UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Phönix der Superbulle !

Seite 3 von 136
neuester Beitrag: 19.12.18 12:42
eröffnet am: 06.02.08 21:58 von: Jorgos Anzahl Beiträge: 3384
neuester Beitrag: 19.12.18 12:42 von: tbhomy Leser gesamt: 583359
davon Heute: 46
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 136  Weiter  

450 Postings, 4666 Tage limac10tja ich meine die zukünftige kursentw. um die aths eiern wir schon lange herum!

 
  
    
26.04.08 13:51
und was passiert? first solar ist zwar kein vergleich weil ganz anders aufgestellt, anderer markt usw usw. aber die halte ich selber recht lange. phönix korrigiert um an der 40 wieder abzufaulen. naja und die zukünftige entwcklg. scheint auch nur "im rahmen" zu liegen. zurzeit isses eine blindpeese. :-)bin trotzdem engagiert.....  

852 Postings, 4577 Tage Wolle1307Phoenex auf Empfehlungsliste!

 
  
    
30.04.08 13:25
...und Kurs geht up!  

3216 Postings, 4695 Tage Börsenfreak89Phoenix: kauf

 
  
    
1
13.05.08 17:37
AUSBLICK/Solarbranche glänzt im 1Q mit weiteren Gewinnanstiegen

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die führenden deutschen Solarunternehmen
werden in dieser Woche erneut kräftige Ergebnisverbesserungen
verkünden können. Einige der im TecDAX gelisteten Konzerne haben ihre
Gewinne im ersten Quartal sogar mehr als verdoppelt, wie Analysten
prognostizieren. Dies könnte allerdings paradoxerweise auch negative
Rückwirkungen auf die Branche insgesamt haben: Denn die hohen Gewinne sind
in der derzeit laufenden kontroversen Diskussion um eine Änderung der
deutschen Solarförderung Wasser auf den Mühlen der Kritiker.

Nachdem die SolarWorld AG bereits Ende April mit vorläufigen Zahlen den
Anfang gemacht hatte, folgen am Mittwoch die Solon AG für Solartechnik und
die Q-Cells AG mit ihren Quartalsausweisen und am Donnerstag dann die ersol
Solar Energy AG sowie die Tec-DAX-Neulinge Phönix Solar AG und centrotherm
photovoltaics AG und noch einmal SolarWorld mit dem vollständigen
Zwischenbericht. SolarWorld hatte bislang mit einem Umsatzplus von 28% und
einer EBIT-Steigerung von 37% die Richtung vorgegeben.

Bei der Q-Cells AG erwarten die von Dow Jones Newswires befragten Analysten
einen Umsatzanstieg im ersten Quartal auf 250 Mio EUR von zuletzt 164 Mio EUR.
Das EBIT hat sich den Prognosen zufolge um etwa 40% auf knapp 51 (Vorjahr: 36)
Mio EUR erhöht, das Nettoergebnis um 34% auf 45 (34) Mio EUR.

Im ersten Quartal hatte sich die Produktionsleistung mit 115 MW bereits mehr
als verdoppelt, wie Finanzvorstand Hartmut Schüning Ende März bereits
auf der Bilanzpressekonferenz angekündigt hatte. Q-Cells erwartet im
Gesamtjahr einen Umsatz von 1,275 (0,859) Mrd EUR. Die EBIT-Marge wird 2008 bei
rund 20% liegen. Dies würde ein EBIT von 252 (197) Mio EUR bedeuten. Den
Nettogewinn ohne Beitrag aus der REC-Beteiligung prognostiziert Q-Cells auf 176
(127) Mio EUR.

Umsatz und Ergebnis der Berliner Solon AG haben sich im ersten Quartal nach
Einschätzung von Analysten sogar mehr als verdoppelt - wenn auch die Basis
noch geringer ist als bei Q-Cells. Den Umsatz sehen die Experten im Schnitt bei
152 Mio EUR nach 75 Mio EUR im Vorjahr. Das EBIT ist den Prognosen zufolge auf
11,9 (5,0) Mio EUR geklettert. Das Nettoergebnis hat sich wohl auf 6,0 (12,2)
Mio EUR halbiert - allerdings nur aufgrund von Sondereffekten. Solon hatte im
Vorjahr einen Veräußerungsgewinn im Nettoergebnis einpreisen
können.

Auch ersol sollte im ersten Quartal einen kräftigen Wachstumsschub bei
allen wichtigen Eckdaten des Konzerns verzeichnet haben. Der Umsatz hat sich
den durchschnittlichen Prognosen zufolge auf 55 Mio EUR gegenüber dem
Vorjahresniveau von 26 Mio mehr als verdoppelt. Das EBIT ist demnach auf 9,1
(4,3) Mio EUR gestiegen, der Nach-Steuer-Gewinn sogar auf 4,9 Mio von zuletzt
nur 1,5 Mio EUR.

Wenig Prognosen sind derzeit noch bei Phönix Solar und Centrotherm zu
haben, da die beiden Unternehmen noch neu im TecDAX sind und die Coverage bei
vielen Analysten derzeit erst startet. Erste Erwartungen zeigen aber auch bei
Phönix und Centrotherm, dass sie dem starken Wachstum der führenden
Branchenunternehmen in nichts nachstehen.

Webseiten: http://www.ersol.de
http://www.solonag.com
http://www.solarworld.de
http://www.q-cells.de
http://www.phoenixsolar.de
http://www.centrotherm-pv.de
-----------
“Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.”

--> http://www.vorkriegsgeschichte.de/ <--

3216 Postings, 4695 Tage Börsenfreak89werden morgen die q-1

 
  
    
14.05.08 15:46
zahlen präsentiert?
---
auch wenn diese positiv ausfallen würden, vieles ist in den kursen schon eingepreist!
-----------
“Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.”

--> http://www.vorkriegsgeschichte.de/ <--

103 Postings, 4267 Tage Leonardos.. zumindest zum teil

 
  
    
14.05.08 16:41
.. 10% plus mehr oder weniger einfach so.. schon fast pervers ;)  

21302 Postings, 5029 Tage JorgosBereit zum Sprung !

 
  
    
14.05.08 16:48
http://www.godmode-trader.de/de/boerse-nachricht/...f-%2Ca852543.html

Der Bulle erfüllt die Erwartungen, die man an ihm gestellt hat !  

3216 Postings, 4695 Tage Börsenfreak89Ne, heute nicht mehr

 
  
    
1
14.05.08 16:54
ist mir zu stark gestiegen. morgen wird der bulle vielleicht noch ein paar pünktchen machen, aber dann erstmal seitwärts denke ich......

konzentriere mich jetzt auf centrotherm
-----------
“Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.”

--> http://www.vorkriegsgeschichte.de/ <--

450 Postings, 4666 Tage limac10super ad hoc meldung!!

 
  
    
14.05.08 20:46
frage wie weit hat sich bereits im vorfeld die aktie verausgabt?! wo finden wir den morgigen kurs???  

21302 Postings, 5029 Tage JorgosGeile Zahlen !

 
  
    
1
14.05.08 20:55
Wir sehen mindestens noch die 50? in diesem Jahr ! Bin froh, dass ich im "Crash" nachgekauft habe !
Phönix wird allen Investierten noch sehr viel Freude bereiten !


14.05.2008 20:29
DGAP-Adhoc: Phoenix Solar Aktiengesellschaft (deutsch)

Phoenix Solar Aktiengesellschaft (News/Aktienkurs) legt Ergebnis des ersten Quartals vor und hebt Prognose

Phoenix Solar Aktiengesellschaft / Prognose/Quartalsergebnis

14.05.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Phoenix Solar AG legt Ergebnis des ersten Quartals vor und hebt Prognose für das Gesamtjahr an

- EBIT-Sprung um 1,8 Millionen Euro - Gesamtumsatzerlöse steigen um 177 Prozent - Auftragsbestand auf neuem Allzeithoch - Vorstand passt Prognose für das laufende Geschäftsjahr an

Sulzemoos 14.05.2008 / Die Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93), ein international führendes Photovoltaik-Systemhaus, legt heute die Zahlen zum 31. März 2008 vor. Aufgrund eines erfreulich guten ersten Quartals 2008 erhöht der Vorstand zudem seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

Vom 1. Januar bis zum 31. März 2008 verzeichnet der Phoenix Solar Konzern einen deutlichen Anstieg der Gesamtumsatzerlöse um 177 Prozent auf 41,6 Millionen Euro (Q1 2007: 15,0 Millionen Euro). Davon entfielen auf das Segment Komponenten & Systeme 25,1 Millionen Euro, was einer Steigerung von 120 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht (Q1 2007: 11,4 Millionen Euro). Das Segment Kraftwerke verzeichnete eine Steigerung um 358 Prozent von 3,6 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf 16,5 Millionen Euro im ersten Quartal 2008.

Die Auslandsumsätze stiegen von 0,9 Millionen Euro im ersten Quartal 2007 auf 6,7 Millionen Euro im Berichtszeitraum. Ursache für die Steigerung ist besonders der Absatzmarkt in Spanien. Die Auslandsquote beträgt damit 16,1 Prozent (Q1 2007: 6,0 Prozent).

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verzeichnet einen Sprung um rund 1,8 Millionen Euro von -1,48 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf 0,36 Millionen Euro im ersten Quartal 2008. Die EBIT-Marge (Verhältnis von EBIT zu Umsatz) ist für ein erstes Quartal typischer Weise niedrig, liegt aber mit 0,9 Prozent deutlich über dem Wert des Vorjahresquartals (Q1 2007: -9,8 Prozent).

Auch das Konzernergebnis nach Steuern hat sich im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich verbessert und beträgt im Berichtszeitraum 0,62 Millionen Euro (Q1 2007: -1,04 Millionen Euro). Bei 6.077.000 Aktien errechnet sich ein Ergebnis pro Aktie von 0,10 Euro (Q1 2007: -0,17 Euro).

Mit einem Auftragsbestand von 231 Millionen Euro zum 31. März 2008 wurde der Vergleichswert zum 1. Januar 2008 (109 Millionen Euro) um mehr als das Doppelte übertroffen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal beträgt die Steigerung sogar 196 Prozent (Q1 2007: 78 Millionen Euro). Für das Segment Komponenten & Systeme liegen Aufträge im Wert von 88 Millionen Euro vor (Q1 2007: 17 Millionen Euro) und für das Segment Kraftwerke von 143 Millionen Euro (Q1 2007: 61 Millionen Euro).

Aufgrund eines erfreulich guten ersten Quartals 2008, einer weiter verbesserten Verfügbarkeit von Solarmodulen, hoher Auftragseingänge sowie erfolgreicher Vertragsabschlüsse in Südeuropa, passt der Vorstand heute seine Prognose für den Phoenix Solar Konzern für das Geschäftsjahr 2008 an. Der Vorstand geht nunmehr von Gesamtumsatzerlösen von über 370 Millionen Euro (bisher deutlich über 300 Millionen Euro) und einem EBIT von über 23 Millionen Euro (bisher rund 18 Millionen Euro) aus. Der Auslandsanteil soll im Geschäftsjahr 2008 auf über 30 Prozent steigen.

Der Quartalsbericht zum 31. März 2008 erscheint am 15. Mai 2008 und kann auf der Internetseite www.phoenixsolar.de unter der Rubrik Investor Relations, Finanzberichte, herunter geladen werden.

Über die Phoenix Solar AG Die Phoenix Solar AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein international führendes Photovoltaik-Systemhaus. Bis Juni 2007 firmierte das 1999 gegründete Unternehmen als Phönix SonnenStrom AG. Mit Gesamtumsatzerlösen von 260 Millionen Euro erzielte der Konzern im Geschäftsjahr 2007 ein EBIT von 22,3 Millionen Euro. Phoenix Solar entwickelt, plant, baut und übernimmt die Betriebsführung von Photovoltaik-Großkraftwerken und ist Fachgroßhändler für Sonnenstrom Komplettanlagen, Solarmodule und Zubehör. Führend ist der Konzern in der Photovoltaik-Systemtechnik. Dabei liegt der Fokus auf der konsequenten Senkung der Systemkosten. Mit einem deutschlandweiten Vertrieb und Tochtergesellschaften in Spanien und Singapur sowie einer Beteiligung in Italien hat der Konzern derzeit über 170 Beschäftigte. Die Aktien der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) sind im regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Am 25. März 2008 wurden die Aktien des Unternehmens in den Technologieindex TecDAX der Deutschen Börse AG aufgenommen.

Ausschlussklausel Die Inhalte dieser Mitteilung dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder eine Anlageempfehlung noch eine Einladung zur Zeichnung oder ein Angebot zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft dar. Die Phoenix Solar AG übernimmt keine Haftung für Verluste, die in irgendeinem Zusammenhang mit dieser Mitteilung oder den bereitgestellten Informationen gebracht werden könnten. Dies gilt insbesondere auch für evtl. Verluste mit Aktien der Phoenix Solar AG.

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen über zukünftige Entwicklungen, die auf aktuellen Einschätzungen des Managements beruhen. Wörter wie 'antizipieren', 'annehmen', 'glauben', 'einschätzen', 'erwarten', 'beabsichtigen', 'können/könnten', 'planen', 'projizieren', 'Prognose', 'sollten' und ähnliche Begriffe kennzeichnen solche vorausschauenden Aussagen. Solche Aussagen sind gewissen Risiken und Unsicherheiten unterworfen, die großteils außerhalb des Einflussbereichs der Phoenix Solar AG liegen, aber deren Geschäftsaktivitäten, den Erfolg, die Geschäftsstrategie und die Ergebnisse beeinflussen. Zu diesen Risiken und Unsicherheitsfaktoren zählen zum Beispiel klimatische Veränderungen, Änderungen in der staatlichen Förderung der Photovoltaik, Einführung konkurrierender Produkte oder Technologien durch andere Unternehmen, Abhängigkeit von Lieferanten und der Preisentwicklung von Solarmodulen, die Entwicklung der geplanten Internationalisierung der Geschäftsaktivitäten, der intensive Wettbewerb sowie der rasche technologische Wandel im Photovoltaikmarkt. Sollte einer dieser oder andere Unsicherheitsfaktoren oder Risiken eintreten oder sich die den Aussagen zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen genannten oder implizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen. Die Phoenix Solar AG hat weder die Absicht noch übernimmt sie die Verpflichtung, vorausschauende Aussagen laufend oder zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren, da diese ausschließlich von den Umständen ausgehen, die am Tag ihrer Veröffentlichung vorliegen.

In einigen Staaten, insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika, könnte die Verbreitung dieser Mitteilung und der darin enthaltenen Informationen nach dem anwendbaren Recht beschränkt oder verboten sein. Diese Mitteilung richtet sich daher ausdrücklich nicht an Personen, die Ihren Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika oder jeder anderen Rechtsordnung haben, innerhalb derer ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung nicht zulässig ist, oder an eine Person, der gegenüber ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung rechtswidrig ist.

Kontakt: Phoenix Solar AG Anka Leiner Investor Relations Hirschbergstraße 8 D-85254 Sulzemoos

Tel. +49 (0) 8135 938-315 Fax: +49 (0) 8135 938-399 a.leiner@phoenixsolar.de www.phoenixsolar.de

Amtsgericht München HRB 129117 Ust-ID Nr. DE 812868419

14.05.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

-------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: Phoenix Solar Aktiengesellschaft Hirschbergstraße 8 85254 Sulzemoos Deutschland Telefon: +49 (0)8135-938-000 Fax: +49 (0)8135-938-099 E-Mail: kontakt@phoenixsolar.de Internet: http://www.phoenixsolar.de ISIN: DE000A0BVU93 WKN: A0BVU9 Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

-------------------------------------------------- -------

ISIN DE000A0BVU93

AXC0278 2008-05-14/20:28
 

4620 Postings, 4749 Tage Nimbus2007Vergleich Phoenix mal mit Aleo Solar...

 
  
    
1
14.05.08 21:04
da kann ich einfach nur lachen. Phoenix ist das Geld nicht wert, was immo für eine Aktie verlangt wird. Alleine der Umsatz ist im Vergleich zu Aleo lächerlich. frage mich eh, was ein solcher Zockerwert im Tec-Dax verloren hat. Aleo wäre da deutlich besser aufgehoben gewesen.  

21302 Postings, 5029 Tage JorgosDann sei doch froh, dass Du in dem richtigen

 
  
    
1
14.05.08 22:31
Wert investiert bist. Glückwunsch !
Ich bleibe weiterhin in dem Zockerwert des Tec-Dax investiert.  

1649 Postings, 4633 Tage Andreanodie Zahlen sind ein witz

 
  
    
14.05.08 22:32
Ebit bei rund 300.000 euro, d.h. Gewinn in Q1 bei
Phoenix hat ne Markt Cap von knapp 300 Millionen

Solon hat nen Ebit von 12,5 Millionen für Q1, das ist in etwa das 40fach zu Phoenix
Markt Cap bei 600 Millionen, berechnet man die Blase von phoenix auf solon um, macht das für solon ne Markt Cap von 12 Milliarden und nen Kurs von 966 Euro

geil oder :) Börse ist so unverständlich...
 

2232 Postings, 4836 Tage TraderonTourDa muss ich Nimbus recht geben

 
  
    
14.05.08 23:06
Egal was man bei Aleo und Phönix vergleicht, frage ich mich ernsthaft wieso nicht aleo mit Phönix den Kurs vertauscht (Aktienanzahl gleich)- das wäre aus fundamentaler Sicht gerechtfertigt. Aber ich kenne die Rahmenbedingungen bei aleo und bin mir sicher dass es bald aufwärts geht- zu Phönix kann ich nicht viel sagen; nur bezügl. dieses Vergleichs rate ich euch vorsichtig zu sein. Aber allen noch viel Erfolg!
-----------
Mit freundl. Grüßen TraderonTour

21302 Postings, 5029 Tage JorgosDanke für die Hinweise !

 
  
    
15.05.08 00:25
WEnn ich mir den Chart von Aleo ansehen, rate ich jedoch zur Vorsicht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Markt immer Recht hat !
Ein TIpp: An der Börse wird die Zukunft gehandelt.
Bin auch immer dankbar für Tipps, aber bei Aleo würde ich momentan nicht reingehen. Der Chart sieht grausam aus. Und ich verfahre immer nach der Devise, dass der Markt immer Recht hat. Bisher fuhr ich damit immer ganz gut. Aber keiner kann die Kurse der Zukunft voraussagen. Vielleicht habt Ihr ja den richtigen Riecher !  

21302 Postings, 5029 Tage JorgosDer Bulle kann laufen !

 
  
    
15.05.08 13:20

21302 Postings, 5029 Tage JorgosPrall gefüllte Bücher !

 
  
    
1
15.05.08 13:21

21302 Postings, 5029 Tage JorgosDas Momentum in der Aktie ist schon gewaltig.

 
  
    
26.05.08 13:33
Jetzt marschiert der Bulle Richtung 50 ! Den Bullen werde ich noch länger reiten :;))
 

25951 Postings, 6714 Tage Pichelheute gekauft DB68BK

 
  
    
29.05.08 14:19
-----------
Wilhelm Busch: "Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt."

Gruß Pichel

450 Postings, 4666 Tage limac10ja alle zittern sich schon wieder heraus, angst und scheißende gier wow...

 
  
    
29.05.08 16:05
kaum kommt ein dämlicher komentar von noch viel dämlicheren menschen, nämlich den politikern (so nennt man wohl diese schmarotzende, völlig überflüssige zucht) und bums rennen die kleinen lemminge. naja immer runter den berg.... wers braucht. du bist da ziemlich tapfer! kaufen wenn die kanonen donnern. ich meine, wer alle unternehmne in einentopf wirft nur weil solar draufsteht wird nur mistigen brei zustande bekommen. was hat phönix mit q cells o.ä. zu tun? auf gute zeiten bei 55€ voila...  

25951 Postings, 6714 Tage Pichelmein Ziel 57 Sl 43,2

 
  
    
29.05.08 16:09
-----------
Wilhelm Busch: "Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt."

Gruß Pichel

25951 Postings, 6714 Tage Pichelgut ,gestern etwas zu früh eingestiegen

 
  
    
30.05.08 11:37
aber dafür heute wieder entschädigt :-)

PHOENIX SOLAR startet durch, wenn...    



30.05.2008 10:43  

Phoenix Solar - WKN: A0BVU9 - ISIN: DE000A0BVU93

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 46,85 Euro

Rückblick: Die Aktien der PHOENIX SOLAR konnten im Mai über ihr bisheriges Allzeithoch bei 42,85 Euro ansteigen und somit den langfristigen Aufwärtstrend erneut bestätigen. Damit befindet sich die Aktie in einem Bullenmarkt, mit den entsprechenden Erfolgswahrscheinlichkeiten auf der Käuferseite.

Kurzfristig konsolidiert die Aktie oberhalb des alten Hochs in einer engen Spanne zwischen 42,85 Euro und 48,60 Euro seitwärts. Angesichts eines kurzfristig intakten Aufwärtstrends ist diese Konsolidierung zunächst als Fortsetzungsformation einzuordnen.

Charttechnischer Ausblick: Gelingt der PHOENIX SOLAR - Aktien in den kommenden Tagen der Ausbruch über 48,60 Euro per Tagesschlusskurs, so würde dieses neue Kaufsignal weiteres Aufwärtspotenzial bis auf ca. 55,00 Euro frei machen. Eine genaue Kurszielprognose erweist sich aufgrund des neuen Allzeithochs als schwierig.

Bricht die Aktie jedoch kurzfristig ein und fällt per Tagesschluss unter 42,85 Euro zurück, so wäre eine Korrektur bis auf ca. 37,10 Euro zu erwarten.




-----------
Wilhelm Busch: "Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt."

Gruß Pichel
Angehängte Grafik:
3116.gif (verkleinert auf 79%) vergrößern
3116.gif

1336 Postings, 5539 Tage letzauEin Bulle zeigt Momentum!

 
  
    
1
30.05.08 12:23
während andere Solarwerte stark unter die Räder kamen, startet Phoenix einen Angriff auf das ATH  

21302 Postings, 5029 Tage JorgosHeute sahen wir schon die 52 !

 
  
    
02.06.08 23:21
Aber bisher hat Phönix bei allen runden Kursen mehrer Anläufe benötigt (bei 20, 30, 40,...). Danach läuft es aber dann immmer wie am Schnürchen zum nächsten runden Kurs :;))
Mein Bulle gefällt mir. So schnell werde ich nicht absteigen ! :;)  

1140 Postings, 4329 Tage Mic68Phoenix mit Intersolar AWARD 2008 ausgezeichnet

 
  
    
16.06.08 19:12
Lesen Sie nun eine Original-Pressemitteilung des Herausgebers:
Phoenix Solar AG, Sulzemoos!


Phoenix Solar AG mit Intersolar AWARD 2008 ausgezeichnet
- Innovationspreis für Montagesystem Phoenix Power Bridge®
- Brücke zwischen Technik und Ästhetik

  Sulzemoos/München (iwr-pressedienst) - Die Phoenix Solar AG wurde auf der weltweit größten Solarmesse, der Intersolar in München, am 12.06.2008 mit dem Intersolar AWARD 2008 ausgezeichnet. Der erstmals vergebene Intersolar AWARD soll die Innovationskraft der Photovoltaik- und Solarthermiebranche stärker sichtbar machen und als eine Plattform für Innovationen die Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit stärken. Insgesamt wurden drei Gewinner in der Kategorie Photovoltaik und ein Gewinner aus der Solarthermie ausgezeichnet. Das Montagesystem Phoenix Power Bridge® hat die Kriterien der Jury: hoher technischer Innovationsgrad, technologischer Nutzen und nicht zuletzt Erhöhung der Wirtschaftlichkeit erfüllt.

  Jörg Fernsler, Produktmanager bei der Phoenix Solar AG nahm die Auszeichnung für die Phoenix Power Bridge® entgegen. Für das neuartige Aufdach-Montagesystem stand die Architektur Pate: Aus dem Brückenbau stammt die Kernidee, die Kräfte, die auf das Dach wirken, so zu verteilen, dass die Dachsparren nachweislich entlastet werden. Damit entfallen die sonst üblichen Statiknachweise, wobei die Stabilität des Montagegestells und der Erhalt der Dachstatik zu jeder Zeit gewährleistet sind. Deshalb können dank der Power Bridge® auch solche Dächer mit Photovoltaikanlagen ausgestattet werden, die bislang aufgrund der Statik nicht für eine Montage geeignet waren.

  Auch die betriebswirtschaftlichen Vorteile des Systems überzeugten die
Jury: dank der großen Stützweitenabstände benötigt der Installateur nur ein Drittel der sonst erforderlichen Dachhaken, was die Montagezeit um bis zu 40 Prozent verkürzt. Als weiterer Pluspunkt der Power Bridge® wurde der Aspekt Ästhetik berücksichtigt -  bislang ungewöhnlich bei einem
Montagesystem: gebogene Schienen verleihen dem System ein anspruchsvolles Design. Es entsteht eine einheitliche Optik ohne Abstände zwischen den Modulen.

  "Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Intersolar AWARD unsere Innovationskraft unter Beweis stellen konnten. Es ist unser Bestreben, durch permanente Innovation die Kosten für PV-Strom zu senken und damit der Grid Parity näher zu kommen. Gerade vor dem Hintergrund ständig steigender Materialpreise kommt hier Erfindungen wie der Phoenix Power Bridge®, die eine deutliche Materialeinsparung gegenüber den bisherigen Lösungen verspricht, eine besondere Bedeutung zu," so Manfred Bächler, Vorstand Technik der Phoenix Solar AG.


Der Intersolar AWARD

In diesem Jahr lobten die Veranstalter der Intersolar, die Solar Promotion GmbH und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG, in Kooperation mit dem Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) erstmalig den Intersolar AWARD aus. Die Jury setzte sich zusammen aus Experten der Solarbranche und bekannten Journalisten der Fachpresse: Dr. Volker Buddensiek, Chefredakteur der Zeitschrift "Sonne, Wind und Wärme", Dr.
Harald Drück, Leiter des Forschungs- und Testzentrums für Solaranlagen an der Universität Stuttgart, Dr. Stefan Glunz, Leiter der Abteilung Siliziumsolarzellen des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme und Karsten Schäfer, Chefredakteur der Zeitschrift "Photovoltaik".


Über die Phoenix Solar AG

Die Phoenix Solar AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein international führendes Photovoltaik-Systemhaus. Bis Juni 2007 firmierte das 1999 gegründete Unternehmen als Phönix SonnenStrom AG. Mit Gesamtumsatzerlösen von 260 Millionen Euro erzielte der Konzern im Geschäftsjahr 2007 ein EBIT von 22,3 Millionen Euro. Für das Geschäftsjahr
2008 erwartet der Phoenix Solar Konzern im In- und Ausland einen Umsatz von über 370 Millionen Euro. Phoenix Solar plant, baut und übernimmt die Betriebsführung von Photovoltaik-Großkraftwerken und ist Fachgroßhändler für Sonnenstrom Komplettanlagen, Solarmodule und Zubehör. Führend ist der Konzern in der Photovoltaik-Systemtechnik. Dabei liegt der Fokus auf der konsequenten Senkung der Systemkosten. Mit einem deutschlandweiten Vertrieb und Tochtergesellschaften in Spanien und Singapur sowie einer Beteiligung in Italien hat der Konzern derzeit über 170 Beschäftigte. Die Aktien der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) sind im regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Am 25. März
2008 wurden die Aktien des Unternehmens in den Technologieindex TecDAX der Deutschen Börse AG aufgenommen.


Sulzemoos/München, den 16. Juni 2008


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Phoenix Solar AG wird freundlichst erbeten.
         

Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Frau Andrea Zepf, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Phoenix Solar AG, gerne zur Verfügung.
Hirschbergstr. 8
D-85254 Sulzemoos
Tel:    08135-938-313
Fax:    08135-938-399
E-mail: mailto:a.zepf@phoenixsolar.de
Internet: http://www.phoenixsolar.de
 

21302 Postings, 5029 Tage JorgosPhönix tut sich wie immer schwer mit

 
  
    
18.06.08 12:33
einer neuen Zehner-Ziffer :;)) Wie bei der 40,30,... kämpft Phönix jetzt auch schon länger mit der 50 ! Wenn sie dann endgültig fällt, dürfte es wieder schnell Richtung 60 laufen !  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 136  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben