UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Celgene - Attraktive Kaufgelegenheit?

Seite 1 von 41
neuester Beitrag: 08.01.20 18:14
eröffnet am: 02.09.17 09:56 von: Feuerstern Anzahl Beiträge: 1004
neuester Beitrag: 08.01.20 18:14 von: 906866 A Leser gesamt: 227325
davon Heute: 94
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 41  Weiter  

6 Postings, 877 Tage FeuersternCelgene - Attraktive Kaufgelegenheit?

 
  
    
7
02.09.17 09:56
Der Nasdaq Biotechnologie hat in dieser Woche erneut stark zugelegt und darüber hinaus ein recht starkes Kaufsignal generiert. Vieles deutet nun darauf hin, dass der Index seine zweijährige Korrekturbewegung abschließen kann und eine neuerliche Rally bevorsteht. Ich habe mir daher einige Werte näher angeschaut und analysiert, welche bei einer solchen Rally überproportional zulegen sollten. Ich bin dabei bei Celgene hängen blieben. Im Gegensatz zum Index konnte sich die Aktie gut halten und befindet sich unmittelbar vor dem Ausbruch auf ein neues Allzeithoch. Ich halte das aktuelle Kursniveau aus den folgenden drei Gründen für kaufenswert.

1. Die Marktstellung: Celgene ist unter den Biotechwerten ein Schwergewicht und hat bereits einige Zulassungen für ihre Medikamente bekommen. Dies sorgt für einen soliden Umsatz und Gewinn und so ist das Unternehmen, im Gegensatz zu vielen kleinen Werten nicht von dem Erfolg eines einzigen Medikamentes abhängig. Dies macht die Aktie auch für konservative Anleger interessant, da massive Kursrückschläge sehr unwahrscheinlich sind.

2. Die Wachstumsaussichten: Trotz der bereits erreichten Größe, kann Celgene immer noch glänzende Wachstumsraten vorweisen. Bis 2021 wird beim Gewinn, sowie beim Umsatz eine Verdopplung erwartet, was ein Wachstum von 20% pro Jahr bedeuten würde. Davon können viele Unternehmen dieser Größe nur träumen. Ich halte die Prognosen sogar noch für sehr konservativ, da jederzeit eine weitere Zulassung kommen kann, die für weitere Einnahmeschübe sorgen würde.

3. Die Bewertung: Trotz dieser brillanten Wachstumsaussichten ist Celgene aktuell mit einem KGV von 18 und 14,5 für das kommende Jahr bewertet. Das liegt deutlich unter dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre von 42. Auch im Vergleich mit der Peer-Group ist das Unternehmen sehr günstig bewertet und lässt im Falle einer erneuten Rally des Biotechsektors viel Wertsteigerungspotenzial zu.

Celgene ist im Biotechsektor meiner Meinung nach ein absoluter Top-Pick. In meinen drei Hauptgünden habe ich noch nicht einmal die prall gefüllte und sehr aussichtreiche Pipeline erwähnt. In einem halbwegs gutem Marktumfeld sollte man mit dieser Aktie überdurchschnittliche Rendite bei recht geringen Risiko erzielen. Andere Werte wie Exelixis und Medigene bieten vielleicht mehr Potenzial, sind in meinen Augen aber eher für Trader geeignet. Celgene kann sich ziemlich unbesorgt ins Depot legen und liegen lassen. In den nächsten drei Jahren sollten mindestens 100% drin sein. Bitte schreibt auch in diesem Thread auch eure Meinung zu Celgene oder allgemein zu einer erneuten Inwertsetzung des Biotechsektors. Was sind da eure Favoriten?  

2698 Postings, 1573 Tage Petrus-99Hallo Feuerstern

 
  
    
2
02.09.17 11:58
Danke für Deine Einschätzung. Auch aus diesen Gründen bin ich hier vor ein paar Wochen eingestiegen. Für michvgibtces noch einen weiteren Grund:
Trotz der nicht gerade geringen MK von 92 Mrd. EUR kann Celgene durchaus zum Übernshmeziel werden. Das könnte so ähnlich wie bei Actelion zu einer Kursralley führen.  Da kann es schnell mal auf 130?/Share hochlaufen.  

6 Postings, 877 Tage FeuersternDu hast Recht,

 
  
    
1
02.09.17 13:41
das könnte wirklich noch für zusätzliche Fantasie im Kurs sorgen. Aber ich denke die 130 Euro sollten bereits in den nächsten drei bis vier Wochen möglich sein und das ohne, irgendwelche überraschenden Kurstreiber auftreten. Der Nasdaq Biotechnolgie sollte die nächsten Tage einen ziemlichen Lauf haben und wenn bei Celgene erst das Allzeithoch fällt, gibt es kein Halten mehr. Dafür ist Celgene einfach noch zu günstig bewertet.  

2698 Postings, 1573 Tage Petrus-99Ja, stimmt!

 
  
    
1
02.09.17 13:56
130 Mrd. MK wäre wohl das bessere Ziel. Positiv finde ich auch, dass Celgene bei BB Biotech inzwischen mit 12,1% die zweitgrößte Position ist. Die recherchierten in der Vergangenheit meist auch gut.  

6 Postings, 877 Tage FeuersternBB Biotech

 
  
    
02.09.17 19:50
hatte ich auch schon als mögliches Investment im Blick, weil die ja in jedem Fall von einer positiven Entwicklung im Biotechsektor profitieren würden und die stattliche Dividendenrendite ist auch sehr verlockend. Aber wie du gesagt hast, ist Celgene die zweitgrößte Position im Portfolio und das wohl nicht ohne Grund. Ich gehe deshalb hier, wie in der Vergangenheit, von einer deutlich höheren Performance aus.  
Angehängte Grafik:
chart.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
chart.png

2698 Postings, 1573 Tage Petrus-99Favoriten

 
  
    
05.09.17 09:25
Feuerstern, du fragtest nach Favoriten: ich denke da an Morphosys, Alberio Pharma und Idorsia (Nachfolger Actelion). Hier sehe ich auf Sicht von 3 Jahren erhebliches Potenzial.  

360 Postings, 1435 Tage 906866 AJa, Morphosys

 
  
    
06.09.17 22:00
habe auch ich schon seit zwei Jahren im Blick. Ich hatte sie dreimal als Tradingposition gekauft und dreimal hat sie mich enttäuscht. Normalerweise würde jedes Biotechunternehmen mit der ersten Zulassung eine regelrechte Rally hinlegen. Anders bei Morphosys, gute Unternehmensnachrichten sorgen gerade mal für 1-2 Tage für steigene Kurse und ist wieder Schluss. Noch scheinen die Leerverkäufer den Kurs unter Kontrolle zu haben, aber langfristig sollte sich da in der Tat sehr viel Potenzial ergeben. Aber ich warte mit dem Einstieg noch auf ein klares Signal, einen nachhaltigen Sprung über die 68 zum Beispiel.  

360 Postings, 1435 Tage 906866 AWas ist denn bloß los?

 
  
    
26.10.17 15:31
Über 15% im Minus, weil die Umsatzschätzungen knapp verfehlt wurden und der Ausblick fürs nächste Quartal minimal gesenkt wurde.(von 7,30-7,35$ auf 7,25-7,35). Dass die Zahlen sonst solide waren interessiert wohl niemanden. Wenn die Wallstreet die Aktie jetzt noch weiter runterhaut dann weiß ich auch nicht mehr.  

360 Postings, 1435 Tage 906866 ADer RSL ist einfach bei 11!

 
  
    
26.10.17 15:34
So tief war er bei Celgene noch nie!  

144 Postings, 1010 Tage IndiaHotelSchöne Trading Chance

 
  
    
26.10.17 16:45
Der Kurssturz heute wirkt doch ziemlich übertrieben. Bin zu97$ rein und setze hier auf eine schnelle Erholung  

2090 Postings, 2044 Tage Kater Mohrleich denke

 
  
    
26.10.17 16:54
jetzt ist alles negative im Kurs drin.
Bin mal mit 83,68? rein und werde langfristig halten.  

1413 Postings, 1231 Tage 2much4uAuch eingestiegen

 
  
    
26.10.17 17:40
Obwohl ich im Moment mit Evotec und Morphosys große Verluste einfahre, bin ich doch in Celgene eingestiegen! Nur weil die Prognose minimal gekürzt wurde, ist so ein weiterer Absturz auf ein Fast-3Jahres-Tief völlig übertrieben.

Die ganze gute Entwicklung der letzten 3 Jahre wurde abverkauft, nur weil die Prognose etwas gekürzt wurde. Zudem ist 2016 Celgene im Bereich $ 96 bis 98 dreimal nach oben gedreht, von da her auch eine schöne charttechnische Unterstützung.  

23 Postings, 858 Tage 7011ccmTradingchance

 
  
    
26.10.17 18:29
Ich bin heute bei 85 € eingestiegen. Wenn man sich den Chart anschaut, bin ich der Meinung, das jetzt ein guter Einstiegspunkt erreicht ist. Allein heute über -18%. Vor einer Woche lag die Aktie bei gut 115 €.

Grüsse 7011ccm  

143 Postings, 2611 Tage Murmeltier7Wilkommen im Club,

 
  
    
26.10.17 19:23
irgendwann wird sich die Aktie erholen, grudsätzlich ist kurzfristig alles möglich nach oben wie nach unten. Wenns weiter runter geht, könnte ich mir auch ein ausgeweitetes ARP vorstellen und Insiderkäufe.  

887 Postings, 1203 Tage Doppeldecker@murmeltier

 
  
    
26.10.17 20:39
Der Vergleich mit Gilead taug ja nur bedingt, aber wenn ich da leidvoll dran denke, wie lang es da noch runter ging, bis Besserung in Sicht war. Ich bin gespannt, ob die nächsten Tage wenigstens eine kleine Erholung einsetzt.  

360 Postings, 1435 Tage 906866 ANach allen Regeln der Marktechnik

 
  
    
3
27.10.17 10:58
dürfte Celgene heute eine Erholung starten, da sie sich erstens an einer sehr soliden Unterstützung befinden, zweitens die Aktie massivst überverkauft ist (RSI von 10) und drittens der gestrige Kursrutsch einfach nur maßlos übertrieben war.  

18 Postings, 823 Tage MPaymassive Unterbewertung...

 
  
    
1
27.10.17 14:24
Wenn Celgene die EPS Ziel von 12.5 für 2020 tatsächlich erreicht bzw. Ozanimod alle eigenen Erwartungen erfüllt, kann man Celgene mit einem 2020 KGV von ca 8 wohl zu den günstigsten Wachstumswerten von Amerika zählen! Bin bei 114 eingestiegen und bereue zwar etwas die Gewinne bei 147 nicht mitgenommen zu haben, wer jedoch zu den aktuellen kursen verkauft bzw gestern noch verkauft hat versteht meiner Meinung nach nicht sehr viel von Börse...(Sei gierig wenn alle ängstlich sind!) Glaube wenn ich das richtig verstanden habe wird bis ende Jahr noch Updates zu Ozanimod erwartet oder? Wie verhaltet ihr euch aktuell, kauft ihr nach?  

18 Postings, 823 Tage MPay...

 
  
    
27.10.17 14:30
denke als möglicher kurstreiber könnten übernahmespekulationen sorgen...  

1905 Postings, 1242 Tage sfoaheute 100 Stck. in's Depot gelegt -

 
  
    
1
27.10.17 14:48
Kauf bei 87,24 und 87,25 Euro (Xetra).
Bin in meinem Depot übergewichtet bei BB Biotech investiert (500 Stck.). Da ich ein Pharma-, Medizin- und Biotech-Fan bin (u.a. im Depot stark gewichtet mit weiteren Werten: Novartis, Roche, J&J, FMC), habe ich mal geschaut, wo mittelfristig (auf 1-2 Jahre) bei "überschaubarem Risiko" noch etwas zu holen ist. Bin bei der grössten BBB-Beteiligung hängen geblieben. Und der derzeitige Rücksetzer von rd. reichlich 20% hat mich gereizt ;-) Celgene ist zwar unter den Biotechs schon ein recht "schwerer Dampfer" mit kurzfristig/mittelfristig begrenztem Potenzial, aber an startups traue ich mich niemals ran, weil mir dort die Fantasien mit oft nur einem "Überflieger" in der oft (noch) schmalen Pipeline zu euphorisch sind. Ich achte stärker auf Chance-Risiko-Verhältnis weil ich ein schlechter Verlierer bin ;-)
Bei Celgene ist mir die Volatilität überschaubar, aber nicht ganz aus dem Blick zu lassen! Egal, ob wir jetzt nochmals unter Linien um die 80 oder 75 Eu fallen; mittelfristig auf 1-2 Jahre erwarte ich aus der Pipeline (nachgoogeln! gute Aussichten! Phase III-Sachen noch in diesem und nächsten Quartal!) aber noch ein paar saugute Nachrichten, die den Kurs locker in Richtung 130 Eu / 160 US$ bis hin zur Kursverdoppelung laufen lassen können. Das ist kein Zweckoptimismus, das ist meine eigene Info-Recherche aus den Informationen, die man sich aus versch. Publikationen (Celgene selbst; bei BB Biotech/Erwartungen etc.) holen kann. Zu viele "schlechte Zulassungs-Nachrichten" mal ausser acht gelassen. Nun schaue ich mir erst mal die Entwicklung in den nächsten Wochen Und Monaten von der Seitenlinie aus an.... und hoffe, dass ich mit meinen Erwartungen zur  kurstechnischen Entwicklung richtig liege. Wenn nicht, dann wäre es auch nicht das erste Mal ;-( Nur meine Meinung, keine Empfehlung.    

18 Postings, 823 Tage MPay...

 
  
    
1
27.10.17 15:06
danke für die umfassenden infos und ansichten... du scheinst noch etwas besser als ich informiert zu sein, wie siehst du, bzw stehen denn die Erfolgsaussichten zu ozanimod? Celgene hat in den langfristprognosen diese ja bereits mit drin, Studiendaten sind sehr vielversprechend, glaubst du nach deinen Recherchen dass deren Zulassung eine reine Formsache ist?  

274 Postings, 1005 Tage Eisbär 67bin jetzt mal rein

 
  
    
27.10.17 15:42
Bin jetzt mal mit einer ersten Position bei EUR 85,35 rein. Ich denke das wir den Boden gesehen haben und falls nicht kaufe ich bei EUR 75 nochmal nach. Was denkt ihr?
 

18 Postings, 823 Tage MPayich denke...

 
  
    
27.10.17 16:25
wird sich zwischen 80 und 85 euro einpendeln und dann geht's mal schnell hoch um 10-15%, sieht man ja meistens bei werten die so unter die räder kommen...und dann wird sich 10 -15% höher als der heutige kurs stabilisieren und eher seitwärts laufen bis neue Nachrichten kommen. ist so meine Erfahrung...aber denke wenn nicht gerade noch mehr Flops in der Pipeline auftreten, ist das abwärtsrisiko sehr gering in nächster zeit. bei einem Studiuenerfolg oder Zulassung kann dafür eine sehr starke kursexplosion eintreten...die Stimmung hier ist übertrieben schlecht, und das bei einem starken wachstumswert, total irrational zurzeit  

274 Postings, 1005 Tage Eisbär 67MPay

 
  
    
27.10.17 16:45
Danke für deine Einschätzung. Ich glaube auch das die negativen News mehr als eingepreist sind aber so wie es momenatn in den USA aussieht gehts es doch noch etwas weiter runter. Vieleicht kaufe ich kommende Woche nochmal nach.  

18 Postings, 823 Tage MPaykein problem,...

 
  
    
1
27.10.17 17:18
ich habe das heute auch etwas so erwartet, vielleicht nicht gerade in diesem ausmass, obwohl sie sich ja schon wieder etwas fängt. ist ja oft so dass am tag oder auch den folgenden 2 tagen nach dem crash noch weiter sinkt, bevors dann stärker dreht, habe das bei den meisten werten die letzten Monaten beobachtet, dieses beschriebene muster. positv zu werten ist, wenn es nachhaltig dreht, negativer, wenn sie sich etwa 10-15% oberhalb in eine seitwärtsbewegung begiebt. ich hatte gester bei minus 17% schon den finger auf dem Sell Knopf, dann dachte ich, ich bin doch nicht so ein idiot wie die anderen, und verschenke meine Aktien einer hochprofitablen wachstumsfirma...:)mich hat dieser crash der letzten 2 Wochen etwa 35% Rendite bei diesem wert gekostet, trozdem spüre ich das in meinem Portfolio kaum, da ich breit aufgestellt bin meine anderen werte sich sehr stark entwickelt haben. ich denke Celgene ist eine Spekulation auf Ozanimod, wird das ein voller erfolg, wird/muss sich der kurs die nächsten 5 jahre verdreifachen, wird es ein flopp, dann werden wir noch wesentlich tiefer fallen. ich denke hier sollte nur so eine grosse position gehalten werden, die sich durch andere werte abfedern lässt (bei mir sind es ca 4% des Vermögens), werde aber bei guten kursen eher reduzieren  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 41  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben