UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

CRASH-WETTE!!!! Entweder Korrektur oder als Weihnachtsmann am FKK-Strand

Seite 2 von 4
neuester Beitrag: 04.08.01 14:38
eröffnet am: 04.03.00 13:34 von: Brad Pitt Anzahl Beiträge: 81
neuester Beitrag: 04.08.01 14:38 von: preisfuchs Leser gesamt: 15733
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 Weiter  

21799 Postings, 7208 Tage Karlchen_IOb und wann es einen Crash geben wird, weiß ich natürlich auch nicht. Aber

 
  
    
06.03.00 10:34
was ich mich überrascht, ist die Auffassung, daß er fast keine wirtschaftlichen Konsequenzen haben wird.

Ein Beispiel: Ende der 80'er Jahre stand der Nikkei-Index bei 40.000. Dann platzte die Blase, und viele Bewertungen - insbesondere von Immobilien - mußten stark zurückgenommen werden. Die Abschreibungen bei Eigentumstiteln waren enorm, und es hat im japanischen Finanzsystem enorm gekracht. Bis heute hat sich die japanische Wirtschaft, die in den 80'er Jahren allgemein als vorbildlich galt, von den Folgen nicht erholt.

In den USA wird die Konjunktur derzeit im wesentlichen vom privaten Verbrauch getrieben, der von steigenden Einkommen herrührt, die nicht zuletzt auf einem Anstieg der Aktienkurse basieren. Die Amerikaner sind massiv in die private Verschuldung gegangen ( negative Sparquote), und wenn jetzt die Aktienkurse herunterrauschen würden, hätte das enorme Folgen für die Konjunktur - und zwar weltweit. Also: Nicht allzu unbefangen die Sachlage betrachten.  

57357 Postings, 7242 Tage KickyErstaunlich ist,dass der Crashindex von -8 auf 0 gestiegen ist

 
  
    
06.03.00 10:41

3148 Postings, 7182 Tage short-sellerRe: CRASH-WETTE!!!! Entweder Korrektur oder als Weihnachtsmann am FKK-Strand

 
  
    
06.03.00 13:30
An einen Crash glaube ich derzeit (noch) nicht, wohl aber an eine Korrektur (evt. schleichend).

Die Unternehmensbewertung steht nicht mehr in angemessenem Verhältnis zum Unternehmenswert (gilt natürlich nicht für alle AG's). Diese Überbewertungen müssen sich bald abbauen, sonst krachts wirklich eines Tages.

Das von Mr. Anderson angesprochene Beispiel Tulpenzwiebeln ist im Moment damit vergleichbar daß die Aktie nicht mehr als Aktie, sondern als Spiel gesehen wird. Es wird blind gekauft, ohne das Unternehmen zu kennen. Die schnelle Mark verlockt. Einst wurden in Amsterdam horrende Preise für Tulpenzwiebeln ausgegeben. Es galt als schick und nobel Tulpen zu besitzen. Folglich passierte das was nach den Gesetzen der Marktwirtschaft passieren mußte. Der übergroßen Nachfrage stand halt nur ein begrenztes Angebot gegenüber und daraus resultierten drastisch steigende Preise. Wenn ich mich recht entsinne, waren ein paar seltene Zwiebeln so viel wert wie ein Haus. Heutzutage erscheint uns das unverständlich. Wer aber mal überlegt, merkt daß wir heute keine andere Situation haben. Da wird für ein Laden, der noch auf Jahre hinaus Verluste macht und es dabei nicht absehbar ist, ob es diese Firma in ein paar Jahren überhaupt noch gibt, ein horrender Preis bezahlt. Bestes Beispiel Fluxx.com, da müßte im Moment eine Bewertung pro registrierten Nutzer (aktive Spieler nur rund. 20%) von knapp 20.000,- DM zu Stande gekommen sein. Im Moment wird der Preis einer Aktie nur noch durch die Nachfrage hochgetrieben und nicht durch das Gewinnwachstum. Stellt Euch selbiges mal bei dem Grundnahrungsmittel Brot vor. Da würde auch nur bis zu einer gewissen Grenze gekauft. Angenommen ein Brot würde 100 DM kosten. Da würden sich viele überlegen auf Alternativen umzusteigen. Genau das wird bald an der Börse (insbes. am NM) passieren. Gleiches passierte schließlich auch mit den Tulpenzwiebeln.

Grüße

Shorty  

239 Postings, 7248 Tage LogainRe: CRASH-WETTE!!!! Entweder Korrektur oder als Weihnachtsmann am FKK-Strand

 
  
    
06.03.00 14:01
Hallo allerseits,

mit Optionen auf Tulpenzwiebeln (ja, so was gab es damals schon) hat sich uebrigens ein beruehmter Maler ruiniert. Wer war es?

Logain

P.S.: Ich schliesse mich weitgehend mr.anderssons Meinung an, nur an deutlich hoehere Kurse zum Jahresende glaube ich nicht so recht.  

4312 Postings, 7296 Tage Idefix1Wie prognostiziert: Der Auslöser einer "Korrektur" wird der Dow

 
  
    
06.03.00 21:51
Man nimmt ihn nicht mehr ernst, den ehrwürdigen Index, aber er wird den Funken für alle Indizes liefern. Die Nas hat auch schon mal eines auf die Mütze gekriegt (nicht der Rede wert, werden die Optimisten sagen - je mehr dies sagen, desto sicherer wird es der Rede wert sein).

Der Dow hat eine idealtypische bear-market-rallye hinter sich. Das Kursziel von 10.400 hat er erreicht und ist sofort wieder umgefallen - ein Zeichen für sehr viele zitterige Hände. Daß es allerdings so schnell geht, hätte ich auch nicht gedacht - sonst hätte ich heute weiter puts aufgestockt.


Anschnallen ? - Erst wenn der Dow wieder schnell unter 10.000 sinkt und neue Lows in einem klassischen Abwärtstrend macht - dann dürften die Bullen ausgespielt haben - aber bis dato dürfen sie hoffen.

By the way - dies ist mein 1000. Posting - ich habe scherzhafterweise zu einem Freund vor Weihnachten gesagt, der Crash kommt erst, wenn ich mein 1000. Posting abgeliefert habe - denke erst jetzt dran - bin noch nicht richtig vorbereitet und zu hoch investiert - also bitte gemach !!!!

Gruß   Euer  Idefix
 

4312 Postings, 7296 Tage Idefix1Ergänzung: Best und Worst Case Szenario

 
  
    
06.03.00 21:58
Best Case:

Der Dow oszilliert unter heftigen Schwankungen zwischen 9.700 und 10.500 (sehr grob) und macht keine neuen (gravierenden) Lows - dann dürfte in Old Germany die Party unter ebenfalls heftigen Schwankungen weitergehen - insbesondere am NM.


Worst Case:

Der Dow geht bereits diese Woche - z.B. am Mittwoch - auf neue Lows und entfaltet eine solche Dynamik, daß alle Indizes tangiert werden - und endlich die ersehnte (zumindest von manchen) weltweite Korrektur kommt.

 

776 Postings, 7400 Tage kaeseottoExakt, mr andersson hat es kapiert!

 
  
    
06.03.00 22:25
Seit Ende Dezember 1999 hat sich herumgesprochen, dass die New Economy die Old Economy ablöst. Werte deren Marktkapitalisierung durch Phantasie nach oben getrieben werden, sind in der Lage Substanz zu kaufen,

Bsp. Consors Marktkap. ca. 8 Mrd Euro, die von Dresdner Bank liegt bei 26 Mrd Euro.
Consors kann als einzige Direktanlagebank eine Europastrategie vorweisen. Gelingt die Umsetzung, kann Consors eines Tages die marktkap. von Dresdner Bank erreichen.

Biotech:
Die gute alte Schering hat ca 100 Jahre gebraucht, um eine Marktkapitalisierung von 8 Mrd Euro zu erreichen! In den USA hat jedes mittelgrosse Biotechunternehmen eine Marktkap. von 8 Mrd Euro.


Und diese Liste läßt sich fortsetzen.  

613 Postings, 7215 Tage lollolMr Anderson

 
  
    
07.03.00 09:06
nachdem deine ausführungen etwas gemäßigter wurden und du einen crash bei 20% bereits definierst, kann ich dir recht geben.
anscheinend sprachen wir von verschiedenen dingen. mein persönliches crashlein würde zumindest 50% kursverlust bedeuten und noch dazu müßte eine 6 monatige letargie einsetzen  

4312 Postings, 7296 Tage Idefix1Die heftigen Schwankungen gab es schon heute

 
  
    
07.03.00 18:22
Daß der Dow so schnell wieder absinkt, ist für mich überraschend, trotz aller Skepsis, die ich dem Dow seit Wochen entgegenbringe.

Ich erneuere meine These, daß der Dow - wohl in Verbindung mit Wechselkursen - die Korrektur einleiten wird. Wann, ist natürlich völlig offen.

Kurzfristig hat der Dow eigentlich schon wieder nach unten übertrieben - eigentlich - insofern ist es wichtig, wie heute die Schlußkurse ausfallen.
Der Dow sollte auch keine neuen Tageslows und schon gar keine Trendlows schaffen - dann wäre die Welt der Bullen immer noch okay - vorerst.  

21799 Postings, 7208 Tage Karlchen_IIdefix: Auch heute hilft Charttechnik überhaupt nicht weiter. Die Sache ist relativ .

 
  
    
07.03.00 19:42
... einfach. Heute kamen in Amiland Superzahlen zur Produktivität und zu den Arbeitskosten. Dann kam aber eine kräftige Gewinnwarnung von Procter & Gamble ( DOW - Wert), bei der auf gestiegene Rohstoffpreise hingewiesen wurde. Das zog auch andere Werte ( von rohstoffintensiven Branchen) nach unten. Hinzu kommt die Diskussion, daß die Zinsanhebungen die "old industries" treffen.

Dagegen ist man wegen der US-Zahlen von heute für die Nasdaq-Werte eher optimistisch, da gerade die new economy für hohe Produktivitätssteigerungen sorge und Zinssteigerungen relativ locker wegstecken kann. Daher auch das Auseinanderdriften von DOW und Nasdaq.  

97 Postings, 7119 Tage KallPuttRe: CRASH-WETTE!!!! Entweder Korrektur oder als Weihnachtsmann am FKK-Strand

 
  
    
07.03.00 20:18
Hallo Schisser unter Euch:
Ihr braucht Euch doch nicht in die Hose machen.
Was abläuft ist die Vorwegnahme des Wandels hin zur Hochtechnologie- und IT-Gesellschaft. Das wird eben auch in der Börsenkapitalisierung nachvollzogen.
Die Technologiewerte steigen annähernd kontinuierlich und traditionelle werte fallen eben - mal die mal die (heute ist P&G dran).
Der Dax hat schon seine Korrektur, es sind wie bekannt nur die IT/Technologiewerte SAP, Siemens, DTK,  die ihn hochhalten.

Optimistisch stimmt mich insbesondere, dass es eigentlich keine Alternative mehr zu Aktien gibt. Früher ging man in Erwartung von Korrekturen in Renten, Gold etc.  Heute machen das doch nur noch Langweiler. Geldanlage soll Spass machen, an der Börse geht dies mit quasi garantierten gewinnen (langfristig). Es soll sogar Millionen geben, die des spasses wegen bei negativen Auszahlungen an Spielautomaten oder sogar dem Spasshighlight Lotto hängen.

Sowohl in USA als auch speziell in Dt/Europa kommt die Generation der Erben unaufhörlich zu weiterem Geld. Wer schon an der Börse ist, wird die Zuflüsse nun kaum zu 4 % auf Jahre fest anlegen.



 

4312 Postings, 7296 Tage Idefix1Hi Kall bald nur noch putt

 
  
    
07.03.00 22:35
Wer von garantierten Gewinnen spricht, wird bald ein Loch in der Hose und sonst nix mehr haben. Viel Glück dabei.  

4312 Postings, 7296 Tage Idefix1Der Dow ist in einem lupenreinen Abwärtstrend

 
  
    
07.03.00 22:44
und dies ist AUCH eine charttechnische Folge (zumindest inzwischen), gell Karlchen, darüber darfst Du weiter nachdenken.

Der Auslöser mag ja Procter gewesen sein - heute - aber genauso könnte ich sagen, wäre der Dow nicht in einer so schlechten Verfassung, hätte Procter heute nicht so viel verloren. Gewinnwarnungen hat es immer wieder gegeben, ohne diese Folgen.

Und wären nicht die Ölaktien, dann stünde der Dow auch ohne Prockter da, wo er derzeit steht.

Aussichten: Ein neues Schlußlow läßt weiterhin schlimmeres erahnen. Der S&P, der sich bisher wacker geschlagen hat, wurde in den letzten Handelsstunden auch kräftiger infiziert. Der einzige offene Punkt ist, wie reagieren die Technos - bisher konnte der Dow nur die Aufwärtsbewegung hemmen. Zwischen Coolness und bald nachfolgender Panik kann ich mir für den Nas alles vorstellen. Wird aber in jedem Fall spannend.

Außerdem läßt eine kleine Schlußaufwärtsbewegung die Vermutung zu, daß die Abwärtsbewegung zwar weiterhin nachhaltig aber geordnet erfolgt. Das ist wohl auch die Aufgabe des Herrn Greenspan, um ein zweites 1929 zu vermeiden. Das Gelingen ist wahrscheinlich, derzeit aber noch offen.


 

21799 Postings, 7208 Tage Karlchen_IIdefix, mit Verlaub, aber mit Charttechnik oder - sieh es mir nach - ähnlichen

 
  
    
07.03.00 23:16
modernen Orakel hat der Kursverlauf in NY heute abend überhaupt nichts zu tun. Einen entsprechenden Hinweis habe ich auch nicht in irgendeiner Analyse darüber gesehen.

Also: P&C ist mit -30% in die Tiefe gerauscht, und zugleich hat Merryl Lynch den gesamten Konsumsektor wegen möglicher Ertragsprobleme heruntergestuft. Was meinst Du, wäre mit dem DAX in einer ähnlichen Konstellation passiert? Genau: Dasselbe. Und wenn der Index in den Keller rutscht, zieht es auch andere Werte mit.

Erstaunlich gut hat sich dagegen der Nasdaq gehalten - aber natürlich hat es ihn auch nach unten gezerrt: Das Übliche - Gewinnmitnahmen und Stop Loss-Effekte. Ich bin hinsichtlich der weiteren Entwicklung des Nasdaq nicht sehr pessimistisch - und werde morgen am NM erst einmal nachkaufen.  

4312 Postings, 7296 Tage Idefix1Hi Karlchen

 
  
    
07.03.00 23:33
Der Dow bestätigt seinen Abwärtstrend mit immer neuen Trendlows auf Schlußkursbasis - allein dies ist schon eine charttechnische Aussage.

ich brauche kein Momentum, RSI etc. - wo etwas hilft mir evtl., eine Gegenreaktion innerhalb eines Trends auszufiltern - so z.B. bei der kleinen (übrigens von mir charttechnisch prognostizierten) Bear-market-rallye Ende letzter Woche.

Warum reagiert der markt so hektisch auf eine Gewinnwarnung - es hat schon gewinnwarnungen gegeben, da zog der Kurs anschließend per saldo heftig an - entscheidend ist vielmehr, ist ein Wert und/oder der Gesamtmarkt in einem Aufwärts- oder Abwärtstrend - ist die psychol. Meinung des marktes zu teuer oder noch sehr günstig. Der markt hat schon länger eine Aussage gemacht - und nimmt die vorbeilaufenden Anlässe, um sich entsprechend auszutoben.

Dow und S&P sind gekippt - und charttechnsich im klaren Abwärtstrend - die Nas scheint nahezu unbeeindruckt.  

21799 Postings, 7208 Tage Karlchen_IOkay, mit der Psychologie gebe ich Dir Recht,...

 
  
    
07.03.00 23:41
die Charttechnik ist dann die nachträgliche Entschuldigung für ein bestimmtes Handel oder - was ich nicht hoffen will - eine Ausrede, die demnächst dem Handeln ( i.e. Verkaufen) vorausgeht.

Aber wenn ich mich in Amiland so umsehe, dann war die Gewinnwarnung von P&C schon sehr heftig. Da muß sich jemand vor das Publikum gestellt haben, seine Tasche ausgekehrt haben und nichts war drin - oder so ähnlich.

Nun: Wie geht es weiter? Spannend wird es, da gebe ich Dir recht. Wie weit runter noch mit dem DOW? Vielleicht noch 300 Punkte? Er liegt übrigens kaum höher als vor einem Jahr.  

97 Postings, 7119 Tage KallPuttRe: CRASH-WETTE!!!! Entweder Korrektur oder als Weihnachtsmann am FKK-Strand

 
  
    
07.03.00 23:49
Hallo Idefix,
meinst Du der Dow interessiert hier noch irgendjemanden ?
Ich meine ja: Denn neute sieht es so aus : Fällt der Dow trotz passabler Fundamentaldaten und Perspektiven, dann wird es auch dem letzten Konservativ-Investor irgendwann zu bunt und er wechselt ins Hochtechnologielager.
Die Verluste von heute werden zwar nicht morgen, aber doch kurz- mittelfristig zu vermehrter Nachfrage bei Hightechs führen und dort die Kurse hochtreiben. Nicht viel  anderes ist die Ursache für die zurückliegenden Rekorde.  

4312 Postings, 7296 Tage Idefix1Karlchen: Ziel sind etwa 9200 Punkte

 
  
    
07.03.00 23:50
Das hab ich jetzt nicht charttechnisch überprüft - ich glaub, ich hab es irgendwo gelesen.

Aber eins ist klar: Sollte es noch weiter gehen, dann wird es schnell und heftig - und nicht nur in den USA. Dann tobt der Bär wirklich. Aber soweit ist es nicht - und morgen könnte tatsächlich ein Einkaufstag werden, aber die Hände werden auch bei uns immer zitteriger - also traden ja, für Langfristanleger gibt es nur eines: WEGBLEIBEN.

Ich geh jetzt ins Bett - war schon wieder viel zu lange online - gute Nacht.  

97 Postings, 7119 Tage KallPuttRe: CRASH-WETTE!!!! Entweder Korrektur oder als Weihnachtsmann am FKK-Strand

 
  
    
07.03.00 23:51
P&G klarer Kauf !
Aber ich kaufe nicht, keine  Lust

gruss  

356 Postings, 7187 Tage Brad PittWerde mich erneut mit Puts absichern o.T.

 
  
    
08.03.00 21:42

140 Postings, 7169 Tage voltagoVerstehe ich nicht - seit wann ist Logain ein berühmter Maler? o.T.

 
  
    
08.03.00 23:43

1601 Postings, 7269 Tage jopiusHi KallPutt ...

 
  
    
09.03.00 00:13
warum kaufen wir nicht P&G ???

Jopius  

89 Postings, 7276 Tage IQHABE MICH VOLLKOMMEN AUS DEM NM ZURÜCKGEZOGEN WEIL....

 
  
    
09.03.00 05:46
ich meine Schäfchen nun endlich ins trockene gebracht habe und ich nicht unbedingt der letzte sein werde,der die zerbrochenen Sektgläser aufkehren will.

Für mich ist daß letzte Jahr hervorragend gelaufen.
Hier meine größten Deals:

Poet zu 12 ? gekauft und zu 197 ? verkauft.
Quiagen zu 38 ? gekauft und zu 183 ? verkauft.
Bintec zu 12 ? gekauft und zu 28 ? verkauft.
OTI zu 7,5 ? gekauft und zu 28 ?.

Der NM ist zu schnell zu heiss gelaufen !!!

Da die Siemenstochter demnächst an die Börse gebracht wird,denke ich daß auch viel Geld aus dem NM abgezogen wird.

Sollte einmal der NM anfangen zu rutschen, werden viele die auf dem hohen Niveau eingestiegen sind kalte Füsse bekommen und ihr Geld abziehen.Selbst mit verlusten.Viele die in Fond´s invistiert sind werden ihr Geld ebenfalls
abziehen  was wiederum zur Folge hat, daß die Fondmanager aus dem NM aussteigen und somit ist eine sehr heftige Korrektur vorprogrammiert.

Ich für meine Dinge habe mir mein Depot vollgepackt mit Puts auf den Nemax 50 WPKN 844319 Laufzeit bis zum 15.06.2001 und Basispreis 5500 Punkte.Somit bin ich auf der sicheren Seite.Denke trotz anstehender Korrektur weiterhin am NM Geld zu verdienen und wenn es eben mit Puts ist.

Alles Gute für Euch
JACKY  

239 Postings, 7248 Tage LogainHi voltago

 
  
    
09.03.00 07:12
Hast Du in Kunsterziehung denn nur geschlafen?

Gruesse,  Logain

 

241 Postings, 7195 Tage Crash-KidAm Neuen Markt ist auch ohne Puts noch Geld zu verdienen!

 
  
    
09.03.00 07:19
Ich sehe auch eine Korrektur kommen und halte diese für sehr gesund. Dennoch gibt es Titel, die man auch jetzt noch kaufen kann, weil sie eben nicht zu teuer sind. Dazu gehören für mich Cinemedia, MB Software oder auch die erst kürzlich notierten FJA (unter Emissionspreis!) und M+S Elektroniks. Ich denke, daß gerade die bisher vernachlässigten oder "langweiligen" Titel dann ins Bewußtsein der Anleger kommen werden. Außerdem kommen etliche sehr interessante Neuemissionen.  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben