UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Konkurrenz auf Augenhöhe - Wer gewinnt?

Seite 5 von 5
neuester Beitrag: 22.01.20 18:34
eröffnet am: 21.03.19 18:05 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 123
neuester Beitrag: 22.01.20 18:34 von: alpenland Leser gesamt: 20941
davon Heute: 27
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
Weiter  

29 Postings, 201 Tage Pilleberlin@alpenland

 
  
    
1
27.08.19 14:41
Umsatzwachstum ist nicht gleich Gewinn
Gewinn ist wichtig

an alle das könnte wichtig sein:https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...e5df31bcafdfb04fb  

2 Postings, 193 Tage GoldschmittAchterbahnkurs

 
  
    
27.08.19 16:16
richtig, Umsatz soll man lieber nicht mit Gewinn verwechseln. Nach einer Fake-Erfolgsmeldung letzte Woche ist Zur Rose Kurs ist schon wieder abgerauscht,
e-rezept rückt immer weiter weg, in Deutschland machen jetzt auch noch Datenschützer Krawall. Insgesamt eine sehr komplexe Materie, ist auch für einen Fonds-Verwalter nicht einfach, ein Kaspertheater ohnegleichen, jetzt wird in D evtl. der Gesundheitsminister verklagt, weil er was mit DOC-Morris und den Apothekern ausgehandelt hat ohne den Wirtschaftsminister zu fragen. Bin gespannt wie es da weitergeht.  

12103 Postings, 3224 Tage crunch timeRetest der Lows vom Frühjahr 2019?

 
  
    
03.09.19 10:48
Nachdem man daran mehrfach daran scheiterte die Widerstandszone von roundabout 100/105 nach oben zu verlassen, könnte es  jetzt in der laufenden Abwärtsbewegung vielleicht nochmal zum Retest der Region um die 80 Franken herum kommen.  Wäre natürlich schöner das alte Allzeittief würde nicht unterboten. Man ist ja nicht alleine im Abwärtssog. Andere Online Apotheken sind kursmäßig auch auf Tauchgang. Leiden alle an den gleichen Problemen/Regularien. Die Shop Apotheke steht weiter  gefährlich nahe an der 28,30 und zeigt keinen Willen einen deutlichen Rebound zu machen. Muß man weiter beobachten, ob man da irgendwann vielleicht versuchen wird einen kleinen Doppelboden auzubilden. Gelingt es nicht und es käme zu einem Break, könnte es dort nochmal Richtung 24? weitergehen. Von daher alles noch dünnes Eis momentan bzw. von technischer Seite her bislang keine neuen überzeugende Kaufsignale / Bodenbildungsformationen wieder zu erkennen.  
Angehängte Grafik:
chart_all_zurrosegroup.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
chart_all_zurrosegroup.png

2001 Postings, 632 Tage walter.euckenleerverkäufer ziehen weiter

 
  
    
04.09.19 11:08
aktuelle zahlen von markit zeigen einen erneuten rückgang der leerverkauften aktien bei der rose; und das entgegen dem allgemeinen marktrend. damit dürfte die richtung klar sein. hoch gehts.

https://www.fuw.ch/article/short-sellers-auf-dem-vormarsch/  

5883 Postings, 5835 Tage alpenlandZiel Mainfirst 159 CHF

 
  
    
04.09.19 12:17
Geht es nach den Analysten von Mainfirst, wird sich dieser Aufwärtstrend noch stärker akzentuieren. In einer aktuellen Studie raten die Experten zum Kauf der Titel mit einem Kursziel von 159 Franken, was gegenüber dem aktuellen Kurs beinahe einer Verdoppelung entspricht. Grosses Potenzial biete die 2020 oder 2021 anstehende Einführung des E-Rezepts in Deutschland, so die Studie. Die Aktien leiden laut Marktbeobachtern immer wieder unter Leerverkäufen. Es sei gut möglich, dass die Verkäufer nun aber kalte Füsse bekommen, je näher die Einführung rücke, heisst es.  

29 Postings, 201 Tage Pilleberlin@alpenland

 
  
    
04.09.19 13:40
welcher Aufwärtstrend ?

Und eine grundsätzliche Frage? Ich habe eine Versandapotheke und Verkaufe Arzneimittel. Durch diesen Verkauf produziere ich einen Minus Gewinn.Jetzt kommt das E Rezept auf den Mark, wenn es dann kommt,dann mache ich doch noch mehr minus Gewinn oder irre ich mich da ?????

Lg Pille  

29 Postings, 201 Tage PilleberlinAn Alle

 
  
    
19.09.19 14:10

183 Postings, 2318 Tage Dagobert Industries@PilleBerlin

 
  
    
19.09.19 14:49
Im Zweifel irrst du dich schon. Mehr Umsatz könnte das Problem in der Tat lösen:

Ich habe mir eben die GuV von Shop Apotheke angeschaut. Das EBITDA ist bereits stark positiv, nach Abschreibungen ist das Ergebnis bereits fast um die schwarze Null rum, also beak even.
Das einzige was wirklich noch komplett reinhaut und für fast den gesamte Verlust verantwortlich ist, sind die "Administrative Expenses", also der Wasserkopf. Diese sind aber weitestgehend fix und werden wenn überhaupt dann nur unterproportional zum Umsatz steigen. #economiesofscale
Sprich: genügend steigender Umsatz -> erhöhte Profitabilität. Also ja: erhöhter Umsatz -> mehr Gewinn. Denn wie du selber richtig erkannt hast braucht es nur einen einzigen weiteren Rechner für das E-Rezept und sonst keine weiteren Investitionen! :)

Nochmal: wichtig ist, dass das Unternehmen nach allen variablen (COGS) und semi-variablen Kosten (D&A sowie selling&distribution) profitabel ist. Und das ist es bereits. Der Rest kommt mit der Größe. Und die Größe wird durch das E-Rezept und die Plattformstrategie garantiert die Shopapotheke jetzt fährt.

Also ich bin sehr überzeugt von der E-Pharmacy Story. Wieso sollte ich als Konsument in die Apotheke rennen und mir ein Medikament vor Ort kaufen, wenn ich es mir einfach online kaufen kann ?! Dieser Convenience Faktor sollte niemals unterschätzt werden! Grade in meiner Generation (Y oder Z oder wie wir heißen). Wir wollen Convenience und Access (maximale Produktbandbreite). Beides bieten Online Apotheken und beides bieten stationäre Apotheken nicht (zumindest nicht in dem Umfang wie die E-Apotheken)

Meine Prognose wenn das E-Rezept eingeführt ist:
Shop Apotheke wird im ersten Jahr direkt 1% Marktanteil von Rx bekommen = 500 Mio Umsatz. Relativ konservativ wenn man bedenkt dass Shop Apotheke bereits ca. 6% Marktanteil am deutschen OTC Geschäft hat.
Weiterhin glaube ich dass das Wachstum im Rx E-Commerce Bereich nachhaltig bei mindestens 30% p.a. sein wird. (das war es bei Amazon). Allerdings ist das eine konservative Annahme da zu Zeiten Amazons E-Commerce noch Neuland war und die Leute mittlerweile mehr Vertrauen haben/mehr daran gewöhnt sind. Könnte also im Zweifel noch höheres Wachstum sein.

Fünf Jahre nach Einführung des E-Rezeptes denke ich macht Shop-Apotheke demnach um die 2 mrd. Umsatz mit online-Rx. Was grade mal 4% des aktuellen Marktanteils im OTC ist. Also mehr als realistisch. Und dabei habe ich noch nichteinmal einberechnet, dass der Pharma-Markt ja weiter wachsen wird in den nächsten 5 Jahren..

Außerdem nehme ich an, dass Shop-Apotheke bis dahin profitabel ist, auf Grund der Größe. Vielleicht noch nichteinmal unglaublich profitabel, aber es reicht schon dass sie ein nachhaltig positives Net Income haben. Da wir aktuell ein KUV von grob 1 haben (ohne Profitabilität) gehe ich weiterhin davon aus dass das Unternehmen sobald es nachhaltig profitabel ist grob bei 1,5 bis 2 KUV liegt.
Wenn man weiterhin davon ausgeht dass der OTC and others Bereich sich aktuell ca. 500 mio. nur auf 1 Mrd. Umsatz verdoppelt in 5 Jahren (SEHR konservative Annahme) haben wir also Gesamtumsätze von ca. 3 mrd. bei einem KUV von 1,5 bis 2.

Daher meine Finale Prognose: Shop Apotheke Aktienkurs in 5 Jahren nach Einführung des E-Rezeptes beim 9- bis 12-fachen des aktuellen Kurses.

Hört sich viel an, aber wenn kein größeres unvorhergesehenes negatives Ereignis eintritt dürfte das sogar ungefähr hinkommen.

Ich steige hier jedenfalls mit ein.
Alles nur meine Meinung.  

183 Postings, 2318 Tage Dagobert Industries@PilleBerlin

 
  
    
19.09.19 14:56
jo, wenn das E-Rezept NICHT kommen sollte, ist alles was ich geschrieben habe natürlich völlig wertlos.

Sollte das E-Rezept aber kommen, denke ich sind meine Annahmen nicht zu aggressiv und sollten so eintreten.

Vielleicht sollte ich vor dem Einstieg aber tatsächlich die Abstimmung morgen abwarten, danke fürs teilen!!  

29 Postings, 201 Tage Pilleberlin@Dagobert Industries

 
  
    
19.09.19 15:53
Ich bin zu sehr Realist und lebe im Jetzt trotzdem viel Erfolg euch.
Komme aus der Praxis und rechne ca mit mind. 5 Jahren bis zum E-Rezept

Lg Pille  

29 Postings, 201 Tage Pilleberlin@Dagobert Industries

 
  
    
19.09.19 18:15
Eine Frage noch wenn das alles so ist wie du schreibst und alles so kommt mit E-Rez und Co warum hat der Kurs sich so entwickelt ?  

29 Postings, 201 Tage Pilleberlinfür Alle

 
  
    
20.09.19 15:22
https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...sandverbot-voasg/

sie haben es wirklich getan aber es hat wohl "erstmal" keinen Einfluss auf das kommende Gesetz da nicht zustimmungspflichtig

Lg Pille  

1688 Postings, 671 Tage neymarOberhänsli

 
  
    
04.11.19 08:53
Zur Rose-Chef Oberhänsli im Interview mit : «Es wird auch für Amazon schwierig, an uns vorbeizukommen»

https://themarket.ch/interview/...095?mktcid=smsh&mktcval=Twitter  

1567 Postings, 2916 Tage jensosKursziel?

 
  
    
04.11.19 19:47
Bin hier mal eingestiegen...was seht ihr als nächstes Kursziel?  

1567 Postings, 2916 Tage jensosZahlen

 
  
    
13.11.19 15:07
..bin sehr gespannt...die 40? Marke könnte fallen, wenns gute Zahlen werden...  

29 Postings, 201 Tage Pilleberlin@Alle @Jensos

 
  
    
14.11.19 12:03
Genau wie ich vermutet hatte Mehr Umsatz und daraus folgend mehr minus weil die Marge einfach nicht stimmt

OTC Preise sind im Keller und fungieren als Köder für die Rezepte
Rezepte mit RX Verordnung  pro Medikament 6 Euro Aufschlag plus 3 % Aufschlag / je nach Preis wirken sich die 3 % dann aus
die Marge kann hier nur verbessert werden durch einen besseren Einkauf, aber auch das ist endlich weil sich die Ph Industrie nicht veralbern lässt, weil der Verkaufspreis festgeschrieben ist.
und von dieser Marge werden noch 50 Cent bis 2 Euro pro RX Verordnung abgegeben als Rabatt an den Patienten.

in der Summe statt minus 20 Mill Verlust jetzt  minus 30 Mill Verlust  wie zum Geier soll das auf eine schwarze Null nächstes Jahr gehoben werden ????

Gut finde ich hingegen die Idee mit der Plattform kostet aber auch wieder  Geld :-) na mal sehen

Und kann mir jemand Verraten wie die ausländischen Versandapotheken am E Rezept teilnehmen wollen ? Hierfür ist das sog. IK Kennzeichen Voraussetzung  !!!Das bekommen nur Deutsche Apotheken die automatisch in die Kammer eintreten müssen. Komisch oder ???
Weiß hier jemand etwas darüber ?

Lg PilleBerlin
 

6 Postings, 208 Tage teetrinker48Telematik- Infrastruktur bei niedergel. Ärzten

 
  
    
17.11.19 18:53
Ist ja nun mal Voraussetzung für ein E-Rezept. Von 180000 Praxen fehlen!!noch 60000. Und Ouups, von den 120000 bisher angeschlossenen Praxen sind 90% unsicher. Das riecht nach massiver Verzögerung bei der E-Rezept Einführung. Muss Oberhänsli die nächste Roadshow vorbereiten, um Geld einzuwerben... (Quelle: apotheke-adhoc)  

29 Postings, 201 Tage Pilleberlin@Teetrinker

 
  
    
18.11.19 12:32
mit dem das es nicht sicher ist  habe ich auch schon gehört ;-(  

1688 Postings, 671 Tage neymarZur Rose Group

 
  
    
14.01.20 14:43
Zur Rose Group: Amazon-Mann verstärkt als COO die Unternehmensleitung

https://www.schweizeraktien.net/blog/2020/01/13/...mensleitung-34070/  

5883 Postings, 5835 Tage alpenlandLangfristige Anlageposition Zur Rose

 
  
    
14.01.20 17:19

1567 Postings, 2916 Tage jensosKursverlauf

 
  
    
19.01.20 08:46
...gehts nun schnell auf ein neues Allzeithoch...was denkt ihr?

Eine meiner Favorits in 2020  

2001 Postings, 632 Tage walter.euckenebenso, jensos.

 
  
    
20.01.20 10:10
das geschäftsmodell versandapotheke ist einleuchtend, wer schleppt sich schon gerne in die apotheke wenn er oder sie krank ist...

und wo bestellt man ein so heikles gut wie medikamente lieber?
bei einem chinesischen versand(alibaba),
bei einem amerikaner(amazon)
oder bei den pingelig-korrekten schweizern von zur rose?
eben.  

5883 Postings, 5835 Tage alpenlanddie Rose beginnt zu blühen

 
  
    
22.01.20 18:34

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben