UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Kleiner physikalischer Exkurs...

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 29.11.11 21:33
eröffnet am: 27.12.05 22:58 von: Don Rumata Anzahl Beiträge: 71
neuester Beitrag: 29.11.11 21:33 von: Dr.UdoBroem. Leser gesamt: 7462
davon Heute: 1
bewertet mit 76 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

63282 Postings, 5808 Tage Don RumataKleiner physikalischer Exkurs...

 
  
    
76
27.12.05 22:58
Die folgende Frage, wurde in einer Physikprüfung, an der Universität von Kopenhagen gestellt:

"Beschreiben Sie, wie man die Höhe eines Wolkenkratzers mit einem Barometer feststellt."

Ein Kursteilnehmer antwortete: Sie binden ein langes Stück Schnur an den Ansatz des Barometers, senken dann das Barometer vom Dach des Wolkenkratzers zum Boden. Die Länge der Schnur plus die Länge des Barometers entspricht der Höhe des Gebäudes.

Diese in hohem Grade originelle Antwort entrüstete den Prüfer dermaßen, dass der Kursteilnehmer sofort entlassen wurde. Er appellierte an seine Grundrechte, mit der Begründung dass seine Antwort unbestreitbar korrekt war, und die Universität ernannte einen unabhängigen Schiedsrichter, um den Fall zu entscheiden. Der Schiedsrichter urteilte, dass die Antwort in der Tat korrekt war, aber kein wahrnehmbares Wissen von Physik zeige. Um das Problem zu lösen, wurde entschieden den Kursteilnehmer nochmals herein zu bitten und ihm sechs Minuten zuzugestehen, in denen er eine mündliche Antwort geben konnte, die mindestens eine minimale Vertrautheit mit den Grundprinzipien von Physik zeigte.

Für Fünf Minuten saß der Kursteilnehmer still, den Kopf nach vorne, in Gedanken versunken. Der Schiedsrichter erinnerte ihn, dass die Zeit lief, worauf der Kursteilnehmer antwortete, dass er einige extrem relevante Antworten hatte, aber sich nicht entscheiden könnte, welche er verwenden sollte. Als ihm geraten wurde, sich zu beeilen, antwortete er wie folgt:

"Erstens könnten Sie das Barometer bis zum Dach des Wolkenkratzers nehmen, es über den Rand fallen lassen und die Zeit messen die es braucht, um den Boden zu erreichen. Die Höhe des Gebäudes kann mit der Formel H=0.5g x t im Quadrat berechnet werden. Das Barometer wäre allerdings dahin!

Oder, falls die Sonne scheint, könnten Sie die Höhe des Barometers messen, es hochstellen und die Länge seines Schattens messen. Dann messen Sie die Länge des Schattens des Wolkenkratzers, anschließend ist es eine einfache Sache, anhand der proportionalen Arithmetik die Höhe des
Wolkenkratzers zu berechnen.

Wenn Sie aber in einem hohem Grade wissenschaftlich sein wollten, könnten Sie ein kurzes Stück Schnur an das Barometer binden und es schwingen lassen wie ein Pendel, zuerst auf dem Boden und dann auf dem Dach des Wolkenkratzers. Die Höhe entspricht der Abweichung der gravitationalen Wiederherstellungskraft T=2 pi im Quadrat (l/g).

Oder, wenn der Wolkenkratzer eine äußere Nottreppe besitzt, würde es am einfachsten gehen da hinauf zu steigen, die Höhe des Wolkenkratzers in Barometerlängen abzuhaken und oben zusammenzählen.

Wenn Sie aber bloß eine langweilige und orthodoxe Lösung wünschen, dann können Sie selbstverständlich das Barometer benutzen, um den Luftdruck auf dem Dach des Wolkenkratzers und auf dem Grund zu messen und der Unterschied bezüglich der Millibare umzuwandeln, um die Höhe des Gebäudes zu berechnen.

Aber, da wir ständig aufgefordert werden die Unabhängigkeit des Verstandes zu üben und wissenschaftliche Methoden anzuwenden, würde es ohne Zweifel viel einfacher sein, an der Tür des Hausmeisters zu klopfen und ihm zu sagen: Wenn Sie ein nettes neues Barometer möchten, gebe ich Ihnen dieses hier, vorausgesetzt Sie sagen mir die Höhe dieses Wolkenkratzers."

Der Kursteilnehmer war Niels Bohr, der erste Däne, der überhaupt den Nobelpreis für Physik gewann.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
45 Postings ausgeblendet.

19233 Postings, 4518 Tage angelamhuhu don, brauchst du auch einen spitzer?

 
  
    
1
29.11.11 20:58

37869 Postings, 6576 Tage Dr.UdoBroemmeDen Zusammenhang versteh ich nicht mal

 
  
    
3
29.11.11 20:59
-----------
ly hat dich lieb!

33960 Postings, 4000 Tage McMurphypasse auch :-(

 
  
    
2
29.11.11 21:01

19233 Postings, 4518 Tage angelamdon?

 
  
    
1
29.11.11 21:02

63282 Postings, 5808 Tage Don Rumatahi angi, eigentlich nicht, hab hier welche in

 
  
    
4
29.11.11 21:02
allen möglichen formen   :-)

@Doc: dann bist du wohl noch zu jung!  lol
-----------
Es ist dem Untertan untersagt,
den Maßstab seiner beschränkten Einsicht
an die Handlung der Obrigkeit
anzulegen !

Kurfürst Friedrich - Wilhelm von Brandenburg

63282 Postings, 5808 Tage Don Rumataangi, ja?

 
  
    
5
29.11.11 21:03
-----------
Es ist dem Untertan untersagt,
den Maßstab seiner beschränkten Einsicht
an die Handlung der Obrigkeit
anzulegen !

Kurfürst Friedrich - Wilhelm von Brandenburg

19233 Postings, 4518 Tage angelamich wußte es schon immer,

 
  
    
1
29.11.11 21:05
du bist der klügste don hier *g*  

37869 Postings, 6576 Tage Dr.UdoBroemmeWahrscheinlich

 
  
    
9
29.11.11 21:05
-----------
ly hat dich lieb!
Angehängte Grafik:
mixtape.jpg
mixtape.jpg

63282 Postings, 5808 Tage Don Rumatadoc, das ist unter der gürtellinie!

 
  
    
4
29.11.11 21:06
boah eh!
-----------
Es ist dem Untertan untersagt,
den Maßstab seiner beschränkten Einsicht
an die Handlung der Obrigkeit
anzulegen !

Kurfürst Friedrich - Wilhelm von Brandenburg

19233 Postings, 4518 Tage angelammach nicht alles kaputt don!

 
  
    
1
29.11.11 21:07

63282 Postings, 5808 Tage Don Rumatawarum zweimal die die b-seite?

 
  
    
5
29.11.11 21:08
was ist auf der a-seite?
-----------
Es ist dem Untertan untersagt,
den Maßstab seiner beschränkten Einsicht
an die Handlung der Obrigkeit
anzulegen !

Kurfürst Friedrich - Wilhelm von Brandenburg

37869 Postings, 6576 Tage Dr.UdoBroemmeOk

 
  
    
5
29.11.11 21:11
-----------
ly hat dich lieb!
Angehängte Grafik:
mixtape(1).jpg
mixtape(1).jpg

37869 Postings, 6576 Tage Dr.UdoBroemmeInteressante Sammlung die Don da hat :-)

 
  
    
1
29.11.11 21:16
Aber wozu der Bleistift gut sein soll, weiß ich immer noch nicht.
-----------
ly hat dich lieb!

33960 Postings, 4000 Tage McMurphyOMG

 
  
    
1
29.11.11 21:17

63282 Postings, 5808 Tage Don Rumatafrag mal deinen papa!

 
  
    
7
29.11.11 21:18
:-)
-----------
Es ist dem Untertan untersagt,
den Maßstab seiner beschränkten Einsicht
an die Handlung der Obrigkeit
anzulegen !

Kurfürst Friedrich - Wilhelm von Brandenburg

63282 Postings, 5808 Tage Don Rumata...ansonsten müsste ich ja soviel text

 
  
    
6
29.11.11 21:19
wie in #1 schreiben........................
-----------
Es ist dem Untertan untersagt,
den Maßstab seiner beschränkten Einsicht
an die Handlung der Obrigkeit
anzulegen !

Kurfürst Friedrich - Wilhelm von Brandenburg

58955 Postings, 5903 Tage Kalli2003Bleistifte waren für die, die ...

 
  
    
7
29.11.11 21:20
ihre Wurstfinger da zum Spulen bzw. Aufwickeln nach Bandsalat nicht reinbekommen haben ;-))

19233 Postings, 4518 Tage angelamwie soll ich denn bitteschön wurstfinger bekommen?

 
  
    
29.11.11 21:22

37869 Postings, 6576 Tage Dr.UdoBroemmeMein Papa kennt keine Musikcassetten

 
  
    
2
29.11.11 21:22
Was jetzt?
-----------
ly hat dich lieb!

37869 Postings, 6576 Tage Dr.UdoBroemmeAlso Bleistifte rutschen doch durch

 
  
    
1
29.11.11 21:23
Ich hab Kulis genommen.
-----------
ly hat dich lieb!

33960 Postings, 4000 Tage McMurphyAngies Cassette v. 1979

 
  
    
3
29.11.11 21:25

37869 Postings, 6576 Tage Dr.UdoBroemmeCoole Frisur!

 
  
    
3
29.11.11 21:26
-----------
ly hat dich lieb!

19233 Postings, 4518 Tage angelamschüttel dein haar für mich *lol*

 
  
    
2
29.11.11 21:27

63282 Postings, 5808 Tage Don Rumataum den normalen bleistift muss eine lage

 
  
    
8
29.11.11 21:28
papier, mit den dicken bleistiften geht's auch so. ansonsten konnte man auch zerknitterte bänder prima rausfischen um sie wieder in die richtige spur zu bringen!

:-)
-----------
Es ist dem Untertan untersagt,
den Maßstab seiner beschränkten Einsicht
an die Handlung der Obrigkeit
anzulegen !

Kurfürst Friedrich - Wilhelm von Brandenburg

37869 Postings, 6576 Tage Dr.UdoBroemmeAm häufigsten streikte meine 240Minuten-Cassette

 
  
    
3
29.11.11 21:33
Aber zum Schluss hatte ich so viel Knitterband rausgeschnitten, dass sie auch nur noch 90 Minuten hatte :-)
-----------
ly hat dich lieb!

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben