UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Klaus Steilmann

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.11.09 16:55
eröffnet am: 14.11.09 17:10 von: MikiTanaka Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 20.11.09 16:55 von: MikiTanaka Leser gesamt: 1711
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

1012 Postings, 5016 Tage MikiTanakaKlaus Steilmann

 
  
    
2
14.11.09 17:10
Prof. Dr. Klaus Steilmann, langjähriger Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender der SG 09
aber auch Mäzen und väterlicher Freund, verstarb in der Nacht von Freitag auf Samstag.
Das Mitgefühl aller 09er gilt seiner gesamten Familie sowie seinen Wegbegleitern.

Quelle:www.sgwattenscheid09.de  
Angehängte Grafik:
steilmann.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
steilmann.jpg

1012 Postings, 5016 Tage MikiTanakaIm Zeichen der Trauer !

 
  
    
1
20.11.09 16:55
IM ZEICHEN DER TRAUER GEGEN FORTUNA KÖLN

(ms) Am Freitagabend nimmt die SG Wattenscheid 09 Abschied von ihrem Ehrenpräsidenten Prof. Dr. Klaus Steilmann. Vor dem Anstoß der NRW-Liga-Partie gegen den SC Fortuna Köln (20:00 Uhr) möchte die 09-Familie einen würdigen Rahmen schaffen, um ihrem langjährigen Förderer und Mäzen die letzte Ehre zu erweisen.


Mehrere hundert Aktive aller 09-Jugendmannschaften werden am Freitagabend dabei sein, um im Innenraum des Lohrheidestadions eine Lichterkette zu bilden und der Trauerzeremonie ein angemessenes Ambiente zu verleihen. Die offizielle Trauerfeier findet schließlich am Samstag um 11:00 in der Wattenscheider Probsteikirche statt. Zuvor wird es einen Trauermarsch der 09-Fans durch die Wattenscheider Fußgängerzone geben.

In der Woche nach dem Tod von Klaus Steilmann fällt es allen Beteiligten nicht leicht, die Gedanken auf alltägliche Pflichten zu lenken. So gerät schnell in Vergessenheit, dass es sich beim Fünftligaduell der SG Wattenscheid 09 gegen den SC Fortuna Köln eigentlich um eine nominell herausstechende Ansetzung handelt. Schließlich treffen hier zwei ehemalige Bundesligisten aufeinander. Doch der Zahn der Zeit hat an beiden Vereinen genagt. Den sportlichen Abstieg aus dem Profifußball und die einhergehende finanzielle Misere erlebten beide Vereine beinahe im Gleichschritt.

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ? diese alte Redewendung lässt sich derzeit mühelos auf die SG Wattenscheid 09 übertragen, die zuletzt mit zwei Unentschieden bis auf den drittletzten Tabellenplatz vorstoßen konnte. Und doch findet man sich auf abgeschlagenem Posten wieder, denn der Abstand zum Tabellennachbarn VfB Speldorf beträgt gegenwärtig stolze sieben Punkte. Der dreizehnte Tabellenplatz, der unabhängig von der Anzahl an Regionalligaabsteigern definitiv die Rettung bedeutet, ist gar neun Zähler weit entfernt.

Dementsprechend klar ist auch die Forderung von Wattenscheids Trainer Stefan Blank: ?Wir haben nun zwei Heimspiele. Gegen Fortuna Köln und gegen Kleve müssen wir mindestens vier, wenn nicht gar sechs Punkte holen. Wir sind jetzt in der Pflicht, zu punkten. Denn ich sehe uns mit Fortuna Köln auf Augenhöhe?. Die Trauer um Klaus Steilmann hat die Mannschaft zumindest auf dem Platz gut verarbeitet. ?Die SG Wattenscheid 09 hat Klaus Steilmann eine Menge zu verdanken, das habe ich auch den Jungs noch mal deutlich gemacht. Wir müssen jetzt Gas geben für den Verein.? Beim 2:2 in Velbert waren die 09er nah dran am Sieg, kassierten erst in der Schlussphase den Ausgleich. Am Dienstag im Kreispokal beim Landesliga-Topteam SW Wattenscheid 08 hingegen konnte ein 4:2-Sieg eingefahren werden.

Sven Wienecke war dort Schütze des Führungstores, musste später vorzeitig verletzt aus dem Spiel genommen werden. ?Wir müssen abwarten, wie weit wir mit ihm im Training gehen können. Er hat Probleme mit der Kniekehle?, kann Stefan Blank noch keine Aussage machen, ob er den Allrounder am Freitag bringen kann. Daneben fehlen mit Bülent Gündüz, Hajrullah Muni und Jascha Keller die Spieler, die auch in der Vorwoche nicht dabei waren.

Auch der SC Fortuna Köln dürfte mit dem bisherigen Saisonverlauf nur bedingt zufrieden sein. Mit völlig ausgeglichener Bilanz belegen die Domstädter gegenwärtig Platz zehn in der NRW-Liga, haben sich aber dank einer positiven Serie von fünf Spielen ohne Niederlage zunächst einmal von den Abstiegsrängen distanzieren können.

Nächstes Spiel:
SG Wattenscheid 09 - SC Fortuna Köln
NRW-Liga - 3. Spieltag (Nachholspiel)
Freitag, 20. November 2009, 20:00 Uhr
Lohrheidestadion  

   Antwort einfügen - nach oben