UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ecotel steigt und ausser Doppelrunde

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 28.01.08 14:47
eröffnet am: 29.01.07 10:14 von: Doppelrunde Anzahl Beiträge: 70
neuester Beitrag: 28.01.08 14:47 von: Justachance Leser gesamt: 20205
davon Heute: 7
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 Weiter  

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeEcotel steigt und ausser Doppelrunde

 
  
    
3
29.01.07 10:14
ist anscheinend keiner mit dabei! Macht aber nichts, denn es ist noch genügend Zeit, um einzusteigen.
Seht euch mal den anderen Thread an, da könnt ihr euch ein besseres Bild über den absolut vernachlässigten Titel machen.
3 knallharte Gründe um einzusteigen.

- Übernahmetour vor den Abschlüssen
- 50 % Umsatz, sowie überproportionalsteigender Gewinn 2007
- Charttechnischer Ausbruch vollzogen

So hoffe ein paar von euch schneiden sich ein Teilchen vom Kuchen ab.

Hier sind 100 % drin. Glaubt mir, auch wenn ich ab und zu ein grosses Mundwerk habe, diese Prognose kann ich nur bei sehr wenigen Werten stellen.

Doppelrunde  

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeNot bad!

 
  
    
31.01.07 22:41
Ecotel und Siemens schnüren gemeinsames Premium-Bundle für Geschäftskunden
Siemens IP-TK-Anlage für 1 Euro zzgl. MwSt in Verbindung mit Ecotel Festnetz-Flatrate


Düsseldorf, 31.01.07 ? Mit dem neuen Premium-Bundle für Geschäftskunden statten der Düsseldorfer Telekommunikationsanbieter Ecotel und Siemens den Fachhandel mit einem unglaublich günstigen Business-Paket aus, welches clever zusammenfügt, was zusammen gehört: Eine hochwertige IP-TK-Anlage für bis zu 30 Teilnehmer mit einem attraktiven Festnetz-Flatrate Tarif für Geschäftskunden. Damit hat der mittelständische Geschäftskunde seine Kosten zukünftig voll im Griff und erhält von Ecotel zusätzlich einen exklusiven Premium-Service.

Mit der innovativen Siemens IP-TK-Anlage werden die Kunden für die Zukunft gerüstet und durch den attraktiven Ecotel Festnetz-Flatrate Tarif die Kosten der Unternehmens-kommunikation optimiert. Durch den hohen Investitionsvorteil bei der IP-TK-Anlage (1 Euro zzgl. MwSt)  statt 1.590,00 Euro UVP) wird eine schnelle Refinanzierung - z.B. für die passenden Siemens IP- Telefonendgeräte - ermöglicht.

Die notwendigen Siemens Telefonendgeräte kann der Fachhandel im Rahmen dieses Bundle-Angebotes natürlich entsprechend leicht in Verbindung mit der Installationsleistung und Service für die Anlage als Eigenleistung an den Kunden vermarkten und somit gute Verdienstmöglichkeiten realisieren. Für die Beauftragung des Premium-Bundles erhält der Fachhandel eine attraktive Abschlussprovision.

?Bisher haben zahlreiche Händler im Geschäftskundenbereich bereits die hohe Synergie des Verkaufs von Hardware (z.B. TK-Anlagen) und paralleler Vermarktung von optimierenden Business-Tarifen konsequent für sich umgesetzt. Zusätzliche, hohe Ertragschancen und eine deutlich gesteigerte Kundenbindung werden so optimal genutzt. Mit unserem neuen Premium-Bundle, bieten wir nun auch den Partnern einen einfachen, erfolgreichen Einstieg in dieses Geschäft, welches diese Synergie bis dato noch nicht nutzen?, so Andreas Stamm, Leitung Kooperationen bei Ecotel.

Dr. Volker Flemming, Channel Management Leitung Deutschland bei Siemens fügt hinzu: Die Realisierung eines gemeinsamen Bundles mit Ecotel für Geschäftskunden begrüßen wir sehr. Die Zusammenarbeit mit Ecotel macht deutlich, dass Siemens Produkte herstellt, die absolut ?State of the Art? sind und speziell auf die Bedürfnisse des Partnerkanals abgestimmt sind. Siemens und Ecotel schnüren somit ein gemeinsames Bundle, das die Stärken von Ecotel und  Siemens optimal zusammenführt.

Die Vorteile des Ecotel-Siemens Premium-Bundles auf einen Blick:
- Siemens HiPath 2030/ Comfort Open IP-TK-Anlage für 1 Euro zzgl. MwSt 1) statt 1.590 ? UVP
- Volle Kostenkontrolle durch attraktive Ecotel voice-flatrate ? zum Festnetz Festpreis quer durch Deutschland telefonieren
- Nur noch eine Rechnung für Monatsgebühr und Verbindungen

Bezugsmöglichkeiten des Premium-Bundles für den Fachhandel gibt es bei den Ecotel/Siemens Distributionspartnern Herweck und Komsa.

Über die Ecotel Communication AG:
Die Ecotel Communication AG ist ein netzunabhängiges Telekommunikationsunternehmen, das unmittelbar nach der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes im Jahr 1998 gegründet wurde. Im bisherigen Kernbereich ?Geschäftskundenlösungen? bietet die Ecotel Communication AG kleinen und mittelständischen Unternehmen Sprach-, Daten- und Mehrwertdienste sowie Direktanschlüsse für Sprach- und Datenverkehr aus einer Hand an. Deutschlandweit setzen bereits über 35.000 Geschäftskunden auf die standardisierten und individuellen Telekommunikationslösungen der Ecotel Communication AG. Im stark wachsenden zweiten Geschäftsbereich ?Wiederverkäuferlösungen? fasst die Ecotel Communication AG ihre Produkte und Dienstleistungen für Telekommunikationsunternehmen und branchenfremde Vermarkter sowie die Wholesale-Services zusammen. Eigenentwickelte Systeme und moderne Vermittlungstechnik bilden die Schnittstelle zwischen den beiden Geschäftsbereichen und ermöglichen so die Bündelung von Dienstleistungen und Telekommunikationslösungen auf Basis neuer Technologiestandards zu günstigen Konditionen, z.B. IP Services einschließlich VoIP (Internet-Telefonie). Die Ecotel Communication AG hat ihren Hauptsitz in Düsseldorf. Anfang 2006 wurde mit München ein zweiter Standort eröffnet. Aktuell beschäftigt die Gesellschaft mit ihren Tochtergesellschaften rund 140 Mitarbeiter. Ecotel zählt zu den am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland und belegte Platz 8 bzw. Platz 38 beim Deloitte-Wettbewerb ?Technology Fast 50? in 2005 bzw. 2006.
 

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeDa möchte aber jemand gewaltig rein,

 
  
    
02.02.07 12:17
koste es was es wolle. 15.000 Stücke in Frankfurt im Ask sind nicht von schlechten Eltern.
Nur weiter so!

Doppelrunde  

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeHier ist es amtlich!

 
  
    
05.02.07 08:49
8:24 05.02.07

Ecotel Communication AG: ecotel erwirbt den Geschäftskundenbereich von Tiscali in Deutschland für Euro 18,5 Millionen

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Transparenzmeldung gemäß § 17 Abs. 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
für den Freiverkehr an der FWB:

Düsseldorf, 05. Februar 2007

Die ecotel communication ag, Düsseldorf, hat gestern einen Vertrag mit der
Tiscali S.p.A., Cagliari/Italien über den Erwerb sämtlicher
Geschäftsanteile an der Tiscali Nacamar GmbH, Dreieich, geschlossen. Der
Kaufpreis beträgt Euro 18,5 Millionen. Der Vollzug des Kaufvertrags soll
innerhalb der nächsten vier Wochen erfolgen. Die Akquisition wird durch
einen Akquisitionskredit sowie die vorhandenen liquiden Mittel finanziert.

Die Tiscali Nacamar GmbH ist ein Anbieter von professionellen Internet- und
Datendiensten für Geschäftskunden. Zu den Kunden zählen u.a. namhafte
Versicherungskonzerne, Banken, Industrieunternehmen sowie zahlreiche Radio-
und Fernsehsender. Basis des Geschäfts von Tiscali-Nacamar ist die sichere
und zuverlässige Vernetzung von Unternehmensstandorten (VPN). Als
Dienstleistungen bietet das Unternehmen den reinen Zugang aber auch Managed
Services, individuelle Sicherheits-Services sowie Housing/Hosting
Dienstleistungen im eigenen Rechenzentrum an. Darüber hinaus stellt
Tiscali-Nacamar ihren Medienkunden innovative Dienste wie z.B. live oder
on-demand Audio- und Video-Übertragungen über das Internet (Streaming)
sowie die Integration von Bezahlsystemen und digitalem Rechtemanagement
(DRM) zur Verfügung.

Tiscali-Nacamar hat mehr als 1.200 Geschäftskunden mit über 17.000 Nutzern
und verfügt über ein eigenes deutschlandweites Backbone-Netz sowie ein
Network Operation Center (NOC) in Frankfurt. In 2006 wurde im
Geschäftskundenbereich ein Umsatz von über Euro 21 Million erwirtschaftet.
Die ecotel erwirbt die Gesellschaft in Partnerschaft mit dem bisherigen
operativen Management-Team. Nach dieser Akquisition erwartet ecotel, für
2007 einen konsolidierten Umsatz von über 100 Millionen Euro und ein EBIT
von 10 Millionen Euro zu erwirtschaften.

'Mit dem Erwerb von Tiscali-Nacamar setzen wir unsere profitable
Wachstumsstrategie im Zielsegment Geschäftskunden weiter fort. Wir gewinnen
erheblich an Marktpräsenz sowie Know-how im Bereich der professionellen
Internet- und Datendienste. Deshalb freuen wir uns, mit dem Team von
Tiscali-Nacamar hochkompetente und erfahrene Spezialisten für die ecotel
gewinnen zu können. Für unsere Kunden eröffnet sich dadurch zusätzlich die
Möglichkeit, ein noch professionelleres und breiteres Produktangebot über
ecotel zu beziehen', sagt Peter Zils, Vorstandsvorsitzender der ecotel.

Der Verkauf der Tiscali Nacamar GmbH ist Teil der Strategie der Tiscali
S.p.A., sich von allen deutschen Aktivitäten zu trennen. Erst letzte Woche
wurde der Verkauf des B2C-Geschäftsbereiches an die freenet AG bekannt
gegeben. In die Tiscali Nacamar GmbH wurde der bislang von der Tiscali
Business GmbH betriebene Geschäftskundenbereich (B2B) der Tiscali in
Deutschland eingebracht.

Die ecotel wurde bei dieser Transaktion von der Blue Corporate Finance, der
Treuhandgesellschaft Südbayern sowie der Kanzlei Nörr Stiefenhofer Lutz
beraten.

Über die ecotel communication ag (WKN 585 434; Ticker E4C):

Die ecotel communication ag ist ein netzunabhängiges
Telekommunikationsunternehmen, das unmittelbar nach der Liberalisierung des
Telekommunikationsmarktes im Jahr 1998 gegründet wurde. Im bisherigen
Kernbereich 'Geschäftskundenlösungen' bietet die ecotel communication ag
kleinen und mittelständischen Unternehmen Sprach-, Daten- und
Mehrwertdienste sowie Direktanschlüsse für Sprach- und Datenverkehr aus
einer Hand an. Deutschlandweit setzen bereits über 35.000 Geschäftskunden
auf die standardisierten und individuellen Telekommunikationslösungen der
ecotel communication ag.

Im stark wachsenden zweiten Geschäftsbereich 'Wiederverkäuferlösungen'
fasst die ecotel communication ag ihre Produkte und Dienstleistungen für
Telekommunikationsunternehmen und branchenfremde Vermarkter sowie die
Wholesale-Services zusammen. Eigenentwickelte Systeme und moderne
Vermittlungstechnik bilden die Schnittstelle zwischen den beiden
Geschäftsbereichen und ermöglichen so die Bündelung von Dienstleistungen
und Telekommunikationslösungen auf Basis neuer Technologiestandards zu
günstigen Konditionen, z.B. IP Services einschließlich VoIP
(Internet-Telefonie).

Die ecotel communication ag hat ihren Hauptsitz in Düsseldorf. Aktuell
beschäftigt die Gesellschaft mit ihren Tochtergesellschaften rund 150
Mitarbeiter. ecotel zählt zu den am schnellsten wachsenden
Technologieunternehmen in Deutschland und belegte Platz 8 bzw. Platz 38
beim Deloitte-Wettbewerb 'Technology Fast 50' in 2005 bzw. 2006.


Hinweis:
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von
Wertpapieren dar. Diese Veröffentlichung stellt keinen Wertpapierprospekt
dar. Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen sind
nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der
Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.


Wirtschafts- und Finanzmedien
Annette Drescher (Assistentin des Vorstandes)
Tel.: 0211-55 007-740
Fax: 0211-55 007 5 740
Email: presse@ecotel.de

Fachmedien
Stefanie Toloszycki
Tel.: 0211-55 007-310
Fax: 0211-55 007 5 310
Email: presse@ecotel.de



(c)DGAP 05.02.2007  

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeDer Finanzchef persönlich

 
  
    
05.02.07 17:22
Das Telekommunikationsunternehmen ecotel, das seit März 2006 an der Börse notiert wird, ist ein eklatantes Beispiel dafür, welche ineffizienten Börsen es an den Kapitalmärkten gibt: Der Umsatz ist in den ersten neun Monaten 2006 um 90 Prozent und das EBIT um 60 Prozent gewachsen. Dies hat keinerlei Einfluss auf den Kurs gehabt, ganz im Gegenteil, er war sogar nach Veröffentlichung der Q3 Ergebnisse nochmals rückläufig. Bereits bei der Börsenemission wurde klar mitgeteilt, dass ein Teil des Emissionserlöses zur Finanzierung einer Akquisition verwendet werden soll ? dies ist nun geschehen. Wir haben den CFO, Bernhard Seidl, zur aktuellen Geschäftslage und zu der angekündigten Akquisition der Tiscali-Nacamar gefragt.
Herr Seidl, die Zahlen der letzten drei Jahre haben den Charakter eines klassischen Wachstumsunternehmens: Wachstum im Umsatz mehr als 150 Prozent, Zunahme im Betriebsergebnis mehr als 200 Prozent. Was versteht die Börse an Ihrem Geschäftsmodell nicht? Was läuft schief?





Bild vergrößern
Es gibt sicherlich verschiedene Gründe, die dazu führten, dass die bisherige Kursentwicklung nicht zufriedenstellend verlaufen ist. Unser Geschäftsmodell ist kerngesund und intakt mit reichlich Wachstumsmöglichkeiten. Wir glauben, dass es uns aber bisher noch nicht gelungen ist, die Attraktivität unseres Modells ausreichend an die Investoren zu vermitteln.

Sicherlich leidet unser Aktienkurs einerseits darunter, dass die Telekommunikations-Unternehmen an den Börsen derzeit nicht im Rampenlicht stehen und der Markt eher negativ eingeschätzt wird. Andererseits ist die ecotel im Small-Cap Segment (Entry Standard) seit Mai 2006 auch von der dort herrschenden Illiquidität betroffen. Kurz nach unserem Börsengang hat dieses Segment seit Mai 2006 durchschnittlich 30 Prozent an Wert eingebüßt, ein Umstand, dem wir uns nicht entziehen konnten.

Um diesen Trends entgegenzuwirken, haben wir eine Reihe von Maßnahmen ergriffen. Zunächst vermitteln wir durch intensivere Betreuung der Investoren unsere gute Geschäftsentwicklung und die Basis unseres Geschäftsmodells. Darüber hinaus unterwerfen wir uns mit dem geplanten Wechsel in den Prime Standard im ersten Halbjahr 2007 auch den höheren Transparenzrichtlinien ? dadurch erweitern wir den Kreis der möglichen Investoren. Mit der nun bekannt gegebenen Akquisition der Tiscali-Nacamar GmbH werden wir jetzt einen wichtigen Größenzuwachs in Richtung Mid-Cap machen.

Können Sie uns einige Details nennen, warum Sie es regelmäßig schaffen, dem Wettbewerb Kunden abzujagen?

Ich will es mal so ausdrücken: Unsere Kunden erhalten von uns mindestens die gleiche Aufmerksamkeit und Servicequalität wie von der Deutschen Telekom, jedoch zu besseren Preisen. Zudem sind wir im Stande, durch die Bündelung von Anschluss-, Sprach- und Datendiensten unseren Kunden ein attraktives Komplettangebot zu unterbreiten ? und das auf einer Rechnung mit einem Ansprechpartner. Da sind wir den derzeitigen Trends schon lange voraus gewesen. Jetzt packen wir noch innovative Mobilfunkleistungen und professionelle Internet- und Datendienste mit ins Paket und die Sache wird für unsere Kunden noch interessanter.

Haben Sie durch Ihre zentrale Vermittlungstechnik und Ihr Ordermanagement einen Preisvorteil gegenüber Ihren Mitanbietern?

Unsere Vermittlungstechnik basiert auf der neuesten Technologie, mit der wir im Vergleich zu älteren Technologien Kostenvorteile nutzen können. Dies erreichen wir im Wesentlichen durch eine optimale Kombination von VoIP mit herkömmlicher Sprachtelefonie. Daneben gibt es ein Überangebot an Infrastruktur im Markt, das wir optimal für uns und unsere Kunden nutzen können. Dadurch sind wir in der Lage, ähnliche Rohmargen wie Netzbetreiber zu erzielen, allerdings bei voll variablen Kosten und ohne die damit verbundenen Investitionen. Daneben ermöglichen uns unsere eigenentwickelten Ordermanagement- und Billingsysteme, flexibel und schnell auf neue Kundenanforderungen zu reagieren und relativ zeitnah neue Produkte in den Systemen zu implementieren. Da sind wir sehr effizient aufgestellt.

In welcher Größenordnung soll die Zahl Ihrer Geschäftskunden-Aufträge von derzeit 45.000 bis zum Jahr 2009 wachsen?

Wir erwarten das organische Wachstum weniger über die Ausweitung der Kundenanzahl ? vielmehr wollen wir mit unseren Produkten im Cross-Selling einen größeren Teil des IT- und Kommunikationbudgets unserer Kunden abdecken und somit unseren Umsatz pro Kunde in den nächsten zwei Jahren deutlich erhöhen. Bei der Kundenauftragszahl sehen wir rein organisch ein Wachstum von derzeit ca. 45.000 Aufträgen auf 55.000 Aufträge.

Mit der Akquisition der Tiscali-Nacamar erhalten wir nun mehr als 1.200 weitere mittelständische Geschäftskunden mit erheblich größeren durchschnittlichen Umsätzen je Kunde ? darunter sehr renommierte Unternehmen. In 2006 hat Tiscali-Nacamar einen Umsatz von über 21 Millionen Euro erzielt und wir erwarten für 2007 weiteres Wachstum.

Neben dieser größeren Akquisition haben wir allerdings immer wieder die Möglichkeit, auch kleinere Kundenportfolios aufzukaufen ? die großen Spieler haben ja die Schwierigkeit, kleine bis mittlere Geschäftskunden profitabel zu bedienen. Da sind wir mit unseren Strukturen und Systemen besser aufgestellt ? wir können hier noch eine Marge verdienen.

Welche Dienstleistungen bieten Sie außer den klassischen Kommunikationslösungen noch an?

Wir bieten unseren Kunden schon seit Mitte 2006 Kombinationen von Sprach- und Datenanschlüssen mit diversen Flatrates an. Für das 2. Quartal 2007 ist der Einstieg in das Mobilfunkgeschäft für Geschäftskunden mit attraktiven Produkten geplant. Zudem haben wir auch innovative VoIP Lösungen im Angebot, die sich mehr und mehr auch im Geschäftskundenumfeld durchsetzen.

Jetzt kommt durch die Tiscali-Nacamar ein umfangreiches Know-how im Bereich der Internet- und Datendienste hinzu mit einem breiten Spektrum an Produkten, die wir nun auch unseren eigenen Geschäftskunden anbieten können. Die Angebote reichen hier von sicheren Breitbandverbindungen über Hosting/Housing bis hin zu Media-Streaming.

Glauben Sie, dass die Börse Ihre Akquisitionstrategie verstanden hat?

Ja,das glaube ich. Bei unserer IPO-Roadshow im März 2006 haben wir den institutionellen Investoren ja genau unsere Akquisitionsstrategie beschrieben, und sie unterstützen uns voll bei diesen Plänen. Akquisitionen gehören zu unserer Wachstumsstrategie, um unser Kundenstamm bei kleineren und mittleren Geschäftskunden auszuweiten und unser Produktportfolio zu ergänzen. Wir haben uns klare Kriterien für mögliche Akquisitionen auferlegt. Das Geld, das uns unsere Investoren seit dem Börsengang anvertraut haben, wollten wir deshalb sehr diszipliniert einsetzen.

Nun haben wir mit der Tiscali-Nacamar ein Unternehmen gefunden, was hervorragend zu uns passt. Aus ecotel Sicht ergänzt das Unternehmen unser Know-how im Sprachdienst mit professionellen Internet- und Datendiensten, erweitert unser Kundenportfolio um größere mittelständische Unternehmen und gibt uns die Möglichkeit sowohl Umsatz- als auch Kostensynergien zu realisieren. In 2006 wurde im Geschäftskundenbereich der Tiscali in Deutschland ein Umsatz von über 21 Millionen Euro erwirtschaftet und ist profitabel. Weiter Details werden wir in den nächsten Wochen bekannt geben. Jetzt müssen wir aber die Transaktion erst noch vollziehen.

Welche Synergie-Effekte können Sie durch das anorganische Wachstum mittelfristig erreichen?

Einerseits erzielen wir Synergieeffekte auf der Umsatzseite, indem wir unsere Sprachprodukte in den Bestand der Tiscali-Nacamar und umgekehrt Internet- und Datenprodukte in den Bestand der ecotel über Cross-Selling anbieten werden. Zudem erwarten wir zusätzliche Einsparungen auf der Kostenseite, indem wir durch das gestiegene Einkaufsvolumen bessere Einkaufsbedingungen erzielen und durch Bündelung der Corporate Functions weitere Ressourcen einsparen können.

Wie viel Liquidität ist nach der Akquisition noch übrig?

Der Kaufpreis beträgt 18,5 Millionen Euro. Für die Akquisition nehmen wir einen Kredit in Höhe von 14,0 Millionen Euro auf. Den Rest finanzieren wir aus unseren liquiden Mitteln von derzeit ca. 10 Millionen Euro. Abzüglich einer Aufstockung der Kapitalausstattung der Tiscali-Nacamar und Transaktionskosten werden wir dann noch etwa 4 Millionen Euro an liquiden Mitteln zur Verfügung haben.

Haben Sie Spielraum für eine zweite Akquisition im Jahr 2007?

Für die richtige Akquisition lässt sich immer Kapital beschaffen ? das haben uns sowohl die Banken als auch zahlreiche Investoren signalisiert. Aber sicherlich haben mit jeder Akquisition auch noch eine Vielzahl an Hausaufgaben zu lösen, da bekanntlich ein Großteil des Erfolgs einer Akquisition von einer sauberen Integration abhängt. Da werden wir genau aufpassen, dass wir uns nicht übernehmen.

Das Analysehaus SES schätzt, dass für das laufende Jahr ein Ergebnis je Aktie vor Bekanntgabe der Akquisition von ca. 1,20 Euro. Wie gut können Sie mit dieser Schätzung jetzt leben?

Wir glauben, dass wir mit der Akquisition diese Erwartung deutlich übertreffen können. Als Public Guidance haben wir ja schon für 2007 ohne Akquisition eine 50-prozentige Steigerung des EBIT´s verkündet. Mit der Akquisition denken wir, dass ein Ergebnis von über 1,50 Euro je Aktie in 2007 erreichbar sein sollte.

Für Ihre Großaktionäre läuft Ende März die lock-up-period ab. Glauben Sie, dass es dann zu einem Druck auf die Aktie kommen wird?

Nein, da keiner der Großaktionäre plant, seine Anteile beim jetzigen Kursniveau zu verkaufen.

Wo sehen Sie den Wert der Aktie, zumal SES dem Papier eine Kurschance von mehr als 90 Prozent gibt?

Ich bin kein Investor und kann keine Vorhersage über den Kursverlauf machen ? habe aber sicher eine persönliche Meinung, die ich für mich behalten muss. Ich glaube aber schon, dass wir im Jahr 2007 eine höhere Wertschätzung unseres Unternehmens am Kapitalmarkt sehen werden. Mit der Akquisition der Tiscali-Nacamar erwarten wir für 2007 einen Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro mit einem EBIT von über 10 Millionen Euro - das sollte sich auch im Aktienkurs bemerkbar machen.

Quelle: newsflash  

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeDie platzen bald total!

 
  
    
08.02.07 23:19
Volumina exorbitant minimal, nach Tagen invasiv.
Börsenblätter bereiten eine Empfehlung nach der anderen.
Und das beste! Keiner hat sie ausser ich.

Schöne Zeit

Doppelrunde

 

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeZahlen sollen vorzeitig

 
  
    
12.02.07 12:48
noch diese Woche kommen.


Doppelrunde  

5667 Postings, 5043 Tage FredoTorpedoheute, 14.00 Uhr Aufnahme von Ecotel

 
  
    
12.02.07 16:02
im Trading-Musterdepot des "Aktionär". Das erklärt den Kurssprung.

Gruß

FredoTorpedo  

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeNetter Bericht in der Eurams

 
  
    
1
19.02.07 09:46
Die Werbetrommel für Ecotel wird weiter fleissig gerührt.
Wie es aussieht erfolgt der Einstieg in den Mobilfunkbereich noch in diesem Quartel. Dann darf wieder neu gerechnet werden.

Doppelrunde  

1601 Postings, 7268 Tage jopiusTelekom kontra Wettbewerb ....

 
  
    
07.05.07 16:30
Telekom-Wettbewerber peilen fünf Milliarden Euro Umsatz an

Die Wettbewerber der Deutschen Telekom wollen 2007 beim schnellen Internet erneut Marktanteile gewinnen. ?Wir peilen an, dass wir im Jahr 2007 beim Umsatz knapp die Fünf-Milliarden-Euro-Grenze erreichen werden?, sagte der Präsident des Bundesverbandes Breitbandkommunikation (Breko), Peer Knauer, heute in Köln.
2006 war der Umsatz der rund 40 Verbandsmitglieder auf 4,4 von 3,7 Milliarden Euro gestiegen. Zugleich erhöhte sich die Zahl der geschalteten DSL-Anschlüsse auf 3,9 Millionen von 2,3 Millionen im Vorjahr. ?Damit haben die Breko-Unternehmen einen Anteil am DSL-Kuchen von 28 Prozent?, sagte Knauer. 2007 solle die Zahl der DSL-Anschlüsse auf 5,8 Millionen steigen.

Quelle: Ausz. aus wiwo / 07.05.2007 wiw/rtr  

17100 Postings, 5152 Tage Peddy78Und die ?aS hat zu rech die Werbetrommel gerührt.

 
  
    
16.05.07 09:37
DGAP-News: ecotel communication ag deutsch

08:57 16.05.07  

Ecotel Communication AG: ecotel communication ag legt Zahlen für das erste Quartal 2007 vor ? Vervierfachung des EBIT gegenüber Vorjahresquartal

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Düsseldorf 16. Mai 2007 - Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007
erzielte die ecotel communication ag Umsatzerlöse in Höhe von 20,6 Mio.
Euro, ein operatives Ergebnis (EBIT) in Höhe von 2,4 Mio. Euro und einen
Gewinn von 0,50 Euro je Aktie.

Demnach hat sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal (Q1: 12,1
Mio. Euro) um über 70% erhöht.

Die Vervierfachung des EBIT auf 2,4 Mio. Euro (Vorjahr. Q1: 0,6 Mio. Euro)
bestätigt das nachhaltige Wachstum der Gesellschaft. Die EBIT-Marge
verbesserte sich im Quartalsvergleich von 5% auf 12%.

Zu der positiven Geschäftsentwicklung der ecotel communication ag haben im
ersten
Quartal 2007 neben der erfreulichen Entwicklung im Bestandsgeschäft
insbesondere die
Akquisitionen der DSLCOMP Communications GmbH (Mai 2006) sowie der Tiscali
Nacamar GmbH (Februar 2007) beigetragen.

Der Vorstand hält an seiner Prognose fest, im Gesamtjahr 2007 einen Umsatz
von mehr als
100 Mio. Euro und ein EBIT von mindestens 10 Mio. Euro zu erwirtschaften.

Der vollständige Quartalsbericht ist auf der Webseite der ecotel
(www.ecotel.de) einsehbar.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über die ecotel communication ag:

Die ecotel communication ag hat sich als bundesweit agierendes
Telekommunikationsunternehmen auf die Anforderungen mittelständischer
Unternehmen spezialisiert. Im Kernbereich 'Geschäftskundenlösungen' bietet
ecotel innovative Sprach-, Daten- und Mehrwertdienste inklusive
Direktanschluss als kostengünstiges Komplettpaket aus einer Hand an. Seit
der Übernahme der Tiscali Nacamar GmbH (zukünftig nacamar GmbH) im März
2007 vermarktet ecotel zudem professionelle Datendienste, wie z.B. die
sichere Vernetzung von Unternehmensstandorten (VPN); seither verfügt ecotel
auch über ein eigenes deutschlandweites Backbone-Netz für Datendienste mit
Rechenzentrum in Frankfurt. Mittlerweile versorgt das Unternehmen
deutschlandweit mehr als 40.000 Geschäftskunden aus allen Branchen mit
standardisierten und individuellen Telekommunikationslösungen.

Im zweiten Geschäftsbereich 'Wiederverkäuferlösungen' vermarktet ecotel
Produkte und Komplettlösungen für andere Telekommunikationsunternehmen
sowie für branchenfremde Vermarkter. Zudem unterhält ecotel eine moderne
Wholesale Plattform für den netzübergreifenden Handel von Telefonminuten
mit über 70 nationalen und internationalen Carriern und erzielt damit
zugleich eine Vertiefung der Wertschöpfung für den Kernbereich
'Geschäftskunden'.

Die ecotel communication ag wurde im Jahr 1998 gegründet und hat ihren
Hauptsitz in Düsseldorf. Aktuell beschäftigt die Gesellschaft mit ihren
Tochtergesellschaften über 200 Mitarbeiter. ecotel zählt zu den am
schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland und belegte
Platz 8 bzw. Platz 38 beim Deloitte-Wettbewerb 'Technology Fast 50' in 2005
bzw. 2006.

Hinweis:
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von
Wertpapieren dar. Diese Veröffentlichung stellt keinen Wertpapierprospekt
dar. Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen sind
nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der
Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.



Pressekontakt:

ecotel communication ag

Wirtschafts- und Finanzmedien
Annette Drescher (Assistentin des Vorstandes)
Tel.: 0211-55 007-740
Fax: 0211-55 007 5 740
Email: presse@ecotel.de

Fachmedien
Alexandra Würz
Tel.: 0211-55 007-310
Fax: 0211-55 007 5 310
Email: presse@ecotel.de
Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.ecotel.de.


(c)DGAP 16.05.2007
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: ecotel communication ag
Prinzenallee 9-11
40549 Düsseldorf Deutschland
Telefon: +49 (0)211 55 00 7300
Fax: +49 (0)211 55 00 75300
E-mail: achim.theis@ecotel.de
www: www.ecotel.de
ISIN: DE0005854343
WKN: 585434
Indizes:
Börsen: Freiverkehr in Berlin-Bremen, München, Düsseldorf, Stuttgart;
Entry Standard in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------






 

17100 Postings, 5152 Tage Peddy78Weils so schön is:EURO am Sonntag - ecotel kaufen

 
  
    
16.05.07 09:38
EURO am Sonntag - ecotel kaufen  

13:23 14.05.07  

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten der "EURO am Sonntag" empfehlen die Aktie von ecotel (ISIN DE0005854343/ WKN 585434) zu kaufen.

Der Kurs der ecotel-Aktie halte sich trotz der Börsenschwäche recht stabil im Bereich um 17 Euro. Werde nun auch das Allzeithoch bei 17,90 Euro überwunden, wäre auch aus technischer Sicht der Weg nach oben frei. Im laufenden Geschäftsjahr wolle der Telefondienstleister das Ergebnis je Aktie von 83 Cent auf 1,50 Euro steigern. Dies sollte auch dank der Übernahme der ehemaligen Tiscali-Tochter Nacamar geschehen. Analysten würden davon ausgehen, dass das Ergebnis je Aktie in 2008 auf 2,35 Euro steigen werde. Das KGV läge somit nur knapp über 7. Wie die Experten berichten würden, werde hinter den Kulissen eifrig an den neuen Aktivitäten im Mobilfunksektor gebastelt, die im nächsten Jahr für einen weiteren Gewinnsprung sorgen sollten.

Mit einem Kursziel in Höhe von 25 Euro raten die Experten der "EURO am Sonntag" die ecotel-Aktie zu kaufen. Zur Absicherung sollte ein Stoppkurs bei 13,50 Euro platziert werden. (Ausgabe 19) (14.05.2007/ac/a/d)




Quelle: aktiencheck.de
 

1601 Postings, 7268 Tage jopius4-faches EBIT und damit 12% Ebit Marge ...

 
  
    
16.05.07 10:23
das sind Zahlen da träumen andere Telekommunikationsfirmen nur davon.

Die Vervierfachung des EBIT auf 2,4 Mio. Euro (Vorjahr. Q1: 0,6 Mio. Euro)
bestätigt das nachhaltige Wachstum der Gesellschaft. Die EBIT-Marge
verbesserte sich im Quartalsvergleich von 5% auf 12%.

hab deshalb heute wieder etwas aufgestockt.  

1601 Postings, 7268 Tage jopiusKGV 08 von 7,3 - siehe Research

 
  
    
24.05.07 01:06
SES Research - ecotel kaufen  

11:44 23.05.07  

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SES Research, Jochen Reichert, rät unverändert zum Kauf der ecotel-Aktie (ISIN DE0005854343/ WKN 585434)

ecotel habe letzte Woche die Zahlen für das erste Quartal 2007 veröffentlicht. Der Umsatz sei um 70% auf EUR 20,6 Mio. gestiegen. Dabei sei allerdings zu beachten, dass davon ca. EUR 4 Mio. aus der per 01.02.2007 erstmalig konsolidierten Tiscali Nacamar resultieren würden. 76% der Umsatzerlöse seien im Segment Geschäftskunden (EUR 15,7 Mio.; +103%) und 23% im Segment Wiederverkäufer (EUR 4,7 Mio.; +9%) erzielt worden. Das EBIT habe deutlich überproportional gesteigert werden können. Gegenüber dem Vorjahresquartal sei das operative Ergebnis um 83% auf EUR 2,4 Mio. (EBIT-Marge: 11,7%) gestiegen. Dabei sollte Nacamar mit knapp 38% (EUR 0,9 Mio.) beigetragen haben.

ecotel habe den Ausblick für das Gesamtjahr, einen Umsatz von über EUR 100 Mio. sowie ein EBIT von über EUR 10 Mio. zu erzielen, bestätigt.

Kern der Strategie von ecotel sei, das Produktportfolio erheblich auszuweiten und dadurch den durchschnittlichen Umsatz pro Geschäftskundenauftrag von EUR 980 in 2006 auf knapp EUR 1.600 in 2008 auszuweiten (ohne Nacamar). Entsprechend habe ecotel bereits in 2006 das Produktportfolio um Daten- und Accessprodukte erweitert. Darüber hinaus sollten durch Akquisitionen sowohl der Geschäftskundenstamm als auch das Produktportfolio erweitert werden. Mit der Übernahme von Nacamar sei ecotel ein entscheidender strategischer Schritt in diese Richtung gelungen. Die Analysten würden davon ausgehen, dass im laufenden Geschäftsjahr 2007 weitere Akquisitionen folgen würden.

In ihrem bisherigen Modell würden die Analysten davon ausgehen, dass ecotel in 2007e den durchschnittlichen Umsatz pro Kundenauftrag (ohne Nacamar) auf EUR 1.250 steigern könne. Dies erscheine aus heutiger Sicht zu ambitioniert. Sie würden davon ausgehen, dass ecotel per 31.03.2007 ca. 42 Tsd. Kundenverträge (ohne Nacamar) gehabt habe. Bezogen auf einen Umsatz von EUR 11,7 Mio. (Umsatz Geschäftskunden ohne Nacamar) entspreche dies einem ARPU im Quartal von EUR 278. Linear hochgerechnet auf vier Quartale würde sich ein Jahres-ARPU von EUR 1.112 ergeben. Daher würden die Analysten für den "alten" Kundenstamm von ecotel einen neuen durchschnittlichen Jahresumsatz von EUR 1.180 erwarten. Dies sei im Wesentlichen darauf zurückzuführen, dass die von den Analysten erwartete Mobilfunklösung zu einem späteren Zeitpunkt eingeführt werde.

Auch wenn die Analysten ihre ARPU-Erwartung für den Kundenstamm ecotel "alt" leicht zurücknähmen, bleibe die Wachstumsstory intakt: Ihre Prognosen würden die Analysten weiter unverändert belassen, da ihre Umsatzschätzung für Nacamar in Höhe von EUR 19,5 Mio. eher zu konservativ erscheine. Für ecotel "alt" müssten die Analysten ihren Umsatz aufgrund der leicht reduzierten ARPU-Annahme um EUR 3 Mio. reduzieren. Dies sollte durch Nacamar ausgeglichen werden können.

Mit Ausweitung des Produktportfolios werde der Umsatz mit Bestandskunden bis 2008 deutlich ausgeweitet. Darüber hinaus habe sich ecotel mit der Akquisition von Nacamar einen neuen Kundenkreis sowie neue Produkte (Daten- und Streamingprodukte) erschlossen. Mit einem KGV 08e von 7,3 sei die Aktie nach wie vor deutlich unterbewertet.

Die Analysten von SES Research empfehlen die ecotel-Aktie weiter zum Kauf und sehen das Kursziel bei 23,80 Euro. (Analyse vom 23.05.2007)
(23.05.2007/ac/a/nw)

 

1601 Postings, 7268 Tage jopiusHomm Homm ....

 
  
    
12.07.07 17:03
15:02 12.07.07  

Ecotel Communication AG:Umplatzierung der Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre abgeschlossen ? Free Float erhöht ? neuer Kerninvestor gefunden

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Transparenzmeldung gemäß § 17 Abs. 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
für den Freiverkehr an der FWB:

Umplatzierung der Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre abgeschlossen ?
Free Float erhöht ? neuer Kerninvestor gefunden


Düsseldorf, 12. Juli 2007
Laut einer Mitteilung vom 10. Juli 2007 gegenüber der ecotel ist die
Absolute Activist Value Fund Ltd. als neuer Großaktionär mit mehr als 25%
am Grundkapital von ecotel beteiligt. Die derzeitigen Hauptaktionäre der
ecotel sind demnach Peter Zils (Vorstandsvorsitzender) mit unverändert rund
35% sowie der Absolute Activist Value Fund Ltd. mit mehr als 25% der
ausgegebenen Aktien. Die restlichen ca. 40% der Aktien befinden sich nach
Kenntnis der ecotel im Streubesitz. Die Umplatzierung der Aktien aus dem
Bestand der Altaktionäre ist damit im Wesentlichen abgeschlossen.

'Wir freuen uns über die erfolgreiche Umplatzierung der Aktien aus dem
Bestand der Altaktionäre in den letzten drei Monaten und bedanken uns für
das von ihnen entgegengebrachte Vertrauen. Gegenüber dem Börsengang im März
2006 haben wir nun einen deutlich höheren Free Float. Mit Absolute Activist
Value Fund steht uns auch ein kompetenter und finanzstarker Partner zur
Seite, den wir herzlich begrüßen', sagt Peter Zils, Vorstandsvorsitzender
der ecotel.

'Mit ecotel haben wir ein attraktives Unternehmen getroffen, das in einem
dynamischen Marktumfeld erhebliches Wachstumspotenzial hat und einen hohen
strategischen Wert darstellt', sagt Florian Homm vom Absolute Activist
Value Fund.

 

1601 Postings, 7268 Tage jopiusEcotel - Übernahme der Mehrheit bei ..

 
  
    
17.07.07 09:18
17.07.2007 - 08:21 Uhr
DGAP-News : Ecotel Communication AG:ecotel gibt zwei neue Mehrheitsbeteiligungen bekannt
ecotel communication ag / Sonstiges

17.07.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

Transparenzmeldung gemäß § 17 Abs. 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Freiverkehr an der FWB:

ecotel gibt zwei neue Mehrheitsbeteiligungen bekannt:
- Einstieg in den Bereich Internet-Zahlungsverfahren
- Neue Geschäftsfelder VoIP-by-Call und DSL Teilnehmer- netzzugang geplant


Düsseldorf, 17. Juli 2007 Rückwirkend zum 1. Januar 2007 hat die ecotel communication ag rund 51% der Anteile an der profitablen PPRO Wertkartenverkauf GmbH erworben. Der Kaufpreis betrug EUR 550.000 zzgl. 100.000 Aktien aus einer Sachkapitalerhöhung aus dem genehmigten Kapital der ecotel. Die PPRO hat sich auf internet-basierte Zahlungsabwicklungen spezialisiert. Grundlage des Geschäftsmodells ist eine eigenentwickelte hochflexible und auf Massennutzung skalierbare Internet-Bezahl-Plattform für Telekommunikationsprodukte und Internetinhalte. Die Plattform bietet technische Schnittstellen für 'realtime' Zahlungsverfahren für Onlinehändler. Darüber hinaus entwickelt die Gesellschaft derzeit ein internetbasierendes Verfahren zum Aufladen von Prepaid Mobilfunk- und Bezahlkarten. Die Dienstleistungen der PPRO können sowohl für den Bereich Mobilfunk und Wholesale (Handel mit Telefonminuten) der ecotel selbst, als auch unmittelbar von verschiedenen Tochterunternehmen der ecotel genutzt werden, so unter anderem durch die nacamar GmbH, die toBEmobile GmbH und die easybell GmbH.

Rückwirkend zum 1. Januar 2007 hat die ecotel private ag als 100%ige Tochtergesellschaft der ecotel communication ag im Rahmen einer Kapitalerhöhung rund 51% der Anteile an der easybell GmbH erworben. Über den Kaufpreis wurde zunächst Stillschweigen vereinbart. easybell ist ein Anbieter von Telekommunikationsprodukten mit Konzentration auf preissensitive technisch versierte Privatkunden. Gegenwärtig unterhält das Unternehmen das profitable Geschäftsfeld 'Schmalbanddienste und DSL'. Der Vertrieb erfolgt hauptsächlich über Telekommunikations-Preisportale wie z.B. Smartsurfer, Onlinekosten.de oder Teltarif.de. easybell plant zudem zeitnah den Einstieg in neue Geschäftsfelder wie VoIP-by-call sowie den entbündelten DSL Teilnehmernetzzugang (ULL). Dabei wird easybell einer der Pilotkunden der ecotel Resellerplattform zur Weitervermarktung von Internet- und Sprachanschlüssen an kleinere Internet Service Provider (ISP) sein.


 

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeAnhebung der Planzahlen nur

 
  
    
23.07.07 12:39
noch eine Frage der Zeit. Aktuelles Niveau sollte zu Neueinstieg oder Nachkaufen genutzt werden.
Die Geschäfte in Düsseldorf laufen kugelrund!

Doppelrunde  

1601 Postings, 7268 Tage jopiusmich stört

 
  
    
23.07.07 13:58
der Einstieg von Florian Homm, noch selten gings danach nach Norden ...
 

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeSchon komisch gell

 
  
    
23.07.07 14:06
eigentlich hat es viele Beteiligungen, die kaum gezündet sind. Highligt ist eine der wenigen, dafür sehr kräftig.

Was mich positiv stimmt das er mit einem hohen Anteil eingestiegen ist. Fundamental ändert sich an dem Einstieg gar nichts, denke auch ein Homm sollte mal einen Treffer landen dürfen.

Grüsse Doppelrunde  

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeGunst der Stunde nutzen!

 
  
    
25.07.07 10:44
Wann hat man schon mal die Möglichkeit vor den Instis und der Erhöhung der Planzahlen zum Zug zu kommen.

Ecotel ist das Wachstumsunternehmen der nächsten Jahre. Man bedenke Ziel ist der Tec Dax!

Und man geht konsequent seinen Weg, profitabel arbeitende Unternehmen zuzukaufen, den Freefloat zu erhöhen, Segmentwechsel und alles auf einer dicken Gewinnspur.

Aktionäre hier könnte ein neuer German Player entstehen, nein er  "sollte"!

Dopplerunde  

1601 Postings, 7268 Tage jopiusMeine Befürchtung ist schon eingetreten ..

 
  
    
27.07.07 14:17
SL bei 15 ausgelöst und es geht Homm-rasant abwärts ... wer weiss wozu es gut ist. Nur noch im Spieldepot verblieben, da dort kein SL sitzt.  

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeAVW eingestiegen!

 
  
    
09.08.07 14:49
Hier wollen anscheinend alle rein!

Doppelrunde

Die Kärntner Beteiligungsgesellschaft AvW hat sich mit sechs Prozent am deutschen Telekommunikationsspezialisten Ecotel Communication AG beteiligt. "Ecotel zählt zu den am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland", erläuterte CEO Wolfgang Auer von Welsbach

Ecotel hat mit Mittwoch dieser Woche den Segmentwechsel vom Entry Standard der Frankfurter Börse in den Prime Standard vollzogen. Als netzunabhängiger Anbieter ist Ecotel auf Kommunikationslösungen für mittelständische Unternehmen spezialisiert und punktet mit innovativen und individuellen Sprach-, Daten- und Mehrwertdienst-Lösungen. Deutschlandweit betreut Ecotel mehr als 45.000 Unternehmen aus allen Branchen. (cp)  

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeAuch der Vorstand erhöht!

 
  
    
09.08.07 14:51
Weiter so, der weiss warum!

Doppelrunde

DGAP-Stimmrechte: ecotel communication ag (deutsch)


ecotel communication ag (Nachrichten/Aktienkurs) : Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

ecotel communication ag / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1a WpHG (Mitteilung zur Erstzulassung)

09.08.2007

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Herr Peter Zils, Deutschland hat uns gemäß § 21 Abs. 1a WpHG am 08.08.2007 mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der ecotel communication ag, Düsseldorf, Deutschland, ISIN: DE0005854343, WKN: 585434 am 06.08.2007 die Schwelle von 30% der Stimmrechte überschritten hat und nunmehr 31,05% (das entspricht 1210896 Stimmrechten) beträgt.

DGAP 09.08.2007 -------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: ecotel communication ag Prinzenallee 9-11 40549 Düsseldorf Deutschland Internet: http://www.ecotel.de

Ende der Mitteilung DGAP News-Service  

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeDas sind schöne Kaufkurse!

 
  
    
15.08.07 09:44

886 Postings, 6254 Tage DoppelrundeSollte doch für Furore sorgen und

 
  
    
20.08.07 16:46
2008 für weiteres kräftiges Wachstum! Diese Firma zieht konsequent ihre Ziele durch.

Doppelrunde


DGAP-News: ecotel communication ag deutsch

16:06 20.08.07

Sonstiges

ecotel communication ag:ecotel steigt als MVNO in die Mobilfunkvermarktung ein; Netz von E-Plus Mobilfunk - Technikplattform von mvneco

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Düsseldorf, 20. August 2007
Zum weiteren Ausbau der Geschäftsaktivitäten hat ecotel einen sogenannten
MVNO-Vertrag mit E-Plus Mobilfunk geschlossen. Schon im September 2007 wird
ecotel ihr Produktportfolio um innovative Mobilfunkdienste erweitern und
diese vermarkten. Damit ist ecotel in der Lage, ihren Geschäftskunden
zukünftig ein vollständiges Telekommunikations-Portfolio aus Festnetz- und
Mobilfunktelefonie, Daten- und innovativen Internetdiensten mit attraktiven
Bündelangeboten aus einer Hand anzubieten.

ecotel wird zukünftig als 'echter' Mobile Virtual Network Operator (MVNO)
agieren. 'Mit E-Plus haben wir unseren Wunschpartner gefunden, der schon in
den letzten Jahren den Mobilfunkmarkt sehr erfolgreich mit neuen und
innovativen Geschäftsmodellen geprägt und verändert hat. Nachdem die
Service-Provider Modelle zunehmend unter Druck geraten sind, sehen wir
gemeinsam mit E-Plus große Wachstumspotenziale für die Vermarktung als
MVNO. Für ecotel erschließt sich durch den Einstieg in den Mobilfunk
einerseits ein bedeutendes Marktsegment, andererseits können wir nun als
einer der ersten Player vollwertige Bündelprodukte mit hoher Wertschöpfung
für unsere Geschäftskunden anbieten,' so Peter Zils, Vorstandsvorsitzender
der ecotel communication ag.

Neben E-Plus Mobilfunk als Netzbetreiber wird die mit Konsortialpartnern
bereits im April 2007 gegründete mvneco GmbH den Betrieb der technischen
Plattform übernehmen. ecotel hält an der mvneco GmbH 45% der Anteile und
kann eine Option zum Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung ausüben.

Die mvneco GmbH agiert als sogenannter Mobile Virtual Network Enabler
(MVNE), der anderen Telekommunikationsunternehmen als technischer
Dienstleister die Vermarktung von Mobilfunkprodukten ermöglicht. Die mvneco
GmbH kann dabei mit ihrer technischen Plattform auf verschiedene Mobilfunk-
und Festnetze zugreifen und die Verbindungsdetails jedes einzelnen Anrufs
steuern ('Call Controll'), unter anderem auch die Terminierung der
Mobilfunkgespräche in andere Netze. Darüber hinaus betreibt die mvneco GmbH
zentrale Applikationsplattformen für SMS, Voicemail, MMS, WAP-Portale etc.

Über die innovative Plattform der mvneco GmbH kann ecotel ihren
Geschäftskunden zukünftig Konvergenzprodukte aus Festnetz und Mobilfunk
anbieten. Unter anderem soll der Kunde über spezielle Bündelangebote die
Möglichkeit erhalten, innerhalb seiner Unternehmensgruppe unabhängig, ob
aus dem Festnetz oder vom Handy, besonders günstig zu kommunizieren. Auch
für Telefonate zu internationalen Zielen können individuelle Angebote
gemacht werden. Außerdem sollen neue Dienstemerkmale zeitnah angeboten
werden, wie z.B. eine gemeinsame Mailbox für Festnetz und Mobilfunk,
Präsenzmanagementfunktionen zur vollständigen Erreichbarkeit unter einer
Rufnummer, kombinierte Sprach- und Datenpakete über Festnetz, die
Erstellung einer Rechnung für alle Leistungen sowie ein Ansprechpartner für
alle Produkte.

ecotel treibt damit den Ausbau seiner Marktposition im
Geschäftskundenbereich konsequent voran und wird über die zusätzliche
Vermarktung von Mobilfunk- und Konvergenzlösungen den Umsatz je Kunde
steigern können.


Über die ecotel communication ag:

Die ecotel communication ag hat sich als bundesweit agierendes
Telekommunikationsunternehmen auf die Anforderungen mittelständischer
Unternehmen spezialisiert. Im Kernbereich 'Geschäftskundenlösungen' bietet
ecotel innovative Sprach-, Daten- und Mehrwertdienste inklusive
Direktanschluss als kostengünstiges Komplettpaket aus einer Hand an. Seit
der Übernahme der Tiscali Nacamar GmbH (mittlerweile firmierend unter
nacamar GmbH) im März 2007 vermarktet ecotel zudem professionelle
Datendienste, wie z.B. die sichere Vernetzung von Unternehmensstandorten
(VPN). Seither verfügt ecotel auch über ein eigenes deutschlandweites
Backbone-Netz für Datendienste mit Rechenzentrum in Frankfurt am Main.
Mittlerweile versorgt das Unternehmen deutschlandweit mehr als 45.000
Geschäftskunden aus allen Branchen mit standardisierten und individuellen
Telekommunikationslösungen.



Im zweiten Geschäftsbereich 'Wiederverkäuferlösungen' vermarktet ecotel
Produkte und Komplettlösungen für andere Telekommunikationsunternehmen
sowie für branchenfremde Vermarkter. Zudem unterhält ecotel eine moderne
Wholesale Plattform für den netzübergreifenden Handel von Telefonminuten
mit über 90 nationalen und internationalen Carriern und erzielt damit
zugleich eine Vertiefung der Wertschöpfung für den Kernbereich
'Geschäftskunden'.

Die ecotel communication ag wurde im Jahr 1998 gegründet und hat ihren
Hauptsitz in Düsseldorf. Aktuell beschäftigt die Gesellschaft mit ihren
Tochtergesellschaften über 230 Mitarbeiter. ecotel zählt zu den am
schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland und belegte
Platz 8 bzw. Platz 38 beim Deloitte-Wettbewerb 'Technology Fast 50' in 2005
bzw. 2006.

Die Aktien der ecotel communication ag (ISIN DE0005854343, Börsenkürzel
E4C) sind im Amtlichen Markt (Prime Standard) an der Frankfurter
Wertpapierbörse notiert.

Hinweis:

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von
Wertpapieren dar. Diese Veröffentlichung stellt keinen Wertpapierprospekt
dar. Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen sind
nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der
Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.


Pressekontakt:
ecotel communication ag

Wirtschafts- und Finanzmedien
Annette Drescher (Assistentin des Vorstandes)
Tel.: 0211-55 007-740
Fax: 0211-55 007 5 740
Email: presse@ecotel.de

Fachmedien
Alexandra Rath
Tel.: 0211-55 007-310
Fax: 0211-55 007 5 310
Email: presse@ecotel.de
Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.ecotel.de.  

Seite: Zurück
| 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben