UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Aurelius

Seite 538 von 582
neuester Beitrag: 11.12.19 16:57
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 14532
neuester Beitrag: 11.12.19 16:57 von: MichaRafael Leser gesamt: 4129443
davon Heute: 192
bewertet mit 30 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 536 | 537 |
| 539 | 540 | ... | 582  Weiter  

1681 Postings, 869 Tage LupinWieder unter 40

 
  
    
31.05.19 12:35
Na dann mal gute Nacht - jetzt wird die Enttäuschung über den bisher ausbleibenden Exit, an den ich persönlich vor der HV auch nicht mehr glaube, durchschlagen.

Bei Kursen von 30 Euro gäbe es zumindest eine Divi Rendite von 5% - dann kommen auch endlich die Dividendenjäger um uns zu retten ;-)  

623 Postings, 680 Tage Newbie12alles ansichtssache

 
  
    
31.05.19 14:05
der NAV mag minimal gesunken sein, auf der andren Seite ist aber der Umsatz 965,8 Mio. EUR (Q1 2018: 912,3 Mio. EUR) gestiegen und der EBITDA  hat sich mehr als verdoppelt 44,2 Mio. EUR (Q1 2018: 21,5 Mio. EUR).
Also im Grunde gute Entwicklung.  

256 Postings, 1232 Tage lucky_dejavuBei alledem was bei Aurelius

 
  
    
31.05.19 16:39
innerhalb des Unternehmens stimmen mag, den Aktienkurs kümmert es herzlich wenig!

Das ist und bleibt komischerweise ein Trauerspiel.
Wie hoch ist denn jetzt eigentlich die Gesamtdividende? 1,50? + x!?
Wenn man das wenigstens mal wüsste.

An was soll man sich hier den erfreuen außer an der Divi!?

Ein Exit wird kommen... irgendwann...
Tolle Aussichten in dem aktuellen Marktumfeld.

Der Kurs sollte längst viel höher stehen, tut er aber nicht. Auch wenn es gerechtfertigt wäre!
So denken nun mal viele, mich eingeschlossen.

Heißt halt weiterhin warten und sich zu sehr aufregen  :-|
 

256 Postings, 1232 Tage lucky_dejavuNICHT zu sehr aufregen natürlich

 
  
    
31.05.19 16:40

3569 Postings, 4865 Tage brokersteveCool bleiben....Aurelius is 60 Euro wert..

 
  
    
01.06.19 09:49
Wann der Exit kommt, ist für mich persönlich nicht so wichtig.
Aber ich gehe davon aus, dass er vor der HV noch kommt.  

835 Postings, 683 Tage timtom1011Ja wir werden sehen und die Augen reiben

 
  
    
01.06.19 12:17
Wenn die nächsten Q zahlen kommen und Office Depot  dicke Gewinne schreibt  3 % Marge  waren 2 Euro Gewinn pro Aktie für aurelius  

181 Postings, 715 Tage MichaRafael@brokersteve

 
  
    
01.06.19 15:37
Wie kommst du auf 60?
Wenn ich den letzten NAV in Relation zur Aktienanzahl setze, dann läge der Kurs bei ca. 45. Was ja soweit von hinterm Mond nicht hergezaubert wäre... um das mal flapsig auszudrücken.
Also, wie kommst du auf 60?  

3569 Postings, 4865 Tage brokersteveBegründung.....

 
  
    
03.06.19 07:33
Weil Aurelius Mitbauer NAV Bewertung mehrmals zu tief lag und der tatsächliche Verkauf zu deutlich höheren Preisen erfolgte.

60 sind ein Maximalziel, faire Bewertung liegt aber sicher bei 50 Euro +.

Meine Meinung.  

1681 Postings, 869 Tage LupinDer Markt...

 
  
    
03.06.19 09:58
... sieht die faire Bewertung aber leider anders. Ich denke hier wird es nochmal in den unteren 30er Bereich gehen, ist für mich leider alternativlos. Nachkaufen werde ich bei 33, weil ich das für eine schöne Zahl halte.  

256 Postings, 1232 Tage lucky_dejavuDas ist heutzutage so

 
  
    
03.06.19 13:05
manipuliert an den Börsen, das ist kaum noch zu glauben!

Das gilt für so viele Werte (natürlich auch für Aurelius)

Ich verstehe viele Deutsche die ihr Geld lieber in den Sparstrumpf packen und von der Inflation auffressen lassen als es an die Börse zu bringen.

Ich bin da trotzdem anders und investiere, aber Spaß macht es keinen mehr. Hab Zeit alles was kommt auszusitzen und Minuszeichen im Depot lösen bei mir keine schlaflosen Nächte aus, wenn man in fundamental gute Aktien investiert ist!
Irgendwann muss der Kurs sich den fundamentaldaten anpassen, so meine Theorie.

Schlimm wenn die Finanzzecken in alle Richtungen verdienen!! Erst mit großen Beträgen shorten und relativ schnell dick Kasse machen und dann nochmal auf long gehen und nochmal abkassieren! Moral gibt es schon lange keine mehr...
 

181 Postings, 715 Tage MichaRafaelBewertung von Aktien, Kurs, Fairer Wert

 
  
    
03.06.19 13:49
Wir wissen, daß sich im Kurs auch "Erwartungen" ausdrücken, d.h. zukünftige Ereignisse abgebildet werden.
Eine allein fundamentale Bewertung eines Papiers wird sich daher meistens im Kurs nicht wiederfinden lassen.
Mal ganz abgesehen davon, daß der NAV als wesentliche Bestimmungsgröße unsicher ist.
Deswegen ist die Berechnung des fairen Wertes einer Aktie ebenfalls unsicher.
Deswegen dürften auch Analysten zu unterschiedlichen Zahlen kommen.
Also?
Ich meine, wenn sich hier im Forum jemand für eine bestimmte Zahl stark macht, dann darf man auch mal fragen, wie diese zustande kommt.
Ansonsten sind nämlich "Wasserstandsmeldungen", zumindest prognostische, mit Vorsicht zu genießen.
Was wir ja auch tun, oder?
Momentan geht der Kurs in die Knie. Die Ursache bleibt uns "Normalinvestoren" unbekannt.
Und die üblichen Verdächtigen verhalten sich ruhig bis defensiv.

Weiterhin unterhaltsame Tage und Wochen mit der Aurelius!  

236 Postings, 974 Tage KojeTrauerspiel geht weiter...

 
  
    
1
03.06.19 15:43
Das sieht zur Zeit wirklich nicht gut aus bei Aurelius.
Alleine heute ein Minus von mehr als 5%, ohne irgendwelche Neuigkeiten und mit ziemlich hohen Umsätzen!!
Ich kann mittlerweile jeden verstehen, der bei Aurelius das Handtuch schmeißt...Die Entwicklung des Aktienkurses ist ja wirklich nicht zu Erklären und mehr als ein Trauerspiel!
Ich gehöre weder zu den Kurzzeitzockern, noch zu den "Ich halte mein Lebenlang"-Longies. Mein Ziel an der Börse ist es, mein Geld gewinnbringend anzulegen und zu den Gewinnbringern, gehört Aurelius leider nicht wirklich :-/
Bin seit über 3 Jahren in Aurelius investiert und zur Zeit (wieder) dick vierstellig im Minus. Zwar habe ich auch die Dividenden kassiert, aber die wird/wurde von dem miserablen Kursverlauf quasi egalisiert.
Sobald der Kurs mal wieder über die 43€ kommt, werde ich meine Position wohl drastisch verkleinern oder komplett auflösen und ich hoffe nicht, dass ich darauf wieder >1Jahr warten muss :-/
Bitte nicht falsch verstehen, ich finde Aurelius ist ne solide Firma, die gute Arbeit leisetet und kontinuierlich wächst, aber Geld verdienen lässt sich mit der Aktie seit 3 Jahren nicht (Zumindest nicht mit meiner Anlage-Strategie ;-)

Verstehe aber ehrlich gesagt auch das Management zur Zeit nicht. Es findet seit knapp 2 jahren keinerlei Kommunikation mehr mit den Aktionären  statt. Abgesehen von Meldepflichten und dem Aktionärsbrief zum Jahreswechsel. Ich bin der Meinung, dass das Management bei der grottenschlechten Kursperfomence aktiv handeln muss und nicht z.B. das ARP ohne Begründung einstellen oder die AKtionäre gut einen Monat vor HV im unklaren darüber zu lassen, wie hoch die Dividende ausfallen wird....

Werde wohl auch die IR-Abteilung mal anschreiben und meinen Unmut dort kund tun.  

103 Postings, 427 Tage PercaDividende

 
  
    
03.06.19 16:12
Die Höhe ist doch relativ klar kommuniziert. Was für mich unglücklich ist in der Kommunikation ist eher, das seit längerem exits angekündigt sind und nichts passiert. Dies kann für Unruhe sorgen, da dann doch lieber nichts sagen oder den Zeitraum größer fassen  

236 Postings, 974 Tage KojeRe: Dividende

 
  
    
4
03.06.19 16:24
Für mein Verständnis ist hier leider gar nix klar fomuliert...
Es gibt die Aussage vom letzten Jahr, dass die Verkaufserlöse, sprich die Partizipationsdividende, auf mehrer Jahre verteilt wird.
Es gibt die Aussage, dass die Basisdividende 1,50€ betragen soll.
Und es gibt die Aussage, dass Verkaufserlöse vor der HV 2019 in die Parti.-Divi mit einfließen.

Ich persönlich weiß nur, dass ich min. 1,50€ Basisdividende erhalten soll. Ob und wie hoch die Parti.Divi. ausfällt weiß ich nicht!
Da einem bei dem Kursverlauf ja nur noch die Dividende als Trostpflaster bleibt, möchte ich schon gerne wissen ob ich am 20.07. 1200€ überwiesen bekomme oder 3000€ oder 4000€.
Und amit bin ich vermutlich nicht der einzige...  

181 Postings, 715 Tage MichaRafaelDividendenhöhe

 
  
    
03.06.19 16:44
Ja, nichts ist klar.
Zwar wurden in 1918 Mittel in die Rückstellung verbucht zugunsten einer kontinuierlichen Dividendenzahlung.
Aber was mit dem Mitteln (gibt es die noch?) passiert, das ist nebulös.
Normal wäre, und nach damaligen Verhältnissen machbar, eine Dividende von 5 Euro.

Der Bundesanzeiger zeigt für gestern nichts Außergewöhnliches. Für heute? Bleibt abzuwarten; wissen wir aber erst morgen.

Der Kurs geht also stramm gegen Süden. Und testet nicht zum ersten Mal die Gotham-City-Marke.
Als wolle er die seinerzeit postulierten 8,56 Euro/Aktie mal anpeilen.
Liebe Freunde von Aurelius, wir sollten uns bei Gotham vielleicht mal entschuldigen. So ganz daneben lagen die nicht oder so ganz blöde sind die nicht!
 

1764 Postings, 2548 Tage Kasa.dammKoje,

 
  
    
03.06.19 17:06
mir geht es ähnlich wie dir. Habe Gott sei Dank 300 von meinen ursprünglich 1000 Aktien mit etwas Gewinn bei 44? verkauft. Die restlichen 700 werde ich halten.  

1139 Postings, 2267 Tage BilderbergVermutlich haben einige

 
  
    
1
03.06.19 19:00
dringend Geld gebraucht. Gibt keinen Grund sonst diese Aktie zu diesen Preisen zu verschleudern. MM  

2257 Postings, 1360 Tage zwetschgenquetsche.Nur mal so

 
  
    
11
03.06.19 19:19
In jedem Kursrückgang stecken Chancen Geld zu verdienen:
a) short gehen (dürfen und können auch Privatanleger)
b) "verbilligen" bzw. nachlegen, um z.B. vom Kursaufschwung überproportional zu profitieren oder sich ne bessere Div.-rendite zu ermöglichen.

Nutzt diese doch.

Es soll Anleger geben, die freuen sich sogar wenn eine Aktie unterbewertet ist.

Klar, das Umfeld ist nicht sonderlich verkaufsförderlich.
Man wappnet sich für Brexit (in welcher Gestalt auch immer) und den Handelskrieg, da können potentielle Exitkanäle nicht groß auf Einkaufstour gehen.
Aber das ist doch schon seit Monaten klar!
Und auch der Fakt, dass Aurelius nicht unter Zugzwang steht, unbedingt verkaufen zu müssen.
Es ist doch besonders schön zu sehen, dass das Portfolio und vor allem die Exitkandidaten summasummarum von den Umsätzen und vom operativen EBITDA her gut laufen. Auch der NAV des Portfolios wird mit den Halbjahreszahlen sehr wahrscheinlich steigen. Viel spannender als die Dividendenfrage ist für mich die Portfolioentwicklung, und damit die des NAVs. Die Logos von Silvan und Office Depot in der bekannte Portfoliografik höher sehen zu können, wäre sehr erfreulich.

Und mehr als in einer ausgeprägten Seitwärtsbewegung (allerdings leicht ansteigend) verlief der Aktienkurs eh nie. Und man muss auch mal unliebsame Kursverläufe aushalten können oder sich endlich trennen, statt herumzunörgeln. Aber ich glaube, die gehaltvollen Postings in diesem Forum aus den letzten Monaten wurden mal wieder überlesen, weil irgendwer in schön naiver Regelmäßigkeit Kursziele von mindestens 50, ach was, locker 70 Euro ausrief oder ein anderer Michel irgendeinen Unsinn verfasste.

Und wer ein Ruhekissen sucht, darf gerne im Ghotel übernachten ;-)

Gott was bin ich froh, dass die Leute bei Aurelius ein anderes Nervenkostüm besitzen, als so manche der hiesigen Forenteilnehmer.  

807 Postings, 231 Tage Hurtzwetschge

 
  
    
04.06.19 10:36
Dem ist eigentlich nichts weiter hinzuzufügen!

Ich habe mich jedenfalls gefreut zu 38,90 wieder Aurelius in mein Depot aufnehmen zu können.  

4943 Postings, 3591 Tage mikkkiGhotel

 
  
    
04.06.19 12:17
ist direkt vor meiner Haustür und ich bin heute wieder Aurelianer.  

181 Postings, 715 Tage MichaRafaelDank an die Influencer

 
  
    
04.06.19 15:00
Dampfplauderer oder Influencer, das wäre so eine Frage. Wer sich im Forum herumtreibt?
Und was wenn beides?
Hauptsache, das Obst des Händlers ist erkannt. Dann kann man's ja in die Tüte packen.
Und sich anderen Ansichten zuwenden, z.B der Faktenbewertung.
 

4394 Postings, 4546 Tage ObeliskAurelius hat mit den letzten

 
  
    
1
04.06.19 15:14
Zahlen mehrere Exits für die kommenden Monate  angekündigt. Ich denke, man wird versuchen noch vor der HV mind. einen hinzukriegen. Selbst wenn nicht, auch ich rechne mit mind. ? 3 Divi selbst ohne exit. Dann gibt es eben nächstes Jahr mehr. Was soll`s.  

444 Postings, 400 Tage CapricornoLeerverkauf

 
  
    
1
04.06.19 16:09
ähnliches Befürchten die Leerverkäufer wohl auch, sie haben sich in den letzten Tagen deutlich zurück gezogen:
OCH-ZIFF MANAGEMENT EUROPE LIMITED DE000A0JK2A8 0,73 % 2019-06-03
OCH-ZIFF MANAGEMENT EUROPE LIMITED   DE000A0JK2A8 0,87 % 2019-05-29
Marshall Wace LLP                                                 DE000A0JK2A8 0,89 % 2019-05-28
Marshall Wace LLP                                                        DE000A0JK2A8 0,97 % 2019-05-21
Marshall Wace LLP                                                 DE000A0JK2A8 1,08 % 2019-05-10

Hoffentlich geht das so weiter, oder es kommt in den nächsten Tagen ein Knaller wie Exit oder Bekanntgabe der Dividende  

181 Postings, 715 Tage MichaRafaelDer Kaffeesatz ist unergründlich

 
  
    
1
04.06.19 16:39
Lieber Einhorn,
warum sollte der "Rückzug" von Hedgefonds sowas tolles sein?
Schau dir mal den Chart unseres Lieblingspapiers, Aurelius, an und grübele über den Einfluß von Gotham City.
1. Die Jungs sind nicht doof. Sie sehen die Übertreibung des Kurses und denken sich was aus.
2. Sie shorten. Das darf man. Ist nichts Unerlaubtes.
3. Sie setzen BAD NEWS in die Welt, um den Kurs zu drücken.
4. Das funktioniert nur deshalb, weil sie Recht haben und WIR das auch meinen, nämlich darauf reagieren und verkaufen.
5. Bravo.
6. Suche nach Beweisen. Ja, hatte Gotham wirklich Recht? Schau mal, wie der Kurs unseres Lieblingspapiers mühelos das damalige Gotham-Tief unterbietet.
Aktuell ist doch das südliche Ende der Fahnenstange nicht zu erkennen.

7. Der Segen von Störern. Es muß wohl sein. Daß mal jemand sagt, hallo Leute ihr spinnt doch, wenn ihr den Kurs weiter hochphantasiert! So wie in 2017 durch Gotham getan. Und nochmal, das hätte nie passieren können, wenn wir alle denen das nicht geglaubt hätten.

Wir brauchen die Hegdefonds!  

10 Postings, 1781 Tage beukiLeerverkäufer

 
  
    
1
04.06.19 16:41
Hallo Zusammen,

ich habe da mal eine technische Frage. Wenn Leerverkaufspositionen abgebaut werden, bedeutet das doch, dass die Leerverkäufer Aktien kaufen müssen, um die geliehenen und verkauften Aktien zurückgeben zu können? Und die Leerverkäufer sind zu diesem Zeitpunkt doch an niedrigen Kursen interessiert?
Ich hatte hier fleissig im Forum mitgelesen und einen Aufbau der Leerverkäufer bei 44 € beobachtet. Jetzt erfolgte der Abbau bei unter 40 €. Für die Leerverkäufer macht das doch erheblichen Sinn. Für mich ist nur verwunderlich, wie die Marktteilnehmer den Kurs so immens beeinflussen können.

Oder mache ich etwa Gedankenfehler?

Gruß
Klaus  

Seite: Zurück 1 | ... | 536 | 537 |
| 539 | 540 | ... | 582  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben