UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Blockchain Aktie, die man haben sollte?

Seite 108 von 135
neuester Beitrag: 16.11.19 16:35
eröffnet am: 12.10.17 17:08 von: Gadric Anzahl Beiträge: 3360
neuester Beitrag: 16.11.19 16:35 von: homerun66 Leser gesamt: 475583
davon Heute: 452
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 106 | 107 |
| 109 | 110 | ... | 135  Weiter  

506 Postings, 707 Tage Chris T Ian@

 
  
    
14.05.19 08:27
Der Agrodeal ist doch erstmal nur ein Letter of Intent, und beabsichtigt sicher das was Ixurt zurecht analysiert => Druck auf Genesis ausüben.

Was nicht korrekt ist: Bakkt startet nicht im Juli und hat das auch nirgends kommuniziert. Leider ist das mit News im Kryptosektor immer so eine Sache,  manche seiten schreiben gar von Juni.  Fakt ist: Bakkt hat kommuniziert im Juli mit den User Interface Tests zu beginnen, d.h. schauen ob die Handhabung und Benutzeroberflächen so angenehm sind.
Vor August/Oktober kommt da sicher nichts.

Auch die jetzige Rally wird bald ordentlich korrigieren. Ich rechne mit einem Peak heute, ggf. noch bis 8,5k und danach fallen wir erstmal ab.
Ende Mai wird vermutlich noch ein weiterer Peak kommen, auf ähnliche Höhen (8,5k) oder sogar etwas höher, um dann Ende Mai/ Anfang Juni scharf zu korrigieren.  
Wir sehen vermutlich die 6000$ nochmal, ggf. sogar tiefer, und werden dann bis in den Herbst (Okt/Nov) seitwärts im Bereich 6-7,5k laufen.

Kein Grund zur Eile derzeit.



@ixurt: Selbst bei 8.000$ stände der Kurs niemals bei 2USD/Share,  der Assetbestand ist nicht so hoch für den Impact, und  man kann keinen Vergleich zu früher fahren, da die Aktie massiv verwässert wurde.  

6902 Postings, 3081 Tage ixurtder trend ist your friend

 
  
    
14.05.19 20:43
dass der Kurs zurückkommt lese ich schon seit dem Frühjahr.

Als der Bitcoinpreis bei

- ca. 4000 USD stand hieß es "nur Geduld,
der Preis kommt nochmal auf die 3000 USD (oder tiefer) zurück...

Als der Bitcoinpreis bei

- ca. 5000 USD stand hieß es "nur Geduld,
der Preis kommt nochmal auf die 4200 USD (oder tiefer) zurück...

Als der Bitcoinpreis bei

- ca. 6000 USD stand hieß es "nur Geduld,
der Preis kommt nochmal auf die 5400 USD (oder tiefer) zurück...

Nun steht der Bitcoinpreis bei

- ca. 8000 USD und wieder heißt es "nur Geduld,
der Preis kommt bestimmt nochmal auf die 7200 USD zurück...

Wer den scheinbar klugen Ratschlägen gefolgt ist steht nun verlassen am Seitenrand und schaut den Bitcoinpreisen in die Rücklichter. Andererseits kann es sich auch um eine Falle handeln und dass trotzdem eine größere Korrektur droht.
Jedoch wenn es stimmt, dass wenn der Bitcoin steigt, er irgendwann auch wieder fällt... dann gilt die Regel genauso umgekehrt... Bitcoin und co. sind ein Jahr lang gefallen, es hat starke Weiterentwicklungen gegeben und Fidelity und Bakkt stehen in der Startposition, Ethereum macht einen "evolutionären" Entwicklungssprung... warum sollten Bitcoin und co. nicht weitersteigen?

Ok... kommt drauf an ob ich Bitcoin, Ethereum oder HIVE zocke oder als Langzeit-Sparinvest angehe.

Obwohl die Presse immer stärker von Bitcoin und co. berichten, sind die Googlesuchanfragen für BTC nur leicht angestiegen.
Soll heißen, momentan handelt es sich noch um eine geschlossene Fomo aus dem Krypto-Interessiertenumfeld-
dass globale Fomo soll erst ab ca. 10000 USD pro Bitcoin kommen.

Kurzum ich bin froh
in HIVE, Bitcoin und co. amalog einem Sparplan Schritt für Schritt eingestiegen zu sein...  

1936 Postings, 2443 Tage 4GoldMein Einstieg mit 0,41 ?

 
  
    
1
14.05.19 21:27
hat heute Abend endlich gegriffen, nun bin ich auch wieder dabei ;-))

4Gold  

6902 Postings, 3081 Tage ixurtBitcoin, Ethereum und co. erfreuen ihre Anleger

 
  
    
15.05.19 10:39
Die Kurse schießen nach oben, als gäbe es kein Morgen. Über den Grund kann man wie immer nur spekulieren - aber wir haben eine interessante Idee. Daneben fällt noch eine ungewöhnliche Bewegung im gesamten Markt ins Auge.
 

6902 Postings, 3081 Tage ixurtVerlagerung von Bitcoin nach Altcoins (Ethereum)

 
  
    
15.05.19 11:15
Während die Aktienmärkte sich gegen Süden richten, geht bei den Kryptos der Frühling weiter.
Der Bitcoinkurs hat schon nahezu parabolische Züge so steil ging er die letzten Wochen nach oben Richtung Norden.

Logisch, dass das nicht immer so weiter geht, der Bitcoinkurs braucht eine Beruhigungs- oder kleine Konsolidierungsphase. Das der Bitcoinpreis nochmals die 6400 USD sehen soll ist möglich, glaube ich aber nicht dran.

Anders als früher zieht der Altcoinmarkt hingegen nicht "direkt"  mit sondern nach.
Das heißt, viele Kryptoanleger verlagern ihre Kryptoinvests von Bitcoins in die Altcoins weil die im Vergleich zu Bitcoin zur Zeit preiswerter geworden sind.

Die Folge: der Bitcoinpreis sinkt, während die Altcoinpreise steigen, so auch Ether!
HIVE dürfte es freuen :-))

https://coinmarketcap.com/

So soll laut Mike Novogratz der Bitcoin von Ethereum (ETH) sogar irgendwann abgelöst werden:

https://cryptomonday.de/...ike-novogratz-bitcoin-irgendwann-abloesen/

 

104 Postings, 659 Tage WCS12019 wird noch gut bei solchen News

 
  
    
15.05.19 16:29
"Die US-Fondsgesellschaft Fidelity beispielsweise, mit einem verwalteten Vermögen von etwa 2,4 Billionen Dollar einer der größten privaten Geldverwalter der Welt, kündigte vor einigen Tagen an, den Bitcoin für ihre institutionellen Kunden zugänglich zu machen. Sie folgt mit dem Schritt Wettbewerbern wie ETrade oder Robinhood, wobei letztere das Investment auch für Privatanleger ermöglichen. Einer Studie zufolge, die Fidelity Anfang Mai veröffentlicht hat, glaubt beinahe jeder zweite institutionelle Kapitalanleger, digitales Geld sei ein Investment wert."  

6902 Postings, 3081 Tage ixurtEther hebt ab, allen Unkenrufen zum Trotz!

 
  
    
15.05.19 18:25
Nicht schlecht für HIVE :-)

""" Schießt Ethereum über 300 $ hinaus, sobald Bitcoin korrigiert? """

https://coincierge.de/2019/...r-300-hinaus-sobald-bitcoin-korrigiert/  
Angehängte Grafik:
etherchart_15.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
etherchart_15.png

1171 Postings, 726 Tage Maridl81Naja,

 
  
    
15.05.19 20:19
Aktuell kommt HIVE ETH nicht mehr hinter her Eht 16 %, HIVE magere 5%,
4 Gold gut dich dabei zu haben :-)

 

1171 Postings, 726 Tage Maridl81Komisch

 
  
    
16.05.19 15:45
warum läuft Hive aktuell nicht mit EHT mit?? Kann das jemand erklären.. naja ich finde es e gut- dann könnte ich vielleicht die nächsten Wochen noch mal nach kaufen und hoffe unter dem Preis von 4 Gold :-)  

55 Postings, 641 Tage qwertz123Naja

 
  
    
16.05.19 16:31
Ich sehe es etwas kritischer und freue mich nicht, dass Hive nicht mit ETH mitzieht. Ich will nicht wissen was passiert, wenn ETH dann seitwärts läuft oder wieder nach unten geht!  

1225 Postings, 740 Tage Hansemann23Auszug aus der News vom 22.04.2019

 
  
    
1
16.05.19 17:11
"HIVE is actively seeking alternative service providers to Genesis to provide transparency and superior value to HIVE and its shareholders, and in particular with respect to HIVE's equipment and operations in Sweden which have recently become dormant through the course of the dispute with Genesis."

Das sollte dann auch den Kursverlauf erklären. Ich bin sogar überrascht, dass er sich dennoch so gut entwickelt.  

1171 Postings, 726 Tage Maridl81Hansemann

 
  
    
16.05.19 17:52
HIVE ist ja schon ne Partnerschaft ein gegangen, aber natürlich gehört der Fall Genesis auch noch ab geklärt..  

55 Postings, 641 Tage qwertz123Madridl

 
  
    
16.05.19 18:56
Hive ist die Partnerschaft bereits eingegangen?

Die letzte Info die ich hab ist folgende:

?..it has entered a non-binding letter of intent...?

 

37 Postings, 527 Tage Gerry 41Hallo,

 
  
    
16.05.19 19:04
meine Anfrage per Mail an Hive blieb unbeantwortet.
Gehen wir davon aus, dass die Hälfte der Anlagen noch minen und die Hälfte der Coins noch im
Bestand (konnte nichts richtig finden über große Verkäufe) sind, sieht es bei den Preisen doch "Grün" aus.
Mal sehen wie sich Genesis gegenüber Hive verhält, wenn das Minen wieder Gewinn abwürft.
Bin immer noch von Hive überzeugt.  

37 Postings, 527 Tage Gerry 41Der Handel

 
  
    
1
16.05.19 19:06
in Kanada ist ja auch sehr bescheiden.  

6902 Postings, 3081 Tage ixurt@Gerry, vergleiche #686 mit Development-Plan

 
  
    
1
16.05.19 23:50
Bis auf die BTC-Anlage wurden alle Baumaßnahmen in Island und Schweden nahezu zeitgerecht umgesetzt.
Das Geld für die Errichtung der BTC-Anlage wurde von HIVE an Genesis bezahlt, die Maßnahme selbst von Genesis aber nie umgesetzt.
Dieser Fakt dürfte einen Teilbereich der 50 Mio- Forderung von HIVEan Genesis ausmachen.

Wenn du dir die Graphik anschaust, erkennst du, dass von 24,2 MW Gesamt-Miningleistung die Nicht-Schweden-Anlagen mit 3,8 MW gerademal ca. 15% ausmachen. Das wiederum bedeutet, dass mitnichten die Hälfte der Anlagen noch minen, sondern "leider" gerade mal nur noch 15%. :-(

Wie Chris T lan weiter oben richtig bemerkte ist dass der Assetbestand selbst bei BTC=8.000$ keine 2USD/Share rechtfertigt... (ergänzend von mir: und auch unter Berücksichtigung der erzeugten Ethercoinsist nicht)...
Dennoch ist dieser Hinweis von Chris T lan irreführend... denn wenn die kompletten Mininganlagen wieder produzieren, dann geht es eben nicht nur um das akkumulierte digitale Asset plus Anlagen- und Grundstücksvermögen, vielmehr zählen für die Börsenkurse zusätzlich die dynamische Entwicklung des Kurs-Umsatz- resp. Kurs-Gewinn-Verhältnis. Zusätzlichen Treibstoff dürfte der Kurs durch die Fomo, der Erwartungshaltung wegen der sich parabolisch entwickelnden Kryptopreise erzeugt würde. Und mit dieser Gesamtbetrachtung wäre ich durchaus überzeugt davon, dass HIVE, wenn alle Anlagen noch in Produktion wären, mittlerweile durchaus in Richtung 2USD/Share marschieren würde.
Übrigens, der Hinweis mit einer angeblich massiven Verwässerung ist falsch! Seit der KE in 2017 ist der Aktienbestand von ca. 300Mio auf nunmehr ca. 325Mio Aktien gestiegen. Richtig ist, dass die mit der KE ausgegebenen Optionen ausstehen, welche dann in der Tat unsere Aktien verwässern würden. In dieser Sache bin ich mir allerdings nicht sicher, ob unser Interims-Ceo Frank H. den Kurs vielleicht bewusst unten hält, denn dann würden viele der noch ausstehenden Optionen ersatzlos verfallen. Langfristig setze ich persönlich, entsprecende Kryptopreisentwicklung und Ausbau weiterer Mininganlagen vorausgesetzt, bis 2020/2021 sogar auf Kurse von mind. 5-10 USD.  
Angehängte Grafik:
hive_bauma__nahmen_bis_sept.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
hive_bauma__nahmen_bis_sept.jpg

37 Postings, 527 Tage Gerry 41Danke Ixurt,

 
  
    
17.05.19 05:22
ich habe auch das Gefühl, dass der Preis unten gehalten wird.
Gestern zum Tagesende 0,64 CAD und gleich sind 300000 Stück für 0,58 CAD auf dem Markt.
allen Investierten ein schönes WE.  

1171 Postings, 726 Tage Maridl81Peis

 
  
    
17.05.19 08:47
ich gehe auch davon aus, dass der Preis noch unten gehalten wird.. bis ca. Ende des Monats.. siehe der Aktientauschvereinbarung mit Argo...

des weiteren fängt jetzt die Korrektur von Bitcoin und Co an, da diese ja die letzten Wochen bis - über 50% zugelegt haben..

Argo are considering a share swap arrangement, by which Argo will receive approximately 5% of HIVE?s outstanding share capital in exchange for approximately 15% of Argo?s outstanding share capital. The transaction does not involve any cash payments by either side and is expected to close on May 30, 2019 subject to among other customary conditions, negotiation and execution of binding agreements, both parties completing satisfactory due diligence, obtaining their respective board of directors? approvals, and to completing an independent external valuation of HIVE.  

55 Postings, 641 Tage qwertz123?

 
  
    
17.05.19 09:25
Kannst du erklären warum du glaubst, dass der Kurs unten gehalten wird und von wem?
Ich glaub eher, dass bei diesem aktuell unsicheren Zustand von Hive keiner sein Geld verbrennen will und deshalb lieber abwartet bis es Neuigkeiten über die Zukunft von Hive gibt?  

506 Postings, 707 Tage Chris T IanZwischenfazit zum vorherigen Post:

 
  
    
17.05.19 11:57
Zitat:
" [...] Bakkt: Vor August/Oktober kommt da sicher nichts.

Auch die jetzige Rally wird bald ordentlich korrigieren. Ich rechne mit einem Peak heute, ggf. noch bis 8,5k und danach fallen wir erstmal ab.
Ende Mai wird vermutlich noch ein weiterer Peak kommen, auf ähnliche Höhen (8,5k) oder sogar etwas höher, um dann Ende Mai/ Anfang Juni scharf zu korrigieren.  
Wir sehen vermutlich die 6000$ nochmal, ggf. sogar tiefer, und werden dann bis in den Herbst (Okt/Nov) seitwärts im Bereich 6-7,5k laufen.

Kein Grund zur Eile derzeit.

@ixurt: Selbst bei 8.000$ stände der Kurs niemals bei 2USD/Share,  der Assetbestand ist nicht so hoch für den Impact, und  man kann keinen Vergleich zu früher fahren, da die Aktie massiv verwässert wurde."

###

Bakkt, wir so kommen, Fakten sind die offiziellen Mitteilungen des Unternehmens.
Rally Peak ist wie angesagt gekommen, quasi taggenau auf 8,4k. Aktuell ist der erste Drop da.
Wir werden über das Wocheende und Anfang der nächste Woche Teile des Drops wieder gut machen, ggf. ein DoppelTop ausbilden. Danach folgt eine ziemlich kalte Dusche des Kurses zum Ende Mai hin (genaueres Datum egal).
6,6k teilweise kleiner als 6,2k je nach Börse hatten wir heute früh schon. Gut möglich, dass auch die 5xxx nochmal auftauchen wird.
Kursverlauf danach wie oben beschrieben. Bis Oktober herum vermultich seitwärts leicht steigend, zwischen 6,5 -8,4k (kein neues Hoch).

@Ixurt bzgl. Verwässerung. Das ist keine Irreführung, sondern Tatsache. Nach dem All-time-high der Aktie Anfang November mit 4,6 C$, sind noch gute 100 Mio. Aktien ausgegeben worden. Aktuell haben wir etwas mehr als 300 Mio (also etwa 1/3 davon).  Wenn man das auf November bezieht, wurden 50% der damaligen Aktienanzahl zusätzlich nochmal ausgegeben. Wenn das keine Verwässerung ist, was dann?
 

6902 Postings, 3081 Tage ixurtQuertz123, es bedingt sich...

 
  
    
1
17.05.19 12:15
Deine Annahme, dass bei diesem aktuell unsicheren Zustand von Hive keiner sein Geld verbrennen will und deshalb lieber abwartet bis es Neuigkeiten über die Zukunft von Hive gibt... teile ich...

Wie von mir in #691 beschrieben beschleicht mich allerdings der Verdacht, dass Interims-Ceo Frank H. den seit Herbst schwelenden Konflikt mit Genesis bewusst erst jetzt an die Öffentlichkeit herangetragen hat.
Der Grund hierfür dürfte einleuchten, nämlich um genau die von dir beschriebene Verunsicherung zu erzeugen welche den Kurs psychologisch bedingt bis zum Verfall der in dieser Zeit fällig werdenden Optionen verfallen zu lassen und damit der ansonsten drohenden Verwässerung entgegenzuwirken.
Ich glaube also, dass der Konflikt mit Genesis den Aktienkurs zurückhält. Was aber wird Genesis tun, wo es heißt, dass auch sie zur Zeit finanziell eher schwächeln und wissen dürften, dass sie vor einem Rechtsstreit stehen, den sie eigentlich nur verlieren können?
Wahrscheinlich passiert momentan sehr viel im Hintergrund... Und wie immer hält man uns bzgl. News barfuß :-(

Was mir zudem zur Zeit auffällt, der HIVE-Kurs korelliert zur Zeit merkwürdigerweise nicht mit dem Hauptasset Ether sondern viel mehr mit dem Bitcoinpreis. Dieser ist über Nacht von ca. 8ooo USD auf aktuell ca. 7250 USD gefallen.
Wenn dem so ist, dann dürften unsere Freunde drüben, den HIVEkurs mit Eröffnung der Börse um 15.30 Uhr (MEZ) vermutlich wieder mal Richtung Süden schicken...
 

506 Postings, 707 Tage Chris T Ian...

 
  
    
17.05.19 13:24
Was aktuell mehr als logisch ist, da durch die 300PH cloud mining für BTC der Großteil der aktiven Miningleistung von HIVE bitcoinbezogen ist.


Allerdings halte ich die Argumentation bzgl. zurückhalten der Kurse zwecks Verfall von Optionen für fragwürdig. Das Unternehmen HIVE hat normal kein Interesse daran, dass solche Optionen verfallen. Diese sind dafür angedacht gewesen eine spätere Finanzierung sicherzustellen und somit Kaptial für operative Kosten, Neuinvestments oder Austausch von bestehendem Equpiment zu finanzieren.

Das Unternehmen hat quasi kaum noch finanzielle Mittel (sehr gerine Cash Position) und wäre dringend auf frisches Geld durch eingelöste Optionen angewiesen.  

6902 Postings, 3081 Tage ixurtChris t lan #5, deine Interpretation vermittelt

 
  
    
17.05.19 14:51
leider einen defätistischen Ansatz!

Ok... vermutlich hast du mich nicht richtig verstanden?
Ergo, versuche ich es anders zu erklären:
Unter Verwässerung versteht man allgemein die Wertminderung von Aktien durch die Ausgabe von zusätzlich neuen Aktien!
Zusätzlich neue Aktien wurden zwar zwecks Finanzierung der Rechenzentren ausgegeben...
da aber damit zugleich das Anlagenvermögen erhöht (wurde),
kann von einer Wertminderung aller Aktien nunmal nicht sprechen!

Dein Hinweis impliziert jedoch im Zweifel,
dass das Geld zwecks Aufrechterhaltung des Betriebs quasi verbrannt wurde.
Hast du vielleicht auch nicht so gemeint? Kann aber so verstanden werden.
Wir wissen aber beide, dass das bei HIVE nunmal nicht so war!

Wiederholt:
Mit dem Geld aus der zusätzlichen Aktienausgabe baute HIVE die Schwedenanlagen Phase I - III, siehe #691.
Deren Anlagenvermögen und Erlös sollte letztendlich auch jedem Altaktionären zugute kommen.
( dass der dämliche Kryptopreiseinbruch kam hatte kaum jemand geahnt)!

Wenn die Schwedenanlagen I-III endlich wieder angeworfen werden, werden wir sehen,
dass das investierte Kapital von den zusätzlich ausgebenen Aktien den Preis der einzelnen Aktien nicht mindert sondern erheblich steigern dürfte!

Zur Auffrischung:
HIVE startete am 27. September 2017, indem sie aus Kostenoptimierung in den Börsenmantel der nichtliquiden Goldfirma namens Leeto Gold schlüpften und stiegen in das Kryptominengeschäft ein.

In Island  erwarben sie im September und Oktober zwei Mining-Rechenzentren  von Genesis Mining.
Durch den Hype in 2017 wurde HIVE durch die immer heftig werdender Fomo sehr schnell viel zu teuer.

Dass Expansionsbestreben von HIVE, um das führende  Blockchain-Infrastrukturunternehmen zu werden kostete Geld, viel Geld, wovon man aber nicht soviel besaß.
Rechenzentren zu errichten kosten aber nunmal Geld.
Ohne Moos aber nix los!
Schulden machen kam für die Gründer auch nicht infrage.
Was tun?

Zur Finanzierung der schwedischen Baumaßnahmen nutzte  HIVE-MM die Gunst der Fomo-Stunden in 2017 und beschloss die Finanzierung der Rechenzentren über eine Privatplatzierung zu errichten.

Dies war alles andere als negativ, da das Geld die Vermögens-, Finanz-und Ertragslage von HIVE massiv im Sinne der Anteilseigner erhöhte. Schließlich errichtete HIVE mit dem Kapital die für die Produktion (Mining) notwendigen Rechenzentren, welche auch heute noch stehen.

PP am 15.12.2017
36.507.900 zu 3,15 C$ pro Einheit  
952.380 Einheiten    /   ca. 3,0 Millionen C$
https://www.hiveblockchain.com/news/...f-3-million-by-genesis-mining/

PP am 18.12.2017
15.873.100 zu 3,15 C$ pro Einheit
https://www.hiveblockchain.com/news/...on-first-tranche-of-financing/

PP am 29.12.2017
20.634.800 zu 3,15 C$ pro Einheit  /  Bruttoerlös von insgesamt rund 50.000.265 C$
https://www.hiveblockchain.com/news/...nche-of-115-million-financing/
 

506 Postings, 707 Tage Chris T Ian@ixurt

 
  
    
17.05.19 16:31
Da bin ich grundsätzlich anderer Meinung:

Eine Verwässerung entsteht dadurch, dass zukünftige Gewinne oder Steigerungen des Unternehmenswertes auf mehr Aktien aufgeteilt werden. Dass es im Gegenzug zur Ausgabe von Aktien neues Geld gibt ist doch normal.
Wofür dieses eingesetzt wird ist egal, ob es Anlagen sind oder der operative Betrieb gestemmt wird.  Fakt ist: Ich bekomme nach einer solchen Ausgabe zukünftig weniger Prozente der Unternehmenswertsteigerung ab als vorher (nichts anderes beschreibt eine Verwässerung).

Andernfalls wäre dein Einwand ja auch bezüglich des unten gehaltenen Kurses und der Optionen falsch. Wie könnten dann Optionen den Kurs verwässern, wenn doch im Gegenzug Gelder hinzukommen o_O

Nebenbei: Die Vergangenheit hat gezeigt, dass das eingekaufte Mining-Equpiment wohl nicht mehr "state-of-the-art" war oder überteuert. Nicht anders sind die hohen Sonderabschreibungen zu erklären, welche massiv den Unternehmenswert (buchtechnisch) gedrückt haben.


#Und wir sollten dabei immer bedenken: Wir sitzen im selben Boot, sind alle (beide) investiert und hoffen auf eine erfolgreiche Anlage.

Du bettest HIVE und sein MM halt immer recht weich. Ich bin da eher härter unterwegs und gehe mit dem Unternehmen strenger ins Gericht.

 

6902 Postings, 3081 Tage ixurtTja Chris T lan, da driften unsere Meinungen

 
  
    
17.05.19 19:50

halt auseinander.

Mir geht mir nicht um simple Semantik. Da magst du mit deiner Definition Recht haben.
Mir geht es darum welche Signalwirkung man erzeugt wenn man "völlig undifferenziert" von Verwässerung schreibt!
Denn es ist schon wichtig, dass man weiß, wofür HIVE die Gelder der KE verwendet hatte!


Dass ich nach dieser KE bzw. PP "weniger Prozente" vom Unternehmen bekam, war für mich völlig irrelevant, denn die KE versprach durch die Erhöhung der Hashleistung dass HIVE mehr Ether produzieren konnte und somit schlichtweg mehr FIAT in meine Aktien fließen sollte!

Die entscheidenden Fragen:

   Diente die Kapitalerhöhung tatsächlich der langfristigen Wertsteigerung von HIVE?


   Die Frage würde ich eindeutig mit "JA" beantworten!

 

Seite: Zurück 1 | ... | 106 | 107 |
| 109 | 110 | ... | 135  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben