UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

US Global - Unentdeckte Blockchain-Aktie!

Seite 11 von 17
neuester Beitrag: 22.07.19 12:11
eröffnet am: 13.10.17 10:29 von: Rudini Anzahl Beiträge: 415
neuester Beitrag: 22.07.19 12:11 von: Kap Hoorn Leser gesamt: 62270
davon Heute: 10
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 17  Weiter  

32 Postings, 649 Tage CAD229106277Wieviel BTC werden denn ungefähr ....

 
  
    
03.12.18 15:00
Wieviel BTC werden denn ungefähr bei 100PHsecond und 6 Millionen Dollar im Jahr gemint? Sind es wirklich 10-12 BTC pro Tag, also 4015 BTC a aktuell 4000 Dollar?
Dann hätte man BTC im Gegenwert von 16 Millionen Dollar für 6 Millionen für Dollar in Bares, in Shares a 0,5 CAD oder ETH gekauft?
Weiß jemand es etwas genauer? Bei 400PHsecond wären es dann ca. 16.000 BTC im Jahr je nach Schwierigkeit etc...  

997 Postings, 607 Tage Maridl81ja irgendwie schon

 
  
    
03.12.18 16:13
wenn sich da einer in was ahnungsloses verläuft ....  

1953 Postings, 1129 Tage Kap Hoorn@ Maridl81 (#249):

 
  
    
03.12.18 17:05
Ich hoffe, du hast keine Tomaten auf den Augen ...
Brauchst dir bloß die Kryptokurse heute wieder aktuell allesamt  "rot auf weiß"  (s. ARIVA-Startseite)
anzuschauen.
Capito ???  

1953 Postings, 1129 Tage Kap HoornLöschung

 
  
    
04.12.18 06:10

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 08.12.18 21:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Stunde
Kommentar: Provokation

 

 

997 Postings, 607 Tage Maridl81wartet

 
  
    
04.12.18 10:27
einfach mal 1-2 Jahre- die Blockchain muss man Langfristig sehen- die werden erst jetzt schön langsam aufgebaut..
Capitio??
Wenn es so ein Schrott ist- warum Schreiben die User dann hier???
Der Titel hier lautet ja Blockhain- anscheinend wurde dieser falsch genannt..  

6662 Postings, 2962 Tage ixurtMaridl81, wie bekannt startet Bakkt am 24. Januar

 
  
    
05.12.18 20:47
""" Laut der Quelle ist der aktuelle Bärenmarkt des Kryptowährungen in keiner Weise mit der Tatsache verbunden, dass Bakkt den Starttermin seines Derivatprodukts nach hinten verschoben hat. Tatsächlich wollen die Marktteilnehmer mehr Zeit, da der ursprüngliche Starttermin mitten in der Weihnachtszeit ungünstig ist.

Mit der zweiten Phase von Bakkt werden Microsofts Cloud-Lösungen so konzipiert, dass Menschen mit Kryptowährungen auf einem weltweiten Netzwerk kaufen, verkaufen, aufbewahren und auch ausgeben können. So haben Starbucks-Kunden mit diesem Plan zudem Gelegenheit, Kryptowährungen in US-Dollar umzuwandeln und damit Einkäufe abzuwickeln. """

Das sich die Kryptopreise noch in diesem Jahr erholen glauben vermutlich die Wenigsten. Somit dürfte für HIVE dieses Jahr Weihnachten bescheiden ausfallen.
Fürs Window Dressing machen sich weder Bitcoin noch HIVE gut, von der Seite ist der Zug also schon lange abgefahren. Zudem schließen viele von den vielleicht doch optional in Frage kommenden institutionellen Investoren ihre Geschäftsbücher. Bezüglich der Nachfrage von Bitcoin und co zeigt sich der Winter also momentan von seiner frostigsten Seite...

Wie aber siehts mit Bakkt aus?
Schließlich will Bakkt die in ihren Bitcoin-Future-Kontrakten ausgewiesenen Bitcoins auch wirklich mit echten Bitcoins in ihrem Bakkt Digital Asset Warehouse hinterlegen (speichern).
Dies dürfte den Bitcoinhandel imkommenden Jahr auch für große institutionelle Investoren interessant und zugänglich machen.
Ob Bakkt bereits im Besitz der für sie notwendigen Bitcoins (und co) ist, wage ich zu bezweifeln.
Sollte Bakkt also zuvor noch einen Großteil an Bitcoins erwerben müssen,
denn dürften wir vermutlich schon vor dem 24.Januar einen kleinen Run auf Bitcoins erleben.

https://blockchain-hero.com/bakkt-bitcoin-future-partnerschaft/
 

1953 Postings, 1129 Tage Kap HoornLöschung

 
  
    
05.12.18 22:46

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 08.12.18 23:31
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

104 Postings, 540 Tage WCS1Star-Aktie ...

 
  
    
05.12.18 23:35
eher Horroraktie! habe zum ersten Mal 90% Buchverlust ... mal schauen wie es endet. bei Insolvenz habe ich auf alle Fälle 100% - dummerweise Minus! sollte HIVE die nächsten 12 Monate überstehen was ich schwer hoffe, würde ich mich dann zu Weihnachten 2020 über einen Kurs von 6-8 ? freuen. Jeder Produktlebenszyklus birgt Risiken in der "Entwicklungsphase" aber die Crypto-Welt wird nicht mehr verschwinden genausowenig wie die geliebten Steuern!
Ach ja ... bei 7 Euro Kurs gehe ich dann mit 45 Jahren in Rente ... also drückt mir die Daumen!  

6662 Postings, 2962 Tage ixurtLöschung

 
  
    
05.12.18 23:49

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 07.12.18 11:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Nutzerhetze

 

 

6662 Postings, 2962 Tage ixurtWCS1, sehe ich ähnlich!

 
  
    
06.12.18 00:27
Der Bargeldbestand am 30. September 2018 betrug 12,5 Millionen USD.

Lt. webcast beliefen sich die Betriebs- und Instandhaltungskosten für das zweite Quartal auf 4,7 Mio USD. Bis zum Sommer/Herbst sollte HIVE die Durststrecke also relativ leicht überstehen können.

Übrigens, HIVE hat im Gegensatz zu anderen Start-Up-Unternehmen keine Schulden.
Ergo...
selbst wenn Ende kommenden Jahres die Kryptopreise noch immer am Boden liegen (sollten) könnte HIVE anderen Start-Up-Unternehmen folgen und erstmal ein Start-UP übliches Darlehen aufnehmen. Für devätitistische Ansätze sehe ich also keine Grundlagen.

Ach ja, was dein Buchverlust betrifft, siehts bei mir, trotz meiner Nachkäufe mit ca. -75% ähnlich schlimm aus...

Habe eben mal nachgerechnet, aufgrund der geringeren Netzwerk-Hashrate baut HIVE analog meiner Berechnung momentan täglich ca. 330 Ether und 13 Bitcoins ohne Berücksichtigung von EtherClassik ab... ...
 

283 Postings, 634 Tage d.droidjetzt habe ich wirklich mal eine Sinnvolle Frage

 
  
    
2
06.12.18 06:57
was passiert wenn alle z.B. Bit-Coins geschürft sind? Derzeit sind glaube über 85 % bereits geschürft. (Hatte das mal irgendwo gelesen, kann ja Ixurt mal verifizieren , da er ja als einziger alles weiß und wir alle anderen eher dümmlich daher kommen).

Die Frage ist was passiert dann? Dann halten alle Miner ihr Coins weil sie die zu den Kursen von derzeit 3900$ und später 1,50$ nicht verkaufen wollen. Was soll man dann überhaupt noch damit?

ICh kann nur hoffen das unsere HIVE (und schließlich gehört sie uns ja) sich tatsächlich nur noch auf die Blockchain konzentriert.

Ach im Übrigen sitze ich "nur" auf 48 % Minus. Hätte ich weiter auf IXURT gehört und mich bekehren lassen wäre ich bei 87%.

Nächste Gelegenheit hier was zu reißen sollte bei 13-15 Cent sein. um dann bei 17-18,5 Cent wieder zu schmeißen.

Meine ganz persönliche Meinung  

4463 Postings, 1581 Tage bozkurt7na super, jetzt sind die minus 90% erreicht

 
  
    
1
06.12.18 15:18
Perf. seit Threadbeginn:   -90,19%

und der User @ixurt feiert immer noch die Schuldenfreiheit dieser eigentlich "Pleitefirma".
Ich finde dieses mehr als peinlich und nicht die versteckten Beleidigungen , wie in #259 !!!!
 

32 Postings, 649 Tage CAD229106277Ist egal.

 
  
    
3
06.12.18 15:41
Mir brennt es auch auf der Seele. Auf die Prozente kommt es nicht so an. Den 99% von 10€ sind alt nur 9,90€. Aber von einer mittleren 5 stelligen Summe sind bereits 10% zu viel. Aber nun ist es egal, der Mercedes ist weg. Es gibt nur noch Hop oder Top. Man kann auch nur schwer mit Volatilität schwer Geld machen, da man gar keine Abnehmer für die ausgewiesenen Kurse tagsüber bekommt. Also da bleibt nur Hop oder Top. Ich gehe in Rente oder gehe weiter Arbeiten. Zur Zeit sieht nach Arbeiten aus.  

71 Postings, 815 Tage homerun66Wohl wahr, CAD!

 
  
    
06.12.18 16:30
Hallo CAD, Du sprichst mir aus der Seele: der Zaster ist weg, jetzt heisst es durchhalten. Und irgendwie beschleicht mich das wohlige Gefühl, dass es demnächst nach oben schiesst. 'Demnächst' kann aber auch erst in sechs Monaten sein. Noch heisst es bei Bakkt 'Start vorbehaltlich der Genehmigung durch die SEC'. Auf diese Genehmigung warten auch ETFs wie der von VanEck. Es würde mich nicht wundern, wenn es da weitere Verzögerungen gäbe. Aber all Großen sind in den Startlöchern, deshalb meine freudige Erwartung.
Und wenn ich mir die Mining Ausbeuten ansehe, die hier netterweise von Ixurt, LS85 und Christian dargestellt werden (ich danke Euch ausdrücklich dafür!) und die ich ganz ähnlich auch in nordamerikanischen Foren vorfinde, dann bin ich in bester Hoffnung! Irgendwie ist es wie zu Kindheitszeiten  das Warten auf das Christkind! Eigentlich plagt mich nur eine Sorge: soll ich oder soll ich nicht?-----weiter aufstocken! (Keine Handelsempfehlung!)
Ich wünsche allen eine schöne Zeit! HR66.  

6662 Postings, 2962 Tage ixurtd.droid #261...

 
  
    
1
07.12.18 00:21
Ich will dich wahrlich nicht mit User wie KapHoorn oder bozkurt7 vergleichen.
Dafür brauche ich aber deine Unterstützung.
Vermutlich dürfte uns der Ansatz am ehesten gelingen, wenn wir uns nicht nur über das Kursdebakel sondern darüber hinaus auch fundamental faktenorientiert austauschen.
Ergo... bitte ich dich hiermit ausdrücklich, ein vermutlich von uns beiden anvisiertes möglichst hohes Niveau, trotz dem heftigen Kurskursverfall und dem daraus entstehenden "völlig verständlichen Frust", aufrecht zu erhalten.

Vorab...  ich gehe großzügig mit deiner Anfrage um und unterstelle, dass du es ernst und keineswegs sarkastisch meinst, ganz bestimmt nicht, gelle ;-)

zu deinen Fragen:
"was passiert wenn alle z.B. Bit-Coins geschürft sind? Derzeit sind glaube über 85 % bereits geschürft. (Hatte das mal irgendwo gelesen, kann ja Ixurt mal verifizieren , da er ja als einziger alles weiß und wir alle anderen eher dümmlich daher kommen)."

Ich fange hinten an:
"(Hatte das mal irgendwo gelesen, kann ja Ixurt mal verifizieren , da er ja als einziger alles weiß und wir alle anderen eher dümmlich daher kommen)."

Aus meiner Sicht kommt hier "grundsätzlich niemand" dümmlich daher! Im Gegenteil, dies ist ein Diskussionstread wo unterschiedliche Meinungen und Kenntnisse bewusst zusammengeführt und idealerweise zum Mehrwert aller führen möge.
Daraus ergibt sich daraus aber auch, dass jeder hier angehalten ist zum Mehrwert im Thread beizutragen. Umgekehrt kann hier aber auch niemand für sich beanspruchen, dass andere für ihn/ihr ausgewogene Recherchen durchführen. Da ist letztendlich jeder angehalten seine eigene Hausaufgaben zu machen...
Die Frage die dich bzgl. BC offensichtlich berührt, hättest du also eigentlich durch einfaches Recherchieren dir auch selbst beantworten können.  Recherchiere also demnächst bitte selbst.
Wäre nett, wenn du das Ergebnis deiner Recherche danach hier einstellen würdest. So halte ich es übrigens auch.

"was passiert wenn alle z.B. Bit-Coins geschürft sind? Derzeit sind glaube über 85 % bereits geschürft."

Die Summe aller derzeit bestehenden Bitcoins  beträgt zur Zeit exakt:  17,410,142 BTC
Der komplizierte PoW-Algorithmus  sorgt mit seiner Difficulty (Schwierigkeitsgrad) in Abhängigkeit zur Netzwerkhashrate sowie dem Halving dafür, dass maximal 21 Millionen Bitcoins produziert werden (können) und das Mengenziel aber vermutlich erst ca. 2130 erreicht sein wird.

Deine Frage wäre also beantwortet und wir könnten uns nun zurücklehnen und wie folgt argumentieren: "lass uns über die Problemlösung nochmals diskutieren, wenns so weit ist, bis in 100 Jahren also!"...

Dabei belasse ich es allerdings nicht.

Letztendlich sollte sich jeder im Klaren sein, dass es hier eben nicht nur um das Schürfen von Bitcoins geht, sondern um den Aufbau von Blockchainnetzen,
hier halt dem BTC- Chain...

Denn schließlich wurde Bitcoin nicht wegen dem Mining eingeführt, sondern um ein unabhängiges Geldsystem zu schaffen, in dem Transaktionen günstiger und schneller ausgeführt werden sollen...

ergo wird es in der BTC-Chain immer eine Block-Validierung geben, nur soll es lt. den Entwicklern dann halt keine neuen BTC mehr geben. Vielmehr sollen die Entlohnungen für entsprechende BTC-Transaktionen dann mittels den Fees abgewickelt werden.

Bis dahin rechnet man damit, dass die BTC-Chain viel Entwicklungsarbeit hinter sich haben und enorm schnell sein wird, so dass weltweit enorm viele Transaktionen abgewickelt werden, dass man von den Fees gut leben kann. Ob das Ziel mit Bitcoin wirklich erreicht wird, stelle ich mal dahin.
Ich bin Ether-Enthusiast und kein großer Bitcoin-Anhänger.

Und obwohl Bitcoin zur Zeit (noch) die Führungswährung ist, finde ich das Ethereum- Blockchainnetz viel interessanter. Denn während Bitcoin sich hauptsächlich nur als Kryptowährung präsentiert,
zielt Ethereum darauf ab, einen kompletten technologischen Entwicklungssprung in nahezu allen Sparten zu etablieren.
Die adäquate Kryptowährung zu Bitcoin wird Ether genannt, welche in ihrer maximalen Menge übrigens (noch?) nicht begrenzt ist.

@d.droid, hierzu gibt es enorm viel Stoff... den hier in nur einem einzigen Beitrag komplett zu vermitteln ist mir nicht möglich. Bitte lies dich ein. Solltest du Fragen haben, dann werde ich sie gerne zu beantworten versuchen...

Ach im Übrigen... schön dass du "nur" auf 48 % Minus sitzt.
Du solltest aber aufhören mir zu unterstellen, dass ich hier jemanden bekehren will.
Dies ist wie gesagt ein Diskussionsthread.
Und genau deshalb teile ich hier auch ausschließlich meine Sichtweise mit. Zugegeben ich begründe sie sehr fundiert.
Was ich mir von der anderen Seite auch wünschen würde.
 

1953 Postings, 1129 Tage Kap Hoorn#265

 
  
    
1
07.12.18 08:49
Zitat:
"Daraus ergibt sich daraus aber auch, dass jeder hier angehalten ist zum Mehrwert im Thread beizutragen. "

DIES überlasse doch bitte jedem User selbst !
Was du in deinem (!) Sinne Mehrwert nennst, ist für andere blanke Pusherei eines obskuren Unternehmens, das seit Threaderöffnung 90% seines Aktienwertes verloren hat !

Dies sagt eigentlich ALLES und braucht weiter keine Erklärungen dazu ...  

6662 Postings, 2962 Tage ixurt#66, gehts noch? Wie kann man meinen Beitrag #65

 
  
    
08.12.18 18:44

dermaßen missverstehen?

Das grenzt schon an Unterstellung!
Schließlich habe ich hier schon sehr oft kundgetan, dass ich auch gerne kritische Kommentare zu HIVE lese...
diese mögen denn aber auch bitte nachvollziehbar mit Argumenten untermauert sein.
Simple Hinweise auf den schlechten Kurs gehören nicht dazu.

Wenn ich schreibe:
... ... im Gegenteil,
dies ist ein Diskussionstread wo unterschiedliche Meinungen
und Kenntnisse bewusst zusammengeführt und idealerweise zum Mehrwert aller führen möge.
... ergibt sich daraus..., dass jeder hier angehalten ist zum Mehrwert im Thread beizutragen.



Was bitteschön, hat dieser Ansatz mit Pusherei zu tun?


Ich wiederhole meine so oft schon an dich gestellte Frage:
"Was motiviert dich, uns hier permanent die schlechten Kurse mitzuteilen?
Glaubst du die sehen wir nicht? "  

6662 Postings, 2962 Tage ixurtVorsicht vor Schwarz-Weiß-Denken

 
  
    
08.12.18 19:17
Obwohl ein Schwarz-Weiß-Denken erstmal verständlich erscheint, weil es einfach und damit symphatisch ist, funktioniert so weder das "wirkliche" Leben noch eine "wirklich sinnvolle" Unternehmens- Geschäfts- oder auch Kursanalyse.

Unabhängig vom Duden,
meint Umgangssprech i.d.R. mit
"Pushen " = jemanden oder etwas in eine unverdient hohe Position bringen
oder
"Bashen" = jemanden oder etwas in eine unverdient niedrige Position bringen.

Das "Pushen " oder "Bashen" wird oft auch als Kampfbegriff zwecks Manipulation verwendet,
um das eigene, also das entgegengesetzte Ziel durchzusetzen.

Um Missverständnissen vorzubeugen und damit ich nicht falsch verstanden werde...
Kap Hoorn und co. würde ich so etwas natürlich nie unterstellen... ...
 

6662 Postings, 2962 Tage ixurtJenseits von Schwarz-Weiß-Kategorien

 
  
    
08.12.18 20:56
Ich wünsche mir, dass der Umgangston- und das Niveaulevel trotz Kursdebakel wieder anziehen möge.
Zwischen den Kampfbegriffen von Bashen und Pushen und neben dem zusätzlichen permanenten Aufzeigen von bekannten Negativkursen sollte hier jedem auch durchaus Raum für inhaltliche Pro- und Kontra-Positionen gewährt werden ohne dass ihm gleich böses unterstellt wird.

Bekanntlich gehöre ich zu den zuversichtlichen HIVE-ianern.
Wie schon öfter beschrieben, dürfte klar sein, dass der HIVEkurs vorerst noch für längere Zeit in direktem Zusammenhang zu den Kryptopreisen steht.
Wobei Marco Streng allerdings während dem letzten webcast auf ein erstes Planungs- und Bauprojekt im Kolos-Areal hingewiesen hat.

Weil HIVE am Tropf der Kryptopreise hängt, wird sich am Kurs von HIVE vermutlich bis Neujahr nicht viel ändern. Den meisten Großen dürften wohl noch entsprechende Sicherheiten resp. Regularien fehlen und potentiell kleinere Finanzkräftige dürften bereits ihre Bücher geschlossen haben.

Im Gegenteil, wegen Window Dressing dürfte der eine oder andere Klein-Finanzier HIVE vor Jahresabschluss vermutlich sogar noch aus seinem Depot rausgeschmissen haben, was dem Kurs natürlich auch nicht förderlich war.

Ob sich Bakkt vor seinem Start am 24. Januar 2019 noch mit Kryptos eindecken muss, darüber darf spekuliert werden. Interessant in diesem Zusammenhang der Hinweis von LS85, dass die Bitcoin Whales (große Player im Kryptomarkt) und Bitcoin Dolphins die momentane günstigen Kryptopreise zum Einkaufen nutzen um prozentual zunehmend mehr Marktanteile anzuhäufen.
Übrigens Mitte des kommenden Monats wird der Ethereum Constantinople Hard Fork aktiviert...

https://coin-hero.de/...e-hard-fork-wird-mitte-januar-2019-aktiviert/
 

4463 Postings, 1581 Tage bozkurt7Kaufempfehlung trotz Kurszielsenkung ?

 
  
    
09.12.18 11:45
Analyst David Kwan von PI Financial bekräftigt laut einer Aktienanalyse seine Kaufempfehlung für die Aktien des Schürfers von Kryptowährungen HIVE Blockchain Technologies Ltd. (ISIN: CA43366H1001, WKN: A2DYRG, Ticker Symbol: HBF, TSE-Symbol: HIVE).

Die Quartalszahlen von HIVE Blockchain Technologies Ltd. seien hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Angesichts eines unter der Prognose liegenden Umsatzes sei auch das EBITDA beeinträchtigt worden.

Durch die Neuverhandlung eines Vertrags mit Genesis seien die operativen Kosten rückwirkend zum ersten Oktober um 30% gesunken. Die bilanzielle Verfassung von HIVE Blockchain Technologies sehe weiterhin solide aus. Das Unternehmen sei für eine mögliche Erholung des Kryptowährungsmarktes sehr gut aufgestellt, vor allem mit einer niedrigeren Kostenbasis.

Die Umsatz- und EBITDA-Prognosen seien infolge niedriger Schätzungen zum Ether- und Bitcon-Preis (120 USD sowie 4.500 USD) nach unten angepasst worden. Analyst David Kwan senkt das Kursziel für den Titel von 0,70 auf 0,40 CAD.  

6662 Postings, 2962 Tage ixurtBozkurt7 #270... mein Reden...

 
  
    
10.12.18 01:15
Die aktuelle auf die niedrigen Kryptopreise bezogene Sichtweise des Analysten David Kwan von PI Financial ist nachvollziehbar.

Selbst die wegen den geringen Kryptopreise reduzierte Kursprognose von 0,70 auf 0,40 CAD würde für den HIVE-Kurs einen Zuwachs von +35% bedeuten. Denn der aktuelle Kursstand in Kanada beträgt 0,295 CAD.

Offensichtlich geht der Analyst bei seiner Kursprognose also von nicht mehr viel tiefer fallenden Kryptopreisen aus.

Wer zudem, wie ich, an Blockchain glaubt...
und das mit dem Ethereum-Update und Bakkt die Kryptopreise
vermutlich wieder ansteigen dürften ... ... (da steckt ne riesige Portion Fantasie drin)...
Denn HIVE verfügt selbst ohne Bitcoin-Mining über einen positiven positiven Cashflow, siehe letzten GB! Seit Oktober (nach dem letzten Geschäftsbericht) begann HIVE jedoch zusätzlich mit einem 200 Petahash Cloud-basierten Bitcoin-Mining. Gerade vor kurzem erst, erhöhte HIVE sein Bitcoinmining denn nochmals um weitere 50% um 100 Petahash auf insgesamt 300 Petahash.
Zur Zeit überlegt sich HIVE, im Frühjahr ihr Bitcoin-Mining um weitere 25% auf insgesamt 400 Petahash aufzustocken.

Übrigens, nicht von der Hand zu weisen ist zudem, dass der aktuelle Preis von BTC offensichtlich unter dem durchschnittlichen Mining-Erzeugerpreis liegt und somit zur Zeit eine brutale Auslese unter den Minern stattfindet. Es dürften vermutlich nur die effizientesten Miner überleben.

Wie von mir schon des öfteren aufgezeigt, gewinnt HIVE bezüglich ihrer anteiligen also quantitativen Produktion. Niedrige Krypto-Preise und somit weniger Gesamthash-Rate sind, wenn sie nur vorrübergehender Natur sind, für HIVE ein Glücksfall. Bis Sommer 19 sollten die Kryptopreise denn allerdings spätestens wieder anziehen.
In den Nachbarforen schätzen sie, dass Bitcoin vielleicht noch bis 3000USD, vielleicht bis 2700USD fallen könnte.

Viel interessanter ist meiner Meinung nach die Etherproduktion von HIVE. Laut Vorstand hat HIVE hier mittlerweile einen Proxy-Status.
Nun ja, an kurzfristige Kryptopreis- und HIVE- Prognosen will ich mich nicht beteiligen.
Langfristig bin ich allerdings bullish eingestellt... diese Einstellung betrifft Ethereum und auch HIVE...
Und auch über Kryptomining hinaus bin ich auf die Erschließung der neuen Geschäftsfelder durch das HIVE-MM gespannt... spannende Pionierzeiten in denen wir leben...

Schön zu lesen, dass renomierte Finanzanalytiker, wie  David Kwan, meine Sichtweise stützen.

 

1953 Postings, 1129 Tage Kap HoornKwans aktuelle ...

 
  
    
10.12.18 01:39
... Sichtweise ist eine drastisch korrigiert reduzierte Kursprognose bzgl. Hive !  

6662 Postings, 2962 Tage ixurtStimmt, dem Einbruch der Kryptopreise angemessen

 
  
    
10.12.18 11:16
Niemand leugnet, dass die Kryptopreise zur Zeit am Boden liegen.
Ob das aber so bleibt, darf zurecht bezweifelt werden.
Letztendlich wissen das weder du noch ich.

Die Chance das es mit Bitcoin und co spätestens ab Januar durch Bakkt und dem ETH-Update nach oben geht, dürfte m.E. aber weit aus höher sein als umgekehrt!

Ich fühle mich von Kwan in meiner Sichtweise zu HIVE bestätigt.
Denn wie schon beschrieben,
geht der Analyst bei seiner Kursprognose wenn überhaupt,
von nicht mehr viel tiefer fallenden Kryptopreisen aus.

Ergo...
trotz korrigierter Kursprognose und weiter eingebrochenen Kryptopreisen
gesteht Kwan
unserer HIVE ein Kursziel von 0,4 CAD = 0,26 Euro zu.

Nicht auszudenken, wies ausschaut, wenn die Kryptopreise wieder anziehen. :-)

 

1953 Postings, 1129 Tage Kap HoornIch sehe das "Kwan-Statement" ...

 
  
    
10.12.18 12:28
... mitnichten mit deiner persönl. Sichtweise in Kongruenz, kein bißchen !!!

PS:  Es ist immer wieder faszinierend., wie (völlig !) UNTERSCHIEDLICH die Menschen ein und dieselbe Meldung/Nachricht etc. interpretieren !!!?
;-)
Bzw. in ihrem jeweiligen Sinne zu interpretieren versuchen ...
;-)  

6662 Postings, 2962 Tage ixurtFaszinierend...stimmt! Meine Einschätzung zu HIVE,

 
  
    
10.12.18 21:23
weshalb ich meine Sichtweise durch Kwan bestätigt sehe, habe ich begründet...
meine Argumentation war und ist transparent...

Übrigens, bzgl. deinem letzten Satz #274 stimme ich dir zu.
Wenn du mich meinen solltest, dann frage ich dich umgekehrt, ob du eigentlich auch schonmal über deine eigenen Aussagen nachgedacht hast. Außer Hinweise dass die Kurse schlecht sind habe ich von dir noch nichts gelesen.
Wäre also nett, wenn du deine Einschätzung auch mal ein wenig begründen würdest.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 17  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben