UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1428
neuester Beitrag: 20.03.19 13:09
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 35698
neuester Beitrag: 20.03.19 13:09 von: Diskussionsk. Leser gesamt: 4434005
davon Heute: 2802
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1426 | 1427 | 1428 | 1428  Weiter  

89 Postings, 3187 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

 
  
    
37
28.01.14 12:31
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1426 | 1427 | 1428 | 1428  Weiter  
35672 Postings ausgeblendet.

3455 Postings, 3656 Tage DiskussionskulturBierdimpfel

 
  
    
19.03.19 00:56
Mein letzter Fachbeitrag war, glaube ich, am Tag der Veröffentlichung des Geschäftsberichtes, der Hinweis, dass in dem den Tätigkeiten der IR gewidmeten Kapitel der seit 2006 oder 2007 dort enthaltene Satz mit den Internetforen modifiziert (reformuliert) wurde.

Auch dass der - mich völlig überraschende - Mangel an LKW-Fahrern in den USA das Salzergebnis drückte (der CFO in der BPK), schien mir an diesem Tag erwähnenswert.

Und dass Lohr sich "zuversichtlich [zeigte], die Qualität [in Bethune] bis Ende 2019 nochmals deutlich zu verbessern" (Lohr ebd., Quelle: www.k-plus-s.com/de/pdf/2019/bpk-rede-lohr.pdf) wollte ich auch mal festhalten, da das plötzlich wieder Spielräume läßt (anders Roberts 2018: https://www.hna.de/kassel/probleme-neuen-bergwerk-kanada-9966371.html , und "ich bin sicher, dass wir das Thema bald lösen", in: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-B3DPcZfIHC9mPPO4gt3a-ap4 ).  

In diesem Sinne, "Bierdimpfel" !  

3455 Postings, 3656 Tage DiskussionskulturMein Linguistikprogramm

 
  
    
19.03.19 01:05
hat mich eben darauf hingewiesen, dass es sich bei ein paar Postings des gestrigen Tages um (verunglückte) Parodien des Stils des Laien handeln könnte.  

24 Postings, 2001 Tage ZenanfiZum Schmunzeln

 
  
    
2
19.03.19 07:56

Das kann man auf Seite 128 im GB von K + S für das Geschäftsjahr 2018 lesen:


DIVIDENDENVORSCHLAG FÜR DAS
GESCHÄFTSJAHR 2019

Unsere ertragsorientierte Dividendenpolitik spiegelt sich grundsätzlich
in einer Ausschüttungsquote von 40 bis 50 % des bereinigten
Konzernergebnisses nach Steuern wider. Da wir wie beschrieben
positiv auf das Jahr 2019 blicken, beabsichtigen Vorstand und Aufsichtsrat,
der Hauptversammlung am 15. Mai 2019 eine Dividende
in Höhe von 0,25 ? je Aktie (Vorjahr: 0,35 ? je Aktie) vorzuschlagen.
Vor diesem Hintergrund liegt die Ausschüttungsquote mit 56 %
(Vorjahr: 46 %) des bereinigten Konzernergebnisses
nach Steuern
leicht oberhalb der Bandbreite der beschriebenen Dividendenpolitik.

Ist das wirklich die Dividende für das Geschäftsjahr 2019? 0,25 ?/Aktie? Also wird bei der Prognose nicht nur beim EBITDA untertrieben?  Da kann man ruhig den Vorschlag ein Jahr im voraus machen! smile

 

1842 Postings, 889 Tage And123Korinthenk

 
  
    
19.03.19 08:24
****
wir haben einen neuen Mitspieler hier im Forum. Habe mal die letzten pages durchgeflippt. Ne echte Nervensäge. Hammer. Das bringt noch was Feuer rein.
Und während wir uns hier alle irgendwie gegenseitig bespaßen, klettert der Kurs :/  

1193 Postings, 2136 Tage contett

 
  
    
1
19.03.19 09:12
-Deswegen habe ich ja schon öfters erwähnt, dass man sich in diesem Forum auch abmelden kann. Es gibt also keine homogene Truppe im Nachbarforum-

man kann sich auch aus diesem Forum abmelden, einige haben es getan, um alsbald hier wieder aufzutauchen. Schade-Zwei Abgänge hier taten richtig gut.

Anderen werden gerade nach Jahren reaktiviert. Und für diejenigen, die es ohnehin nicht gleich richtig einordnen, Ein Blick auf die best bewerteten Beiträge der Vergangenheit sagen mehr als tausend Worte.

Wie auch immer, auf einige der fanboys könnte ich persönlich gut verzichten, zumal sie ja nach eigenen Bekunden hier nichts sachdienliches von der Qualität des geschlossenen Forums finden.
Letztlich ist es mir aber auch egal. das kostet hier nichts, jeder macht hier freiwillig mit und Börse ist eben per se von unterschiedlichen Vorstellungen abhängig.


Nun ist es ja mit der Sachdienlichkeit so eine Sache, es sind einige wirklich schlimme postings als Provokation moderiert worden, aber diejenigen, die Sachdienlichkeit auf ihre Fahne geschrieben haben, fanden genau das , gut analysiert, interessant.
Die Moderatoren fandes das dann wohl weniger sachdienlich, ich im übrigen auch nicht.
So ist das im Leben, muss nicht jeder das gleiche glauben und denken. Ich habe damit keine Probleme, andere aber offensichtlich kriegen die Krise, wenn sie mal hinterfragt werden.

Also werb bitte im geschlossenen forum dafür, dass sich die user, die hier nichts gutes an diesem Forum finden- ausser sich selbst natürlich- doch im geschlossenen Forum posten. Und wenn ich an das posting meines lieben Freundes uraltkali zur Deutche Bank-Analstin verweisen darf. wonach man, wenn man an kurse unter 50 E glaubt, peinlich ist-und sofern Frau- in Mutterschaftsurluab geschickt gehört- also da würde ich mal folgendes vorschlagen
Wer an Kurse unter 50 E glaubt, ist hier ganz gut aufgehoben, und wer den kriterien des Verwalters des geschlossenen Forums entspricht, mithin nicht peinlich ist, der verwirklicht sich eben im geschlossenen.

Wäre alles so einfach, wenn ... aber wie beide wissen, dieses Forum zieht ja offensichtlich letztlich doch alle an, wenn wohl auch aus unterschiedlichen Gründen  

2698 Postings, 3155 Tage TTMichaelDann erfreuen wir uns mal daran

 
  
    
2
19.03.19 09:31
Frankfurt, 19. Mrz (Reuters) - Aktien von K+S profitieren Händlern zufolge von einer Hochstufung. Sie steigen im Frankfurter Frühhandel um 1,7 Prozent und sind größter Gewinner im MDax. Händlern zufolge stuften die Analysten der Commerzbank die Titel auf ?Buy? von ?Hold? nach oben.

https://de.reuters.com/article/mrkte-idDEL8N2161BQ  

2210 Postings, 1192 Tage Torsten1971Zennafi

 
  
    
19.03.19 09:38
Aber jetzt mal gaaaaanz langsam. Der Divivorschlag wird für das aktuelle Gj (in unserem Fall also 2019, HV am 15.05.2019) gemacht und dort entschieden; alles basierend auf den Daten des alten Gj (hier dann 2018). Was da steht ist also völlig korrekt.
Aber für viele ist es hier ja mittlerweile ein (sinnloser) Sport auf Seite 326 unten links eine komplett bedeutungslose Formulierung in eine bedeutungsschwere zu transformieren.
Ok, man bekommt ein Bienchen/Sternchen von anderen Usern. Das wars dann aber auch. Wer sonst nix anderes zu tun hat...nun denn. Weckt mich, wenn jemand mal wieder was über die Aktie, Fundamentalzahlen oder Rahmenbedingungen schreibt...kommt ja hier gelegentlich (!!!) auch vor...
 

2698 Postings, 3155 Tage TTMichaelund daran

 
  
    
2
19.03.19 10:12
Marshall Wace LLP K+S Aktiengesellschaft Historie DE000KSAG888 1,42 % 2019-03-15
AHL Partners LLP K+S Aktiengesellschaft Historie DE000KSAG888 0,50 % 2019-03-04
JPMorgan Asset  (UK) Ltd K+S Aktiengesellschaft Historie DE000KSAG888 0,99 % 2019-02-08
Anchorage Capital, Ltd. K+S Aktiengesellschaft Historie DE000KSAG888 0,62 % 2017-07-26

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet

Sind ja nicht mehr viele über 0,5 %. Marshall Wace am 15.3. um weitere 0,13 % reduziert. Ob Anchorage seine 0,62 % noch hat, ist für mich auch nicht sicher. Seit 20 Monaten keine Bewegung? Meldung vergessen?  

2698 Postings, 3155 Tage TTMichaelKZ 17,90

 
  
    
2
19.03.19 12:14
Independent Research erhöht Kursziel für K+S von ?17 auf ?17,90. Hold. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Nenne das mal realistisch. Wichtig finde ich erst einmal, dass man sich nicht von der unsäglichen Prognose hat irritieren lassen. Bisher nur Erhöhungen oder unverändert. Eventuell geht die "Taktik?" ja auf? Tiefstapeln und dann innerhalb des Jahres Prognose erhöhen? Hatte in der ersten Reaktion auf die Prognose nicht solche Kurse wie heute erwartet, eher 14,xx. Irren ist manchmal auch schön ;-)

Da ich ja von einem Gewinn von 1,28 für 2019 ausgehe, wäre das KGV jetzt schon bei 13,8. Luft wird dünner....  

372 Postings, 3404 Tage Xlibazu TT Michael

 
  
    
4
19.03.19 12:58
Die Börse handelt bekanntlich die Zukunft. Mit dem hochfahren von Bethune werden die Produktionsmengen in 2020 und 2021 weiter steigen und damit auch der Gewinn. Nicht zu vergessen die deutschen Standorte, die immer noch unter ihren Möglichkeiten produzieren. Hinzu kommen auch erste Ergebnisse von shaping 2030 mit denen ab 2020 das Ergebnis um 150 Mio. gesteigert werden soll.

Ich glaube also nicht, dass der Markt nur auf das Jahr 2019, sondern bereits auf das Jahr 2020 schaut. Und hier soll der Gewinn aus den vorgenannten Gründen weiter deutlich zulegen.  

1193 Postings, 2136 Tage contezennanfi und torsten

 
  
    
19.03.19 13:30
Die Vorlage zur Beschlussfassung einer Dividendenausschüttung zum Geschäftsjahr 2019 durch die Hauptversammlung erfolgt mit der Einberufung zur ordentlichen Hauptversammlung.

Abstimmung in der ordentlichen Hauptversammlung über Beschlusssfassung einer Dividendenausschüttung

und bei Annahme des Beschlussvorschlags durch die Hauptversammlung kommt es dann zur Auszahlung der
Dividende für das Geschäftsjahr 2018 !!!

 

100 Postings, 3240 Tage volki3Beiträge

 
  
    
19.03.19 15:15
Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wo bleiben die "Qualitäts-Beitäge" von Reitz und Uralkali

Was z.Zt. hier gepostet wird, ist jenseits von "gut und böse" und hat
selten was mit K+S (fundamentales) zu tun.

Bitte besinnt euch auf das wesntliche, denn so kann man das Forum vergessen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  

736 Postings, 601 Tage wodoo#35685

 
  
    
19.03.19 17:53

"" Wo bleiben die "Qualitäts-Beitäge" von Reitz und Uralkali ""


>> Liebe ID "volki3", sag`deinem Betreiber, dass "Qualitäts-Beitäge" nur im geschlossenen Forum
    verfügbar sind.

>> Hier gibt`s nur die Realität und die ist manchmal mittelprächtig.


Grüsse nach  ...



 

736 Postings, 601 Tage wodoo#35661

 
  
    
1
19.03.19 18:00
"" - Bei selektiver Auswertung Aussagen bestimmter Forumsteilnehmer(hier: Hr. Reitz) ist aus unserer Sicht dies für unsere Ziele relevant, ihre fehlerhafte Aussagen sind daher in öffentlich zugänglichen Foren als sehr kritisch anzusehen, hierbei sind ihre fehlerhaften Aussagen zum FCF noch nicht einmal erwähnt.  ""


>> Danke für die offenen Worte. Ich finde jeder Leser kann sich sofort ein Bild davon machen, wer
    hinter der  ID " Neuwerker " steht.


Grüsse nach ...

 

2210 Postings, 1192 Tage Torsten1971wodoo

 
  
    
19.03.19 18:31
<< Hier gibt`s nur die Realität und die ist manchmal mittelprächtig.

Oder noch übler - wenn du bei bb oder airberlin dabei bist, gell :D  

3455 Postings, 3656 Tage Diskussionskultur#35685 (volki)

 
  
    
2
19.03.19 18:55
"Wo bleiben die "Qualitäts-Beitäge" von Reitz und Uralkali".

Keine Ahnung, ob es an dieser Art von Qualität in einem offenen Forum noch Bedarf gibt.  

751 Postings, 2228 Tage hagenversQualität....

 
  
    
19.03.19 20:21
"Keine Ahnung, ob es an dieser Art von Qualität in einem offenen Forum noch Bedarf gibt."

wer reitz lesen will, kann gerne dem geschlossenen Forum beitreten, hier schreibt er nicht mehr.
Ungeachtet dessen: Wirklich schade was hieraus geworden ist. Wenn es um inhaltliches zu K+S geht wird das hier immer mehr zur Suche nach der "Stecknadel im Heuhaufen". Ist mir ein Rätsel wie das hier jemandem bei seiner Investment-Entscheidung helfen soll.  

272 Postings, 2042 Tage lafargeWenn letztens die Beiträge

 
  
    
1
19.03.19 20:27
vom Laien als high-end Massstab gesehen wurden, weil er so häufig ob seiner Beiträge in die Diskussion gebracht wurde, drängt sich mir die Frage auf, wie das Level von jemandem wie Reitz zu bewerten ist, der gar keine Beiträge mehr abgibt und trotzdem, zumindest von bestimmten usern, immer wieder in die Diskussion gebracht wird und an dem sie sich ohne sein weiteres Zutun immer und immer wieder und weiter stören.

.... da drängt sich mir unweigerlich das Bild von der Ameise und dem Elefanten auf ....  

736 Postings, 601 Tage wodooLöschung

 
  
    
2
19.03.19 21:00

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.03.19 12:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

1193 Postings, 2136 Tage conteQualität

 
  
    
19.03.19 21:00
-Wenn es um inhaltliches zu K+S geht wird das hier immer mehr zur Suche nach der "Stecknadel im Heuhaufen". Ist mir ein Rätsel wie das hier jemandem bei seiner Investment-Entscheidung helfen soll.  

also wenn es heute mal wieder über 3000 klicks gegeben hat (sagt mir zumindestens finanzen.net), wird es dafür wohl den Grund geben, dass dieses Forum offensichtlich zumindestens denjenigen etwas gibt, die da so fleissig geklickt haben. Und auch morgen und übermorgen fleissig klicken werden.

Und nicht zu vergessen, hier tummeln sich ja vermutlich wegen der hohen Qualität ! alle halbwegs bekannten Namen aus dem geschlossenen Forum. Und auch solche, die jahrelang nich hier mitgepostet haben, entdecken offensichtlich etwas, was sie hier wieder hintreibt.Denke mal, es muss etwas geben, was sie nur hier finden, finden wollen, weil es eben im geschlossenen Forum schmerzlich vermisst wird.


im übrigen liegt es ja auch an denjenigen, die fehlende Qualität beklagen, selber qualitativ hochwertige Beiträge zu liefern. Wie man in den Wald ruft, so kommt es auch raus, oder so ähnlich...

Und dann gibt es ja noch das Forum, das noch qualitativ hochwertiger sein soll. Wobei ich jetzt nicht genau weiss in Anberacht eines bekannten posting von dem Verwalter dieses Forums ob es nicht vorrangig ein posting ist für user, die tatsächlch fest an kurse über 50 E glauben.
Hier im offenen Forum darf man aber auch Kurse unter 50 E zum besten geben, ohne in Mutterschaftsurlaub geschickt zu werden. Auch ein Vorteil dieses Forums.

Also wsas mich betrifft , ich finde die Qualität der Beiträge in der Gesamtheit ganz okay. Sicher nicht schlechter als andere Aktienforen.

Auf jeden Fall besser als die Qualität der ks-Management. Da ist ja schwarz auf weiss von den Rating-agenturen befunden- kein Investment grade der Bonds-Ramschqualität.



Persönlich ist mir ohnehin mehr an der  Qualitiät der Zahlen und des Managements gelegen ist als an der Qualität der Beiträge. Zumal nichts gewiser ist als die Feststellung, dass über das was hier als Qualität befunden wird, höchst  unterschiedliche Meinungen vorherrschen.
Und das ist eben der grosse Vorteil eines jeden offenen Forums. Dass es nicht homogen ist, dass unterschiedliche Meinungen aufeinanderprallen.



 

751 Postings, 2228 Tage hagenversQualität....

 
  
    
19.03.19 22:57
""also wenn es heute mal wieder über 3000 klicks gegeben hat (sagt mir zumindestens finanzen.net), wird es dafür wohl den Grund geben, dass dieses Forum offensichtlich zumindestens denjenigen etwas gibt, die da so fleissig geklickt haben. Und auch morgen und übermorgen fleissig klicken werden.

Und nicht zu vergessen, hier tummeln sich ja vermutlich wegen der hohen Qualität ! ""

Immerhin scheinst du darüber Kenntnisse zu haben die ich nicht besitze. Vielleicht hast du die leute ja befragt - aber wie dem auch sei, das kannst du ja gerne machen wenn es dir Freude bereitet. So oder so widerspricht das ja in keiner Weise meiner Aussage, Qualität lässt sich bekanntlich an unterschiedlichen Parametern messen zum Beispiel Unterhaltungswert - und muss auch garnichts mit Inhalten zu K+S zu tun haben :)

Ansonsten ebenfalls meine volle Zustimmung, gute Zahlen und Ergebnisse sind mir auch mit Abstand die liebsten.  

3455 Postings, 3656 Tage Diskussionskulturvon heute aus

 
  
    
1
20.03.19 01:14
besehen kommen mir viele der wertvollen beiträge früherer jahre in den kaliundsalz-foren wie literatur vor, wo man uns auch immer empfahl, zwischen wirklichkeit und fiktion zu unterscheiden und die meinung des erzählers nicht mit der des autors zu verwechseln.  

751 Postings, 2228 Tage hagenversDK

 
  
    
3
20.03.19 08:53
hinterher sind wir immer schlauer was die tatsächliche Entwicklung betrifft. Es ist leicht, im Nachhinein Aussagen in eine Schublade zu tun.
Natürlich ist vieles anders gekommen als mancher erwartet hat, aber K+S ist keine Fiktion, und nicht jede Meinung die irgendwer irgendwann mal vor Jahren geäußert hat, war von vorne herein unrealistisch, nur weil sie später nicht so eingetreten ist.

Die Meinungen von damals wie heute sind eben Meinungen zu K+S, nicht mehr und nicht weniger.

Die entscheidenden Fragen für jeden von uns sind nach meiner Auffassung: schenken wir den Meinungen Glauben, und warum tun wir etwas so wie wir es tun (also eben dem ganzen Glauben schenken oder eben nicht)? Wenn du ihnen geglaubt hast, warum hast du das getan? Gab es Gründe dafür? War deine Entscheidung das zu tun richtig oder falsch? Hättest du in deinem eigenen besten Interesse mehr eigene Recherche betreiben können/sollen um etwaige Fehler beim Investment zu vermeiden?

Die Aussagen oder Meinungen anderer kannst du nur wenig beeinflussen. Was du sehr wohl beeinflussen kannst, ist dein eigener Umgang damit.
Übrigens ist Fehler machen aus meiner Sicht nicht schlimm, die macht jeder wenn er Geld investiert. Schlimm ist nur, nicht aus ihnen zu lernen.

Ich wünsch Dir einen schönen Tag.  

3455 Postings, 3656 Tage Diskussionskultur#35697

 
  
    
3
20.03.19 13:09
Da ich annehme, dass dies ein "Fachbeitrag" sein soll, gebe ich als Zeichen guten Willens einen grünen Stern, Bierdimpfel.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1426 | 1427 | 1428 | 1428  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben