UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Etwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Seite 1 von 128
neuester Beitrag: 13.02.19 18:36
eröffnet am: 16.08.10 08:15 von: dddidi Anzahl Beiträge: 3188
neuester Beitrag: 13.02.19 18:36 von: crunch time Leser gesamt: 725851
davon Heute: 33
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
126 | 127 | 128 | 128  Weiter  

7033 Postings, 3749 Tage dddidiEtwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

 
  
    
19
16.08.10 08:15
Kursziel  Anfang bis Mitte September mit einer Wahrscheinlichkeit von 40 % ... ? 13,70 ...
http://www.charttec.de/html/formation_schulter_kopf_schulter.php
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffett)
Angehängte Grafik:
chart_month_aarealbank.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
chart_month_aarealbank.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
126 | 127 | 128 | 128  Weiter  
3162 Postings ausgeblendet.

2789 Postings, 245 Tage DressageQueenWeiß jemand

 
  
    
05.01.19 12:23
ob die Divi 2019 stabil bleibt? Wären ja immerhin knapp 10% ....  

1084 Postings, 835 Tage Knoppers81Ich gehe davon aus

 
  
    
1
05.01.19 15:21
Ich denke schon, dass die Dividende konstant (steigen) wird.
Die Nachricht aus dem Jahr brachte ja für das Jahr 2018 einen Einmalvorteil von 52 Millionen Euro. Das sollte reichen.
Ich glaube aber auch nicht, dass die aktuelle Dividendenrendite jener am Zahltag entsprechen wird.
Trotz des von einem Vorschreiber erwähnten Short-Volumens gehe ich bis zur HV von steigenden Kursen aus, weil die Aussicht auf eine ordentliche Dividende noch einige Käufer anlocken wird.
 

1 Posting, 41 Tage Christian K.Italien - FInanzierung: Status?

 
  
    
07.01.19 16:30
Hallo als Newbie die Frage:
Kennt jemand den aktuellen Stand der Italien-Finanzierung der AAreal? Die genannten Zahlen waren ja aus 2017.

Darüber hinaus hat mich in der Bilanz der Tochter AArean gewundert, dass dort eine Kapitalerhöhung von > 15 Mio. notwendig wurde und andererseits - trotz guter Gewinne - nach wie vor eine Aktivierung der eigengeschaffenen Anlagegüter vorgenommen wird. Komische Vorgehensweise.

Auch sind die dort anzutreffenden Pensionsrückstellungen in Aktien der AAreal für ein derartiges Unternehmen reichlich überdiminsioniert. Weiß darüber jemand mehr?

 

126 Postings, 3794 Tage acgm67Italien Finanzierung

 
  
    
08.01.19 12:19
Hallo ChristianK,

auf der Hoepage der Aareal Bank gibts den Bereich Präsentationen und Reden:

https://www.aareal-bank.com/investorenportal/...nd-reden/archiv/2018/

Wenn du dann mal nach dem letzten Analysten Call schaust aus dem Q3 :

https://www.aareal-bank.com/fileadmin/...8/181113_analyst_call_de.pdf

siehst  

126 Postings, 3794 Tage acgm67Hupps

 
  
    
08.01.19 12:22
...da war ich schneller als ich sein wollte:)

was ich noch sagen wollte:
Such mal im letzten Link nach den Worten "Italy" oder "Italian", dann findest du einige Angaben dazu.

Zu deiner 2. Frage kan ich dir leider nichts sagen...

Viele Grüße

acgm67
 

864 Postings, 1438 Tage dogtrainMöglicherweise

 
  
    
3
29.01.19 13:57
ist es nicht allen hier noch mitlesenden bekannt ?
FRANKFURT (Dow Jones)--Fitch hat das Emittentenausfallrating der Aareal Bank AG auf 'A-' von 'BBB+' heraufgestuft. Der Ausblick sei stabil, teilten die Bonitätswächter mit. Das Geldhaus habe seit Jahren ein stabiles Polster nachrangiger Schulden, das ausreichend sei, um die Gläubiger vorrangiger Schulden zu schützen.
 

1160 Postings, 1130 Tage OS286news

 
  
    
3
01.02.19 11:10
Aareal Bank Gruppe übernimmt alle Anteile der plusForta GmbH. Über die Konditionen des Erwerbs wurde Stillschweigen vereinbart. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

974 Postings, 804 Tage Roggi60#170

 
  
    
2
01.02.19 11:22
Aufmerksame Threadakteure. Wollte es auch gerrade posten!

Kosten unbekannt. Was bedeutet das aber für die Dividendenausschüttungsquote? Bleibt die bei 50% des normalen EPS und fällt durch diesen Kauf dadurch die "Zusatzdividende" von 20 bis 30% weg?

Allerdings waren in der Vergangenheit alle Zukäufe immer positiv für die Geschäftsentwicklung.  

1038 Postings, 1120 Tage Werner01Die short Quote

 
  
    
02.02.19 12:34
Bei Aareal ist noch rel hoch. So lange die shorties sich nicht zurückziehen könnte es dauern mit einem Kursanstieg über 30, es sei denn, es kommen positive news und sie müssen sic spontan eindecken. Mal schauen wie sich das weiterentwickelt.  
Angehängte Grafik:
aareal_alle_shorties_31.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
aareal_alle_shorties_31.jpg

1160 Postings, 1130 Tage OS286#171

 
  
    
1
05.02.19 09:10
Am 27.02.2019 werden wir es wissen!  

974 Postings, 804 Tage Roggi60Shorties

 
  
    
05.02.19 19:21
sollen mal so langsam in die Pötte kommen. Ich hoffe immer noch auf Rücksetzer, oder doch erst zu den Zahlen?, um noch mal günstig an Aareal-Aktien zu kommen.  

1038 Postings, 1120 Tage Werner01nur zur info

 
  
    
2
06.02.19 09:59
Kepler Chevreux hat Aareal nun innert 1 Monat in 2 Schritten von 37 (hold) auf 25,5 (sell) abgestuft. Leider außer auf Guidants keine weitere info gesehen.
Soll keine Wertung sein - nur info. Letztendlich stellt sich aber  die Frage ob er mehr weiß als der Markt oder ob andere Interessen dahinterstehen. Zusammen mit der höheren short Quote nicht wirklich positiv!!
Da für 2018 keine Überraschungen mehr zu erwarten sind, außer vielleicht zur Dividende, ist m.E. einzig der Ausblick kursentscheidend.
Roggi was erwartest Du dir für 2019/2020? Ich sehe aktuell keine Wachstumstreiber.
 

974 Postings, 804 Tage Roggi60Werner

 
  
    
2
06.02.19 13:11
Analysten haben so ihre eigene Sicht auf die Dinge. Da ist immer Interpretationsspielraum.

Deshalb verlasse ich mich auf die Seriösität der Unternehmensleitung, deren Prognosen und die kleinen Gimmicks in Form von Übernahmen und Beteiligungen. Und auch da orientiere ich mich durchaus an der Vergangenheit.

Für mich ist das Geschäftsmodell der Aareal ein grundsolides.  Die Guidance lautet seitens des Vorstandes immer angemessen konservativ und wird deshalb regelmäßig eingehalten.

Ergo: Es ist aus den Jahren 2014 und 2015 noch viel Geld übrig. Inwieweit, meine persönliche Unsicherheit, die letzte Übernahme diesen Überschuss hat abschmelzen lassen ist nicht bekannt. Dürfte eigentlich erst das Ergebnis von 2019 "belasten"!

Aus der Übernahame der Düsseldorfer Hyp ist für 2018 ein negativer Goodwill in Höhe von 52 Mio Euro entstanden. Die möglichen Konsequenzen für das EPS sind nachzulesen. Ergo ein gute Nachricht. Daraus auch, siehe die Meldung dazu, eine kleine Belastung in 2019.

Ich will hier bei Aareal erstmal nur eine fette Dividende einstreichen. Mein letzter Zukauf war doch durch  den Kursverfall ein wenig defizitär. Möchte ich durch günstigen Nachkauf abmildern.

Ob sich die neuen Zukäufe/Übernahmen langfristig positiv auswirken?! Ich hoffe ja! Daraus dann mögliche Kurstreiber abzuleiten? Keine Ahnung.

Frage: Warum war im letzten Jahr der Kurs deutlich höher? Am Geschäftsmodell und den Zahlen hat sich nicht wirklich viel geändert. Also allein dadurch sollte es bald wieder über 30 Euro gehen.  Starke Dividendenrendite aktuell!

Wäre dann noch das gesamte Banken- und allgemeine Aktienumfeld zu betrachten. Was passiert auf internationaler politischer Ebene? Wie sind die Konjunkturaussichten? Das sind kursbewegende Details ein wenig unabhängig vom Tun und Lassen des Vorstandes.

Fakt ist, das die US-amerikanische Banken satte Gewinne einfahren. Kann Aareal das auch?
 

43 Postings, 2513 Tage franz_viennaMögliche Antwort zum neideren Kurs derzeit

 
  
    
06.02.19 15:20
Mögliche Antwort zum niederen Kurs derzeit: Weist die Aareal selbst auch aus, wievlel % der Anlagevermögen in Ital-Anleihen stecken? (ich hab dieses Risiko mal bei der Pfandbreifbank im Blog gesehn und das hindert mich- trotz des günstigen Kurses) doch etwas, an (viel) höhere Kurse zu glauben....
alte, aber gute Quelle:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...talien-zittern-article20454571.html


mfg Franz, bleibt gesund, und macht Euch keine Sorgen-alles geht vorbei!  (keine Kauf/ Verkaufsempfehlung!)  

216 Postings, 667 Tage SMARTDRAGONbin seit heute an Bord...

 
  
    
06.02.19 18:24
schon lange auf der Watchlist seit heute mit erster Position an Bord.


so Long. smartdrago  

974 Postings, 804 Tage Roggi60Franz

 
  
    
06.02.19 18:47
Zum Link: Bei kleinen Banken mit logischerweise weniger EK ist der Anteil der italienischen Staatsschulden natürlich ungleich höher als bei großen Banken wie die CoBa. Also hinkt der Vergleich ein wenig. Link ist ja auch schon aus 05.2018!

Ich würde mich dann lieber an den Zahlen der Aareal bzgl.  der Risikovorsorge, siehe Q3-2018, Seite 11, 33 Mio. Euro, orientieren. Die sind im Vergleich zum Vorjahr, gleicher Zeitraum, um 20 Mio Euro zurückgegangen.

Bankaktien sind für mich in einem Dilemma. Steigen die Marktzinsen, könnten sie auf dieser Ebene theoretisch mehr verdienen. Das führt dann aber auch dazu, dass Aktien an sich ein unattraktiveres Anlagemodell sind.  

8 Postings, 1028 Tage Morks@Roggi

 
  
    
06.02.19 19:13
Ich sehe das Dilemma, das du mit den Bankaktien ansprichst, als nicht so groß an. Denn wenn die Zinsen steigen sollten (was lt. EZB wohl noch mind. 1-2 Jahre dauern wird), profitieren ja gerade die Bankaktien davon. D.h. die bevorzugten Aktien sollten dann Bankaktien sein.
Und eine solide Bankaktie wie Aareal, die jetzt schon von den höheren Zinsen in USA profitiert, am meisten. Das ist ein Grund, weswegen ich hier heute auch eingestiegen bin - wenn auch mit einem kleinen nervösen Zucken im Bauch wg. der Italien-Exposition. Aber: kein Gewinn ohne Risiko ;-)  

974 Postings, 804 Tage Roggi60Morks

 
  
    
06.02.19 23:31
Ich bin wirklich ein großer Fan der Aareal Bank.  Definitiv besser als solche Dämmerschuppen wie Dt.Bank oder CoBa! Und auch schon länger als gestern investiert.

Hoffe nur noch auf noch bessere Nachkaufkurse.

Wg. Italien mache ich mir weniger Sorgen und Gedanken. Alles beherrschbar. Und: Too big to fail!  

864 Postings, 1438 Tage dogtrainwas zum Teufel

 
  
    
1
07.02.19 16:52
beschert uns diesen Kurs? keine negativen Nachrichten zu finden! für mich heute Nachkaufkurse.
Hoffentlich bleibt es bei der jetzigen Dividende, dann ist es für mich z.Zt. Ok, da Langfristinvestment.  

32 Postings, 1475 Tage kowalski85Gründe

 
  
    
08.02.19 06:27
Neben dem "katastrophalen" Gesamtmarkt, der so ziemlich alles mit nach unten gezogen hat könnte das ein weiterer Grund:

https://www.finanznachrichten.de/...areal-bank-auf-32-90-euro-322.htm

 

486 Postings, 1178 Tage goalgetterwenn das

 
  
    
08.02.19 08:25
wenn die Abstufung der Grund sein soll dann wäre es kein Problem. Auf zum Ziel von 32,90 der Warburg Research.  

1160 Postings, 1130 Tage OS286#3183

 
  
    
1
08.02.19 08:45
Wenn, dann wohl eher das hier

https://www.ariva.de/news/...areal-bank-auf-reduce-ziel-25-50-7395028

Aber mal ehrlich: Aareal ist kerngesund und steht richtig gut da. Am 27.02.2019 gibts Fakten.

Der aktuelle Kurs ist ein schlechter Witz!  

1323 Postings, 3051 Tage cordiesehe ich genauso und bin jetzt auch dabei

 
  
    
08.02.19 09:38
sollte es wirklich unter 26 gehen werde ich aufstocken. Dividende stützt auch.
Sollte es jetzt doch eine Einigung mit dem Brexit / EU geben, sollten alle Kurse steigen.  

547 Postings, 3379 Tage thoweDivi :-)

 
  
    
11.02.19 18:41
Wird diese zu 100% ausgeschüttet? Beim aktuellen Kurs beträgt diese zwischen 9-10%!  

11399 Postings, 2880 Tage crunch timecordie: #3186

 
  
    
2
13.02.19 18:36

cordie:  #3186 sollte es wirklich unter 26 gehen werde ich aufstocken.
====================
Kann jeder natürlich machen wie es einem gefällt. Allerdings ist aufstocken nach dem Break einer wichtigen Unterstützung in der Mehrzahl der Fälle eher ungünstig, da es sehr oft danach nochmal einen Schub weiter nach unten gibt und aus der alten Unterstützung in Anschluß schnell ein neuer Widerstand dann wird. Da würde ich eher warten mit Käufen, bis es gelänge sich nach dem Break mit einem Rebreak danach wieder nachhaltig über 25,81 zu etablieren.  

Die Kernfrage ist für mich gegenwärtig, ob es vielleicht gelingt einen Doppelboden auszubilden in den kommenden Wochen und dabei eben nun mit dem potenziellen rechten Boden nicht mehr unter das Low des linken Bodens zu fallen. Abgeschlossen wäre die Formation, wenn es mal wieder nachhaltig über die Region um die 29,43 gehen würde.  So hängt man eben weiter noch zwischen Baum und Borke im politischen Zickzack-Gezerre  und ich finde es daher  passend sich abzusichern für den Fall es geht ungünstigerweise  unter die 25,81?.  Das würde eben bedeuten die angedachte Doppelbodenbildung findet nicht statt und die Dinge verschlechtern sich. Da nehme ich in solchen Fällen eher Geld vom Tisch anstatt sich hinterher zu ärgern man hätte nicht rechtzeitig reagiert. In 9 von 10 Fällen fahre ich damit auch gut. Etwas nachkaufen könnte man vielleicht nochmal, wenn es gelänge die rote Abw.trendlinie zu knacken, die seit Oktober fällt. Dafür müßte man aber erstmal weiter in den 28,XX Bereich vordringen.

Drücken wir also mal die Daumen, daß die Politik endlich mal in die Pötte kommt nachdem man viele Monate nur rumeiert bei Brexit und  Zollstreit USA /China und dadurch die Konjunktur schon klar Schaden genommen hat.

Börsenpsychologie:So vermeiden Sie die häufigsten Anlegerfehler - https://www.gevestor.de/details/...ufigsten-anlegerfehler-733268.html
Regel 1
: Scheuen Sie sich nicht davor, Verluste zu realisieren
Regel 2: Vermeiden Sie Nachkäufe bei Kursverlusten
Regel 4: Versuchen Sie niemals, erlittene Verluste  ?mit Gewalt? auszugleichen
Regel 6: Kaufen Sie keine Aktien, nur weil sie tief gefallen sind
Regel 7: Stellen Sie sich nicht gegen den allgemeinen Trend


 
Angehängte Grafik:
chart_year_aarealbank.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_year_aarealbank.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
126 | 127 | 128 | 128  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben