UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 2798
neuester Beitrag: 15.11.19 18:51
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 69932
neuester Beitrag: 15.11.19 18:51 von: Glk320 Leser gesamt: 12326126
davon Heute: 28680
bewertet mit 111 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2796 | 2797 | 2798 | 2798  Weiter  

6121 Postings, 7076 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

 
  
    
111
21.03.14 18:17
Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2796 | 2797 | 2798 | 2798  Weiter  
69906 Postings ausgeblendet.

30 Postings, 149 Tage Hoplit@StrohimKopp

 
  
    
1
15.11.19 17:18
als Indikator sehe ich das Orderbuch als durchaus nützliches Instrument. Zumindest beruhigt mich die Ordersetzung von knapp 13.000Stk. bei 122,150? doch ziemlich! Dieser Wiederstand nach unten muss erst mal überwunden werden (zusätzlich zu dem spontanen Handel).  

474 Postings, 219 Tage Aktien_NeulingDrückt

 
  
    
15.11.19 17:25
die Daumen. Bin zuversichtlich, dass wir heute wenn auch knapp, aber mit grün schließen.  

1225 Postings, 1485 Tage unratgeberHoplit

 
  
    
15.11.19 17:27
Und schon sind die 122,15 durch. Das Orderbuch ist Schall und Rauch.  

1 Posting, 0 Tage SteffiGrafEs geht aufwärts, wie in Wimbledon

 
  
    
3
15.11.19 17:30
Was hier von einigen fragwürdigen Gestalten seitenweise für Mist verzapft wird, ist kaum mitanzusehen und allenfalls als Trollgebärden zu deuten.

Ich bin und bleibe long investiert und schieße bei Gelegenheit weitere WC-Aktien, um vom bevorstehenden Kursanstieg noch mehr zu profitieren. Die Anpassung des Kurses an die Fundamentaldaten wird früher oder später erfolgen. Das KGV von Adyen liegt bei über 100 - das dreifache von WC!

Was mich besorgt, sind die vielen negativen Kommentare von Exmitarbeitern auf kununu.com die häufig auf eine starre Unternehmensstruktur hindeuten und deutlich machen, dass Wirecard durch das explosive und rasante Wachstum der letzten Jahre nicht mit der Herausbildung von durchlässigen, innovativen Personalstrukturen hinterhergekommen ist, sodass die langjährigen Mitarbeiter Schlüsselposten besetzen (unabhängig von ihrer persönlichen und fachlichen Eignung) und einen Kork bilden, der den vitalen Fluss von Ideen und Innovationen behindert oder gar ganz unmöglich macht. Das sollte Braun dringend ran und alles in Frage und auf die Probe stellen!  

839 Postings, 3728 Tage myffArp zahlen sind da

 
  
    
15.11.19 17:39

30 Postings, 149 Tage Hoplit@unratgeber

 
  
    
15.11.19 17:41
Verfolgen wir unterschiedliche Charts??? Bei mir ist die 122,15 noch nicht durch...  

2191 Postings, 1333 Tage zwetschgenquetsche.Kununu

 
  
    
4
15.11.19 17:41
ist so repräsentativ, wie es eine Plattform für unzufriedene oder gechasste oder unfähige oder einfach nur pöbelnde oder alles vier zusammenfassende Mitarbeiter sein kann. Wer bei Wirecard anfing, als es noch nicht Wirecard hieß, der mag sich unter bestimmten Voraussetzungen, zumeist in der Person des jew. Mitarbeiters begründet, tatsächlich nicht mehr wohlfühlen. Und wer bei einer wachsenden Firma keine Zukunft mehr sieht, kann doch froh sein, weg zu sein.

Welche Firma kann schon allen Ansprüchen gerecht werden?

Der Personalbestand wächst und ganz sicher nicht, weil es sonst nirgendswo Arbeit gibt.

So schlecht wie eine Minderheit behauptet, kann es in der Realität und bei der Mehrheit nicht sein.  

1225 Postings, 1485 Tage unratgeberDas Orderbuch

 
  
    
1
15.11.19 17:44
das wir kostenlos präsentiert bekommen, ist zeitversetzt  

30 Postings, 149 Tage Hoplit@unratgeber

 
  
    
1
15.11.19 17:46
wußte ich nicht, aber dann ist es tatsächlich sinnlos...  

4610 Postings, 3445 Tage BirniARP scheint langfristig ausgelegt zu sein.

 
  
    
2
15.11.19 17:46
Täglich werden ca. 900.000 ? ausgegeben.
Bei den Tempo kann Wiecard täglich zurückkaufen, bis das Volumen von 200 Mio. ?  ausgenutzt ist.  

4610 Postings, 3445 Tage Birni45.000 Stück zu durchschnittlich 120?

 
  
    
7
15.11.19 17:50

4610 Postings, 3445 Tage BirniDetails zum ARP

 
  
    
5
15.11.19 17:52

30 Postings, 149 Tage HoplitOrderbuch

 
  
    
1
15.11.19 17:55
Verkauft...
17:35:11 122,00 ? 130.881Stk. 16,0 Mille

Weiß jemand, was es mit dieser Schreibweise auf sich hat? Ist das eine Zusammenfassung?? Hab ich die Woche jetzt jeden Abend gesehen... Manchmal als Einkauf, manchmal als Verkauf. Immer zur Schlusszeit...  

33 Postings, 51 Tage Bargeldlos@hoplit

 
  
    
2
15.11.19 17:59

116 Postings, 76 Tage Bruno BommelIhor

 
  
    
4
15.11.19 18:04

283 Postings, 2037 Tage keule16Hoplit

 
  
    
1
15.11.19 18:05
google mal Schlussauktion  

158 Postings, 267 Tage JustoxInteressanter Artikel

 
  
    
1
15.11.19 18:05
Gilt nicht nur für Tesla auch für andere Aktien

https://mailchi.mp/fool/hxwsioczqq-1064069?e=ca6806653c

 

145 Postings, 241 Tage AmlodhiShortzahlen Ihor (S3): Rückzug gegen die Uhr

 
  
    
33
15.11.19 18:06

#Wirecard WDI GR short int is $2.96bn; 22.09mm shs shorted;19.23% of float;
1.25% fee.
Shs shorted up +9.6mm shs,+77%, over last 30 days as price fell -0.4% &
Shs shorted down -733K shs, -3%, last week.
Shorts down -$201mm in YTD mark-to-market losses; :)
Shorts down-$192mm in Nov & down -$18mm today  :)


Die erste grüne Woche seit den Attacken im Oktober!

Auch wenn heute Nachmittag der Kurs mit ca. 150K Aktien kurzfristig massiv gedrückt werden konnte: Betrachtet man die LV-Manöver der gesamten Woche, wird klar, dass es sich um Rückzugsgefechte handelt. 


Die Deckel wackeln

Schon gestern Nachmittag war gut zu sehen, wie die LV mit dem minimal ansteigenden Volumen durch die Amis, die ab 15:30 offensichtlich besser verstanden, was 17 Mrd. TX durch YeePay bedeuten, kaum zurecht kamen und ihren Deckel bei 121.7 aufgeben mussten. Heute wurde dann wenige Sekunden vor der Mittagsauktion der obere Deckel (15k bei 122.5) zum ersten Mal weggekauft. Nach der MA wurde dann auch der ?Ersatzdeckel? (wieder 15K bei 122.5) um 13:08 h sofort wieder per market order getilgt (das teure Drücken bis Handelschluss kostete dann noch ca. 200K zusätzliche Aktien). Auch wenn es der Schlusskurs dieses Verfallstages nicht deutlich zeigt: Die Widerstände nach oben werden durchlässig.


Klapperndes Besteck

Die taktischen Mittel der LV werden zeitlich und quantitativ immer schlechter aufeinander abgestimmt, sie greifen also immer weniger systematisch ineinander, sondern dienen nur noch der situationsabhängigen defensiven Verlustminimierung. Die fast schon dekorativen kleinen Anfangs- und Schlussattacken, die schlechte Abstimmung von Deckeln und Algos, die vielen kleinen ?Resets?? Das Vokabular der LV verliert zusehends seinen inneren Zusammenhalt und dadurch die abschreckende Wirkung.


Zwar wird weiterhin geshortet, um den durch die Rückkäufe verursachten Preisanstieg wenigstens zu bremsen. Und solange dieses market making mehr schlecht als recht gelingt, wird die Shortquote auch nur langsam fallen und der Kurs nur langsam steigen. Auch der kurzfristige Kaufdruck nach neuen Nachrichten (Allscore, Q3, Here, YeePay) kann wie schon im Sommer von den LV jedes Mal relativ problemlos abgefangen werden. Und schliesslich steigen institutionelle Investoren (jedenfalls die mit den dicken Hosenträgern) ohnehin nicht aufgrund von Tagesnachrichten ein, sondern scheinen auf die Entlastung durch KPMG und das CAD in Singapur zu warten. Dennoch: Die Eindeckungen werden für die LV immer problematischer:


Tägliche Anzahl zurückgekaufter Aktien

Zwischen dem 28.10. (24.98 Mio.) und dem 8.11. (22.57 Mio.) wurden in 9 Handelstagen 2.41 Mio. leerverkaufte Aktien zurückgekauft, d.h. durchschnittlich etwa 268.000 Stück pro Tag. Allein in dieser Woche waren es bis gestern Abend 480.000 Aktien (also durchschnittlich 120.000 pro Tag).

Wäre der Kurs nun wie nach vielen Shortattacken komatös, könnten die LV so bis Jahresende ca. 7.5 Mio. Aktien bei leicht steigendem Kurs zurückkaufen. Aber die andauernden guten Unternehmensnachrichten erzeugen IN SUMME einen Kaufdruck, der zwar täglich mit Mühe wegattackiert, kontinuierlich gedrückt oder gedeckelt werden kann, aber das Risiko eines entstehenden Momentums bleibt extrem gross. Selbst ohne steigenden Kurs würde das Covern so immer teurer, weil dauernd erneut geshortet werden muss.


Ab Januar 2020 blieben dann noch ca. 15 Mio. Aktien, die bis Ende Q1 von den LV zurückgekauft werden müssten, falls sie nicht halsbrecherisch auf einen schlechten KPMG Bericht spekulieren. Zieht man noch einen Bodensatz von 2-4 Mio. (Jan. 19) ab, bleiben etwa 11-13 Mio., d.h. etwa 140 - 180K täglich. Und das alles während dauernd neue Grosskunden drohen und die BaFin- und Singapur-Bomben jederzeit platzen können. Happy New Year!


Zwei Nachträge 


Profit/Loss-Diagramm:

Auf Nachfrage bestätigte Ihor, dass am 7.11. die Diskrepanz der Shortverluste zwischen P/L Diagramm (ca. -$270 Mio.) und Tweet ("Shorts down -$157mm") durch seine Aktualisierung am 8.11. entstand:

?the graph was as of the 7th which (my system is updated with the previous day's data) , the -$157 was as of the 8th (my manual addition using that day's intraday stock price)?

https://twitter.com/ihors3/status/1193996760622026754

Der P/L-Graph war also von Donnerstag Abend und Ihor hat die Zahlen Ihor dann am letzten Freitag, als der Kurs um -3,53% fiel, aktualisiert. Daher der deutlich geringere LV-Verlust im Tweet.


Einstiegspreise der LV:

Nach Ihors P/L-Diagramm diskutierten einige den durchschnittlichen Einstiegspreis der LV. Dazu 3 Hinweise:

1) Alle Shortsight Preise sind in Dollar (nicht in Euro!!) berechnet.

2) In der Nähe von Unterstützungen (100 EUR im Frühjahr, 110 bei DWS) müssen viel mehr Aktien geshortet werden.

3) Im P/L Diagramm sind die Leihgebühren enthalten.

Der durchschnittliche Einstiegspreis ist für das Verständnis der LV nicht sehr aufschlussreich, da er ihre verschiedenen Zeithorizonte nicht darstellt. Hingegen zeigen der hohe Short-Interest und die mark-to-market Entwicklung des Netto-Buchverlusts die Shorties sozusagen nackt (da ihnen ja Hosenträger fremd sind) und erlauben deshalb Aufschlüsse über ihre kurz-, mittel- und langfristigen Interessen (?predictive analytics?).

 
Angehängte Grafik:
ejbd3oewsaanp94.jpeg (verkleinert auf 45%) vergrößern
ejbd3oewsaanp94.jpeg

336 Postings, 247 Tage BackInStock@Amlodhi

 
  
    
15.11.19 18:23
Klasse Beitrag!
Sehr sauber und verständlich aufgemacht! Danke auch für's Nachhaken bei Ihor - die Diskrepanz zwischen Text und Graph war mir auch aufgefallen und hatte etwas Verwirrung gestiftet, hatte es dann aber einfach nicht mehr weiter hinterfragt...

Danke dafür!  

1046 Postings, 168 Tage immo2019ark info 1. woche

 
  
    
15.11.19 18:23
Daterange Number of Shares Share Price
 11/07/2019-11/14/2019 44,584 120.12  

1046 Postings, 168 Tage immo2019website zum ark

 
  
    
1
15.11.19 18:24

283 Postings, 2037 Tage keule16Amlodhi

 
  
    
15.11.19 18:25
genial, leider kann ich nicht mehr Sterne vergeben  

1 Posting, 7 Tage kackstuhlalso, ich habe heute verkauft..

 
  
    
1
15.11.19 18:26
und alles in evotec reingesteckt..., denn da kauft der Chef noch selber  

43 Postings, 10 Tage kloppstock@kackstuhl

 
  
    
15.11.19 18:46
Haha, MB hat über 7% der Aktien so weit ich weiß. Schlauer wäre , du hättest beide Unternehmen.  

87 Postings, 654 Tage Glk320Kackstuhl

 
  
    
15.11.19 18:51
Evo wird genauso geshortet. Bei Wirecard ist ein Ende in Sicht. Bei Evo wird es dauern.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2796 | 2797 | 2798 | 2798  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienlord, Aktienluders Tochter, butschi, Bigtwin, g.s., Mesias, Rudi1969, Trader-123, Weltenbummler