UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 1 von 47
neuester Beitrag: 22.10.19 13:05
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 1157
neuester Beitrag: 22.10.19 13:05 von: BB1910 Leser gesamt: 152976
davon Heute: 3
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47  Weiter  

3089 Postings, 1290 Tage BaerenstarkHF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

 
  
    
8
24.10.17 18:37
Also ich eröffne dann mal den ersten Thread zu HELLOFRESH.

Hellofresh eine Beteiligung von Rocket Internet wagt am 2.11.2017 den Gang an die Börse.

Die Ziele von HF sind klar vormuliert vom CEO Dominik Richter. Sie lauten starkes weiteres Wachstum auf dem Weg hin zu nachhaltigen Profitabilität. HF strebt mittelfristig eine EBITDA Marge von 12-15% an. Zur Zeit liegt man noch in der Verlustzone aber man macht starke Fortschritte was die letzten Q-Zahlen belegen:
https://www.gruenderszene.de/allgemein/hellofresh-umsatz-2017?ref=prev

Das Umsatzwachstum ist unbegrenzt stark auch in 2017. Es sollte dieses Jahr schon Richtung ca. 950 Millionen Euro gehen.

Die höchste Finanzierungsrunde belief sich auf einer Bewertung von 2,6 Milliarden Euro und die letzte auf eine Bewertung von 2 Milliarden Euro.

Durch einen verpatzen Börsengang von Blue Apron  in den USA geriet HF leider medial unter Druck. Jedoch lieferte HF bis jetzt IMMER ab und hält an seine Ziele weiterhin fest.
Ja man strebt jetzt sogar an in 2018 in dem Heimatmarkt von Blue Apron Marktführer zu werden. Das Wachstum in den USA ist sehr stark bei HF.

Meiner Meinung nach wird das Thema "Amazon" welche in den "Kochboxenversand" einsteigen wollen viel zu hoch gehangen.
Hellofresh ist weltweit sehr stark aufgestellt und nicht komplett abhängig vom US Geschäft wie es bei Blue Apron der Fall ist.

Ich bin auf die Q3 Zahlen von HF gespannt und dann vor allem auf die Q4 Zahlen nach dem IPO.

Die Zeichnungsspanne je Aktie liegt bei 9,00 - 11,50 Euro und entspricht  beim höchsten Kurs eine MK von 1,5 Milliarden Euro für Hellofresh.

Meiner Einschätzung nach ist das viel zu gering und bei den Zielen die HF hat ( und ich schätze Dominik Richter eher als konservativ ein als abgehoben) dürfte eine Zeichnung oder ein Kauf im Bereich des IPO Kurses sehr lohnenswert sein mittel bis langfristig gesehen.

Hier die IPO News:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...en-euro-einnehmen-5764409

Aktuell wird der Kurs in der Vor-IPO Zeit bei L&S auf 12,20 Euro getaxt....

Freue mich auf rege Diskussion ÜBER Hellofresh die sachlich bleibt......  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47  Weiter  
1131 Postings ausgeblendet.

31257 Postings, 7047 Tage RobinKatjuscha:

 
  
    
21.10.19 09:54
Reduce , aber eigentlich waren die ZAhlen sehr gut . Aber ich habe ja heute morgen gesagt  , die Maschinchen testen den Bereich ? 16,5 .
Ist nur elektronisches Charttrading , mehr nicht .  Und jetzt 2x das Tief getestet bei 16,54 .  Immer das gleiche  

31257 Postings, 7047 Tage Robinaber

 
  
    
21.10.19 09:57
Kepler sind die einzigen ; alle anderen ( Deutsche BAnk , Berenberg , Barclays und JP Morgan ) alle sagen Buy .
Also ich denke halb so wild , war halt gute Möglichkeit Stoploss mitzunehmen . Zahlen und Ausblick waren sehr gut  

31257 Postings, 7047 Tage Robinaber

 
  
    
21.10.19 10:10
siehst mal wie paradox das hier ist . Letzte Woche als wieder über ? 18 gegangen und heute will keiner eine Euro 16,6 haben . Oberparadox hier knapp 8% minus .

Aber da siehst du auch , hier ist an den Kursen nix dahinter . Nur Zahlen .  

96420 Postings, 7162 Tage KatjuschaRobin, ist mir egal was die Maschinen sagen

 
  
    
21.10.19 10:15
Das ist bei dir ja eh 50/50 mit dem richtig liegen der Maschinen.

Mir geht's um die fundamentalen Inhalte, die Kepler als Begründung für das Reduce genannt hat. Kursziele und Empfehlungen wie Kaufen/Halten/Verkaufen bringen keinen Mehrwert, aber der Inhalt der Analyse schon. Da kann man sich dann mit auseinandersetzen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

31257 Postings, 7047 Tage RobinKatjuscha:

 
  
    
21.10.19 10:17
habe um 8uhr8 heute morgen ja gesagt , die Maschinen testen die ? 16,4 - 16,5 . Trivial hier  , aber geil zum zocken .
Brauchst ein gutes Chartprogramm , dann läufts hier  

31257 Postings, 7047 Tage RobinKatjuscha:

 
  
    
21.10.19 10:25
die versuchen Hello auf die UNterstützung bei ? 15,8 zu drücken  .( 15.10.2019 )  Bin mal gespannt  

31257 Postings, 7047 Tage Robinaber

 
  
    
21.10.19 10:27
das klappt heute nicht denke ich . Mal schauen morgen ??  

96420 Postings, 7162 Tage Katjuschaach Robin

 
  
    
21.10.19 10:31
Ich kenn deine Voraussagen. Wenn man 1000 davon im Jahr macht, liegt man statistisch halt auch 500 mal richtig.

Nix für ungut, ist nicht persönlich gemeint, aber ich beobachte deine Kursvoraussagen ja nun schon ein paar Jährchen.

Und ja, Algos bestimmen immer mehr die Kurse. Stelle ich gar nicht in Abrede. Man sollte sich aber nicht darauf verlassen, dass es immer bis zu bestimmten Marken geht, die man sich im Chart ausgemalt hat. Ich kenn das ja sehr gut, da ich natürlich Chartprogramme nutze. Und oftmals klappt es auch, da zu traden, aber da gibt's keine Garantie.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

96420 Postings, 7162 Tage Katjuschaps: was hat denn Kepler nun gesagt?

 
  
    
21.10.19 10:32
-----------
the harder we fight the higher the wall

31257 Postings, 7047 Tage RobinKatjuscha:

 
  
    
1
21.10.19 10:57
ich habe heute morgen nur gelesen : REDUCE  . Aber egal  ich bin mit ? 16,42 drin .    

2521 Postings, 2204 Tage Benz1Baerenstark

 
  
    
21.10.19 11:35
Oh ja hasr Recht, peinlich meinerseits.......  

96420 Postings, 7162 Tage KatjuschaKepler-Begründung

 
  
    
1
21.10.19 11:46
https://www.ariva.de/news/...ische-kepler-studie-und-just-eat-7915107

In Zukunft geringeres Wachstum erwartet und geringere Kundenbindung.

Na gut, das ist ja nun nichts Neues. Dass Hellofresh nicht wie in den letzten Jahren 40-50% und wie 2019 mit 30% wachsen kann, ist ja kein Geheimnis. Ich kalkuliere nur mit 22-23% fürs kommende Jahr und 15-17% fürs Jahr 2021, zumal man ja noch genug Cash und Kreditlinien für anorganische Zukäufe hätte.
Das müsste trotzdem für eine Ebitda-Marge von 7% im Jahr 2021 und 10% ab 2022 reichen können.

Zudem kommt die Branche heute wegen Zahlen von Just Eat etwas unter Druck. Also auch kein wirklicher Hellofresh-Grund.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1522 Postings, 883 Tage HamBurch...kurzer Rücksetzer

 
  
    
21.10.19 14:57
und es wird schon wieder bei 17 angeklopft...Der Wert ist einfach zu gut für tiefere Tiefs...  

128 Postings, 1144 Tage BB1910Kepler Analystin

 
  
    
1
21.10.19 15:54
Also die Begründung der guten Dame ist ja absolut nichtssagend. Auf welche Zahlen beruft sie sich denn bei ihrer Aussage "eine nicht gerade ausgeprägte Treue"? Hellofresh hat immernoch 35% Kundenwachstum p.a. bei immer weiter verringertem Marketing-Budget (dieses Jahr 21%). Kenne wenige Unternehmen die ähnlich gute Relationen haben.

Mir sieht es eher so aus als hätte sie sich heute zum ersten Mal mit Hellofresh auseinandergestzt und musste was schreiben, da der Wert aktuell im Fokus der Anleger ist.  

991 Postings, 492 Tage SocConviction@BB1910

 
  
    
1
21.10.19 17:29
" Auf welche Zahlen beruft sie sich denn bei ihrer Aussage "eine nicht gerade ausgeprägte Treue"? "

Eben das frage ich mich auch. Welche Indikatoren sieht sie denn hier als maßgeblich. In den veröffentlichten Zahlen würden doch nur die Bestellungen pro Kunde auf eine wie auch immer geartete Treue schließen lassen und die haben doch zuletzt sogar leicht zugelegt. Entfielen in Q2 2018 noch 3,64  Bestellungen auf einen Kunden, waren es in Q2 2019 3,71. Das ließe folglich eher auf das Gegenteil schließen.

Hier nachlesbar:
http://ir.hellofreshgroup.com/websites/hellofresh/...r-relations.html  

96420 Postings, 7162 Tage KatjuschaSie prognostiziert halt die Zukunft :)

 
  
    
1
21.10.19 17:34
Sprich, sie rät ins Blaue hinein, denn an aktuellen Fakten kann sie die Aussage nicht ausgerichtet haben.

Für jemand, der zum ersten Mal die Aktie "analysiert", ist das ziemlich dürftig.

Wenn ich die Mailadresse der Frau kennen würde, würde ich mal interessiert nachfragen, wie sie auf die Prognosen kommt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

31257 Postings, 7047 Tage RobinKatjuscha:

 
  
    
1
22.10.19 08:15
gestern Kepler und gerade streicht DB Hellofresh  von Eurp. Md Caps best ideas  . Ich glaube nun doch an die ? 15,80 . Was meinst du ?  

96420 Postings, 7162 Tage Katjuschadurchaus denkbar

 
  
    
2
22.10.19 08:21
Im Grunde sind die Banken ja konsequent. Das ist ja das was ich zu Kicky kürzlich schon sagte. Diese Kaufempfehlungen mit Kursziel 16-18 ? waren ja nicht wie Kicky dachte positiv zu werten, sondern da war mir eigentlich klar, dass sie ihre Buy-Empfehlung nun eigentlich streichen müssen.
Letztlich sagt die DB ja nur, dass das Kursziel erreicht ist, und daher streicht man sie konsequent von der "best idea" Liste. Nachvollziehbar.

Ich denke trotzdem, dass die gesamte Analystenschar nach wie vor HF gewaltig unterschätzt. Die gehen halt nicht davon aus, dass HF auf Konzernbasis mal dauerhaft Margen von 10% erreichen kann, obwohl man außerhalb der USA ja bereits fette Gewinne macht. Das ist schon interessant, wieso die Analysten so skeptisch bleiben, genau wie die meisten Forenuser.

Ich würde jedenfalls bei 15,0-15,5 ? ordentlich kaufen. Möglicherweise schließt man aber sogar noch das Gap bei 14 ?. Nicht völlig auszuschließen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

3089 Postings, 1290 Tage BaerenstarkMhm.....ob es nochmals so weit runter geht?

 
  
    
2
22.10.19 10:16
Mir zeigt sich das momentane Bild eigentlich ähnlich wie nach dem Anstieg auf um die 14 Euro. Kurze Rücksetzer werden gekauft und halten absolut nicht lange an. Denke eher das die Kurse gestern und heute früh bei 16,20 Euro ganz gute Kaufkurse waren - langfristig sowie kurzfristig.
Das Management ist sehr positiv gestimmt und HF wir mehr und mehr zum Marktführer mit absolutem Alleinstellungsmerkmal. Die Konkurrenz wird zunehmend schwächer und HF wächst trotz deren Größe immer noch am stärksten was Umsatz und "Gewinn" angeht.

Also ich würde beim Kurs eher nach oben schauen als nach unten und solche Rücksetzer zum Kauf nutzen.
Ich sehe das wie Katjuscha was das Unterschätzen angeht. Viele Analysten haben zwar HF empfohlen mit Kurszielen von 15-18 Euro aber weiter trauen Sie sich nicht. Eine große Skepsis bleibt wie auch bei vielen Anlegern nach der "Rally".

In diesem Fall denke hilft nichts.....wie so oft wenn Analysten skeptisch bleiben......der Kurs wird es denen dann doch zeigen (inkl. das Zahlenwerk) und dann rennen Sie mit Ihren Kurszielen immer hinterher.....  

96420 Postings, 7162 Tage Katjuschastimmt Baerenstark, aber Gewinnmitnahmen sind

 
  
    
22.10.19 10:52
bei 13-14 ? auch was anderes als bei 17-18 ?. Manche Leute sitzen hier aktuell auf einem Verdoppler, beispielsweise die Käufer des Rocket-Pakets zu 8 ?. Insofern wäre jetzt eine längere Konso zwischen 15 und 18 ? auch nicht ungewöhnlich.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

991 Postings, 492 Tage SocConviction@Baerenstark

 
  
    
22.10.19 10:53
Die Frage, die sich stell ist dann aber 'warum' es Hellofresh langfristig anders ergehen sollte als der Konkurrenz, die nach und nach ausgeknockt wird.
Zur Zeit fehlt mir tatsächlich noch eine fundierte Analyse warum Blue Apron und co. scheitern bzw. gescheitert sind.
Ich bleibe investiert, aber für mich ist Hellofresh auf dem aktuellen Stand ein Investment für den Zeitraum von 2-5 Jahren, da ich langfristig schon etwas an dem Erfolg zweifele. Wenngleich der Zeitpunkt der Kepler-Kritik doch etwas befremdlich wirkt, da man die Bestellung je Kunde offenbar steigern konnte, ist es ja schon etwas irritierend, dass im Schnitt Kunden weniger als einen von 12 Monaten Ernährung über Hellofresh abdecken. Wobei da auch klar ist, dass Einmal-Besteller den Schnitt nach unten ziehen.  

3089 Postings, 1290 Tage Baerenstark@SocCon

 
  
    
1
22.10.19 11:57
Zu deinem ersten Satz in dem letzten Posting
"Die Frage, die sich stell ist dann aber 'warum' es Hellofresh langfristig anders ergehen sollte als der Konkurrenz, die nach und nach ausgeknockt wird."......

Also man muss sich doch nur andere Sparten anschauen die aus dem "Nichts" aufkamen wie z.B die ganzen "Facebooks". Warum hat es Facebook geschafft und zig andere nicht. Haben die anderen was falsch gemacht? Ne glaube ich nicht....aber Facebook hat es mit einem ausgeklügelten Marketing geschafft obwohl Sie nicht die ersten waren was solche Plattformen angehen.

Hellofresh trifft mit Ihrer Strategie und mit der Vermarktung einfach den Nagel auf den Kopf meiner Ansicht nach. Sie verstehen es sich im SocialMedia bekannter zu machen und was Sie zudem liefern ist einfach eine gute Qualität mit anscheinend sehr guten Rezepten durch die Bank.
Blue Apron schwächelte in den USA ja nicht umsonst. HF hat die Ihre Strategie einen Marktführer den Rang abgelaufen in den USA und das soll schon was heißen.

Also ich glaube an den Trend der "Foodpakete" die man kauft. Für mich ist dies kein Hype sondern ein Trend den ich mir auch in Supermärkten vorstellen kann. Bevor ich mir alles in zu großen Mengen einzeln selber suchen muss greife ich einfach nach dem Paket für das gewünschte Gericht für die passende Anzahl von Personen. Klar ist das mit "Mehrkosten" verbunden aber der "Gesellschaft" geht es gut.

@Katjuscha : Na klar ist es was anderes bei niedrigeren Kursen was Gewinnmitnahmen angeht als z.B jetzt wo sich die Aktie in den letzten Monaten verdoppelt hat. Ich rechne trotzdem nicht mit großen Rücksetzern.....da gehe ich eher noch von einem Überschreiten der 20 Euro Marke aus in den kommenden Wochen bevor eine längere Seitwärtsphase eintritt.

Mal schauen......aber langfristig glaube ich an die Strategie und ebenso an deutlich höhere Kurse als zur Zeit.
Kurzfristig ist immer etwas mehr Spekulationsache.....
 

96420 Postings, 7162 Tage Katjuschadeswegen schreib ich ja nie, dass es so

 
  
    
1
22.10.19 12:12
kommen wird, sondern dass eine Seitwärtskonso nicht ungewöhnlich wäre. Es macht uns auch unglaubwürdig, wenn man immer so tut (gerade wenn man stark in den wikifolios investiert ist, teils noch gehebelt wie bei dir) als wäre so eine Aktie mittel/langfristig eine ganz sichere Sache und man ginge davon aus, dass es die nächsten Wochen über 20 ? geht. Das find ich halt immer etwas in der Wortwahl schwierig,


Was BlueApron angeht, stimme ich dir mit deinem Facebook-Vergleich völlig zu.

Hellofresh hat halt von der Schwäche von BA profitieren können, die genau im falschen Moment um ihren Börsengang herum operativ die Erwartungen nicht erfüllen konnten. Das wurde dann eine Abwärtsspirale sondersgleichen. Insofern gehört für einen Konkurrenten wie HF manchmal auch etwas Glück dazu, aber sie haben jedenfalls ihre Hausaufgaben in Sachen Strategie und Marketing von Anfang an gemacht. Ich weiß auch nicht genau, welches Geschäftsmodell BA konkret eigentlich hatte. Hellofresh ist ja meiner Meinung nach vor allem aufgrund dieses wöchentlichen Abomodells so erfolgreich, was die Kosten sehr gut kalkulieren lässt. Möglicherweise hat BA da ein anderes Modell gefahren und damit die Kosten nicht im Griff.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

3089 Postings, 1290 Tage Baerenstark@Katjuscha

 
  
    
1
22.10.19 12:30
Natürlich kann eine Seitwärtsbewegung wie Du Sie beschriebenen hast auch jetzt schon eintreten oder ein GapClose um die 14 Euro. Es ist aber nicht meine favorisierte kurzfristige Einschätzung. Z.B wurde das Gap nach den Zahlen im August auch nicht geschlossen....einfach nur als Beispiel.
Aber wie Du und ich auch schon sagten ist eine doch recht kurzfristige Einschätzung immer deutlich spekulativer als mittel bis langfristig die Sache zu betrachten.

Eines wollte ich noch mal erwähnen und zwar lag eine Finanzierungsrunde vor dem IPO bei einer Bewertung von 2,5 Milliarden Euro (ich meine das war aus 2016) und die letzte Finanzierungsrunde vor dem IPO lag bei einer Bewertungsgrundlage von gut 2 Milliarden Euro.

Der Anstieg von HF erscheint natürlich sehr stark durch die letzten Wochen aber von der Bewertung her sehe ich HF deutlich höher bewertet mit den aktuellen Aussichten und auch bei dem aktuellen Stand zur Zeit.  

128 Postings, 1144 Tage BB1910Blue Apron Werdegang

 
  
    
1
22.10.19 13:05
Hier einmal kurz zusammengefasst wieso es bei BA nicht lief.

1. Börsengang wurde von schlechten Q2-Zahlen sowie dem Einstieg von Amazon bei Whole Foods begleitet --> deutlich weniger Geld wurde eingenommen als geplant
2. Massive Probleme bei  der Öffnung des Distributionscenters in New Jersey führten zu horrenden Verlusten und Qualitätseinbußen der Ware --> Kundenschwund und schlechtes Image
3. Kapazitäten in der Produktion/Logistik reichen nicht mehr aus, um noch weitere Kunden zu bedienen --> Marketing wird drastisch gekürzt
4. operative Probleme und Marketingkürzung führen reihenweise Kündigungen und es kommen nur wenige neue Kunden nach
5. extremes Sparprogramm mit noch weniger Marketing, um nicht Pleite zu gehen

Wie gehts weiter:
Aktuell verbessert sich die Lage auf niedrigem Niveau. Nächstes Jahr sollen die Kundenzahlen konstant bleibe und auch die Marge verbessert sich. Es gibt nicht mehr die Skaleneffekte wie früher und es ist auch kein Geld da für viel Marketing. Also denke ich, dass BA auf dem aktuellen Umsatzniveau vor sich hindümpelt, evtl in ein paar Jahren wieder versucht Marktanteile zu gewinnen. Aktuell sind sie nur Platz 3 hinter Hellofresh und Homechef  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: GegenAnlegerBetrug, telev1