UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 2280
neuester Beitrag: 18.09.19 23:16
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 56983
neuester Beitrag: 18.09.19 23:16 von: jeckedije Leser gesamt: 10338797
davon Heute: 2217
bewertet mit 97 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2278 | 2279 | 2280 | 2280  Weiter  

5993 Postings, 7019 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

 
  
    
97
21.03.14 18:17
Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2278 | 2279 | 2280 | 2280  Weiter  
56957 Postings ausgeblendet.

219 Postings, 223 Tage heizschnukkeFazit des Tages

 
  
    
6
18.09.19 20:52
Man lernt an der Börse nie aus wie mein heutiges Fazit ist:
1. ein Journalist hat die Muße, sich ein Anleiheprospekt detailliert anzuschauen... soso... aha aha... kenne ich nur von sehr guten Fondsgesellschaften im Anleihemarkt.
2. wir haben schon x-mal sowas wie den heutigen Zeit Artikel in den letzten Monaten gehabt und Standard war -5% und deutlich mehr. Außer heute und einen Freitag, als Dan berichtete aber seine Glaubwürdigkeit schon dahin war ging es auch hoch. 400.000 Aktien in nicht einer Stunde zwischen 13-14 Uhr war echt der Hammer. Da war ein anderer Kursverlauf für den Tag geplant aber ging gründlich in die Hose. Das was da an Massen geschüttet wurde ist ganz glücklich aufgenommen worden. Wie ich meinte: der Wind hat sich gedreht und der 8. Oktober ist der nächste Termin zum freuen. Schon ganz schlau es auf Anfang Oktober zu legen und bis dahin kann man sicherlich noch anderes nettes vermelden.
3. auf den heutigen Tag war ich hochprozentig schlecht ausgerüstet und muss mit schnöden Bier auf den Tag anstoßen... wie gesagt: man lernt nie aus :-)  

219 Postings, 223 Tage heizschnukkeOh und nochmals

 
  
    
5
18.09.19 20:54
Vielen Dank an Alle für die schnelle Analyse und Richtigstellung des Zeit Artikels der gar nicht Online war... das war großartig  

26 Postings, 664 Tage Zockerdude@heizschnukke

 
  
    
18.09.19 20:56
8 Oktober? War heute nicht ganz up to date. Was soll da sein? :)
 

219 Postings, 223 Tage heizschnukkeAnpassung Vision 2025

 
  
    
1
18.09.19 20:59
Weil zu konservativ  

26 Postings, 664 Tage ZockerdudeAnpassung 2025

 
  
    
18.09.19 21:02
ah okay danke :)  

3762 Postings, 937 Tage Jörg9@zwetschgen...

 
  
    
1
18.09.19 21:05
Das Dr. Braun als Gegenleistung für den Softbankdeal nicht unbegrenzt Wandelanleihen zu den vereinbarten Konditionen zur Verfügung stellt, sollte doch einleuchten? Die "günstigen Konditionen" der Wandelanleihe sind nun mal "faktisch" der gezahlte "Kaufpreis" für Leistungen, die Softbank erbringt.

Das Softbank natürlich zu den "günstigen Konditionen" einen höheren Wandelanleihebetrag gezeichnet hätte, erscheint doch nur logisch - wer freut sich nicht über einen noch höheren "Kaufpreis" für seine Leistung?

Mich würde interessieren, weshalb es Deiner Meinung nach "abwegig" sein soll, dass Softbank zusätzlich zur Wandelanleihe auch Aktien erwerben kann bzw. ggf. erwirbt?

Oder habe ich etwas falsch verstanden?  

405 Postings, 622 Tage StochProz@heizschnukke Die Schwarmintelligenz funktionierte

 
  
    
1
18.09.19 21:19

3762 Postings, 937 Tage Jörg9@heizschnukke:

 
  
    
18.09.19 21:21
Ich habe wohl etwas verpasst und finde es nicht im Forum, deshalb meine Fragen:

- Über welchen Journalisten informierst Du?

- Was wurde (merkwürdiges?) über Wirecard geschrieben?

- Würdest du ggf. auch die Links posten?

Danke für eine Info!  

3762 Postings, 937 Tage Jörg9meine vorstehenden Fragen kann bestimmt auch ....

 
  
    
18.09.19 21:26
.... ein anderer Forenuser beantworten.

Ich bin dankbar für die Antworten!

(heute ist ja im Forum viel los gewesen)  

285 Postings, 224 Tage Dom09Jörg09,

 
  
    
1
18.09.19 21:27
"Powell hat die Zinsen, wie zuvor bereits angedeutet, gesenkt und alles andere wird selbstverständlich weiter offen bleiben, weil die FED flexibel bleiben will und muss! Da Herr Powell sich auch jetzt wieder deutlich geäußert hat, kann auch keiner künftig wirklich enttäuscht sein."

Ich teile grds. Deinen Eindruck nach der heutigen Powell Pressekonferenz: Im Grunde hielt sich Powell alles offen, weitere Zinskürzungen oder eben nicht, abhängig von der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung. Nach anfänglichen Verlusten scheinen sich die Märkte gerade auch wieder zu erholen.


 

2017 Postings, 1276 Tage zwetschgenquetsche.ich halte es für abwegig

 
  
    
18.09.19 21:29
weil es sehr untypisch ist für die Beteiligungsszene so zu agieren.
In loser Reihenfolge folgende Aspekte:
- Wenn sich ein Partner, also hier Wirecard selbst, verbittet, dass der andere Partner, also Softbank, mehr "Macht" erhält, schneide sich Softbank selbst ins eigene Fleisch, weil es Ärger und Streit heraufbeschwören würde mit all den Lähmungs- und durchaus auch "Kriegs"-erscheinigungen und der medialen Aufmerksamkeit, die dazukämen.
- Auch darf man nicht die sog. "Inter-Investor-Conflics" vergessen. Ich glaube nicht, dass Braun bzw. WDI allein in dem Softbankdeal involviert war und entschieden hat, sondern auch Juniper und Blackrock als zwei Beispiele sicherlich mitgeredet haben
- Softbank hätte längst zu schlagen können, wenn sie so daran interessiert gewesen wären. Sie begnügen sich aber sehr eindeutig mit der jetzigen Situation.
- Auch ist die Notwendigkeit weiterer Finanzierungsrunden (aka Kapitalerhöhungen) nicht gegeben, bei denen Softbank hätte sagen können: "Wir ziehen nicht nur pro-rata mit, sondern investieren nochmals stärker"
- Softbank beabsichtigt auch keine Übernahme oder irgendeine strategische Beteiligung, so dass sie nicht bis zu einem Mehrheitsanteil bzw. bis zu Sperrminorität erhöhen müssen, geschweige denn wollen
- Hinzu kommt die Portfoliodiversifizierung. Softbank wird immer Cash brauchen und immer weitere tolle Investments finden.
- Ich wüsste auch nicht, dass sich finanziell lohne (auch vom CRV) her, zu deutlich höheren Kursen aufzustocken.
- Mein großer Zeh flüstert mir ebenfalls, dass keine weitere Aufstockung erfolgt. Aber der verhält sich wie Lottofee und übernimt keine Gewähr ;-)

Kurzum: Die Unwahrscheinlichkeit überwiegt für mich eindeutig die Wahrscheinlichkeit einer Anteilsaufstockung. Frag mich bei der nächsten Short-Attacke nochmal, dann könnte jeder nochmals schwach werden mit Nachkäufen ;-)  

3762 Postings, 937 Tage Jörg9@zwetschgen

 
  
    
18.09.19 21:38
Danke für Deine ausführliche Antwort. Ich denke aber dass da einfach zu viel hineininterpretiert wird.

Die wohl "günstigen Konditionen" der Wandelanleihen sind einfach nur der faktische "Kaufpreis" den Wirecard die Leistungen von Softbank bereit ist zu bezahlen. Punkt! Damit war Softbank letztendlich zufrieden und genau diesen Deal so geschlossen.

Wenn nun Softbank zusätzlich Aktien über die Börse oder OTC von anderen Investoren wie Fonds usw. kaufen würde, würde Dr. Braun wohl auch kaum etwas dagegen haben. Wieso auch?

Ob Softbank nun auch Wirecard-Aktien kaufen wird oder evtl. schon im nicht meldepflichtigen Umfang Aktien erworben hat, weiß ich nicht und kann ich nicht einschätzen. Es würde mich aber auch nicht überraschen.  

3762 Postings, 937 Tage Jörg9Meine Fragen -vgl. Beitrag 56966 sind beantwortet?

 
  
    
18.09.19 21:44

https://www.aktiencheck.de/exklusiv/..._Kaufen_Aktienanalyse-10360272

Hier findet sich wohl die Antwort auf meine Fragen.

So wie ich den Beitrag verstehe, wurden die genannten Gesellschaften im Rahmen des Konzernabschlusses mitgegprüft. Wieso der Journalist meint ein Problem zu erkennen, kann ich nicht nachvollziehen.

Geprüft ist nun mal m. E. geprüft - egal ob gesondert oder im Rahmen des Konzernabschlusses!

Wünsche allen einen schönen Abend!

 

3762 Postings, 937 Tage Jörg9@Dom09

 
  
    
18.09.19 21:49
Was soll auch ein Notenbanker anderes machen als zu sagen: "wir beobachten die Entwicklung genau und bei Bedarf handeln wir kurzfristig und angemessen jedoch nicht hektisch."

Das wird doch im Grunde so von den Marktteilnehmern erwartet. Weshalb es immer wieder Stimmen gibt, die meinen, der FED-Vorsitzende müsste sich im Voraus gleich für mehrere Quartale festlegen, kann ich nicht nachvollziehen und finde ich auch unlogisch, da dies ein flexibles Handeln konterkarieren würde  

219 Postings, 223 Tage heizschnukke@StochProz

 
  
    
2
18.09.19 21:52
Schwarmintelligenz hat wahrhaftig sehr gut gegriffen und so war es perfekt und für alle hilfreich..so soll es sein  @ Joerg:  am besten ab 13 Uhr lesen.    

49 Postings, 2422 Tage LillycatPayment- Report

 
  
    
10
18.09.19 21:53
Weltweit floriert bargeldloses Bezahlen. Dazu hier ein aktueller Payment- Report. Dem Report nach werden besonders die aufstrebenden Märkte Asiens, Osteuropa, Naher Osten und Afrika  in den nächsten Jahren 50% zum Wachstum der bargeldlosen Zahlungen beitragen. Deren Anteil war 2017 bereits bei 35%. In Teilen Asiens ist WDI ab heute ja nun auch offiziell top aufgestellt. Nicht zu verachten ist ebenfalls die Entwicklung in Russland; Transaktionswachstum in 2017 um 40 Prozent, in Indien 39 Prozent und in China um 35 Prozent.

Ein Schlüsselsatz aus dem Report lautet: ‚Das Wachstum der bargeldlosen Zahlungen wird in die Höhe schnellen‘.

Eigentlich nichts Neues für informierte und überzeugte Anteilseigner von WDI.
Dr. M. Braun hat es mehr als angedeutet.
Irgendwann ist auch der Kurs nicht mehr aufzuhalten.

https://www.capgemini.com/de-de/news/world-payments-report-2019/  

Vielen Dank für die Auf- und Abarbeitung des heutigen Tages!
Das war eine Sternstunde des Forums!

Grüße

 

460 Postings, 219 Tage Alterbar12Schlusskurs 158....

 
  
    
18.09.19 22:02
Heute sehr gut auch der Schlusskurs bei Tradegate u. L & S über 158. Da geht Morgen noch was.  

356 Postings, 693 Tage Lupus Pecuniae@Lillycat

 
  
    
18.09.19 22:16
Völlig richtig. Man sollte sich immer wenn man etwas frustriert ist über den Kursverlauf (heute aber nicht)vor Augen führen, dass wir in einem , wenn nicht dem Zukunftsmarkt der nächsten Jahre oder eher Jahrzehnte investiert sind.interessant finde ich immer wieder, dass in Deutschland zwar die Infrastruktur für bargeldloses Bezahlen durchaus vorhanden ist (ich kann in jedem Rewe, jeder Tanke mit Google Pay zahlen), es aber nicht wirklich angenommen wird. Das sieht in anderen Märkten, vor allem in Asien, aber auch in Skandinavien tatsächlich anders aus. Vielleicht wird es sich aber auch ändern, auch hierzulande. Verlassen würde ich mich nicht darauf, von daher ist es gut, dass WDI international tätig ist.  

496 Postings, 222 Tage WDI2006Vielleicht sollte der ein oder

 
  
    
1
18.09.19 22:23
Ander sich mal fragen, wieviel Stunden er beim einkaufen an einer Kasse verbringt.
Mit der Erkenntnis das es nur wenige Minuten am Tag sind, gar vielleicht gar keine, lässt sich wohl keine Aussage kräftigen, es passiert nichts in Deutschland.

Umkehrschluss, fragt doch mal beim bezahlen wie oft das Telefon gezückt wird. Ihr werdet erstaunt sein.

NFC schon oft gesehen.  

17 Postings, 106 Tage Lino8888Morgen früh noch eine Prognosenerhöhung

 
  
    
18.09.19 22:27
hinterher und das Ding hüpft so was von drüber über die 160  

98 Postings, 210 Tage JustoxWirecard

 
  
    
1
18.09.19 22:49
Wie war das mit dem ersten Mobiltelefon oder mit der ersten EC Karte? Die Mehrheit hielt diese neuen Dinge für überflüssig. "Das braucht kein Mensch" war der vielgebrauchte Satz.
Wenig später benutzt die überwiegende Mehrheit diese Dinge und möchte sie nicht mehr missen.
Genauso wird es mit dem bargeldlosen Zahlungsverkehr kommen. Sehr bald werden das fast alle nutzen. WARUM? Weil mittelfristig wird das Bargeld abgeschafft. Es ist schlicht und einfach zu unrentabel und bald auch nicht mehr zeitgemäß.
Das einzige wo man sich Sorgen machen muss, ist der Umgang mit diesen Unmengen an persönlichen Daten und mit der Sicherheit dieses Systems. Aber auch da wird WDI mit Sicherheit eine Antwort finden.

Also, Finger weg von unnötigen SL und langfristig denken.
 

2017 Postings, 1276 Tage zwetschgenquetsche.Jörg

 
  
    
1
18.09.19 22:54
Interessante Sichtweise, dass Wirecard Softbanks Leistungen eingekauft hat. Kann man so sehen, ich nicht, denn Softbank ist ja auf Wirecard zugegangen. Die wollten unbedingt einsteigen, haben das Wandelkonstrukut gewählt, weil damals zu Jahresbeginn ja der Kurs wieder am steigen war (Shortattacke war nicht absehbar) und vermutlich weil Softbank sich gesagt hat, wir können/wollen/dürfen nur 900 Mio. Euro ausgeben.

Wirecard wäre auch ohne Softbank Innovationsführer geblieben und stark gewachsen. Jetzt eben noch stärker.

Und natürlich hat Braun, ich wiederhole, Gründe gegen eine weitere Aufstockung: Weil er keinen Ankeraktionär will und braucht. Meine Gründe oben sind kein "zu viel Interpretiere", sondern die typischen Aspekte in diesem Kontext. Vielleicht hat er auch gar nichts dagegen, sollte Softbank tatsächlich aufstocken. Nur warum sollte Softbank das tun? Es ergibt nicht genügend Sinn für sie.
Wirecard ist auch kein heißer Übernahmekandidat (habe ich hier schon x-fach erläutert), so dass Softbank auch darauf nicht spekulieren könnte und sich nun noch schnell einige Aktien mehr ins Körbchen legt. Auch hat Softbank keine weiteren Portfolioeisen im Feuer, aka Leistung, die sie anführen könnte, um zu sagen, Wirecard müsse nachbessern oder eine zweite Wandelanleihe akzeptieren. Vielmehr wird es so sein, bzw. ist es schon, dass sich Softbank an anderen Firmenu.a.  wegen Wirecard beteiligen kann, weil SB dann zum neuen Venture sagt: Hier, WDI ist in unserem Portfolio, und das ist für euch so und so und so nützlich, deswegen ist es gut, wenn auch ihr in unser Portfolio kommt. Softbank aber wird doch nicht Geld in die Hand nehmen, um sich weiter an Wirecard zu beteiligen, ohne ein Entgegenkommen von Wirecard. Die wären ja schön blöd z.B. 500 Mio. für ein neues Venture auszugeben, das dann nachher auch in eine Koop. mit Wirecard münden könnte und dann nimmt SB nochmals 100 oder 500 Mio. Euro in die Hand, um sich an WDI weiter zu beteiligen, weil WDI von der Koop. profitieren wird, die SB zuvor 500 Mio. Euro gekostet hat.

Ich hoffe, das war jetzt noch verständlich, ist schon spät und vieles mehr...

Ich lasse mich gerne eines besseren Belehren, aber meine gesamte Beteiligungserfahrung spricht dagegen. Und bislang sind meine Gedankengänge zu Wirecard immer aufgegangen, so dass ich, so blöd es klingt, an meinen Ausführungen nicht zweifeln brauch.

Ich erachte das SB-Aufstockungs-Thema, seit meinem Post von heute Nachmittag dazu, weiterhin für dummes Geschwätz von ahnungslosen Analysten und Börsenbriefverfasser und weiteren dieser "Experten". Und vermutlich deshalb wird es uns noch lange Zeit verfolgen, wie das mit Quatsch immer so ist.  

3762 Postings, 937 Tage Jörg9@WDI2006

 
  
    
18.09.19 22:55
Bargeldloses Bezahlen scheint sehr unterschiedlich stark verbreitet zu sein.

Ich kaufe zum Beispiel in einem EDEKA wo bereits rd. 50% bargeldlos bezahlt wird. Allerdings ist dort auch das Ausbildungsniveau der Kunden überdurchschnittlich hoch, da dort relativ viele Hochschulabsolventen kaufen. Deshalb bin ich froh, wenn ich im Forum lese, dass es anderenorts noch mehr Potential beim bargeldlosen Bezahlen gibt.

Und wie Du schon angemerkt hast, nimmt das bargeldlose Bezahlen mit NFC-Chip per Handy deutlich zu, da es wohl viele "cool" und "chic" finden, mit ihrem Smartphone an der Kasse zu bezahlen. Noch kann man damit die "Blicke" der anderen in Warteschlange auf sich ziehen.

Apple lässt sich Apple-Pay teuer bezahlen. Die "IT-Wüste" Deutschland bzw. Europa und die deutschen bzw. europäischen Banken haben es ja (wieder) nicht geschafft, ein einheitliches System einzuführen und nun lassen sie sich (wieder) die "Butter vom Brot" nehmen.  

3153 Postings, 1441 Tage JacktheRipp@joerg

 
  
    
18.09.19 23:13
Man vergesse nicht die 3-stelligen Milliarden-Beträge, die jährlich durch Schwarzgeld dem Finanzamt verloren gehen. Eine vernünftige Steuerreform mit einem konstanten Steuersatz ( inklusive Umsatzsteuer) von 25-35 % wären möglich, wenn die Schwarzgelder erfasst würden...
Ich verstehe jeden Steuerhinterzieher, der bei den augenblicklichen Steuerverhältnissen die Bargeldchance (vor allem im Dienstleistungsbereich) ausnützt ... aber es muss eigentlich gar nicht sein, wenn eine faire Gesamt-Bilanz gezogen wird und Bargeld schlichtweg verboten wird.

Spricht alles für Wirecard, wenn es so läuft, wie es eigentlich laufen müsste.

 

46 Postings, 420 Tage jeckedijenach Prognoseanhebungen von WDI

 
  
    
1
18.09.19 23:16
ist der Kurs in der Vergangenheit immer gefallen.
Vielleicht ist es dieses mal nicht so.

Aber egal, was in den nächsten Jahren in Asien für WDI in die Kassen gespült werden wird, wird gigantisch sein.

Der Kurs wird dem zwangsläufig folgen müssen...nur eine Frage der Zeit.

Gruss an alle Longies
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2278 | 2279 | 2280 | 2280  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienlord, BÜRSCHEN, Euroliga65, fbo|229204421, kucheninvestor, d.droid