UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Fußball zum Grausen-BRD-Frankreich

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 02.03.12 23:36
eröffnet am: 29.02.12 22:25 von: Dacapo Anzahl Beiträge: 48
neuester Beitrag: 02.03.12 23:36 von: Kritiker Leser gesamt: 1336
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

35553 Postings, 4334 Tage DacapoFußball zum Grausen-BRD-Frankreich

 
  
    
3
29.02.12 22:25
Desolate Vorstellung unsere Fußballer gegen Nobodys aus Frankreich...

Nach 70 Minuten schon 0:2

Und diese Arschgeigen wollen den EM-Titel
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
22 Postings ausgeblendet.

35553 Postings, 4334 Tage DacapoSpielanalyse

 
  
    
2
01.03.12 09:14
Vorne geht nichts rein
Klose gehemmt und im Abschluß harmlos,seine Zeit ist vorbei
Für die Abwehr reicht ein oder zwei gelungene Spielzüge schon scheppert es...
International sind da zuviel Spieler die da nicht mithalten...
Boateng ist ein Totalausfall u.Hummels kann mit dem Druck nicht umgehen...die zwei kannst vergessen..
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

3063 Postings, 4461 Tage dolphin69#24

 
  
    
1
01.03.12 09:18
Kloses Zeit soll vorbei sein??? Blödsinn.
na, dann schau mal nach Italien...dort wird er gefeiert, zu Recht!!!

...und in der Nationalmannschaft sticht er immer...warte einfach mal die EM ab und bleib
locker.

mehr Sorgen macht mir die Verteidigung. Boateng und insb. Aogo haben keine intern. Klasse.  

3385 Postings, 3206 Tage Tim Buktulieber jetzt ein Spiel verlieren

 
  
    
01.03.12 09:20
als auf der EM... Schwamm drüber und gut!  

156 Postings, 6910 Tage kitkoIntegration gelingt singend,

 
  
    
01.03.12 09:23
von Wiese kann mann es nicht erwarten, aber sonst hat keiner der integrationswilligen Spieler die Nationalhymne mitgesungen, im Gegensatz zu Franreich (außer Ribéry ), Hurra Deutschland  

18637 Postings, 6557 Tage jungchenzum ersten mal

 
  
    
4
01.03.12 09:30
seit jahren spielt die deutsche mannschaft mal ein schlechtes spiel, und schon wird wieder losgenoergelt.
achso, der thread kommt von dacapo.. na okay, der noergelt ja eh nur.
-----------
Overheard in an investment bank canteen:
"I wish I had invested in Poverty. It's up 60% since 2001"

3385 Postings, 3206 Tage Tim BuktuDie sollen Tore schießen und nicht singen

 
  
    
1
01.03.12 09:30

12950 Postings, 4630 Tage kostoleniOperettenliga muhahaha...

 
  
    
1
01.03.12 11:20
-----------
This is the strangest life I've ever known.

12950 Postings, 4630 Tage kostolenimeinte #25

 
  
    
1
01.03.12 11:21
bezüglich Aogo stimme ich zu, Boateng mit Einschränkungen auch.
-----------
This is the strangest life I've ever known.

4915 Postings, 4213 Tage TiefstaplerWas habt Ihr gegen Hummels?

 
  
    
3
01.03.12 11:32
Der hat ein solides Spiel abgeliefert. Was kann er dafür, wenn sich ein Aogo wie ne Slalomstange anstellt und ein Badstuber nicht weiß, wo er stehen muss? Da haben wir mit Höwedes und Westermann bessere Alternativen, auch wenn Letzterer zuletzt nicht seine beste Form hatte. Ein Lahm ist derzeit jedenfalls nicht zu ersetzen.  

2999 Postings, 3057 Tage Aktienmenscheuch ist aber schon aufgefallen, dass

 
  
    
1
01.03.12 11:42
Mit Neuer, Lahm, Schweinsteiger und Podolski 4 Leistungsträger der Nationalmannschaft gefehlt haben?

Aber ganz unabhängig davon glaube ich auch, dass unsere abwehr alles andere als sattelfest ist. Deswegen drängen wir den Gegner ja auch normalerweise in seine Hälfte.  

35553 Postings, 4334 Tage DacapoDie Konstellation,mit Ausfällen von Stammkräften

 
  
    
1
01.03.12 11:46
kann ja bei der EM auch auftreten...
Mit dieser Abwehr gewinnst du keinen Blumentopf....
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

2999 Postings, 3057 Tage AktienmenschWenn bei Spanien

 
  
    
1
01.03.12 11:49
Iniesta, Xavi, Busquets und Casillas ausfallen, holen die auch nichts.  

98026 Postings, 7330 Tage KatjuschaDas Problem ist dass 2-3 Nörgler hier immer

 
  
    
1
01.03.12 12:28
Defensive und Offensive als unterschiedliche Mannschaftsteile betrachten und die Rolle einzelner Spieler zu stark herausstellen. Es geht heutzutage nur über eine disziplinierte, kompakte Mannschaft.

Nehmen wir mal gestern beide Tore. Beim ersten rückt Badstuber zu weit raus, weil er dachte er müsste den Gegenspieler attackieren, nachdem da eine Lücke aufgegangen war, weil das Mittelfeld schon nicht richtig gearbeitet hat (ich glaub Kroos stand auch schon falsch). Dennoch wars hauptsächlich Badstubers Fehler, da er dann nicht schnell genug den Pass auf Außen ahnen und den Raum wieder zulaufen konnte. Aogo war da noch die ärmste Sau, weil der Gegenspieler ihn mit Tempoüberschuss überlaufen konnte. Jeder Außenverteidiger sieht da blöd aus, genau wie Hummels nicht mehr viel machen konnte außer die Grätsche. War ja auch Pech, dass er da noch getunnelt wurde. Grundproblem war aber wieder, dass das defensive Mittelfeld zu offen war, was beim zweiten Tor noch krasser war. Ein Steilpass durchs Mittelfeld hat gereicht und schon konnten die Franzosen unbehelligt überlegen, ob sie direkt schießen, oder rechts oder links rauspassen bevor dann die gute, flache Hereingabe kam. Da gab es einfach zu viele Lücken, auch in 4-5 anderen Szenen. Wenn Nasri nicht so ein Egoist wäre, sondern gleich gepasst hätte, hätten wir auch 2-3 Tore mehr fangen können. Daran ist aber selten nur ein Spieler schuld. Ich geh davon aus, dass diese Kompakteheit vor der EM eingeübt wird. Abwehrrreihe muss 5-10 Meter höher stehen, Mittelfeld 3-5 Meter tiefer, Angriff nach hinten mitarbeiten, was Klose und Gomez eigentlich auch meistens machen. Und dann wird auch kompakt nach vorne umgeschaltet wie wir es 2010 gesehen haben, wo dann durch Steilpässe in den Raum Lücken gerissen werden und auch die zweite Welle durch nachrückende Mannschaftsteile gefahren werden kann. Da mach ich mir gar keine Sorgen für die EM.  

7114 Postings, 6821 Tage Kritiker@ # 22 - der Titel gehört wohl zum nachstehenden

 
  
    
01.03.12 20:34
Text?
Schlechte Raumaufteilung gehört zur Taktik - und diese ist Sache des Trainers!
Dazu ist Jogi nicht erst seit gestern Trainer! - und die Akteure waren alle schon bei ihm.

Für den Zwischenraum von Verteidigung und Sturm ist doch die Nr.6 maßgebend - also Khedira! Und Dieser versucht sich darin schon seit U21 = erfolglos!
Weil dieser Bursche von"Raum" keine Ahnung hat.
In den Angriff kommen von ihm ebenso keine Vorlagen.
Wenn ich erinnere, was der kleine Häßler da geleistet hat.

Entweder Jogi bringt einem Spieler die Aufgabe nahe, oder dieser bringt es nach 36 Monaten nicht. - Oder der Trainer kann es nicht!
Und die es könnten müssen zuschauen: Rolfes, Bender, z.B.

Seit Jahren lernen die Dtn. das Passpiel in den Sturm nicht (wie Spanien oder die japan. Mädels) - da würde ich halt den Ball drüber schicken (Beckham).

Schnelles Kontern wird gar nicht probiert. Modern bedeutet Tempowechsel.
Löw's Truppe spielt doch 100 Minuten lang dasselbe; - keinerlei Überraschung!

Als Löw bei Stgt (MV) gegangen wurde, war er mein Favorit - doch er hat zu  schnell nachgelassen. Nichts von dem gebracht, was er angekündigt hatte (schnelles Angriffsspiel!) - stattdessen mehr Rückpässe als Aufbau.
Angst beherrscht die Mannschaft statt Mut!  

7114 Postings, 6821 Tage Kritikerentgegen # 36 habe ich ein anderes Spiel

 
  
    
1
01.03.12 21:02
gesehen.
Aogo ließ sich - wie ein kleiner Junge versetzen (sah auch Olli Kahn so) - dadurch kamen 2 Franzosen auf Hummels zu - Badstuber hatte damit wenig zu tun.
"getunnelt" wurde Wiese = Pech gehabt.

Doch, was heißt Mittelfeld? Die 2. Sturmreihe derart zu bezeichnen, damit fängt doch die Kacke an. EM werden wollen mit 1 Stürmer? Geht's noch armseliger?
Und dieser Einzige soll auch noch hinten aushelfen? Damit gibt man doch jede Initiative völlig aus der Hand.

Herberger hat 1954 in Bern mit 5 (=FÜNF) Stürmer gespielt - und gewonnen!!
Steilpässe können die doch jetzt gar nicht spielen - ist doch Keiner vorne!

Jetzt versucht man die 2 Gegentreffer zu analisieren. Dass man nur 1 Tor gezirkelt hat, nachdem die Franzosen bereits gewonnen hatten, wird übersehen.
Ohne Tor kein Sieg! DAS ist für mich Fußball - aber ich bin halt auch von gestern.  

33248 Postings, 5418 Tage Jutozuviele stürmer kannste

 
  
    
1
01.03.12 21:06
auch nicht einsetzten,
dann ist die eigene abwehr auch überfordert.
der bvb spielt meistens nur mit einem stürmer,
und gewinnt mit offensiv-fussball!  

5827 Postings, 3129 Tage wouwwwUnd mehr als 11 Stürmer geht wirklich nich

 
  
    
01.03.12 21:17
Kannst ja schlecht beim Gegner welche leihen oder den Schiedsrichter rekrutieren.
Hab jedenfalls noch nie von gehört  

98026 Postings, 7330 Tage KatjuschaKritiker, Kahn hat ebenfalls die

 
  
    
01.03.12 21:36
Hauptschuld am ersten Tor bei Badstuber gesehen. Normalerweise deckt der Außenstürmer, wenn die Abwehrreihe so aufgerückt ist, die Außenbahn zu und kann bei einem so weit in die Mitte gespielten Ball seines Gegenspielers mit der Hilfe des IV rechnen, der aber nicht vorhanden war, weil Badstuber halt zu weit vorne stand. Was willst du da machen, wenn jemand den Ball an dir nach innen vorbeispielt? Weiß ja nicht, ob du schon mal Fussball gespielt hast, aber da hast du als AV immer Probleme bzw. siehst schlecht aus. Hätte ihn höchstens taktisch foulen können oder beim Pass mit Glück den Ball angeschossen bekommen.

Zu dem Quatsch mit dem einer Stürmer sag ich lieber nichts. Wie die letzten Jahre bewiesen haben, spielen die großen Nationen mit einem 4:2:3:1 System den attraktivsten Angriffsfussball, weil sie schlichtweg am kompaktesten defensiv stehen und dem Gegner das Spiel aufzwingen können. Mit nominell einem Stürmer hat das nix zu tun. Man muss es nur flexibel spielen. Die Mittelfeldspieler rücken doch vor und zurück. Ist halt nicht mehr so statisch wie unter Herberger oder Beckenbauer.  

7114 Postings, 6821 Tage Kritiker@ # 41 - also für mich findet Fußball

 
  
    
02.03.12 11:31
anders statt.
Wieso braucht ein Verteidiger (Aogo) zum Aufhalten eines einzigen Stürmers Hilfe?
Klar, wenn er sinnlos nach außen wegläuft. Kann passieren = Punkt!
Doch Badstuber muß nicht mit diesem Fehler rechnen - ihm dieses Tor anzukreiden, ist absurd!

Zum Sturm: Wie die Aufstellung lautet ist Nebensache. Aber von 5 Stürmer - 4 als Mittelfeld zu bezeichnen - zeigt den Angsthasen schon im voraus.
Jedenfalls kann ich im dtn. Team seit der WM keinerlei Angriffs-System erkennen.
Auch der Spielablauf zeigt, dass die Spieler keines haben.
Alles ist auf Zufall aufgebaut oder darauf, dass irgend-einem was einfallen wird.
Warum die Flügel nicht bis zur Außenlinie durchspielen, verstehe ich nicht.

Auch ist kein Stürmer zu einem Torschuß bereit = sinnlich eingestellt.
An der Strafraumgrenze wird nur seitwärts gespielt = planlos!
Greuther-Fürth (z.B.) spielt da höheres Niveau.

Hingegen haben die Franzosen die 2 Tore im direkten Tempo auf unser Tor erzielt.

Und Löw? - Er sagt kein Wort zu diesem konfusen Angriff.
Redet von Abwarten, Lücken, "wir sollten" etc. - und beschwichtigt wie unsere Kanzlerin.

Man könnte ihn auch gegen die Sylvia Neid austauschen - Beide total planlos!  

98026 Postings, 7330 Tage Katjuschadir ist schon klar, dass das Spielfeld

 
  
    
02.03.12 11:49
60 Meter breit und fast 110 Meter lang ist?

Ja, ein Außenverteidiger braucht Hilfe, wenn sein Gegenspieler mit Tempo auf ihn zuläuft und sehr ungewöhnlich den Ball weit in die Mitte legen kann. Da ist der AV immer im Nachteil. Kannst es ja mal auf dem Bolzplatz ausprobieren.
Badstuber muss nicht mit dem Fehler rechnen? Badstuber hat den Fehler gemacht, wenn man ein bißchen was von taktischer Disziplin versteht.

Das du "zum Sturm" schreibst ist wieder bezeichnend. Heutzutage gibt es sowas im Grunde gar nicht mehr. Die Defensive und Offensive ist im Fluss, da muss kompakt in allen Mannschaftsteilen nach vorne und hinten gearbeitet werden. Ob da nimonell ein Stürmer ider fünf Stürmer spielen, ist im Grunde schnurzpiepegal. Es kommt auf die Einstellung, Laufbereitschaft, taktisches Verständnis, Flexibilität und technische Fähigkeiten an. Nichts ist da auf Zufall aufgebaut. Und natürlich spielen die Flügel auch auf außen durch, nur klappt das in einem Spiel besser und im anderen nicht. Allerdings scheinst du auch in dem Punkt noch in den 80er Jahren zu leben, wo immer davon geredet wurde (selbst in meiner Jugendmannschaft), man müsse immer zur Grundlinie durchlaufen und dann flanken. Öder gings schon kaum noch. Die festgelegten, unflexiblen Spieler, die damals ausgebildet wurden, haben mic damals schon genervt. Heut ist das alles viel flexibler. Da wird nach außen gespielt, wenns die Spielsituation erfordert oder wenns die Taktik beider Teams zulässt. Wenn nicht, gehts halt eher steil durch die Mitte wie bei Barcelona. Da siehts du kaum mal richtiges Flügelspiel und trotzdem beherrschen sie seit Jahren den Fussball.
Richtig, die Franzosen haben am WE sehr schönen Fussball gespielt, wie ihn auch die Deutschen spielen können. Nur haben die Deutschen ihn halt nicht gezeigt, weil sie nicht die Tugenden gezeigt haben, für die man sie die letzten Jahre kannte. Mal davon abgesehen weiß man eh nicht wie es gelaufen wäre, wenn man das 1:1 durch eine der guten Chancen in der ersten Halbzeit gemacht hätte. Leute wie du knüpfen ihre Emotionen und Spielanalyse doch eh meist an Ergebnissen. Bei nem 2:1 Sieg wäre deine Kritik wohl nicht so ausgefallen, obwohl das Spiel genauso abgelaufen wäre.  

7114 Postings, 6821 Tage Kritiker@ # 43 - Du schreibst dasselbe

 
  
    
02.03.12 17:43
Wischi-waschi, wie es derzeit unsere Löwtruppe spielt.
Keine Aufgabe - keine Zuordnung. Alles kann sein - oder nicht?

Wenn Du hinter jeden Verteidiger noch einen Sheriff stellen willst, bräuchtest Du 13 Mann!! Und Deine Erkenntnis: wenn Aogo zu langsam ist, sei ein Anderer schuld?

Schau Dir mal an, wie Schmelzer verteidigt. Da ist der Außen abgemeldet.
Zusätzlich bringt der noch Flanken in den Strafraum.

Meine Kritik richtet sich in keiner Weise nach dem Tor-Ergebnis, sondern dass solche Trainigsspiele sinnlos sind. Weil nichts riskiert wird, nichts ausprobiert.
Dieser Sturm ist tot - mausetot! Der reicht nicht mal für Babelsberg!

Das von Dir zitierte Gegentor ist dabei uninteressant. Wenn überlegene Franzosen nur 2 erzielen. Meine Kritik ist doch: Wo sind Unsere Tore?

Und Deine hochgeschätzten Spanier können wohl Ballspielen, aber bei der WM brachten sie gerade-noch 1 Tor mit Glück über die Linie (Dld + NL). Mit 70% Ballbesitz nicht berauschend!

Übrigens hat sich ein Fach-Journi bei diesem Spiel an Vogts-Zeiten erinnert.
Damals war auch kein System zu erkennen.
Naja- auf Deinem Bolzplatz brauchts das auch nicht!  

98026 Postings, 7330 Tage Katjuschavielleicht solltest du erstmal verstehendes lesen

 
  
    
02.03.12 18:10
lernen bevor du wieder lospolterst!

Ich sagte eben gerade dass es um Zuordnung, Kompaktheit, Disziplin geht. Also spar dir die Bemerkung!

Das betrifft genauso die Außenverteidiger. Ich will kein Libero (das ist eher dein veraltetes Metier), sondern eine kompakte Defensive. Und dazu gehört es, dass der Gegenspieler von Aogo nicht nur einen Gegenspieler haben darf und sich somit nicht den Ball 15 Meter vorlegen dürfte. Normalerweise hätte da Badstuber oder der linke Sechser gestanden. Aber das wirst du wohl nie kapieren. Auch Schmelzer als sehr guter Außenverteidiger hätte in dem Moment genau das gleiche Problem gehabt. Niemand kann einen Raum von 30 mal 15 Meter allein zudecken.

Was unsere Tore angeht, gab es zwar genug Chancen, aber man ist beleibe nicht soweit, in der Form den EM-Titel zu gewinnen. Wer hat das bezweifelt? Nur gabs da ja mehrere Gründe.
1. Testspiel mit entsprechender Motivation und Konzentration
2. Verletzte Stammspieler
3. Kompakte Defensive ist auch mitverantwortlich für stockende Offensive, genau wie Offensivspieler für mangelnde Defensivarbeit mitverantwortlich sind
4. Chancenverwertung
etc.  

4706 Postings, 6781 Tage R.A.P.Ich vemute mittlerweile ein Kalkül dahinter...

 
  
    
1
02.03.12 18:49
...vor den Großereignissen etwas "schlapp" zu spielen.
Z.B. haben wir kurz vor der letzten WM ein Freundschaftsspiel gegen Argentinien 0:3 (?) verloren und bei der WM 4:0 gewonnen.  
-----------
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig

25086 Postings, 3207 Tage Lumberjack77nennen wir es - gesunde niederlage.

 
  
    
02.03.12 18:55
immer den höhenflug etwas dämpfen  

7114 Postings, 6821 Tage Kritiker@ # 45 - es macht wenig Sinn, mit

 
  
    
02.03.12 23:36
Reißbrett-Theoretikern über praktischen Fußball zu diskutieren.
Für Deine Schwammigkeit bist Du zu überheblich.

Fußball hat viel mit Entschlußkraft zu tun. Wer zögert, hat verloren!
Wer keinen Raum von  30x20 Meter im Griff hat, gehört in kein Nationalteam.

Badstuber schafft das leicht - Hummels auch.!
Die heutigen Spieler sind zwar gut mit den Beinen, aber unzureichend im Kopf.
Somit ist die Effektivität mancher Supertechniker nur 5-10% - aber toll fürs Publikum (keine Namen!) Überspielen 3 Mann, dann fallen sie über die Außenlinie.
Bei plumpen fouls kriegen sie ihre Füße nicht weg.

Löw müßte sich mal Eishockey ansehen. Da spielen nur 5 Mann + TW. Da mußt du allein deine Seite halten (kenne das). Die Spielzüge sind total einstudiert; im Spiel hast du keine Zeit zum Überlegen. - Beispiele: Th.Müller & Schweini.

Oder - Er lernt von den japan. Mädels. Das war der perfekteste Fußball aller Zeiten.
Blind zu wissen, wo die Kameradin steht(!) und wo der absolute Punkt im Raum ist.
Dazu links wie rechts - Hacke oder Spitze und der Ball stets unterm Körper wie mit Pattex am Schuh. So spielen Weltmeister 2011!  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben