UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Infineon wird Neu Starten.

Seite 3 von 405
neuester Beitrag: 23.12.13 19:09
eröffnet am: 11.12.08 08:22 von: brunneta Anzahl Beiträge: 10101
neuester Beitrag: 23.12.13 19:09 von: Rechercheur Leser gesamt: 1419986
davon Heute: 28
bewertet mit 64 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 405  Weiter  

26242 Postings, 4100 Tage brunnetaInfineon sehr fest

 
  
    
1
07.01.09 11:18
http://www.finanznachrichten.de/...ng-auf-hoehere-dram-preise-016.htm
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.

10 Postings, 3785 Tage mrgrizzlyanalysten

 
  
    
07.01.09 11:25
da läufts doch meistens gleich zumindestens hatte ich meistens das erlebnis dass analysten gesagt haben verkaufen und der preis stieg und wenn die Kaufen sagen dann fällt der. Ein Phänomen dass bestimmt viele schon kennen... ich bleibe zuversichtlich zumal ich welche halte. momentan bei 1,25 und ich hoffe mal  dass es bei bleibender nachrichten weiter hoch geht wie Nov/Dez Preise 08.   

243 Postings, 4388 Tage spekulatiWarum auch

 
  
    
07.01.09 11:31
sollten Analysten richtige Empfehlungen geben, selbst wenn sie es könnten. Sie würden sich doch selbst nur benachteiligen.  

3 Postings, 3733 Tage jinglebellsFusionsverhandlungen und Übernahmen - Trends frühzeitig erkennen!

 
  
    
07.01.09 11:48

Der explosivste Zündstoff für Kursbewegungen ist die Übernahmenphantasie und die fängt gerade an die Halbleiterbranche zu erfassen. Übernahmen könnten zur kompletten Neubewertung der Infineon Aktie führen.

Chipaktien: Comeback der Totgesagten

 

Finger weg von Chipaktien war an den Börsen jahrelang die Devise. Infineon-Aktionäre mussten das schmerzhaft erfahren. Ganz plötzlich gibt es aber neues Interesse an dem Sektor. Fusionsspekulationen machen sich breit. Und auch das deutsche Sorgenkind erlebt eine erstaunliche Erholung.

Vollständiger Artikel:

[url] http://www.handelsblatt.com/finanzen/marktmonitor/...gesagten;2121470 [/url]

 

7555 Postings, 4478 Tage TykoRazzia bei Infineon!

 
  
    
07.01.09 11:49
Verdacht auf Preisabsprachen
EU-Ermittler durchsuchen Büros


N-TV    Laufband
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

4779 Postings, 3833 Tage TiefstaplerDie Ermittler waren im Oktober da...

 
  
    
07.01.09 13:44
Kalter Kaffee also.  

110 Postings, 3728 Tage infineonaktionärwann wird infineon die 5euro marke erreichen?

 
  
    
1
08.01.09 10:00

was denkt ihr?

wird infineon in absehbarer zeit wieder halbwegsvernüftige kurswerte wie 4-5 erreichen?

 

238 Postings, 3806 Tage mariusmueller4-5 euro

 
  
    
2
08.01.09 12:04

ich denke das wohl nicht vor Mitte 2010 mit einen Kurswert 4,00-5,00 € zu rechnen ist.

Mitte dieses Jahres wird wohl die Aktie nochmal duetlich unter 0,60 fallen, wenn die liquiden Mittel für Qimonda aufgebraucht sind und infineon für die Insolvenz dann nochmal bluten darf. Vielleicht muss auch IFX dann Mittel vom Staat  in Anspruch nehmen.

Glaube nicht das Qimonda verkauft wird, daher sehe ich erstmal für IFX schwarz.

Vielleicht gehts dann langsam wieder Bergauf, vor allem wenn ab 2010 die Automobilindustrie immer mehr in Elektrofahrzeugen gehen wird, auch wenn der amerikanische Markt diese wohl nicht haben möchte.

 

501 Postings, 3989 Tage Onkel74Glaubst Du wirklich das irgendwer

 
  
    
08.01.09 12:18
Qimonda sterben lässt und damit zum einen der gesamte Standort Silikonsaxony gefährdet wird ?
Niemand kann beurteilen was passiert wenn Qimonda hops geht. Die schlimmsten Szenarien haben sicher alle noch vor Augen als Lehmann in Chapter 11 ging. Auch wenn das Land Sachsen nicht helfen will oder kann, dann gibt es immer noch eine Regierung und Merkel wird sich das nicht ankreiden lassen, das sie es versäumt hat Qimonda zu helfen.

Denn eines muss man ganz klar sehen, wenn Qimonda mit allen konsequenten den Bach runter geht, dann reißt es IFX mit runter und wenn dann dort auch nicht von seiten der Regierung geholfen wird, was die logische Schlussfolgerung wäre, dann ist auch IFX Geschichte.

Also bleibt nur das einschreiten des Landes und/oder der Regierung um Qimonda zu retten. Dafür wurde auch bereits zuviel Schweiß investiert um nun doch nichts zu tun.  

74 Postings, 3756 Tage HanseatUmsatz mit Speicherchips sinkt 2009 weiter

 
  
    
08.01.09 12:28
Seoul, 08. Jan (Reuters) - Das weltweite Geschäft mit Speicherchips wird dem Marktforscher iSuppli zufolge im laufenden Jahr weiter schrumpfen. Der Umsatz mit sogenannten DRAM-Chips, die vor allem in Computern und der Unterhaltungselektronik eingesetzt werden, gehe 2009 um vier Prozent auf 24,2 Milliarden Dollar zurück, prognostizierte iSuppli am Donnerstag. Die Branche, zu der auch die gebeutelte Infineon(IFXGn.DE: Kurs)-Tochter Qimonda(QI.P: Kurs) zählt, müsse sich wegen des anhaltenden Überangebots auf das dritte Schrumpfungsjahr in Folge einstellen.

Im vergangenen Jahr erlebten die DRAM-Hersteller mit einem Gesamtumsatzeinbruch von einem Fünftel das schwärzeste Jahr ihrer Geschichte. 2007 war der Umsatz um sieben Prozent gesunken. Rund um den Globus werden die Hersteller bei einer schwindenden Nachfrage von der anhaltenden Chipschwemme belastet, die den DRAM-Preis bei den meisten Anbietern unter die Herstellungskosten gedrückt hat. Qimonda konnte nur mit staatlicher Hilfe vorerst vor dem Kollaps gerettet werden. Auch die Taiwaner DRAM-Hersteller Powerchip(5346.TWO: Kurs) und ProMOS(5387.TWO: Kurs) mussten die öffentliche Hand um Unterstützung bitten. Der Branchenzweite Hynix(000660.KS: Kurs) bekam von seinen Aktionären eine Kapitalspritze.

Der ungezügelte Expansionskurs der vergangenen Jahr räche sich nun, erklärte iSuppli. "Die Industrie, die seit sieben Quartalen auf Talfahrt ist, befindet sich jetzt in einer Notsituation mit massiven Stellenstreichungen und Produktionskürzungen", sagte Analyst Nam Hyung Kim. "Die acht größten Anbieter haben seit Ende 2007 fast acht Milliarden Dollar verloren, und bis Ende des laufenden Jahres dürften die operativen Verluste auf elf Milliarden Dollar anwachsen."

Der Marktforscher rechnet "vorsichtig" mit einer Trendwende in der zweiten Jahreshälfte 2009, wenn die aktuellen Produktionskürzungen zum Tragen kommen. "Bis dahin hat sich das Hazard-Spiel endgültig in einen Überlebenskampf gewandelt - die Situation wird noch einige Monate andauern." Die Taiwaner Nanya(2408.TW: Kurs) hatte am Mittwoch angekündigt, ihre DRAM-Preise um ein Zehntel anheben zu wollen. Damit hatte das Unternehmen auch den Konkurrenten Hoffnung auf eine Ende des Abwärtstrends gemacht. Der Spotpreis für einen DRAM-Referenzchip (DDR2 1GB 667 MHz) hat sich mittlerweile auf 84 US-Cent leicht erholt.

(Reporter: Rhee So-eui; bearbeitet von Jens Hack; redigiert von Alexander Ratz)  

102 Postings, 3960 Tage _sentinel_Nichts gegen das rumgezocke mit IFX

 
  
    
08.01.09 12:29
aber wenn 2009 annähernd so verläuft wie 2008 (für Infineon) - ~3 Mrd. ? Fehlbetrag
Die Gläubiger stehen zusammen mit den 1.000 Leuten vor dem Qimonda Werkstor -
sie haben aber keine Kerzen in der Hand! Die sächs. Landesregierung hat aus rein
polit. Überlegung die letzten Kröten zusammengekratzt und die im sterben liegende
Tochter an die Beatmungsmaschine angeschlossen. Jetzt wird wieder das Lied von steigenden
DRAM-Preisen gesungen wie WAM "last christmas" zu Weihnachten.
-----------
think global, work local

501 Postings, 3989 Tage Onkel74@sentinel

 
  
    
1
08.01.09 12:41
hast du dir auch mal angeschaut wodurch dieser Fehlbetrag zustande gekommen ist ????

Das dickste Paket davon war die Abschreibung der Qimonda Anteile. Sie wurden in die Bücher mit "0" geführt, was zu einer Abschreibung von alleine über 1,6 Mrd. geführt hat. Dann die Abschreibung der IFX in den Niederlanden von ebenfalls über 1 Mrd.

Natürlich ist das negativ, aber in meinem Augen kann IFX in Zukunft wirtschaftlich arbeiten, wenn sie denn überleben und das hängt meiner Meinung nach auch ganz klar mit dem Verbleib von Qimonda zusammen. Bricht Qimonda zusammen, wovon ich nicht ausgehe, wird es sehr sehr eng für Infineon. Stimmen dann noch die Aktionäre gegen eine KE, dann ist spätestens Ende des Jahres das Licht aus. Allerdings wird es soweit nicht kommen (das ist meine Meinung)  

102 Postings, 3960 Tage _sentinel_@Onkel

 
  
    
08.01.09 13:02
man sollte dabei nicht vergessen das Qimonda eine 100%-ige Ausgründung der Infineon AG ist
und nicht irgend ein Zukauf den man jetzt als Klotz am Bein hat. Die Idee dahinter war sicherlich
gut aber die Umsetzung mangelhaft. Ich arbeite auch in der Halbleiterindustrie - wir stellen uns
auf sehr harte Zeiten ein.
-----------
think global, work local

238 Postings, 3806 Tage mariusmueller2 Jahre noch, dann............

 
  
    
1
08.01.09 13:47

Ich denke, dass es noch gut 2 Jahre dauern wird bis man wieder positives zu berichten hat.

Ich werd es einfach beobachten, vielleicht bei 0,70-0,60 nochmal nachkaufen und dann abwarten.

 

501 Postings, 3989 Tage Onkel74@sentinel

 
  
    
08.01.09 13:56
und was hat dein Post #63 mit meinem #62 zu tun ???

Ich wollte lediglich dein Post #61 relativieren und sagen, das die Milliarden schweren Belastungen von IFX darauf zurück zu führen sind, das Qimonda abgeschrieben wurde. Damit wurde klargestellt, das bis zu diesem Zeitpunkt Qimonda für IFX einen Buchwert von ca. 1,6 Mrd. hatte, mit allem was dazu gehört. Also auch bis zu diesem Zeitpunkt erwirtschaftete Verluste etc..

Man hat von Seiten IFX Qimonda aus dem operativen Geschäft ausgeklammert und wird diesen Zweig nicht mehr weiter in den Büchern führen. Somit kann Qimonda selbst IFX nicht mehr weiter belasten, es sei denn Qimonda geht komplett den Bach runter.
Also sollte Qimonda gerettet werden, steht IFX keine weitere Belastung mehr ins Haus, es sei denn später wendet sich das Blatt, Qimonda geht Pleite und das Land fordert Unterstützungen zurück, Pensionsansprüche etc. kommen auf IFX zu. Dann wirds noch einmal richtig teuer. Sollte aber Qimonda ein ganz "normales" Geschäft weiter führen und mal schwarze oder auch mal rote Zahlen schreiben, ohne existenzbedroht zu sein, so kann es lediglich positiv für IFX sein.  

3570 Postings, 3735 Tage melbacherGewinnmitnahmen

 
  
    
08.01.09 13:57
Heute ist wohl Gewinnmitnahmen angesagt.
-----------
Die besten Börsenbriefe:
www.ariva.de/Boersenbriefe_t360882?page=0#jump5245522

501 Postings, 3989 Tage Onkel74@mariusmueller

 
  
    
08.01.09 14:01
positiv ist relativ. Ich denke das es länger als 2 Jahre dauern wird, bis man so positiv reden kann und das gröbste überstanden hat. Kursziele von vor 1 Jahr oder gar 2 Jahren, wird man meiner Meinung nach hier mindestens die nächsten 5 Jahre nicht sehen. Natürlich kann niemand vorraus sagen das IFX nicht die Eier legende Wollmilchsau auf den Markt bringt und sich eine goldene Nase verdient, aber unter normalen Aspekten wird es ewig dauern, wenn überhaupt machbar, bis man Kurse von 5 - 10 Euro erreicht. Ich glaube im Augenblick jedenfalls nicht an solche Kurse. Wenn ein Kurs bei Rettung von Qimonda und einer erfolgreichen KE überhaupt machbar ist, dann knapp über der 2 Euro Marke. Darunter gibts keine KE und somit wird es dann auch wieder schwer, aber vielleicht gibts auch Investoren Gespräche oder Übernahmeangebote für IFX unter der Vorraussetzung das Qimonda gerettet oder gar verkauft wird. Wer weiß das alles schon....?  

112 Postings, 3761 Tage drahnoelDie angekündigte Kapitalerhöhung

 
  
    
08.01.09 14:03
ist in meinen Augen wieder mal eine riesen Schweinerei die der Infineon Chef
vorhat. Wieder einmal will er seine Aktionäre für dumm verkaufen,sowie er
es, und auch seine Vorgänger getan haben.
Psychologisch will er den Buchwert von 2 Euro hervorheben.
Durch die hohen Schulden und auch die Subventionen der beiden Firmen,
die eines Tages zurückgezahlt werden müssen, ist eigentlich der Buchwert.
NUll Euro. Im Gegenteil, sogar Minus.
Wer hier kauft ist ein waaghalsiger Zocker.  

501 Postings, 3989 Tage Onkel74dem kann ich mich nicht anschließen

 
  
    
08.01.09 14:16
Natürlich ist eine KE nicht ideal und es wäre schöner, wenn die Kosten des operativen Geschäftes durch die Umsätze erzielt werden könnte, aber das der Buchwert gleich Null oder im Minus anzusiedeln ist, kann ich nicht nachvollziehen.

Die Bilanzen bei IFX liegen offen und von jedem einzusehen und dort sind die Zahlen schwarz auf weiß hinterlegt.
Niemand gaukelt hier irgendjemanden Buchwerte vor oder versucht einen Kurs über die 2,- Euro Marke zu pushen.

Würde mich persönlich freuen, hätte aber bei der momentanen Situation eh wenig Erfolg. IFX muss erst einmal Kosten senken. Und IFX will sich die KE von den Aktionären nur genehmigen lassen, das heißt nicht das sie sie auch durchführen werden. Können tun sie dies eh unter den jetzigen Umständen nicht. Also selbst eine Genehmigung durch die Aktionäre führt nicht zu einer sofortigen KE. Dafür müsste erst der Kurs wieder über 2,- Euro steigen.
Eine Zustimmung durch die Aktionäre würde vielmehr dem Markt zu erkennen geben, das das Vertrauen der Aktionäre noch immer in IFX steckt und somit dem Markt vielleicht Signale geben.  

3570 Postings, 3735 Tage melbacherLöschung

 
  
    
08.01.09 14:20

Moderation
Moderator: joker67
Zeitpunkt: 08.01.09 16:57
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bitte Fakten für den Vorwurf des Betruges erbringen.

 

 

501 Postings, 3989 Tage Onkel74mit solchen Aussagen wäre ich vorsichtig.

 
  
    
08.01.09 14:27
Noch immer gilt ein Betrug erst als bewiesen, wenn ein Richter ein entsprechendes Urteil fällt.
Und bei IFX haben lediglich Durchsuchungen statt gefunden und das auch schon im Oktober.

IFX selbst will mit aller Kraft bei der Aufklärung helfen und die Geschichte so schnell wie möglich vom Tisch haben.  

22 Postings, 3815 Tage ProbianerInsolventz - Frage

 
  
    
08.01.09 14:55

 

Hi, ich würde hier auch gerne investieren, jedoch bin ich mir nicht sicher, was im Falle einer Inselventz mit meinem eingesetzten Geld passieren wird.

Ist das Papier dann nichts mehr wert ?

Hab ich dann 100 % Verlust ?

 

Bitte um Antwort

 

Danke

 

Probianer

 

501 Postings, 3989 Tage Onkel74sorry das ich es so knallhart sage,

 
  
    
08.01.09 15:01
aber wenn du dich nicht einmal damit auskennst, solltest du meiner Meinung nach zum einen die Finger von Aktien lassen und vor allem von Werten wie z.b. auch IFX.

Bei einer Insolvenz wird der Kurs meist um ca. 80-99% von jetzt auf gleich fallen. Was dann mit dem Wert passiert steht auf einem anderen Blatt. Es droht in den meisten Fällen der Totalverlust. In manchen Fällen kann der Insolvenzverwalter das gröbste Unheil noch abwenden und findet Investoren oder Käufer die das Unternehmen dann zerstückeln oder weiter führen. Ob und in wie weit das den Kurs dann wieder auf den "normal" Wert bringt, ist eine Frage der Aufstellung des Investors bzw. Käufer.  

91 Postings, 3800 Tage Mörtel09bin dabei:

 
  
    
1
08.01.09 15:50
http://www.ariva.de/quote/profile.m?secu=101590453

10.000 Stk. bei 0,29

in einer Woche habe ich verdoppelt. (Hoffentlich)

ohne Zock kein Rock!

:)  

501 Postings, 3989 Tage Onkel74@Mörtel

 
  
    
2
08.01.09 15:54
in meinen Augen ein gutes Papier und ich denke da wirst Du gut dran verdienen.  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 405  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben