UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Idorsia - mehr Forschung, mehr Ideen, mehr Chancen

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 18.04.19 20:00
eröffnet am: 16.06.17 12:21 von: Spieler83 Anzahl Beiträge: 103
neuester Beitrag: 18.04.19 20:00 von: Petrus-99 Leser gesamt: 29446
davon Heute: 31
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  

207 Postings, 1860 Tage Spieler83Idorsia - mehr Forschung, mehr Ideen, mehr Chancen

 
  
    
1
16.06.17 12:21
Idorsia ist das neue Unternehmen vom Actelion Gründer Jean-Paul Clozel.
Nachdem Actelion von Johnson&Johnson um 30 Mrd. übernommen wurde, wurde Idorsia als neues Biotec-Unternehmen von Herrn Clozel gegründet und mit 1 Milliarde Cash von J&J ausgestattet, um die Forschung für die nächste Zeit sicherzustellen.

Idorsia hat schon jetzt eine sehr vielversprechende Pipeline mit ein paar Wirkstoffen in Phase 2: https://www.idorsia.com/about-idorsia/idorsia-today/our-pipeline

Ich werde mir Idorsia ins Portfolio legen und langfristig dran bleiben. Bin auf die Firmenentwicklung sehr gespannt. Ich denke, dass hier sehr viel möglich ist.


 

226 Postings, 781 Tage ahoffmann19Info

 
  
    
17.06.17 13:52
Weisst du, ob der Kurs anfangs noch mehr fallen könnte ? Am Dienstag werden ja nochmal 11,8 Mio. Aktien von J&J auf den Markt geworfen?  Hatte mal etwas gelesen, dass man erstmal abwarten sollte?!  

207 Postings, 1860 Tage Spieler83Kursschwankungen

 
  
    
18.06.17 12:03
Ja, ich warte auch erstmals ab. Habe noch keine Aktien.
Ich lasse einmal ein paar Tage oder 1-2 Wochen verstreichen und seh mir die Kursentwicklung erst mal an.

Dass nach einer IPO der Kurs erstmal steigt, war ziemlich wahrscheinlich.
Allerdings werden/müssen viele institutionelle Investoren die eingebuchten Anteile von Idorsia verkaufen. Manche Fonds/Investmentgesellschaften hatten ja Actelion im Portfolio aber wollen keine Idorsia. Somit müssen sie die eingebuchten Aktien auch erstmal auf dem Markt schmeißen.

Ich vermute (an der Börse ist natürlich nichts fix), dass der Kurs noch fallen wir. Langfristig ist es mir aber relativ egal ob ich nun bei 11,50; 12,10 oder 12,80 einsteige. Falls irgendwann mal ein Medikament von Idorsia auf dem Markt kommt sind mir die paar cent bzw. 1-2 Euro Unterschied beim Einstieg egal. Klar macht das jetzt noch 10 oder mehr Prozent aus.

Ich werde aber langfristig zukaufen und mal sehen was in 3, 5, 8 Jahren passiert.
 

226 Postings, 781 Tage ahoffmann19Hast Recht

 
  
    
18.06.17 16:33
Sehe ich genau so. Ist auch langfristig von mir angelegt. Denke auch, dass man evtl. später auch nochmal zukaufen kann. Die Story stimmt, auch wenn man den Erfolg von Actelion nicht einfach so wiederholen kann.
Mit wieviel Stücken willst du anfangen? Gruß und netter Plausch mit Dir. Wir scheinen ja hier erstmal die Einzigen zu sein.  

207 Postings, 1860 Tage Spieler83Recht

 
  
    
19.06.17 11:21
Ja, wird nicht so einfach sowas zu wiederholen... Da stimme ich dir zu.
Heute gehts erstmal weiter hoch. Mal sehn obs zu einem Abverkauf kommt in den nächsten Tagen...

Werde mir vorerst nur eine kleine Posi genemigen. So 2-3.000 Euro.
 

1342 Postings, 908 Tage ChaeckaWer zu spät kommt...

 
  
    
20.06.17 09:34
...den bestraft das Leben!

Eine zunächst unruhige Kursentwicklung ist wahrscheinlich.
Dennoch haben wir es hier mit einem Unternehmen zu tun, dessen Pipeline (angeblich) gut gefüllt ist und von dem wir entsprechend etwas erwarten können.
Kann deshalb auch sein, dass der Kurs recht schnell in die Höhe kommt und man den Zug verpasst. Meine Strategie daher: mit einem kleinen Betrag eingestiegen, bei Rückschlägen nachkaufen. Dann 5 Jahre liegen lassen.

Irgendwann wird uns dieser Laden grosse Freude machen.
Ich wundere mich, dass Gilead Science den nicht von Actelion übernommen hat. Eine gefüllte Pipeline ist genau das, was die brauchen.  

226 Postings, 781 Tage ahoffmann19Idee

 
  
    
20.06.17 12:12
So habe ich es auch gemacht. Kleine Posi aufgebaut und abwarten. Denke auch, dass es noch weiter abwärts geht. Die vielen Sachdividenden werden wohl nicht alle halten wollen.
Was sagt ihr zu den Phase 1 u. 2 Mitteln ? Sind die aussichtsreich und was Jemand, wie lange eine solche Zulassung i.d.R. dauert ? 3-5 Jahre ?  

1342 Postings, 908 Tage ChaeckaAussichten

 
  
    
20.06.17 12:51
Im Grunde gibt es bei diesen Unternehmen doch nur hopp oder topp.
Im Gegensatz zu den meisten anderen Neugründungen steigt dieses Unternehmen auf einer soliden Basis ein. Das Personal und die Pipeline sind da. Deshalb auch die von Anfang an recht hohe Bewertung. Weil man Idorsia eben nicht mit einer Neugründung vergleichen kann. Und die 600 Mitarbeiter in der Schweiz hätten sich schön auf die Hinterbeine gestellt, wenn ihnen in Kürze die Kündigung winkt.

Nein nein, ich gehe hier von einem grossen Erfolg aus und von daher ist es auch schon fast egal ob ich bei 12, 14 oder 16 einsteige.

Das Risiko, das letztlich nichts zur Marktreife gebracht werden kann, bleibt natürlich trotzdem. Einsatz daher 5% des Depotwerts.  

207 Postings, 1860 Tage Spieler83@ahoffmann19 bzw. Dauer der Zulassung

 
  
    
20.06.17 15:57
Das kann noch sehr sehr lange dauern und es kann ja niemand sagen, ob die paar Wirkstoffe in Phase 2 überhaupt jemals den Weg auf den Pharmamarkt finden.
Deswegen ist auch keine Eile geboten beim Einstieg momentan. Klar kann man gleich einsteigen und die Aktie liegen lassen. Ich warte jedenfalls noch etwas ab.

Zu der Dauer der Zulassung:
Im Schnitt wird alle ca. 14 Jahre ein Wirkstoff am Markt zugelassen. Allerdings geht man hier ab dem Zeitpunkt aus, wo man Substanzen erforscht.
Ab Jahr 7 kommt ein Medikament (im Durchschnitt) in die Phase 2. Ab diesen Zeitpunkt dauert es also noch 7 Jahre, bis Phase 2 beendet, Phase 3 geschafft und die Zulassungsphase überwunden ist.

Eine Marktzulassung liegt hier also noch in weiter Ferne. Auch wenn alles extrem optimal verläuft und alle Studiendaten passen.

Nur keinen Stress aufkommen lassen ;-)  

207 Postings, 1860 Tage Spieler83Zulassungen

 
  
    
20.06.17 15:58
Übrigens: Die Chance dass ein Phase 2 Medikament tatsächlich auf den Markt kommt liegt im Schnitt bei 5:1. Also bei ca. 20%.  

2282 Postings, 1291 Tage Petrus-99Actelion

 
  
    
20.06.17 16:12
Hallo zusammen,
weiß jemand warum die Actelion Aktien noch immer im Depot geführt werden? Eigentlich müsste ich den Cash doch auf dem Konto haben, zumal mir im gleichen Depot die Idorsia Aktien bereits zugeteilt wurden. Ich wollte wenigstens 20.000 EUR in Idorsia investieren. Da hätte ich nun bereits einen schönen Gewinn gemacht.  

2282 Postings, 1291 Tage Petrus-99Noch was

 
  
    
20.06.17 16:15
Ich gehe eher von steigenden Umsätzen und Kursen in den nächsten Tagen aus, denn ich bin vermutlich nicht der einzige, der ein Teil des Kapitals aus Actelion in Idorsia reinvestieren will.  

226 Postings, 781 Tage ahoffmann19Danke

 
  
    
20.06.17 16:19
an Euch alle. Super Klima hier im Board. Gute News und hoffentlich steigende Kurse uns allen.  

314 Postings, 1195 Tage Wittgensteins Neff.Idorsia und Johnson & Johnson

 
  
    
1
20.06.17 18:03
Ich bin mit einer (sehr) kleinen Position dabei. Meine Beweggründe sind verschiedene:

1. Man kommt aufgrund der Vorgeschichte mit Actelion kaum vorbei - was wiederrum zu Punkt 2 führt

2. Das erwiesenermaßen gute Management

3. Das Engagement von J&J mit zurzeit fast 10 Prozent (die Anteile können meines Wissens im Laufe der Zeit bis 32 Prozent erhöht werden)

4. Aufgrund der Beteiligung von J&J kann man Idorsia nicht als herkömmliches Biotech-Start-up bezeichnen. Der finanzielle Background ist für einige Zeit sehr gesichert und stärkt Idorsia immens.


Die einzige Frage, die sich mir stellte, war, warum nicht gleich noch mehr bei J&J aufstocken? Ein Investment in J&J ist wesentlich sicherer und die Firma über lange Zeit ein überragender Dividendenzahler - was bei Idorsia sicher nicht so bald der Fall sein wird.

Daher zunächst auch mal nur eine kleine Position, die ich bei guten Nachrichten gerne ausbaue. J&J ist nicht nur für Idorsia eine gute (finanzielle) Stütze, sondern auch für meine Altersvorsorge und wird immer wieder aufgestockt.  

1342 Postings, 908 Tage ChaeckaAngst vor der eigenen Courage

 
  
    
03.07.17 10:45
Der Kurs läuft steil nach oben.
Nix da mit bei "nach Rückschlägen zukaufen"... es gibt keine.
Leider Gottes bin ich tatsächlich nur mit einer kleinen Position dabei, weil ich mich von dem Argument etwas habe heruntrziehen lassen, dass viele Actelion- Aktionäre wohl Idorsiaaktien auf den Markt werfen.
Ich denke, dass J&J aus Haftungsgründen den Idorsiabereich nicht übernommen hat, dass es aber letztlich genau dieser Bereich von Actelion war, der für die gute Performance von Actelion verantwortlich war.

Unterm Strich denke ich, dass es hier weiter steil  aufwärts geht!  

2282 Postings, 1291 Tage Petrus-99Zum Glück

 
  
    
03.07.17 12:19
bin ich wenigstens mit 15K reingegangen - jetzt schon deutlich über 20K. Schade aber, dass ich nicht den Mut hatte mit der kompletten Actelion-Auszahlung zu investieren.  

207 Postings, 1860 Tage Spieler83Kurs

 
  
    
04.07.17 17:34
Ihr müsst nicht weinen. Es wird hier noch genügend Einstiegsmöglichkeiten geben.
Das Ding ist gerade erst ein paar Wochen an der Börse.
Heut gehts erst mal sauber nach unten.

Nur nicht nervös werden ;-)  

314 Postings, 1195 Tage Wittgensteins Neff.Insiderkäufe

 
  
    
11.07.17 10:37
Vor allem das Ehepaar Clozel hat in letzter Zeit wieder massiv zugekauft und deren Anteile an Idorsia auf knapp 26 Prozent aufgestockt.

Alle, die gemeint haben, hier gibt es so schnell keine Einstiegschance mehr:
Nach dem starken Kursrückgang die letzten Tage könnte nun - meiner Meinung nach - eine gute Chance für einen Zukauf sein, sofern man den Insiderkäufen folgen möchte.

Langfristig gesehen werden sich noch einige Zukaufchancen ergeben, meiner Meinung nach. Für mich jedoch nur als kleine Beimischung in meinem Depot, da meine Strategie eher auf "sicheren" Dividendenaristokraten aufgebaut ist.

Hier der link zu den Insiderkäufen:

https://www.fuw.ch/article/idorsia-clozel-kauft-und-kauft/  

111 Postings, 1445 Tage DaniVKPosition aufgebaut

 
  
    
11.07.17 14:35
Ich hab mir gestern eine kleine Position nach dem starken Rückgang und der Meldung, dass die Clozels weiter nachgelegt haben, aufgebaut. Da es heute weiter stark nach unten gegangen ist, bin ich zwar erstmals im Minus, denke aber, dass es sich auf längere Frist sicher auszahlen wird. Bleibt eine spannende Geschichte.  

31 Postings, 650 Tage TigertomDenke mal das die Clozels mehr wie alle andeWissen

 
  
    
11.07.17 21:43

1342 Postings, 908 Tage ChaeckaThese

 
  
    
12.07.17 09:56
J+J kauft Actelion und will die Risiken der Froschungsabteilung (Idorsia) nicht im Konzern haben. Andererseits will J+J aber an die Ergebnisse der Forschungsabteilung zu Sonderkonditionen heran. Dies geht nur über eine Beteiligung, über die ein Einfluss gesichert werden kann und über

persönliche Beziehungen zu anderen starken Anteilseignern.

Es könnte also ein Deal im Hintergrund stehen: nämlich der, dass die Clozels J+J "verbunden" bleiben müssen.
Letztlich zu Lasten der freien Aktionäre.
Eine stärkere Beteiligung der Clozels könnte somit eine negative Auswirkung auf den Aktienkurs haben, weil damit ein "Quasi-Kartell" geschaffen wird.

Wie seht ihr das?  

226 Postings, 781 Tage ahoffmann19Meinung

 
  
    
12.07.17 11:43
Sehe ich anders. Zeigt meiner Meinung nach, das die Clozels an ihre Firma und den Erfolg glauben.
Aber es wird dauern, bis sich Erfolge einstellen.  

111 Postings, 1445 Tage DaniVKKäufe/Aufstockungen

 
  
    
12.07.17 12:00
Ich sehe das auch eher als positives Signal, dass sich besonders die Clozel und andere hochrangige Mitarbeiter mit Firmenanteilen eindecken. Die wissen genau, dass ihre Forschungen früher oder später den gewünschten Erfolg bringen werden. Ansonsten ergibt das Ganze keinen Sinn, dass man sich massiv daran beteiligt, wenn das Ganze nicht gewinnversprechend ist. Aber dazu muss man abwarten was die Zukunft bringen wird.  

31 Postings, 650 Tage TigertomDenke auch das man an den Erfolg glaubt

 
  
    
12.07.17 13:37

31 Postings, 650 Tage TigertomSonst könnten die Ihr Geld ja gleich verbrennen.

 
  
    
12.07.17 13:37

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben