UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Stolz auf Deutschland sein?

Seite 1382 von 1608
neuester Beitrag: 26.01.20 17:34
eröffnet am: 14.08.18 09:57 von: clever und r. Anzahl Beiträge: 40192
neuester Beitrag: 26.01.20 17:34 von: Kicky Leser gesamt: 1414989
davon Heute: 3646
bewertet mit 79 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1380 | 1381 |
| 1383 | 1384 | ... | 1608  Weiter  

60076 Postings, 7395 Tage KickyKlimaproteste in Madrid 50000 unglaubwürdig

 
  
    
7
14.12.19 13:58
"Die Begeisterung kannte keine Grenzen. ?500.000 Menschen auf den Straßen in Madrid! ?Großartig ? der Protest lebt!?, twitterte der BUND-Vorsitzende Olaf Bandt. ?So etwas habe ich noch nie gesehen?, jubelte die deutsche Fridays-for-Future-Sprecherin Luisa Neubauer. Auch Greenpeace und die Grünen-Abgeordnete Bärbel Höhn verkündeten die gewaltige Zahl von Menschen, die aus Anlass der Weltklimakonferenz vor einer Woche in der spanischen Hauptstadt demonstriert haben sollen. Wäre sie korrekt, wäre es die größte Klimademonstration die Europa jemals erlebt hat.

Doch daran gab es schnell Zweifel: Die Polizei gab die Zahl der TeilnehmerInnen mit nur 15.000 an. ....
..Ein Faktor von 33 ist dagegen sehr ungewöhnlich ? und lässt schon die Frage aufkommen, wer da so gewaltig danebenliegt. Und dabei sieht es leider dieses Mal für die Veranstalter nicht gut aus.
....bei der Silvesterfeier am Brandenburger Tor etwa übertreibt die Stadt Berlin die Besucherzahl stets in der gleichen Größenordnung. Doch eine gute Idee sind solche Phantasiezahlen trotzdem nicht.

https://taz.de/Klimaproteste-in-Madrid/!5646035/  

60076 Postings, 7395 Tage KickyMohamed A. hat Seniorin (63)zu Tode vergewaltigt

 
  
    
11
14.12.19 14:16
https://www.bild.de/regional/hannover/...r-gericht-66687486.bild.html

Der sudanesische Asylbewerber will nach der Vergewaltigung nicht bemerkt haben, dass die 63-Jährige tot war. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hob das umstrittene Urteil des Landgerichts Hannover aus dem Januar gegen Asylbewerber Mohamad A. (49) auf!

Der Fall: Auf einem Spielplatz an der Gartenstraße (Oststadt) hatte der Sudanese der Flaschensammlerin angeblich 30 Euro für Sex gegeben. Als sie nicht mehr wollte, hielt er der herz- und lungenkranken Frau Mund und Nase zu. Susanne M. erstickte. Urteil damals: 10 Jahre Haft wegen Vergewaltigung mit Todesfolge.
Flüchtling Mohamad A. (seit 2015 im Land, elf Alias-Namen, vorbestraft u.?a. wegen sexueller Belästigung) habe den Tod der Frau nicht beabsichtigt, befand die Kammer. Die Staatsanwaltschaft hatte 13 Jahre Knast wegen Mordes gefordert, ging in Revision ? mit Erfolg.

elf Aliasnamen und vobestraft...was muss man denn alles dulden bis solche leute abgeschoben werden?

die Lage im Sudan hat sich gebessert , der damalige Präsident wurde gerade zu Gefängnis verurteilt
https://www.tagesschau.de/thema/sudan/
Sogar Maas war kürzlich da
". Vergangenen Monat einigten sich Vertreter der Demokratiebewegung und des Militärrates auf einen Kompromiss - auf eine neue Führung für den Sudan.
Maas reiste nun in Sudans Hauptstadt Khartoum, um diese neue Führung zu unterstützen und auch die Zivilgesellschaft zu stärken..."

offenbar haben ca 3800 Sudanesen 2018 um Asyl gebeten, ca 250 wurden aufgenommen, es gibt nur diese Grafik  
Zeit ,den Sudan für Abschiebungen zuzulassen ! erst recht für Straffällige !  

60076 Postings, 7395 Tage KickyDie nicht beabsichtigten Folgen der Seenotrettung

 
  
    
8
14.12.19 14:26
von Migranten
Die Zahl der Bootsmigranten ist stark zurückgegangen
Monatliche Ankünfte über das Mittelmeer in Italien (in Tausend) Grafik
Aber die Überfahrt ist so gefährlich wie nie zuvor
Tote und Vermisste pro 1000 Flüchtlinge und Migranten, die die Mittelmeerroute nehmen Grafik
........
Die meisten Reisen über das Meer werden von Schleppern organisiert, und diese, so Leggeri, bezögen die Seenotrettung in ihr Geschäftsmodell ein. Wenig seetaugliche Boote werden mit Migranten überfüllt, und wenn Kurs und Abfahrtszeit feststehen, informieren die Schlepper ein Rettungsschiff, damit es das Boot aufgreifen kann.
Damit erhöhen die Schlepper ihren Profit: Sie maximieren die Anzahl zahlender Passagiere, und sie sparen an der Qualität der Boote. Das entstehende zusätzliche Risiko tragen die Migranten.

Die Ökonomen Claudio Deiana (Cagliari), Vikram Maheshri (Houston) und Giovanni Mastrobuoni (Turin) haben sich des komplexen Problems angenommen.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die Seenotrettung insgesamt kaum einen Sicherheitsgewinn bringe, da sie Überfahrten verbillige und so die Nachfrage erhöhe. Zudem schöpfen die Schlepper einen Teil des Nutzens ab, den die Rettung stiftet: Sie setzen die Migranten statt in seetüchtige teure Holzboote in billige chinesische Schlauchboote mit schwachen Aussenbordmotoren.
Mit andern Worten: Die Zahl hochriskanter Fahrten nimmt zu, womit der Sicherheitsgewinn durch patrouillierende Rettungsschiffe abnimmt.
....
Die europäische Migrationsdebatte sollte sich aus den ideologischen Gräben befreien, welche von den Maximalisten gegraben wurden. Weder können all diejenigen aufgenommen werden, die kommen wollen, noch kann oder soll sich der Kontinent gegen Einwanderer wirksam abschotten.
Vordringlich ist die Schaffung von gemeinschaftlich getragenen Institutionen, die in den «Frontstaaten» der Migration innerhalb vernünftiger Fristen über Asylansprüche entscheiden..."

https://www.nzz.ch/international/...trettung-von-migranten-ld.1526539
 

60076 Postings, 7395 Tage Kicky2Luxusautos in Bogenhausen abgefackelt

 
  
    
4
14.12.19 14:48
Die Polizei vermutet jedenfalls: Es könnten linksextreme Täter gewesen sein, die den Mercedes angezündet haben. Jenes Auto, das am Freitagmittag noch am Straßenrand stand ? beziehungsweise das, was von dem Luxuswagen übrigblieb?
Ein Mercedes SLS-Roadster, der nun nur noch aus Heck, Fahrgastzelle und einem verkohlten Klumpen vorn besteht. Der Besitzer, ein 64-Jähriger, hat ein Traumauto verloren: Der SLS ist ein Geschoss mit fast 600 PS, kostete neu fast 200.000 Euro. Seit 2014 wird das Modell nicht mehr gebaut, Gebrauchte kosten in der Regel mindestens 140.000 Euro, meist aber deutlich mehr...."

https://www.tz.de/muenchen/stadt/...feuer-brandstiftung-13304155.html  

60076 Postings, 7395 Tage KickyWie die Deutschen Schande zu Ruhm wandelten

 
  
    
4
14.12.19 15:08
https://www.nzz.ch/meinung/...gut-anfuehlt-deutsch-zu-sein-ld.1502224

"Wie ein Phönix stieg Deutschland aus der Asche des «Dritten Reiches» empor. Das Wirtschaftswunder brachte Wohlstand, doch der Ruf blieb schlecht. Heute geniesst das Land international Anerkennung für seine hochentwickelte Erinnerungskultur. Der daraus abgeleitete Anspruch aber, stets moralisches Leitbild zu sein, mündet in Selbst- und Fremdüberforderung.
.....
Schulische Einübung ins kollektive deutsche Schuldbewusstsein wird umso schwieriger, je mehr es in der multiethnischen Gesellschaft an kulturellem Hintergrund fehlt
...wurde  möglich durch die Praxis der Erinnerungskultur, symbolisiert durch das Holocaust-Denkmal mitten im Zentrum von Berlin.
Schande zu Ruhm
Paradoxerweise gelingt Identitätsbildung im Falle Deutschlands nicht durch die Produktion von Stolz auf Errungenschaften, sondern durch die Akzeptanz eigentlich unakzeptierbarer Schande und das Eingeständnis eigentlich uneingestehbarer Schuld. So wird auf nahezu geniale Weise Schande zu Ruhm «rezykliert». Mit postheroischer Grandeur wird Schuld in Schuldstolz verwandelt. Schuldstolz ist ein moralischer Stolz darauf, die Kraft zu haben, die grösstmögliche Schuld zu verinnerlichen und sich mit der Verantwortung dafür zu identifizieren.

Das macht dann Deutschland eben doch wieder aussergewöhnlich: Nur wir wagten zu erinnern, was niemand zuvor zu erinnern gewagt hat....Es ist eine Erzählung, die uns stolz macht, uns das Gefühl der Richtigkeit unserer Werte vermittelt und uns Sendungsbewusstsein verleiht.
.......
Die erfolgreiche Kuratierung des neudeutschen Profils hat Folgen. Eine davon war die Öffnung der Grenzen im Jahre 2015. Um sich selbst und der Welt zu beweisen, dass die Fremdenfeindlichkeit der Nazivergangenheit in ihr Gegenteil verwandelt wurde, praktizierte man eine neue Willkommenskultur, sozusagen als Subkultur der Erinnerungskultur. Während einerseits die deutsche Öffentlichkeit (Medien, Politik) die Grenzöffnung zelebrierte, erzeugte diese zugleich im Umfeld Spannungen. Viele andere EU-Länder stehen ihr skeptisch gegenüber. .....
Die deutsche Migrationspolitik ist, trotz allen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kosten, eine lohnenswerte Investition in Identitätswert-Steigerung. Deutschland wird wieder als moralische Führungsnation angesehen, und deutsche Politiker gelten als moralische Führer. CNN titelte: «Angela Merkel: The Moral Leader of the West».


 

60076 Postings, 7395 Tage KickyScharfe Kritik an Klimakonferenz

 
  
    
3
14.12.19 15:23
https://www.welt.de/wirtschaft/article204322020/...lussdokuments.html

"....Die Sprecher der Entwicklungsländer erklärten, der Entwurf lasse jede Art von Ambitionen vermissen. Dies gelte sowohl für die künftigen CO2-Ziele, für die Finanzzusagen der Industriestaaten als auch für die versprochenen Hilfen zur Anpassung an den Klimawandel. Signale für stärkere Ambitionen im Klimaschutz würden von den Menschen zu Hause aber erwartet, erklärten etwa die Vertreterinnen von Mexiko und Kolumbien. Ohne deutliche Verbesserungen müssten sie das ?Scheitern? der Konferenz feststellen. ..Zuvor hatte bereits der Sprecher der afrikanischen Ländergruppe, Mohamed Nasr, befunden, die Klimakonferenz von Madrid sehe ?nicht nach einem Fortschritt, sondern einem Rückschritt? aus.."

konnte man sich doch denken, dass die Geld für die Folgen der Klimaerwärmung wollten.....  

60076 Postings, 7395 Tage KickyVater greift Schulleiterin und Hausmeister an

 
  
    
1
14.12.19 15:30
Duisburg Mitarbeiter des Jugendamts waren an eine Schule gefahren um einen achtjährigen Jungen abzuholen und in ihre Obhut zu nehmen. Kurze Zeit später kam der Vater zur Schule ? und wurde handgreiflich.
Mitarbeiter des Jugendamts waren der Polizei zufolge am Donnerstag zur Schule gefahren, um den Jungen abzuholen. Zum Grund wollte sich die Sprecherin am Freitag nicht äußern. Laut ?WAZ? soll der Junge zuvor von Misshandlungen durch seinen Vater berichtet haben.
Er habe die 47 Jahre alte Schulleiterin und den 52 Jahre alten Hausmeister erst verbal attackiert und dann angegriffen. Die Frau habe er am Kopf getroffen, der Mann sei zu Boden gestürzt und habe sich eine kleine Platzwunde zugezogen......
Wie es nun mit dem Jungen weitergeht, konnte die Polizei am Freitag nicht sagen.
https://www.welt.de/regionales/nrw/...eiterin-und-Hausmeister-an.html  

60076 Postings, 7395 Tage KickyDie Verrohung unserer Gesellschaft scheint keine

 
  
    
4
14.12.19 15:35
Grenzen mehr zu kennen sagte Reker
In Köln-Dünnwald kam es am Mittag zu einer Bluttat: Zwei städtische Angestellte sollten offene Geldforderungen der Stadt eintreiben. ...Ein Mann habe geöffnet und sei unvermittelt mit einem Messer auf die städtischen Mitarbeiter losgegangen, sagte eine Polizeisprecherin zu WELT. Das Opfer verstarb wenig später noch vor Ort...
https://www.welt.de/vermischtes/article204286996/...en-erstochen.html

in beiden Fällen kein Wort ob Deutscher oder nicht aber natürlich geistig verwirrt  

603 Postings, 332 Tage ErgebnisDas nächste mal fährt die olle Reker mit und

 
  
    
3
14.12.19 15:53

zeigt der Welt, was ein Reker-Arm ist.

:))

 

14843 Postings, 3385 Tage fliege77Ananas Posting #34508

 
  
    
7
14.12.19 16:03
https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1380#jumppos34508


jetzt hab ich lange genug gewartet um festzustellen das keiner dein Posting wegen veralterer Daten bemängelt. Mir ist schon um 9.30 Uhr aufgefallen,das die Daten und die Quelle dazu Megaalt sind.

Deine Posting hinterlassen stets den Eindruck das dahinter viel Zeit und Aufwand steckt im Prinizp eine kleine Doktorarbeit. Demnach sollten auch alle aufgeführten Daten korrekt wiedergegeben werden. Wegen solcher Unstimmigkeiten mußten schon zahlreiche Politiker ihren Doktortitel abgeben obwohl der Zeitaufwand um diese zu schreiben enorm ist.

Aus diesem Grunde sollte dir aufgefallen sein, das der Artikel von April 2013 ist und die Grafik den Zeitraum mangels neuerer Studien den zeitraum 2008 ? 2010 umfasst. Ich gehe davon aus, das du das gesehen hast. Der Artikel befasst sich also mit einer Umfrage die bereits 10/11 Jahre alt ist. Grafik siehe unten.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...Ml1EiaG9XbuucvagzOQGl9y03Dg

Was ist also zu dem Zeitpunkt passiert?
1. Die Umfrage fand mitten in der größten Krise seit 1929 statt. Banken und Automobilbranche wurden vom Staat gestützt. Um ihre eigene Firma zu retten verzichteten viele Arbeitmehmer auf Gehaltserhöhungen, sowie Lohnkürzungen in Kauf zu nehmen.

2. Viele wurden entlassen und mußten Arbeitslosengeld 2 beantragen. Deutschland hatte unter der Finanz und Wirtschaftskrise am meisten Probleme weil wir anders als andere europäische Länder ein Exportland sind. Dagegen haben wir eine geringe Binnenkonjunktur was bei anderen Länder sich als wichtige Stütze erweist.

3. Zu dem Zeitpunkt war Griechenland noch nicht vor einem Staatsbankrott. Die Dimensionen was auf die griechiche Bevölkerung alles zukommt noch nicht absehbar.
Jetzt ist Griechenland das Ärmste Land Europas, Medikamente können kaum noch bezahlt werden.Rentner'n werden ihre Rente gekürzt, Arbeitnehmer verdienen gerade so viel, das sie Probleme haben ihr Rechnungen zu begleichen. Das Vermögen ist dramatisch abgesoffen.

Ich fordere dich hiermit auf, aktuelle Daten zu verwenden unter Berücksichtigung aktueller wirtschaftlicher und politischer Tatsachen. Dein Posting lasse ich stehen damit jeder weiß mit was für Daten du hantierst.

Es ist ja in Ordnung wenn die aktuellen Vorgänge in Deutschland  von dir und anderen mit großer Abneigung kommentiert werden. Aber man sollte nicht die gleiche Schiene fahren, dir ihr den öffentlichen Stellen immer vorwerft. Dein Posting vermittelt jedenfalls den Eindruck das es sich hier um eine aktuelle Informationen handelt.  
Angehängte Grafik:
vermoegensverteilung-im.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
vermoegensverteilung-im.jpg

14843 Postings, 3385 Tage fliege77Zitate aus dem Artikel von 2013

 
  
    
4
14.12.19 16:11
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...Ml1EiaG9XbuucvagzOQGl9y03Dg

- In Ländern, in denen besonders viele Menschen ein Haus oder eine Wohnung besitzen, ist auch das
Vermögen meist größer. In Österreich zum Beispiel ist ein großer Anteil der städtischen Wohnungen - in Wien wohl mehr als die Hälfte - im Besitz der öffentlichen Hand. Diese Art von Vermögen taucht in den Statistiken über die privaten Vermögen nicht auf. -

- Zudem könne der Zeitpunkt der Befragung eine Rolle spielen. Ermittelt wurden die meisten Daten im Jahr 2010. Damals war die Spekulationsblase etwa auf dem spanischen Immobilienmarkt noch nicht geplatzt. Im vorangegangenen Jahrzehnt waren die Häuserpreise in Spanien stark gestiegen, während sie in Deutschland stagnierten, erläuterten die Statistiker -


- Nehme man nur die Umfrageergebnisse der Hauseigentümer - in Deutschland sind das etwa 40 Prozent der Haushalte - und verwende zudem Immobilienpreise von 2002 statt 2010, ergebe sich ein anderes Bild. Dann liege Deutschland über dem Durchschnitt und Zypern entspreche mit dem Medianvermögen dem Durchschnitt. -  

8706 Postings, 4994 Tage deluxxe85% wählen nicht die AfD

 
  
    
9
14.12.19 16:47
?Die vorsätzliche Stagmatisierung der AfD als rechtsextremistische, rassistische und potenziell faschistische Bewegung, die deutsche Medien durch tägliche Kampagnen immer wieder forcieren, zeigt nach wie vor Wirkung.
Den Rest besorgt die Wohlstandsgleichgültigkeit des immer noch sorgenlosen Michels.

Oder wie Deutschland nibelungentreu zum linksgrünen Ideologie- Verbotsstaat mutiert und brüskiert ist, warum die Welt am deutschen Wesen einfach nicht genesen will - ein Kommentar?:

https://www.nzz.ch/meinung/...-deutschen-mainstream-medien-ld.1488781  

28154 Postings, 5063 Tage AnanasNa Dr. fliege 77 # 34535

 
  
    
9
14.12.19 16:57

Ach fliege was soll der Spaß. Natürlich sind solche Statistiken nur eine Zeitaufnahme, doch prinzipiell hat sich in den letzten Jahren für die Deutschen , im Vergleich, nicht viel verändert. Deutschland leidet 2019 mehr an Armut als noch vor 10 Jahren. Also Bitte, löcher mich nicht weiter mit deinen Postings....

2015 : ?Flüchtlinge verursachen neue Armut in Deutschland
https://www.welt.de/wirtschaft/article150175379/...n-Deutschland.html

2016 :? Die meisten Deutschen besitzen weniger als andere Europäer.Der mittlere Haushalt sammelt hierzulande ein Nettovermögen von 60 000 Euro an, deutlich weniger als der Durchschnitt der Bürger von 18 Euro-Staaten.?
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...-andere-europaeer-1.3308252

2017:EZB Studie: Die Deutschen sind die Ärmsten in Europa
https://www.youtube.com/watch?v=yYaFkjZFHiQ

2018 : Vermögensschock: Die Deutschen sind die armen Würstchen der EU
Der Welt-Reichtums-Report zeigt, wie arm die meisten Deutschen wirklich sind. Von den Ländern der alten EU liegt nur Portugal hinter Deutschland. In den meisten Ländern besitzen die Bürger mehr als doppelt so viel Vermögen wie hierzulande.?
https://www.stern.de/wirtschaft/geld/...uerstchen-der-eu-7780210.html

2019 : ?Armut steigt in Deutschland langfristig weiter an?
https://kobinet-nachrichten.org/2019/10/07/...-langfristig-weiter-an/



-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

8706 Postings, 4994 Tage deluxxeFliege77 faktenresistent

 
  
    
10
14.12.19 17:00
https://de.m.wikipedia.org/wiki/...A4nder_nach_Verm%C3%B6gen_pro_Kopf

Medianvermögen eines Deutschen pro Kopf ?stolze? 35.313,- Dollar, also der Gegenwert eines Mittelklasse-Autos !

Dies kann kaum verwundern, da Deutschland der wahre Steuer- und Abgabenweltmeister noch vor(!) Belgien ist.

Selbst der Stern ließ sich dazu hinreißen, die Deutschen 2018(!) als arme Würstchen zu bezeichnen.

https://mobil.stern.de/wirtschaft/geld/...rstchen-der-eu-7780210.html


Fazit: Tja, Weltenrettung bis zur Selbstaufgabe.
Wir schaffen das!!  

14843 Postings, 3385 Tage fliege77wenn ich was zu kritisieren habe.....

 
  
    
14.12.19 17:07
........dann mache ich das weiterhin. Wenn dir das nicht gefällt, kann ich leider nix dafür. Die Möglichkeit Fakten Zeitgemäß richtig darzustellen die hast du ja.

" Also Bitte, löcher mich nicht weiter mit deinen Postings...."  

14843 Postings, 3385 Tage fliege77deluxxe

 
  
    
1
14.12.19 17:10
die Fakten stehen in #34536. Ich kann also nicht Faktenresistent sein. Es sei denn du willst die Fakten einfach ignorieren. Die hätte Ananas ja in sein Posting mit einfügen können.  

6061 Postings, 7082 Tage majorLöschung

 
  
    
14.12.19 18:42

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 14.12.19 22:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

16915 Postings, 5437 Tage harcoonLöschung

 
  
    
4
14.12.19 18:46

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 16.12.19 12:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quellenangabe

 

 

7389 Postings, 3654 Tage no ID@ Fliege

 
  
    
14
14.12.19 19:09
Wenn ULM000 im parallelen Universum Statistiken über rückläufige Zahlen für Morde und Vergewaltigungen präsentiert aber diese im Jahr 2015 enden (also vor Merkels "Lasst alle rein" Aktion) dann ist das natürlich brandaktuell, nicht zu beanstanden und kann linear interpoliert werden.

Soviel zu Statistik-Verständnis.

 

4465 Postings, 4591 Tage Obelisk@harcoon

 
  
    
8
14.12.19 19:15
nö, muss er nicht.

Richtig ist, Statistiken kann man leicht manipulieren. Aber was hier steht ist besser als eine " geschönte "Statistik. Dabei sind die doppelten Staatsangehörigkeiten vermutlich gar nicht erfasst. ( Seit dem Jahr 2000 erhält jedes in D geborene Kind automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit)

https://www.welt.de/vermischtes/article188202545/...t-Rekordwert.html

"In Berlin und Hamburg kommt danach bereits mehr als jeder zweite Häftling aus dem Ausland. In NRW stieg der Anteil seit 2015 von 33 auf aktuell über 36 Prozent. Auch der Ausländeranteil in den neuen Bundesländern steigt zum Teil rapide. So registrierten die sächsischen Justizvollzugsanstalten zum Stichtag März 2016 noch 482 Ausländer, zwei Jahre später waren es 601. Aktuell sind es 981."  

7389 Postings, 3654 Tage no ID#34527 - zu Tode vergewaltigt

 
  
    
11
14.12.19 19:15
was für eine Aussage!

Man könnte meinen, Mohamed A. hat´s der guten alten Dame so lange, so oft und so gut besorgt, dass sie vor lauter Orgasmen und Befriedigung  das Zeitliche gesegnet hat. Ein wunderschöner Tod sozusagen wenn es denn im gegenseitigen Einvernehmen "passiert" ist.

Aber die Wahrheit dahinter: "..Als sie nicht mehr wollte, hielt er der herz- und lungenkranken Frau Mund und Nase zu. Susanne M. erstickte..."

Also: Mord!

Eine persönliche Wertung der deutschen "Gerichtsbarkeit" erspare ich mir hier besser.  

4880 Postings, 5226 Tage AriaariDer andere Blick

 
  
    
14
14.12.19 19:19
aus CH:

...Die deutsche Politik verbringt die Zeit am liebsten mit sich selbst. Die Sozialdemokraten sind in sich gegangen und haben beschlossen, die Koalition zu verlassen und ihr dennoch weiter anzugehören. Der nächste Akt dieser Tragikomödie wird bald folgen.

Die CDU demontierte ein bisschen ihre Vorsitzende und stärkte ihr anderseits den Rücken. Auch hier ist der Vorhang noch nicht gefallen.

Man kann das alles irrsinnig nennen oder abgeklärt festhalten, dass ein gewisses Mass an Dekadenz zu jedem untergehenden Regime gehört. ..

Wieder einmal fein analysiert seitens NZZ wie ich meine. Die sogenannten "Leitmedien" in DE könnten sich hier mehr als nur eine Scheibe abschneiden.

https://www.nzz.ch/international/...und-merkels-rote-linie-ld.1528211  

7389 Postings, 3654 Tage no IDSehr deutliche Aussage in #34535

 
  
    
14
14.12.19 19:19
Zitat:"...Ich fordere dich hiermit auf, aktuelle Daten zu verwenden unter Berücksichtigung aktueller wirtschaftlicher und politischer Tatsachen. Dein Posting lasse ich stehen damit jeder weiß mit was für Daten du hantierst...."

Ich werde diese wunderschöne Zitat bei Gelegenheit verwenden wenn jemand wieder mit Statistiken über den Rückgang von Straftaten berichtet und alle treuen Speichellecker das "grün" beklatschen!

Danke für dieses Kleinod an Forumsargumenten!  

14843 Postings, 3385 Tage fliege77es freut mich, das ich dir

 
  
    
1
14.12.19 19:50
ein vorgedrucktes Zitat liefern konnte. Bei Verwendung dieser überaus präzisen 2 Sätze, den Erfinder bitte mit angeben.
:-)  

5522 Postings, 1574 Tage bigfreddy#547 Beatus Helvetia

 
  
    
15
14.12.19 19:51
überhaupt, man kann die Schweiz auch deshalb Glücklich nennen, weil sie nicht der EU beigetreten ist.

Dennoch geht es den Schweizern prächtig. Allen Unkenrufen zum Trotz.

Ich bin gespannt, wie sich UK dann langfristig  nach dem Brexit entwickeln wird. Falls das Land vom Austritt profitieren wird, dann wäre das ja letztendlich eine Signalwirkung an andere Länder, der EU den Rücken zu kehren.  

Bin gespannt, ob all die irrsinningen EU-Klimaprojekte , die Billionen von Euro verschlingen, ebenfalls irgendwann zerbröseln. Jedenfalls  spätestens dann, wenn die USA und China Europa endgültig ins wirtschaftliche Aus befördert haben.  

 

Seite: Zurück 1 | ... | 1380 | 1381 |
| 1383 | 1384 | ... | 1608  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben