UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3113
neuester Beitrag: 23.08.19 17:41
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 77816
neuester Beitrag: 23.08.19 17:41 von: berliner-nobo. Leser gesamt: 12579278
davon Heute: 7017
bewertet mit 162 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3111 | 3112 | 3113 | 3113  Weiter  

24541 Postings, 6683 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
162
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3111 | 3112 | 3113 | 3113  Weiter  
77790 Postings ausgeblendet.

4040 Postings, 4050 Tage Motox1982markowsky

 
  
    
1
22.08.19 18:01
es gibt keine Glaubwürdigkeit in der Kursvorhersage ;-)

Für mich sind momentan folgende Dinge ausschlaggebend und laut meinen Recherchen erwiesen.

*smart money kauft
*potential bei bitcoin enorm hoch, der markt noch sehr klein
*smart money weiß das, bitcoin ist stark begrenzt. zu schnelles kaufen bringt nichts und auf 50% Rückgänge zu warten ebenfalls nicht, das ziel ist auch bei den smarties: "komm an so viele btc wie nur möglich, becvor es die anderen tun"

ich seh mir das jahr 2019 an und denke mir, jep der chart gibt mir recht.

den "crash" hatten wir bereits 2018, somit ist für mich die wahrscheinlichkeit sehr hoch dass es weiter rauf geht, da bitcoin einfach immer begehrter werden (sogar Donald T. twitterte bereits darüber).

ich seh das immer möglichst simpel, weekly candles und so weiter sind mir mittlerweile eigentlich komplett egal :-)

 

73 Postings, 514 Tage markowsky@alle

 
  
    
22.08.19 18:06
Wenn der Bullish Impuls 12345 ew bis 13kx invalidiert wird, also unter die 4k2xx fällt dann sehen wir interessantere Preise und Robot hat recht.

Ist aber bei diesem 12345 Szenario erstmal schwer vorstellbar, weil der Gestus dieses immer Bullish ist. Wäre das jetzt ein ABC Rebound gewesen mit nur 3 Wellen, würde ich sofort sagen es geht bärisch weiter. Dies war aber nicht der Fall. :-)  

4040 Postings, 4050 Tage Motox1982p.s.

 
  
    
22.08.19 18:06
da es bei bitcoin ein 24h/365 trading gibt, halt ich auch deswegen bei bitcoin nichts von Gaps und Weekly Candls etc...

Weekly Candles handle ich bei Aktien, deren Trading übers WEs nicht stattfindet (wenn dann nur außerbörslich) und da kann sich übers WE doch viele ändern und sich am Montag dann GAPs bilden. Auch auf Tagesbasis kann es GAPS geben da nicht 24h gehandelt wird.

Das ist bei Bitcoin und Krypto halt alles anders, ständiger Handel, es gibt keine GAPs die geschlossen werden müssen etc.
Im Prinzip kann man bei Bitcoin die Candlechart in die Tonne tretten und nur rein mit Liniencharts arbeiten, hat man ws. genau so viel ERfolg ;)

aber ist nur m.m.  

73 Postings, 514 Tage markowsky@motox

 
  
    
22.08.19 18:14
Schade, dass dir diese egal sind, weil nach diesen wird getradet. Temporäre Trendlinien sind in einem Wochenchart erst sinnvoll mit Abschluss der Wochenkerze.

 

645 Postings, 655 Tage gebrauchsspurAlles was Markowsky sagt ist

 
  
    
1
22.08.19 18:57
dass die Woche noch nicht zu Ende ist.

"Kurs ging auf die 9.2K, dann zu letzt auf die 9.5K und nun auf die 9.8K ..."

... die 9.8K sind halt erst Ende der Woche auf demselben vollen Wochenlevel wie die beiden vorherigen Lows, bisher ist es halt noch ein wenig wie Äpfel und Birnen oder vielleicht mehr wie Granny Smith mit Boskop vergleichen ;)



 

4040 Postings, 4050 Tage Motox1982Markowsky

 
  
    
22.08.19 20:06
Jo versteh dich natürlich :) war keine kritik oder sonstiges  

20810 Postings, 4897 Tage minicooperEther bricht aus richtung norden

 
  
    
22.08.19 20:10
Bin gespannt ob btc nachziehen wird. ..
-----------
schaun mer mal

4040 Postings, 4050 Tage Motox1982soo

 
  
    
2
22.08.19 20:56
hat der Bitcoin heute der 9K gute Nacht gesagt und sich für immer verabschiedet?

wer weiß ;-)

irgendwann wird der tag sein, der als letzter tag in der history von bitcoin eingehen wird an denen es möglich war, Bitcoin <10KUSD einzukaufen.

kann heute sein, morgen, ein paar Wochen... who knows!

Ich persönlich rechne bereits täglich mit extrem ansteigendem Volumen und stark steigenden Kursen, es würde passen.
Wenn ich mir die Richlist auch mal so nebenbei ansehen, die größeren Adressen haben in letzter Zeit nur Eingänge, die Ausgänge liegen schon länger zurück.

Die Angst ist soooo groß aber die großen Player kaufen stark zu, lol typisches 0815 Anlegerverhalten.



 

14030 Postings, 2769 Tage berliner-nobodyBitcoin weiter in bullish Flag!

 
  
    
1
22.08.19 21:46

mit fallenenden Umsätzen, was ich meine ist ##206 lesen!!!!!!!!! #206

Verarschung durch big player! null Umsatz nach unten!?  
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
unbenannt.png

14030 Postings, 2769 Tage berliner-nobodyso so

 
  
    
1
22.08.19 22:52
Bundesfinanzminister Olaf Scholz lässt prüfen, ob Negativzinsen auf Guthaben bis zu einer bestimmten Grenze per Gesetz verboten werden können. Scholz sagte der Funke Mediengruppe, es werde untersucht, ob es der Bundesregierung rechtlich möglich sei, Kleinsparer vor Negativzinsen zu schützen. Der Finanzminister reagierte damit auf einen Vorstoß des bayerischen Ministerpräsidenten Söder. Bayern will im Bundesrat beantragen, dass Beträge bis 100.000 Euro grundsätzlich von Strafzinsen ausgenommen werden. DIW-Chef Marcel Fratzscher hat die Forderung nach einem Verbot von Negativzinsen für Kleinsparer scharf kritisiert und als populistisch bezeichnet. ?Im Extremfall könnte das zur Destabilisierung des deutschen Bankensystems führen", sagte er der "Passauer Neuen Presse". Sollten die Pläne umgesetzt werden, ?dürften noch mehr Sparkassen, Volksbanken und Raiffeisen-Banken in die Verlustzone gleiten und abgewickelt werden müssen?.  

14030 Postings, 2769 Tage berliner-nobodyangst vor dem banken crash?

 
  
    
2
22.08.19 22:53
welch eh schon unwirtschaftlich sind und nur idioten in der Führungsspitze haben?  

4040 Postings, 4050 Tage Motox1982Bitcoin

 
  
    
3
22.08.19 22:56
Wer von aktien unternehmensberichte ad hocs prs etc gewöhnt ist, der muss beim bitcoin aufpassen den der bitcoin hat keine pressestelle ;)

Immer selbst informieren, dafür ist bitcoin absolut transparent.

Z.b. hat die grösste bitcoin wallet weit unter 1%  der gesamten btc unter kontrolle und selbst das ist eine börse. Man liest ja oft von bitcoin wäre in der hand von den mächtigen walen ... 80% der btc seien in der hand von ein paar wenigen oh myyy goood, feaaaar gg

Alles spekulationen und reine angstmache



 

14030 Postings, 2769 Tage berliner-nobody#77783

 
  
    
3
22.08.19 23:03
echt jetzt? Mister Prediger 500 USD traut sich noch hieher und schreibt neue Prognosen`?

Sorry aber wer dir folgt liegt so falsch wie das er glaubt die Erde sei eine Scheibe  

404 Postings, 205 Tage johe7Es läüft

 
  
    
23.08.19 00:49
Alles Ok, werde jetzt die Bank wechseln, die müssen ja jetzt den Job machen,
das wird lustig, wenn ich ich meine Bank darüber informiere.

Nur welche Bank nehm ich dann noch?

CommDirekt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:::::::::::::­::::)))))))))))))))))))

Viel Spaß beim Bankenwechsel  

6437 Postings, 2111 Tage ZakatemusRezession ante portas - Gewinner: Bitcoin

 
  
    
1
23.08.19 09:14
Neuerdings berichten auch die Mainstreammedien über eine kommende Rezession.
Solche Berichte waren bislang seit Monaten nur den Altenativmedien zu entnehmen.
Die Tatsache, dass jetzt auch die "Qualitätsmedien" darüber berichten, könnte m.E. ein Anzeichen dafür sein, dass das Platzen der wahnsinnigen Anleihen-, Aktien- und Immobilienblase in nicht allzu ferner Zukunft bevorsteht.
Bitcoin wurde geschaffen, den Menschen ein Instrument an die Hand zu geben, sich  auf dieses Szenario vorzubereiten - das sollte man bei aller Zockerei und Kursbesessenheit immer auch im Hinterkopf behalten.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/...t-riesiges-minus/
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/...n-schutz-in-gold/
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/...er-der-rezession/
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/...negative-rendite/
https://www.mmnews.de/wirtschaft/...rde-der-supergau-fuer-alle-sparer  

6437 Postings, 2111 Tage ZakatemusPlatzende Blasen

 
  
    
3
23.08.19 09:58
Wenn davon die Rede ist, dann geht es nicht (wie viele meinen) um "Weltuntergang".
Nein - es geht darum, dass viele Menschen, die heute glauben, wohlhabend oder zumindest "gut aufgestellt" zu sein, auf den Boden der Realität zurückgeholt werden.
Leute, die glauben, ihre Immobilie sei 500 000 ? wert müssen nach dem Platzen der Immoblase dann erkennen, dass ihr Haus lediglich vielleicht noch mit 150 000 ? bewertet wird. Leute, die Aktien im Wert von
100 000 ? halten werden mit Entsetzen feststellen, dass diese nach Platzen der Blase lediglich nur noch mit 20 000 ? oder vielleicht noch weniger bewertet sind.
Und Leute, die Staatsanleihen halten, werden vermutlich ganz dumm aus der Wäsche dann schauen.
Wer hingegen Werte hält, auf die Regierungen und Banken nicht wirklich Einfluss haben, wird von solchen schmerzlichen Erfahrungen weitgehend verschont bleiben.

Leute, die heute 30 .... 40 Jahre alt sind, können sich vermutlich ein jämmerliches Rentnerleben ersparen, indem sie sich NICHT auf den Staat verlassen und heute schon kontinuierlich vorbauen.
Bitcoin ist m.E. in dem Kontext 1. Wahl.
 

73 Postings, 514 Tage markowsky@Zakatemus

 
  
    
2
23.08.19 12:42
Friedrich Hölderlin: ?Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.? :-)  

1366 Postings, 849 Tage MrBlockchainGroße Ganze sehen

 
  
    
23.08.19 14:12
Hab mir ein paar ältere Prognosen abgeschaut , da  haben einige wirklich ein guten Riecher gehabt https://www.tradingview.com/chart/BTCUSD/...ure-Shape-13000-and-120k/
Wer das große Ganze gesehen hat, an Bitcoin geglaubt und nicht jedes kleine up and down versucht hat mitzunehmen,  hat den großen Erfolg bekommen. Der Rest hat sich  eher selbst ein Bein gestellt.  

6437 Postings, 2111 Tage Zakatemus@markowsky

 
  
    
23.08.19 15:54
Danke - genau so ist es :-)  

6437 Postings, 2111 Tage Zakatemus#77802

 
  
    
23.08.19 15:57
Da sitzen ganz bestimmt keine Vollpfosten in den Vorständen.
Die wissen sehr genau wie man sich schnell und effektiv die eignen taschen vollschaufelt.  

14030 Postings, 2769 Tage berliner-nobodyHandelstreit eskaliert defacto

 
  
    
1
23.08.19 16:24
China will im Handelsstreit mit den USA zusätzliche Zölle in Höhe von 5 bis 10?% auf Waren mit einem Volumen von 75 Mrd. Dollar erheben. Die Zölle sollen in zwei Schritten am 1. September und 15. Dezember angehoben werden, wie das chinesische Handelsministerium am Freitag mitteilte. Auf Sojabohnen und Erdölimporte wird demnach ab September eine zusätzliche Abgabe von 5?% fällig. Autozölle in Höhe von 25?% sollen am 15. Dezember wieder aufgenommen werden.


Freitag, 23.08.2019 - 14:55 Uhr ? Kommentar
Marktstimmung dreht sich - China schlägt im Handelsstreit mit den USA zurück - Yuan fällt auf 11-Jahrestief
damit hebelt China die Zölle der USA aus

Deutsche autobauer werden massiv davon betroffen sein, denn China ist der größte Absatzmarkt für sie, die Kaufkraft der Chinesen schwindet aber mit den fallenden yuan  

6437 Postings, 2111 Tage Zakatemus@#77812

 
  
    
23.08.19 16:36
Und wer bezahlt diesen Wirtschaftkrieg?
Der "kleine Mann".
Dem bleibt nur, darüber nachzudenken, sich vor dieser Idiotie, die auf ausufernder Gier beruht, zu schützen: Bitcoin oder EM sind die Alternative.  

6437 Postings, 2111 Tage ZakatemusDas Forum ist wie der Bitcoin selbst

 
  
    
23.08.19 16:42
Die "Karawane" zieht immer weiter.

Manchmal wurde (und wird wohl auch in Zukunft immer mal wieder) die "Karawane" von "heulenden Wölfen" begleitet. Nach einer Weile lassen diese ab und ziehen weiter ihrer Wege nachdem sie erkannt haben, dass diesem "vertrackten Ding" einfach nichts anzuhaben ist :-)  

6437 Postings, 2111 Tage ZakatemusApropos Karawane etc. ...

 
  
    
23.08.19 16:43
Lange nix von Hilde oder S3300 gesehen....
Nicht, dass ich sie vermisse....  

14030 Postings, 2769 Tage berliner-nobodyWarum Bitcoin? er ist Zins neutral :D

 
  
    
23.08.19 17:41

Die WAHRE Mutter aller Blasen!


Neben den Regierungen begeben auch Unternehmen fleißig Anleihen. Selbst in den USA, wo der Aktienmarkt deutlich höher bewertet ist als im Rest der Welt, ist der Anleihemarkt größer als der Aktienmarkt. Letzterer bringt es auf immerhin 35 Billionen Dollar. Der Anleihemarkt schlägt das jedoch mit 43 Billionen deutlich.

Bildet sich auf dem Anleihemarkt eine Blase, ist das richtig ernst. Es ist der größte Markt überhaupt. Entsprechend nervös zeigen sich viele Analysten. Inzwischen rentieren 100?% der Staatsschulden einiger Länder im negativen Bereich. Die Speerspitze bildet die Schweiz, gefolgt von Deutschland, den Niederlanden und Dänemark.

In Finnland, Österreich und Schweden fehlt nicht mehr viel und auch dort sind 100?% der Schulden nur noch zu negativen Renditen zu haben


Wenn man die Fakten betrachtet, kann man auch kaum zu einem anderen Schluss kommen. Wer heute eine 20-jährige Anleihe kauft, verliert Geld. Kauft man heute eine deutsche 20-jährige Anleihe und lässt sie bis zur Fälligkeit liegen, verliert man 8?%. Geht man nun davon aus, dass es auch noch Inflation gibt, wird das Minus größer.

Setzt man die Inflation bei 0,5?% an, verliert man real 17?%. Geht man sogar davon aus, dass die von den Notenbanken propagierte Inflationsrate von 2?% erreicht wird, verliert man fast 40?% (Grafik 2). In 20 Jahren 40?% zu verlieren ist schon ziemlich massiv. Es geht aber noch schlimmer. Wer eine 50-jährige Schweizer Anleihe kauft, kann bei 2?% Inflation über die Laufzeit real mehr als 70?% verlieren.



Das ist einfach nur Wahnsinn. Man fragt sich, ob dieser Wahnsinn wirklich Bestand haben kann. Es macht für Anleger überhaupt keinen Sinn, Anleihen zu kaufenIrgendwann muss die Flucht in andere Anlagen beginnen. Solange die Zinsen immer weiter sinken, ist der Anreiz natürlich gering. Schweizer Anleihen mit Laufzeiten von 40 Jahren konnten in diesem Jahr um 40?% steigen.

Die Kursgewinne sind dank fallender Zinsen enorm. Dafür können die Kursverluste entsprechend groß sein, wenn der Trend umkehrt. 

Fast täglich gibt es einen neuen Rekord bei den Negativzinsen. Das kann nur eine Blase sein. Doch wann platzt sie?
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3111 | 3112 | 3113 | 3113  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben