UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 8597
neuester Beitrag: 18.11.19 10:53
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 214921
neuester Beitrag: 18.11.19 10:53 von: Herr_Rossi Leser gesamt: 25341647
davon Heute: 9547
bewertet mit 233 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8595 | 8596 | 8597 | 8597  Weiter  

Clubmitglied, 26995 Postings, 5373 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

 
  
    
233
02.12.15 10:11
Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8595 | 8596 | 8597 | 8597  Weiter  
214895 Postings ausgeblendet.

2428 Postings, 5380 Tage manhamWenn Mühlsteins Einschätzung

 
  
    
1
18.11.19 09:10
Richtig ist.
Wenn eine Lösung mit den Klagenden gefunden ist, auf Basis der 700 Mio.
Dann wird jährlich Max.  180 Mio an Zinsen fällig.
Bei den guten laufenden Geschäften der Pepco und Pepkor wird dann auch nach Abschreibung und Steuern noch einiges an Free Cash Flow übrig bleiben.
Auch wenn es niemand lesen möchte, evtl kann dann sogar eine Dividende ins Auge gefasst werden. 0,25 Cent je Aktie wären in Summe nur 10 Mio.
Prozentual auf eine Kurs von beispielsweise 25 Cent immerhin 1%. davon träumt fast jeder Anleger. Was das dann für den Kurs bedeuten könnte, kann sich jeder ausmalen.
Aber ich schreibe hier nichts Neues, jeder muss sehen, wie er die künftige Entwicklung einschätzt.
 

284 Postings, 448 Tage FannyWieder

 
  
    
18.11.19 09:16
Mal ne blöde Frage an jemanden mit Fachwissen, aber wäre es für ein filetieren von Steinhoff für die Gläubiger nicht besser erfolgreiche Töchter zu verkaufen? Also wenn ihnen und dem Management die Holding und wir Aktionäre egal wären. Ich dachte beim filetieren schält man immer die guten Teile raus, nimmt die Kohle und lässt dem Aktionären den unprofitablen Rest.

So wie ich das sehe verkaufte man aber Bereiche die schlecht liefen und nur bedingt durch Steinhoff den turnaround geschafft hätten... Da wird sicher nicht allzuviel geld geflossen sein...

Vielleicht hab ich aber auch einen Denkfehler.

Aber ja kommt Zeit kommt hoffentlich etwas mehr konkretes zur Frage wie die Investmentholding in Zukunft aussehen soll.

Noch eine ernstgemeinte Frage. Wie schaut es eigentlichen mit den erstellungen und Überprüfungen der Jahresbilanzen einer solch geplanten Investmentholding aus? Ist das vielleicht weniger komplex als jetzt?  

13647 Postings, 2592 Tage silverfreakyNein.

 
  
    
18.11.19 09:22
Wenn sie alle guten Firmen verkaufen, bleiben sie trotzdem auf Schulden sitzen.Jetzt besteht die Möglichkeit, bei einem Turnaround die abzutragen.Gleichzeitig kassieren sie fette Zinsen.
Für die Gläubiger ist es die aktuell die beste aller möglichen Welten.  

1340 Postings, 648 Tage DerFuchs123@ Fanny

 
  
    
2
18.11.19 09:31
" . . . Also wenn ihnen und dem Management die Holding und wir Aktionäre egal wären. Ich dachte beim filetieren schält man immer die guten Teile raus, nimmt die Kohle und lässt dem Aktionären den unprofitablen Rest.

So wie ich das sehe verkaufte man aber Bereiche die schlecht liefen und nur bedingt durch Steinhoff den turnaround geschafft hätten.."

So ist es.
Hier wird nichts zerschlagen oder filetiert.
Profitable oder in Bälde profitable Unternehmen bleiben bei SNH, Verustbringer werden verkauft.
Das ist die Restrukturierungsstrategie.
Was soll man an dieser Strategie noch weiter erklären ?
Ist doch alles leicht zu verstehen und konsequent.

 

1844 Postings, 525 Tage NoCapitalNicht filetieren...

 
  
    
1
18.11.19 09:38
...es ist die Befreiung von Geschwüren, die einen auf den Sack gehen!  

323 Postings, 46 Tage steinihopeMacht nur mal eine Rechnung auf

 
  
    
4
18.11.19 09:46
In der DGAP ist die Rede davon, dass über 6000 Mitarbeiter mit verkauft wurden.

Diese Mitarbeiter haben nur Geld gekostet und haben unserer Holding kein Geld gebracht. Die Löhne in Australien und Neuseeland sind sehr hoch. Rechnen wir im Schnitt mit etwa 35.000 Euro Kosten pro Mitarbeiter.

Das sind dann runde 200 Mio. Euro (Lohn-)Kosten für Mitarbeiter, die vorher unserer operatives Ergebnis geschmälert haben, da sie vollkonsolidiert sind (da 100% Besitz durch Steinhoff). Jetzt fallen, neben anderen Kosten, diese sehr hohen Verluste weg. Überlegt euch das mal, was das im positiven Sinne bilanziell für unsere Holding bedeutet. Und da habe ich die Blue Group boch nicht mal hinzu gezählt. Auch in GB sind die Lohnkosten sehr hoch...

Insofern pushen diese beiden Verkäufe unser Ergebnis extrem. Ich bin gespannt, wann das die Börse begreift. Sollte jetzt noch zu 3% umgeschuldet werden, könnten wir so ganz schnell profitabel werden.
 

1340 Postings, 648 Tage DerFuchs123PS:

 
  
    
1
18.11.19 09:49

Und wie immer:  Alles läuft positiv und gute Fortschritte werden gemacht, nur der Kurs ist besch.

Das ist schon auffällig und nur aufgrund des lächerlichen Volumens derzeit noch möglich.

Aber das wird sich auch noch ändern !  

1352 Postings, 642 Tage Lazomansteinihop

 
  
    
3
18.11.19 09:50
Du muss nur den HJ Bericht lesen dann weisst du was das Unternhemen aus Australien Geld eingebracht hat.

Greenlit Brands 2018 waren es 19 Millionen ? grob gesagt 35 Millionen ? im Jahr,
Verlust waren es keine aber Burner auch nicht.  

749 Postings, 367 Tage Herr_RossiDanke Lazo,...

 
  
    
3
18.11.19 09:53
...wenn ich schon lese, dass 6000 Mitarbeiter 200 Mio ?Kosten? verursacht haben, könnte ich , wenn ich gefrühstückt hätte, im Strahl kotzen....  

61 Postings, 248 Tage Shoppinguin@ steinihope

 
  
    
1
18.11.19 09:56
PR nicht vergessen !

Es klingt immer besser 6000 Mitarbeiter "zu verkaufen", als 2000 Mitarbeiter zu entlassen...  

1352 Postings, 642 Tage LazomanTatsachen

 
  
    
18.11.19 09:56
Hier werden Tatsachen je nachdem was man sich wünscht verdreht.
Greenlit Brands hat das Potential gehabt ein EBIT von 50 Millionen ? im Jahr Geld einzubringen.
Verlust haben sie ganz bestimmt nicht gemacht aber für einen ordentlichen Betrag, hoffe dass es so ist, könnte man es hergeben.  

2428 Postings, 5380 Tage manhamSind doch nur 50 Tsd je MA

 
  
    
18.11.19 09:58
Selbst hier in Good old Germany bei einem Mix aus Teilzeit und knapp bezahlten Verkäufern
Ein sportlicher Betrag.
Berücksichtig man das Lohnniveau in Aussicht-Land, kommt man auf ganz andere Summen.  

749 Postings, 367 Tage Herr_RossiSteinhupe-Milchmädchenrechnung

 
  
    
18.11.19 10:08
6000 Mitarbeiter machen sehr grob abgerundet 25 Mio im Jahr...
Wieviel machen dann auf den Konzern hochgerechnet 16 mal so viele Mitarbeiter ?!
Sogar mit einer revitalisierten Variante von Greenlit und das ganze ausgerollt auf den gesamten Konzern wäre die Bude wirtschaftlich gesehen zu drehen....
Schuldenreduktion steht natürlich momentan aber im Vordergrund...  

2882 Postings, 369 Tage Dirty JackGreenlit Brands

 
  
    
5
18.11.19 10:14
Sind die durch Greenlit Brands gesicherten Verbindlichkeiten bereits voll beglichen und man verkauft es jetzt oder hat der Security Agent Lucid Trustee Services Greenlit Brands verkauft.
Unter dem Strich dürften die damit gesicherten Verbindlichkeiten vom Tisch sein.

STEINHOFF UK HOLDINGS LIMITED - Free company information from Companies House including registered office address, filing history, accounts, annual return, officers, charges, business activity
 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2019-11-18_um_10.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
bildschirmfoto_2019-11-18_um_10.jpg

1352 Postings, 642 Tage LazomanDirty

 
  
    
2
18.11.19 10:14
wieviel wären das denn `?  

258 Postings, 656 Tage HAM69_2@214845 - Beitrag von GT ST

 
  
    
4
18.11.19 10:24
Ich finde es ebenfalls befremdlich, dass Dirty Jack hier angegangen wird. Ein Unding. Die Strategie, die ich dahinter seh, ist die, dass Foristen, die qualifizierte Beitrge bringen, genervt das Feld verlassen. Ist ja auch bei vielen gelungen. Daher auch meine persönliche Bitte an Dirty Jack und die anderen Foristen, deren Beiträge regelmäßig hohe Zustimmung bekommen, weiterzumachen. Vielen vielen Dank dafür!

Ich habe übrigens nicht verkauft; in meinen Postings habe ich immer erwähnt, dass es sich um ein Risiko-Invest handelt. Mir ist dieses Risiko bewusst, natürlich. Die hier oft genannte Parole "ich bin long" gilt sicherlich für viele, die hier nicht mehr schreiben. Diese werden einfach mitlesen (regelmäßig oder sporadisch, vielleicht auch gar nicht mehr), aber nicht jeden Mist kommentieren. Long heißt für mich, langfristig investiert zu sein; der Zeithorizont ist dabei (für mich) in Jahren zu messen.

Dass zu meiner Person gesagt wurde, "der hat sicher wie viele Andere längst verkauft" stimmt nicht. Diese Äußerung habe ich durch Dein Posting wahrgenommen. Ich habe einfach eine sehr lange ignore-Liste (jeder, der mehrfach sinnloses Zeug oder Einzeiler schreibt, landet drauf), so dass ich wenig von Stimmungsmache-Postings mitbekomme. Macht das Forum für mich lesbar! Interesse habe ich nur an gehaltvollen und fachlich fundierten Beiträgen. Der Rest interessiert mich nicht. Wer jetzt sagt, man solle alle Meinungen lesen, dem entgegne ich, dass ich etwa Empfehlungen zur Kapitalanlage in der "Bäckerblume" oder "TV movie" auch keine Beachtung schenken würde, weil ich diese für nicht qualifiziert halte (keine Ahnung, ob es sowas darin gibt).

Die Beiträge von Dirty Jack (und einigen anderen natürlich) finde ich sehr informativ und sie helfen mir, mir mein Bild zur Lage zu machen.  

226 Postings, 356 Tage Mofobitte genau lesen !

 
  
    
7
18.11.19 10:25
Kaum zu glauben was hier alles für Schwachsinn geschrieben wird .-)


Greenlit Brands wurde doch garnicht verkauft !!!!  Verkauft wurde die General Merchandise!!! Wenn ihr also durchrechnet was hier an EBIT und Umsatz verloren geht, dann bitte beachten was noch da ist, und was tatsächlich weg ist:

Total revenue 644 644 ? 3
Household goods 333 318 5 8
General merchandise 311 326 (5) (2)




"Verkauft werden konkret die Geschäfte unter der Firmierung: Best & Less, Harris Scarfe, Postie (Neuseeland) und Debenhams Australia, insgesamt 322 Geschäfte und über 6,100 Mitarbeiter. Fast zwei-drittel der geamten Gruppe. Man wird kleiner und profitabler, nur das kann ja das Ziel sein. Zukünftig konzentriert man sich auf das Kerngeschäft die  Household Goods- Einheit, die sich auf die Herstellung, die Auslieferung und den Verkauf von Möbeln in Austarlien und Neeseeland konzentriert, "

https://www.nebenwerte-magazin.com/s-dax/item/...-kann-es-weitergehen  

59 Postings, 42 Tage Terminus86Verkäufe

 
  
    
18.11.19 10:26
Denke das wars jetzt mit dem Ausverkauf bei Steinhoff oder was meint ihr? Könnten noch weitere Beteiligungen veräußert werden? Wenn ich mir so die letzten Quartalszahlen ansehe, könnte evtl. noch ABRA gehen. Die haben eher nur Verluste eingebracht. LIPO ist noch knapp in der Gewinnzone, aber auch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein von der Größe her.  

323 Postings, 46 Tage steinihopeTerminus

 
  
    
18.11.19 10:30
Ich rechne damit, das Abra und Lipo, sowie Unitrans noch komplett raus fliegen.

Übrig wird nur Pepkor SA, Pepco Group, MF und Conforama bleiben.

Wobei ich denke, dass nach Turnaround auch MF und Conforama verkauft werden. Kern wird Afrika und Europa sein. So meine Vermutung.  

524 Postings, 581 Tage BlueHorseshoeleider, mit riesen Eiern, oder kleinem hirn ?

 
  
    
1
18.11.19 10:43
Also ich bin noch immer da, genauso wie die ganzen Grossen noch drinne sind! Lese auch, nur gelegentlich. Ist ja alles wie vor einem Jahr. Klagen müssen mit Verlusten von den Klägern akzeptiert werden oder hohe Zinsen verlangsamen auf Jahre den Turnaround. Die Aktie wird ja noch gehandelt, die Mehrheit liegt jetzt in EU wo auch die Masse an Schulden zu lokalisieren sind. Es wurde alles 1000 mal beschrieben von vielen Usern, und weiterhin werden die Negativlinge recht haben. Bis zu dem einem Tag an dem ihre Rechthaberei von 100% auf 0% geht. Wann? Tja..ich weis es nicht, aber ich weis es passiert. PWC, Alixpartners, undsw..Sanierung läuft und hat grosses potential wenn es auch die Kläger erkennen. Herzlicher Gruss  

2882 Postings, 369 Tage Dirty Jack@ Mofo

 
  
    
18.11.19 10:46
Danke für deinen Hinweis, der Teufel steckte mal wieder im Detail ;-)  

2164 Postings, 580 Tage Mysterio2004@Rossi

 
  
    
2
18.11.19 10:48
Guten Morgen,

zum Bereich GT und dem Deal zwischen Steinhoff und Campion Anfang 2019:

- Du hattest die Frage gestellt was mit den Steinhoff Shares und brait Shares passiert bzw. passiert ist, dies wurde hier offen gesprochen schon ein paar mal diskutiert bzw. festgestellt, aber gerne nochmal zu deiner Information, die 30 Millionen Steinhoff Shares sind weiterhin im Besitz von Steinhoff und wurden in den treasury stock gebucht (Steinhoff hat nach letztem Kenntnisstand mittlerweile rund 160 Millionen eigene Aktien im Treasury stock) und die Brait Shares wurden am Mark für rund 37 Millionen € verkauft und der Geldeingang wurde auf Ebene der Steinhoff Finanz verbucht.

- Die weiteren 55% an GT Branding die Steinhoff im Rahmen des Deals mit Campion erhalten hat, verschaffen Steinhoff die Kontrolle über GT Branding und somit auch Zugang zu den auf der Ebene vorliegenden Informationen. Inormationen auf der Ebene können durchaus wertvoll sein wenn es darum geht den auf der Ebene von GT erfolgten Mittelabfluss zu verfolgen und daraus resultierend etwaige Regressansprüche zu platzieren. Hier möchte ich als Beispiel mal die angekündigte Klageandrohung von Steinhoff gegenüber Top Global (wird im Schriftverkehr oftmals gerne mit TG oder TG Group abgekürzt) anmerken, da geht es dann ja auch bereits um eine Streitsumme von 300 Millionen €, wie hoch die Erfolgsaussichten bei dieser und sicherlich noch weiterer von Seiten Steinhoff zu platzierender Klagen sind, kann ich natürlich nicht beurteilen, da mir dazu einfach keine belastbaren Informationen mit Hinblick auf die Substanz der zu beklagenden Unternehmen vorliegen.

- Durch die über GT Branding generierte Kontrolle hat Steinhoff nun halt auch die Möglichkeit die zwischen GT Branding und Konzerntöchtern vorliegenden Verträge anzupassen, Tochtergesellschaften hatten anscheinend teilweise rechtsgültige Verträge mit GT Branding bezüglich der Markennutzung an der Backe. Dazu kann ich mir noch recht gut an einen Passus aus den CVA Doks erinnern, wo eine UK Tochter nun halt zukünftig die jährlich zu entrichtende Summe von 10 Millionen € nun nicht mehr an GT Branding, sondern an eine der neu gegründeten Konzerneinheiten zu leisten hat.

Grüße
Mysterio  

526 Postings, 2831 Tage SealchenKursreaktion

 
  
    
18.11.19 10:50
Das Unternehmen veräußert "schlechte" schwache und vielleicht auch schwer zu Restrukturierende Unternehmen, es handelt sich hierbei um defizitäre Unternehmen, bzw. wie bei Greenlight ein Unternehmen welches 0 zum Ebit beiträgt und nur Umsatz generiert / Holding Kosten erzeugt.

Diese Unternehmen bringen uns im Konzern überhaupt nichts, wenn die Firma Verlust oder kein Gewinn produziert, muss es sofort verflüssigt werden um damit Schulden ab zu bezahlen.

Der Weg ist absolut richtig, der Umsatz bringt uns nichts wenn die Firmen kein Gewinn machen und damit nichts Beitragen!
Viel besser ist der aktuelle Weg, Kapital herausschneiden und zur Schuldminderung einsetzen!

Es Handelt sich hierbei NICHT um irgendwelches Tafelsilber!!!
Tafelsilber würde ich nur Firmen bezeichnen welche einen Mehrwert für den Konzern erzeugen ( positives Ebit )!

Aus diesem Grund kann ich auch die Kursreaktion überhaupt nicht verstehen, dies muss sich eigentlich im Kurs widerspiegeln, schätze das im Kurs die Klagen das vorherrschende Thema sind!
 

749 Postings, 367 Tage Herr_RossiDanke @ Mysterio

 
  
    
18.11.19 10:53
...genau so viel und nicht mehr oder weniger wollte ich in Erfahrung bringen!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8595 | 8596 | 8597 | 8597  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Suissere, Talismann, uljanow, Visiomaxima, WatcherSG