UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 2473
neuester Beitrag: 17.10.19 23:40
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 61821
neuester Beitrag: 17.10.19 23:40 von: yahooyoshi Leser gesamt: 11123068
davon Heute: 62078
bewertet mit 101 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2471 | 2472 | 2473 | 2473  Weiter  

6063 Postings, 7047 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

 
  
    
101
21.03.14 18:17
Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2471 | 2472 | 2473 | 2473  Weiter  
61795 Postings ausgeblendet.

654 Postings, 3812 Tage aurinGibs doch an die überaus fähigen

 
  
    
2
17.10.19 21:44
Rechercheure der Crimes. Die werden sicherlich sehr schnelle festellen dass sie mehr als drei Viertel aller WCD Mitarbeiter Nachts nicht erreichen konnten und den verbliebenen 25% (Müller, Meier, Schulze, Schmidt) wurde auch noch niemals Gehalt bezahlt bislang und die kennen WCD auch gar nicht.

Wenn Sie das rhetorisch gut gefragt formulieren ist das mindestens (!!!) genauso stichhaltig und skandalös wie alle beischreiben FCUK Artikel.

Ich glaube aber wir kommen hier gezielt vom Thema ab. ;)  

305 Postings, 1161 Tage StrohimKoppStellt Euch mal vor ...

 
  
    
2
17.10.19 21:45
? in den nächsten Tagen wird ein ARP verkündet. Es wird ein Kauflimit gesetzt für 500.000 Aktien bei 110 oder 112 Euro. Für jeden sichtbar!

Glaubt ihr, dann würden noch solche Short-Attacken gefahren wie zuletzt? Wenn man riskieren würde, dass beim Umsatz mit dieser Menge gleich der nächste Kaufauftrag nachgeschoben wird?

Ich kann mir so etwas nur schwerlich vorstellen. Was ich mir dagegen sehr gut vorstellen kann: Dass die konzertierten Shortattacken mit der FT ein schnelles Ende finden.

Und dann endlich eine vorweihnachtliche Ruhe einkehrt ?.
 

654 Postings, 3812 Tage aurinBISHERIGEN Artikel sollte es natürlich heißen

 
  
    
17.10.19 21:45
Ver&@&?&&! iPad Korrektur  

235 Postings, 514 Tage mada123@yahooyoshi:

 
  
    
1
17.10.19 21:45
Da verwechselst Du zwei Dinge.
-Du sprichst von einer sogenannten Direktversicherung (hab ich auch). Ja dabei gibt es einen steuerfreien Zuschuss, der Vertrag liegt aber bei einem Versicherungsunternehmen. D.h. davon steht nichts in der Bilanz des Unternehmens.
- Früher haben Firmen eine Betriebsrente ohne Zuzahlung angeboten (hat mein Dad). Gibt es heute nur noch für Piloten und Manager :-) D.h. das Unternehmen ist für die Zahlung verantwortlich. Im Insolvenzfall übernimmt der PSV.  

129 Postings, 3220 Tage repomanNicht zu vergessen

 
  
    
17.10.19 21:48
das wir aus dieser Rückstellung auch wieder Erträge erzielen können, z. B. Ausscheiden des Mitarbeiters, höhere Abzinsung usw.  

322 Postings, 618 Tage Gaz20EPensionsrückstellungen stehen

 
  
    
4
17.10.19 21:51
in jeder Bilanz. Das hat EY genauso mit testiert. Kann man die Diskussion mal bitte beenden? Das hat ja nicht mal der Krumme gebracht ...  

101 Postings, 27 Tage Joel888aurin, mach Dir nichts aus

 
  
    
17.10.19 21:56
den Typos, kämpfe auch mit der Autokorrektur, da FR und EN als Sprachen eingestellt sind.

Wenn hier bestimmte Klugscheisser Rechtschreibfehler finden und monieren, dürfen die diese gerne behalten.  

111 Postings, 3769 Tage azorenicht ganz uninteressant

 
  
    
6
17.10.19 21:56

82 Postings, 125 Tage investBIGAn alle Investoren

 
  
    
9
17.10.19 21:56
Da WDI ein Aktienrückkauf Programm startet, ist der Kursturz doch das beste was der Firma passieren konnte. Zumindest für Investoren, für kurzfristige Trader natürlich nicht... Sorry jungs :'( Aber als Investor: Man überlege wieviel hunderttausende Aktien WDI jetzt nun mehr einsammmeln kann. Genial! :] Ich sehe es entspannt, der Artikel hat langfristig den Wert den Unternehmens gesteigert in dem er eine mega kaufsituation geschaffen hat.
Und FT kann viel erzählen, Klar wird EY nun ganz genau auf die angeprangerten Units schauen und das ist auch gut so. Aber nachträglich nochmal ein Fass aufmachen wegen eines Schmierenjournalisten der schon nachweislich zig falsch Behauptungen aufgestellt hat. Das wird nicht passieren.  

101 Postings, 27 Tage Joel888Trotzdem hab ich für morgen

 
  
    
1
17.10.19 22:04
ein sehr mulmiges Gefühl, so wie heute der Kurs in Position geschoben wurde....hmmm.
Nachtigall..........  

84 Postings, 184 Tage Towly...

 
  
    
6
17.10.19 22:12
Staatsanwaltschaft München sieht Wirecard als Opfer
Veröffentlicht am 17. Oktober 2019, 20:53
Die Staatsanwaltschaft München sieht auch nach den neuen FT-Vorwürfen keinen Anlass, gegen das Unternehmen vorzugehen. Sie ermittelt gegen andere ? und sieht Wirecard als Opfer von Marktmanipulationen.

München, 17. Oktober (WNM) ? Die Staatsanwaltschaft München sieht auch nach den neuen FT-Vorwürfen keinen Anlass, gegen das Unternehmen vorzugehen. Sie ermittelt gegen andere ? und sieht Wirecard als Opfer von Marktmanipulationen.

Eine Sprecherin der Behörde sagte Börse Online am Donnerstag: ?Wir ermitteln gegen Unbekannt wegen des Verdachts auf Marktmanipulation.? Die Ermittlungen richteten sich nicht gegen Wirecard. Das Unternehmen werde als Geschädigter geführt.

Die Finanzaufsicht Bafin hatte bereits am Dienstag erklärt, sie werde den FT-Artikel in die noch laufende Untersuchung wegen Verdachts auf Marktmanipulation einbeziehen.

CEO Markus Braun sagte dpa-AFX: ?Die Darstellung im Artikel ist inhaltlich substanzlos und falsch. Alle Geschäftsbeziehungen, die in unseren Abschlüssen verbucht wurden, sind natürlich authentisch.?  

84 Postings, 184 Tage TowlySorry

 
  
    
17.10.19 22:14
hab den bereits gesendeten Link übersehen...  

72 Postings, 244 Tage FaktenTakten12Morgen wird es sicher lustig mit Hexenjagt

 
  
    
17.10.19 22:17
Stimmrechtsmitteilungen, ein bisschen ARP eventuell, dazu noch mal die Märchenpresse mit Musikalischer Begleitung u.s.w.  

142 Postings, 5899 Tage yahooyoshi... @ Mada ...

 
  
    
17.10.19 22:18
Das akzeptiere ich jetzt mal so , wie du es geschrieben hast  :)
Es gibt ja auch noch einige andere Rentenmodelle wie VBL und ähnliches.
Aber trotz allem  finde ich das diese 6 Mrd. nicht allzu abwegig sind , wenn ich die Summe durch die Mitarbeiter "" teile "" und die Laufzeiten berücksichtige für die diese nach inkrafttreten des Versicherungsfalls ( also den Antritt der Betriebsrente ) , konzipiert wurde. Da es sich bei dem High Tech Unternehmen Wirecard um ein Unternehmen mit vergleichsweise jungen Mitarbeitern handelt die den Eintritt in den Ruhestand noch weit vor sich haben , ist die "" Ansparzeit "" dieser Betriebsrente also auch noch ziemlich lang. Berücksichtigt werden müssen auch noch eventuelle Gehaltssteigerungen . Also finde ich nach angenommenen dreißig Arbeitsjahren mit einem entsprechend guten Gehalt bei Wirecard , diese 1,2 Mio. nicht mal im entferntesten als abwegig .
Ist ja nicht so , das JEDER diese Summe bekommen würde. Der eine halt mehr ... der andere weniger .

 

144 Postings, 2689 Tage MihaelArtikel Reuters

 
  
    
17.10.19 22:20
Wenn Perring nachgewiesen werden kann das er für den Kurssturz verantwortlich ist besteht die Möglichkeit in zu belangen? Oder verläuft sich das im Sand?  

654 Postings, 3812 Tage aurinInvestbig

 
  
    
1
17.10.19 22:24
Das hatte ich ja schon vorgestern geschrieben. Eigentlich müsste man die gesamten 900 Mio für den AR heranziehen aber den Kurs dann trotz Rückkauf bei einer solchen Gesamtsumme unter 130 zu halten ist wohl leider utopisch. In jedem Fall ist jeder Cent drunter ein direkter Reingewinn für WDI da kann nichtmals eine Großmutter wie Siemens mithalten die ihre letzte Anleihe immerhin mit Negativzins herausgeben konnte was für mich auch bereits schon ein absoluter Brüller war.

Klare Aussage Braun war damals jedenfalls daß man niemals Geld wollte oder brauchte aber Softbank das als Voraussetzung für die gesamte weitere Zusammenarbeit betrachtet hat. Und selbst die haben ja bereits einen super Schnitt mit der "Weitergabe" gemacht.

Alles echt kurios wenn man drüber nachdenkt aber wenn sich solche Chancen bieten warum soll man diese ungenutzt verstreichen lassen? Klar wäre das Gebrüll bei einigen dann groß aber gemeinsame Sache mit den Shortsellern wird man WDI wohl dann schwerlich auch noch unterstellen.... obwohl wundern würde es nicht. :)  

4 Postings, 0 Tage minipooper1.2 Millionen

 
  
    
17.10.19 22:34
pro Mitarbeiter. Seid ihr noch ganz bei Trost ? In welchem Land denn? CH?  

72 Postings, 244 Tage FaktenTakten12Mihael ja kann er

 
  
    
17.10.19 22:39
es hat ja seinen Grund warum er nicht mehr von zu Hause twittert wie man hört.
Das eingestellte Verfahren gegen fünfstellige Strafzahlungen ist ja wohl auch ein Bekannter.
Bei diesem wird es für 2016 etwas schwieriger. Wird ne Weile dauern aber spannend.
Zumal halt Schäden geltend gemacht werden können auf einer Ebene selbst wenn du mit Kompensationsgeschäften Geld verdient hast. Auf AG Ebene hat es jedenfalls Geld und Reputation gekosten. Und wie allein das bewertet wird entscheiden irgendwann die Gerichte. Über diese Verfahren kann ggf. ein Gleichgewicht erzeugt werden für die Zukunft.
Werden sehen.  

90 Postings, 52 Tage JVXenMoment sehe ich den AR

 
  
    
1
17.10.19 22:47
sehr zwiegespalten:

Wenn WC vor der TelKo, jetzt sein AR beginnen würde, würde sie nur künstlich den Wert hochtreiben. Das Geld könnte sehr schnell verpufft sein und am Ende hat man wenig entgegen gewirkt.

Andererseits würde man die Widerstände nach unten teilweise verstärken können.
Jedoch halte ich 300 Millionen aktuell auch nicht gerade viel. Sobald die Großaktionäre Blackrock und Juipiter "genug" in den letzten Tagen verdient haben. Und die Instis meinen, dass die Lage beruhigt hat, sehe ich erst wieder langfristig ein stabiles hoch.

Wenn WC es schafft in der aktuelle Lage einen neuen Großaktionär "zu überzeugen", sähe die Lage direkt besser aus.

Ich bin gespannt, ob sie morgen den AR verkünden oder ob sie es erst nach der TelKo bringen.  

84 Postings, 184 Tage TowlyFaktenTakten

 
  
    
17.10.19 22:50
Warum kann er nicht mehr zu Hause twittern?  

111 Postings, 238 Tage JustoxGerade in ZDFinfo eine Sendung über Blackrock

 
  
    
17.10.19 22:53
gesehen. Also, wenn nur ein geringer Teil davon stimmt, dass BR am Tag mal eben 18 Billionen umsetzt und seine Finger überall drin hat, dann, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass BR bei der Short Attacke kräftig mitgewirkt hat.

Genau wie WDI profitiert BR von Daten und Geldbewegungen. Da wäre es denkbar, dass man schnell einen Wettbewerber klein machen will. Das findet sogar ein Journalist von der FT. Echt LACHHAFT.  

142 Postings, 5899 Tage yahooyoshi....US-Anwalt prüft Klage gegen Wirecard ...

 
  
    
1
17.10.19 23:00
Hier noch was zur guten Nacht .....

>>>>>>US-Anwalt prüft Sammelklage gegen Wirecard nach Financial Times Bericht
Veröffentlicht am16. Oktober 2019, 9:01
Nach dem Bericht der Financial Times über Wirecard prüft nun eine New Yorker Kanzlei die Vorwürfe und ruft Aktienbesitzer auf, sich einer Sammelklage anzuschließen. <<<<<

Hier der Link :

https://world-news-monitor.de/finanzen/2019/10/16/...l-times-bericht/  
Angehängte Grafik:
wirecard-tabelle-1024x645.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
wirecard-tabelle-1024x645.jpg

72 Postings, 244 Tage FaktenTakten12boon. Wirecard-Kurzbericht nach 9 Monaten

 
  
    
17.10.19 23:15
Anfang des Jahres habe ich versprochen nochmal zu berichten nun nach 9 Monaten in Benutzung über IPhone und Garmin Felix 5.
Für die Sparfüchse die die 1,49 p.m.ab dem vierten Monat  moniert haben kann ich berichten, das ich innerhalb dieser Zeit insgesamt 45 Euro aus Cashbackaktionen bekommen habe. Also 27,00 plus
Übers Handy funktioniert es nach wie vor bestens und blitzschnell. Ich habe immer schon die Transaktion verbucht da rödeln die Ingenico und Sum up Geräte noch rum.
Das Beste war in Norwegen im Nirgendwo wo eine Verkäuferin begeistert rief ?so fast? und begeistert strahlte. Insgesamt habe ich in 8 Ländern anstandslos  und schnell zahlen können und für die Leute war das ganz normal. In Deutschland ist es mir mehrfach passiert das die Angestellten meinten Ihre Geräte könnten das nicht und haben dann nachdem es doch ging erstmal Ihre Vorgesetzten kontaktiert. Selbst in einem guten Hotel ist mir das passiert. Was ein bisschen nervt sind die Limits. Ich würde deutlich mehr mit boon. zahlen und auch noch Firmenkarten hinterlegen wenn die Limits angehoben werden. Mit der Garmin funktioniert auch problemlos, nur das hier noch der Code eingegeben werden muss etwas länger dauert als die Freigabe übers Gesicht/Finger beim Handy. Ist aber ein Frage der Hardware und nicht von boon. Jetzt in der Seuchenzeit bin ich recht froh wenig Bargeld und Ziffernfelder anfassen zu müssen. Die Kontaktloskarten der Banken haben ja Ihre Schwachstellen im Vergleich zum Handy und der Uhr. Es gibt Monatlich einen Übersichtlichen Kontoauszug in die App und laufend die aktuellen Positionen. Mann kann Limits von 100 bis 500 Euro  einstellen und ebenso die Aufladung automatisiert einstellen. Natürlich gehen Überweisungen von boon zu boon. in Echtzeit u.s.w. Fazit immer noch begeistert !!!  

1383 Postings, 5051 Tage KaktusJonesWarum ermittelt die Staatsanwaltschaft

 
  
    
17.10.19 23:29
München eigentlich gegen unbekannt? Die Verursacher und die Mitwirkenden der Marktmanipulation sind doch seit Jahren bekannt. Die FT muss hier zumindest als williger Erfüllungsgehilfe angesehen werden, da das Schmierblatt trotz mehrfacher Widerlegung der Behauptungen in den letzten Jahren immer weiter mit immer neuen abstrusen Behauptungen vorbeikommt. Dabei scheint es vollkommen egal zu sein, dass man mittlerweile auch in Asien gegen FT und deren Mitarbeiter ermittelt. Ich frage mich schon, warum man die FT nicht verklagt. Statt dessen soll nun Wirecard die Bücher offen legen und beweisen, dass alle Behauptungen falsch sind. Die Unschuldsvermutung gilt hier nicht mehr . Die FT kann behaupten was sie will, ohne nur die geringsten Beweise zu liefern und Wirecard soll diese wirren Behauptungen nun widerlegen und Daten veröffentliche, die kein anderes Dax-Unternehmen veröffentlichen würde. Statt dass die FT am Pranger steht und für die immer wiederkehrenden Falschaussagen zur Rechenschaft gezogen wird, können die mit ihrem verlogenen Scheiß immer weiter machne. Die Bafin und die Staatsanwaltschaft München sind zahnlose Tiger.  
 

142 Postings, 5899 Tage yahooyoshi@KaktusJones ....

 
  
    
17.10.19 23:40
Sehr gute Logik .
Was hat die Unschuldsvermutung damit zu tun , das die Staatsanwaltschaft bei Anfangsverdacht nicht das Recht hätte , eine Untersuchung gegen Wirecard einzuleiten .
Die untersuchungen gegen die FT finden doch auch eure vollste Unterstützung , oder nicht ?

Zitat : "" Die FT kann behaupten was sie will, ohne nur die geringsten Beweise zu liefern und Wirecard soll diese wirren Behauptungen nun widerlegen und Daten veröffentliche, die kein anderes Dax-Unternehmen veröffentlichen würde ""

Hast du schon einmal gesehen , wie sie die Deutsche Bank zerlegt haben , und zwar Weltweit in einer gezielten Untersuchung ... Zeitgleich in den Hauptgeschäftsstellen . Dabei ging es um die Geldwäsche mit der Danske Bank in Estland im letzten jahr.
Denkst du wirklich , das sich die Staatsanwaltschaft davon beeindrucken lässt , ob es sich bei Ermittlungen um den Zeitungsladen an der Ecke oder ein DAX Unternehmen handelt ?

Wenn Wirecard nichts zu verbergen hat , dann können sie doch alles zeigen was sie in den Büchern hat. Die FT muss doch ebenso ihre Anschuldigungen belegen , und die Redaktionsräume offen legen.
Also würde ich vielleicht mal nicht immer nur in die Richtung der FT schießen , sondern mal konstruktive Kritik annehmen oder zumindest gelten lassen.

Jemand der nichts falsch gemacht hat , sollte doch über solche Ermittlungen mit einem lächeln hinweg sehen können.... oder nicht ?

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2471 | 2472 | 2473 | 2473  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Aktien_Neuling, Aktienluders Tochter, Bigdrago3, Bigtwin, Mangatur, g.s., Goldjunge13, Mesias, Trader-123, Weltenbummler