UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Das barbarische Metall

Seite 5 von 132
neuester Beitrag: 15.06.19 22:07
eröffnet am: 09.09.11 16:18 von: harcoon Anzahl Beiträge: 3289
neuester Beitrag: 15.06.19 22:07 von: warumist Leser gesamt: 503673
davon Heute: 46
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 132  Weiter  

16769 Postings, 5368 Tage harcoonWir sind Plankton

 
  
    
27.09.11 15:58
Der Satz gefällt mir. Nur ist Plankton eben nicht größenwahnsinnig, sonst wäre die Nahrungskette schon längst zusammengebrochen.

Sie sind vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen.  

16769 Postings, 5368 Tage harcoonAlzheimer

 
  
    
27.09.11 18:29

Heute hat er das Gestern schon vergessen.

Morgen hat er das (Heute) auch wieder vergessen:

" Angetrieben von der Hoffnung auf eine Lösung der europäischen Schuldenkrise sind die deutschen Aktienindizes am Dienstag weiter nach oben gesprintet. Der Dax ."

 

 

16769 Postings, 5368 Tage harcoonDie Rocker rocken, die Zocker zocken

 
  
    
27.09.11 18:40

Und in den Alpen wird gejodelt:

 

 

16769 Postings, 5368 Tage harcoonGegen den Verfall der Moral helfen nur Gesetze!

 
  
    
1
28.09.11 13:17
Aus Not und Elend der Menschen Kapital schlagen, ohne irgendwelche greifbaren Werte zu schaffen. Hier ein Auszug aus dem BBC-Interview mit Alessio Rastani. Ist zwar nur ein kleines Würstchen, spricht aber Bände:

"Oh, das ist schwierig. Wenn sie mich fragen... für mich spielt das keine Rolle. Ich bin Trader. Mich interessiert das ganze Zeugs nicht wirklich. Wenn ich eine Gelegenheit sehe, Geld zu machen, dann ergreife ich sie. Die meisten Trader kümmert es nicht so sehr, wie man die Wirtschaft auf die Beine bekommt und die ganze Situation bereinigt. Unser Job ist es, bei alledem Geld zu verdienen.

Ich persönlich habe seit drei Jahren von diesem Moment geträumt. Ich muss gestehen, ich gehe jeden Abend ins Bett und träume von einer weiteren Rezession, von einem Moment wie diesem. Warum? Die Menschen scheinen sich nicht wirklich daran zu erinnern, aber die Große Depression der 30er Jahre war mehr als nur ein Crash. Es gab Leute, die sich darauf vorbereiteten, um bei diesem Crash richtig Asche zu machen. Und ich denke, dass kann jeder schaffen. "  

16769 Postings, 5368 Tage harcoonAugustinus:

 
  
    
28.09.11 19:29
Ohne sichere Verankerung im Recht unterscheidet sich der Staat nicht von einer Räuberbande  

16769 Postings, 5368 Tage harcoonAlles über Schichten oder Gold aus Scheisse machen

 
  
    
1
30.09.11 12:03

Da von vielen Autoren häufig über "Schichten" gesprochen wird und auch der Begriff  "Prekariat" falsch oder unscharf verwendet wird, möchte ich hiermit ein wenig zum Nachdenken anregen.

Vor allem darüber, welch elitärem Denkmodell diese Begrifflichkeit entspringt.

Der Bezug zum Video: bitte zum Schlusslied springen.

„Neue Unterschicht“ überschneidet sich oft mit dem Begriff des Prekariats. Beide haben soziologisch unterschiedliche Ausgangspunkte: „Neue Unterschicht“ gehört zunächst wie die „alte“ Unterschicht (siehe unten) in die Debatte zur Sozialen Schichtung, während „prekäre“ soziale Rollen überall in der gesamten Sozialstruktur (sogar in der Oberschicht) vorkommen können (z. B. ruinierte Adelige, ewige Privatdozenten, bankrotte Unternehmer, auftragslose Künstler). Man kann „Neue Unterschicht“ zudem – trotz Verwendung des „Schicht“-Begriffes – der kulturalistischen Klassentheorie zuordnen. Paul Nolte macht in seiner Schrift Generation Reform[1] von 2004 eine kulturelle Spaltung der „Neuen Unterschicht“ von der Mehrheitsgesellschaft aus. Die Spaltung hatten verschiedene Forscher (M. Rainer Lepsius, Josef Mooser, Luidgard Trommer-Krug u. a.) bereits in den 1970er und 80er Jahren in der Lebensstil- und Ungleichheitsforschung festgestellt. Jörg Ueltzhöffer und Berthold Flaig fassten 1980 in ihrem Modell der Sozialen Milieus dieses zum Begriff des „Traditionslosen Arbeitermilieus“ zusammen.

mehr: http://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Unterschicht

 

16769 Postings, 5368 Tage harcoonWenn Worte erschlagen: "Bloghorrhoe"

 
  
    
30.09.11 14:03
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/politischesfeuilleton/1214370/

"Das gilt auch für andere Medien, die pausenlos Realität abbilden: Wenn Fotohandys und Webseiten in Real- und Jetztzeit alles dokumentieren, wird all dies immer belangloser. So ist eine Wechselwirkung entstanden: Das logorrhoeische Verhalten in den Medien hat die Kommunikationsmuster vieler Menschen in den vergangenen Jahren bereits derart beeinflusst, dass es als flächendeckendes Phänomen beschrieben werden kann. Auditive Grenzen werden immer häufiger überschritten, das schafft Entwicklungsstörungen bei Kindern, es verstört Männer, aber auch Frauen, die in diesem Redefluss die anderen und sich selbst verlieren."  

16769 Postings, 5368 Tage harcoonin memoriam: barbarische Abstürze

 
  
    
04.10.11 15:43

3078 Postings, 3957 Tage John Rambona ja

 
  
    
04.10.11 16:35
ist aber auch wieder ordentlich gestiegen  

3078 Postings, 3957 Tage John Rambowenns ganz

 
  
    
04.10.11 16:38
schlimm kommt kann man sich sein gold um den hals hängen und in einen see springen.  

16769 Postings, 5368 Tage harcoondie Mafia machts mit Zementschuh, das ist billiger

 
  
    
1
04.10.11 16:48
man kann auch ein Haus aus Gold bauen, dann schlägt man 2 Fliegen mit einer Klappe:
Immobilien und Em. Aber die Mobilität ist sehr eingeschränkt.  

16769 Postings, 5368 Tage harcoonSollte der Goldpreis tatsächlich auf 3000 $

 
  
    
1
04.10.11 16:55
klettern, darf man den Mund nicht mehr zu weit aufmachen, das könnte Begehrlichkeiten wecken. Die Bestattungsunternehmer geraten ja jetzt schon schwer in Versuchung.  

3078 Postings, 3957 Tage John Ramboeine freundin

 
  
    
04.10.11 16:59
ist russlanddeutsche und sie hat von reichtums russlands geschwärmt. was sie meinte habe ich verstanden als ich im türkei urlaub russisches fernsehen geguckt habe. in russland hat jeder über 40 mindestens eine Unze gold im mund...  

2873 Postings, 2975 Tage 25karatTürkei

 
  
    
1
04.10.11 23:13
Na ja in Türkei war ich auch schon, rennen da auch schon einige russische Urlauber rum ....
Aber russisches Fernsehen hab ich in Russland gesehen und in echt wars auch ganz schön grass, z.b St. Petersburg da hat  sich ´der Chef (Zar) Peter der Große doch echt Häuschen bauen lassen( z. B den Sommerpalast da gibt es ein Zimmer komplett mit Gold ausgekleidet, im allgemeinen sieht man solche Einrichtungen(Zwiebeltürmen an den Kirchen vergoldet usw.) öfters mal da.
Da soll mal einer sagen Gold ist nutzlos, nee das Zeug kannste sogar zum tapezieren nehmen.
Mit Blumenkübeln aus Silber und Tulpen wärs ja dann auch perfekt......  

3078 Postings, 3957 Tage John Rambo?

 
  
    
06.10.11 14:52
warum sind im "ich sterbe für deine Meinungsfreiheit" Thread eigentlich so viele gesperrt?

Die Weltuntergangs Nudel sperrt ja mittlerweile schon Leute die noch nie was im Thread geschrieben haben.

Eine Verschwörung?  

225 Postings, 2973 Tage Silbergirl1980@ harcoon

 
  
    
1
06.10.11 15:22
hi mein guter, melde ich mich auch mal in deinem Thread. Auf Rambo gehe ich jetzt mal garnicht ein die gute Nudel ;-)

Und was die Russen angeht. Habe selber welche im Freundeskreis. Die stehen eher auf Uhren als auf Edelmetalle. Da stecken die als Anlage immer gerne Geld rein. Umso teurer um so besser. Übrigens hat eine Freundin eine Uhr vor 2 Jahren gekauft die die Performance von Gold und Silber um längen schlägt. Also will ich hier auch mal was für das barbarische Relikt tun und ein Argument liefern das es sehr wohl Sachen gibt welche besser sind als die EM's von der Performance.

LG
Silbergirl  

3078 Postings, 3957 Tage John Rambo!

 
  
    
06.10.11 15:32
ja stimmt schon. wer vor 30 jahren eine Rolex gekauft hat und die in den Tresor gelegt hat der kann die heute auch noch gut verkaufen. Also auch etwas das wohl nie wertlos wird. die 30 jahre hat man natürlich keine zinsen bekommen aber das ist zb bei edelmetallen ja auch so.

ich habe auf e bay mal ne russische uhr für 50 euro gekauft und für 300 verkauft. man muss halt ein bisschen ahnung haben.  Andererseits habe ich da auch viel Schrott gekauft...

Schade das du nicht auf deine sperr Aktivitäten eingehst aber ziel ist es ja eh einen "kreis der bekloppten und verschwörungsfanatiker" um dich zu sammeln da muss man halt gewisse Qualitäten mitbringen um nicht gesperrt zu werden :)  

225 Postings, 2973 Tage Silbergirl1980;-)

 
  
    
06.10.11 15:36
hey John, auf meine "Sperraktivitäten" bzw Philospohie bin ich schon eingegangen im Thread, das weist du auch du kleiner Gauner ^^ ;-)

Und um auf deine russische Uhr zurückzukommen. Glückwunsch, da hast du einen geilen Deal gemacht.

Mal eine andere Frage. Du hast mal im Hauptthread geschrieben das du eher Silber als Gold kaufen würdest, auch wegen der Verwendbarkeit. Das sehe ich übrigens exakt genauso. Die Frage ist aber die mich brennend interessiert bei dir. Hast du physisch auch Silber selber gekauft oder hast du wirklich 0 Edelmetalle?  

3078 Postings, 3957 Tage John Rambo...

 
  
    
06.10.11 15:41
Ein Freund hat mir aus einem Erbe etwas Silber geschenkt. Ca 500g Münzen aus 999 Silber und noch so ca 1 KG 800-925 Silber. (Teller, Messer, Kannen usw...)

Ich will das aber verscheuern und hoffe der Preis steigt nochmal.

Wenn er nicht mehr steigt behalte ich das zeug halt für den Weltuntergang.  

3078 Postings, 3957 Tage John RamboUnd was macht die hand?

 
  
    
06.10.11 15:43

225 Postings, 2973 Tage Silbergirl1980;-)

 
  
    
06.10.11 15:53
Die Hand blutet wie sau und tut höllisch weg. :-(((

Ja, dann hast du ja ordentlich Silber. Die Teller, Messer, Kannen würde ich übrigens auch so wie du verscherbeln, aber die Münzen würde ich doch für alle Fälle behalten, Untergangsszenario hin oder her, ich denke die kannst du irgendwann in ein paar Jahren zu wesentlich besseren Konditionen als jetzt verkaufen.

Silber braucht man im Gegensatz zu Gold wie du es richtig anmerktest nämlich viel dringender. Das ist mal Fakt. Da bin ich mit dir auch 100% einer Meinung. Es heisst ja nicht umsonst "Silbergirl" und nicht "Goldgirl". ;-)  

91 Postings, 2978 Tage free_lancerrw

 
  
    
06.10.11 15:57

Goldreserven der Zentralbanken des Eurosystems um 56,8 Mrd. Euro angestiegen

http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=17503

 

 

5866 Postings, 4387 Tage maba71@John Rambo

 
  
    
1
06.10.11 15:59
Die 1kg Leuchter Messer und Kannen willst die wirklich verscheuern?
Ich meine, du bekommst höchstens laut Schmelze wenns gut läuft vielleicht 300 oder 400 Euro! Ist es das wert? Ist das nötig?
-----------
"Heute geht es uns schlechter als gestern, aber besser als morgen!"
"In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat!" (George Orwell)

3078 Postings, 3957 Tage John Rambo?

 
  
    
1
06.10.11 16:02
Die Münzen - es sind eigentlich Medaillen - will ich eigentlich tatsächlich behalten weil mir die Motive gut gefallen. "1000 Jahre Potsdam" ich spaziere gerne durch Potsdam.

Ich gehe davon aus das du dank nehberg und co eine Blinddarmoperation im Urwald durchführen könntest aber vielleicht solltest du mal zum Arzt gehen und klären ob die Wunde genäht werden muss.  

2873 Postings, 2975 Tage 25karatUhren

 
  
    
1
06.10.11 16:05

Also bei Uhren gibt es da auch schon mal unterschiede....

Würde sie mal einteilen in mechanisch, Quarz also Batterie und Solar( auch Batterie bzw. Akkus)

Quarz klar billige Uhrwerke in großer Stückzahl zu produzieren und ziemlich zuverlässig...

Mechanische gibt es bei den schweizern eigentlich noch 2 große Anbieter Eta und Valiux werden meist veredelt von den verschiedenen Firmen, kleinere Anbieter oder Rolex haben evtl. noch ein eigenes Uhrwerk, wobei Rolex usw. auch durch das ganze Climbim ( Gold, Diamanten usw.) teuer wird...

Russische Uhrwerke sind meist von schweizern abgeleitet, bei Selbstgebrauch Revision beachten kann teuer werden, doch eher ein Statussymbol...

Also da gibt es jetzt mittlerweile Solarbetriebene Funkuhren z.B. aus Titan, habe schon gute Erfahrungen gemacht.....

läuft zuverlässig...ohne Revision und halten mehrere Jahre mit einem Akku, Zeit stellt sich jede Nacht selbst ein , Atomgenau...

Aber mechanische sind auch ganz schön...

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 132  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben