UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Etwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Seite 1 von 130
neuester Beitrag: 18.04.19 11:23
eröffnet am: 16.08.10 08:15 von: dddidi Anzahl Beiträge: 3239
neuester Beitrag: 18.04.19 11:23 von: El Primero Leser gesamt: 748051
davon Heute: 1
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130  Weiter  

7033 Postings, 3815 Tage dddidiEtwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

 
  
    
19
16.08.10 08:15
Kursziel  Anfang bis Mitte September mit einer Wahrscheinlichkeit von 40 % ... ? 13,70 ...
http://www.charttec.de/html/formation_schulter_kopf_schulter.php
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffett)
Angehängte Grafik:
chart_month_aarealbank.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
chart_month_aarealbank.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130  Weiter  
3213 Postings ausgeblendet.

186 Postings, 1980 Tage worodasiehe Nachricht

 
  
    
08.03.19 14:56
von dpa 10Uhr41  

1120 Postings, 870 Tage Roggi60#214

 
  
    
09.03.19 13:00
Der Artikel wurde meiner Meinung nach für die LV geschrieben, damit sie noch mal günstig an Aktien kommen.  Woran ich das festmache? Der Kurs ist nach dem Tagestief doch wieder ganz ansehnlich gestiegen.

Leider fallen unsichere Kleinaktionäre immer wieder auf solche Artikel rein.

Ist auch schön zu sehen das die Unterstützung bei ca. 27 Euro gehalten hat.

HV an 22.05., Zahltag dann 3 Tage später! Alles easy!  

1173 Postings, 1196 Tage OS286Dann mal hopp hopp

 
  
    
2
13.03.19 12:45
https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=131472

daraus:
"Der Blick auf die technische Analyse der Aareal Bank Aktie zeigt: Nun steht wieder die wichtige charttechnische Hinderniszone zwischen 29,10 Euro und 29,40/29,44 Euro im Mittelpunkt des Geschehens. Damit winkt eine erneute Trendentscheidung für den Finanz-Titel.

Es bleibt bei unserem jüngsten charttechnischen Fazit für das Papier: Ein stabiler Ausbruch hierüber die beiden eng beieinander liegenden charttechnischen Signalmarken wäre für die Aareal Bank Aktie die Vollendung des Doppelbodens bei 25,82/26,06 Euro. Eine solche Entwicklung wäre für die Bankaktie ein starkes charttechnisches Kaufsignal. Würde dieses an den Hürden bei 29,99/30,13 Euro bestätigt, wäre die Trendwendeformation spätestens perfekt."  

11547 Postings, 2946 Tage crunch time#3217

 
  
    
2
14.03.19 13:11

Könnte ich mich mit anfreunden, wenn es gelänge die Region 29,50/30,00 zu überwinden und dann einen schönen Doppelboden auszubilden ;)  Aber dafür müßte wohl auch der Gesamtmarkt aus seiner großen Warteschleife weiter nach oben ausbrechen. Nach dem starken Anstieg seit Ende 2018 ist man jetzt in einer Phase wo zwar die große Masse daran glaubt, daß Trump und Xi die Kurve diesmal bekommen, man aber natürlich erstmal die Fakten sehen will bevor man sich noch weiter aus dem Fenster lehnt als Bulle. Das ewige Bexit-Theater ist gemessen an dem was ein erfolgreiches Handelsabkommen zwischen China und USA bedeuten würde fast schon Kleckerkram bzw. eher Nebenkriegsschauplatz. Allerdings war heute zu entnehmen, daß Trump und Xi es nicht mehr schaffen werden sich im März zu treffen. So fix kommt also nicht der Deal zustande wie manche Anleger bislang hofften. Somit mal abwarten, ob die kommenden Wochen der Markt lieber noch weiter in dieser leicht pendelnden Dauerschleife weiterfliegen wird bis zum Treffen oder ob die blinde Gier noch mehr Vorschußlorbeeren weiter zuläßt und man weiter Dinge quasi als sicher einpreist die noch garnicht in trockenen Tüchern sind. Da wäre natürlich ein erneutes Scheitern des Deals tödlich für die Börse.

Trump erwartet "sehr großen" Kurssprung
https://www.godmode-trader.de/artikel/...r-grossen-kurssprung,6962021
"...Sobald die Handelsgespräche beendet sind, werde der Markt nach oben schießen, verspricht der US-Präsident.."

Da Trump aber besessen davon ist die Börse anzukurbeln ( auch um seine Wiederwahl zu erleichtern), wäre es schon fast politischer Selbstmord, wenn er die Börsen wieder enttäuschen würde durch einen No-Deal.

Dienstag, 12.03.2019 - Trump ist besessen vom Aktienmarkt - und das ist gut!
https://www.godmode-trader.de/artikel/...arkt-und-das-ist-gut,6971366

 
Angehängte Grafik:
chart_year_aarealbank.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
chart_year_aarealbank.png

1120 Postings, 870 Tage Roggi6029 Euro

 
  
    
19.03.19 18:16
Kann hier nicht mal so richtig finanzstarker Investor kommen und den Kurs nachhaltig über die 29-Euro-Marke treiben um die LV zu verbrennen?  

11547 Postings, 2946 Tage crunch time#3219

 
  
    
21.03.19 13:06
Könnte schon, will aber offenbar keiner solange politische Damokles-Schwerter über der Weltkonjunktur und den Börsen schweben. Nach den extremen Anstiegen der Gesamtbörse  seit Ende 2018 haben die Börsen nun wieder eine gehörige potenzielle Fallhöhe erreicht für den Fall Trump und Xi bekommen den Deal doch nicht in trockene Tücher in den nächsten Wochen. Was dann passieren könnte hat man ja schon im Dezember gesehen. Auch wenn die Börsen bei einem erfolgreichen Deal nach oben hüpfen würden,  springen gegenwärtig keine Investoren mehr nennenswert auf dem Level auf ohne neue Fakten zu sehen . Und andere Anleger nehmen schonmal Gewinne wieder mit.  Vielleicht aber auch technisch nicht ungesund die kurzfristige starke Überkauftheit mal wieder etwas abzubauen. Zum großen Verfallsttag am letzten Freitag wurden eventgetrieben viele Werte nochmal bis dahin "hochgezaubert". Dieser Sonderfaktior ist momentan aber erledigt und neue Impulse fehlen. Vielleicht gibt es aber noch hier und da etwas Window Dressing zum Ende des 1. Q. 18. Der DAX hat es auch nicht bislang geschafft die Nackenlinie  der großen SKS nachhaltig wieder zu überwinden. Somit bislang da auch erstmal nur Pullback. Wenn der Gesamtmarkt schon nicht will, dann fällt es eben auch einer Aareal natürlich schwer dagegenzuhalten, da gerade Banken&Autos die Börsen-Buhmänner der letzten Quartale sind.  Leider hat man es nicht geschafft einen großen Doppelboden bei der Aareal auszubilden. Stattdessen scheint man wohl lieber erstmal wieder Richtung  der Unterseite des schwarzen Aufw.trendkanals zu pendeln. Solange man weiter in der Seitwärtsrange  von ca. 26/30 steckt ist einfach keine klare Richtungsentscheidung zu sehen. Man könnte jetzt zwar eventuell strategisch wieder zukaufen, wenn der schwarze Aufw.trend tangiert würde und man danach  wiederhoch dreht, sollte aber dann weiterhin nicht vergessen abzusichern für den Fall man fällt doch nach unten raus aus der großen Seitwärtsrange.  
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_aarealbank.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_halfyear_aarealbank.png

72 Postings, 3727 Tage Ankess@crunchi

 
  
    
21.03.19 13:25
Oh, OOHHH !!!!  So eine ähnliche Formation gab es 2001, auch im März schon mal. Es war nur ein Pullback.  Danach ging es richtig abwärts! Ich werde meinen Cashbestand erhöhen. Für den Herbst oder so.  

1173 Postings, 1196 Tage OS286#3221

 
  
    
21.03.19 14:55
Statt 2001 meinen Sie wohl eher 2011. Ich teile Ihre Ansicht jedoch gegenwärtig nicht. Niemand von uns hat eine Glaskugel, mit der er in die Zukunft schauen kann. Die Richtungsentscheidung wird von vielen verschiedenen Faktoren abhängen. Es bleibt spannend ...  

12 Postings, 212 Tage PachrAbwärtspotenzial

 
  
    
23.03.19 13:49
Sehe ich genauso. Pulver trocken halten und Cash aufbauen. 26.000 im Dow ist mMn so ziemlich das Hoch auf die nächste Zeit, und der zu erwartende Rücksetzer wird vermutlich auch größtenteils alle anderen Aktien mind. 10-20% runter ziehen. Gerade Finanztitel sind da natürlich exponiert
Nicht Zykliker sind zumindest bei mir präferiert  

591 Postings, 1148 Tage El PrimeroEhh Pachr

 
  
    
23.03.19 16:33
wichtig ist, das Du Dein Geschreibsel selbst Verstehst.

Wahrscheinlich warst Du auf einer höheren Schule. (Dein Klassenzimmer war im ersten Obergeschoss) ;-))  

1548 Postings, 161 Tage nch _ein_Schreiberich

 
  
    
2
26.03.19 11:43
bin zwar bei der Depfa investiert

aber diese Bank ist auch gut geführt
da kriege ich jeden Tag Zorn, wenn ich sehe, wie die Kurse
dieser 2 guten MDAX-Banken  der coba  und DB folgt

Diese 2 Gruppen haben aber fundamental NIX gemeinsam
kleines  kgv , divi  9%  gibts dort nicht
Viel zu viele angestelle (gewinn /Mitarbeiter)
Viel zu viele Filialen , coba in Hamburg alleine 13

Da geht doch der ganze Gewinn drauf im Verhältnis zu diesen 2 Banken
wir kommen bald in die Divi-run phase, da gehts ums Geld
DB und Coba werden da nie mit halten können, da gibts fast nix  

1548 Postings, 161 Tage nch _ein_Schreiberwenn 26000 das Hoch sein sollen

 
  
    
26.03.19 11:49
kann Trump einpacken !
nur wenn der DOW (ist Zukunft) eskalliert ,

werden auch investoren in die Real-Wirtschaft  investieren, denn die brauchen auch
eine gute Zukunfts-aussicht

Die schulden bei den amis  sind bei satten  22 bil. (amtsantritt  Obama  bei 13)
Das US- BIP aber nur bei 21 , man hat also mittlerweile ein neg. Verhältnis

Wenn der DOW nicht am Jahresende auf 30000 steht  ist bald Schicht

 

186 Postings, 1980 Tage worodaEs ist wirklich ein

 
  
    
26.03.19 16:15
Trauerspiel was hier passiert. Darf gar nicht ins Depot schauen. War mal so schön im Plus und jetzt einiges mehr im Minus. Bin jedoch schon so lange dabei. Irgendwann sollte sich es doch wieder drehen. Die Frage ist wann? Jetzt schon der 8te Tag im Minus!!!! Jetzt nachkaufen? Habe keine Ahnung und die Div bringt mir eigentlich auch nicht viel. Bin übrigens auch in der Depfa sowie Sberbank und mwb (war noch ein größerer Griff ins Klo) da läuft gar nichts mehr.      

1355 Postings, 3117 Tage cordieDas liegt an den besch.........Briten

 
  
    
26.03.19 16:29
Wenn das Gerangel um den Termin, wie auch immer, vorbei ist und die
Firmen wissen was Sache ist dann gehts auch wieder hoch.  

1120 Postings, 870 Tage Roggi60Briten

 
  
    
26.03.19 19:49
Die Unternehmen werden in ihren Planungen das Worst-Case-Szenario, nämlich harter Brexit,  bereits eingeplant haben. Ist nur die Frage wann dieser Affentanz da ein Ende hat und welches. Ich würde nach den heutigen Informationen nichtmalmehr ein 2. Referendum ausschließen. Frau May ist sowieso erledigt.

Woroda: Das musst du jetzt einfach mal aushalten. Zumindest was Aareal betrifft.  Depfa ist  ja auch ein guter Dividendenzahler. Wird schon noch! In 2 Monaten hast du dein Geld! Kleines Trostpflaster!

Aber wer sich Sberbank (Russland) ins Depot legt ist selber Schuld. Und mwb kenne ich überhaupt nicht.  

1548 Postings, 161 Tage nch _ein_Schreibercordie

 
  
    
27.03.19 07:24
man braucht halt irgendwas , um zu drücken
es ist bald divi-saison.
Fällt dir nicht auf, das besonders bei den Werten mit großen Renditen noch zusätzlich
rum gehackt wird,  oder der ganze Sektor verpönt.
es wird gedrückt,  das diese Guys unten einsteigen, den Divi-run mitnehmen,
und wir können uns das alles "von oben" ansehen.
Dividenden-Diebe
harter Brexit ist doch klar angesagt von May:
Grenzen bleiben offen, kein Zoll ,  bis man sich  im Detail  dann geeinigt hat mit EU
was soll daran schlimm sein ?
...Dieser Brexit ist schon mind, 20 X eingepreist, das reicht gar nicht

 

113 Postings, 3551 Tage RevanCordie

 
  
    
27.03.19 11:51
Die Wahrscheinlichkeit ist leider groß das die Briten sich auf nichts einigen können und der Brexit Termin immer weiter nach hinten verschoben wird. Monatelange Hängepartien tun dem Kurs nicht gut. Sollten die Briten doch im Binnenmarkt bleiben oder ein Freihandelsabkommen abschließen dann dürfte es einen ordentlichen Sprung nach oben machen. Aber ich persönlich denke das es noch eine ganze Weile dauert bis dahin. Und wir noch niedrigere Kurse sehen könnten als bisher. Leider.  

11547 Postings, 2946 Tage crunch timeEZB schiebt Banken heute an

 
  
    
3
27.03.19 15:11

Die Hoffung auf Erleichterungen durch die EZB schiebt den ganzen Sektor an und damit auch die Aareal Bank.

BÖRSEN-TICKER-Banken steigen - Anleger hoffen auf EZB-Hilfen  - https://de.reuters.com/article/mrkte-idDEL8N21E402 "... Frankfurt, 27. Mrz (Reuters) - Finanzwerte weiten ihre Gewinne deutlich aus. Die EZB lotet Insidern zufolge Möglichkeiten aus, um Lasten für Banken infolge der langanhaltenden Tiefzinspolitik abzumildern. ..... Der europäische Bankenindex steigt um 1,8 Prozent, die Aktien der Deutschen Bank legen um vier Prozent zu, Commerzbank-Papiere um mehr als sieben Prozent
.

Man ist ám unteren Bollinger Band wieder nach oben abgeprallt, Stochi  dreht nach oben und der kurzfristige Abw.trend der letzten Wochen wurde überwunden. Alles erstmal schön . ABER:  Damit sind eben nicht die großen Themen vom Tisch die weiter die Gesamtbörse dominieren. Weiter bislang keine Einigung zum wichtigsten Punkt, d.h.im Handelsstreit USA/China, auch weiter keine Lösung beim Thema Brexit und weiter Konjunktursorgen die vielen Branchen schon schwer zusetzen. Also so nett die  möglichen "Geschenke" der EZB sein mögen, der Bankensektor wird  trotzdem nicht deswegen dauerhaft rosarot isoliert dem Gesamtmarkt enteilen, wenn die Politik weiter versagt und die Weltwirtschaft sich weiter abkühlt. Von daher bleibt zu hoffen das gewisse Herrschaften vielleicht doch noch etwas Restverstand im Oberstübchen finden und in den nächsten Wochen poltisch auch mal etwas  positiv geregelt bekommen anstatt immer weiter die nächste Kuh auf das Eis zu jagen.  

 
Angehängte Grafik:
chart_free_aarealbank.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_free_aarealbank.png

2935 Postings, 4812 Tage nope1974Geschäftszahlen 2018

 
  
    
31.03.19 10:14
Umsatz 316 Mio. EUR
Ergebnis je Aktie erhöhte sich entsprechend um 9 Prozent auf 3,48 Euro
Dividende in Höhe von 2,10 Euro je Aktie

http://www.finanztreff.de/...7&pId=1920003414&seite=portfolio  

591 Postings, 1148 Tage El PrimeroOb wir

 
  
    
16.04.19 14:14
bis zur HV die 35 noch schaffen?

Was meint Ihr ?  

1223 Postings, 2456 Tage Armer Student86Brexit? Ganz ehrlich,

 
  
    
16.04.19 14:58
wer hat denn hiervor noch Angst?

Wenn die den wirklich politisch durchsetzen wollen würden,
dann gäbe es ihn schon längst und nicht diese ewige, total affige Hängepartie mit ganz viel
ORDEEEEEEEEEEEEEEEEEEÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄRRRRR­RRRRRRRRRRRRR!!!

Also meine Meinung bleibt, dass der Brexit über ein ewiges Hin- und Hergeschiebe in 1-2 Jahren komplett abgesagt wird.  

12 Postings, 520 Tage Rwocken35 + X

 
  
    
16.04.19 16:05
Die Dividende wurde ja nicht gesenkt weil die Zahlen nicht stimmen, sondern Aareal ist schon jetzt Divikönig und bleibt es auch.
Meines Erachtens ist Aareal mit KGV und Divi 7,8%  klar unterbewertet.
Alleine diese beider Kriterien würden im Vergleich mit dem Finanzsektor Kurse von 50,-? rechtfertigen.
Warum die Aareal immer runtergeknüppelt wird ist mir schleierhaft.    

1965 Postings, 2689 Tage Kreus RomainTag bin Neu dabei

 
  
    
17.04.19 15:16
https://www.lynxbroker.de/analysen/aktuelle-analysen/aareal-bank/
Mal so als Info
Denke aber auch dass alleine wegen der Dividende und dem Niedrigen Kurs die Aktie steigen wird.
Schätze das um die 35 möglich wären. Kann aber genau so schnell wieder nach unten sausen je nach Nachricht.
Da Ich hier mal Tief eingestiegen bin dürfte es sich soweit lohnen  

242 Postings, 482 Tage Ghost0012Seit einer Woche

 
  
    
17.04.19 21:57
Läuft es doch astrein. Die Frage ist, was passiert nach der HV? Sind hier viele nur wegen der guten Dividende drin? Garantiert die Bank auch in den nächsten Jahren eine ähnliche Dividende bzw. Wird sie eventuell gesteigert. Profitiert man aktuell von der EZB Aussagen? Weiß jemand mehr?  

591 Postings, 1148 Tage El PrimeroBrauchst

 
  
    
18.04.19 11:23
Dir doch nur den Verlauf der letzten 18 Monate ansehen, dann ist Deine Frage Beantwortet.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben