UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10456
neuester Beitrag: 26.06.19 15:27
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 261394
neuester Beitrag: 26.06.19 15:27 von: agronauterix Leser gesamt: 17418533
davon Heute: 5840
bewertet mit 345 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10454 | 10455 | 10456 | 10456  Weiter  

5866 Postings, 4242 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
345
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10454 | 10455 | 10456 | 10456  Weiter  
261368 Postings ausgeblendet.

11887 Postings, 3122 Tage 47ProtonsNa immerhin gute Selbsteinschätzung (;-)))

 
  
    
26.06.19 10:09

2872 Postings, 992 Tage agronauterix@Silverhair - #261368

 
  
    
1
26.06.19 10:09
Zitat: "Anarchistisch die Welt nach seinen Vorstellungen interpretieren..."

Ja, genau richtig, denn so ist es tatsächlich: Große Klappe, 'ne große Portion Egomanie, die Fähigkeit zu Selbstreflexion ähnlich wie bei den Zinsen im negativen Bereich, "Ich" kenne die Wahrheit und "Ich" weiß alles am Besten, ich, ich, ich......."wir" hingegen scheint auch in den individuellen Vorstellungen kaum mehr eine Rolle zu spielen, die Alten also ebenso auf dem Egotrip, wie die Jüngeren......beste Voraussetzungen also dafür, dass alles so bleibt, wie es ist.....
 

2872 Postings, 992 Tage agronauterix@47Protons - #261370

 
  
    
1
26.06.19 10:13
Na ja, 47Protons, dieser Spruch wird dir nun vom ein oder anderen "agronauterix-nicht-Möger" 'nen Stern einbringen, aber das war's dann eben auch schon.....mehr gäbe es nicht zu erreichen...?

"Frieden schließ man mit seinen Gegnern, nicht aber mit seinen Freunden".....darüber sollte hier mal der ein oder andere nachdenken....
 

4440 Postings, 2936 Tage SilverhairAgro

 
  
    
2
26.06.19 10:14
Auch so ein nicht ganz Ehrlicher.
Es meckern doch nicht die "Revolutionäre" - ALLE meckern hier!
Warum differenziert man das stets - und grundlos?
Die Gemeinsamkeiten von Ideen und Idealen werden von so ziemlich vielen geteilt.
Und je mehr es werden, umso mehr werden es plötzlich auch Ideen und Ideale der Mächtigen. Und das nur, weil sie einen Machtkampf vermeiden wollen.
Das ist das Prinzip des teilenden Herrschens.
Gäbe es diese Anpassung an neue Ideen und Ideale nicht, würde der Staat in altbackenen Sumpf versinken. Leider bewegen wir uns immer mehr am Rand dessen.
Aber was erzähle ich... Das wollt Ihr doch gar nicht hören.
Ihr wollt wie Trump eine Kapitulation, ein angebetet sein, die Anerkennung der Allmacht - naja - von wem eigentlich? Merkel, Maas, Schäuble doch wohl auch nicht wirklich...
was soll ich denn hier für'n Blödsinn loben?
Ich/wir würden nur schimpfen... ja sagt uns doch : Was sollen wir loben?
Was lobt Ihr? Medien, Muttis Wege, den Sanktionsunsinn der Welt?
Bezahlt Ihr gern mehr, steigen die Preise wegen Schiefergas und Ölsandnutzung, statt dem Zeug ausm Osten?
Und kommt mir nicht mit Meinungsfreiheit und so. Das ist im Osten noch viel freier als hier!
In China "kudelte " jemand - Vogelfrei.  

2872 Postings, 992 Tage agronauterix@Silverhair - #261373

 
  
    
1
26.06.19 10:19
Zitat: "Die Gemeinsamkeiten von Ideen und Idealen werden von so ziemlich vielen geteilt."

Ach Silverhair, du willst mir doch nicht wirklich vorzumachen versuchen, dass die hier im Thread versammelten "West-Ablehner" willens und in der LAge wären, bzgl. ihrermehr als offensichtlich vorhandenen Differenzen hinsichtlich "wie-weiter-und wohin-genau" einig werden würden....also wirklich *lach!*.....
Mord & Totschlag gäbe es, wenn man diesen Thread in die Lebenswirklichkeit entlassen würde.....
 

11887 Postings, 3122 Tage 47Protons@ agronauterix:, sorry bei #261370...

 
  
    
26.06.19 10:19
muss ich wohl an unbrauchbare Ausführungen zu "Spiegelstrichen" gedacht haben (;-)))  

4440 Postings, 2936 Tage Silverhair#...371 agro

 
  
    
26.06.19 10:21
Du hast ein Problem. Du liest zu schnell und dabei nicht richtig.
Man muß es Dir 2x erklären, was da geschrieben steht.
Jedenfalls nicht das, was Du daraus gelesen hast...  

2872 Postings, 992 Tage agronauterix47Protons - #261375

 
  
    
1
26.06.19 10:26
Kein Problem, 47Protons, ich bin bzgl. vieler Dinge recht leidenschaftslos, denn meine Leidenschaft brauche ich für die mir wirklich wichtigen Dinge im Leben....
Gestern schrieb ich ja: Ich habe die Formel für mein Leben gefunden, halte diese fest in meinen Händen und werde sie niemals wieder aus den Händen geben.....  

2872 Postings, 992 Tage agronauterix@Silverhair - #261376

 
  
    
26.06.19 10:31
Zitat: "Man muß es Dir 2x erklären, was da geschrieben steht."

Nö, glaube ich nicht......übrigens müsste man mir gar nichts erklären, denn meine Zukunft liegt vor, aber eben nicht hinter mir.....  

2872 Postings, 992 Tage agronauterixWas genau.....

 
  
    
1
26.06.19 10:57
zeichnet eigentlich einen Fanatiker aus...?
Ja, ganz genau, er glaubt tatsächlich, als einziger das Ei des Kolumbus gefunden zu haben......muss man mehr sagen/wissen...?!
 

2872 Postings, 992 Tage agronauterixUnd was,.....

 
  
    
26.06.19 11:03
wenn man den ganzen Tag über nichts sinnvolles zu tun hat, weil die eigene Welt nur noch im virtuellen Raum existiert...?
Wird man eben "Profiler", früher nannte man die u.a. auch "Spitzel", und wie heißt es doch richtigerweise so schön: "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant".....
 

1315 Postings, 716 Tage goldikagronauterix#379 :Was genau...:Ganz genau! Gut ana

 
  
    
26.06.19 11:05
lysiert. Prima, daß Sie Ihre Leidenschaft so gut im Griff haben.  

2872 Postings, 992 Tage agronauterix@goldik - #261381

 
  
    
1
26.06.19 11:16
Hm...ich sag's mal mit Clash in der Hoffnung, niemals in eine derart ausweglose Situation zu komen:

"As we danced came the news that the war was not won
Five armies were coming with carriage and gun
Throught the heart of the camp swept the news from the front
A cloud crossed the moon, a child cried for food
We knew the war could not be won"
(The Clash - Rebel Waltz)
 

7146 Postings, 3725 Tage Akhenate@LarryKudlow #261360

 
  
    
1
26.06.19 12:14
Was Hongkong betrifft haben Sie recht. 1997 ging man davon aus, daß die Volksrepublik China sich in Richtung Demokratie bewegen würde, also in Richtung Hongkong, Taiwan und Singapur, was auch eine Zeitlang so aussah.

Unter Xi sieht das jedoch anders aus. In den 20 Jahren nach 1997 machte China wirtschaftlich einen Quantensprung, wurde zum größten Kreditgeber der USA und wird zum ?Dank? dafür heute von den USA provoziert.

Böse Zungen behaupten, daß die Proteste in Hongkong von den USA gesponsert werden. Ich halte das nicht für sehr wahrscheinlich. Vielleicht mischen sie ein wenig mit aber die Wut dort ist echt.

Trump schuldet den Banken sehr viel Geld und weiß daher aus eigener Erfahrung, daß ab einem bestimmten Punkt nicht die Bank sondern der Schuldner am längeren Hebel sitzt. Diese Erkenntnis wendet er konsequent und brutal auch auf die Volksrepublik China an.

Ein Zerfall Chinas durch ?Demokratisierung? für die das Mainland noch lange nicht reif ist, vielleicht nie reif sein wird, käme amerikanischen Interessen entgegen. Sowas hatte man ja auch mit Rußland angestrebt bis Putin dem ganzen einen Riegel vorschob.

Ungebildet wie Trump ist übersieht er jedoch dabei einen für die Chinesen sehr wichtigen kulturellen Aspekt. Ihre Würde. Ihr Gesicht. Gerade gegenüber den Angelsachsen, die diese ihre Würde jahrhundertelang mit Füßen traten. Das ist für China wichtiger als alle wirtschaftlichen Aspekte.

Auch im römischen Imperium wurden die römischen Bürger vom Gesetz geschützt. Alle anderen wurden ausgebeutet. Befreundete Nationen genossen Privilegien solange es für Rom opportun erschien.

So auch heute im amerikanischen Imperium. Jedoch wird dieses heute genau wie damals Rom von innen heraus geschwächt und augehöhlt, was die WASPs als ?the browning of Amerika? bezeichnen und dem sie mit aller Macht begegnen wollen, daher der Ruf nach der Mauer gegen die Einwanderung der Latinos, deren ärmere Schichten in erster Lirnie aus Indios bestehen.

Die Eliten, meist Weiße und Asiaten, werden immer weniger, die Unterschicht, meist Schwarze und Latinos, immer mehr und auf Dauer kann das nicht gut gehen. Es könnte in einer Dystopie enden, wo Anarchie die Überhand nimmt und Robocops für Ordnung sorgen und die Eliten schützen, wie in so manchen Hollywood Szenarios dargestellt.

Dem gegenüber steht ein disziplinierter faschistisch geordneter Staat mit gut geschultem, stark national motiviertem ?Menschenmaterial?, zynisch gesprochen. Daraus resultierend eine riesige auf hochtechnologische Produktivität basierende  Wirtschaftsmacht  mit einem riesigen internen Markt, sollte China sich mal wieder von der Außenwelt abschließen wollen oder müssen.

Das meine ich wenn ich sage ?den USA drohen die Felle davonzuschwimmen?. Der Konkurrent wird zu stark.

Inwieweit das auch eine Bedrohung für Europa ist? Dazu in einem späteren Beitrag.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

2872 Postings, 992 Tage agronauterix30 Jahre,.....

 
  
    
2
26.06.19 12:28
und Geschichte wiederholt sich:

"Der Journalistinnenbund will ?Emma?-Cartoonistin Franziska Becker für ihr Lebenswerk ehren - und stößt deshalb auf Twitter auf Empörung. Beckers Karikaturen seien rassistisch. Nun schaltet sich Alice Schwarzer ein. "
https://www.welt.de/vermischtes/article195916107/...feministisch.html

30 Jahre sind anscheinend genug, um die Tür zum Mittelalter zu öffnen.....
"Jemand schreibt ein Buch und wird dafür zum Tode verurteilt. Was nach Mittelalter klingt, passierte dem britisch-indischen Schriftsteller Salman Rushdie erst vor 30 Jahren. "
https://www.srf.ch/kultur/literatur/...hdie-das-todesurteil-verhaengt
 

4440 Postings, 2936 Tage SilverhairHeute gibt es einen Artikel,

 
  
    
1
26.06.19 12:59
der beschreibt, dass die Dunkelziffer in den USA bei 33% liegt, die kein Problem damit hätten, irgendwo einen Atomschlag durchzuführen.
Genau so stellt sich mir die Vorstellung dar, die einige Teilnehmerchen hier haben.
Man weiß es nicht anders, unterschätzt die Gefahren, überschätzt eigene Standpunkte.
Ein Gerede über China, Russland oder Iran, als ob man aus dem Überflug einst den Leuten in den Lebeskochtopf guckte.
NICHTS ist im deutsch vergoogelten Web nachlesbar. N I C H T S !
Nun gut, außer der vom Ami freigegebenen News.
Es gehört Erfahrung dazu, Situationen zu beurteilen. "Junge Wilde" sind gut für den Konsum und betörende Aussichten, haben mit ruhig und einfach nur leben wenig zu tun.
Da sind die Flüchtlinge weiter. Die lassen sich lieber als Terrorist einsperren, als in die "Heimat" zurück.
Die haben das Leben begriffen. Lieber mit dem Ar... an die Wand, als rebellieren.
Das machen die nicht mehr zu verlieren haben, Spinner oder reiche Nichtstuer.
Wenn ich den Luftsack Trump höre, wie er droht, sich aufspielt um dann regelmäßig den Schwanz wieder einzuziehen, wird mir anders, teilt diesen Blödsinn die gesamte EU bzw NATO.
Weil ich nicht will das alles kaputt geht, kann ich diesen Organisationen nichts anderes als ihnen Mißachtung, Ablehnung, ja eine gewisse Irrsinnigkeit bescheinigen.
Ihr könnt mir doch nicht weißmachen, der Russe würde bis 2040 warten, bis wann wir endlich mal ein brauchbares Flugzeug haben SOLLEN. ... uvm

Ich gehe heute nicht raus. Ich mag Wärme, aber das heute ist zu viel.
 

7146 Postings, 3725 Tage AkhenateRecht hast Du, Silverhair, zu heiß draußen

 
  
    
26.06.19 13:12
deshalb  ...  Inwieweit bedroht China auch Europa?

Gehen wir mal von Ost nach West.

Mit Rußland hat China seit der Großen Katharina noch eine Rechnung offen. Große Teile des heutigen Sibiriens wurden den damals schwachen Chinesen vom damals mächtigen Rußland gestohlen. Die Russen sind gut beraten ihre militärische Überlegenheit gegenüber China nie aufzugeben, denn die chinesischen Gebietsforderungen, werden sie einmal ausgesprochen, sind legitim. Insofern ist China langfristig für Rußland theoretisch eine größere Bedrohung als die USA. Ich sage theoretisch. Praktisch gesehen kann ich mir vorstellen, daß China eine militärische Übernahme garnicht benötigt. China hat Geduld und Zeit und die Zeit ist auf ihrer Seite.
Die Russen saufen zu viel und vermehren sich genau so ungern wie die Resteuropäer. Die Zukunft Sibiriens gehört den frugalen, vernunftbegabten, disziplinierten und ameisenemsigen Chinesen :)

Die Europäer weiter westlich sind heute nicht militärisch von China bedroht, eher wirtschaftlich. Wohin man auch in Westeuropa reist hat man das Gefühl, daß große Teile des Einzelhandels in den Städten bereits in chinesische Hand liegen. Das gleiche gilt zum Bsp. in Italien, Spanien und Griecheland auch von der Gastronomie. In Venedig gehören mittlerweile auch viele auf die italienische Küche ausgerichtete Restaurants den Chinesen und die machen das sehr gut. Oft besser als die Italiener. Allerdings mögen das Hongkong Chinesen sein, die dem Frieden in Hongkong nicht trauten und mit ihrem Geld nach Europa zogen. So genau blickt man da nicht durch.

Auf jeden Fall hat man das Gefühl, daß in manchen Teilen Europas eine Art von sanfter Inbesitznahme Europas durch die Chinesen stattfindet. Im zukünftigen Global Village in 30-50 Jahren werden die Chinesen überall prominent in Erscheinung treten und für mich als kulinarisch nach China und Japan orientierter (sic :) ist das eher als Vorteil anzusehen, auch wenn ich das dann nicht mehr selbst erleben kann. Auf meinem Aufenthalt in Seattle im Juni des vergangenen Jahres, von dem ich so manchen Beitrag hier verfaßte, waren die Besuche der dortigen chinesischen Restaurants, alle authentisch chinesisch, die Highlights unseres Aufenthalts. Deshalb sehe ich das Multikulti in dieser Richtung eher positiv.

Auf die amerikanische Kultur im kulinarischen Bereich verzichte ich dagegen gerne. Auf die USA als Freund, Verbündeter und Partner dagegen nicht, solange uns der Atlantik trennt und sie ihre Raketen und Atomsprengköpfe nur dort lagern und nicht bei uns. Dahingehend sollte die EU auf die USA einwirken und deshalb sollten wir alle, Alt und Jung, auf die Straße gehen.

Die Ära Trump geht einmal zu Ende. Hoffentlich aber erst dann, wenn Europa dank Trump zu sich selbst gefunden hat!
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

7146 Postings, 3725 Tage Akhenateagro, die Emma Karikatur ist urkomisch.

 
  
    
1
26.06.19 13:25
Ich habe Tränen gelacht. Bin ich ein Rassist??
Kann ich als vegan links einseitig Verkorkster überhaupt ein Rassist sein??

Habe den Artikel noch nicht gelesen.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

4440 Postings, 2936 Tage SilverhairOder anders

 
  
    
26.06.19 13:25
Gerade redet Merkel im BT - steht ihm zu Fragen Antwort.
Wen interessiert das?  Niemand,...
...außer denen, die es müssen. Also die drin sitzen oder ihren Medien.
Ansonsten keinen - weil ihre Zeit um ist.
Es erwartet niemand mehr was von ihr. Auch nicht von AKK, von Merz gleich gar nicht.
Was soll es Neues von den Insassen des BTs geben? HOFFENTLICH NICHTS!
Was soll ich mich über Russland, China, Iran aufregen, haperts hier an allen Ecken und Enden. Zur Umwelt inszeniert sie einen Gipfel nach dem anderen und kein Fortschritt ist bisher angekommen.
Man kümmere sich mal um die unbelegten Eier, die Diskriminierung hier, die Frauenfeindlichkeit, den Ost-West Unterschied, Bildung, Löhne, Renten oder Zukunft.
In der Welt rumturnen und naseweis blubbern, das kann man.
Regierende machen das auch - immer am Ende...
Gebs Gott, dass hier nichts passiert. Über die grundlegenden Fertigkeiten und Kenntnissen muß man sich echt Gedanken machen...
Wie gesagt: Stecker raus und der Westen bricht zusammen. Da werden einige froh sein, einen Flüchtling zu kennen, der noch improvisieren kann...  

15878 Postings, 2032 Tage Galearissilverhair Pres.Trump hat eine ganz andere Aufgabe

 
  
    
26.06.19 13:32
was der öffentl. sagt, ist ohne Bedeutung und nur Ablenkung.
Er muss wahrscheinlich den seit O Bumma und Vor- Demokraten-Co eingeführten Mist ausmisten , das dauert und bedarf interner Fallen, sonst wird die Reinigung nicht gelingen.
Nur meine Meinung.  

2872 Postings, 992 Tage agronauterix@Akhenate - #261387

 
  
    
26.06.19 13:45
Zitat: " agro, die Emma Karikatur ist urkomisch"

Hm, "urkomisch", ja, aber Ansichtssache, nicht jeder lacht über dieselben Dinge.....und mal abwarten, wie lange du dieses "urkomisch" noch ungestraft schreiben und/oder sagen darfst, danach wird imo nur noch ur-"komisch" die Frage sein, wieso du es nicht mehr öffenlich "urkomisch" finden darfst.....

"Wehret den Anfängen", nicht nur gegen Rechts(-extreme).....
 

2872 Postings, 992 Tage agronauterix@Silverhair - #261385

 
  
    
1
26.06.19 13:49
Zitat: "...dass die Dunkelziffer in den USA bei 33% liegt, die kein Problem damit hätten, irgendwo einen Atomschlag durchzuführen."

So es denn so ist: Krank.
Aber wo genau liegt da der Unterschied zur in Russland wieder gesellschaftsfähig gewordenen Verehrung des Massenmörders Stalin...?!

"46 Prozent der befragten Russen äusserten sich Anfang dieses Jahres positiv über Stalin ...()... Eine weitere repräsentative Umfrage ergab kürzlich, dass die Russen Stalin als die herausragendste Persönlichkeit «aller Zeiten und Völker» betrachten, diesmal noch vor Putin sowie sämtlichen anderen Figuren der Weltgeschichte. "
https://www.nzz.ch/international/...-nach-der-starken-hand-ld.1323741
 

160 Postings, 70 Tage LarryKudlow@ Akhenate

 
  
    
2
26.06.19 14:17

Ja, die Hoffnung war da. Und der Vertrag, der mit dem Vereinigten Königreich geschlossen wurde, hat die kommunistische Partei auch zu freien demokratischen Wahlen zugestimmt. Diese sollten laut Vertrag spätestens nach 10 Jahren stattfinden - also 2007. Und was ist passiert?

Es kam bis jetzt noch zu keiner einzigen freien Wahl - wie vereinbart. Man hat zwar freie Wahlen zugelassen - allerdings hat man die Sitze der Abgeordneten zahlenmäßig beschränkt. Ein Teil durch freie Wahlen, der andere Teil durch von Peking gestellte "Übergangsverwalter".

 

Jedoch sind die beiden Teile nicht gleich. Der Vertrag zur Übergabe  wurde von Peking so ausgelegt,   das immer die  (NATÜRLICH NICHT GEWÄHLTEN )  pekingtreuen Übergangsverwalter die Mehrheit haben.

Und auch hier kann die kommunistische Partei auf Zeit spielen - 2047 geht vertraglich alles komplett an China. Und natürlich wussten die genau, die Briten  würden nicht aufgrund der Verletzung des Vertrages wieder Hongkong kolonisieren...

Ich kann Ihnen die Arte Dokumentation "Hongkong - Aufstand der Demokraten" unbedingt empfehlen. Bei Arte war die leider nur bis zum 17.06 zu sehen - warum auch immer. Aber auf dayilymotion ist diese noch zu finden - der Link: 

https://www.dailymotion.com/video/x5yxdck

Gerade wenn Sie die asiatische Kultur kennen, werden Sie am Anfang sicherlich nicht nur über ein in Asien eher "selten" vorkommendes Verhalten der jungen Abgeordneten, sondern auch über deren Mut erstaunt sein.

Wenn von diesen jungen Menschen eine friedliche Revolution ausgehen würde, die sich ausweitet und die Kommunisten ablöst, dann wäre das wirklich der beste mögliche Weg. Aber ich weiß natürlich, dass das realistisch betrachtet nicht passieren wird. Und ein Regimewechsel mit Sicherheit anders laufen wird. 


Ungebildet wie Trump ist übersieht er jedoch dabei einen für die Chinesen sehr wichtigen kulturellen Aspekt. Ihre Würde. Ihr Gesicht. Gerade gegenüber den Angelsachsen, die diese ihre Würde jahrhundertelang mit Füßen traten. Das ist für China wichtiger als alle wirtschaftlichen Aspekte. 

Das ist in der Tat ein Riesenproblem. Trump begreift (sowieso schon) nix. Und vermischt Dinge miteinander, die absolut zu trennen sind. Sicherheitsbedenken mit Defiziten, geistiges Eigentum mit Währungsmanipulation usw. DAS SCHLIMMSTE ABER NOCH: 

Er haut diese unmöglichen Tweets raus - und jeder Chinese sieht das als einen Angriff auf China und seinen Nationalstolz. 

 Ich meine, einerseits musste das Thema China weiter von den USA angegangen werden - an die Vereinbarungen die Obama und Xi gemacht haben,  hat sich Xi nicht ein bißchen gehalten.

Und Trump ist auch hart geblieben - das muss ich dem Idioten echt anrechnen. Hatte schon die Befürchtung er würde so ein komplexes Thema mit einem Sojabohnendeal angehen, damit er die Wall Street pushen kann. 

Trumps Tweets ersparen der kommunistischen Partei Ihre Propaganda. Es muss hier wirklich klar vermittelt werden, dass das Problem nicht das chinesische Volk ist, so, sondern die kommunistische Partei. Aber darauf bei Trump zu hoffen...dabei ist die KP bei der Bevölkerung nicht gerade beliebt...

So, jetzt muss ich aber los. Gucken Sie bitte die Doku - sonst verpassen Sie was :) 


MFG


 

1315 Postings, 716 Tage goldikagro#384 ,69 von 77 stimmten wie Sie.

 
  
    
1
26.06.19 15:00
Ändert das etwas?  1min kann "man " sich besser fühlen, denn man gehört  zur schweigenden Mehrheit.  

2872 Postings, 992 Tage agronauterix@goldik - #261393

 
  
    
26.06.19 15:27
Zitat: "Ändert das etwas?  1min kann "man " sich besser fühlen, denn man gehört  zur schweigenden Mehrheit. "

Hm, nö, ändert nichts, die schweigende Mehrheit hat zwar die Mehrheit, gibt diese dann aber aus Dumm- und Blödheit denjenigen preis, welche zwar Toleranz einfordern, ihrerseits jedoch zu Toleranz nicht bereit sind.....die Lauten eben.....

Tja, und nun...?

Ergo: "Komplexe Probleme, einfache Lösungen".....so zumindest die vergebliche Hoffnung.....nun ist es aber so, dass ich meine Werte, Normen und Prinzipien nicht einfach so in den Wind schreiben werde. Bis zum Verlassen des LAndes ist es noch ein gewisses Wegstück, Leidenswege sind manchmal lang, und die wenigen wirklich wichtigen Entscheidung im Leben eines jeden sollten gut überlegt sein.....bis dahin also "Widerstand & Protest light", bringt dies nichts, so werde ich die intoleranten Toleranzeinforderer mit den Intoleranten der beiden anderen Seiten allein lassen müssen, um das offenbar angebrochene Zeitalter der Intoleranz irgendwo aussitzen zu können......ich schrieb ja schon oft sinngemäß: "Quantität und Qualität der eigenen Handlungsoptionen sind das A&O".......an dieser Einstellung hab ich nichts verändert, und gut, dass u.a. meine Eltern darauf geachtet haben, dass mir der Zusammenhang zwischen eigenen Handlungsoptionen einerseits, und Lebensglück andererseits klar vor Augen ist.....
Blöder (abgewandelter) Spruch, aber dennoch zutreffend: "Ich geh' dorthin in der Welt, wo es mir gefällt".....
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10454 | 10455 | 10456 | 10456  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben