UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Geile Klatsche für das rechte Pack..

Seite 6 von 10
neuester Beitrag: 19.10.19 15:43
eröffnet am: 01.09.19 18:27 von: Grinch Anzahl Beiträge: 226
neuester Beitrag: 19.10.19 15:43 von: Fernbedienun. Leser gesamt: 5971
davon Heute: 2
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | ... | 10  Weiter  

7060 Postings, 3579 Tage no ID"Geburtenrate schon auf Vordermann bringen"

 
  
    
02.09.19 15:52
ja, notfalls auch mit etwas Gewaltanwendung!  

12909 Postings, 5368 Tage Woodstore#126 da irrst du leider...

 
  
    
3
02.09.19 15:53
Sarrazins Thesen wurden in den letzten 10 Jahren bereits mehrfach wiederlegt.
Leider... die Überalterung schreitet weiter voran.

Zeit für die AFD ein tragfähiges Rentenkonzept vorzulegen! Das bringt sicher noch mehr Wählerstimmen.

-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

96650 Postings, 7182 Tage KatjuschaRente, Geburtenraten etc

 
  
    
6
02.09.19 16:02
Ich habs immernoch nicht verstanden.

Wieso wählt man AFD, wenn die Geburtenraten bzw. die Demographie nicht stimmt?

Wieso wählt man AFD, weil es zu niedrige Löhne gibt?


Sind das jetzt die Kernthemen der AFD? Mehr Sex ohne Kondom?
-----------
the harder we fight the higher the wall

50343 Postings, 5025 Tage Radelfan#127 Zwangsabtreibung gemeint?

 
  
    
1
02.09.19 16:06
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

4862 Postings, 524 Tage MuhaklAfD wählen

 
  
    
4
02.09.19 16:08
Um 20 Millionen Gäste zu beherbergen
Wir Arbeiten dann bis zum 75.Lebensjahr oder bis zur Kiste
Ein Beitrag zur Integration  

96650 Postings, 7182 Tage KatjuschaMuhakl, könntest du mal bitte mit dem Wort

 
  
    
4
02.09.19 16:23
"Wir" vorsichtiger umgehen! Danke!

Ich will wirklich nicht mit dir ein "Wir" bilden.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

215661 Postings, 3305 Tage ermlitzwir sind das

 
  
    
2
02.09.19 16:33
Volk (( eins besser wie das andere ))  

4862 Postings, 524 Tage MuhaklKatja

 
  
    
2
02.09.19 16:38
Ich mit dir aber auch nicht
Ich bin 0 Obergrenzen Befürworter und absolut kein Bunt-Verstehen

PS.
Danke nochmals für die ."Klatsche"
Ich hoffe auf die nächste "Klatsche"in Thüringen
AfD AfD  Kandel Berlin Offenburg Wiesbaden Köln AMBERG ist nicht verge  

96650 Postings, 7182 Tage Katjuschaokay Hakl, nur wieso verwendest du dann immer

 
  
    
2
02.09.19 16:41
das Wort "Wir"?

Wenn du beispielsweise schreibst, Zitat: "Wir Arbeiten dann bis zum 75.Lebensjahr oder bis zur Kiste."

Wer ist da mit "wir" gemeint?

Ich mein, okay, letztlich sind wohl weder du noch ich damit gemeint, denn wir beide arbeiten ja offensichtlich nicht gerade hart und bis 75. Bist ja scheinbar auch so ein kleiner Internetfaulenzer. ;)

-----------
the harder we fight the higher the wall

4344 Postings, 4516 Tage ObeliskGeburtenrate

 
  
    
5
02.09.19 16:52
so so, jetzt sind die Deutschen schon selbst schuld, daß in der Vergangenheit keine kinderfreundliche Politik gemacht wurde. In einem Land, wo man 2 Einkomen braucht, um die MIete und die Lebenshaltungskosten zu bezahlen und Krippenpltze teuer sind (waren) überlegt man sich eben, ob man sich Kinder leisten kann.

Unsere neuen Einwohner denken da offenbar ganz anders. Auch wenn 70 % keinen Job haben: das Kinderkriegen klappt wie am Schnürchen. Und ich weiss auch wer das bezahlt.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...n-Deutschland-geboren.html

Problem ist, das hilft weder bei der Rente, noch bei den Steuereinnahmen. Im Gegenteil.  

4862 Postings, 524 Tage MuhaklKatja

 
  
    
1
02.09.19 16:57
Mit "mir"eine ich natürlich Produktive Arbeiter

Verzeih mir bitte das "mir"
Bin heute so freudedrunken  

4344 Postings, 4516 Tage Obelisk@129

 
  
    
3
02.09.19 16:59
"Wieso wählt man AFD, weil es zu niedrige Löhne gibt?"


Welchen Einfluß könnte denn die EU Osterweiterung auf die Löhne gehabt haben?? Und wieviel Erweiterung soll noch kommen? Dass dies Druck auf die Löhne, vor allem im Niedriglohnsektor hat, dürfte wohl klar sein. Die Migration über die Asylschiene tut ihr Übriges dazu.
Auch der Wohnungsmarkt steht dadurch noch stärker unter Druck.

Mein ostdeutschen Freunde haben das erkannt. Den Wessis geht es noch zu gut.  

96650 Postings, 7182 Tage Katjuschanöö, du bist nicht betrunken, sondern

 
  
    
3
02.09.19 17:00
nur nicht bereit, nachzudenken.

"Wir" bedeutet, dass du eine Gruppe von gleich aussehenden Menschen gegenüber Fremden abgrenzt, egal welche Einstellungen sie haben. Ich habe mit vielen Flüchtlingen kulturell und sozial sicher mehr gemeinsam als mit Menschen wie dir. Und auf solche Dinge kommt es doch wohl eher an als aufs Aussehen und Herkunft.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

96650 Postings, 7182 Tage Katjuschalol Obelisk, also ich habe in meinen Diskussionen

 
  
    
3
02.09.19 17:03
mit AFD-Anhängern noch nie dieses Argument gehört.

Da geht's im Grunde immer nur um Flüchtlinge und wenns hoch kommt vielleicht auch mal Themen wie Infrastruktur in ländlichen Gebieten. Letzteres wäre sicher sehr schön, wenn das verbessert würde, aber ob so marktgläubige Leute wie die der AFD das ausgerechnet anpacken, da bin ich mal gespannt. Wenn's nach denen geht, regelt das alles der Markt.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

4862 Postings, 524 Tage MuhaklKatja

 
  
    
1
02.09.19 17:16
Das mit deinen bekannten Flüchtlingen
mag für dich ja gut sein

Ich mag das nicht
die negativen Erfahrungen siehe Kandel Berlin Offenburg Wiesbaden Köln AMBERG Freiburg usw.kann ich nicht u.werde ich auch nicht aus dem Kopf löschen-und das von angeblich-Schutzsuchenden?Nein Danke
 

4862 Postings, 524 Tage MuhaklDiskussion von meinerseits beendet

 
  
    
1
02.09.19 17:20
Katia
Mich kannst du nicht überzeugen
Probiers bei anderen

Schönen Tag noch  

96650 Postings, 7182 Tage Katjuschaokay, du gibts also zu, dass du bei

 
  
    
3
02.09.19 17:23
Flüchtlingen verallgemeinerst und damit ein Rassist bist?
-----------
the harder we fight the higher the wall

3890 Postings, 801 Tage clever und reich#125 Gründe für die Überalterung waren Deiner

 
  
    
3
02.09.19 17:26
Meinung nach laut
#122 "Die Neu-Rentner. Und warum...? Weil Sie für die Überalterung IHRES Landes
selbst verantwortlich sind".

Mitverantwortlich könnte auch die m.M.n. kinderfeindliche deutsche Politik der letzten Jahrzehnte sein. Fängt bei den fehlenden Kitas an und hört bei den entsprechenden Kosten auf. Wenn der Staat am Nachwuchs spart, dann bekommt man halt eine der weltweit geringsten Geburtenraten. Länder wie Frankreich, Schweden, Dänemark, Norwegen u.s.w. haben jahrzehntelang gezeigt wie es geht, Geld war im "reichen D" dafür scheinbar nie da.  

1813 Postings, 1692 Tage WALDY_RETURNLöschung

 
  
    
2
02.09.19 17:49

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 03.09.19 07:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Diskriminierung - Pauschalisierung

 

 

96650 Postings, 7182 Tage Katjuschaschon lustig WALDY

 
  
    
5
02.09.19 18:10
Wie du es perfekt analysierst, aber was ganz anderes darunter verstehst als ich.

Richtig, es gibt einen Unterschied zwischen Flüchtlingen und kriminellen Flüchtlingen, genau wie zwischen Deutschen und kriminellen Deutschen. Und dann machst du am Ende doch wieder alles gleich, nach dem Motto, Flüchtlinge wären per sè kriminell. Du scheinst eine arg rassistische Ader zu haben.

Was meinst du eigentlich mit "divenire"?

Ich wüsste übrigens nicht, wo ein Gutmensch gesagt hätte, Kommt Kriminelle!

In einem hast du recht. Ich hab auch keinen Bock mehr, mich von Leuten wie dir ausnutzen zu lassen. Das ich für euch Steuern zahle, ist echt ein Treppenwitz der jüngeren Geschichte.
-----------
the harder we fight the higher the wall

4344 Postings, 4516 Tage Obelisk@kat

 
  
    
4
02.09.19 18:46
nur weil du etwas noch nicht gehört hast, ist es kein Argument? Es ist mehr als ein Argument. Das ist Fakt. In vielen grenznahen Regionen zum Osten wie z.B. Polen ist es nunmal attraktiv für Polen in D zum Mindestlohn zu arbeiten. Warum sollen die Arbeitgeber also mehr bezahlen?
Ergebnis ist, dass die Deutschen zuhause sitzen, weil es sich nicht rechnet zu solchen Löhnen zu arbeiten, während ein Pole mit Mindestlohn ? 9,19 oft deutlich mehr verdient als zu Hause.
Zudem werden Arbeitsplätze oft komplett dorthin verlagert, wo die Löhne niedrig sind. In diesem Spiel sind Arbeitnehmer die Verlierer und ich verstehe nicht, dass Linke wie du das unterstützen und sich sogar noch darüber lustig machen ( witzig... noch nie gehört...).

Der Mindestlohn hier ist viel zu niedrig und hier muss sich etwas ändern. Das ist aber nicht durchsetzbar, weil es viel zu viele Arbeitskräfte im Niedriglohnsektor durch Migration und EU Osterweiterung gibt. Im Osten arbeiten prozentual weit mehr Menschen zu Niedriglöhnen, als im Westen. Deshalb wählen sie so, wie sie wählen und ich verstehe das. Die Menschen haben Angst vor noch mehr Konkurrenz und einer Globalisierung, die zwar gut für die Wirtschaft ist, aber solche Arbeitnehmer hierbei die Verlierer sind.  

4344 Postings, 4516 Tage Obelisk@kat

 
  
    
5
02.09.19 18:49
du verallgemeinerst doch bei AFD Anhängern genauso. Ebenso wie nahezu die gesamte Politik und Presselandschaft.  

96650 Postings, 7182 Tage KatjuschaWieso soll ich davon noch nicht gehört

 
  
    
2
02.09.19 18:50
haben?

Das Lohndumping ein Problem ist, gerade auch in Ostbrandenburg weiß ich selbst. Ich kleb schließlich hier.

Natürlich muss sich der Mindestlohn erhöhen. Versteht sich von selbst. Gilt auch für Ausländer.
-----------
the harder we fight the higher the wall

96650 Postings, 7182 Tage KatjuschaObelisk, nein, ich verallgemeiner bei AFD-Anhänger

 
  
    
1
02.09.19 18:55
nicht.

Wüsstest du, wenn du meine Postings aufmerksam lesen würdest. Ich beschreibe hier seit Monaten wieso Menschen im Osten aus ganz unterschiedlichen Gründen AFD wählen, und das sie ganz sicher nicht Rassisten und Nazis sind. Manche aber schon. Und dann sag ich das halt auch. Und dummerweise gibt es davon einige in der AFD-Führungsebene. Und ich frage lediglich, wieso manche AFD-Wähler das nicht erkennen und sie trotzdem wählen.
Ich geh jedenfalls hier sehr oft auf die Biographien der Ostdeutschen ein, zumal ich es ja aus der eigenen Geschichte meiner Familie und meinen beruflichen Wegen her kenne. Da gibt es auch genug AFD-Wähler in der engeren Verwandtschaft und dem Bekanntenkreis, wo ich ganz sicher nicht zu ihnen sage, dass sie Rassisten sind. Allerdings machen sie manchmal Aussagen, die auf rassistischen Vorurteilen beruhen, und dann sag ich es ihnen auch so.

Waldy hingegen Fragt ernsthaft wo der Unterschied zwischen Flüchtlingen und kriminellen Flüchtlingen wäre, und verknüpft das dann auch noch populistisch mit Mord. Wenn das nicht rassistisch ist, was denn dann?

-----------
the harder we fight the higher the wall

96650 Postings, 7182 Tage Katjuschaübrigens sagt auch die gesamte Presselandschaft

 
  
    
3
02.09.19 18:59
nicht, dass AFD-Wähler alle rassistisch wären oder sonst irgendwie alle über einen Kamm schert.

Hör doch mal bitte auf, immer dieses Märchen der gleichgeschalteten Medien zu erzählen!

Guckst du dir die TV-Beiträge überhaupt mal an? Ich find es eher ungklaublich, mit welcher Ruhe und Analyse die verschiedenen Journalisten sich an dieses Thema wagen. Da wird mir gerade in den letzten Wochen manchmal sogar viel zu stark Rücksicht auf die ostdeutschen Befindlichkeiten genommen. Nach dem Motto, weil wir ja gleich mehrere Umbrüche seit 1989 verkraften mussten und früher in einer Diktatur lebten, müssen wir das bei den AFD-Anhängern berücksichtigen, genauso die Probleme im ländlichen Raum mit fehlender Infrastruktur, mit abziehenden Fachkräften schon seit der Wende, oder mit den fehlenden Großkonzernen und den ganzen Westdeutschen in führenden Positionen. JA, DAS WIRD ALLES IN DEN MEDIEN THEMATISIERT. Nur ist das ein Grund eine Partei zu wählen, wo etliche Führungskader klar völkisch/nationalistische Positionen einnehmen?  
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | ... | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben