UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH)

Seite 3238 von 3294
neuester Beitrag: 25.01.20 23:21
eröffnet am: 20.03.12 19:41 von: Pjöngjang Anzahl Beiträge: 82334
neuester Beitrag: 25.01.20 23:21 von: Planetpaprika Leser gesamt: 17851239
davon Heute: 1465
bewertet mit 157 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3236 | 3237 |
| 3239 | 3240 | ... | 3294  Weiter  

688 Postings, 4079 Tage StockiiiiiiBaja haben sie es geschafft und

 
  
    
4
03.06.19 22:14
alle zermürbt - aber noch gebe ich nicht auf.. :-)
-----------
Nichts geschieht ohne Risiko,aber ohne Risiko geschieht auch nichts....!

223 Postings, 3363 Tage niemand78na wenn schon...

 
  
    
1
03.06.19 22:41
moechte ich hier nach jahren des wartens auch das ende von chapter11 erleben und wie dann der kurs ein jahr spaeter aussieht. jetzt verkaufen bringt eh nichts. dann haette ich kurz nach den split verkaufen muessen. somit sehe ich es recht entspannt, auch wenn der kurs etwas truebe aussieht.  

5167 Postings, 3237 Tage neverenoughPOOP

 
  
    
4
04.06.19 08:17
Statt dieses jämmerliche Push-8k rauszubringen, hätte man als POOP doch eher mal an Aktienrückkäufe denken können bei dem Kurs?

Eigentlich sollte man eine Petition oder sowas gegen Herr Griessbrei und Konsorten starten !
Vor allem gegen das alte WMIH Bod für diesen nach so langer Zeit doch wohl etwas übereilten Drecks Merger !
Und gegen den WMILT !
 

1469 Postings, 2963 Tage ohjhonnyFair and Reasonable

 
  
    
2
04.06.19 09:09
Hallo,

verstehe die Aufregung nicht. Ist doch alles, wie prohphezeit, "fair and reasonable"....fragt sich halt nur für WEN ?

*****Ironie aus*****

Für die "Uralt-Wamuianer" ist aber im Grunde einfach nur so, dass wir quasi wieder KOMPLETT am Anfang stehen....also in etwa so, wie kurz nach der Umwandlung von WAMU in WMIH-Aktien. So gesehen gibt es, für mich zumindest, aktuell keinen Grund "die Dinger" zu verkaufen, denn das hätte ich dann auch vor ca. 7 Jahrfen (mit entsprechenden Verlusten) bereits machen können.

Also, so komisch das auch klingt, an sich juckt mich der Kurs nicht, da die Aktie bereits vor mehr als 7 Jahren quasi abgeschrieben war. Seither warte ich ab, was hiernoch  passiert und wie die Sache LETZTLICH (!) ausgehen wird. Das Ende des Wartens ist ja ... und das ist was WIRKLICH NERVT....nach über 10 JAhren noch immer nicht erreicht !

OJ
Alles wird gut !  

1008523 Postings, 3639 Tage unionAlso never...

 
  
    
9
04.06.19 09:27
...da Du ja offensichtlich mehr als angefressen bist und permanent stumpfsinnig gegen die Firma wetterst, lege ich Dir sogar einmal einen Beitrag von speakerscorner nahe ( https://www.ariva.de/forum/...wamu-wmih-461347?page=3234#jumppos80868 ), der im Grunde genug ausdrückt.

Dazu scheinst Du einfach nicht zu realisieren, dass Mr. Cooper immer noch in der Anfangsphase steckt und immense Investitionen getätigt hat (eigentlich ist es ja die WMIH... aber das ist ein anderes Kapitel).

Wenn die Firmenführung ihre Arbeit schlecht machen, lügen und betrügen würde und fachlich auf dem Markt Mist gebaut hätte, dann wäre ich ganz bei Dir (ich hatte schon einmal nach Fakten gefragt, die dies (außer des Kurses) bestätigen würden... da kamen aber auch nur wieder Emotionen...)

Du ärgerst Dich nur, weil der Kurs so niedrig ist und implizierst Deinen Unmut einfach auf alles, was Dir einfällt... ohne Sinn und Verstand...

Auch das neu veröffentlichte 8-k-Dokument ( https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...19-000057-index.htm ) bestätigt, dass die Firma auf Kurs ist:
"Darüber hinaus teilte das Unternehmen mit, dass die Ergebnisse des Segments Servicing und Xome im zweiten Quartal bisher den Erwartungen entsprechen und sich das Emissionsvolumen und die Margen gegenüber dem Niveau des ersten Quartals verbessert haben und dass es diese Aktivität mit bestehenden Fazilitäten und dem Cashflow aus dem operativen Geschäft finanziert und die Einhaltung aller Financial Covenants gewährleistet."
(allein, dass sich die Firma aufgrund von "Investorenanfragen" durch ein 8-k äußert, spricht schon für sich)

Deswegen meine Frage nochmal an alle: Gibt es Gründe, die diese Aussagen aus dem 8-k widerlegen oder belegen, dass die Chefs lügen oder ihre Arbeit schlecht machen? Gibt es etwas negatives, außer dem Kurs, dass man der Firmenführung vorhalten könnte?


LG
union  

5167 Postings, 3237 Tage neverenoughunion

 
  
    
11
04.06.19 10:02
Mit KKR einen Deal zu Knebelbedingungen eingegangen
sich dann noch weiter knebeln lassen und glaub 2 Wochen vor dem Deal noch die ConversRate von 1,75 auf 1,33 geschraubt = Verwässerung
davor noch der geplatzte Deal = Kosten im zweistelligen MioBereich für die damals kleine wmi
zusätzlich noch Beraterfirmen bezahlt = Kosten
über 5 Jahre gebraucht um einen Merger zu finden der mehrere Milliarden gekostet hat, welcher jetzt gerade mal eine Marktkapitalisierung von 570 Millionen Euro aufweist.
CEO Gehälter die in diesem Marktsegment sämtliche Durchschnittswerte sprengen
einen EXwamuq kurs nach über 10 jahren von heute 0,019cent

du verteidigst ja sogar den LT der alles gemolken hat.

und und und

soll verstehen wer will. ich nicht.

 

3321 Postings, 3444 Tage kroetendetektorDann schauen wir mal auf den Chart...

 
  
    
8
04.06.19 10:41
Hier herrscht Hochpannung pur:

Gestern wurde die Unterstützung bei 7,23 gebrochen,  unten liegt die nächste bei 7,08 $,  die ist übrigens nicht unwichtig, da sie April/Mai 2013 in einer kleinen Seitwärtsphase mehrmals angelaufen wurde, bis sich der Kurs anschließend über die 200-Tage-Linie erhob und der große Hype begann.

Was kommt jetzt? Möglicherweise bleibt der Kurs erstmal seitwärts zwischen 7,08 und 7,23 hängen, bevor er sich aus der Range befreien kann. Zwei offene Gaps wollen außerdem noch bedient werden (irgendwann).

 
Angehängte Grafik:
2019-06-03_coop_tageschart.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
2019-06-03_coop_tageschart.png

1241 Postings, 3413 Tage PlanetpaprikaKursgedanken

 
  
    
8
04.06.19 13:17
Thomson Reuters, 3. Juni
...hat Herr Cooper (COOP) derzeit ein Basis-Rating von 10. Unsere höchste Empfehlung.
Dies ist optimistischer als der Durchschnitt der Konsumkreditwirtschaft (CLI) von 5,9. (HUM!!!!!)

Die COOP-Netto-Marge von 41,77% liegt deutlich über dem CLI-Durchschnitt von 10,7% (das entspricht 4x dem CLI) Hum!!!

Die Zinsfinanzierung für COOP ist im CLI am niedrigsten.

Die Rückstellungsquote von COOP liegt mit -31,7% deutlich unter dem CLI-Durchschnitt von 10,7%.

COOP hat derzeit ein Relativwert Rating von 10, das deutlich über dem CLI-Durchschnitt von 4,9 liegt.

Im Vergleich zu CLI handelt COOP derzeit mit einem deutlichen Abschlag auf Basis des Trailing P/E Forward P/E & Forward PEG.

COOPs forward PEG unterdrückt einen 62%igen Rabatt auf seinen CLI avg. COOP'strailing PE von 1 liegt am unteren Ende seiner 5-Jahres-Reihe.

Der COOP-Forward PE von 4 entspricht 57% seines CLI-Durchschnitts.

Achten Sie auf diesen kleinen Snip-it.
Sogar Reuters weiß, dass hier massive Manipulationen stattfinden.

COOP hat derzeit eine Risikoquote von 5. Dies liegt deutlich unter dem S&P-Average von 8,1 %.
An Tagen, an denen der Markt nach oben tendiert, scheint COOP hinter dem S&P zurückzubleiben. Auch an Tagen, an denen der Markt nachgibt, fallen die Aktien im Allgemeinen stärker als der Index. Hum!!!!!!

In den letzten 90 Tagen waren die COOP-Aktien volatiler als der Gesamtmarkt, da die täglichen Kursschwankungen der Aktien die von 98% der S&P 500 Indexfirmen überschritten haben.
"FRAG DICH SELBST, WARUM?"

Hier ist deine Antwort....

COOP hat derzeit ein Insider-Handelsverhältnis von 10. Das ist deutlich bullischer als der CLI von 4,54% und die Banking Service Industry Group von 5,84%.

Der Kauf von 1,45 Millionen stellt den höchsten Stand der vierteljährlichen Käufe bei COOP in den letzten 5 Jahren dar. DAS DURCHSCHNITTLICHE VIERTELJÄHRLICHE KAUFNIVEAU FÜR DAS UNTERNEHMEN IST 74.000.

Das ist nun ein massiver Anstieg der Insiderkäufe um 2000%. Wenn Insider kaufen, versuchen sie, die Aktie so niedrig zu halten, dass sie sie nach unten manipulieren kann. Das ist es, was hier passiert.

Institutionelles Eigentum gemeldet 31.03.2019

KKR 16,2% Diamond Hill Capital 8,9% Greywolf (Tepper) 5,9% Blackrock 4,3% Rubric Capital 4,0%.

Große Insider-Käufe im Mai. Ich glaube, es geht immer noch weiter.

Unterm Strich. COOP wird festgehalten, so dass Insider ihre Aktien bekommen können, wenn sie fertig sind, werden sie es laufen lassen. Es gibt keinen Grund, warum diese Aktie so tief gehandelt werden sollte.

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=149179731


Ich habe keine endgültige Antwort. Ich glaube, dass der Handel von Coop in den letzten Wochen an den 10-Jahres-Treasury-Satz gekoppelt wurde.
NLU, ein Poster bei Bord, das sich im Hypothekengeschäft befindet, behauptet, dass der Rückgang des 10. Jahres keine Relevanz für den Wert von Coop hat, da die Hypothekenzinsen nicht wesentlich gesunken sind. Ich stimme zu.
Jeder Eigentümer von mbs coop sollte durch sinkende Zinssätze an Wert gewinnen. Jeder Wertverlust von coop's 3 Milliarden Euro an Servicerechten imo kann den Kursverlust nicht rechtfertigen, da Coop diese Rechte nicht verkauft und immer noch viel Umsatz mit diesen Rechten erzielt.
Sein Gleiches, das Ihr Haus heraus für fünf Jahre mit einer großen Rate mietet, die eine höhere Einschätzung rechtfertigt, die auf der Einkommensannäherung zum Wert basiert, eher als, was die gegenwärtigen Marktvergleiche stützen würden. Also lehne ich mich dem Insiderhandel zu. $1.35 Wandlungspreis plus 60 Cent heutiger Preis gibt durchschnittlichen Preis von $1.00, wenn sie die Anteile erhalten können. Scheint mir, dass jede der Institutionen den Rückgang des Coop-Preises leicht hätte stoppen können, wenn sie es wollten.

Lässt mich fragen, ob die Insider diejenigen waren, die Coop kurz waren/waren und versuchen zu covern, aber wie deckt man ab, wenn Institutionen und Insider 90% besitzen und nur 10% (9 Millionen Aktien?) übrig bleiben, um 5 Millionen plus Short zu decken.

Und es kann eine nackte Short-Position da draußen geben, die ebenfalls abgedeckt werden muss. Ich las irgendwo, dass, da die wmih-Aktien aus dem Konkurs ausgegeben wurden, die Market Maker nie ihr eigenes Inventar hatten, also short sein mussten. Jeden Morgen scheint es, dass sie Aktien verkaufen, die sie nicht im Lager zu höheren Preisen haben, dann den Preis senken, bis sie das verkaufte Volumen vor dem Abbau wiedererlangen.

Vielleicht haben sie am Freitag das verkauft, was sie nicht besaßen, und deshalb haben sie heute den Abbau vorgenommen. Ich weiß, dass dies die Praxis der Market Maker ist, aber nicht in dem Maße, wie es imo passiert ist. Vielleicht versuchen die Market Maker, ihre eigenen Ärsche zu retten.

Aber warum sollten die Institute zulassen, dass ihre Investitionen die Hälfte ihrer Investitionen für andere verlieren? Ich kann sehen, wie der DTA-Barwert ( Anm.: decision tree ananlysis ) sinken kann, wenn keine Einnahmen erzielt werden, aber Coop erwirtschaftet erhebliche Einnahmen, die trotz der Mark to Market Loss steuerpflichtig sind.
Es ist mein Verständnis, dass Mark to Market eine Buchhaltung und nicht unbedingt ein steuerpflichtiges Ereignis ist, da kein Verkauf vollzogen wird.
Die Mächte, die es zu sein scheint, haben den Markt davon überzeugt, dass die Dinge genau entgegengesetzt zur Funktionsweise der Dinge funktionieren. Ich hoffe, das hilft.

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=149180336

Anmerkung:
nein, das hilft (mir/uns?) auch nicht, außer das bestätigt wird, daß COOP keine normale Aktie ist ( und nie sein wird ? ). Es scheint zudem, daß niemand den NOL`s einen (Kurs-)Wert zurrechnet, bzw. dieser Faktor nicht eingepreist wird, warum auch immer....wenn Geld und Vertrauen bei mir (!) vorhanden wäre, würde ich langsam nachkaufen. Aber das werde ich in dem Abwärtstrend tunlichst unterlassen.
Lieber etwas teurer,.... und dafür sicherer nachlegen, m.M.n.  

1241 Postings, 3413 Tage PlanetpaprikaPreis - Manipulation diesmal : wofür und für wen?

 
  
    
10
04.06.19 13:24
Erstens, die bewusste "Dezimierung" des Aktienkurses von WMIH von fast 4,00 bis 1,00 $, so dass KKR einen "übermäßigen Anteil" an neuen WMIH-Aktien für ihre Investition erhalten konnte.... Dann der nachfolgende "12:1 Reverse-Split" mit dem Wert der neuen COOP KKS 2 $18,00 UND,

JETZT, eine der schlimmsten, "konspirativen" Manipulationen von KKS aller US-notierten Aktien von Unternehmen, die ich je in meinen 25 Jahren Investition in US-Aktien gesehen habe..... ALL DER WEG von $18.00 bis $7.15, ziemlich genau durch "Shorting at Will" durch die Machthaber, so dass sie den maximalen Betrag des Aktionärsvermögens wieder veruntreuen können, indem sie die maximale Anzahl neuer COOP-Aktien erhalten, für das "Bonusgeld", das das COOP-Management "geschenkt" wurde.....

Dies ist viel schlimmer, dass sogar einige Bio-Tech Penny Stocks, die ich gesehen habe.
https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=149184882



Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator  

5167 Postings, 3237 Tage neverenough#80935

 
  
    
2
04.06.19 13:39
heisst also = Betrug!
Insider-Betrug.
Sowohl bei wmih als auch bei coop.
Betrug durch das alte sowohl auch das neue BOD.
sollte das stimmen was in #80935 steht.  

1241 Postings, 3413 Tage Planetpaprika#never

 
  
    
8
04.06.19 15:31
nein, eher eine top Firma mit hervorragenden Aussichten
leider Spielball aller involvierten Marktkräfte.....außer uns.


Ich vermute trotz Q-Verlust/Abschreibung, Zinssenkung interests, Merger-Schulden und Unkosten, dem Gesamtmarkt sowie den negativen Bewertungen wie Piper, den Shorts, .....hab ich was vergessen.....?
.......daß der Preis sooo tief runter geht, weil.....?
Jetzt kommen die Phantasien ins Spiel ( S4V, Ausgabe neuer shares, Umwandlung, noch keine recovery aus WMI Trusts interests, safe harbor oder IRGENDWELCHEN Werten WMI->WMIH->COOP, sprich CH11-Ende, .......also:        

wer hat zu diesem Zeitpunkt ein Interesse an einem so niedrigen Kurs ?

Und bei einem derart niedrigen free-flow an verfügbaren shares, 10 Mio ? ist der Kurs noch manipulierbarer ? Die institut. Anleger müßten doch eigentlich massiv nachkaufen (verbilligen)
bei ihren jeweiligen EK´s ?

 

1241 Postings, 3413 Tage PlanetpaprikaGenau...

 
  
    
1
04.06.19 15:53

1241 Postings, 3413 Tage PlanetpaprikaCOOP ist

 
  
    
1
04.06.19 17:37
WMIH ist WMI ist on and after the Effective Date, which shall include One Hundred Percent (100%) of the equity interests of WMI Investment, WMMRC and, subject to the abandonment of the equity interests of WMB, WMB.
Reorganized WMI = Wmih = COOP shall complete, or shall cause the completion of, the administrative dissolution of the Washington Mutual Capital Trust 2001.
WMCT 2001 is a statutory business trust created under the Delaware Business Trust Act and, as of the date hereof, continues to exist as an independent separate entity, duly formed and in good standing
and is not considered one of the 33 Non-Banking Subsidiaries.
WMI  = Wmih= COOP owns the common securities (the ?PIERS Common Securities?) of such trust.

Zum Beispiel.....

Nicht der WMILT, m.M.n.
http://www.kccllc.net/wamu/document/0812229111212000000000003
 

1241 Postings, 3413 Tage PlanetpaprikaUnd

 
  
    
2
04.06.19 17:44
KKR kümmert sich nicht um den Aktienkurs, sondern um langfristiges profitables Wachstum für ihre Investoren. Die Lektüre ihrer Quartalsberichte kann entsprechende Informationen aufzeigen.

KKR wird dieses Unternehmen hoch profitabel machen. Sie werden es (erst kursmässig) laufen lassen,
wenn sie bereit sind.

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=149194151  

3317 Postings, 3309 Tage zocki55apropos...KKR zb. beim Deal mit WMF

 
  
    
5
04.06.19 18:24
hat der Finanzdealer nur 100 Mill $ am Kaufpreis aus der eigenen Kasse bezahlt.

Nach 4-5 Jahren einen Profit mit ca. 600 %  gemacht .

#
wer es genau wissen möchte, bitte googeln.!!

Ich wollte nur es ansprechen,warum musste die WMIH überhaupt einen Hedgefond als Partner zu nehmen...
der nur ein Ziel hat " make it PROFIT"

Achso und den Restbetrag zum Kauf von WMF wurde über Kredite finanziert.  

1640 Postings, 3510 Tage zion666Mal ne doofe Frage...

 
  
    
1
04.06.19 18:56
wäre es möglich, dass man uns bei diesem niedrigen Kurs aus der Aktie drängen könnte? Sprich, uns ein Übernahmeangebot zu machen, das wir nicht ablehnen können?  

9357 Postings, 3363 Tage ranger100@zion

 
  
    
4
04.06.19 19:07
So doof ist die Frage gar nicht. Es gibt da einige Konstrukte die auf eine "Quasi-Enteignung" von Aktionären hinauslaufen Bewertungsbasis für die "Abfindung" dieser Aktionäre ist in allen mir bekannten Szenarien dann der durchschnittliche Aktienkurs über einen Zeitraum X. Eine solche Firma wird dann meist auch von der Börse genommen. Ich kann hier allerdings bisher KEINE Anzeichen dafür erkennen.  Denkbar ist natürlich mittlerweile alles...

 

3317 Postings, 3309 Tage zocki55eure Gedanken wegen einem Ausbooten.

 
  
    
4
04.06.19 20:03
der Aktionäre ...
Ich denke da würde es große bedenken  geben,vor allem von der  SEC und Aktionären .

Wie viele Jahre sind nun vorbei gegangen 7 Jahre und lt. chapter 11 gab es einen Neustart , mit Werten -  Kredite - WMMRC und 500 Mill. WMIH die auch noch eine staatliche Steuergutschrift mit 5,9 Mrd  $ erhielten...

die WMIH hatte einen highprice von 3,70 $ und lowprice mit 0,45 $ !

und seit dem Deal mit der NSM und einem Aktienstart mit 1100 Mill. WMIH und 1,35 $
wurde ein R/S 12:1 und 90 Mill. Coop gesetzt ...
Akt. wurde Anfang 2019 noch die Fa. Pacific Union Finance übernommen ..
welche die ganze Immoblilien Gruppe von Coop nach oben bringt und im bestimmenden Marktsegment als Big Player ausweist.

Warum sollte es bei dieser Ausgangslage zu einem "Squezze Out" kommen ??

wenn es deren Absicht wäre...
wo sind dann die Unterschiede zwischen" Equity Shareholder" u. "Equity Investoren"

und wie Hoch sollte der SQ-O Preis sein..
bestimmt nicht bei 10 - 50 $ eher 100 $ .

Für mich ist es ganz sicher, dass es nicht noch einmal zum Betrug an Aktionären kommt.

Ich warte auf das Ende vom Trauerspiel mit dem Wmilt. und danach werden wir sehen ,wo die Kurse der Coop  stehen.
 

1241 Postings, 3413 Tage PlanetpaprikaZumindestens kein

 
  
    
3
04.06.19 21:15
übernahmerechtliches squeeze out.
Nur möglich bei Inhaber von 95 % des Stammkapitals, oder und der Aktien m.M.n.

Aber nachdem JB ja unbedingt eher privat bleiben will, was mich bis heute irritiert.....
https://boerse.ard.de/boersenwissen/...restlos-ausgequetscht-100.html

Kleine Aktionäre sind teuer

Außerdem lohnt sich ein Squeeze-out aus finanzieller Sicht. So müssen die übrigen Aktionäre nicht mehr aufwändig zur Hauptversammlung geladen werden. Ist die Gesellschaft vollständig in einer Hand, kann der Großaktionär die Aktie von der Börse nehmen. Damit entfallen wiederum Pflichten wie die Veröffentlichung von Geschäftsberichten. Alles in allem heißt das: Der Verwaltungsaufwand wird geringer. Die Kosten sinken.

Wie läuft der Squeeze-out ab? Der Großaktionär macht einen entsprechenden Vorschlag auf der Hauptversammlung und die Aktionäre stimmen darüber ab. Das heißt: Da der Hauptanteilseigner mit seiner gewaltigen Stimmenmehrheit bereits Herr im Haus ist, beschließt er den Rauswurf der anderen selbst.

Er legt auch die Höhe der Barabfindung fest. Allerdings nicht willkürlich: Wie hoch diese Zahlung ist, richtet sich nach dem Wert des Unternehmens. Und den stellen Wirtschaftsprüfer nach einem Blick in die Bilanzen fest. In der Regel stellen sie eine Ertragswertberechnung an, wobei zukünftige Erträge prognostiziert und abgezinst werden. Zunehmend kommt auch das Discounted Cash-Flow-Modell zum Einsatz.

Wäre der Kurs nicht so beschissen, wäre alles (ent-) spannender zu verfolgen und
(Un-?) Möglichkeiten zur Diskussion zu stellen...
 

3317 Postings, 3309 Tage zocki55wow 4,93 $ ein + 4,8 %

 
  
    
04.06.19 21:19
Akt. ist die range von 4,08 - 4,35 $ nicht angesagt...

vielleicht ist das nun die Wende ?

Ich kann es noch nicht glauben.  

3317 Postings, 3309 Tage zocki55ich weis nicht warum Du so negativ ..

 
  
    
1
04.06.19 21:32
schreibst.

Wo sieht man hier irgend eine
" Übernahme Aktivität " von wem denn ...Akt. ist doch KKR der Leader 18 % der Aktien wer sind die anderen 33 % ...?

Sollten die nols weg sein ??
und dies weil es durch Investoren gewollt war ...
da Sie sich nicht an den 4,7 % Firmenanteile gehalten haben und
dadurch auch in die Aktien Kurse eingegriffen haben...
wäre es bestimmt ein Regelbruch, der durch die Behörden geprüft würde
und den kleinen Aktionären eine höhere Entschädigung zusprechen
würden.

Aber ich möchte jetzt nicht weiter über so einen Fall nachdenken und schreiben.




 

42 Postings, 1418 Tage edwinherrm380946. ....???

 
  
    
04.06.19 22:19
....was willst Du uns damit sagen...??  

3321 Postings, 3444 Tage kroetendetektorUnterstützung zurückerobert

 
  
    
4
04.06.19 22:38
und mit 7,61 $ liegt der Schlusskurs schon weit drüber. Das ist erstmal ein gutes Zeichen. Ein Ausbruch über das gestrige Tageshoch bei 7,79 $ hätte mir noch besser gefallen,  jetzt kommt es auf die nächsten Tage an.

Alles wird gut...

:=)  

5525 Postings, 4021 Tage landerL2 v0m 04.06.2019

 
  
    
3
05.06.19 07:19
MfG.L:)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
Angehängte Grafik:
wmih-l2__04.png (verkleinert auf 62%) vergrößern
wmih-l2__04.png

Seite: Zurück 1 | ... | 3236 | 3237 |
| 3239 | 3240 | ... | 3294  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben