UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 865
neuester Beitrag: 27.10.19 08:35
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 21607
neuester Beitrag: 27.10.19 08:35 von: HamBurch Leser gesamt: 2528830
davon Heute: 14
bewertet mit 58 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 865  Weiter  

5140 Postings, 5476 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 
  
    
58
24.05.11 15:08

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

4463 Postings, 4735 Tage SarahspatzJetzt hat fast jeder

 
  
    
2
24.05.11 15:24
von den Chaoten hier nen eigenen BVB-Thread.
Wenn ihr euch jetzt noch alle gegenseitig wegsperrt wär das doch perfekt.  

5140 Postings, 5476 Tage atitlanWenn Inhalte gebracht werden

 
  
    
24.05.11 19:46
egal Pro oder Kontra werde ich hier Niemand sperren.
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

2848 Postings, 4049 Tage bochum1848rechne mal bitte vor

 
  
    
24.05.11 20:05
wie stark jetzt die gehälter wachsen!
sollte nicht vernachlässigt werden!
ist aber auch kein problem diese zu bezahlen wenn man CL spielt ..
CL wird immer das zünglein an der waage sein bei dieser aktie!  

115 Postings, 3230 Tage Nichtfußballeratitlan

 
  
    
25.05.11 07:13

du bist der Beste. Du übertriffst hier alles, soviel Stuß wie du von dir gibst hat bisher nicht mal der Börsenguru Halbgott von sich gelassen. Ich piss mir vor lauter lachen gleich in die Hose.

Dein 13. Grund zeigt von deinem Sachverstand. Du schreibst:

Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann
.

Hast du schon mal was von der 50+1 Regel gehört oder gelesen. Hast du schon mal gelesn, dass die BVB Aktie eine Stimmrechtslose Aktie ist... Ich denke nein.

SERVUS

 

5140 Postings, 5476 Tage atitlanNichtfußballer, mit Punkt 13

 
  
    
25.05.11 08:09
deute ich darauf hin welche Preise im Ausland für Fussballwerte bezahlt werden.
Und sogar im Inland: Adidas und Audi hatten schon alleine für 16,5% in Bayern 150 Mio. Euro übrig...
BVB ist an der Börse.. da sind weitaus größere Anteile zu beschaffen.. zu wesenlich geringere Kosten.... noch.
Es ist imo eine Frage der Zeit das größere Investoren sich anfängen für Borrussia zu interessieren.
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

39866 Postings, 5013 Tage biergottals Fanaktie, ok....

 
  
    
3
25.05.11 08:15
Aber warum soll ein Investor ne Firma kaufen, wo er niemals genau weiß, wie viel Gewinn hängen bleibt, weils einfach am sportlichen Können und teilweise auch Glück hängt? Und wenn mal ein größerer Gewinn anfällt wird der doch sofort wieder in Spieler investiert. Selbst ne Aussicht auf nennenswerte Dividende ist wohl illusorisch.

BVB ist kein Investment, höchstens was fürn Spaß.
-----------
"Ich werde nie wieder in meinem Leben ein Bier trinken!"
"Bier, Bier, wer will Bier?"
"Hier, ich, ich ,ich! Ich nehm 10!!"

870 Postings, 3309 Tage DerAnglerah war das hier wieder Notwendig,

 
  
    
25.05.11 08:45
jeder Deppel macht seinen eigenen Thread auf... Gibt es nicht schon mehr als genug Threads die das beste für diese Aktie beschwören? Muß da noch ein neuer hinzu?

Warum macht nicht einer zur Abwechslung einen Basherthread zur BVB Aktie auf?  

5140 Postings, 5476 Tage atitlanIch bin

 
  
    
2
25.05.11 08:46
Niederländer und ich denke wir haben (für so en kleines Land) eine ziemlich besondere Fußballtradition.
Aber mich gefällt speziell den deutschen Fußball die letzen Jahre sehr gut. Es kommt spielerisch wie taktisch sehr voran.
Und tolle Stadien und tolle Fans.. ich finde ... einmalig in der Welt.
Und generell wird in Deutschland viel besser gewirschtschaftet als im Ausland.
In Holland werden die Profivereine nach wirtschaftlichem Lage eingestuft 1 bis 3. Die 1. Stufe bedeutet eine gute wirtschaftliche Lage... darin sind nur 3 von 36 Profivereine!
Deutschland zeigt das mit eine gute Jugendförderung sportlichem so wie wirtschaftlichem Erfolg Hand in Hand gehen können. Die BVB ist das Paradebeispiel dafür.
Erfolgreichem Fussball bringt in ein Land wie Deutschland sehr viel Geld ein.. mit wirtschatlichem Vernünft kann davon auch strukturell durchaus ziemlich viel hängen bleiben.
Wenn die Bayern 350 Mio. Euro Umsatz schaffen.. die BVB 120 Mio., dann gibts beim BVB Ertragsmäßig noch sehr viel Luft nach oben.
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

3466 Postings, 4248 Tage XL10Von den Gewinn wirst du

 
  
    
1
25.05.11 09:51

als Anleger allerdings nichts haben. Denn zuerst müssen die Gehälter bezahlt werden und die Zinsen der 150 Mio Euro Schulden bedient werden...achja und abbezahlt müssen die Schulden ja auch noch.

Als die Aktie bei 3,XX stand hatte sie den Ausgabepreis von damals bereits erreicht. Warum? Weil es diverse Kapitalerhöhungen gab! Kannst ja gern mal nachhrechnen. Auf http://www.borussia-aktie.de/ erhältst du alle Infos, die du brauchst.

 

8468 Postings, 3237 Tage halbgotttNichtfußballer

 
  
    
1
25.05.11 10:09
Du unterstellst hier fehlenden Sachverstand.

Hopp hat zig Millionen in Hoffenheim gesteckt, Leverkusen und Wolfsburg auch, Adidas ist in Bayern München fett investiert. Für alle gibt es die 50+1 Regel.

Beim BVB hat Bernd Geske nur allein deshalb 10% also 6 Millionen Aktien, weil sie für ihn bezahlbar sind, er ist ein simpler Fan, der nur im Aufsichtsrat sitzt, weil er 10% der Aktien hält. Es ist keineswegs vermessen anzunehmen, daß Evonik oder wer auch immer weitere 10% der Aktien erwirbt, weil diese z.Z. spottbillig sind.  

8468 Postings, 3237 Tage halbgotttXL10

 
  
    
25.05.11 10:45
Von den Gewinn wirst du als Anleger allerdings nichts haben.

Doch. wenn die Aktie bei Euro notiert und das Unternehmen kurz vor der Insolvenz steht, dann ist es nicht verwunderlich, daß sie bei 2 steht, weil sie Lichtjahre von einer drohenden Insolvenz steht.

Es macht schon einen gravierenden Unterschied, wenn sich die Situation beim BVB Jahr für Jahr verbessert, jeder Anleger profitiert von dieser Situation, weil ganz simpel der Kurs steigt.  

31 Postings, 3253 Tage lakospackoich habe mehr Gründe

 
  
    
25.05.11 10:48
die gegen ein Investment in BVB sprechen.  

8468 Postings, 3237 Tage halbgotttXL10

 
  
    
1
25.05.11 11:03
kleiner Nachtrag. Meinte wenn die Aktie bei einem Euro notiert

In der derzeitigen Situation gilt es nicht den Überblick zu verlieren.

Sebastian Hein vom Bankhaus Lampe hat in seiner letzten Analyse ein Kursziel von 1,40 genannt, seither haben sich die Ereignisse dramatisch verbessert, weil er von Platz 5 ausging. Selbst wenn der BVB in dieser Saison nur Platz 5 erreicht, die Champions League Einnahmen sind nun mal da, und die Kohle wird nicht komplett in den Kader, Gehälter, Prämien gesteckt.

Da müßte schon irrsinnig viel passieren, daß dieses genannte Kursziel eintritt.

Gleichzeitig muß man natürlich nicht nur das Risiko berücksichtigen, sondern auch die Chance. Sebastian Hein ist bekennender Bayern Fan, kein Wunder, daß er bei der BVB Aktie ein wenig den Überblick verliert.

In der nächsten Saison reicht Platz 3 zur direkten Champions League Qualifikation, die Chance, daß der BVB sich qualifiziert ist riesengroß. Immerhin ist das die beste BVB Mannschaft aller Zeiten. Der Abgang von Sahin muß kompensiert werden, aber in der Rückrunde hat z.B. Kagawa gefehlt, ein Spieler mit wirklich überragenden Fähigkeiten. Das alles zusammenbricht, Spielkultur, mannschaftliche Geschlossenheit undundund, ist extrem unwahrscheinlich.  

5140 Postings, 5476 Tage atitlanBroadcasting Umsatz

 
  
    
25.05.11 11:22
Eine der Potentialfelder. Bayern 84 Mio. im Jahr / Dortmund unter 33 Mio.


Broadcasting Umsatz

Barcelona und Real Madrid erwartungsgemäß ganz oben auf der Liste und erzeugt ein beeindruckendes 175.16m und 157.9m Umsatz jeweils. Weiter sind die drei großen italienischen Klubs, gegen ihre englischen Rivalen im Rundfunk Einsätze dank lukrative Geschäfte ihrer eigenen.

kollektiven TV Deal für die Premier League ist ein Segen für alle Premier League Clubs, sondern auch ein Hindernis ? wie viel mehr könnte Manchester United verdienen, wenn sie ihre eigene TV-
verkaufen warenRechte? Wenn sie könnte passen Madrid oder Barcelona, dass eine zusätzliche 30m bis 50m?s zu haben, die sie bei einer Par insgesamt nach Barcelona und zum Greifen nah von Madrid setzen würde.

Wie viel würde Manchester City stehen, um zu gewinnen, wenn zusammen mit einer Anhebung ihrer Geschäftstätigkeit, könnten sie auch erleben eine massive Erhöhung der Rundfunk Einkommen?

Vollständige Liste:

FC Barcelona 175,16
Real Madrid 157,9
AC Milan 141,48
Internazionale 139,38
Juventus 133,25
Manchester United 129,43
Chelsea 104,92
Arsenal 104,16
Liverpool 96,88
Bayern München 83,98
Olympique Lyonnais 78,89
Olympique de Marseille 70,55
Manchester City 65,7
AS Roma 65,03
Aston Villa 63,45
Tottenham Hotspur 62,91
Atlético de Madrid 62,25
VfB Stuttgart 48,22
Schalke 04 34,95
Hamburger SV 33,63

Quelle:
http://www.fussballwetten365.com/...-20-reichsten-fusballvereine.html
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

8468 Postings, 3237 Tage halbgotttatitlan

 
  
    
25.05.11 11:22
Punkt 7 in deinem Eröffnungsposting finde ich sehr interessant. Dazu sei angemerkt daß zur kommenden Saison das UEFA Financial Fair Play wirksam wird. Die Regelung ist dazu gedacht, den Auswüchsen des Mäzentums Einhalt zu gebieten und die Wirtschaftlichkeit des Profifußballs wiederherzustellen. Da der sportliche und damit einhergehende wirtschaftliche Erfolg des BVB auf eigener Kraft beruht und nicht simpel die Kohle von VW, Bayer, Hopp oder irgendein russischer Milliadär oder ein Scheich dafür verantwortlich war, wird es die Position vom BVB im europäischen Fußball stärken. Der beispiellose Niedergang vom italienischen Fußball sei hier genannt, Juventus Turin spielt nächste Saison überhaupt nicht mehr international.  

115 Postings, 3230 Tage Nichtfußballer@Halbgott

 
  
    
25.05.11 12:33

Du schreibst:

Es ist keineswegs vermessen anzunehmen, daß Evonik oder wer auch immer weitere 10% der Aktien erwirbt, weil diese z.Z. spottbillig sind.  

Die Aktionärsstruktur der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA stellt sich, nach – Stand 18. August 2010 – wie folgt dar:

  • Bernd Geske: 10,10%
  • BV. Borussia 09 e.V. Dortmund: 7,24%
  • Streubesitz: 82,66%

Sollte ein "Investor" tatsächlich 10 % der Aktien mit einem strategischen Interesse erwerben wollen, etwa ein Trikot-Sponsor, könnte er dies nur über die Börse machen. Da ja der BVB nur 7,24% der Aktien besitzt. Das würde sicherlich stabilisierend auf die Aktie wirken, jedoch sieht davon der BVB keinen Cent (Hier unterstelle ich mal, dass der BVB seine 7,24% behalten möchte). Sollte jedoch der BVB beabsichtigen Kapital durch einen Investor zu bekommen, ist dies nur über eine Kapitalerhöhung (Ausgabe neuer Aktien) möglich. Dies würde jedoch den Preis der Aktie verwässern.

61,425 Millionen BVB-Aktien sind im Umlauf. Das entspricht einer Marktkapitalisierung von derzeit etwa 135 Millionen Euro - eine Größenordnung, die „für kleinere Fonds oder einen Hedgefonds interessant sein könnte.Ein Einstieg wäre jedoch hoch spekulativ.Der sportliche Erfolg des BVB ist schlecht prognostizierbar. Sollte das Team etwa bereits in der ersten Runde der kommenden Champions-League-Saison scheitern, zeigt sich die Enttäuschung darüber nicht nur in der Stadion-Süd- sondern auch an der Kurskurve.

SERVUS

 

 

8468 Postings, 3237 Tage halbgotttNichtfußballer

 
  
    
1
25.05.11 12:53
Tja, genau das meinte ich. Spricht überhaupt nichts dagegen sich stinknormal über die Börse mit Aktien einzudecken. Und würde letztlich dazu führen, daß der Kurs steigt. Hochspekulativ? Nö, finde ich nicht. Der BVB ist ein Champions League Teilnehmer, die Marktkapitalisierung ist dafür unglaublich günstig. Zudem ist das z.Z. die beste BVB Mannschaft aller Zeiten. Wer 3% oder mehr besitzt überschreitet die Meldegrenze, bei 10% sitzt man im Aufsichtsrat (Bernd Geske). Hochspekulativ finde ich da eher die Adidas Beteiligung bei Bayern München, und zwar nur, weil sie unglaublich teuer war, hochspekulativ finde ich die zig Millionen die Hopp investiert, oder Bayer, weil es ein Vielfaches von den Summen ist, die derzeit beim BVB aufgerufen werden. Hochspekulativ ist anzunehmen, hier geht es noch richtig runter, und dann bekommt man 10% der Aktien für unter 10 Millionen.
Oder überhaupt in Fußballaktien zu investieren, ist hochspekulativ. Aber erzähl das mal Adidas, VW, Bayer, Abramowitch, Hopp und co. Der BVB hat die Strahlkraft eines DAX Konzerns (Zitat Watzke), die Sympathiewerte sind so hoch wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr für eine Bundesligamannschaft, und damit steigt auch die Werbewirksamkeit insgesamt.

Im Nachhinein wird man dann sagen, tja, das waren Kaufkurse.  

115 Postings, 3230 Tage NichtfußballerLieber Halbgott

 
  
    
25.05.11 13:04

dieser Bericht stand am 1.05.2011 auf wiwo.de

„Fundamental betrachtet ist die Aktie auf einem völlig absurden Niveau“, sagt Matthias Schrade, Analyst beim auf Nebenwerte spezialisierten Researchhaus GSC aus Düsseldorf. Der Absturz ist nur eine Frage der Zeit. Schrade hält Kurse jenseits von 1,50 Euro für nicht gerechtfertigt. Am vergangenen Freitag stand der BVB-Kurs beim Doppelten, knapp über 3 Euro. Aus psychologischen Gründen scheint der Verkaufszeitpunkt jetzt günstig, wird der Kurs doch wahrscheinlich am Montag nochmals zulegen – und das obwohl die gewonnene Meisterschaft längst eingepreist ist. Zur Erinnerung: Ausgegeben hat der Verein seine Anteile im Boomjahr 2000 für 11 Euro. Vor sechs Jahren drohte ihm noch eine Insolvenz.

Maximal 3 Cent Dividende

Aktionäre sollten der Aktie überhaupt nur treu bleiben, wenn der Verein nun auf dem Transfermarkt seine Spieler teuer verkauft, raten Börsenexperten wie Analyst Schrade. „Doch das Gegenteil ist oft der Fall“, sagt Schrade. Derzeit hat die Mannschaft einen Gesamtwert von schätzungsweise 130 Millionen Euro. Der BVB ist hingegen mit 57 Millionen Euro verschuldet. Die Teilnahme an der Champions League bringt mindestens 20 Millionen Euro.

Doch die Dortmunder könnten auch schnell in der Gruppenphase rausfliegen und dann bliebe ein weiterer Geldregen aus. Etwa fünf Millionen aus Prämien gibt es dem Vernehmen nach noch von Sponsoren wie Evonik, Signal Iduna, Kappa und anderen. Zusätzlich bekommt der BVB künftig noch weitere sieben Millionen mehr als in der aktuellen Saison aus den TV-Geldern und der Auslandsvermarktung.

Aktionäre können laut GSC Research aber maximal mit einer Dividende von bis zu 3 Cent rechnen, die der BVB mal in Aussicht gestellt hat. Übernahmenphantasien gibt es beim BVB-Titel keine, ist der Verein doch eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA), wer also sämtliche Aktien hält, hat dennoch nicht das Sagen – so die Bedingungen für eine Lizenz.

SERVUS

 

8468 Postings, 3237 Tage halbgotttNichtfußballer

 
  
    
1
25.05.11 13:21
tja, ich bin offen für Argumente, die stimmig sind. Um gleich mal auf das einzugehen, was du schön fett markiert hast, die Dividende.

Ich wäre maximal enttäuscht, wenn es hier eine Dividende gibt.

Es gibt tausende von Aktienunternehmen, die keine Dividende ausschütten. Wer auf Dividendensuche ist, und sich hier im BVB Forum verirrt, hat sich im wortwörtlichen Sinne verirrt. Matthias Schrade als Analyst führt Argumente auf, die ihn nicht als Spezialisten fürs Fußballgeschäft ausweisen. Der würde auch nie kapieren, warum die Aktie von Manchester United 1000% zugelegt hat. Brauch er ja auch nicht. Dann kauft man sich etwas, von dem man mehr versteht. Es gibt tausende Aktien, die eine Dividende auszahlen. Na also. Jedem das Seine.  

5140 Postings, 5476 Tage atitlanDieser Kagawa .. guck mal zu

 
  
    
25.05.11 17:40
dann kann ich kaum warten bis es am 5. August losgeht.

http://www.youtube.com/watch?v=hHjpJUECkKM
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

781 Postings, 3558 Tage bobby21Gebt

 
  
    
1
25.05.11 18:23
doch zu, dass hier der Ofen aus ist!  

5140 Postings, 5476 Tage atitlanGute Beispiele finde Nachfolge

 
  
    
25.05.11 19:45
Beide Mailänder Vereine wollen ihre Teams verkleinern und haben eine moderatere Gehaltspolitik angekündigt, teure Stars wie Inters Wesley Sneijder könnten bei guten Angeboten auch ins Ausland wechseln. In Neapel (3. Platz), Udine (4.) und bei Lazio Rom (5.) setzen die Eigentümer vor allem auf junge Spieler und Gehaltsobergrenzen und haben damit Erfolg. Juventus scheint auch in Sachen Transferpolitik ganz die ?alte Dame? geblieben zu sein.

http://www.faz.net/artikel/C30644/...m-trainer-rauswurf-30367951.html
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

5140 Postings, 5476 Tage atitlanIn November

 
  
    
2
26.05.11 09:07
als die CL Quali noch lange nicht sicher war, hatte es hier schon zu 3,60 ? gereicht.
Dann gab es auch noch keine Mario Messi.

Ich denke das Ding könnte schon August wieder etwa diesen Niveau erreichen.. immerhin werden die Millionen tatsächlich massenhaft eingefahren.

MK 130 Mio.. Schnäppchen.
-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

2733 Postings, 3187 Tage hot_rodangler wie siehts aus...

 
  
    
2
26.05.11 14:41
gilt dein kurzfristiges kursziel von 1,463 noch, ich mein du hast dir doch extra für uns den chart nochmal ganz genau angeschaut.  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 865  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben