UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Die Arme Anne Will - Bald unter der Brücke?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 18.08.11 21:33
eröffnet am: 18.08.11 13:00 von: satyr Anzahl Beiträge: 50
neuester Beitrag: 18.08.11 21:33 von: kiiwii Leser gesamt: 2845
davon Heute: 1
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

42128 Postings, 7421 Tage satyrDie Arme Anne Will - Bald unter der Brücke?

 
  
    
9
18.08.11 13:00
Nur noch 6 Millionen pro Jahr,wie soll man da anständig
davon Leben?
6 Millionen für dummes Zeug quatschen, da wird man schon nachdenklich.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,780984,00.html  
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
24 Postings ausgeblendet.

15363 Postings, 5679 Tage cumanaWie war der Name von der Krake?

 
  
    
1
18.08.11 16:57

11942 Postings, 4671 Tage rightwinghahaha

 
  
    
3
18.08.11 17:01
jaaaa, genau das kommt raus, wenn systeme in staatlich bewachter obhut gedeihen:

1. keiner weiss, warum gerade genau frau will diesen auftrag bekommt, genauso wie auch niemand genau sagen kann, warum gottschalk und jauch so "groß" wurden und eben nicht jean pütz. ich weiss ich weiss - das ist bei den privaten nicht viel anders, aber die können die kohle auch nicht mit dem staatlichen schergen eintreiben. wenn den leuten der scheiss nicht mehr gefällt, dann gibts eben auch keine hochbezahlten werbeclips von bmw bis camelia - das regelt sich quasi selbst.

2. man muss zwar zahlen, hat aber keinerlei mitspracherecht zur verwendung des geldes, bzw. kann nie ein veto einlegen, a la "aber dem gebt ihr nix!" - selbst wenn es noch ein arschloch ist ... funktioniert im prinzip wie jedes andere solidarmodell auch.

3. schlimm auch, dass dem ganzen (wie beim staat) so eine vorformulierte agenda zugrunde liegt - das gibt einem immer die richtige legitimation - bei den öfftl. rechtlichen heisst das i.e. so: die öffentlich-rechtlichen haben den auftrag dem gesamten publikum, allen gesellschaftlichen gruppen (kinder, frauen, alte, familie, bayern) ein interessantes, abwechslungsreiches programm zu bieten. dieser vorsatz stammt aus urzeiten und berechtigt z.b. zur einziehung der gez - man hat also das verblödende musikantenstadl -gedudel gefälligst mitzufinanzieren, nun gut. tatsächlich müsste das programm jedoch gerade einen kontrast zu den privaten bieten - scheiss auf quote, mach ausschliesslich auf niveau, kultur und inhalt ... genau da aber hat herr pleitgen nach den letzten gescheiterten kef-verhandlungen eingegrätscht (sie bekamen ihre geforderte gez-erhöhung nicht durch) und gesagt, dass man nun eben einige philharmonien und theater nicht mehr finanzieren könne ... er hat eben nicht gesagt, dass sie ab sofort keinen beliebigen fussballmist mehr zahlen können. neinnein! erpressung also - das (!) liebes zahlvolk wäre doch die gelegenheit gewesen, den laden dichtzumachen, denn die wenige kultur und den kleinen vorsprung beim niveau ist deren letzte verbliebene daseinsberechtigung.  

42128 Postings, 7421 Tage satyrJo bei dir Rightwing würde er den Job machen

 
  
    
18.08.11 18:59

3429 Postings, 5232 Tage gifmemoreGEZ

 
  
    
18.08.11 19:07
nunja bei den gehältern muss man sich  nicht wundern, wenn die GEZ Gebühren ständig steigen.

Mit Wettbewerb und Martkwirtschaft hat das nichts zu tun.
Es handelt sich um eine reine Mitnahmementalität .. .aber klar...wer würde Kohle nicht nehmen?

Dennoch muss man wiedermal die Frage stellen, was das noch mit dem Auftrag der öffentlich Rechtlichen zu tun hat.
Der eigentliche Auftrag besteht darin ... die TV-Unterhalten bestens zu versorgen...aber auch im Radio wird überdurchschnittlich verdient...

Nunja - wir alle dürfen es zahlen und die Politiker im Medienrat scheinen auch unfähig etwas zu ändern.

Schon GEZahlt!!  

68205 Postings, 5856 Tage BarCodeEinfach immer wieder geil hier!

 
  
    
18.08.11 19:26
28 Postings, in denen einige versuchten, ausführlich und nachvollziehbar in irgendwelche Holköppe reinzuhämmern, dass es sich um Umsatz einer Firma handelt, da kommt der 29. Döspaddel und geht zurück auf null...
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

42128 Postings, 7421 Tage satyrWas ist das für ne Firma? Dummquatsch GMBH

 
  
    
18.08.11 19:40
Blubberblutsch Kg ?  

129861 Postings, 5843 Tage kiiwiiHolzköppe ?

 
  
    
18.08.11 19:54
-----------
"Life is a mountain, not a beach"

35811 Postings, 5904 Tage TaliskerHm

 
  
    
1
18.08.11 19:56
Holköppe
hat immerhin 22 000 Treffer, scheints also durchaus zu geben.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

68205 Postings, 5856 Tage BarCodeKonnte mich nicht zwischen h und z entscheiden.

 
  
    
2
18.08.11 19:58
War der Kompromiss.
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

129861 Postings, 5843 Tage kiiwii...genau wie Hohlogramm...

 
  
    
18.08.11 20:01
scheint ne norddeutsche Maß- bzw. Gewichtseinheit zu sein...
-----------
"Life is a mountain, not a beach"

129861 Postings, 5843 Tage kiiwii..für Kompromist

 
  
    
18.08.11 20:02
-----------
"Life is a mountain, not a beach"

22019 Postings, 4085 Tage KryptomaneHohlkörper wäre auch möglich

 
  
    
18.08.11 20:03
-----------
1 Erlaubt sind maximal
2
3
4
5
6
7
8
9
10 Zeilen.

10765 Postings, 4972 Tage gate4shareBraucht Deutschland ein Staatsfernsehen?

 
  
    
1
18.08.11 20:12
Ich meine Nein!

Jeder verpflichten zu zahlen und dann das Geld  irgendwie ausgeben, was da bestimmte Gremien überwachen sollen, aber doch irgendwie doch rumgekungelt wird?

Nein - jeder muss selber für seinen Markt sorgen!

Die Grundversorgung mit Information, oder auch Kultur, kann ein einziges Programm mit minimalem Aufwand leisten. Das liesse sich mit Sicherheit für weniger als 2 oder 3 Euro je Bürger machen. Und das könnte dann aus dem Bundeshaushalt gezahlt werdne.

Nein zum Staatsrundfunk  

129861 Postings, 5843 Tage kiiwiiNein zum Privat-TV -- alles total pornös

 
  
    
18.08.11 20:14
-----------
"Life is a mountain, not a beach"

42128 Postings, 7421 Tage satyrKiwi hat recht alles Schweine die Privaten

 
  
    
18.08.11 20:19

10765 Postings, 4972 Tage gate4shareDas hat mit Demokratie nichts zu tun, wenn man

 
  
    
18.08.11 20:21
Bürgern vorschreibt für welche Fernseh- und Rundfunkprogramme sie wieviel zahlen müssen.

Da können noch soviele höchste Gerichte was entscheiden!

Es ist nicht einsichtig, warum aufgrund von Zwangsabgaben, Shows, Spielfilme, "Blödelsendungen",  Krimis usw produziert werden müssen.
Was hat beispielsweise diese Sendung von Anne Will damit zu tun, dass eine Grundinformation der Bürger geben soll?
Diese 6 Mio , wie weitere, wol inzwischen Mrd, könnte man den Bürgern lassen und sie können selbst entscheideen, ob sie für so eine Sendung Geld ausgeben wollen -Pay TV, oder so eine Sendung sehen wollen mit Werbung, oder eben gar nicht.

Eifrig produzieren, was man will und alle zwangs zahlen lassen, ist sowas wie eine unberechtige Zwangsabgabe - eben ein Zwangs-Staats-Fernsehen.  

10765 Postings, 4972 Tage gate4shareJa und?

 
  
    
18.08.11 20:22
Meintwegen, dürfen soviele Schweine existieren, wie es geben kann.
Auch dürfen soviele Pornos produziert werden, wie man will!

Wichtig ist, dass ich , bzw. die Bürger nicht dafür bezahlen MÜSSEN!  

129861 Postings, 5843 Tage kiiwiiwenn ich des schon seh:Mathieu Carriere und Rainer

 
  
    
18.08.11 20:23
Langhans auf einem Bild...

-----------
"Life is a mountain, not a beach"

129861 Postings, 5843 Tage kiiwiiKlausi,gehts noch?? "soviele Pornos wie man will"

 
  
    
1
18.08.11 20:27
Und über den Bundespräsidenten regst dich zu Tode auf, nur weil der ne neue Frau hat...(und auch noch erwachsen und rechtmäßig verheiratet...)
-----------
"Life is a mountain, not a beach"

10765 Postings, 4972 Tage gate4shareWir sind doch ein demokratisches Land......

 
  
    
18.08.11 20:46
Warum soll man Menschen verbieten Pornos zu gucken, zu produzieren, zu verrkaufen oder was auch immer?

Warum sollen die denn nicht soviele Pornos machen wie sie wollen?
Das kann doch jeder selber entscheiden,  wenn sie dafür einen Markt haben, bzw. diese verkauft werden.
Im übrigen weiss ich gar nicht was Pornos mit Fernsehen zu tun haben.

Und Wullf ist ein ganz grosser Sünder! Er hat, entgegen allen Kirchengesetzen, und entgegen jeder Vorstellung aller Menschen die in der Kirche  Verantwortung tragen, trotz eines gültigen Eheversprechens, bzw. einer gültigen Ehe, erneut geheiratet.
Natürlich ist diese Ehe nicht vor Gott anerkannt.

Jeder kann nur eine Frau bzw. Mann heiraten - die gilt für die Lebenszeit!+

Und so einen soll man noch genommen haben, gerade weil er katholisch sein.......

Dann doch lieber einen normalen Evangelen als den schlimmsten Sünder, der von allen Sakramenten ausgeschlossen ist, und in keinem katholischen Gotteshaus gern gesehen ist.  

129861 Postings, 5843 Tage kiiwiiwas haben Pornos mit Demokratie zu tun ?

 
  
    
18.08.11 20:49
Schweinkram ist Schweinkram
-----------
"Life is a mountain, not a beach"

42128 Postings, 7421 Tage satyrLöschung

 
  
    
18.08.11 20:57

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 19.07.12 15:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

129861 Postings, 5843 Tage kiiwiisch wein kram

 
  
    
18.08.11 21:22
-----------
"Life is a mountain, not a beach"

88579 Postings, 3709 Tage windotSo prall?

 
  
    
18.08.11 21:29

129861 Postings, 5843 Tage kiiwiiprallhans

 
  
    
18.08.11 21:33
-----------
"Life is a mountain, not a beach"

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben