UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Fundamentals nach Doc: Royal Dutch Shell

Seite 10 von 11
neuester Beitrag: 26.10.19 16:05
eröffnet am: 25.06.13 09:12 von: traveltracker Anzahl Beiträge: 275
neuester Beitrag: 26.10.19 16:05 von: ar_ai_82 Leser gesamt: 120534
davon Heute: 7
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |
| 11 Weiter  

1795 Postings, 1220 Tage SackfalterErg zu 225: ist es dann

 
  
    
11.07.17 23:40
nicht so, dass weder die Briten noch Deutschland Quellensteuer einbehalten, solange der Verlusttopf die Dividende übersteigt ?  

99 Postings, 1725 Tage jehuda46@Largo - kurze Rückantwort - steuerliche Aspekte

 
  
    
12.07.17 17:51
vieleicht habe ich das falsch zusammen geschrieben und muss das jetzt als Frage nochmals formulieren!

das ist schon klar mit der Quellensteuer habe mir deshalb nicht die A Aktie gekauft weil ich nicht wußte / weiß ob auf die 25%  Kapitalertragssteuer die Quellensteuer hinzukommt  - und ich die Quellensteuer mir über ein Formular zurückholen muss!

@Largo und da ja manche Leute eben mehr wissen haben - gleich hier die zwei weitere Fragen:
Warum bekkäme ich als Stockdividende bei halten der B Scheine immer die A Scheine eingebucht was steckt dahinter was will die Gesellschaft damit bezwecken?
und:
Wie schaut die Besteuerung aus ist das eine nachgelagerte Besteuerung bei der Stockdividende - also der volle Preis fließt in die Dividende und erst bei Verkauf zahle ich dann die Steuern?

Danke für die Beantwortung der Fragen.
 

50 Postings, 1589 Tage FameWarum A

 
  
    
12.07.17 19:28
weiß ich nicht.
Wenn Du die Dividende in Form von Aktien erhältst funktioniert das bei flatex z.B. wie folgt.
Nachdem Du Dich für Aktien als Dividende entschieden hast, wird eine Kauforder eingebucht.
Am Zahltag wird die Dividende in cash und voll versteuert aufs Konto gebucht.
Dann werden A-Aktien gekauft zum Kurs der am exDiv-Tag anstand.
Und jetzt kommt's, es werden soviele Aktien gekauft, die der unversteuerten Dividende entsprechen.
D.h. wenn Du am Konto Null hattest, hast Du danach ein kleines Minus in der Höhe der Steuern auf die Dividene zggl. ein paar Euro Transaktionsspesen am Konto.

 

128 Postings, 1162 Tage Largo@jehuda46

 
  
    
12.07.17 19:50
Frage 1: Weil das Unternehmen langfristig nur noch A Aktien haben möchte.
Frage 2: Hängt von Deinem Broker ab. Einige buchen die Aktien mit dem Wert 0 ein, also Versteuerung bei Verkauf. Andere zu dem von Shell angegebenen Referenzpreis (wird regelmäßig quartalsweise bekannt gegeben) Die Versteuerung erfolgt wie bei der Bardividende. Das heißt, Du solltest den Steuerbetrag auf Deinem Konto vorhalten um nicht ins Minus zu rutschen.  

128 Postings, 1162 Tage LargoAusgabe von A shares an Halter von B shares

 
  
    
13.07.17 12:25

Meine Aussage unter 1. aus Posting #229 resultiert aus einem sehr alten Artikel, den ich mal gelesen habe. Da ich aber den Artikel nicht mehr finden kann und mir bez. der Aussage nicht mehr sicher bin, habe ich bei Investor Relations nachgefragt und als Antwort folgendes erhalten:

"Due to tax constraints it is not possible to issue new B shares under the Scrip Dividend Programme. "


Weiterhin ist nicht geplant, etwas an der Aktienstruktur zu verändern.

Ich denke, damit ist die Frage eindeutig geklärt.


 

415 Postings, 1129 Tage stksat|228993627ein schöner austausch

 
  
    
13.07.17 16:23
von Informationen würde ich sagen, ein paar war es dann vlt doch nicht so klar und haben noch zusätzliche fragen gestellt :) genau das was in einem Forum laut einem gewissen Nutzer stattfinden sollte.... also ich bin sehr dankbar für die erhaltenen Infos und sobald die Aktie nochmal unter 23 geht schlage ich zu. Im Moment noch bisschen zu teuer für mich aber die divi lockt und der ausblick sowieso. will die Aktie eher langfristig behalten weil sie doch immer Geld reinbringt 4 mal im jahr.... und der Ölpreis kann nicht immer so günstig bleiben... der wird irgendwann wieder 75$ UND mehr sein  

497 Postings, 2159 Tage SandosHeute...außerordentliches Treffen der OPEC

 
  
    
17.07.17 14:41
Überraschend untergegangen ist am Markt in den vergangenen Tagen allerdings das für heute anberaumte außerordentliche Treffen der OPEC. Sowohl die Mitgliedsstaaten der Organisation als auch die Marktteilnehmer hielten sich mit Spekulationen über mögliche Diskussionsthemen zurück. Daher bewegen sich die Rohölpreise am Morgen in gespannter Erwartungshaltung aufwärts.


Quelle:
http://www.t-online.de/finanzen/boerse/...reise-vor-opec-treffen.html  

99 Postings, 1725 Tage jehuda46Quellensteuer algemeine Betrachtung BP und Shell

 
  
    
17.07.17 17:50
@largo - dann habe ich das also immer falsch gesehen / betrachtet, siehst du das genauso:
die Quellensteuer bedarf kein seperates Formular, daher sie wird bei Verkauf sofort von der Kapitalertragssteuer abgezogen - und solange diese niedriger ist als die Kapitalertragssteuer ist das eben egal ob sie erhoben wird oder nicht - lach, nur am Anfang des Jahres eben nicht wenn man noch den Freistellungsauftrag ausschöpft.

___


Allgemein betrachtet sind Preise von 2500 bis 2800 Pence für die B Aktie realistisch?

Würde wenn das ganze an der Straße von Hormos eskaliert nicht der Ölpreis massiv steigen - und wem betrifft es von den Ölfirmen ich hoffe einmal das BP und Shell am Golf nicht so sehr vertreten sind!

Wie seht Ihr in diesem Zusammenhang die GB Währung der Deckel sollte doch wohl bei 0,87 bis 0,89 drauf sein was meint Ihr?

Welche Aktie ist spannender von den beiden?

Was denkt Ihr über mögliche Übernahmen?
Was Übernahmen BP / Shell betrifft würde ich sagen nein, da hat doch die Regierung sicherlich was dagegen, schon allein um die Dividendenpolitik der beiden abzusichern - Stichwort Pensionsfonds.



 

128 Postings, 1162 Tage Largo@jahuda46

 
  
    
18.07.17 09:44
Alles bis 15% nichtdeutscher Quellensteuer wird mit der deutschen verrechnet. Was darüber hinausgeht, kommt natürlich oben drauf. Allerdings hängt die Verrechnung davon ab, ob ein Abkommen mit dem entsprechenden Staat besteht. Wenn nicht, zahlst Du die Quellensteuer beider Länder.
Details findest Du im steuerlichen Infocenter


http://www.steuerliches-info-center.de/DE/.../quellensteuer_node.html

Freistellungsauftrag ist bei meinen Betrachtungen nicht berücksichtigt.
 

497 Postings, 2159 Tage SandosLangfristig super....

 
  
    
25.07.17 17:40

99 Postings, 1725 Tage jehuda46Zukauf

 
  
    
2
26.07.17 18:16
habe jetzt nochmals zugekauft -  und bleibe bei der Shell B Variante - bleiben unter dem Strich immer noch 5% Dividendenrendite nach Steuern  -  Niveau Berechnung 24,20 €.

Im glaube immer noch fest daran das die 2500 Pence erreicht werden und wenn wir Glück gaben sogar die 2800 Pence - denn im Persischen Golf braut sich was zusammen -

Brent steht über 50 €uro WTI knackt offentlich bald die 49 €uro -

Bei 54 €uro bei Öl hat wir schon einen Kurs von 26 Euro

Wollen wir mal hoffen das das keine Eintagsfliege ist.

Ich bin auch der Meinung das der Weltfrieden in Gefahr ist wenn der Ölpreis wieder fallen sollte Bürgerkriege in Mekonsur Staaten als Stichwort - bzw. Destabilisierung Ruslands.

Jahresziel Brent 60 €uro
Royal Dutch Shell A Aktie 2500 Pence und die B Aktie 2550 Pence

Wie gesagt alles nur Wunschdenken und Planspiele

In Euro heißt das konkret je nach Pfund Kurs bis in die Kursspannbreite 26 bis 28 Euro.





 

4265 Postings, 3267 Tage Spaetschichthöherer Gewinn

 
  
    
1
27.07.17 10:12
Shell hat im zweiten Quartal einen Umsatz von $72,13 Mrd (VJ: $58,41 Mrd) und einen Nettogewinn nach Anteilen Dritter von $1,545 Mrd (VJ: $1,175 Mrd) erwirtschaftet. Der bereinigte Nettogewinn liegt mit $3,60 Mrd über den Analystenschätzungen von $3,36 Mrd. / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com  

736 Postings, 926 Tage xy0889das verrückte hier ist

 
  
    
1
02.08.17 12:44
das man einerseits gerne günstig tanken will ;D und andererseits auf einen steigenden Ölpreis hoffen muss damit Shell mitgeht xD  

497 Postings, 2159 Tage SandosWer zahlt die höchste Dividende?

 
  
    
25.08.17 14:18

2829 Postings, 2645 Tage mrsepp23,4 Euro

 
  
    
29.08.17 11:07
War das letzte Tief, wäre sicher schlecht wenn wir darunter schließen ...  

2829 Postings, 2645 Tage mrseppÖl steigt und Shell lässt

 
  
    
06.09.17 13:56
es kalt.
Weiß einer warum?  

2829 Postings, 2645 Tage mrseppTexas läuft wieder an

 
  
    
2
20.09.17 11:43
Royal Dutch Shell: Es läuft ? wieder
Der zuvor über Monate hinweg schwache Ölpreis zeigt sich nun wieder robust und sorgt somit für leichten Rückenwind für die Aktien wie etwa Royal Dutch Shell.
 

4265 Postings, 3267 Tage SpaetschichtS&P stuft Bonität von Shell hoch

 
  
    
1
29.09.17 18:58
DJ S&P stuft Bonität von Shell hoch

FRANKFURT (Dow Jones) - Der britisch-niederländische Ölkonzern Shell kann sich über ein besseres Rating von Standard & Poor's freuen. Die Ratingagentur stufte die Bonität auf A+ von A herauf und vergab einen positiven Ausblick. S&P begründete den Schritt mit den Fortschritten, die der Ölkonzern beim geplanten Verkauf von Unternehmensteilen für insgesamt 30 Milliarden US-Dollar mache. Zudem erlaube die erfolgte Reduzierung der Kosten einen höheren Barmittelzufluss. Es gebe die Chance auf eine weitere Heraufstufung, weshalb der Ausblick positiv sei. / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com
Guidants News: Echtzeitnachrichten für Anleger und Trader. Wirtschaftsdaten, Analysten-Meinungen, Quartalszahlen und Börsen-Nachrichten im Realtime-Push.
 

190 Postings, 2387 Tage mrnutzMal ein paar Gedankenspiele,

 
  
    
25.01.18 21:14
wenn ich meine RDS-B verkaufe und im gleichen Atemzug RDS-A kaufen würde, wäre die Differenz knapp 0,80 ?-1,00?.
Ich sehe da kein Problem drin, außer die Quellensteuergeschichte GB-NL. aber ansonsten gibt es keinen Nachteil, sondern ehr mehr shares für das gleiche Geld .....  

882 Postings, 2786 Tage FederalReserve@244

 
  
    
09.02.18 21:17
Nun, solange du keinen FSA laufen hast welcher noch nicht ausgeschöpft ist, macht es durchaus Sinn und ist auf jedenfall die günstigere Alternative.
Bei noch nicht ausgeschöpftem FSA sind die B Shares allerdings vorzuziehen.  

207 Postings, 2751 Tage oroaskanA oder B

 
  
    
16.02.18 10:48
Bei der A-Aktie fällt ausländische (niederländische) Quellensteuer an - auch wenn man eine (deutsche) Freistellungerklärung oder eine Nichtveranlagungsbescheinigung hat. Bei der B-Aktie kommt die Dividende aus Großbritannien, dort wird keine Quellensteuer abgezogen. In Deutschland wird dann bei beiden Gattungen Kapitalertragssteuer fällig, wenn man keine Freistellungserklärung oder Nichtveranlagungsbescheinigung hat. Wenn man die niederländische Quellensteuer nicht erstattet bekommt, ist B besser.  

128 Postings, 1162 Tage Largo@oroaskan

 
  
    
16.02.18 13:37
Blödsinn.
Begründungen findest du in etlichen Posts weiter zurück.  

128 Postings, 1162 Tage LargoOk, noch mal langsam zum mitschreiben....

 
  
    
16.02.18 13:51
Ausl.Qst. : es wird nur der ÜBER 15% hinausgehende Anteil erstattet, da 15% mit der deutschen Steuer verrechnet aber auch nur, wenn ein Doppelbest.abkommen besteht.

Weiterhin erhält man bei der A Aktie netto MEHR ausbezahlt aufgrund des Solidarbeitrags

 

1795 Postings, 1220 Tage SackfalterUm noch ein wenig

 
  
    
1
16.02.18 17:55
mehr an Verwirrung beizutragen, folgende Konstellation:

Ich habe die B-Aktie und bekomme 100 % der Dividende ausgezahlt.

Die Briten behalten keine Steuer ein,
und meine Depot-Bank verrechnet die Dividende voll mit dem Inhalt meines alten Verlusttopf (Allgemein).  

207 Postings, 2751 Tage oroaskan@Largo

 
  
    
20.02.18 14:13
Ich bleibe bei meinen Ausführungen (246), ich habe beide im Depot mit NV-Bescheinigung.

Viele Staaten erheben auf Aktien eine Quellensteuer. Großbritannien macht es den Anlegern dagegen leicht.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |
| 11 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben