UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4011
neuester Beitrag: 06.12.19 11:51
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 100259
neuester Beitrag: 06.12.19 11:51 von: gnomon Leser gesamt: 13881980
davon Heute: 1449
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4009 | 4010 | 4011 | 4011  Weiter  

20752 Postings, 5857 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    
103
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4009 | 4010 | 4011 | 4011  Weiter  
100233 Postings ausgeblendet.

9014 Postings, 2893 Tage Zanoni1#217 Das ja aber nun nichts Neues

 
  
    
3
05.12.19 23:37
...wenn Du alles davon löschen lassen würdest, bliebe ja kaum noch was übrig ;-)  

9014 Postings, 2893 Tage Zanoni1*ist

 
  
    
05.12.19 23:37

9014 Postings, 2893 Tage Zanoni1Die Karten sind längst verteilt...so, so :-)

 
  
    
4
05.12.19 23:58
Wenn Du die Karten verteilst, lieber Fill, so sollte man wohl besser auf einen frischen Satz bestehen, nach dem Mischen nochmal abheben und sich auch mal Deine Ärmelchen ein bisschen näher ansehen ;-)

Natürlich darfst Du hier gerne weiter falsch spielen, es wird Dich keiner dafür teeren und federn, Du musst Dich allerdings vermutlich damit abfinden, dass sich andere Spieler irgendwann abwenden.
 

4234 Postings, 832 Tage Shlomo SilbersteinFalsch spielen und trotzdem ständig daneben

 
  
    
2
06.12.19 00:11
liegen ist auch eine Kunst.  

4234 Postings, 832 Tage Shlomo SilbersteinManchem in der AfD dämmert es bereits

 
  
    
06.12.19 00:14
See kennt sich also mit der internen AfD-Parteistrategie aus? Ist see also ein AfD-U-Boot am linken Ariva-Narrensaum?  Fragen, die der Antwort harren.  

42783 Postings, 4199 Tage Fillorkillauch mal Deine Ärmelchen ein bisschen näher ansehe

 
  
    
1
06.12.19 00:19
Ich bin Maler aus Leidenschaft. Und male gern mit kräftigen Pinselstrich,  dabei punktuell auch eine gewisse künstlerische Freiheit beanspruchend. Auch Nachfrage räume ich das bekanntlich auch ein. Dass Mitspieler sich irgendwann abwenden, hört man öfter. Meistens bleibt es bei der Drohung. Du bist auch so ein Fall. Kaum schmuggle ich irgendwo ein kleines, unscheinbares z ein, bist du wieder da. Übrigens hab ich dich durchaus öfter mal vor dem geistigen Auge, wenn ich mal was in den migrationsfeindlichen Foren poste. Natürlich eher als Prototyp denn als reale Person. Briefpost an den Exfreund, die nie abgeschickt wurde kann man vielleicht dazu sagen.  
-----------
'at any cost'

4234 Postings, 832 Tage Shlomo SilbersteinDer zan

 
  
    
3
06.12.19 00:41
malt deutlich besser. Was den fill betrifft malt nur die Erinnerung an die Tankstelle mit goldenem Pinsel.

Der heutige fill malt nur noch graube Doomsday-Tristess am Fließband. Eher Fließband- und Auftragsmaler des Systems als ein Picasso.  

4234 Postings, 832 Tage Shlomo SilbersteinEs muss sein

 
  
    
1
06.12.19 00:47
Genau, es muss sein, dass die Dems mal wieder kräftig auf die Fresse fallen. Oder glaubt irgend ein Trottel bei denen wirklich, dass die Reps ihren im Volk beliebten Kandidaten ein Jahr vor der Wahl wegen einer Petitesse absägen?

Lachhaft, die Dems. Dass der fill auch nicht mehr an den gefühlt 350. Impeachment-Versuch glaubt, sagt schon alles. Sisyphus hatte wenigstens einen Auftrag, die Dems sind nur bescheuert.
Die US-Demokraten haben sich entschieden: Sie wollen das Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump durchsetzen. Ihnen bleibt keine andere Wahl.
 

9014 Postings, 2893 Tage Zanoni1Eine interessante Art und Weise,

 
  
    
3
06.12.19 00:58
seinen Hang zu notorischen Diffamierungen zu beschreiben. Sehr ansprechend, ..wenn man das liest denkt man ja fast schon ein bischen an den jungen van Gogh. ;-)

Hattest Du das Deinen Lehrern damals eigentlich auch schon so erklärt, wenn sie Dich mal wieder dabei erwischt haben, ihren Konterfei mit einem angekritzlten Hitlerbärtchen zu verzieren?

XD


 

9014 Postings, 2893 Tage Zanoni1...war auf 240 bezogen

 
  
    
06.12.19 01:01

42783 Postings, 4199 Tage FillorkillHattest Du das Deinen Lehrern damals eigentlich

 
  
    
2
06.12.19 01:17
Meine Lehre, auch die konservativen, hatten mich bis auf eine Ausnahme aufrichtig geliebt. Jetzt nicht unbedingt aus Liebe zur Weltrevolution, aber aus Liebe zum elaborierten Code. Es war ja ihr eigener oder wäre es gerne gewesen, wie sich dann später herausstellte. Dazu das romantische Flair, die bunte Frisur, ein geschicktes Problemverhalten, der Fänger im Roggen Charme usw.  Alle Türen waren stets offen für mich, auch die die sonst versperrt waren.  Wahrscheinlich hätte mir mehr Contra ganz gut getan.  
-----------
'at any cost'

9014 Postings, 2893 Tage Zanoni1Gut möglich,

 
  
    
2
06.12.19 01:24
Aber sag mal, wo kommt Dein kurioses Faible, mit den metaphorischen Hitlerbärtchen-Schmierereien denn dann eigentlich überhaupt her?

 

42783 Postings, 4199 Tage FillorkillIch bin Empath

 
  
    
2
06.12.19 01:35
-----------
'at any cost'

9014 Postings, 2893 Tage Zanoni1...schwer vorstellbar

 
  
    
1
06.12.19 01:47
Vielleicht ist das ja ein bisschen so wie mit Pädagogen. Gerade diejenigen, die das am meissten herausstellen und immer wieder erwähnen, sind bekanntlich oft diejenigen, die nachher die geringste Kompetenz darin erweisen.
 

9014 Postings, 2893 Tage Zanoni1..und wenn gar nichts zusammenläuft

 
  
    
1
06.12.19 01:54
kann man natürlich immer noch auf seine künstlerische Freiheit plädieren.
Viel Spaß dabei, so möchte man wünschen...  

774 Postings, 3911 Tage patsmelvAlle Türen waren stets offen

 
  
    
3
06.12.19 03:51
Man sollte keine Angst im Leben haben Türen auch einzutreten, sonst wird man alt und verdriesslich wie Franz K. schreibt:

Vor dem Gesetz steht ein Türhüter. Zu diesem Türhüter kommt ein Mann vom Lande und bittet um Eintritt in das Gesetz. Aber der Türhüter sagt, daß er ihm jetzt den Eintritt nicht gewähren könne. Der Mann überlegt und fragt dann, ob er also später werde eintreten dürfen. ?Es ist möglich", sagt der Türhüter, ?jetzt aber nicht." Da das Tor zum Gesetz offensteht wie immer und der Türhüter beiseite tritt, bückt sich der Mann, um durch das Tor in das Innere zu sehn. Als der Türhüter das merkt, lacht er und sagt: ?Wenn es dich so lockt, versuche es doch, trotz meines Verbotes hineinzugehn. Merke aber: Ich bin mächtig. Und ich bin nur der unterste Türhüter. Von Saal zu Saal stehn aber Türhüter, einer mächtiger als der andere. Schon den Anblick des dritten kann nicht einmal ich mehr ertragen." Solche Schwierigkeiten hat der Mann vom Lande nicht erwartet; das Gesetz soll doch jedem und immer zugänglich sein, denkt er, aber als er jetzt den Türhüter in seinem Pelzmantel genauer ansieht, seine große Spitznase, den langen, dünnen,
schwarzen tatarischen Bart, entschließt er sich, doch lieber zu warten, bis er die Erlaubnis zum Eintritt bekommt. Der Türhüter gibt ihm einen Schemel und läßt ihn seitwärts von der Tür sich niedersetzen. Dort sitzt er Tage und Jahre. Er macht viele Versuche, eingelassen zu werden, und ermüdet den Türhüter durch seine Bitten. Der Türhüter stellt öfters kleine Verhöre mit ihm an, fragt ihn über seine Heimat aus und nach vielem andern, es sind aber teilnahmslose Fragen, wie sie große Herren stellen, und zum Schlüsse sagt er ihm immer wieder, daß er ihn noch nicht einlassen könne. Der Mann, der sich für seine Reise mit vielem ausgerüstet hat, verwendet alles, und sei es noch so wertvoll, um den Türhüter zu bestechen. Dieser nimmt zwar alles an, aber sagt dabei: ?Ich nehme es nur an, damit du nicht glaubst, etwas versäumt zu haben." Während der vielen Jahre beobachtet der Mann den Türhüter fast ununterbrochen. Er vergißt die andern Türhüter und dieser erste scheint ihm das einzige Hindernis für den Eintritt in das Gesetz. Er verflucht den unglücklichen Zufall, in den ersten Jahren rücksichtslos und laut, später, als er alt wird, brummt er nur noch vor sich hin. Er wird kindisch, und, da er in dem jahrelangen Studium des Türhüters auch die Flöhe in seinem Pelzkragen erkannt hat, bittet er auch die Flöhe, ihm zu helfen und den Türhüter umzustimmen. Schließlich wird sein Augenlicht schwach, und er weiß nicht, ob es um ihn wirklich dunkler wird, oder ob ihn nur seine Augen täuschen. Wohl aber erkennt er jetzt im Dunkel einen Glanz, der unverlöschlich aus der Türe des Gesetzes bricht. Nun lebt er nicht mehr lange. Vor seinem Tode sammeln sich in seinem Kopfe alle Erfahrungen der ganzen Zeit zu einer Frage, die er bisher an den Türhüter noch nicht gestellt hat. Er winkt ihm zu, da er seinen erstarrenden Körper nicht mehr aufrichten kann. Der Türhüter muß sich tief zu ihm hinunterneigen, denn der Größenunterschied hat sich sehr zu ungunsten des Mannes verändert. ?Was willst du denn jetzt noch wissen?" fragt der Türhüter, ?du bist unersättlich." ?Alle streben doch nach dem Gesetz", sagt der Mann, ?wieso kommt es, daß in den vielen Jahren niemand außer mir Einlaß verlangt hat?" Der Türhüter erkennt, daß der Mann schon an seinem Ende ist, und, um sein vergehendes Gehör noch zu erreichen, brüllt er ihn an: ?Hier konnte niemand sonst Einlaß erhalten, denn dieser Eingang war nur für dich bestimmt. Ich gehe jetzt und schließe ihn."
 

4234 Postings, 832 Tage Shlomo Silbersteinzan $intelligent_gekontert_zudem_witzig$

 
  
    
3
06.12.19 07:29
denn seit man bezeichnet man Ghetto-Sprayer und Plakat-Schmierfinken als "Maler"?  Lachhaft.  

42783 Postings, 4199 Tage Fillorkillintelligent_gekontert_zudem_witzig

 
  
    
06.12.19 07:54
Weder noch würd ich sagen. Vermutlich verwechselt da einer Empathie mit Fähigkeiten wie Sympathie, Compassion oä, was ja öfter vorkommt. Ein Empath kann dir vielmehr sagen, wer du WIRKLICH bist: 'Empathie bezeichnet die Fähigkeit und Bereitschaft, Empfindungen, Emotionen, Gedanken, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen, zu verstehen und nachzuempfinden.'
https://de.wikipedia.org/wiki/Empathie#Hirnforschung
-----------
'at any cost'

9014 Postings, 2893 Tage Zanoni1Na eben, alles Dinge zu denen Du so , wie Du Dich

 
  
    
2
06.12.19 08:29
hier zeigst doch gar nicht In der Lage bist. Und dann auch noch diese eigenartige Übersteigerung: ?Ein Empath kann Dir sagen wer Du wirklich bist? Da kommt dann noch Dein übliches Sahnehäubchen Bullshit und schlichte Vermessenheit oben drauf.

Empathie ist die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen, die Gefühle anderer zu erkennen und diese nachzuempfinden (Mitgefühl) Um Persönlichkeitsanalysen geht es dabei hingegen nicht ( Wir sind ja auch viel mehr, als unsere Gefühle) , genauso wenig wie um manipulative Bestrebungen.

Alleine Deine Aussage, dass ein Empath anderen sagen können, wer er wirklich sei, zeigt dabei schon, wie weit Du tatsächlich davon entfernt bist, einer zu sein.

 

17235 Postings, 2195 Tage GalearisKlimagegner kauft Villa nahe Meeresspiegel

 
  
    
06.12.19 08:37
wohl vergessen dass der Meerespiegel ansteigt, oder nur mitgeheult, dass der böse Meeresspiegel wegen dem "Klima" ansteigt".
Quelle<: n-tv.de
Link: https://www.n-tv.de/leute/...nen-Villa-auf-Insel-article21439588.html  

6131 Postings, 4559 Tage relaxed#100247 ... oder ein Soziopath,

 
  
    
06.12.19 08:38
der vorgibt ein Empath zu sein.

Wir beobachten weiter:

https://karrierebibel.de/soziopath/...s-Ihr-Kollege-ein-Soziopath-ist
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

42783 Postings, 4199 Tage FillorkillMan sollte keine Angst im Leben haben Türen auch e

 
  
    
06.12.19 08:54
Ein Empath würde einem anderen niemals sagen: 'Du sollst keine Angst haben'. Er würde vielleicht sagen: 'Eigentlich hast du Angst'. Dass Türen im Bedarfsmal einzutreten nicht unbedingt Sinn machen muss zeigt deine kafkaeske Geschichte, insofern der 'Türsteher' eine ganze Reihe weiterer Türen in Aussicht stellt, die jeweils noch schwieriger zu überwinden wären, während die ihm folgenden Türsteher jeweils um so mächtiger würden. Das Info, dass 'der Mann vom Lande' mitnehmen könnte wäre also eher 'wrong way'.  
-----------
'at any cost'

3440 Postings, 2421 Tage gnomon#238

 
  
    
06.12.19 10:20
eigenlob sinkt, herr silberstein.  

42783 Postings, 4199 Tage FillorkillKlimagegner kauft Villa

 
  
    
06.12.19 10:37
Ah, eine neue originelle Worterfindung aus dem Sumpf. Doppelzüngig ist er natürlich auch, der Klimagegner.  
-----------
'at any cost'

3440 Postings, 2421 Tage gnomon#242 wegen einer Petitesse absägen

 
  
    
06.12.19 11:51
die demokraten sind sich über die vorraussichtliche  erfolglosigeit des impeachment-verfahrens natürlich vollkommen im klaren. genauso sind sie sich des kampagnen-risikos bezüglich negativer effekte bei den nächsten präsidentschaftswahlen bewusst. was also treibt sie an?  sie fürchten die derzeit voranschreitende destabilisierung ihrer demokratischen verfassungsgrundsätze im bezug auf die gewaltenteilung.  nancy pelosi hat kürzlich (glaubwürdig) dazu gemeint, es ginge hier nicht vorrangig gegen trump ad personam, es ginge auch nicht um politische mehrheiten,  sondern darum die öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren, dass der amerikanische präsident als ranghöchster staatsdiener keinesfalls  ein könig sein kann, und dass persönlich motiviertes grenzgängertum in dieser verantwortung grundsätzlich nicht zugelassen werden darf.

im übrigen ist "petitesse"  keine angemessene bezeichung für den jüngsten ukraineskandal. sie zeigt
vielmehr die bereits institutionalisierte uneinsichtigkeit  der rechtsradikalen fliegenschiss mentalität.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4009 | 4010 | 4011 | 4011  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben