UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Commerce Resources Seltene Erden Tantal Niob

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 22.03.20 18:25
eröffnet am: 15.08.19 10:17 von: thairat Anzahl Beiträge: 234
neuester Beitrag: 22.03.20 18:25 von: Nick-Rider Leser gesamt: 22528
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  

5805 Postings, 3199 Tage thairatCommerce Resources Seltene Erden Tantal Niob

 
  
    
15.08.19 10:17
Glt@
Spammer und spamfreier Thread zu Commerce Resources, Seltene Erden, Tantal und Niob.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
208 Postings ausgeblendet.

5805 Postings, 3199 Tage thairatNews CCE Mallard Prospekt Eldor Gesteinssnalyse

 
  
    
06.02.20 11:35
Commerce Resources Corp. veröffentlicht mineralogische Analysen vor der Exploration im Jahr 2020

VANCOUVER, BC / ACCESSWIRE / 6. Februar 2020 / Commerce Resources Corp. (TSXV:CCE)(FSE:D7H) (das "Unternehmen" oder "Commerce") freut sich bekannt zu geben, dass die vorläufige mineralogische Analyse einer Reihe von Gesteinsproben aus dem Mallard-Prospekt abgeschlossen wurde, der sich auf dem Grundstück Niobium Claim Group (das "Grundstück") befindet, das zu den Eldor-Claims des Unternehmens in Quebec gehört und an das Ashram Seltene Erden- und Flussspatprojekt angrenzt. Der Mallard-Prospekt ist durch zahlreiche Bohrschnitte mit hochgradigem Niob und variabel verbundenen hohen Gehalten an Tantal, Phosphat und Flussspat gekennzeichnet.

Saville Resources Inc. ("Saville") arbeitet derzeit an Programmen, um die Anforderungen ihres Earn-in-Agreement mit Commerce Resources Corp. für eine 75%ige Beteiligung an der Liegenschaft zu erfüllen (siehe Pressemitteilung vom 11. Januar 2018).

Eine optische und rasterelektronenmikroskopische (SEM) mineralogische Analyse von Dünnschliffen wurde an insgesamt fünfzehn (15) Kernproben durchgeführt, die während des 2019 auf dem Mallard-Prospect abgeschlossenen Bohrprogramms entnommen wurden. Die Analyse wurde an der University of Windsor als Teil eines Forschungsprojekts abgeschlossen, das sich auf die Entstehung des Eldor-Karbonatitkomplexes und seine Niobmineralisierung(en) bezieht. Die wichtigsten Höhepunkte, die aus den Vorarbeiten hervorgehen, sind die folgenden:

Pyrochlore und Kolumbit sind die vorherrschenden Niobmineralien
Es gibt Anzeichen dafür, dass Niob mobilisiert wurde - ein Mechanismus, der den Gehalt einer Lagerstätte potenziell erhöhen könnte.
Die Mineralogie unterstützt das Modell eines kontinuierlichen Niob-Mineralisierungstrends durch den Komplex
Pyrochlor und Kolumbit sind weltweit die dominierenden Quellenminerale für Niob und werden in Quebec in der Nähe des Lac Saint-Jean (Niobec-Mine) aktiv abgebaut. Diese Niob-Mineralogie ist dem Unternehmen aus früheren Arbeiten bekannt, die es auf seinem Karbonatit aus der Obertanne in British Columbia durchgeführt hat. Darüber hinaus möchte das Unternehmen die Bedeutung dieser Mineralogie in den Niob-Lagerstätten hervorheben, da sie zum großen Teil ein Vorbote für eine vorteilhafte Weiterverarbeitung im Downstream-Bereich ist.

Alle bisherigen Arbeiten von Saville deuten darauf hin, dass es sich dabei auch um die primären niobhaltigen Mineralien auf dem Grundstück handelt. Darüber hinaus werden die Korngrößen der Niob-Mineralien in den analysierten Proben auf einen Bereich von 0,03 mm bis 3 mm geschätzt und liegen meist zwischen 0,05 mm und 0,4 mm. Diese Korngrößen sind aus der Sicht der kommerziellen Mineralverarbeitung ermutigend (siehe Abbildung 1).

Aus Explorationsperspektive sind die mineralogischen Arbeiten an den Mallard-Kernproben, über die hier berichtet wird, sehr ermutigend und unterstützen die früheren Arbeiten, die an Oberflächengestein und Bohrkernproben aus anderen niobhaltigen Gebieten des Komplexes, insbesondere aus den Gebieten Nordwest, Miranna, Spoke und South Mallard, durchgeführt wurden. Darüber hinaus unterstützen die Daten zusammengenommen einen kontinuierlichen Niobmineralisierungstrend, der diese Gebiete durchzieht, wobei Mallard und möglicherweise andere Ziele/Prospekte Schlüsselzonen mit höheren Gehalten bilden - und möglicherweise Gebiete umreißen, in denen das Niob bevorzugt mobilisiert wurde, um den Gehalt zu erhöhen.

Zusätzlich zu den mineralogischen Arbeiten wurde im Rahmen des Forschungsprojekts an der University of Windsor eine Salzsäure (HCl)-Laugung zur Entfernung von Karbonaten an einem Bohrkernstück aus Mallard durchgeführt, um Apatit für die Sauerstoffisotopenanalyse zu gewinnen. Da das Pyrochlor-Mineral jedoch gegen HCl-Angriffe resistent ist, führte der Test auch zur Freisetzung des Pyrochlor-Minerals (siehe Abbildung 2 unten). Das freigesetzte Pyrochlor hat die typische braune Farbe mit oktaedrischem Habitus (d.h. eine "quadratische Bipyramidenform").

Parallelen zur Niobec-Lagerstätte

Es gibt zahlreiche Parallelen zwischen dem Mallard-Prospekt und der Niobec-Lagerstätte, die zum Karbonatitkomplex Saint-Honoré gehört und etwa 45 km östlich des Lac Saint-Jean (Quebec) liegt. Die Niobec-Lagerstätte nahm 1976 die Produktion auf - heute im Besitz und unter der Leitung von Magris Resources Inc. und macht derzeit 8 bis 10% der weltweiten Produktion aus (1, 2). Sowohl Mallard als auch Niobec sind Karbonatite, eine Gesteinsart, die von Karbonatmineralien zusammen mit üblichen Begleitoxiden, Silikaten, Apatit, Sulfiden, Fluorit und Baryt dominiert wird. Die Niob-Mineralisierung bei Niobec wird von feinkörnigen (0,2 bis 0,8 mm) Pyrochlor- und Kolumbit-Mineralien beherbergt, während die vor kurzem abgeschlossenen mineralogischen Arbeiten, über die hier berichtet wird, darauf hinweisen, dass Pyrochlor und Kolumbit die dominierenden Niob-haltigen Mineralien bei Mallard sind und auch eine ähnliche Korngröße wie Niobec aufweisen. Darüber hinaus ist die Mineralisierung sowohl bei Mallard als auch bei Niobec als mäßig bis steil abfallende längliche Linsen vorhanden. Bei Niobec wurden diese Linsen bis in eine beträchtliche Tiefe (bis zu 750 m) umrissen, während bei Mallard die Linsen noch abzugrenzen sind, auch in der Tiefe, nachdem die Bohrungen im Allgemeinen auf weniger als 200 m vertikal getestet wurden (siehe Pressemitteilung vom 16. September 2019).

Das Management weist darauf hin, dass die Mineralisierung/der Betrieb bei Niobec nicht unbedingt auf die Mineralisierung oder das Entwicklungspotenzial des Mallard-Prospekts hinweist. Bisher wurden für den Mallard-Prospekt weder eine Ressource bestimmt noch wirtschaftliche Studien abgeschlossen.

https://www.finanznachrichten.de/...ahead-of-2020-exploration-200.htm  

5805 Postings, 3199 Tage thairatRockstone Bogner

 
  
    
06.02.20 15:04
Angesichts der Tatsache, dass sich Trudeau und Trump die Hände schütteln, weil die USA die Hilfe Kanadas benötigen, um Chinas Dominanz bei Seltenen Erdenmetallen und anderen als kritisch klassifizierten Rohstoffen zu brechen, hat Commerce Resources Corp. begonnen, wie ein Diamant zu glänzen. Da die Kirschen in Nachbars Garten immer ein bisschen süsser schmecken, ist der von Investoren übersehene Rohdiamant eindeutig Saville Resources Inc., wie die heutige Pressemitteilung in brillanter Weise zeigt.
Der Aktienkurs von Commerce Resources Corp. hat sich in den letzten 2 Monaten mehr als verdoppelt, wobei die Seltenen Erdenmetalle (REE; Rare Earth Elements) weltweit für Schlagzeilen sorgen. Der Aktienkurs seines Joint- Venture-Partners für das angrenzende Grundstück, Saville Resources Inc., verharrt jedoch überraschend auf der Stelle ? verdient jedoch grösste Aufmerksamkeit, da das Unternehmen im Vorfeld seines in Kürze startenden Explorationsprogramms bedeutende Fortschritte macht.
Während REEs derweil im Fokus der Medien stehen, nachdem Kanada und die USA einen Joint Action
Plan zur Zusammenarbeit bei kritischen Rohstoffen unterzeichnet haben, sollten Investoren andere hochkritische Rohstoffe, wie Niob und Fluorit, aus den folgenden Gründen nicht übersehen:
?Kanada ist ein wichtiger Lieferant von 13 der 35 Rohstoffe, die die USA als kritisch für die wirtschaftliche und nationale Sicherheit identifziert haben? und: ?Die Zusammenarbeit in diesem Bereich könnte Investitionen in kanadische Explorations- und Minenprojekte zur Folge haben?, erklärte die kanadische Regierung und fügte hinzu: ?Wir haben die Möglichkeit, eine zuverlässige Quelle für kritische Minerale, einschliesslich REEs, zu werden... Kanada ist derzeit [für die USA]... der zweitgrösste Lieferant von Niob, Wolfram und Magnesium.?
Wie Saville in der heutigen Pressemitteilung ausdrücklich betonte, zeigt sein Niob-Projekt überzeugende ?Parallelen zur Niobec-Lagerstätte?, Kanadas einzige Niob-Mine, die aktuell für 8-10% der weltweiten Produktion verantwortlich ist.
   
Das US-Verteidigungsministerium hat Niob zu einem seiner strategisch wichtigsten Metalle deklariert, da es nicht im Inland abgebaut wird, eine Frage der nationalen Sicherheit ist und für die Wirtschaft des Landes wichtig ist. Die USA importieren ihr gesamtes Niob aus Brasilien (83%), Kanada (12%) und anderen Ländern (5%).
Da es weltweit nur 3 primäre Niob-Minen gibt ? von denen alle chinesische Interessenvertreter haben, einschliesslich einer kontrollierenden Mehrheitsbeteiligung an der kanadischen Niobec-Mine ? ist eine zuverlässigere, langfristige Niob-Versorgung in Nord-Amerika erforderlich, um kritische Rohstoff-Lieferketten für strategische Industrien zu sichern.
Niob ? ein aussergewöhnlicher und äusserst vielseitiger Superlegierungswerkstoff ? ist ein kritischer und strategischer Rohstoff , der für viele Verteidigungs- und Zivilanwendungen (z.B. als Legierungselement in hochfestem und rostfreiem Stahl, als Superlegierung für die Luft- und Raumfahrt und die Ener- gieerzeugung sowie in Supraleitern) unverzichtbar ist.
Seine Rolle in der Industrie ist so wichtig, dass Niob eine sog. Nachfrage-Unelastizität aufweist, d.h. die Nachfrage bleibt auch bei steigenden Preisen tendenziell stabil.
Der Niob-Markt erlebt einen stark wachsenden Einsatz in der Automobilindustrie, da leichte Materialien
und Konstruktionen der Schlüssel zur Verbesserung des Kraftstoffverbrauchs in Verbrennungsmotoren und Elektrofahrzeugen sind.

UNIVERSITY OF WINDSOR MACHT BEDEUTENDE ENT- DECKUNGEN
Wie heute von Saville bekanntgegeben, hat die University of Windsor die mineralogische Analyse einer Reihe von Gesteinsproben aus dem Mallard-Grundstücksteil abgeschlossen. Diese Arbeit ist Teil eines Forschungsprojekts, das sich auf die Entstehung des Eldor-Karbonatitkomplexes und seine Niob-Mineralisierung(en) bezieht. Wie in der Pressemitteilung angegeben, sind die wichtigsten Highlights wie folgt:

https://www.rockstone-research.com/images/PDF/Saville11de.pdf  

5805 Postings, 3199 Tage thairat4 Fliegen mit einer Klappe für die USA

 
  
    
06.02.20 15:33
Oder anders ausgedrückt: Wie man 4 Probleme mit einem gemeinsamen Projekt löst
Von den 35 Rohstoffen, die die USA als kritisch für die wirtschaftliche und nationale Sicherheit identifziert haben, befinden sich 4 auf den angrenzenden Grundstücken von Commerce Resources und Saville Resources in Quebec: REEs, Niob, Tantal und Fluorit.
Die Ashram-Lagerstätte von Commerce Resources ist nicht nur eine der grössten REE-Lagerstätten der Welt, sondern auch eine der grössten Fluorit-Lagerstätten (tatsächlich sogar die zweitgrösste der Welt, nach Bayan Obo in China, was gleichzeitig auch die grösste REE-Lagerstätte ist).
Der Grundstücksteil Mallard Prospect von Saville Resources ?ist durch zahlreiche Bohrungen mit hochgradigem Niob und den damit in Verbindung stehenden hohen Gehalten an Tantal, Phosphat und Fluorit gekennzeichnet?, wie das Unternehmen in der heutigen Pressemitteilung erklärte. Tatsächlich zeigten historische Bohrungen (2008) auf dem Saville-Grundstück (Mallard) sogar höhere Fluorit-Gehalte (z.B. 31,6% CaF2 über 20,79 m in Bohrloch EC08-016) im Vergleich zu Ashram.
Ende Januar 2020 hielt der Präsident von Commerce Resources, Chris Grove, auf der Vancouver Resource Investment Conference einen hochinteressanten Vortrag und machte dabei die folgende Bemerkung:
?Was den Joint Action Plan zwischen
Kanada und der USA betrifft, so wurde ich letzte Woche gebeten, nach Montreal zu kommen, um vor allen wichtigen [Regierungs-Investment-] Fonds in Quebec zu präsentieren. Dies wurde von Bryan Coates, dem scheidenden Präsidenten von Osisko, arrangiert, der die Hauptverbindungsperson zwi- schen Quebec und der US-Regierung ist... Im Anschluss daran hatte ich ein Treffen mit dem US-Handelsministerium. Wir werden Sie sicher auf dem Laufenden halten, wie dieser Joint Action Plan der Commerce Resources zugutekommen kann.?
Jedweder Erfolg für Commerce in dieser Hinsicht wird auch für Saville und die Entwicklung seines Niob-Fluorit-Projekts von grossem Vorteil sein.

https://www.rockstone-research.com/images/PDF/Saville11de.pdf  

5805 Postings, 3199 Tage thairatMike Kachanovsky Deal coming?

 
  
    
06.02.20 15:48
Mike Kachanovsky: Ist ein Geschäft in Vorbereitung ?

Wenn man die Volatilität aushalten kann, ist die Action für CCE in letzter Zeit recht ermutigend. Ich bin nicht wirklich besorgt über das geringe Handelsvolumen, da die Konsolidierung der Aktie den Streubesitz effektiv reduziert hat. Die Aktie hat einen schönen abgerundeten Boden und stößt an die rechte Schulter einer 4-monatigen RHS-Formation. Ich spüre, dass hinter den Kulissen eine Art von Geschäft in Arbeit ist, und die PDAC findet in einem Monat statt, so dass es ideal wäre, wenn unmittelbar vor dieser hochkarätigen Konferenz ein größeres Nachrichtenereignis gemeldet werden könnte.

Ich halte immer noch meine Kernposition in dieser Aktie, und ich liege immer noch weit unter meinen durchschnittlichen Kosten, aber ich bin weiterhin optimistisch, dass das Unternehmen endlich Fuß fassen kann.

Gruß !
mike

https://stockhouse.com/companies/...?symbol=v.cce&postid=30651175  

5805 Postings, 3199 Tage thairatExportverbot für Seltene Erden aus Myanmar

 
  
    
06.02.20 16:40


Wie die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) vor Kurzem mitteilte, hat Myanmar seit Mitte Dezember 2019 dem Export von Seltenen-Erden-Konzentraten (SE-Konzentraten) untersagt.

Dies ist eine Reaktion darauf, dass die chinesische Regierung im vergangenen Jahr den Import von  Seltenen Erden Konzentraten für vier Monate bis Ende September 2019 gestoppt hatte.

Begründet wurde das Vorgehen Myanmars mit den bei der Gewinnung und Verarbeitung entstehenden Umweltverschmutzungen und Konflikten durch nicht regulierten Abbau.

Myanmar ist ein bedeutender Exporteure von SE-Konzentraten nach China, welches seit dem Jahr 2018 Nettoimporteur von SE-Konzentraten ist. In der Zeit des chinesischen Importverbots aus Myanmar im vergangenen Jahr waren die Preise insbesondere für Dysprosium, Terbium und Gadolinium um bis zu 38 % angestiegen.

Das könnte sich nun erneut der Fall sein. Es ist aber derzeit noch unsicher, wie groß die Vorräte an SE-Konzentraten bei den chinesischen Firmen sind und wie lange diese deshalb ohne Importe aus Myanmar auskommen.

Sollte das Exportverbot über einen längeren Zeitraum bestehen bleiben, könnten es zu einem ähnlichen Anstieg bei SE-Konzentraten wie im Jahr 2019 kommen. Denn China ist immer noch mit weitem Abstand der insgesamt weltgrößte Produzent von Seltenen Erden...

https://www.berneckerresearch.de/...erangel-um-Seltene-Erden-06022020  

5805 Postings, 3199 Tage thairatRio Tinto pot Bahnbrecher für ganz Eldor ?

 
  
    
07.02.20 19:44
Von Commerce IR

Rio Tinto - der Aluminiumhütten in Quebec besitzt - ist auch an dem Flussspat von CCE interessiert.  Aber CCE sind die Hände gebunden: In der Vereinbarung mit Norfalco akzeptierten sie eine Bedingung, die es ihnen verbietet, mit anderen über Flussspatgeschäfte zu verhandeln.

Norfalco ist groß genug, um den gesamten Flussspat von CCE zu übernehmen. Wenn Rio Tinto mit CCE flirtet, könnte Norfalco unter Druck geraten, schnell und entschlossen zu handeln.

Rio Tinto könnte an den neu veröffentlichten Flussspatproben von Saville Resources interessiert sein. Flussspat ist heiß ;-)

Hi Thairat , ich nehm nochmal bezug auf Deinen gestrigen Beitrag nr.681 : Geologisch-mineralogisch ist es total folgerichtig, dass der Grundstuecksteil von SAVILLE die höheren Fluorspar-Gehalte hat ! Während auf Ashram Monazit und Bastnäsit vorherrschen, sind die Ashram umfassrnden Gebiete von SAVILLE anders mineralisiert , nämlich durch Pyrochlor als das typische "Wirts- bzw. Trägermineral" von Niob und Tantal .... hier komplexe Calcium-Fluorid-Mischkristallstrukturen mit eingebauten Nb- bzw. Ta - Atomen ... vereinfachte "Formeln" Fluorcalciopyrochlor (Ca2 Nb2 O6 F) und Fluorcalciomikrolith ( Ca2 Ta2 O6 F ). ( die Pyrochlorgruppe ist unglaublich vielfältig und kann in mehr als 40 Variationen in komplexer Kristall struktur die gesamte Pallette der Schwermetalle enthalten , einschl. REE .... deshalb sind in den Ahram umfassenden ausgedehnten PYROCHLOR-dominierten Projektgebieten von SAVILLE die hochgradigen Nb und Ta -haltigen Targets auch an unterschiedlichen Stellen verteilt,nämlich dort, wo OBIGE PC-Varietäten dominieren. Die vereinfachten "Formeln" hab ich reingestellt, damit Ihr seht "woher" letztlich das CaF2 kommt , dass sich vom geologischen Verständnis her durch Verwitterung/Auslaugung im Laufe der Jahrmillionen teilweise aus dem Mischkristallkomplex gelöst ... und in den Segmenten zwischen und ausserhalb der Nb / Ta tragenden Strukturen abgeschieden und HOCH ANGEREICHERT HAT . So gelangte CaF2 durch Ausschwemmung auch in das zentral gelegene Gebiet von Ashram zwischen die dortigen monazit-bastnäsit Strukturen. Die bei SAVILLES Projektgebiet BESONDERS KONZENTRIERT als FLUORSPAR abgelagerten FREIEN CaF2 Vorkommen duerften bergbautechnisch rel. einfach abbaubar und verfahrenstechnisch simpel durch "Herauslösen" zu gewinnen sein .... beim späteren Aufbereiten der Nd-Ta-haltigen Pyrochlorerze wuerde das dort ja ebenfalls "gebundene" CaF2 nochmals in grossen Mengen frei ! WICHTIGES FAZIT : Geht es JETZT vorrangig um hochgradig abgelagertes , rel einfach abbaubares FLUORSPAR ....DANN WUERDE ICH JETZT UNBEDINGT VORRANGIG IN SAVILLE INVESTIEREN !!!! Besonders die Eisen-und Stahlkocher brauchen riesige Mengen an Fluorspar als Flussmittel in den Hoch öfen , in den Siemens-Martin-Stahlöfen, Elektrohochöfen und in der Kryolithsynthese zue Aluminiumherstellung ....RIO TINTO mit seinen riesigen "Schmelzereien" im hohen Norden wäre da nicht nur die erste Adresse zur Deckung seines bisher glaub aus Uebersee importierten Bedarf s ... sondern auch der bärenstarke Kapital-Gigant , der in den Strassenbau investieren könnte ... zumal die bestimmt auch scharf sein könnten auf das Niob und Tantal ... und damit wär ( fuer wen auch immer im Bunde auch der Weg zu den REE auf Ashram frei !). Also .... lasst uns SAVILLE NICHT VERGESSEN !!!! Winni

 

5805 Postings, 3199 Tage thairatPotus Berater Navarro beklagt fehlende US SE Minen

 
  
    
08.02.20 15:04
Peter Navarro: Schwund beim Abbau von critical minerals

Die Versäumnisse der früheren Verwaltung bei der Bekämpfung der wirtschaftlichen Aggression Chinas haben in der Tat ein strategisches Risiko bei der Produktion und Verfügbarkeit von Seltenerdelementen geschaffen: "Chinas Vorherrschaft auf dem Markt der Seltenen Erden ... veranschaulicht die potenziell gefährliche Wechselwirkung zwischen der chinesischen Wirtschaftsaggression, die von seiner strategischen Industriepolitik geleitet wird, und den Schwachstellen und Lücken in der amerikanischen Produktions- und Verteidigungsindustrie. China hat den Weltmarkt strategisch mit Seltenen Erden zu subventionierten Preisen überschwemmt, Konkurrenten verdrängt und neue Marktteilnehmer abgeschreckt. Wenn China seine sanften Machtmuskeln spielen lassen muss, indem es die Seltenen Erden beschlagnahmt, dann zögert es nicht.

Wir dürfen nicht zulassen, dass dieses aggressive Verhalten der Chinesen dieselben Risiken für strategische oder unverzichtbare Materialien verursacht.

Entweder wir unternehmen Schritte, um sicherzustellen, dass Amerika in der Lage ist, seine zahlreichen natürlichen Ressourcen, einschließlich strategischer Materialien wie Kupfer, Molybdän und Silber, zu identifizieren, zu entwickeln und zu nutzen, oder wir geben die Kontrolle über unsere nationale Verteidigung und wirtschaftliche Sicherheit an instabile Länder oder strategische Gegner ab.

___

Dr. Peter Navarro erhielt seinen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften von der Harvard University und ist emeritierter Professor für Wirtschaft und öffentliche Politik an der University of California, Irvine. Während des Präsidentschaftswahlkampfes 2016 war er Wirtschafts- und Handelsberater von Präsident Donald Trump und kam am Tag der Amtseinführung zum Personal des Weißen Hauses.

Im Weißen Haus ist Dr. Navarro Direktor des Office of Trade and Manufacturing Policy (OTMP), einem Büro, das von Trump eingerichtet wurde, um amerikanische Arbeitnehmer und inländische Hersteller zu verteidigen und ihnen zu dienen. In seiner Rolle als Direktor des OTMP berät Dr. Navarro den Präsidenten in Fragen der Politik zur Steigerung des Wirtschaftswachstums, zur Verringerung des Handelsdefizits und zur Stärkung der amerikanischen Produktions- und Verteidigungsindustrie. Dr. Navarro hat dazu beigetragen, die Politik der Vereinigten Staaten im Bereich des Transfers konventioneller Waffen und der unbemannten Flugsysteme zu reformieren und die ausländischen Militärverkäufe an die Partner und Verbündeten unserer Nation auszuweiten.

Vor seiner Ernennung trat Dr. Navarro regelmäßig als Finanzmarktanalyst und China-Experte in Medien wie CNBC, Fox Business, BBC, CNN, MSNBC und CBS News auf, darunter "60 Minutes". Er ist Autor zahlreicher Bücher über Wirtschaft, Finanzmarktanalyse und Makroökonomie, darunter "Death by China", "Seeds of Destruction", "Always a Winner", "The Coming China Wars". "Wenn es in Brasilien regnet, kaufen Sie Starbucks" und "Die gut geplante Strategie".

https://floridapolitics.com/archives/...ng-strategic-mineral-security  

5805 Postings, 3199 Tage thairatEpidemie und Transport beeinträchtigen SEs

 
  
    
12.02.20 16:06
BAIINFO- Am 11. Februar sind die Preise für Seltene Erden stabil. Die Unternehmen nehmen den Betrieb nacheinander wieder auf. Zur Zeit ist nur ein Teil der Produktionslinien in Betrieb, da sie von der aktuellen Epidemie und den Transportbeschränkungen betroffen sind.

http://www.baiinfo.com.cn/en/News/19674621  

5805 Postings, 3199 Tage thairatChinas Sektor für seltene Erden bei 20 % Kapazität

 
  
    
13.02.20 13:27
Chinas Sektor für seltene Erden bei 20 % Kapazität, da Unternehmen mit Engpässen bei Logistik und Arbeitskräften konfrontiert sind

Von Li Xuanmin und Ma Jingjing Quelle:Global Times Veröffentlicht: 2020/2/12

Chinas Industrie für seltene Erden ist nach dem Ausbruch der neuartigen Coronavirus-Pneumonie (NCP) in einen Ruhezustand übergegangen, und Brancheninsider sagten, dass die Exporte in die USA, nach Japan und Europa zusammen mit der globalen Lieferkette betroffen wären, wenn die Produktion nicht innerhalb eines Monats wieder aufgenommen würde.

Ein Manager eines großen staatlichen Magnetproduzenten mit Sitz in Ganzhou, der ostchinesischen Provinz Jiangxi, mit dem Familiennamen Yang, sagte der Global Times am Mittwoch, dass die meisten vor- und nachgelagerten Seltenerdfirmen in der Stadt ihre Arbeit noch nicht wieder aufgenommen haben, was zum Teil auf den Mangel an lokalen Arbeitskräften zurückzuführen ist. Andere warten auf die Genehmigung der Regierung.

"Es gibt nur wenige lokale Arbeitskräfte, und die aus anderen Teilen Chinas zurückkehrenden Arbeiter werden immer noch sieben bis 14 Tage unter Quarantäne gestellt. Außerdem ist es wegen logistischer Probleme sehr schwierig, Material zu beschaffen und Produkte zu verschicken", klagte Yang.

Ganzhou ist ein wichtiger Stützpunkt für Chinas Seltene Erden-Sektor, und etwa 70 Prozent der mittleren bis schweren Seltenen Erden der Welt werden in der Stadt produziert.

Um die Ausbreitung der NCP einzudämmen, hat die lokale Regierung die Wiedereröffnung der Geschäfte auf Montag verschoben, und die Unternehmen müssen sich mit medizinischen Hilfsmitteln wie Gesichtsmasken und Desinfektionsmitteln vollständig vorbereiten, um die Wiederaufnahme zu beantragen.

Zhao Chao, der Manager eines kleinen Seltenerdextraktionsunternehmens, sagte der Global Times, dass nur etwa 20 Prozent der lokalen Seltenerdextraktionsfirmen ihre Arbeit wieder aufgenommen haben, während die meisten anderen noch Vorbereitungen treffen, darunter auch seine Firma.

Yu Xi, Geschäftsführer der Ganzhou Fortune Electronic Co., die Seltenerd-Permanentmagnete herstellt, sagte, das Unternehmen bereite Schutzvorrichtungen wie Gesichtsmasken vor, damit es der örtlichen Regierung Dokumente zur Wiederaufnahme der Arbeit vorlegen könne.

"Wir haben noch keinen Termin für die Wiederaufnahme der Arbeit festgelegt und werden das Datum auf der Grundlage der Kontrolle der NCP festlegen", sagte Yu.

Die Herstellung von Seltenerdmaterial ist eine arbeitsintensive Industrie, so dass es vernünftig ist, dass die Unternehmen eine sehr vorsichtige Haltung einnehmen, sagte Zhao und bemerkte, dass die Auswirkungen einer Verzögerung bei den Seltenerdexporten bisher begrenzt sind, weil das Unternehmen vor den Frühlingsfeiertagen Lagerbestände aufgebaut hat.

Chen Zhanheng, ein Analyst der Association of China Rare Earth Industry, bemerkte, dass die niedrigen Preise dazu führen, dass sich die nachgelagerten Unternehmen mit Seltenen Erden eindecken.

"Obwohl die Versorgung mit Seltenen Erden gestört ist, wird die anhaltende Verzögerung beim Transport und auf dem Markt für Endprodukte schließlich die Gesamtauswirkungen auf die gesamte Industriekette mildern", sagte Chen und bemerkte, dass dies nicht allzu viel ausmachen werde.

Sollte die Produktion jedoch nicht innerhalb eines Monats wieder aufgenommen werden, so würde dies die Seltenerdexporte in die USA, nach Japan und Europa beeinträchtigen und die globalen Lieferketten belasten, so Yang. Die lokalen Lieferanten werden ihre Lagerbestände aufbrauchen, und ihre Produktion wird nicht mit der ausländischen Nachfrage Schritt halten können.

"Wenn wir innerhalb eines halben Monats wieder öffnen können und das Liefernetzwerk bis dahin ebenfalls wieder in Betrieb genommen wird, werden die Auswirkungen vorübergehend und begrenzt sein", sagte Yang.

Die Investoren scheinen eine positive Sichtweise zu haben. Die meisten der in der A-Aktie notierten Seltenerd-Unternehmen schlossen am Mittwoch höher. China Northern Rare Earth High-Tech Co. schloss 2,93 Prozent höher bei 9,83 Yuan (1,41 $), nachdem es die Produktion teilweise wieder aufgenommen hatte, und Rising Nonferrous Metals Co. stieg um 2,98 Prozent auf 30,75 Yuan.

https://www.globaltimes.cn/content/1179365.shtml

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

10 Postings, 50 Tage Alilisia17Löschung

 
  
    
13.02.20 13:30

Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 13.02.20 13:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

5805 Postings, 3199 Tage thairatAbhängigkeit der Seltenen Erden von China

 
  
    
14.02.20 13:19
Abhängigkeit der Seltenen Erden von China

Hier sind zwei wichtige Dinge, die Sie über Seltene Erden-Elemente wissen müssen.

Erstens ist der wahre Wert dieser Metalle ihre einzigartigen elektrischen und magnetischen Eigenschaften, die eine Miniaturisierung und viel leichtere, stärkere, widerstandsfähigere und effizientere Komponenten ermöglichen.

Während Amerika geschlafen hat, ist China zum Saudi-Arabien der kritischen strategischen Metalle geworden. China ist heute für 85% der weltweiten Produktion von Seltenen Erden verantwortlich.

Und zweitens ist China immer noch für einen Großteil der Produktion einer Vielzahl von Seltenen Metallen verantwortlich, die in Apple-Produkten wie dem iPhone verwendet werden.

Die Lieferketten auf der ganzen Welt, die bei der Herstellung aller Komponenten, die in China zur Montage zusammenkommen, eine Rolle spielen, sind kompliziert und faszinierend.

Obwohl zum Beispiel der Akku weitgehend von Samsung, die Kamera von Sony, der Glasbildschirm von Corning und der Flash-Speicher von Toshiba hergestellt werden, wissen nur wenige Menschen, woher die Materialien, die in diese Komponenten eingehen, tatsächlich stammen. Es handelt sich um eine hochgradig abgestimmte und sensible Lieferkette, die durch den Wuhan-Virus durcheinander gewirbelt  wurde.

Bis heute stehen in China mehr als 60 Millionen Menschen unter strenger Quarantäne. Alle kommerziellen Inlandsflüge sind jetzt ausgesetzt.  Es ist nicht überraschend, dass die Geschäfte in China erst in einigen Monaten wieder normalisiert werden.

Diese Unterbrechung der Produktion von Fließbändern und Seltenen Erden könnte die Gewinnmargen von Apple in der Zukunft beeinträchtigen, aber die Situation sollte die Preise für Seltene Erden und die Bestände an Seltenen Erden in die Höhe treiben.

https://cabotwealth.com/daily/emerging-markets/...estors-coronavirus/

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

5805 Postings, 3199 Tage thairatJapan will nicht-chinesische Seltenerdprojekte

 
  
    
15.02.20 09:36
Japan will in nicht-chinesische Seltenerdprojekte investieren
Tokio will die Abhängigkeit von China auf 50% oder weniger reduzieren

15. Februar 2020 um 03:34 Uhr JST

TOKYO -- Die japanische Regierung wird mit den USA und Australien bei Investitionen in Verarbeitungsanlagen für Seltenerdmetalle zusammenarbeiten, um die Abhängigkeit von Importen aus China zu verringern.

Seltene Erden sind für solche High-Tech-Maschinen wie Motoren für Elektrofahrzeuge unerlässlich. Aber Japan importiert 58% seines Angebots aus China und ist damit anfällig für Manipulationen durch Peking. Tokio plant, den chinesischen Anteil bis 2025 auf 50% oder weniger zu senken.

Tokio erörtert ein Kooperationsabkommen mit den USA und Australien. Ein wahrscheinliches Investitionsziel sind im Bau befindliche Schmelzanlagen im US-Bundesstaat Texas, die vom australischen Seltenerdminenbetreiber Lynas betrieben werden sollen. Die Website soll Mitte des Jahrzehnts online gehen.

Weitere Investitionsziele werden in Betracht gezogen, vor allem in den USA und in Australien.

Japan wird die Finanzierung über eine staatliche Rohstoff-Investmentgesellschaft durchführen: die Japan Oil, Gas and Metals National Corp. oder Jogmec. Die Gesetzgebung wird überarbeitet werden, um Beteiligungen an Seltenerd-Schmelzprojekten zu ermöglichen.

Die Verarbeitungsanlagen, die eine große Auswirkung auf die Umwelt haben, konzentrieren sich jetzt hauptsächlich in China. Und Peking hat seine Dominanz bei den Seltenen Erden schon früher genutzt, um Druck auszuüben. Im Jahr 2010 hat es die Exporte nach Japan inmitten einer Auseinandersetzung über eine territoriale Frage stillschweigend eingestellt...

Die USA verlassen sich bei 80% ihrer Importe von Seltenen Erden auf China. Da sie für militärische Ausrüstung wie Raketen unerlässlich sind, hat die Regierung von Präsident Donald Trump Pläne zur Unterstützung der einheimischen Seltenerdminen und Verarbeitungsanlagen angekündigt....

Das neue Coronavirus ist zu einer Bedrohung für die Industrie geworden, da der Ausbruch chinesische Seltene Erden-Anlagen zur Schließung zwingen könnte. Ein solches Ereignis würde sich auf die globale Lieferkette für Elektrofahrzeuge und Smartphones auswirken.

https://asia.nikkei.com/Politics/...nto-non-China-rare-earth-projects

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

8 Postings, 46 Tage cebankari2000Löschung

 
  
    
17.02.20 06:16

Moderation
Moderator: dhe
Zeitpunkt: 17.02.20 13:00
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 

5805 Postings, 3199 Tage thairatDie Rückkehr des Ressourcennationalismus

 
  
    
17.02.20 08:36
Die Rückkehr des Ressourcennationalismus
Von Kurt Cobb, ursprünglich veröffentlicht von Resource Insights
16. Februar 2020

...China hat damit begonnen, die Elemente der Seltenen Erden - die heutzutage für praktisch alles Elektronische von entscheidender Bedeutung sind - so zu behandeln, wie die Familie Atreides, eine Herrscherfamilie in Frank Herberts Science-Fiction-Roman Dune, mit "Melange" umgeht, einer Substanz, die das Leben verlängert und die geistigen Fähigkeiten erhöht und die nur von einem Planeten stammt, den die Atreiden zufällig kontrollieren.

Die Chinesen dominieren den Markt der Seltenen Erden, weil der Großteil der weltweit abgebauten Elemente aus China stammt. Das Land produziert 80 Prozent der globalen Produktion. Aber es kontrolliert auch 85 Prozent der Verarbeitungskapazität. Die zweite Zahl bedeutet, dass einige außerhalb Chinas geförderte Seltene Erden zur Verarbeitung nach China geschickt werden.

Die Chinesen haben in letzter Zeit damit begonnen, die Industrie umzustrukturieren, vermutlich um sie besser kontrollieren zu können. Und die Ereignisse des letzten Jahres haben gezeigt, dass kleine Störungen und der Wunsch der Chinesen, mehr und mehr ihrer Seltenen Erden in selbst hergestellten Produkten zu verwenden, große Auswirkungen auf die Preise der Seltenen Erden haben können. Als die Chinesen in der Vergangenheit ihren Einfluss geltend machten, sind die Preise in die Höhe geschossen.

Seltene Erden sind nicht die einzigen Rohstoffe, bei denen der Ressourcennationalismus wieder in Mode gekommen ist...

Der Ressourcennationalismus ist ein Kontrapunkt zu den Träumen der Rohstoffoptimisten der Welt. Ressourcennationalismus wäre nicht möglich in einer Welt, in der alles, was wir brauchen, im Überfluss vorhanden ist oder, wenn es nicht im Überfluss vorhanden ist, schnell durch einen Ersatz gleicher Fähigkeiten ersetzt werden kann. Es stellt sich heraus, dass die Seltenen Erden schwer zu ersetzen sind...

Es ist möglich, dass alle Flachbildschirme, Handys, Industriemagnete, Windturbinen, Computer und andere elektrische Geräte, die von seltenen Erden abhängig sind, irgendwann so umgestaltet werden könnten, dass sie ohne sie auskommen. Aber die Kosten für eine solche Überarbeitung und die benötigten Materialien könnten dazu führen, dass viele Geräte, die heute allgegenwärtig sind, für viele unerschwinglich werden.

Die ungleiche Verteilung der Ressourcen macht einen Ressourcennationalismus möglich. Aber was ihn in Zukunft wahrscheinlich zu einem breiteren Phänomen werden lässt, ist die Geschwindigkeit, mit der die globale Gesellschaft praktisch alles verbraucht.

Der U.S. Geological Survey gibt die weltweite Produktion von Seltenen Erden im Jahr 1994 mit 64.500 Tonnen an. Im Jahr 2017 erreichte die Produktion mit 132.000 Tonnen etwas mehr als das Doppelte dieser Zahl. Aber die Produktion hat sich als Reaktion auf die steigende Nachfrage abrupt beschleunigt und stieg auf 190.000 Tonnen im Jahr 2018 und 210.000 Tonnen im Jahr 2019.

Unser Verbrauch vieler kritischer Ressourcen beschleunigt sich mit ähnlichen Raten. Dieses Wachstum kann nicht ewig anhalten. Ich erinnere mich an die Binsenweisheit des Ökonomen Herbert Stein, dass, wenn etwas nicht ewig weitergehen kann, es auch aufhören wird.

Das Problem ist, dass wir nicht wissen, wo der Stopppunkt für das Produktionswachstum der meisten von uns benötigten Ressourcen liegt. Und wir tun sehr wenig, um uns auf diesen Tag vorzubereiten.

https://www.resilience.org/stories/2020-02-16/...esource-nationalism/  

9 Postings, 46 Tage gautemangke2006Löschung

 
  
    
17.02.20 15:11

Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 17.02.20 20:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

5805 Postings, 3199 Tage thairatChina Minen vom Export angeschnitten

 
  
    
17.02.20 18:35
Durch die Grenzschließungen sind chinesische Minen im Inland von den Exportmärkten abgeschnitten
Von Davide Ghilotti, Carrie Shi
Veröffentlicht: Freitag, 14. Februar 2020

Kritisch anders ist die Situation im Landesinneren. In vielen Provinzen im Landesinneren Chinas, darunter Shanxi, Henan, Hubei, Sichuan, die Innere Mongolei und Ganzhou, kommt es nach wie vor zu erheblichen Störungen des Landverkehrs...

https://www.indmin.com/Article/3918688/...ff-from-export-markets.html

Die Baogang-Gruppe ist ein staatliches Eisen- und Stahlunternehmen in Baotou, Innere Mongolei, China. Es verfügt über eine große Produktionsbasis von Eisen und Stahl und die größte wissenschaftliche Forschungs- und Produktionsbasis für seltene Erden in China.

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Baotou_Steel

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

5805 Postings, 3199 Tage thairatBAIINFO-Seltene Erden Preise steigen stark an

 
  
    
17.02.20 18:55
Quelle: BAIINFO Aktualisierungszeit:2020/2/17 14:35:03

Zusammenfassung: Die Preise für Seltene Erden steigen heute stark an, insbesondere die Preise für mittlere und schwere Seltene Erden-Produkte.
http://www.baiinfo.com.cn/en/News/19706277

Coronarvirus
US-China-Handelskrieg
US-DoD verbietet die Verwendung chinesischer REE-Magnete
EVs und Windparks steigender Bedarf an REEs

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
 

8 Postings, 45 Tage unabvircount2000Löschung

 
  
    
18.02.20 04:23

Moderation
Moderator: dhe
Zeitpunkt: 18.02.20 08:03
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 

5805 Postings, 3199 Tage thairatChris spricht auf der PDAC

 
  
    
18.02.20 21:16
Commerce Resources (TSX.v: CCE) freut sich bekannt zu geben, dass Präsident Chris Grove am Montag, den 2. März, auf der  PDAC-Unternehmenspräsentationsforum für Investoren in Raum 803 sprechen wird. #PDAC2020 #RareEarths #CriticalMinerals #Fluorspar #Quebec

https://mobile.twitter.com/CommerceResCCE/status/1229860306001653761  

5805 Postings, 3199 Tage thairatThema Ashram update

 
  
    
18.02.20 21:25
Chris wird zwischen 10.45 und 11.00 Uhr ein Update über das fortgeschrittene Ashram Seltene Erden & Flussspat Projekt von Commerce Resources geben. Ansonsten finden Sie Chris am Stand Nr. 2817 in der Investorenbörse auf Ebene 800 für die Dauer des PDAC vom 1. bis 4. März. #PDAC2020

https://mobile.twitter.com/CommerceResCCE/status/1229860306001653761  

507 Postings, 3462 Tage Nick-RiderHaltefrist

 
  
    
19.02.20 14:40
des letzten 3Mio-PP am 12.2. abgelaufen: "All securities issued in the First Tranche, and the Shares that may be issuable on exercise of the Warrants, are subject to a statutory hold period expiring February 12, 2020."..."The First Tranche consisted of 9,028,000 Units of the Company for gross proceeds of $2,347,280."
(https://www.accesswire.com/viewarticle.aspx?id=563081)

Da wären dann noch weit über 8mio shares, die theoretisch rausgehauen werden könnten...Mal schauen was passiert...  

136 Postings, 990 Tage honzi...Meinungen von nebenan W:O...

 
  
    
19.02.20 23:32

6 Postings, 798 Tage SaratogapilotSaratogapilot.Any news

 
  
    
22.03.20 09:32
Does anybody have any news.nearly three weeks and nothing here.  

507 Postings, 3462 Tage Nick-Rider

 
  
    
22.03.20 18:25

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben