UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Lithiumstar AVZ Minerals eröffnet 68 % im Plus

Seite 1 von 140
neuester Beitrag: 16.07.19 21:14
eröffnet am: 02.02.17 09:24 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 3495
neuester Beitrag: 16.07.19 21:14 von: Pistonhead Leser gesamt: 661339
davon Heute: 140
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
138 | 139 | 140 | 140  Weiter  

16498 Postings, 3387 Tage Balu4uLithiumstar AVZ Minerals eröffnet 68 % im Plus

 
  
    
10
02.02.17 09:24
Der australische Markt hat euphorisch auf die Nachricht reagiert, dass AVZ Minerals (ASX: AVZ; FRA: A0MXC7) 60 Prozent an der historischen Lithiummine Manono nebst angrenzender Liegenschaften im Süden der Demokratischen Republik Kongo erwerben will. Die Aktie stieg nach der Aufhebung eines Trading Halts intraday in Australien um satte 68,42 Prozent und handelte die verrückte Zahl von 287 Mio. Aktien oder 8,7 Mio. AUD. Damit war AVZ dem Volumen nach die meistgehandelte Aktie am gesamten Australischen Markt. Der Schlusskurs lag bei 0,032 AUD, umgerechnet 0,022 EUR.


http://www.goldinvest.de/index.php/...effnet-68-prozent-im-plus-35366

Kurs aktuell: 0,0190 AUD +0,0010 AUD +5,56 %

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...Lithium-Aktientip-5304625

About: http://avzminerals.com.au/?lang=de  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
138 | 139 | 140 | 140  Weiter  
3469 Postings ausgeblendet.

50 Postings, 510 Tage Miner101Heute in Australien grün!

 
  
    
09.07.19 10:45

454 Postings, 908 Tage Fire72Servus...

 
  
    
09.07.19 13:56
...mich würde Eure weitere Einschätzung zum Thema "Batterie vs. Brennstoffzelle bzw. andere altern. Antriebe" interessieren. Nach wie vor ist die Batterie das bestimmende Thema für die zukünftige CO2-arme Antriebstechnik, wenn man so "googelt". Allerdings verstummen auch die Stimmen nicht, die der Brennstoffzelle eine ebenso große Chance einräumen.

Bei mir schlagen da zwei Herzen in der Brust: Zum einen haben sich VW, Toyota, andere Autohersteller, die Bundesregierung, anerkannte Wissenschaftler (z. B. F. Dudenhöfer etc.) "klar" zur Batterie bekannt, zumindest für die kommende Dekade.

Auf der anderen Seite kommt gerade von Seiten deutscher Wissenschaftler die klare Aussage, dass die Brennstoffzelle jetzt massentauglich ist und es fehlt nur noch die Infrastruktur. Des Weiteren wird selbst im VW-Konzern über Audi an der Brennstoffzelle stark weiter geforscht.

Mir ist schon bewusst, dass im Moment eine Art "Glaubenskrieg" darüber ausgebrochen ist, welcher Antrieb (synthetische Kraftstoffe, Batterie oder Brennstoffzelle) der bessere ist und das dementsprechend "Propaganda" betrieben wird.

Des Pudelskern, worauf ich eigentlich hinaus will, ist der....wenn also die Batterie der Gewinner für die nächsten Dekade sein sollte, warum wäre dann die Ressource von AVZ auf Grund ihrer Mächtigkeit von Interesse, da sie ja eigentlich ein "Überangebot" darstellt. Wenn also die Brennstoffzelle oder gar die synthetischen Kraftstoffe nach einer Dekade mind. gleichberechtigt sein sollten, würde es sich doch gar nicht lohnen, so eine Hammerressource auszubeuten, oder? Lithium gehört ja nun nicht zu "den" seltenen Erden, die nur äußerst begrenzt vorkommen...auch wenn das Li von AVZ äußerst rein und entspr. hochgradig ist.

Oder wird der Bedarf an Li für die nächste Dekade so immens hoch sein?

Mich beschleicht immer wieder das Gefühl, dass die deutschen u. amerikanischen Hersteller, auch wenn es anders verlautet wird, doch massiv an Alternativen arbeiten, um nicht in die klare Abhängigkeit der Chinesen bzw. Asiaten in puncto Batterieherstellung zu geraten, und dann zeitnah mit einer marktreifen Alternative (z. B. H2) aufwarten. Immerhin ist Deutschland noch "das" Fahrzeugentwicklerland und hat "noch" einen großen Einfluss.

Auch die Chinesen verlassen sich wohl nicht komplett auf die Batterietechnik sondern forschen Richtung "Methanol- und H2-Antrieb". Es wäre also unabdingbar, dass die Infrastruktur, Reichweiten und vor allem Standzeiten bei bzw. für E-Autos deutlich erhöht bzw. verkürzt werden. Im Moment scheint mir das alles etwas zu zögerlich.

Mich irritiert auch das Gefühl, dass in den USA, außer TESLA, die E-Mobilität noch so gar nicht richtig Fuß gefasst hat und die USA ist bekanntermaßen ja der zweitgrößte Automobilmarkt und somit nicht ganz so unwichtig ist. Auch die Kooperation zwischen VW und Ford im Bereich der E-Mobilität ist z. Z. eher nicht als der "weite" Wurf einzuschätzen.  

Mir ist schon bewusst, dass man an der Börse auf die Zukunft "wettet", aber könnte die Befürchtung von mir begründet sein, dass bis die AVZ-Ressource sich in trockenen Tüchern befindet (voraussichtlich Mitte 2020) sie von der Entwicklung überholt worden ist und gar nicht mehr in einem solchen Umfang benötigt wird?        

Danke im Voraus für Eure ehrlichen Antworten. Ich freue mich über einen kritischen und vorallem konstruktiven Dialog :-)!  

50 Postings, 510 Tage Miner101An der These ist sicher

 
  
    
09.07.19 14:44
etwas dran. Man kann aber nicht fehlerfrei beurteilen (ich zumindest nicht), inwieweit die sogenannten 'Kinderkrankheiten' beseitigt sind. Derzeit sehe ich die massiven Investitionen verschiedener Bereiche pro Batterie.  

263 Postings, 679 Tage Combaste@Fire72

 
  
    
09.07.19 15:25
Du bist dir also unsicher ob die Technologie des Batterieantriebs im Jahr 2020 überholt ist. Ähm, soviel ich weiß werden die ersten 30.000 ID3 von VW Mitte 2020 ausgeliefert.
Das ist doch nicht wirklich dein Ernst oder doch?
Toyota hat erst kürzlich entschieden von der bisher favorisierten  Brennstoffzelle auf Batterietechnologie umzuschwenken. Gestehe denen mal zu, dass sie das reichlich geprüft haben. Die Batterietechnologie wird länger als eine Dekade brauchen um flächendeckend verfügbar zu sein um dann noch Dekaden fortzubestehen.
Die gesamte Infrastruktur muss dafür in Form von Millionen Kilometern Elektrokabel aufgebaut werden.
Die Lithiumnachfrage in Batteriequalität wird im Vergleich zu heute  extreme Ausmaße annehmen.
So ein Technologiewechsel ist nach ein paar Jahren nicht einfach vorbei.
Fire, deine Sorgen teile ich nicht. Die Entscheidungen stehen fest.
 

454 Postings, 908 Tage Fire72Hallo ....

 
  
    
09.07.19 16:12
....Combaste. Ich glaube nicht, dass die Batterietechnologie in 2020 überholt sein wird. Meine Befürchtung ist eher die, dass die E-Mobilität nicht das "große" Alleinstellungsmerkmal im Kampf gegen die CO2-Belastung hat, wie es z. Z. propagiert wird. Und bezogen auf "unsere" AVZ könnte das ja dann bedeuten, dass die Investoren es nicht mehr als nötig erachten AVZ so umfassend zu entwickeln, da durch die anderen alternativen Antriebe der Li-Umfang nicht in so großen Mengen benötigt wird, wie es der Fall wäre, wenn die E-Mobilität konkurrenzlos wäre.

Somit würden wir ein stückweit mit Zitronen handeln. Ich hoffe natürlich im eigenen Interesse, dass es nicht so kommen wird, aber man hat bekanntlich schon "Pferde vor der Apotheke kotzen gesehen".

Mir ist es persönlich immer wichtig, sofern möglich, die Risiken zu minimieren und warum auch immer, z. Z. ploppen immer häufiger Berichte über H2 und synthetische Kraftstoffe auf. Es wäre nicht das erste mal, dass "rechts geblinkt und dann links überholt wird". Ich gebe Dir recht, VW, Toyota etc. werden mit Sicherheit vorher eine eingehende Marktanalyse betrieben haben, aber wie ehrlich sind sie wirklich? Mercedes und BMW haben vor Jahren verkündet, das H2 KEINE Zukunft hat und trotzdem forschen Sie in diesem Bereich weiter.

Zudem kann das Nokia-Schicksal auch große Autokonzerne treffen ;-).

Ich will hier keine Panik bzw. Unruhe verbreiten. Ich würde mich nur freuen, wenn wir hier uns kritisch mit den möglichen Gefahren für unser Invest auseinandersetzen. Leider habe ich persönlich schon die Erfahrung machen müssen (bei einem anderen Invest), dass man die Augen vor dem dunkel werdenden Horizont verschlossen hat, weil man glaubte, dass das Unternehmen durch sein Knowhow der "Knaller" wird. Geendet hat das Ganze für die Beteiligten mit einem Totalverlust...          

73 Postings, 646 Tage ac groupein paar gedanken von mir

 
  
    
1
09.07.19 21:28
- neben greenbushes gibt es kein vorkommen mit vergleichbar hoher qualität
- solid state batterien sollten aktuelle probleme lösen (benötigt lithium mit hoher qualität)
- wasserstoff ist und bleibt ineffizient
- möglicher grund warum viele firmen an wasserstoff forschen ist der Einsatz in Nutzfahrzeugen wo es tatsächlich sinn machen würde (wegen Platzangebot)
- Wasserstoff betriebene Fahrzeuge haben auch eine Batterie ergo Lithium :)
- Hersteller sind nach ihren zugesagten Investements bereits committet zum Elektroauto (siehe Ankündigungen zu Modellen, Investements in Forschung und Fabriken). Daran wird sich nichts mehr ändern.
- Natürlich wird Lithium irgendwann den Übergang von rarem High-Tech metall zu einer Commodity machen wenn mal viele Projekte in Betrieb gehen. Bedeutet, dass der Preisdruck zu nimmt. Sollte AVZ aber locker stemmen, da günstige Produktion möglich !
- Überangebot wird es in dem Sinne nicht geben da andere Applikationen zum Bedarfsanstieg führen. Um einige zu nennen Stromspeicher, E-Scooter, Flugverkehr (E-Flugtaxi?), Schiffsverkehr und Schienenverkehr (wahrscheinlich Brennstoffzelle besser geeignet), "klassische" Elektrogeräte, Transporter, ...

Zur Aktie selber :
1) die 5% müssen noch eingesackt werden um die Beteiligung an der  Liegenschaft auf 70% auszuweiten
2) wir brauchen einen neuen CEO (erfahren, gut vernetzt, kompetent)
3) Metallurgiedaten müssen das bishere bestätigen

Falls zu diesen drei Themen positive Meldungen kommen ist die Aktie ein No Brainer.

Keine Kaufempfehlung! Nur persönliche Meinung !  

73 Postings, 646 Tage ac group.

 
  
    
09.07.19 21:34
+ die Effizienz die heutige Verbrenner haben wurde auch nicht von heute auf morgen entwickelt. Man muss der Sache einfach etwas Zeit geben. Natürlich muss es hierzu early Adaptor geben, die sich eben einen Tesla, einen Leaf oder nen i3 kaufen ... Das ist aber bei jeder neuen Technologie so ... fehlende Ladeinfrastruktur, geringe Reichweiten und lange Ladezyklen sind ein Problem von heute, werden aber "morgen" keins mehr sein. Wenns nach solchen Argumenten geht würden wir heute noch Pferdekutschen fahren ... Tankstellen gab es damals auch nicht ?!?!?!

Zur Effizienz von Wasserstoff bitte das Internet bemühen. Der Transport und die vielen Umwandlungsschritte machen diese Antriebsart "per Design" ineffizient. Also nix was mit der Zeit gelöst werden könnte.  

599 Postings, 1975 Tage alessioAVZ Appoints GR Engineering as DFS Engineer

 
  
    
12.07.19 05:55

599 Postings, 1975 Tage alessioAVZ ramps up Manono development

 
  
    
12.07.19 05:59
Schritt  für Schritt  in  Richtung...............................

AVZ ramps up Manono development with GR Engineering contract

AVZ Minerals has appointed GR Engineering Services (GRES) as its definitive feasibility study (DFS) engineer at the Manono lithium and tin project in the Democratic Republic of Congo (DRC).

Managing director Nigel Ferguson said the contract marked a ?significant milestone for the Manono project.?

?GRES has completed a large number of bankable feasibility studies and has an exceptional track record in executing project design and construction developments on time and within budget,? he said.

The contractor has previously operated in Africa, including in the DRC, where it recently provided operational support and optimisation studies at Tiger Resources? Kipoi copper project.

Perth-based GRES also has significant experience in design and construction of resource projects in Western Australia and globally for engineering, procurement and construction management.

AVZ is continuing other DFS work streams on schedule, including metallurgical test work.

A one-tonne sub-sample of the bulk sample has been sent to ALS Minerals in Perth for comminution testwork.

AVZ also announced that the dewatering program for the Roche Dure pit at Manono has commenced.

The approval to dewater the Roche Dure and M?Pete open pits was given to AVZ?s Congolese management company, Dathcom Mining SAS, by the Mines Environmental Protection, a section of the Department of Mines, in mid May.


 

73 Postings, 646 Tage ac groupverlauf

 
  
    
12.07.19 14:30
ich könnte mir folgenden relativen verlauf vorstellen der perfekt wäre für die SP

- Metallurgiedaten scheinen großteils fertig zu sein, sollte also nicht mehr lang dauert bis diese verkündet werden
- Nigel wird gefeiert
- Ein neuer CEO wird vorgestellt
- Dessen 1.Handlung ist die Erhöhung der Beteiligung
- Neuer CEO wird gefeiert
- Kurze Pause & SP Konsolidierung
- DFS
- $$$$$  

142 Postings, 721 Tage Pistonheadauch die news

 
  
    
14.07.19 17:47
nicht vergessen:
https://stocknessmonster.com/announcements/avz.asx-6A936748/

unter anderem ist Airguide  obsolet.  

283 Postings, 712 Tage Charles_1981Warum?

 
  
    
15.07.19 06:01
Airguide hatte doch ordentlich promotet.
Langford hält extrem viele Aktien. Warum das Aus der Zusammenarbeit mit Airguide?  

142 Postings, 721 Tage Pistonheadnigel in franfurt interview

 
  
    
1
15.07.19 13:23
AVZ Minerals Limited (@AvzMinerals) twitterte um 9:56 vorm. on Mo., Juli 15, 2019:
New interview with MD Nigel Ferguson out of Frankfurt $AVZ $AVZ.ax #lithium #mining #Manono https://t.co/5AwXtadzMZ
(https://twitter.com/AvzMinerals/status/1150675593677004800?s=09)  

454 Postings, 908 Tage Fire72Servus...

 
  
    
15.07.19 14:01
....@Pistonhead: Kannst Du den Inhalt hier bitte kurz posten, da ich leider nicht auf Twitter zugreifen kann....Danke :-)!  

454 Postings, 908 Tage Fire72Wie...

 
  
    
15.07.19 15:27
....unabhängig ist eigentlich das FRauenhofer Institut???....Die Untersuchung ist von der H2-Industrie in Auftrag gegeben worden....By the way: Wieviel Li steckt eigentlich in einem H2-Fahrzeug im Verhältnis zu einem reinen E-Auto?

https://www.autogazette.de/studie/h2/wasserstoff/...os-989396435.html  

454 Postings, 908 Tage Fire72Hier...

 
  
    
15.07.19 15:32

454 Postings, 908 Tage Fire72Bitte nicht ....

 
  
    
15.07.19 15:55
....gleich wieder draufhauen ;-)...habe hier einen interessanten Beitrag aus einem anderen Forum...der Herr Wan Gang scheint recht viel Einfluss in China zu besitzen...Allerdings ist auch hier wieder die spannende Frage, in welchem Context dieser Artikel steht...

"... Er ist der Vater des Booms von Elektroautos in China. Seine Vision, das riesige Land auf dem Weg der E-Mobilität ganz nach vorn zu bringen, veränderte eine ganze Branche - weltweit. Vor mehr als 20 Jahren überzeugte Wan Gang bereits Unternehmen, auf die damals noch nicht erprobte Technologie zu setzen. Mittlerweile wird jedes zweite Elektrofahrzeug in China verkauft.

Jetzt meldete sich der Pionier wieder zu Wort. Doch dieses Mal plädiert er nicht für den weiteren Ausbau batteriebetriebener Fahrzeuge. Ganz klar spricht er sich für eine andere Antriebsform aus: "Wir müssen uns weiter in Richtung Brennstoffzelle bewegen", sagt der frühere Audi-Manager und heutige stellvertretende Vorsitzende des nationalen Beratungsgremiums für Politikgestaltung in China. Der nächste bahnbrechende Moment sei gekommen, ist sich der einflussreiche Politiker sicher. Während die milliardenschwere Förderung von Elektrofahrzeugen im kommenden Jahr in China ausläuft, soll sie für H2-betriebene Vehikel weiterlaufen. Damit forcieren die Chinesen eine Entwicklung ähnlich der für die Batterietechnologie. Und wenn China vorangeht, werden andere Länder nachziehen...."

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...tenzial-1028321260

 

50 Postings, 510 Tage Miner101Wer weiß, erst reden

 
  
    
15.07.19 15:58
Die Chinesen die Batterietechnik schlecht, um sich dann günstig einkaufen zu können, nur um nachher doch auf die Batterien zu setzen. Ich würde mich hier nicht zu sehr von solchen Aussagen verleiten lassen.  

454 Postings, 908 Tage Fire72Könnte...

 
  
    
15.07.19 17:51
...bitte jemand die Kurzfassung von dem Inhalt des "gezwitschere" von ML wiedergegeben, das er unter dem hier von Pistonhead eingestellten Link getätigt hat?....ich kann davon nur drei Beiträge lesen, wo es sich wohl um eine schnellere Entwässerung von 3 Monaten handelt...lese aber nichts von ML...vielen Dank im Voraus 😊...  

142 Postings, 721 Tage PistonheadTwitter Video

 
  
    
15.07.19 19:29
Hi, also ich bin jetzt auch erst dazu gekommen.
Da ich jetzt auch nicht der englisch crack bin, das was ich verstanden habe mal in Stichpunkten:
-guess in 24 month to plant operational
-feasibility study is on going
-13t of samples
-in 3 month "into" Pit
-Roche Dure is special place
-very strong finacial numbers
-belive we can go in to production
-roadbuild by european! funds and chinese goverment
-high transportcost => lack of infrastructure => railway prefered

Why now investing into AVZ?:
-at  the beginning (wir erinnern uns >0,30AuCent) there was a bubble!
-tail off the share price depending on the lithium price and the late dfs studies
-in 24 moth ready for plant operation

Also er geht sehr davon aus, aufgrund des Interesses und der starken finanziellen unterstützung, dass in 24 Monaten AVZ dort ein Plant in Gang bringt.
und natürlich auch wieder alle erkennen das lithium gefragter ist als momentan.
dadurch wird natürlich auch der SP wieder hoch gehen.

Falls jemand mehr und fundierteres verstanden hat, bitte dazu beitragen.  

40 Postings, 2731 Tage instinctMBroker

 
  
    
15.07.19 19:35
Bei welchem Broker könnt ihr den Wert noch an der Nasdaq OTC Other handeln?
Bei meiner Voba geht das nicht mehr.  

283 Postings, 712 Tage Charles_1981Bin gespannt

 
  
    
1
16.07.19 15:22
Bleibt spannend, wie lange es noch bis zum Totalverlust für alle Investierten dauert.
Als der Absturz von ?0,23 auf ?0,15 war, glaubten alle an einen Rebound. Darauf warten heute noch tausende Investierte sehnlichst. Inzwischen könnte man für ein paar Cent kaufen und die Höchstkurse sind nicht mehr realistisch.
Zudem bahnt sich an, dass die Automobilindustrie das Lithium gar nicht benötigt und man auf Wasserstoff setzt.
Das werden harte Zeiten für die AVZ-Jünger.  

309 Postings, 670 Tage erdinger-01Leider muss man

 
  
    
16.07.19 16:24
befürchten dass Du recht behälst.  

1639 Postings, 957 Tage ValdeloroNehmt euch doch einfach noch einen, ...

 
  
    
16.07.19 19:49
lehnt euch zurück und denkt an was Schönes.
Erdinger würde wahrscheinlich Erdinger empfehlen, bei Charles bin ich mir da nicht so sicher.
Der trinkt sicher anderes.  

142 Postings, 721 Tage Pistonheadauch für Wasserstoff..

 
  
    
16.07.19 21:14
Antriebe benötigt man Batterien bzw. Energiespeicher, na aus was wohl? lithium.
Mercedes hat sogar einen Hybrid aus Litihiumakkus plus Brennstoffzelle. da fungiert die Brennstoffzelle auch nur als Verbrennerersatz. Die Energie wird im Lithium-Akku zwischengespeichert und an den E Antrieb weitergegeben.
des Weiteren sehe ich die Brennstoffzelle erst mal nur im NFZ Bereich und Güterverkehr.

also so what?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
138 | 139 | 140 | 140  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben