UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Tiger Resources (WKN: A0CAJF, in Produktion

Seite 428 von 436
neuester Beitrag: 12.09.19 10:58
eröffnet am: 16.07.11 09:21 von: Greeny Anzahl Beiträge: 10881
neuester Beitrag: 12.09.19 10:58 von: Greeny Leser gesamt: 1715106
davon Heute: 186
bewertet mit 39 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 426 | 427 |
| 429 | 430 | ... | 436  Weiter  

654 Postings, 586 Tage JuPePoDas ist kein persönliches Privileg...

 
  
    
11.01.19 13:35
Die Mitteilung von AXINO hab´ ich auch bekommen, da ich - wie viele andere auch - im Verteiler für die News bin.

Sinn und Zweck einer Road Show sind hinlänglich bekannt. Dass TIGER eine solche machen will, ist ein weiteres positives Indiz für den Fortbestand von TIGER. Kein Unternehmen, bei dem möglicherweise eine Insolvenz bevorsteht oder dessen Perspektiven schlecht sind, macht vorher noch eine Road Show, um für sich zu werben. Das wäre absurd. Bei TIGER geht´s also weiter voran, das steht für mich fest. Wer TIGER schon abgeschrieben hat, dürfte sich geirrt haben.


 

28175 Postings, 3903 Tage GreenyPersönliches Privileg

 
  
    
1
11.01.19 15:27
war auch nicht der Inhalt meines Beitrages.
Aber, da ich es als selbstverständlich erachte, die Quelle anzugeben, war mir schon wichtig, die Herkunft zu veröffentlichen. Will ja nicht riskieren, dass ein User eine fehlende Quellenangabe dazu nutzt, den Beitrag zur Löschung zu melden.
Die weiteren Folgerungen, die JuPePo aus dieser Meldung zieht kann ich gerne unterstreichen.
-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

28175 Postings, 3903 Tage GreenyWie es auch sei:

 
  
    
1
12.01.19 09:26
Wenn Tiger eine Roadshow beabsichtigt, das nach langer News-Enthaltsamkeit, dann müssen die Leute etwas zu bieten haben. Es sei denn, man beabsichtigt eine neue "Sammlungsbewegung" zu initiieren um neue Vorhaben zu ermöglichen.
Jedenfalls glaube ich, dass auf diese Weise versucht wird, die TGS-Aktie wieder auf den Börsenhandel vorzubereiten. Wenn,  dann bitte mit aller gebotenen Vorsicht, damit ein Exodus unterbleibt.

-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

654 Postings, 586 Tage JuPePoJa klar...

 
  
    
14.01.19 11:56
wird mit der Roadshow der (erneute)  Börsenhandel vorbereitet, was sonst. Ziel wird sein, Intressenten - sprich potentielle Käufer  - für die Aktie zu "rekrutieren". Schließlich soll dadurch ein durchaus möglicher Sell off der Shareholder (oder der Exodus, wie Greeny es ausdrückt) kompensiert werden, sobald der Handel wieder aufgenommen wird. Mit dieser Entscheidung ist FRANCES sicher gut beraten.
Für mich irritierend ist allerdings, warum die Roadshow schon zu einem solch frühen Zeitpunkt stattfindet.  Die Aussetzung des Börsenhandels von TIGER ist ja bis Oktober 2019 avisiert. Oder wird der Börsenhandel vielleicht früher als vorgesehen wieder aufgenommen?  Oder folgen übers Jahr weitere Roadshows ? Eher unwahrscheinlich, da das ja auch wieder Geld kostet, das TIGER eigentlich nicht hat.

https://www.gruenderszene.de/lexikon/begriffe/roadshow  

28175 Postings, 3903 Tage GreenyWas könnte neues kommen?

 
  
    
1
14.01.19 16:18
Ich spekuliere mal, was anlässlich der geplanten bevorstehenden Roadshow interessantes an Meldung präsentiert werden könnte.
Da fällt mir als erstes ein, dass man mit den Entwicklungsarbeiten  zu Kipoi-Nord vermutlich erhebliche Fortschritte gemacht haben könnte.
Man weiß, dass in Kipoi-Nord erhebliche Kupferreserven vorliegen. In jüngster Vergangenheit musste man sich allerdings zeitweise mit geringeren Kupferabbaugraden abfinden, da die erzhaltige Mine keine gleichmäßig starken Gehalte aufweist.
Man hat inzwischen erklärt, Kipoi-Nord für höhergradigen Gehalt auszubauen. Dazu musste insbesondere Erdschichten oberhalb der Erzadern entfernt werden. Offenbar sind inzwischen einige tsd Tonnen Abraum beseitigt, sodass ein erfolgreicher Kupfererzabbau in Kipoi-Nord erfolgen kann.
Zu einer verbesserten Erzqualität , welche die Produktion verbilligen dürfte, sollte sich jedoch ein Kupferpreis gesellen, der TGS ermöglicht gewinnbringend zu produzieren.
Das ist alles eine private Einschätzung meinerseits. Die Zeit wird zeigen ob ich damit richtig liege.

-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

28175 Postings, 3903 Tage GreenyUnd da liegt offenbar ein schwerwiegendes Problem

 
  
    
1
14.01.19 18:49


-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

654 Postings, 586 Tage JuPePoauf Halbjahressicht...

 
  
    
15.01.19 17:01
bewegt sich Kupfer auf einem Niveau oberhalb von 5.800 USD / to. Solange es da nicht wesentlich drunter geht, sieht offenbar TIGER keine Veranlassung, z.B. wegen Unwirtschaftlichkeit die Roadshow abzublasen bzw. erst gar nicht anzusetzen. Der derzeitige Kupferpreis scheint also zumindest für TIGER kein "schwerwiegendes Problem" zu sein. Denn das müssten sie ja dann auf der Roadshow entsprechend kommunizieren.  Wer würde dann wohl Interesse an TIGER-Aktien bekunden?  

https://www.ariva.de/kupfer_london-kurs/chart?boerse_id=172&t=year  

28175 Postings, 3903 Tage GreenyAus Mining-News durch Pussnboots auf HC

 
  
    
1
16.01.19 09:30
veröffentlichter Artikel in googledeutsch:

" MiningNews.Net - Michael Quinn, 9. Januar 2019

Tiger wechselt trotz Rücken an der Wand keine Flecken

IT MAY hat Schulden von rund 220 Millionen US-Dollar und wird vom Handel mit ASX suspendiert, aber David Frances, Managing Director von Tiger Resources, hat den Aktionären mitgeteilt, dass für ihr Kupferbergbauunternehmen noch ein spürbares Potenzial besteht.

Anlässlich der ordentlichen Hauptversammlung des Unternehmens sagte Frances im vergangenen Monat, Tiger sei ein "sehr starkes Unternehmen", wenn es zu einer Rekapitalisierung kommen und mit einem verbesserten Kupferpreis und in einem unterstützenden Umfeld in der Demokratischen Republik Kongo operieren könnte die Luft mit Verzögerungen bei der Einberufung des Ergebnisses der Präsidentschaftswahlen vom 30. Dezember, die in der Demokratischen Republik Kongo Angst hervorrufen Angenommen, es werden keine drastischen Änderungen an dieser Front vorgenommen - was angesichts des DRC der Fall sein könnte! - Tigers Priorität bleibt die Lieferung eines Minen-Produktionsplans, der von den Kreditgebern des Unternehmens zur Kenntnis genommen wird. Einer der wichtigsten Punkte bei der Erstellung des LOM-Plans ist die Entscheidung, welcher Kupferpreis verwendet werden muss, was die Aufgabe ein wenig gestört hat eines "bewegenden Festes".

Upside for Tiger umfasst 30.000 Kupfertonnen pro Jahr. Kipoi-Betrieb ist die einzige Aufbereitungsanlage in der Region, die es zu einem potenziellen zukünftigen Standort für Erze Dritter macht. Allerdings ist eine Brecher- und Waschanlage erforderlich, um das gesamte Erz zu sichern Typen können verarbeitet werden. Frankreichs wiesen auch auf das Potenzial des blauen Himmels der Geologie in der Region hin. Die Exploration fiel in jüngster Zeit stark vom Radar des Unternehmens ab, da der tägliche Fokus darauf gerichtet ist, dass Tiger auf Lösungsmittelbasis arbeitet.

Nach einem sehr harten 2018 - einem Jahr, in dem der potenzielle chinesische Käufer von Kipoi Sinomine HK als "Reifenkicker" enthüllt wurde - hoffen Frances und die Eigentümer von Tiger sehr wahrscheinlich, dass sich das Vermögen im Jahr 2019 ändern wird. "

https://hotcopper.com.au/threads/...s.4603445/page-2?post_id=37118386

Viele Wenns und Abers. Daumendrück, dass das wie gewünscht eintifft.
-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

654 Postings, 586 Tage JuPePoChairman FRANCES plant De-Listung an der ASX...

 
  
    
17.01.19 12:54
und ein Re-Listing nach 18 bis 24 Monaten. FRANCES will seinen Plan auf 4 Veranstaltungen in Deutschland erläutern.

Habe heute ne persönlich gehaltene Email von AXINO bekommen, die das zum Inhalt hat. Alle, die im Verteiler von AXINO sind, werden diese Email auch bekommen haben.  
 

28175 Postings, 3903 Tage GreenyAch nee :-))

 
  
    
1
17.01.19 13:05
Habe auch eine solch "persönlich" gehaltene Einladung bekommen;

Einladung Aktionärstreffen Tiger Resources
Frankfurt - Stuttgart - München - Zürich

Sehr geehrte(r)  XXXXXX XXXXXXX,

wir wurden von dem australischen Kupferproduzenten Tiger Resources Limited, www.tigerresources.com.au, beauftragt, alle deutschsprachigen Aktionäre der Gesellschaft für ein Unternehmens-Update einzuladen. Tiger Resources ist seit Februar 2017 an der Australischen und Frankfurter Börse vom Handel ausgesetzt.

Deshalb organisieren wir an folgenden Tagen und Städten eine Lunch-Präsentation, zu der der Chairman David Frances nicht nur über die bisherigen Restrukturierungsmaßnahmen und -erfolge sprechen wird, sondern auch über die Management-Pläne, Tiger Resources bis zur vollständigen Wiederherstellung der Finanz- und Ertragskraft des Unternehmens komplett von der Börse zu nehmen.

Das heißt, Tiger Resources plant ein De-Listing an der ASX mit einem Re-Listing nach 18 - 24 Monaten, in der Hoffnung, dass Tiger als solides Unternehmen zurückkommt und so von den Investoren dann auch wieder wahrgenommen werden kann.

Laut Management hat dies den Vorteil, dass die Gesellschaft sich auf den Refinanzierungsprozess konzentrieren kann und nicht von eventuellen schwachen Aktienkursen - die bei einer derzeitigen Notizaufnahme sicherlich gegeben wären - negativ beeinflusst wird. Das derzeitige Management hat wohl in der Vergangenheit einen anderen afrikanischen Goldproduzenten mit diesem Prozedere erfolgreich restrukturiert.

Unsere Veranstaltungsorte:

Frankfurt - Montag, 28. Januar 2019, 12.00 - 14.00 Uhr

Steigenberger Hotel, Frankfurter Hof, Am Kaiserplatz

Stuttgart - Montag, 28. Januar 2019, 17.00 - 19.00 Uhr
Hotel Am Schlossgarten, Cafe Lounge & Bar

München - Dienstag, 29. Januar 2019, 12.00 - 14.00 Uhr
Hotel Bayerischer Hof, München, Ausschilderung

Zürich - Mittwoch, 30. Januar 2019, 12.00 - 14.00 Uhr
Hotel Park Hyatt, Cafe Lounge

Wir bitten Sie, uns schnellstmöglichst mitzuteilen, an welchem Ort Sie teilnehmen werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auf Ihre Anmeldung angewiesen sind, um entsprechend passende Räumlichkeiten zu buchen.

Besten Dank für Ihre Rückmeldung!

AXINO GmbH

Wolfgang Seybold
-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

28175 Postings, 3903 Tage GreenyTiger Resources - Kupferproduktion Kongo, News

 
  
    
1
17.01.19 13:09
Das neue Tiger Management kommt bei der Restrukturierung voran

Tiger Resources ist aktuell immer noch ein Kupferproduzent. Trotz der operativen und finanziellen Schwierigkeiten, mit dem das Unternehmen seit nun 2 Jahren zu kämpfen hat, ist es der Gesellschaft gelungen, in 2018 die Kathodenproduktion wieder zu verbessern. Mit den verschiedenen Geldgebern konnten Stundungsvereinbarungen geschlossen werden, die dazu dienen sollen, Tiger mehr Zeit für die Restrukturierungsmaßnahmen zu geben.

In Kürze soll der neue Minenplan veröffentlicht werden. Auch zu einer möglichen Kobaltproduktion sollte das Unternehmen in 2019 konkreter werden können.

Wir meinen: Wir sind gespannt auf die Präsentation und das persönliche Update durch den Chairman David Frances Ende Januar 2019 in Deutschland und in der Schweiz.

Quelle:
Wolfgang Seybold
Geschäftsführer

AXINO GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar

Telefon: +49 711 82 09 72 10
Email: office(at)axino.de
-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

654 Postings, 586 Tage JuPePoach doch Greeny...

 
  
    
17.01.19 14:17
Ich wollte Dir natürlich den Vortritt lassen, den Inhalt der von AXINO an alle Kunden verschickten Massen-Email selbst hier darzustellen. Ehre wem Ehre gebührt, nicht wahr ?

Den Inhalt der Mitteilung kann man  nur als neuerlichen Schlag ins Gesicht der Shareholder werten.
Warum ?  Weil ganz klar die Absicht von FRANCES zum Ausdruck kommt, weiter auf Zeit spielen zu wollen (oder zu müssen ?) und letztlich dann doch nur zu hoffen, dass TIGER nach 18 bis 24 Monaten mit dem Re-Listing "als solides Unternehmen zurückkommt".

Mit Verlaub: Die Zukunft eines Unternehmens lediglich auf Hoffungen zu stützen, ist absolut kläglich. Aber vielleicht hat FRANCES ja auch gar keine andere Wahl ?
Und wenn die Hoffnung von FRANCES nicht aufgeht  ? Was passiert dann ? Gar nichts mehr ! TIGER bliebe dann delistet, im persönlichen Aktiendepot gelöscht und wäre als Totalverlust zu verbuchen.  Dann hätten all diejenigen User Recht bekommen, die TIGER eh schon längst abgeschrieben haben.

Ich weiß wirklich nicht, was unter diesen Vorzeichen die für demnächst geplante Roadshow  noch bringen soll. Oder wurde die bereits abgeblasen ?  

280 Postings, 3536 Tage Horst_ReibachSieht für mich ganz

 
  
    
1
17.01.19 14:23
nach kalter Enteignung aus. Nach einem Delisting wird die Aktie als wertlos ausgebucht.
Für ein Relisting  müssen die wohl erst neue Trottel finden, die diese Aktie angreifen würden.
Im Kontext dazu finde ich die Roadshow als reine Provokation.
 

28175 Postings, 3903 Tage GreenyWie sag ich´s meinem Kinde?

 
  
    
5
17.01.19 14:41
Mir kommt es vor, als sei die Aufgabe dieser Veranstaltungen, den Aktionären eine Sterbebegleitung zukommen zu lassen. Mit schmerzstillenden Versprechungen und perspektivisch auf 24-monatiges Hinsiechen einzustimmen.
Wenn es Frances mit der angedeuteten Methode gelungen war, einen Goldschürfer wiederzubeleben, dann sähe ich es als angebracht, Ross und Reiter zu nennen, damit der einfache Anleger einen solchen Erfolg nachprüfen kann. Oder soll das als Beruhigungspille für die jeweiligen Veranstaltungen aufbewahrt bleiben?

Wie man weiß, habe ich mich nahezu ein Jahrzehnt mit dem Threadthema befasst. Lange habe ich fest an eine positive Entwicklung geglaubt und dies auch so weiter gegeben. Ich habe aber auch erhebliche Gewinne im Laufe der Jahre mit TGS erzielt. Am Beginn der zeit war es relativ einfach. Da kletterten die Kurse zeitweise besser als erwartet. Nach Mitnahmen und zwischenzeitlichen Tradings war es daran, Höhen und Tiefen entsprechend einzuschätzen und zu realisieren.
Seit rund 2 Jahren sind wir nun alle zur Untätigkeit im Handel mit TGS verdammt. Offen gestanden:
Mit reicht das jetzt. Ich werde meine Bemühungen TGS betreffend minimieren, so, wie seitens TGS offenbar alles getan wurde, den Kurs zu minimieren. Pardon!  Stimmt nicht ganz. Meine noch im Depot befindlichen TGS-Shares weisen aufgrund der Niedrigsteinkaufkurse kurz vor dem Delisting noch ein Plus auf. Aber, was nützt ein Plus auf dem Depotauszug, wenn man evtl. sogar die Kaufsumme abschreiben kann?
Jedenfalls werde ich keine zusätzlichen Kosten aufwenden und die ausgesprochene Einladung dankend ablehnen.
Selten kam mir mein u.a. Leitsatz so traurig treffend vor, wie heute.
-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

280 Postings, 3536 Tage Horst_Reibach@Greeny

 
  
    
3
17.01.19 14:58
Wenn man bedenkt wieviel kostbare Zeit deines Lebens du für diese Aktie investierst hast, dann ist dein Verlust noch weitaus höher.

Daher wenigstens noch ein Dankeschön für deine Infos!
p.s. Gesundheit ist ein viel wertvolleres Gut als Geld, immer daran denken...  

654 Postings, 586 Tage JuPePoFolgen eines De-Listings...

 
  
    
17.01.19 16:19
Es gilt wohl das australische Aktienrecht. Da kenn ich mich natürlich nicht aus.
In Deutschland war das früher so geregelt, dass eine Hauptversammlung über ein De-Listing entscheiden und den Aktionären ggf. eine Abfindung gezahlt werden musste. Das ist  so mittlerweile nicht mehr der Fall. Es genügt der Beschluss des Vorstandes der AG. Und Abfindungszahlungen sind ebenso passé .   Sollte das in Australien auch so sein, ist klar, dass die Shareholder in die Röhre schauen und - wie es User Horst_Reibach auf den Punkt bringt -  enteignet sind.
Im Depot wären die Aktien von TIGER dann ausgebucht.

Für den (rein theoretischen) Fall eines Re-Listings stellt sich die Frage, wie dann geregelt ist, dass meine ehemals im Depot befindlichen Aktien wieder eingebucht werden und ob das von TIGER ohne mein Zutun  veranlasst wird. Technisch müsste das möglich sein, denn TIGER hat sich ja, solange die Aktie noch gehandelt wurde, vierteljährlich von der Depotbank Name und Adresse der Shareholder sowie die Anzahl der  gehaltenen Aktien melden lassen.

https://www.bankenvergleich.de/...oniert-ein-rueckzug-von-der-boerse/
https://www.experto.de/geldanlage/...-ein-delisting-fuer-anleger.html
https://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktien/...chwunden-13239357.html
https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...enteignet-werden/10113304.html
 

80 Postings, 1044 Tage Letzte HoffnungTiger Resource

 
  
    
17.01.19 17:25
Wie werden das beste für unsere Altaktionäre rausholen!!

SAGTE MAL EIN VERLOGENER MANAGER,VON KURZER ZEIT!!!  

654 Postings, 586 Tage JuPePoIch kann mir nicht vorstellen...

 
  
    
17.01.19 17:47
dass FRANCES die Frecheit und den Mumm besitzt, auf den 4 Lunch-Präsentationen persönlich zu erscheinen, um u.a. das De-Listing zu verkünden. Er muss doch damit rechnen, mit faulen Eiern beworfen oder verprügelt zu werden !
Wahrscheinlich rechnet FRANCES aber eh nicht damit, dass da noch jemand hingeht. Prognose: AXINO wird nicht arg viele Teilnahmemeldungen erhalten.

Momentan versuche ich nur, meine Wut und Fassungslosigkeit zu verarbeiten. Es ist mir unbegreiflich, wie skrupellos und strunzdumm ein Manager ein zuvor durch geeignet erscheinende Maßnahmen mühsam aufgebautes Vertrauen leichtfertigst wieder verspielt.  

80 Postings, 1044 Tage Letzte HoffnungWut

 
  
    
17.01.19 18:15
ist echt krass,bin eben komplett im arsch.

ich habe mal nachgeschaut,aber auch nichts richtiges gefunden.
auf jeden fall muessen sie uns eine angebot unterbreiten,normal durchschnittpreis der letzten wochen,oder man muss die aktie nach der ankuendigung handeln.Damit die aktie Verkauft werden kann.Da aber seit jahren kein handel war,weiss ich nicht wie das jetzt läuft.

Hat einer ein plan wie das jetzt weitergeht,hier steckt ein Familien Haus drin???

 

280 Postings, 3536 Tage Horst_Reibach@Letzte Hoffnung

 
  
    
17.01.19 18:35
Nachdem AXINO derzeit die meistens Infos haben dürfte, würde ich Wolfgang Seybold mal kontaktieren.
Telefon: +49 711 82 09 72 10
Email: office(at)axino.de

Dann kann er sich bezüglich Begeisterung und Vorfreude unter den Anlegern gleich ein Stimmungsbild für die geplanten Roadshows (Lunch-Präsentationen) machen.
 

196 Postings, 2582 Tage Kurt1989Löschung

 
  
    
17.01.19 21:25

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 18.01.19 12:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

196 Postings, 2582 Tage Kurt1989Tiger Delisting

 
  
    
17.01.19 21:30
GREENY : WIE SAG ICH´S MEINEM KINDE?.....naja das sagt man ganz einfach seinen Kinder ich habe auf ein Überschuldetes Unternehmen gesetzt in einem sicheren Produktionsland Kongo)))

Und hab dann in Foren immer gepostet welche dicken Gewinne doch den Aktionären winken würden bei wallstreet online unter Elendsrock und hier

habe mehrfach vor Tiger Recources gewarnt

Und nein es tut mir Leid für die investierten Aktionäre hoffe ihr bekommt eine Abfindung ....zumal man sagen muss Kupfer ist ja langfristig gesehen auf Sicht von 4-5 Jahren echt nicht schlecht aufgestellt wenn die ganzen Elektroautos kommen

Vllt habt ihr ja Glück und Tiger Recources findet einen starken Partner der mit ihm zusammen das Projekt betreibt und das man dann 50% Tiger 50% die Partner firma vom Gewinn macht

Nur so als Gedankengang aber ich befürchte Delisting und dann werden die Filetstücke billig verkauft  

654 Postings, 586 Tage JuPePoAnschreiben an und Antwort von AXINO...

 
  
    
4
18.01.19 12:39
Ich hatte gestern Herrn Seybold (GF der AXINO GmbH) angeschrieben und das geplante De-Listing von TIGER als pure Enteignung kritisiert. Ich hatte ihn ferner darum gebeten, bei Chairman FRANCES abzuklären, wie die Einbuchung der TIGER-Aktien bei einem evtl. Re-Listung funktionieren soll. Hier die Antwort von Seybold von heute, den 18.1.2019 im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr XY,

vielen Dank für Ihre schnelle Rückmeldung. Schade, dass Sie an den Veranstaltungen nicht teilnehmen können. Gerne werden wir Ihre Kritikpunkte mit dem Management austauschen. Nur so als Hinweis, das ganze Management ist neu und nicht verantwortlich für die "Schieflage" von Tiger. Wenn Sie so wollen, ist das aktuelle Management eher das Restrukturierungs- und Sanierungsteam.

Uns fehlen noch viele Details, um den geplanten Schritt von Tiger besser beurteilen zu können. Definitiv wäre eine derzeitige Handelsaufnahme keine Lösung. Dazu ist das Marktumfeld für Rohstoffunternehmen und auch die Bilanzsttruktur der Gesellschaft zu schwach. Die meisten Aktionäre würden die Aktien dann verkaufen und der Kurs würde gegen Null tendieren. Somit macht das u.U. schon Sinn, den Listingprozess zeitlich hinauszuzögern.    Es ist uns nicht klar, ob Tiger auch aus gesetzlichen Gründen gezwungen ist, die derzeitige Handelsaussetzung in ein De-Listing zu wandeln, weil die ASX keine längere Aussetzung dulden würde.
Das Abwicklungsprozedere müssen wir ebenfalls besprechen. Alle deutschsprachigen Aktionäre sind über die Lagerstellen Clearstream und J.P. Morgan Nominees im Aktienregister eingetragen, also nicht persönlich !
Angenommen der Prozess des Re-Listings würde 2 Jahre dauern, kann es gut sein, dass unsere Banken die Tiger-Aktie aus unseren Depots ausbuchen. Damit ist die Frage schon zu klären, wie die Lagerstellen dann den Aktienbestand bei einer Notizaufnahme wieder auf die einzelnen Banken verteilen, und wer den Prozess anstößt bzw. auch bestätigt, wenn die dt. Banken diese bereits ausgebucht haben.
Ich denke, nach dem Treffen können wir hier auch eine bessere Aussage treffen.
Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Seybold
Geschäftsführer AXINO GmbH

Anmerkung meinerseits: Ich werde weiter zeitnah in Kontakt mit AXINO bleiben, um weitere offene  Fragen abzuklären. Ich bin gerne bereit, den  Usern  dieses Threads interessehalber weiterhin  den für die Sache wesentlichen Schriftverkehr an und von AXINO zu übermitteln.
Herr Seybold könnte für die Shareholder von erheblichem Nutzen sein, sofern er die offenen Fragen mit dem Management von TIGER wirklich  ernsthaft abzuklären versucht. Es wird sich bald zeigen, ob auch FRANCES  ein ernsthaftes Interesse daran hat, eine für die Shareholder gangbare Lösung zu finden.  

280 Postings, 3536 Tage Horst_ReibachAnmerkung

 
  
    
3
18.01.19 15:40
zu dieser Aussage ... "Es ist uns nicht klar, ob Tiger auch aus gesetzlichen Gründen gezwungen ist, die derzeitige Handelsaussetzung in ein De-Listing zu wandeln, weil die ASX keine längere Aussetzung dulden würde. ".

Soweit mir bekannt, wird u.a. nach 3 Jahren seitens der ASX das Listing eingestellt.

According to the Australian Stock Exchange Listing Rules, a company may be removed from the official list:
- If it asks to be removed (ASX may impose conditions).

- If in the opinion of ASX:
* It breaks a listing rule or is unwilling or unable to comply with a rule
* It has no quoted securities
* It is appropriate for some other reason

- Following the issue of compulsory acquisition notices and previous suspension of securities under Listing Rule 17.4 or Listing Rule 17.4A.

- Its securities have been suspended from quotation for more than three years.

- it fails to pay listing fees.

Quelle:
Delisted companies and why they were delisted from ASX and other Australian stock exchanges | deListed Australia
All Australian companies that have been delisted from an exchange because they failed, were acquired or merged etc
 

28175 Postings, 3903 Tage GreenyGericht bestätigt Tshisekedi als Kongos Präsidente

 
  
    
1
20.01.19 10:23
Wahlbeobachter sind sicher, dass die Präsidentschaftswahl im Kongo nicht korrekt ablief. In Teilen des Landes fand die Wahl aufgrund von Unruhen und Ebola noch nicht einmal statt. Dennoch hat das Verfassungsgericht nun Beschwerden wegen Wahlbetrugs abgelehnt.

Trotz glaubhaften Vorwürfen des Wahlbetrugs hat das Verfassungsgericht im Kongo Beschwerden der Opposition gegen das amtliche Ergebnis der Präsidentenwahl zurückgewiesen. Der Kandidat Félix Tshisekedi habe die Präsidentenwahl rechtskräftig gewonnen, erklärte das Verfassungsgericht in Kinshasa.

Dem Kongo steht damit ein historischer Machtwechsel bevor: Tshisekedi wird dem nach knapp 18 Jahren aus dem Amt scheidenden Präsidenten Joseph Kabila nachfolgen. Er soll schon am Dienstag als neuer Präsident des zentralafrikanischen Staates vereidigt werden.

Der unterlegene Oppositionskandidat Martin Fayulu wollte das Ergebnis jedoch nicht akzeptieren. Alle Kongolesen im Land müssten sich gegen die Fälschung des Wahlergebnisses wehren und friedlich gegen die Entscheidung demonstrieren, forderte Fayulu nach der Entscheidung des Gerichts. Die Bürger des Kongos und die internationale Gemeinschaft sollten Tshisekedi nicht als neuen Präsidenten akzeptieren, so Fayulu weiter. Sollte es zu Massenprotesten kommen, wären auch gewaltsame Zusammenstöße mit den Sicherheitskräften nicht auszuschließen.

Afrikanische Union hat "ernsthafte Zweifel"

weiter..........
https://www.n-tv.de/politik/...ngos-Praesidenten-article20819171.html

-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

Seite: Zurück 1 | ... | 426 | 427 |
| 429 | 430 | ... | 436  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben