UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Cannabis B2B Portal mögliche 1000%

Seite 1 von 28
neuester Beitrag: 18.01.20 09:42
eröffnet am: 22.02.17 08:55 von: fritz123 Anzahl Beiträge: 693
neuester Beitrag: 18.01.20 09:42 von: oli25 Leser gesamt: 149108
davon Heute: 15
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 28  Weiter  

1499 Postings, 2319 Tage fritz123Cannabis B2B Portal mögliche 1000%

 
  
    
1
22.02.17 08:55
Die News lesen sich Top!  

1499 Postings, 2319 Tage fritz123Cannabis ist..

 
  
    
1
23.02.17 10:40
bald auch ein dickes Thema in Kannada...  

1499 Postings, 2319 Tage fritz123Legalisierung in Kannda

 
  
    
1
02.03.17 11:09
in einigen Wochen bestimmt förderlich für die Cannabiswerte.....!  

4229 Postings, 1429 Tage Mr.Cashh@fritz

 
  
    
04.03.17 20:16
Ich bin hier auch vor 2 Wochen eingestiegen und sehe es genauso. Finde ich gut, dass du über Alliance Growers einen Thread eröffnet hast. Der Gedanke kam mir die Woche auch.
Dieses Papier hat eine Menge Potenzial. Kann dir aktuell leider immer noch keine weiteren grünen Sterne geben. Kontingent noch erschöpft. ;-)
Mache dir über den eine schwarzen keine Gedanken, der sich hier eingeschlichen hat. Es gibt user die immer stänkern müssen!

Ich bin auf die Aktie aufmerksam geworden, als sie vor 2 Wochen auf Wallstreet Online beworben wurde. Bin von dem Konzept überzeugt.

nmM
 

1499 Postings, 2319 Tage fritz123wow...

 
  
    
1
05.03.17 09:17
gut gemacht - denke in Kannada geht zum Thema Cannabis alles seinen richtigen Weg....  

4229 Postings, 1429 Tage Mr.CashhJepp Fritz123

 
  
    
1
05.03.17 11:54
ich denke, dass uns diese Sparte der Werte in den nächsten Wochen noch so gute Überraschung bescheren wird.
 

4229 Postings, 1429 Tage Mr.CashhSollte heißen...

 
  
    
05.03.17 11:58
...noch so manch gute Überraschung bescheren wird.  

4229 Postings, 1429 Tage Mr.CashhLöschung

 
  
    
05.03.17 14:00

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 06.03.17 08:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - Zudem Provokation.

 

 

4229 Postings, 1429 Tage Mr.CashhDie

 
  
    
2
05.03.17 14:07
Die neusten Nachrichten sotten auch hier im Thread stehen. :

13.02.2017 IRW-News: Alliance Growers Corp.: Alliance Growers startet mit Cannabis-Arzneimittlen in Deutschland
IRW-PRESS: Alliance Growers Corp.: Alliance Growers startet mit Cannabis-Arzneimittlen in Deutschland
ALLIANCE GROWERS STARTET MIT CANNABIS-ARZNEIMITTELN IN DEUTSCHLAND
10.Februar 2017 - Vancouver, B.C. - Alliance Growers Corp. (CSE: ACG; FWB: 1LA; WKN: A2DFYX) freut sich mitteilen zu können, dass 2017 mehrere Aktivitäten gestartet werden, um den deutschen Markt für medizinische Cannabisprodukte zu erschließen.
Zudem hat Alliance Growers damit begonnen, Aktionärsinformationen zur Gesellschaft in deutscher Sprache zu veröffentlichen, um als globales Cannabis-Unternehmen für Investoren auf dem deutschen Markt bekannt zu werden. Die Entscheidung der Gesellschaft zur Aufnahme von Aktivitäten zum jetzigen Zeitpunkt fällt mit den jüngsten Änderungen der Drogengesetzgebung zusammen. Deutschland hat eine Änderung der aktuellen Betäubungsmittelgesetze beschlossen, die schwer erkrankten Menschen einen legalen Zugang zu medizinischem Cannabis ermöglicht. Erforderlich ist eine ärztliche Verschreibung auf Rezept, im Gegensatz dazu gab es bisher nur wenige Ausnahmegenehmigungen, die Patienten z.B. mit Krebs- oder aktiven HIV-Erkrankungen, legalen Zugang zu Cannabisprodukten über die Apotheke erlaubten.
Der vorgeschlagene Gesetzentwurf des Gesundheitsministeriums wurde am 19. Januar im Deutschen Bundestag angenommen und tritt im März 2017 in Kraft.
Cannabis-Behandlungen sind in der Regel sehr teuer, die Kosten für diese Therapien werden jedoch von den gesetzlichen Krankenkassen nun übernommen. Dieser politische Wandel ist ein wichtiger Schritt hin zu einer breiteren Akzeptanz von medizinischem Cannabis als wirksame Therapie für Patienten in Deutschland.
Um diese Änderungen zu nutzen, schließt Alliance eine Vereinbarung mit der Zeo Trade & Development Ltd. mit Sitz in Berlin ab, wobei Zeo Trade der deutsche Vertriebspartner der Gesellschaft sein wird. In Verbindung mit dieser Vereinbarung wird Zeo Trade eine Studie durchführen, um das Marktpotential zu bestimmen und die besten Wege zu finden, um die Chancen auf diesem neuen Markt zu nutzen. Der Cannabis Markt wird von einer neu geschaffenen staatlichen Cannabis Agentur reguliert, die auch den Einkauf und die Verteilung regelt.
Dennis Petke, Präsident und CEO von Alliance Growers, kommentierte den deutschen Politikwandel: "Wir sind über die aktuellen Veränderungen in der Gesundheitspolitik in Deutschland sehr erfreut."
Dies bietet nun auch hierzulande Chancen für schwer erkrankte Menschen, sich mit Hilfe des behandelnden Arztes auf Rezept bestmöglich zu versorgen. Die Tatsache, das der Bedarf an medizinischen Cannabisprodukten in Deutschland vor allem durch Importe aus dem Ausland gedeckt wird, passt hervorragend zum Geschäftsmodell des Unternehmens, um ein weltweit führender Anbieter von CBD-Rohstoffen in pharmazeutischer Qualität zu sein. "
Dennis Petke kommentiert die Marktaktivitäten und schlägt eine Partnerschaft mit Zeo Trade vor: "In den vergangenen Monaten hat Alliance Growers mehrere Initiativen zur Bewusstseinsbildung der Investoren auf dem deutschen Markt vorbereitet, darum sind wir nun bereit, den hiesigen Cannabismarkt zu erschließen und mit den geplanten Investor Relations aktiv eine große Reichweite des Unternehmens in Richtung deutscher Anleger zu erreichen."
Über Alliance Growers
Alliance Growers Corp. (ACG: CSE; FWB: 1LA) ist ein diversifiziertes Cannabis-Unternehmen, das von dem Organisationsplan "Vier Säulen" - Cannabis Botany Center, Strategisches MMPR Investments, CBD Oil Supply und Distribution sowie Forschung und Entwicklung geleitet wird.
Alliance Growers hat eine Vereinbarung mit Botanical Research In Motion International Inc. für eine kanadische Exklusivlizenz abgeschlossen, um gemeinsam eine 3.700 Quadratmeter große Anlage zu errichten und zu betreiben, um die erste ihrer Art in Westkanada zu sein, mit einem botanischen DNA- Labor, einer Extraktionsanlage, Gewebekultur-Pflänzchen und einer Produktionsstätte für den Cannabismarkt und dem Agrarmarkt im Allgemeinen. Das vorgeschlagene Cannabis-Botanik-Zentrum wird Cannabis-Pflänzchen mit proprietärer Gewebekulturvermehrung anbauen, insbesondere das "Chibafreen-Invitro-Pflanzenproduktionssystem", das eine gleichmäßige Zusammensetzung und Reinheit jeder Pflanze für die Züchter gewährleistet.
Darüber hinaus hat Alliance Growers weitere exklusive kanadische Vertriebsvereinbarungen verhandelt, um für bestimmte proprietäre Produkte der Cannabis wachsenden Industrie zusätzlich mögliche Partnerschaften mit lizenzierten Produzenten-Antragstellern auf verschiedenen Stufen im Health Canada License-Prozess zu erhalten.
Wenn Sie zur Alliance Growers E-Mail-Verteilerliste hinzugefügt werden möchten, senden Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an newsletter@alliancegrowers.com. Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Unternehmens-Website des Unternehmens unter www.alliancegrowers.com oder das Unternehmensprofil auf www.sedar.com
Im Auftrag des Vorstands der
ALLIANCE GROWERS CORP. Dennis Petke President and CEO For more information contact: Dennis Petke Tel: 778-331-4266 DennisPetke@alliancegrowers.com
Rob Grace Corporate Communications Consultant Tel: 778-998-5431 RobGrace@alliancegrowers.com
Hinweis für den Leser: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen", erwarten", prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Insbesondere zählen zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung ohne Einschränkung auch Aussagen zur geplanten Verwendung des Erlöses aus der Privatplatzierung und zur geplanten Schuldentilgung. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Sie unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der eigentlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Informationen dargelegten Erwartungen bewirken können. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die allgemeine Wirtschaftslage in Kanada und weltweit; das Branchenumfeld einschließlich Regierungs- und Umweltvorschriften; das Unvermögen, die Zusagen und Genehmigungen von Branchenpartnern und anderen Dritten einzuholen, wenn dies erforderlich ist; die Verfügbarkeit von Finanzmitteln zu akzeptablen Konditionen; die Notwendigkeit zur Einholung erforderlicher Genehmigungen bei den Aufsichtsbehörden; die Volatilität an den Aktienmärkten; mögliche Risiken der Abwasserentsorgung; Wettbewerb um unter anderem qualifiziertes Personal und Versorgungsgüter; fehlerhafte Beurteilungen des Werts von Akquisitionen; geologische, technische, aufbereitungs- und transportspezifische Schwierigkeiten; Änderungen der Steuergesetze und Förderprogramme; das Unvermögen, die erwarteten Vorteile von Akquisitionen und Veräußerungen zu realisieren, und andere Faktoren. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese Liste von Risikofaktoren nicht als vollständig gilt. Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.
Die CSE Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach: http://www.irw-press.com/...ription.php?lang=de&isin=CA01861C1095
Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Quelle: SIX Financial Information  |  Smarthouse
 

4229 Postings, 1429 Tage Mr.CashhUnd

 
  
    
1
05.03.17 14:09
20.02.2017 IRW-News: Alliance Growers Corp.: Alliance Growers entwickelt B2B -Marktplatz und Cannabis-Marktplatz-App
IRW-PRESS: Alliance Growers Corp.: Alliance Growers entwickelt B2B -Marktplatz und Cannabis-Marktplatz-App
Alliance Growers entwickelt B2B -Marktplatz und Cannabis-Marktplatz-App
20.Februar. 2017 - Alliance Growers (CSE: ACG;FWB: 1LA; WKN: A2DFYX) (Alliance Growers oder die Gesellschaft) freut sich bekannt zu geben, dass die Gesellschaft mit einem privaten B.C. Unternehmen eine Co-Entwicklung einer Cannabis-Marktplatz-App ("Canna App") eingeht. Die Canna App-Markt ist seit mehreren Monaten in der Entwicklung und ist konzipiert, um die aktuelle und kommende medizinische und Freizeit-Marihuana-Revolution zu nutzen.
Es ist beabsichtigt, diese App nahtlos in die Dienstleistungspalette vom Alliance Cannabis Botany Center zu integrieren. Es wird eine Applikation für lizenzierte Grower und Apotheken zur Verfügung gestellt, um Produkte zu bewerben, um Verkäufe und Lieferungen zwischen lizenzierten Grower, Apotheken und Kunden zu erleichtern und so soziale Interaktionen zu ermöglichen. Der Markt wird vom Angebot und der Nachfrage der Marktteilnehmer bestimmt und einfach erweiterbar sein, um Marktanforderungen flexibel und schnell gerecht zu werden. Dieser virtuelle Marktplatz wird eine Full-Service-Lösung für Beschaffung, Vielfalt, Auswahl, Vertrieb und Lieferung sein.
Die Canna App wird ein wertvolles Werkzeug für alle in der Cannabis-Industrie, von den Erzeugern bis zu den Endbenutzern und allen Punkten zwischen. Dazu gehören die Anbieter von Anlagen für den Anbau und die Gewinnung, Pflanzennährstoffe, Dünger, Produktverpackungen und andere Dienstleister in der Industrie.
Die Canna App wird sich positionieren, um quasi "das" eBay und Amazon für den medizinischen und Freizeit-Marihuana Umsatz zu werden. Durch das anwenderorientierte Modell wird das Unternehmen in jene nationalen und die internationalen Märkte expandieren können, also dort, wo Anbau und Konsum schon legal sind. Die Canna App ermöglicht potenziellen Kunden einen einzigartigen Zugang bei der Suche nach Dienstleistungen, die von der Cannabis Botany Center zur Verfügung gestellt werden.
Dennis Petke, Präsident und CEO von Alliance Growers, kommentiert: "Wir sind darüber begeistert, dass wir die Gelegenheit haben, an diesem bahnbrechenden Projekt teilzunehmen. Die Canna App wird im Cannabis-Sektor revolutionär sein, da es die Nutzer in der Lage versetzt, lokale Apotheken zu finden, Produktkataloge zu durchforsten, kaufen und die Lieferung der Produkte sowie die Unternehmen und deren Produkte zu kommentieren und zu bewerten. Die Anwendung erlaubt den Anbietern, ihre Filialen auflisten zu lassen, die es Benutzern ermöglichen, sie auf einer Karte zu lokalisieren, eine Geschäftsseite mit eigenen Bildern und Details zu erstellen und zu verwalten und ihre Produkte (Sorten und Zubehör) visuell darzustellen. Sie werden Bilder ihrer Unternehmen und ihrer Produkte hochladen und auf Benutzer-Kommentare antworten können. Die Vorteile der Canna App für die Cannabis-Community werden enorm sein - dies passt perfekt zu der Strategie von Alliance, da wir in der Lage sein werden, CBD-Öl in pharmazeutischer Qualität an die verschiedenen Apotheken zu verteilen, wenn wir diese Datenbank entwickelt haben. Die Entwicklung der Canna App ergänzt unsere Strategie, das Unternehmen für den Erfolg zu etablieren, und es in die Zukunft der Cannabis-Industrie zu bringen."
Über Alliance Growers
Alliance Growers Corp. (ACG: CSE; FWB: 1LA) ist ein diversifiziertes Cannabis-Unternehmen, das von dem Organisationsplan "Vier Säulen" - Cannabis Botany Center, Strategisches MMPR Investments, CBD Oil Supply und Distribution sowie Forschung und Entwicklung geleitet wird.
Alliance Growers hat eine Vereinbarung mit Botanical Research In Motion International Inc. für eine kanadische Exklusivlizenz abgeschlossen, um gemeinsam eine 3.700 Quadratmeter große Anlage zu errichten und zu betreiben, um die erste ihrer Art in Westkanada zu sein, mit einem botanischen DNA- Labor, einer Extraktionsanlage, Gewebekultur-Pflänzchen und einer Produktionsstätte für den Cannabismarkt und dem Agrarmarkt im Allgemeinen. Das vorgeschlagene Cannabis-Botanik-Zentrum wird Cannabis-Pflänzchen mit proprietärer Gewebekulturvermehrung anbauen, insbesondere das "Chibafreen-Invitro-Pflanzenproduktionssystem", das eine gleichmäßige Zusammensetzung und Reinheit jeder Pflanze für die Züchter gewährleistet.
Darüber hinaus hat Alliance Growers weitere exklusive kanadische Vertriebsvereinbarungen verhandelt, um für bestimmte proprietäre Produkte der Cannabis wachsenden Industrie zusätzlich mögliche Partnerschaften mit lizenzierten Produzenten-Antragstellern auf verschiedenen Stufen im Health Canada License-Prozess zu erhalten. In Deutschland wurde eine Kooperation mit der Zeo Trade & Development Ltd, Berlin zur Erschließung des Deutschen Marktes www.zeo-trade.com eingegangen.
Wenn Sie zur Alliance Growers E-Mail-Verteilerliste hinzugefügt werden möchten, senden Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an newsletter@alliancegrowers.com. Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Unternehmens-Website des Unternehmens unter www.alliancegrowers.com oder das Unternehmensprofil auf www.sedar.com
Im Auftrag des Vorstands der
ALLIANCE GROWERS CORP. Dennis Petke President and CEO For more information contact: Dennis Petke Tel: 778-331-4266 DennisPetke@alliancegrowers.com
Rob Grace Corporate Communications Consultant Tel: 778-998-5431 RobGrace@alliancegrowers.com
Hinweis für den Leser: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen", erwarten", prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Insbesondere zählen zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung ohne Einschränkung auch Aussagen zur geplanten Verwendung des Erlöses aus der Privatplatzierung und zur geplanten Schuldentilgung. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Sie unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der eigentlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Informationen dargelegten Erwartungen bewirken können. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die allgemeine Wirtschaftslage in Kanada und weltweit; das Branchenumfeld einschließlich Regierungs- und Umweltvorschriften; das Unvermögen, die Zusagen und Genehmigungen von Branchenpartnern und anderen Dritten einzuholen, wenn dies erforderlich ist; die Verfügbarkeit von Finanzmitteln zu akzeptablen Konditionen; die Notwendigkeit zur Einholung erforderlicher Genehmigungen bei den Aufsichtsbehörden; die Volatilität an den Aktienmärkten; mögliche Risiken der Abwasserentsorgung; Wettbewerb um unter anderem qualifiziertes Personal und Versorgungsgüter; fehlerhafte Beurteilungen des Werts von Akquisitionen; geologische, technische, aufbereitungs- und transportspezifische Schwierigkeiten; Änderungen der Steuergesetze und Förderprogramme; das Unvermögen, die erwarteten Vorteile von Akquisitionen und Veräußerungen zu realisieren, und andere Faktoren. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese Liste von Risikofaktoren nicht als vollständig gilt. Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen. Die CSE Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach: http://www.irw-press.com/...ription.php?lang=de&isin=CA01861C1095
Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Quelle: SIX Financial Information  |  Smarthouse
 

4229 Postings, 1429 Tage Mr.CashhDas

 
  
    
1
05.03.17 20:42
wird spannend. Im Amie-Forum steht noch nicht viel drin:

https://finance.yahoo.com/quote/ACG.CN/community?p=ACG.CN

 

1499 Postings, 2319 Tage fritz123gutes Bauch.....

 
  
    
07.03.17 11:56
gefühl einfach mal im Depot liegen lassen!  

4229 Postings, 1429 Tage Mr.CashhTrump belastete am Dienstag die Märkte weiter...

 
  
    
07.03.17 23:53

https://news.guidants.com/#!Artikel?id=5195760

07.03.17, 22:11 | Von Dow Jones News

MÄRKTE USA/Konsolidierung geht weiter - Trump belastet Pharmawerte
NEW YORK (Dow Jones) - Die Aktienkurse an der Wall Street haben am Dienstag erneut leicht nachgegeben und setzten damit ihre jüngste Abwärtstendenz fort. Damit weitete sich die Konsolidierung nach der vergangenen Gewinnserie noch etwas aus. Abermals fehlte es an kurzfristigen Impulsen. Auf der Konjunkturagenda stand lediglich die US-Handelsbilanz für Januar, die jedoch keinen Einfluss auf das Sentiment hatte. Das Defizit traf mit 48,49 Milliarden Dollar ungefähr die Erwartungen der Ökonomen. Es ist allerdings das höchste Defizit seit fast fünf Jahren.

Der Dow-Jones-Index verlor 0,1 Prozent auf 20.925 Punkte. Für den S&P-500 und den Nasdaq-Composite ging es um je 0,3 Prozent nach unten. Umgesetzt wurden 792 (Montag: 796) Millionen Aktien. Dabei standen nach vorläufigen Angaben den 906 Kursgewinnern 2.078 -verlierer gegenüber, unverändert schlossen 117 Titel.

Ohnehin sind die Blicke der Investoren bereits auf zwei anstehende wichtige Termine gerichtet: den US-Arbeitsmarktbericht für Februar am Freitag sowie die Sitzung der US-Notenbank am 14. und 15. März. Eine neuerliche Zinserhöhung im März dürfte für die Märkte keine Überraschung mehr sein und weitgehend eingepreist sein. Vielmehr dürften Aussagen bezüglich des weiteren Tempos der Zinsanhebungen im Blickpunkt stehen.

Sollte der US-Arbeitsmarktbericht auf eine weiterhin kräftige Stellenzunahme in den USA hinweisen und der Lohndruck langsam zunehmen, dann könnte dies der letzte Baustein für eine Zinserhöhung der Fed sein.


Trump-Tweet belastet Pharmawerte

Langweilig wurde es am Dienstag trotz des ereignisarmen Umfelds nicht, denn US-Präsident Donald Trump mischte wieder einmal die Aktienmärkte auf. Dieses Mal traf es Pharma- und Biotechnologie-Werte.

Über sein bevorzugtes Medium - den Kurznachrichtendienst Twitter - teilte Trump mit, er arbeite "an einem neuen System", in dem es "Wettbewerb in der Pharmabranche" geben werde. Der Präsident hatte sich schon früher für die Senkung von Medikamentenpreisen ausgesprochen. Sein jüngster Tweet setzte vor allem die Aktien der Unternehmen unter Druck, die am stärksten unter staatlich verordneten Preissenkungen leiden würden.

Dazu gehörten Valeant Pharmaceuticals und Endo International, deren Kurse um 5,6 und 4,3 Prozent fielen. Mallinckrodt gaben um 3 Prozent nach und Perrigo um 1,8 Prozent. Eli Lilly ermäßigten sich um 1,3 Prozent und Allergan um 1,1 Prozent. Der Nasdaq-Biotechnology-Index rutschte um 1,6 Prozent ab.

Die Fixierung Trumps auf das Gesundheitswesen wecke unter den Anlegern Befürchtungen, dass die anderen Konjunkturprojekte und Steuerreformen, die er im Wahlkampf angekündigt hatte, vernachlässigt würden, kommentierte Diane Jaffee, leitende Portfoliomanagerin bei TCW, die Marktreaktion. Dabei hätten die Wahlversprechen Trumps sogar Bedenken wegen höherer Kreditzinsen als Folge einer strafferen Geldpolitik der US-Notenbank in den Hintergrund gedrängt, fügte sie hinzu. Inzwischen habe auch die Wall Street keine Lust mehr, täglich zu verfolgen, "was die Fed denke, esse und drinke", sondern wolle sich lieber auf die "fiskalische Seite" konzentrieren.


Pier 1 gesucht - Navistar unter Druck

Bei den Einzelwerten ging es für die Aktie von Pier 1 um 5,6 Prozent nach oben. Der Innenausstatter hat seinen Viertquartalsausblick angehoben und dies mit Kostensenkungen, Verbesserungen auf der Zuliefererseite sowie erfolgreichen Rabattprogrammen begründet.

Navistar gaben dagegen um 4,9 Prozent nach. Der Lkw-Hersteller hat im Quartal bis Ende Januar aufgrund der weiterhin schwachen Nachfrage deutlich weniger umgesetzt als erwartet und einen überraschend hohen Verlust eingefahren. Allerdings rechnet Navistar, an dem VW seit Kurzem beteiligt ist, mit einer Trendwende bei der Nachfrage für schwere Lkw. "Das sollte den Druck mindern", so ein Händler.

Snap, die am Donnerstag vergangener Woche ein fulminantes Börsendebüt gefeiert hatten, setzten die Talfahrt fort. An das Minus von gut 12 Prozent am Montag schloss sich nun ein Rücksetzer um 9,8 Prozent auf 21,44 Dollar an. Die Titel, die zum Kurs von 17 Dollar ausgegeben worden waren, hatten an den beiden ersten Handelstagen um fast 60 Prozent zugelegt. Seither wachsen jedoch die Zweifel am Geschäftsmodell der Snapchat-Mutter. Die Analysten von Needham sprachen eine Verkaufsempfehlung für Snap aus und verglichen die Aktie mit einem Lotterielos.


Goldpreis fällt wieder unter 1.220 Dollar

Der Goldpreis gab nach einer zwischenzeitlichen Erholung weiter nach und rutschte zum ersten Mal seit Mitte Februar wieder unter 1.220 Dollar. Das Edelmetall stand mit der gestiegenen Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung in den USA bereits im März unter Druck. Auch der wieder leicht zur Stärke neigende Dollar drückte auf das Sentiment für Gold. Der Preis für die Feinunze gab zum Settlement um 0,8 Prozent auf 1.216,10 Dollar nach. Im anschließenden elektronischen Handel bewegte sich der Goldpreis kaum noch.

Kleine Kursverluste gab es am US-Anleihemarkt, zumal die Auktion dreijähriger Anleihen auf relativ geringes Interesse gestoßen war. Ansonsten lasteten unverändert Fed-Zinsspekulatonen auf den Notierungen. Die Rendite zehnjähriger Papiere legte um 3 Basispunkte auf 2,52 Prozent zu.

Der Dollar gewann etwas an Boden. Im späten US-Geschäft notierte der Euro bei knapp 1,0570 Dollar und somit etwas niedriger als am Montag zur gleichen Zeit. Dass der derzeitige "Fed-Hype" den Dollar weitgehend kalt lässt, schreibt Devisenexpertin Sonja Marten von der DZ Bank zum großen Teil dem Motto "Buy the rumour, sell the fact" zu. So sei die eingepreiste Wahrscheinlichkeit einer US-Zinserhöhung im März, die vor zwei Wochen noch stabil um die Marke von 40 Prozent pendelte, auf 85 Prozent gestiegen. Was auch immer den jüngsten Stimmungswandel in der US-Notenbank ausgelöst habe, klar sei, dass der Markt hiervon überrascht worden sei. Umso erstaunlicher sei, dass der Dollar davon nicht deutlicher profitiere.

Die Ölpreise gaben anfängliche Gewinne wieder ab. Sie hatten zunächst davon profitiert, dass wegen neuer bewaffneter Auseinandersetzungen zwei wichtige libysche Häfen geschlossen wurden und deshalb von dort kein Öl verschifft werden kann. Später lastete eine Studie der staatlichen Energy Information Administration (EIA) auf den Preisen. Die zum US-Energieministerium gehörende EIA hatte ihre Prognose für die US-Ölfördermenge in diesem und dem kommenden Jahr erhöht. Auch das weltweite Ölangebot sieht die EIA nunmehr leicht zulegen; in ihrer vorigen Schätzung war sie von einem kleinen Rückgang ausgegangen. Ferner stehen am Mittwoch die wöchentlichen Daten des US-Energieministeriums zu den Ölvorräten der USA an. Analysten rechnen mit einem Anstieg der Lagerbestände. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI sank um 0,1 Prozent auf 53,14 Dollar, für Brent ging es um 0,2 Prozent auf 55,92 Dollar nach unten. / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com
 

1499 Postings, 2319 Tage fritz123wow...

 
  
    
08.03.17 09:52
nochmal günstige Kurse hier vor der Kannada......Entscheidung!  

4229 Postings, 1429 Tage Mr.CashhTrump

 
  
    
08.03.17 19:07
hat diese Werte ganz schön runter gedroschen. Wird Zeit für die Erholung.
 

4229 Postings, 1429 Tage Mr.CashhHeute

 
  
    
08.03.17 19:24
augenscheinlich jede Menge gerissener Stopplos. Es wird wieder rauf gehen....
 

1499 Postings, 2319 Tage fritz123Leute....

 
  
    
10.03.17 13:43
vermutlich Bodenbildung um die 0,08.....  

4229 Postings, 1429 Tage Mr.CashhWow

 
  
    
11.03.17 16:19
Fritz123, schon gesehen?
Welche Ehre...man hat hier im Thread Werbung für eine Zahnzusatzversicherung geschaltet.
Wir scheinen ein großer Magnet zu sein, sonst würde man das nicht machen....

@Davon abgesehen interessiert mich mal, wann die aktuell Korrektur von Alliance Growers beendet sein wird.?
Hast du da irgendwelche Infos bzw Fakten drüber finden können, Fritz?....

see you.
 

5 Postings, 1048 Tage patho19811ster Beitrag!

 
  
    
1
11.03.17 19:31
Mein erster Beitrag in diesem Forum für Alliance growers. Der Boden scheint gewissermaßen erreicht. Bin mit einer kleinen Posi dabei. Danke für die Glückwünsche.  

4229 Postings, 1429 Tage Mr.Cashh@patho1981

 
  
    
11.03.17 19:56
Herzlich willkommen an Bord. :-)
Viel Spaß mit uns.   ;-)

 

4229 Postings, 1429 Tage Mr.CashhDie

 
  
    
12.03.17 10:53
Werbung hier im Thread wird unangemessen.
Wir werden immer darauf hin gewiesen, dass wir für Threadfremde Aktien keine Werbung machen sollen.....Jetzt macht ariva hier für 10 Aktien Werbung, die nichts mit dem Thread zu tun haben.
Bitte unterlassen. Damit verstößt ariva aktuell gegen die eigenen Forumregeln.
 

1499 Postings, 2319 Tage fritz123wow...

 
  
    
12.03.17 13:16
tolle Kurse hier am Montag gleich zuschlagen....  

4229 Postings, 1429 Tage Mr.CashhLange

 
  
    
13.03.17 13:16
genug konsolidiert....jetzt sollte es mal wieder hoch gehen....
 

1499 Postings, 2319 Tage fritz123Schön gesehen....

 
  
    
13.03.17 13:29
Frage wo war dein Einstieg?  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 28  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben