UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Seite 3 von 788
neuester Beitrag: 15.11.19 08:08
eröffnet am: 22.09.14 15:50 von: BoersenVTE. Anzahl Beiträge: 19681
neuester Beitrag: 15.11.19 08:08 von: peacywitter Leser gesamt: 3790886
davon Heute: 802
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 788  Weiter  

82 Postings, 4286 Tage KunststofftechnikerZeitplan

 
  
    
1
02.10.14 18:12
Ich denke auch, das das hier noch deutlich mehr zeit in Anspruch nehmen wird.  
Investiert bin ich schon seit Jahren und ich kann mich nicht erinnern, daÃ? mal was schnell umgesetzt werden konnte.  Ursächlich sind die verwirrenden Regularien der fda und Europa.  Es ist nicht davon auszugehen das dies jemand alleine entscheidet, sondern durch x Prüfstellen muss.  Weiterhin haben sicherlich andere Projekte eine deutlich höhere Priorität als der epi test.

So ist das leider.  In sechs Monaten haben wir vielleicht den nächsten Anlauf.  

805 Postings, 2458 Tage vstreckerEPI gutes Volumen

 
  
    
06.10.14 09:36
mit 25000 Stk ein interessantes Volumen auf Xetra für die ersten 35 Minuten. Kommt da doch gleich mal was?  

3357 Postings, 2087 Tage warkla2na entlich die 45000

 
  
    
06.10.14 16:30
sind bedient worden jetzt schauen wir mal.  

3078 Postings, 4432 Tage Borusse1969Ja

 
  
    
06.10.14 19:41
es geht gegen Süden!
Abzockerbude!  

3357 Postings, 2087 Tage warkla2jo

 
  
    
06.10.14 19:58
geht gegen süden
ist doch ok
löl  

15347 Postings, 5936 Tage harry74nrwKE !

 
  
    
06.10.14 20:03
zu welchem Preis ???

die Wandelanleihe ist weit weit weg und das die USA auch weit weit weg sind wird keiner
mehr bestreiten können. Ist China wirklich sicher?? ich weiss es nicht und viele andere
sind auch nicht mehr so optimistisch.

KE muss schnell kommen, sonst wird der Preis bald wieder deutlich unter 3 ? fallen und
dann wird die Menge der neuen Aktien nur noch grösser,

Just my 2 ?ents  

3357 Postings, 2087 Tage warkla2harry bitte

 
  
    
06.10.14 20:05
da geht was ab
der kauft doch nicht 45000
auf luft  

15347 Postings, 5936 Tage harry74nrw"der" ???

 
  
    
06.10.14 20:07
http://www.ariva.de/epigenomics-aktie/times_and_sales?boerse_id=6

da hat heute nirgendwo !!! jemand !!! 45.000 gekauft

Sorry, Du feierst schon zuviel....  

3357 Postings, 2087 Tage warkla2na ja

 
  
    
06.10.14 20:13
2mal 20000 plus ein mal 500 geht doch auch oder?  

3357 Postings, 2087 Tage warkla25000 ok

 
  
    
06.10.14 20:13

3357 Postings, 2087 Tage warkla2ab 2,80?

 
  
    
1
06.10.14 20:21
würde ich einsteigen
wenn sie da noch mal hin kommt.....  

3357 Postings, 2087 Tage warkla2harry bist noch da?

 
  
    
06.10.14 20:27

297 Postings, 2060 Tage Lex Luthor@warkla

 
  
    
1
06.10.14 21:31
das "Wenn" ist nicht die Frage. Die Frage ist "wann" die 2,80? erreicht sind. Wie gesagt, die FDA-Zulassung kommt ganz sicher nicht vor Sommer 2015, aber die KE kommt sicher noch dieses Jahr. Die ersten Leute steigen jetzt wieder aus, und das drückt den Kurs zusätzlich. Noch dazu kommt der aktuell sehr schwache allgemeine Aktienmarkt. Ich denke, dass wir spätestens Ende November unter 3? liegen, es sei denn, die Zulassung in China kommt, das könnte den Kurs nochmal hochtreiben, bis alle merken, dass durch die Zulassung in China trotzdem kein Cent mehr verdient wird. Im Moment sind leider andere Aktien attraktiver. Wäre ich nicht ganz so arg im Minus, würde ich vermutlich auch aussteigen und umschichten.  

455 Postings, 1865 Tage Neu1Hallo bin neu hier

 
  
    
07.10.14 08:33
laut der IR von Epigenomics, soll der Preis pro Kit in China auch bei ca. 100 Eur liegen, da die 280 Millionen Chinesen die Oberschicht/obere Mittelschicht darstellen. Hiervon bekommt E eine Beteiligung im mittleren einstelligen Prozentbereich, sowie jährliche Zahlungen.
Ob die Kosten gleich von der Krankenkasse übernommen werden, habe ich nicht gefragt, kann aber durchaus sein, da laut adhoc diese Anzahl Chinesen "Anspruch auf Vorsorgeleistungen" haben. Laut Biochain (in der Adhoc) soll die Vermarktung auch schnell anlaufen.
Gruss  

297 Postings, 2060 Tage Lex Luthor@Neu1

 
  
    
07.10.14 10:34
Auch wenn einige Leute hier immer wieder behaupten, dass eine Zulassung in China gleichbedeutend ist damit, dass die Kassen alles zahlen, ich würde mich jedenfalls nicht darauf verlassen. Auch die Krankenkassen haben ein Selbstbestimmungsrecht in einem gewissen Rahmen, das wird auch in China nicht anders sein. Im Sinne der Kostenregulierung dürfen diese üblicherweise mitbestimmen, welche Leistungen bezahlt werden und welche nicht. Wenn diese nun meinen, dass der Bluttest keinen Mehrwert bringt und nur die Kosten hochtreibt (streng genommen könnte es ja so sein, da die Sensitivität und Spezifität von EpiProcolon nicht überragend sind), kann es auch sein, dass der Test nicht in jedem Fall bezahlt wird. Dann gibt es auch kaum Umsätze. Man wird sich überraschen lassen müssen. Grundsätzlich gilt aber, dass in China die Patienten eben doch einen großen Teil der Gesundheitsversorgung selbst tragen müssen.

Hier ein Auszug aus dem Forum China:
"In den vergangenen 30 Jahren wurden im chinesischen Gesundheitswesen viele positive Reformen durchgeführt und es wurde eine landesweite Krankenversicherung als Pflichtversicherung für alle Arbeitnehmer eingeführt. Die chinesische Krankenversicherung übernimmt jedoch bisher in der Regel nur einen Teil der anfallenden Behandlungskosten, auch deshalb, weil die Versicherungsbeiträge sehr niedrig sind."

weiterer lesenswerter Artikel:
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/...inge-dich-um-13008250.html

Die Leute in China haben schon Probleme, die Versorgung zu bezahlen, wenn eine Krankheit bereits eingetreten ist, da wird keiner 100$ für eine Vorsorgeuntersuchung zahlen. Das ist meine Meinung dazu.

Allerdings gibt es einige Studien, die zeigen, dass die Chinesen nur in etwa 2,8% der Fälle eine Koloskopie und in 17,5% der Fälle einen Stuhltest akzeptieren. Der Rest verweigert die Vorsorge. Das lag u.a. daran, dass die Chinesen Angst vor den Kosten haben oder die ganze Prozedur zu komplex und zu aufwendig finden. Die letzten Punkte könnten für einen Bluttest natürlich eine höhere Akzeptanz bedeuten.
Die besagte Studie zeigte übrigens auch, dass ein höheres Einkommen eine Barriere für eine Vorsorgeuntersuchung zu sein. Die Argumentation, dass sich eben die abermillionen reichen Chinesen den Test gönnen werden, könnte also hinfällig sein.

Sei es wie es ist. Wer Optimist ist investiert, und wer sehr vorsichtig ist sollte noch ein wenig warten.

Und 100$ sind einfach zu teuer für Menschen, die im Durchschnitt 60$ bis 400$ im Monat verdienen (je nach Quelle).  

455 Postings, 1865 Tage Neu1Kosten

 
  
    
07.10.14 10:42
Die 100 Eur betreffen ja auch nur die reicheren Chinesen. Vielleicht kann mal jemand einfach nachfragen, ob die Krankenkassen übernehmen.
Wie der Test dann letztendlich ankommt, weiss man ja nicht.  Dann würde ja jeder gleich reich an der Börse, wenn es so einfach wäre. Aber ich nehme doch an, dass der Partner Biochain hier entsprechende Erfahrung hat.  

3357 Postings, 2087 Tage warkla2wennn das weiter so runter geht

 
  
    
07.10.14 21:09
werde ich ja doch noch reich mit epi
kleines restrisiko bleibt auch bei mir
wenn alles schief läuft dann habe ich
etwas verlust kann ich aber mit leben
zulassung in china da übernimmt die krankenkasse den test
ohne wenn und aber er ist der günstigste test allso!!!!!  

805 Postings, 2458 Tage vstreckerauf einmal werden wieder alle dem Kurs nachlaufen

 
  
    
08.10.14 09:40
hab noch ein paar Extra-Körbe aufgestellt. Ich glaube, EPI bringt mir heuer noch gutes Geld :-)

Lassen wir uns überraschen...  

297 Postings, 2060 Tage Lex Luthor@warkla

 
  
    
08.10.14 10:36
Das ist nicht richtig. Der Stuhltest ist der günstigste Test und wird in China sogar noch vor der Koloskopie empfohlen.  

297 Postings, 2060 Tage Lex LuthorIch meine natürlich den

 
  
    
08.10.14 10:38
herkömmlichen Bluttest und nicht Cologuard.  

3357 Postings, 2087 Tage warkla2vstrecker

 
  
    
08.10.14 18:19
hast recht gehabt gut so!!!!  

3357 Postings, 2087 Tage warkla2lex

 
  
    
1
08.10.14 19:41
stuhltest oder epi test das sind doch wohl welten
oder sehe ich das falsch.  

297 Postings, 2060 Tage Lex Luthor@warkla

 
  
    
1
09.10.14 01:42
Kommt darauf an, wie man es sieht. Der Hämoccult Test hat eine höhere Spezifität als Epi proColon, dass heisst, dass deutlich weniger Patienten falsch positiv getestet werden, was teure Koloskopien vermeidet. Außerdem ist der Test spottbillig und somit eine gute Alternative für ärmere Länder. Allerdings ist die Sensitivität extrem viel schlechter als bei Epi. Es werden nämlich nur bis zu 40% der Krebspatienten gefunden. Wenn der chinesischen Regierung etwas an ihren Menschen liegt, dann werden sie epi ProColon bezahlen, aber ich befürchte, dass in China Geld mehr wert ist als ein Menschenleben. 30 Hämoccult Tests kosten nicht einmal 30 Euro, d.h., dass ein Hämoccult Test 50-100 mal billiger sein wird.  

Clubmitglied, 8794 Postings, 2073 Tage Berliner_warkla

 
  
    
09.10.14 12:15
ich bin auch der Meinung, dass in China (insbesondere jetzt, wo das Land finanzielle Probleme hat) wird ein Stuhlbluttest bevorzugt, trotz seiner relativ geringen Sensitivität von 20 bis max. 40% für Kolonkarzinome.

Auch wenn sich die max. 40% als gering anhören, werden durch wiederholtes Testen über 90% der Karzinome entdeckt, und es kostet fast nichts. Und wenn man vor dem Testen auf rotes Fleisch, welches Gemüse, NSARs verzichtet, ist die Wahrscheinlichkeit falsch positive Ergebnisse zu bekommen sehr gering. Deswegen ist diese Methode eine gute und billige. Letztendlich besteht so ein Kit aus Filterpapier imprägniert mit einem Harz, und bisschen H2O2 Lösung.

 

805 Postings, 2458 Tage vstrecker#71 Körbchen füllen ist immer gut

 
  
    
1
09.10.14 14:38
Unter Berücksichtigung von Ungeduld der Träumer, Marktverhalten, Kurshinterherläufern und den "hätt ich doch nur" Typen denke ich, dass die nun gefüllten Extra Körbe ein gutes Investment sind.  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 788  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben