UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Abgeltungssteuer Paypal Aktien bei Ebay Spinoff

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 22.10.18 12:19
eröffnet am: 23.07.15 18:49 von: hafi Anzahl Beiträge: 28
neuester Beitrag: 22.10.18 12:19 von: bauwi Leser gesamt: 24522
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

5 Postings, 1604 Tage hafiAbgeltungssteuer Paypal Aktien bei Ebay Spinoff

 
  
    
23.07.15 18:49
Hallo,

ich hatte 400 Ebay Aktien, habe gewartet bis der Wert der neu zugeteilten Paypal Aktien abgezogen war, habe dann die Ebay Aktien verkauft und für den Erlös zusätzliche Paypal Aktien gekauft.

Insgesamt blieb ja vom Nettowert her alles gleich. Wert einer Ebay Aktie nach Abzug + Wert einer zugeteilten Paypal Aktie = Wert einer Ebay Aktie vor Abzug durch Spin-off.

Heute wurden die 400 Paypal Aktien meinem Depot bei der Consorsbank gutgeschrieben und ich staunte nicht schlecht, dass von meinem zugehörigen Verrechnungskonto € 3798.- Abgeltungssteuer/Soli abgebucht wurden.

Ich beschwere mich nicht, dass ich den mit Ebay Aktien gemachten Gewinn versteuern mußte, aber ich habe beim Spin-off doch keinerlei Gewinn erzielt.

Wie sind eure Erfahrungen?
Müßt ihr auch Steuern zahlen?
Wenn nein, bei welchem Institut habt ihr euer Depot?

Manche schreiben im internet, dass sie keine Abgeltungssteuer abgezogen bekamen, lediglich eine minimale Buchungsgebühr.

Evtl. war ich da einfach zu wenig informiert?

Natürlich hätte ich dann viel lieber erst verkauft, und ein paar Tage später bei Emission gekauft.

Bei Anruf bei der Consorsbank wurde mir ein Rückruf für morgen zugesagt. Die Dame am Telefon war freundlich, aber wenig hilfreich.

Kann man Widerspruch einlegen, oder geht etwas über die Steuererklärung?
Welche legalen Maßnahmen kann man ergreifen um sein bereits versteuertes Geld zu retten?

Danke für eure Hilfe und Kommentare.  
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
2 Postings ausgeblendet.

18 Postings, 1607 Tage toysVerarschung

 
  
    
26.07.15 19:57
ich fühle mich auch mehr als verarscht. über 10% Verlust... werde morgen bei meiner Bank Einspruch einlegen. ich gehe davon aus dass es im Endeffekt ähnlich wie bei Google laufen wird. aber wieso offensichtlich niemand daraus gelernt hat ist mir schleierhaft.
lg und viel Glück an alle!  

33 Postings, 4047 Tage the gamblerPaypal Gewinn dividende

 
  
    
27.07.15 13:57
Habe gerade mit meiner Bank telefoniert, sie haben das doch tatsächlich als ausländische Dividende behandelt, bei mir sind es "nur" 759,00 Euro.
Trotzdem bin ich stink sauer, da ich noch einen Verlustvortrag hatte und dachte das wird gegen gerechnet. Was kann man bei so etwas tun????  

33 Postings, 4047 Tage the gamblerWie seht ihr das?

 
  
    
27.07.15 15:21

die steuerliche Betrachtung ist verursacht durch den Internal Revenue
Service (irs.gov).

Der Internal Revenue Service (Abkürzung IRS) ist die Bundessteuerbehörde
der Vereinigten Staaten und ist dem Finanzministerium unterstellt.

Die amerikanische Bundessteuerbehörde hat die steuerliche Einschätzung zu
diesem Wert kurzfristig geändert, daher wurde die steuerliche Betrachtung
in Deutschland angepasst und  PAYPAL als Kapitalvermögen eingebucht.

Einsprüche können wenn gegen den IRS gemacht werden.  

18 Postings, 1607 Tage toys@gambler

 
  
    
30.07.15 21:39
einfach bei deiner bank einspruch einlegen. anrufen, formular zuschicken lassen, ausfüllen, abschicken :)  

5 Postings, 1604 Tage hafiEinspruch!

 
  
    
03.08.15 19:58
Ich habe heute mit meiner Depotbank, der Consorsbank, telefoniert. Der Mitarbeiter was sehr freundlich, aber hat zu diesem Thema nicht wirklich etwas sagen können. Außer, dass die Consorsbank nichts dafür kann. Leider gibt es von deren Seite tatsächlich keinerlei Unterstützung, Aufklärung, Hilfe etc.

Also habe ich heute sowohl bei der Consorsbank schriftlichen Einspruch eingelegt, als auch dem für die Consorsbank zuständigem Finanzamt Frankfurt V-Höchst.

Jetzt schauen wir Mal was dabei rauskommt.

Jeder konstruktive Beitrag/Hinweis ist übrigens höchst willkommen.
Schliesslich muß es in Deutschland Tausende Aktionäre geben, die sehr unglücklich sind mit der jetzigen Situation.  

1 Posting, 1592 Tage Planlos11Was macht ihr?

 
  
    
04.08.15 15:04
Was macht man denn nun richtig, die Bank legt sich natürlich nicht fest. Angeblich haben alle 1 Jahr nach dem Google Spin off ihr Geld wiedergekriegt. Aber ob es diesmal auch so ist, sagt einem keiner. Finanzamt und Bank anschreiben? Oder nur Bank und Geld wiederholen? Aber die informieren ja auch dann eh das Finanzamt. Hab keinen Plan. Hat eure Bank zu etwas geraten?  

50488 Postings, 5056 Tage Radelfan#8 Beim FA brauchste damit JETZT noch nicht

 
  
    
2
04.08.15 15:22
zu kommen! Gegen welchen Vorgang willst du bei welchem FA Rechtsmittel einlegen (Zuständigkeit)?

Beim FA kannst du erst dann etwas ausrichten, wenn dir in deinem Steuerbescheid "Unrecht" (sprich zu viel Steuern berechnet) getan wird. Aber dafür musst du erstmal die entsprechende Steuererklärung am Jahresanfang einreichen!

Im Moment hast du m.E. nur die vage Möglichkeit, dich an deine Bank zu wenden.

Ansonsten kannst du nur hoffen, dass vom Bundesfinanzministerium eine anderslautende Weisung ergeht und die Banken dann die Belastung korrigieren!
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

5 Postings, 2753 Tage Visionary_73Abgeltungssteuer

 
  
    
03.04.16 19:29
Hallo zusammen,

die folgende Frage habe ich gerade auch in Ebay-Thread gestellt...

Hat einer von den hier anwesenden Ebay Aktionären vom Finanzamt die beim Split von Paypal einbehaltenen Steuern zurückgefordert und erstattet bekommen? Im Rahmen der Steuererklärung für 2015 hätte man ja noch die Möglichkeit dies zu beantragen...
Bei Google gab es ja ca. ein Jahr nach dem Split ein Schreiben des BMF, das besagte, dass die Depot führenden Banken das zu Unrecht einbehaltene Geld erstatten müssten.
Ist die Sachlage bei Ebay eine andere oder ist Ebay/Paypal zu klein, als dass sich das FA veranlasst sähe, hier ähnlich vorzugehen?
In den Foren finde ich leider nichts dazu - vielleicht hat hier jemand einen Rat?

Danke schon mal vorab!  

1 Posting, 2389 Tage CSVI2407Wg: Abgeltungssteuer

 
  
    
1
19.04.16 09:14
Hallo,

ich habe im Rahmen meiner Steuererklärung die einbehaltene Steuer zurückgefordert und eine Erstattung beantragt.
Die Antwort vom Finanzamt war Folgende:
Das Finanzamt ist für derartige Beschwerden nicht zuständig.
Ich solle den Einspruch zurückziehen.

Zuständig wäre die Bank. Bei dieser hatte ich mich auch beschwert, welche den Einspruch jedoch ebenfalls zurückwies. Die Begründung: Die Bank folgt nur dem Vorschlag zur Einstufung des Sachverhaltes ihres Dienstleister.

Es muss wohl also tatsächlich abgewartet werden, bis - wie beim Google Aktiensplit - eine vollständige Aussage des BMF erfolgt.
Sobald diese erfolgt sind die Banken für die jeweiligen Erstattungen zuständig.

Bis dahin heißt es wohl leider abwarten.


 

5 Postings, 2753 Tage Visionary_73Wg: Abgeltungssteuer

 
  
    
28.04.16 08:52
Vielen Dank für die Antwort - dann kann ich mir die Mühe ja sparen.
Auch schön, dass man von den verschiedenen Instanzen immer zum nächsten geschickt wird  - ICH kann dazu gar nichts sagen, wenden Sie sich doch mal an XY - der widerum sagt: ICH arbeite doch nur auf/nach Empfehlung/Vorgabe unseres Dienstleisters...

Dann heisst es wohl in der Tat "abwarten und Tee trinken"und auf Einsicht des BMF hoffen.....  

21 Postings, 3225 Tage TralienEinspruch

 
  
    
1
23.05.16 09:18
nicht abwarten lautet mein Rat. Jedes Finanzamt kann da anders entscheiden. Ich würde Einspruch bei der Bank einlegen, diese leitet das dann ans Finanzamt weiter und vielleicht bekommst du dein Geld ja zurück und Paypal wird mit 0 € Kaufkurs eingebucht. So sollte es ja sein ;)  

526 Postings, 1465 Tage St.Martinebay-Paypal Aktiensplit: Geld zurück -

 
  
    
04.06.16 13:40

1 Posting, 1195 Tage BocellyPaypal Spin-off Steuererstattung

 
  
    
04.09.16 11:47
Hallo,
auch mein Einspruch gegen den Steuerbescheid wg. des Ebay/Paypal Spin-off wurde ganz lapidar abgelehnt: "Kapitalerträge können nur lt. Steuerbescheinigungen angesetzt werden"

Steuergerechtigkeit???  

2 Postings, 1124 Tage Antares2016Ebay Papal Abspaltung

 
  
    
14.11.16 17:49
Hallo

ich habe beim zuständigen Finanzamt Einspruch gegen die Besteuerung der Abspaltung von Paypal eingelegt. Mit Hinweis auf anhängige Verfahren beim Bundesfinanzhof VIII 47/13 und VIII 73/13.
Bis zur endgültigen Klärung ruht mein Verfahren.

Ich frage mich allerdings wo denn der Aufschrei der Anleger mit grossem Aktienbestand wie z.B. institutionelle Anleger, Fonds ist.
Die müssten doch nach der Abspaltung grosse Summen an Kapitalertragssteuer und Soli bezahlt haben.
Oder haben die alle vorm dem Splitt ihre Aktien verkauft und nur der kleine Aktionär ist mal wieder der Blöde!!  

1 Posting, 1053 Tage dane80EkSt-Abgeltungssteuer für Paypal/Ebay Spin-Off

 
  
    
24.01.17 21:23
Hallo zusammen,

ich sitze jetzt auch gerade vor meiner EKST 2015 und frage mich, wie ich den "Einspruch" gegen die Abgeltungssteuer für den Spin-Off geltend machen bzw. an das FA kommunizieren soll.

Ich kann ja nur die Kapitalerträge (Zeile 7), Gewinne aus Aktien (Zeile 8), Kapitalertragssteuer (Zeile 47) und den Solidaritätszuschlag (Zeile 48) in der entsprechenden Anlage pflegen.

Hat jemand eine Idee?

Danke für Euer Feedback!

Gruß

Daniel

Btw-Die Bank von meinem Kumpel (Comdirect) hat damals, nach Einspruch, die einbehaltene Abgeltungssteuer zurück gezahlt. Meine Bank (Consorsbank) nicht!
 

1 Posting, 934 Tage Sigi2015Klagen gegen eBay-PayPal Kapitalertragsteuer?

 
  
    
23.05.17 10:17
Ich bin auch betroffen. Das FiA hat entschieden, dass der Spin off kapitalertragsteuerpflichtig sei. Weiß jemand, ob Klagen dagegen laufen?  

82 Postings, 5086 Tage PorscheFanDas Spin-Off Thema

 
  
    
24.05.17 09:10
würde mich auch sehr interessien. Ich empfinde das als Abzocke wie das gelaufen ist.  

1309 Postings, 2292 Tage WählscheibeDiese Stärke von Paypal ist schon beeindruckend

 
  
    
06.06.17 12:06
in den letzten Tagen.

Könnte mir vorstellen das da wohl bald Neuigkeiten im Bezug mit Amazon anstehen.

Schauen wir mal bin sehr optimistisch, die 50? Marke wird bald geknackt sein.  

1309 Postings, 2292 Tage WählscheibePaypal hängt sich wohl gerade an Bitcoin ran.

 
  
    
1
09.06.17 16:29

526 Postings, 1465 Tage St.MartinEbay-PayPal Spinn off Abgeltungssteuer

 
  
    
26.07.17 11:16
und wieder ist ein Jahr vergangen und keine Entscheidung in Sicht :-(

Zur Erinnerung:
http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...tionaere-1000729581

Hat jemand Neuigkeiten?

Lg. St.Martin  

1 Posting, 590 Tage sl1000Ebay PayPal Spin off Abgeltungssteuer

 
  
    
02.05.18 00:38
Bzgl. der Besteuerung beim Spin off von ebay und paypal würde mich auch interessieren, ob jemand Neuigkeiten oder etwas über ggf. anhängige Gerichtsverfahren mitteilen kann, die in dem Zusammenhang von Interesse sein könnten.

Ich will mich jedenfalls auch nicht mit dieser ungerechten Besteuerung insbesondere für Alteigentümer (Anschaffung vor 2009) abfinden.

Grüße

 

5 Postings, 1604 Tage hafiNoch immer keine Neuigkeiten

 
  
    
12.07.18 10:32
Ich hatte damals Einspruch bei meiner Depotbank und beim zuständigen Finanzamt eingelegt.
Die Bank sah sich als nicht zuständig, das FA hat mir geantwortet, dass mein Einspruch bis zur entgültigen Klärung auf Eis liegt.
Seit dem nichts mehr gehört.

Wie sieht es bei anderen betroffenen aus?  

526 Postings, 1465 Tage St.MartinSpin off - noch immer keine News

 
  
    
18.10.18 16:45
Auch noch nichts gehört :-(

Laut meiner Bank und Gericht sollen wir bei einer Entscheidung informiert werden...….

Langsam Glaube ich schon nicht mehr daran :-(

Es ist eine Riesen Sauerei, wie hier mit den Anlegern umgegangen wird :-(
 

1 Posting, 417 Tage MoneyMaker73Nach drei Jahren immer noch keine Klaerung!

 
  
    
22.10.18 11:57
Habe soeben beim Frankfurter Finanzamt angerufen!
Sachverhalt ist auf Bund/Laenderebene immer noch nicht geklaert!
Vielleicht bekomme ich das Geld ja bis zur Rent  

6967 Postings, 7348 Tage bauwiNotfalls juristische Schritte androhen! #14

 
  
    
22.10.18 12:19
#14 hat das richtig beschrieben!
Sowohl Banken , wie auch Finanzämter machen es sich ziemlich einfach und lassen die Bürger im Regen stehen. Sogar in klaren Fällen (Bestandschutz) haben die Kläger vor Gericht Recht bekommen, und trotzdem hat Herr Schäuble in seinen noch 5 Jahren als Minister es nicht geschafft, seine Finanzämter zu einer nach gerichtlichen Beschlüssen anderen Vorgehensweise anzuweisen.
Deshalb: Wer sich nicht wehrt , hat schon verloren! Man muss für sein Recht kämpfen!
Grund: Das BMF will jeden Euro von den Bürgern herauspressen, wo möglich!
Was hilft: Oberste Gerichte, die unabhängig und nach Gesetzeslage Recht sprechen.
Ein sehr guter Anwalt könnte wahrscheinlich hinsichtlich dieser komplizierten Thematik helfen.
Am Ende muss das Finanzamt im Zuge der Einkommenssteuererklärung erstatten!  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben