UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 3324 von 3387
neuester Beitrag: 11.12.19 22:22
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 84656
neuester Beitrag: 11.12.19 22:22 von: Motox1982 Leser gesamt: 13645363
davon Heute: 610
bewertet mit 164 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3322 | 3323 |
| 3325 | 3326 | ... | 3387  Weiter  

4691 Postings, 4161 Tage Motox1982Die 10k

 
  
    
12.11.19 14:22
Sind nicht mehr weit, bleibt spannend wie lange noch unter 10K :-)  

523 Postings, 1163 Tage ThomasDB70@Motox: Ironie off vergessen!?

 
  
    
12.11.19 14:43

4691 Postings, 4161 Tage Motox1982Thomas

 
  
    
1
12.11.19 14:49
Nope nur meist wenn man das gefühl hat es geht berg ab kommen die up moves bei btc.

Sind von 14k auf 8k runter, es wird nicht mehr ewig weiter fallen sondern auch wieder stark ansteigen :)  

2431 Postings, 904 Tage romanov17Motox

 
  
    
2
12.11.19 15:14
Hast du unlängst nicht gepostet das es nie mehr unter 9k geht?
Mein Gott was bangt ihr immer wegen der kursr
Schaut Ned jede Stunde drauf könnt eh nix ändern. Cool bleiben  

4691 Postings, 4161 Tage Motox1982romanov

 
  
    
1
12.11.19 15:43
keine ahnung kann schon sein?

naja hier bei bitcoin ist es halt etwas anders als bei gold.

bei gold siehst nicht auf die kurse weil die sich ohnehin so gut wie nicht bewegen, somit mehr oder weniger uninteressant.
darum bist du ja auch hier im forum, weil es bei gold fad ist und die musik eben bei bitcoin spielt.

hier ist die aktion!

bei bitcoin ist das halt wie gesagt schon spannender, natürlich geht bitcoin auch etwas runter, steigt aber immer stärker an, mit der Zeit.

1 schritt zurück, 2 schritte vorwärts.

macht spass :-)

grundsätzlich interessiert mich bei bitcoin halt einfach mal der kurs am meisten, da ich irgendwann mit sehr viel profit aussteigen werde, wenn Bitcoin sich so weiterentwickelt wie er es halt momentan tut.

geht der kurs auf die 4K kaufe ich nach, wenn nicht sehe ich zu, mir ist das prinzipiell mal egal was der kurs macht, mir gefällt es ab und an meinen Senf dazu zu geben.

natürlich sollte er bis 2021 das ATH geknackt haben, sonst gibt es irgendwo fundamentale schwächen beim bitcoin, den die gier der menschen wird nicht weniger und bitcoin bedient diese gier ganz gut, das bitcoin protokol und die revolutionäre technik dahinter wird den preis weiter und weiter ansteigen lassen, das interesse wird größer und nicht kleiner werden.
 

4691 Postings, 4161 Tage Motox1982aber

 
  
    
12.11.19 15:50
grundsätzlich reche ich bereits kurzfristig mit steigenden kursen, ist halt einfach ein Gefühl, da wird nun schon eine anständige Korrektur vom Zwischenhoch 14K hatten.

bitcoin fällt nicht ewig, er wird auch wieder nachhaltig ansteigen und das passiert meist wenn man nicht damit rechnet und alle sich auf fallende kurse einstellen.

schau ich habe im forum gepostet als der kurs bei 3.180USD stand das ich jetzt nachkaufe, da kam nur zurück z.b.: von Jack "warte, es wird noch viel viel viel günstiger", da war auch gerade die fase, jeder deppri die basher voll am werken, da merkte man das allgemeine empfinden ist eher frustration.

da kauft man!

jetzt ist auch wieder eher so, man rechnet fix damit dass es jetzt wieder paar etagen tiefer geht.

ich handle IMMER antizyklisch, wenn ich keine ziele hätte würde ich anfangen wieder zu investieren, mach ich aber nicht weil ich das erst wieder bei 4K mache (sofern sie kommen werden).

aber ich finde momentan ist bitcoin wieder eher fad langweilig und uninteressant, man denkt nach, ach vielleicht doch noch ein paar Aktien kaufen anstatt bitcoin, steigen ja sehr schön (z.b.: s&p500), oder etwas Gold/Silber, aber Bitcoin? Nö Bitcoin mal lieber nicht lieber abwarten und bessere Assets suchen, vielleicht sogar ETF wenn der Crash doch nicht kommt?

genau wenn man so denkt handelt man falsch, genau da wird der Bitcoin interessant! :-)

 

4691 Postings, 4161 Tage Motox1982Hashrate auch wieder voll im Trend

 
  
    
1
12.11.19 15:59
93.69 EH/s

da bricht weder was ein noch sonst was, Hashrate nähert sich wieder dem ATH, das Interesse Bitcoin zu kaufen (mit dem Mining zahlt man ja das erste mal einen Preis für Bitcoin --> Hardware/Stromkosten) nimmt einfach nicht ab!

Mining ist immer noch Möglichkeit #1 um an BTC zu kommen, darf man nie vergessen.

Beim Mining können alle Börsen der Welt geschlossen bleiben, man kommt dennoch an BTC.

Und genau darum geht es IMMER:

Regel #1 "Komm an so viele Bitcoin wie nur möglich"

Das ist das Ziel dieser Technologie in der jetzigen Zeit um sich hinterher nicht zu ärgern: "ach hät ich doch damals ..."  

4691 Postings, 4161 Tage Motox1982kurs 8.632USD

 
  
    
12.11.19 16:14
als momentaufnahme :-)  

4691 Postings, 4161 Tage Motox1982die angst ist gross

 
  
    
12.11.19 16:21
zitter zitter zitter, der bitcoin wird jetzt gleich implodieren und in den tod übergehen.

ach le** mich doch bitcoin, ich such mir was anderes...

*hehe*

so oder so ähnlich könnte es den ein oder anderen gehen. ;-)

93.81 EH/s

Hashrate steigt, die Miner wollen Bitcoin der 0815 Fomoboy wohl eher nicht.  

4691 Postings, 4161 Tage Motox1982Kurs: 8.563 USD

 
  
    
12.11.19 16:26
Tod?

nö :-)

angst?

ja!

ach komm ...

 

4691 Postings, 4161 Tage Motox1982Gesamtchart

 
  
    
1
12.11.19 17:00
man darf auch nie aus den Augen verlieren, wir sind hier nicht bei einem Pennystock der irgendwo herumdümpelt und man hofft dass es noch paar Zucker gibt oder irgendwelche Unternehmens Fake News :-)

Wir bewegen uns auf sehr hohem Niveau, die 3.000 stellt auf mittelfristiger Basis den Boden dar.

Wir sind in einem sehr sehr starken Asset, dass noch extrem viel Potential nach oben hat, das sollte man nicht vergessen.

Das ATH ist nicht mehr so weit weg, das kann schnell gehen, das sollte mittlerweile ein jeder wissen, sobald hier ein paar größere Adressen Interesse zeigen sind wir drüber.

 
Angehängte Grafik:
11.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
11.jpg

4691 Postings, 4161 Tage Motox1982man merkt

 
  
    
1
12.11.19 17:07
auch bei noch kleinen krypto playern, wie bakkt, das volumen wird nicht weniger, es wird mehr.

institutionelle investoren gehen vermehrt in bitcoin (bakkt, grayscale etc.) und es wird eben mehr als weniger.

das wird langfristig auch nicht dazu führen dass die kurse weiter fallen, nein, dass wird die kurse weiter steigen lassen.

und es wird auch irgendwann wieder die medien keule geschwungen und für bitcoin produkte geworben, die kurse werden angekurbelt und dann werden wir wieder in einen neuen bullenrun übergehen und die medien werden sich überschlagen welche vorteile bitcoin bietet, der negative bitcoin trend wird in einen positiven schwenken.

diese neue technologie wird nicht links liegen gelassen, diese technologie wird noch enorme profite abwerfen.

viele werden dies aber nicht miterleben, da sie in den langweiligen fasen oder bei kursrückgängen lieber scheinbar stärkere assets suchen und dem trend folgen, da fomogesteuert.
 

523 Postings, 1163 Tage ThomasDB70@Mtx: Phase, nicht fase, schreibst Du immer falsch

 
  
    
1
12.11.19 17:21
Fase:   durch die Bearbeitung einer Kante entstandene, abgeschrägte Fläche
Phase: Abschnitt, Stufe innerhalb einer stetig verlaufenden Entwicklung  

4691 Postings, 4161 Tage Motox1982Phase

 
  
    
12.11.19 17:30

716 Postings, 755 Tage tomtom88Der Digitaleuro ENTMÜNDIGT die Bürger!

 
  
    
6
12.11.19 17:45
... und ist für unsere Gesellschaft BRANDGEFÄHRLICH!!!

Bei näherer Betrachtung der Gesamtlage stellt man ja jetzt schon fest, wie die Bürger immer weiter entmündigt und kontrolliert werden sollen - Bitcoin wird massiven Attacken seiten der Obrigkeit und unserer gut (für sich) sorgenden Volksvertreter ausgesetzt werden.

Wir sehen schon JETZT die ersten Auswüchse:

- Netzdurchdringungsgesetz -> Zensur
- Aufhebung des Bankgeheimnis
- Einschräkung von nicht registrierten Goldkäufen (Tafelgeschäfte)

Am Anfang ist immer alles ganz "harmlos" - man kann da schnell zahlen etc; kritisch wird es dann wenn der Staat unmittelbar auf den Bürger ohne dritte Instanz z.B. einer Bank auf das Vermögen der Menschen zugreifen könnte.

Einmal Strafen, Bußgelder oder Steuern nicht gezahlt und schwups wird die Digitaleuro Wallet eingefroren. Abgesehen von der Tatsache dass der Staat oder gar die EU komplette Transaktionen einsehen, Rückschlüsse auf Käufe und Konsumverhalten ziehen kann oder auch Auslandstransaktionen/ das Verschieben von Geld in andere Fluchtwährungen verhindern könnte blüht uns da nichts Gutes.

Und eines ist auch klar: mit derartigen Überlegungen schafft die "Macht" ihr eigenen Banken ab; sie haben erkannt dass die meisten Banken im klassischen Sinne obsolet geworden sind.

By the way haben wir haben ja schon faktisch einen digitalen Euro (das bisschen Bargeld lasse ich mal aussen vor)- ohne Deckung, auf Knopfdruck monatlich im zweistelligen Milliardenbereich immer NEU verfügbar....

Es geht nunmehr nur noch um die ABSOLUTE KONTROLLE - Orwell lässt grüßen!  

4555 Postings, 4080 Tage MacBullTja, da kann nur sagen 1984 lässt grüssen,

 
  
    
2
12.11.19 19:13
so wie das aussieht, kommt "Skynet"  auch bald, der Bürger ist gläsern...

Unter 8000 $ lässt sich BTC nicht mehr produzieren, das rechnet sich nicht. Nächstes Jahr kommt das Halving, da müsste der BTC mindestens bei 16 K stehen...

Entweder geht BTC mal so langsam über 25 K oder es sieht übel aus!!

Nur mal zum Nachdenken...  

6914 Postings, 2222 Tage Zakatemus@#83090 - tomtom88

 
  
    
13.11.19 08:07

Und eines ist auch klar: mit derartigen Überlegungen schafft die "Macht" ihr eigenen Banken ab; sie haben erkannt dass die meisten Banken im klassischen Sinne obsolet geworden sind.

Deinen Kommentar finde ich absolut zutreffend. Bis auf diesen Satz. Der stimmt ganz einfach nicht.

Die "Macht" schafft nicht ihre Banken ab - die Banken SIND die Macht. Die werden sich nicht selbst abschaffen. Die Banken beherrschen alles - Geld regiert die Welt. Die Banken beherrschen auch die Regierungen; Demokratie ist lediglich ein Trugbild, das der Masse (mit Erfolg) vorgegaukelt wrid. Egal wer gewählt ist: die Banken und die mit ihnen verzahnten Konzerne sind die Macht. Über ihre Lobbies diktieren sie, wer an den Spitzen der Politik agieren darf und wer nicht und sie sind es, die die Gesetze diktieren.

 

6914 Postings, 2222 Tage Zakatemus@#83087 - motox

 
  
    
1
13.11.19 08:15

und es wird auch irgendwann wieder die medien keule geschwungen und für bitcoin produkte geworben, die kurse werden angekurbelt und dann werden wir wieder in einen neuen bullenrun übergehen und die medien werden sich überschlagen welche vorteile bitcoin bietet, der negative bitcoin trend wird in einen positiven schwenken.

Das sehe ich nicht so. Die (systemtragenden) Medien haben noch nie die Keule für Bitcoin geschwungen und sie werden das auch niemals tun da sie mit dem Fiatgeldsystem verheiratet sind. Systemmedien sind in erster Linie die Sprachrohre von Banken und dienen dazu, die Masse in jene Richtung zu treiben, welche die Banken (und Industriekonzerne) vorgeben.

Systemmedien werden möglicherweise den Bitcoin zum Zwecke eines neuen Hypes befeuern - jedoch mit dem Ziel, eines erneuten Crashes nach erreichen der von Wahnsinn getriebenen Käufe.

Fazit: Bitcoin hat von den offiziellen Medien gar nix zu erwarten. Er muss sich als Graswurzelbewegung weiter von innen heraus in das Bewusstsein der Menschen "fressen".

 

15047 Postings, 7316 Tage preisfuchsGold und Bitcoin ist für die FED

 
  
    
1
13.11.19 09:23
wie
Knoblauch und eine Silberkugel für den Vampir.
 

6914 Postings, 2222 Tage ZakatemusSystemmedien und Bitcoin

 
  
    
1
13.11.19 09:45
Das wird nie ein Gespann.
Systemmedien dienen dazu, der Masse die Agenda der Banken zu verkaufen - und der Bitcoin ist in dieser Agenda nicht vorgesehen.
Wer es nicht glaubt, der sollte sich damit beschäftigen, wie die Medien funktionieren - wie sie manipulieren und vernebeln.
Aktuelles Beispiel ist die Bolivien-Berichterstattung.
Die Systemmedien berichten, Morales sei korrupt und sei deshalb weggeputscht worden.
Die Wahrheit sieht so aus: Die Morales - Regierung hat mit einem chinesischen Konsortium Verträge über den Abbau von Lithium beschlossen. Bolivien ist einer der Lithium-reichsten Staaten der Welt.
Dieser Vertrag mit den Chinesen passt natürlich den USA ganz und gar nicht. Und auch anderen Ländern in Westeuropa dürfte das nicht passen, da Lithium durch das Proklamieren des Elektroautos zum strategisch wichtigen Metall geworden ist.
Deshalb wurde Morales weggeputscht.
Ebenso hängen die Unruhen in Chile mit den dortigen Lithium-Vorräten zusammen.
Man will von aussen eine Regierung installieren, die dem Westen die Zugriffe auf chilenisches Lithium garantiert. Es geht immer um handfeste Sachen - die Medien hingegen vverschleiern diese Hintergründe, weil der deutsche Michel solche Zusammenhänge nicht erkennen darf.  

4691 Postings, 4161 Tage Motox1982Zaka

 
  
    
2
13.11.19 10:34
In den usa liefen werbespots von grayscale zu bitcoin.

In china in der staatszeitung auf seite eins, der bitcoin.

Abschaffen kann man btc nicht aber profite daraus schlagen und das wird sich keiner nehmen lassen.

 

6914 Postings, 2222 Tage Zakatemus@motox

 
  
    
1
13.11.19 10:46
Ich studiere bereits seit 2013 auf welche Art und Weise die Massenmedien den Bitcoin rund um den Globus "bewerben".
In allen diesen Fällen geht es nicht darum, die Bürger aufzurufen, Bitcoin zu kaufen. Es geht immer darum, die Tatsachen zu vernebeln und letztlich dem Projekt Bitcoin Schaden zuzufügen.
Meist sieht die "Werbung" so aus, dass man am Anfang einiges zum Bitcoin schreibt oder zeigt - am Anfang klingt das alles recht positiv. Dann kommt die Überleitung dahin, dass man die Finger von Bitcoin lassen sollte, weil........(ich möchte diese Punkt hier nicht wiederholen, kennen wir alle).
Was werden Joe Average oder Lieschen Müller dann tun? Sie werden ihre Finger vom Bitcoin lassen, weil sie es gewohnt sind, den Massenmedien blind zu glauben - wie dem Pfarrer in der Kirche.
An dem Gebaren der Massenmedien hat sich nix geändert. Der Grundtenor lautet: lasst die Finger von diesen Teufelszeug.
 

6914 Postings, 2222 Tage ZakatemusBitcoin ist und bleibt noch lange Zeit

 
  
    
13.11.19 10:49
ein Projekt für jene Menschen, die gelernt haben, ihr eigenes Hirn zu gebrauchen.
Dabei sind jene Leute wichtig, die a) selbst in ökonomischen/politischen Kategorien denken können und die b) ein Grundverständnis für Software und Netzwerktechnologie haben
 

6914 Postings, 2222 Tage Zakatemus@motox

 
  
    
3
13.11.19 11:04
Man stelle sich vor, man ist Kaiser von China.
Man weiss, dass es im aufmüpfigen Volk etliche gibt, die sich für Bitcoin begeistern. Der Kaiser weiss natürlich auch, dass diese Begeisterten weitere Leute mit ihrer Begeisterung anstecken können.
Als Kaiser will ich aber verhindern, dass sich der Bitcoin in den Hirnen der Menschen etabliert.
Also muss ich ihn madig machen.
Schreibe ich ganz einfach in den Zeitungen, der Bitcoin sei schlecht, dann würden die Menschen das wohl dauerhaft nicht glauben.
Ich muss dem Volk also mitteilen, dass sich meine Spezialisten mit dem Bitcoin befasst haben, diese Spezialisten teilweise auch positive Aspekte darin sähen, sie aber grundsätzlich vom Bitcoin abraten würden. So wird die Botschaft beim Volk eher geglaubt. Das Volk hat den Eindruck, da gäbe es wirklich Experten, die wüssten was sie täten.
Diese Botschaft kommt bei der Masse viel besser an, als unbegründete Verbote oder die Androhung von Gewaltmassnahmen oder Verboten etc.
That's it. So geht Manipulation heute - und zwar weltweit.  

4691 Postings, 4161 Tage Motox19829 years of #bitcoin difficulty adjustment: like cl

 
  
    
13.11.19 20:17
9 years of #bitcoin difficulty adjustment: like clockwork

Quelle: https://twitter.com/100trillionUSD/status/1194386816012619777  
Angehängte Grafik:
11.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
11.png

Seite: Zurück 1 | ... | 3322 | 3323 |
| 3325 | 3326 | ... | 3387  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben