UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1534
neuester Beitrag: 19.11.19 12:11
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 38333
neuester Beitrag: 19.11.19 12:11 von: rots Leser gesamt: 5338162
davon Heute: 3634
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1532 | 1533 | 1534 | 1534  Weiter  

89 Postings, 3431 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

 
  
    
37
28.01.14 12:31
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1532 | 1533 | 1534 | 1534  Weiter  
38307 Postings ausgeblendet.

2268 Postings, 1133 Tage And123So schlecht....

 
  
    
1
19.11.19 00:05
steht es dass wir immer noch keine Firma sind in die der eigene CEO oder CFO investieren würde  

18 Postings, 1923 Tage h4nsk4nnsEs ist aber...

 
  
    
1
19.11.19 00:43
aus Diversifikationsgründen nachvollziehbar, dass man als CEO/CFO nicht in die Gesellschaft investiert, in der man arbeitet. Dennoch gab es Insidertrades vom Vorstand sowie Aufsichtsrat...

Und wenn die Firma so stark geshortet wird, sollte man die Zahlen besser darstellen und Großaktionäre gewinnen...  

270 Postings, 382 Tage hugo1973Die Zahlen ....

 
  
    
7
19.11.19 00:59
.... sind Geschichte und die Börse lebt von der Zukunft.

Eine Übernahme ist bei den Risiken noch zu teuer :

An Risiken hätten wir :

1.Ein Management was sehr lieb und freundlich ist
2. In Kanada gibt es Risiken in undefiniertem Umfang, die nur scheibchenweise zugegeben werden
3. schwacher Weltkalimarkt
4.viele offene Genehmigungen für Halden und Laugenentsorgung
5. abnehmende Wertstoffanteile im Rohsalz
6.schlechtere Refinanzierung  

43 Postings, 4 Tage Barracuda7Ging ja noch was die letzten 10h die

 
  
    
19.11.19 03:46
Ich im Flieger saß. Respekt, fast wieder 5%. Das Tempo ist schon ordentlich.  

43 Postings, 4 Tage Barracuda7Meine Prognose:

 
  
    
2
19.11.19 04:07
Geld reicht erstmal, da die syndizierten Kreditlinien vorhanden sind. Fraglich ist nur ob die geldgebenden Banken nicht eine Hintertür eingebaut haben. Die verleihen auch nicht blind und auf gut Glück Geld weils frühzeitig vereinbart wurde. Da gibts oft Ausstiegsklauseln.

Hier wird von Management nichts geändert. Verabschiedet euch von dem Gedanken. Hier wird aber irgendwann filetiert. Dann aber von den Gläubigern. Dann werden die Perlen versilbert, damit Teile der Schulden bezahlt und der Rest geht in die ... naja ihr wisst schon. Der nicht stattfindende Umbau wird genau das hervorrufen. Die Ziele Schulden abzubauen sind nicht mehr als blanke Wünsche. Die Kreditwürdigkeit notiert auf junk level und über ein nächsted downgrade wird nachgedacht. Noch paar jahre so weiter und hier bekommen nur noch die Gläubiger Geld.
Die Peer wirds nicht stören. Verschwindet doch somit etwas an Kapazität. Bethune gibts für ein Butterbrot und für Salz findet sich auch wer.  

129 Postings, 679 Tage JohnnyutahDanke für die Infos und die Warnungen hier

 
  
    
19.11.19 07:16
Das hat Hedge Fonds Niveau! Top!

Bin weitgehend raus. Das hat mir die Jahresperformance versaut.



 

4840 Postings, 1000 Tage gelberbaronLV Quote leider über 14%

 
  
    
1
19.11.19 08:44
weil die vielen Kleineren HF unter der Meldeschwelle agieren....hier hat
der Staat Dreck am Stecken....Leerverkäufe müßten komplett gemeldet
werden.

Das mit der Meldeschwelle ist Dreck an den backen geschmiert, unseriös
und Verschleierung um sich die Taschen voll zu machen.

LV gehört komplett verboten sowie auch Derivate und Hebel, wer Handeln
will soll nicht wetten sondern die Roh - Aktie kaufen!

Wer wetten will soll nach Baden Baden gehen oder Wiesbaden oder Bad Homburg.

Deswegen machen sich auch Vorstände nichts aus Aktionäre wenn sie keine sind.
Wenn nur auf fallende Kurse gesetzt wird und man der Firma noch den Rest gibt,

dann sich aber beschwert wenn sie komplett abrauscht und noch verhöhnt und
verbal draufhaut aber dabei mit Puts dabei ist, abkassiert mit Schadenfreude.

Leute ihr seid noch beschissener und gieriger als der Vorstand  

4840 Postings, 1000 Tage gelberbaronfür mich gibts den

 
  
    
1
19.11.19 08:54
richtigen Aktionär gar nicht mehr der seine Papiere mit Dividende und Anlage
ruhen läßt....das sind keine 10%

90% sind reine Haie die ständig hin und her verkaufen und somit dem Kurs
wegen Volatilität keinbe Chance gibt.....es sei denn man kauft mit allen hoch
und dann verkaufen alle wieder panikartig um nicht leer auszugehen.

Vermischt mit den Algorithmen und Bruchsekundenhändlern und Profis eine
toxische Mischung die dann den kleinen Anlegern den Garaus machen.

Bestimmen tun die Computerprogramme, Leerverkäufer welche schubweise
und nicht mit der Gieskanne ihre Leihpapiere schmeißen.

Wer kann das stoppen? Das will auchg keiner stoppen weil eben Börse Betrug ist!  

1313 Postings, 2380 Tage conteaha

 
  
    
2
19.11.19 08:54
-in Bethune soll es riesige Probleme mit dem verwendeten Stahl geben. Nach 2 Jahren Betrieb soll es erheblichen Verschleiß am verwendeten Stahl geben- posting hugo

Also hier könnte dann ja mal wirklich eine Erklärung für die Geheimniskrämerei Bethune bestehen. Der HInweis auf " sichtbare Verbesserungen" ist schon sprachlich eine Verarschung oder? Seit das Thema Qualität bei ks erstmals hochgekommen ist, natürlich nach HV, wird über die eigentliche Problematik gerätselt und in keiner Aktienanalyse, in keinem Nettbesuch oder Netttelefonat scheint das Thema Stahl auch nur angerissen worden zu sein. Also wenn es so stimmt, und hugo ist ja bei ks-ler sehr nahe an dem Thema dran, dann sieht es noch viel schlimmer aus als man bisher gedacht hat, respektive man hat nicht nur mit einem, sondern gleich mit mehreren Problemen zu kämpfen.

übrigens schein toll, dass wir in zwei Foren haben, die gänzlich unterschiedliche Themen und Beurteilugnen aufzeigen. leider bestätigt das Zahlenwerk und die Börsenentwickljung ganz eindeutig das negativszenario, wie es von hugo aufgzeigt wird.

Pförtner für reitz ist eben die beschönigende hochglanzfantasie unser Kasseler Versager, die sich eines menschliclhen Tools bedienen, der alles so weitergibt, wie es gewünscht wird. Bei hugo gibts dann eben die ungeschönte Realtität, so wie es sich einem Mitarbeiter auf vermutlich mitterer Hierarchieebene drstellt. Und leider muss ich sagen, vermutlch ist das negative Deutschlandbild und die Problme Bethune nur zu real.
Auch wenn bei hugo manches etwas drastisch erscheint und im Umgang mit Zahlen leicht willkürlich, aber ich denke, es zeigt die Welt genau so, wie es sie für ihn tagtäglich darstellt.

Um noch mal auf reitz und das geschlossene Forum zu sprechen kommen. Wenn die Fans hier mal rüberkommen, was kommt da- Witzchen bei katastrophaler nachrichtenlage oder von einem user vor einigen Wochen, die Erwartung der Vervierfachung des Kurses. Unfassbar- und das sind hier die user, die die kritischen Beiträge immer mit wilden Gekreische begleitet haben.
Ganz ehrlich, wann ist zuletzt von den usern irgendetwas gekommen, was in irgendeiner Weise der Bewertung der Gesellschaft gerecht wurde, mit Realtiätssinn.Beiträge mit Inhalt sind ohnehin nur nach langen Suchen zu finden. Der einzige user aus der Gruppe, der sich wenigstens versucht hat, ks in einem perspektivischen Licht zu sehen und auch mal die eine doer andere Zahl genutzt war, war hagenvers, der sich lange nicht nur hier sondern auch bei wallstreeet-online abgestrampelt hat, eine sachliche Alternative zu reitz darzustellen. Plätzlich war er weg und ich vermute in seinem Fall auch dauerhaft. Die Erklärung wird wohl sein, dass er den Punkt errreicht hat, wo er festgestellt hat, dass er von ks nur instrumentalisiert wurde, ihm genau das mit auf den Weg gegeben wurde, was dienlich war, alles andere verschweigen wurde- wie uns natürlich auch .
Ich mache da noch nicht mal der IR einen grosse nVorwurf. Ich denke, denen  wird eben nur das verklärende Bild mitgegeben und das wird dann auch so nach aussen weitergegeben.
Ich bin sicher, dass vielleicht nicht bei den Zahlen, aber doch bei der täglichen Realität ein hugo die Gesellschaft ungleich besser beurteilt, jedenfalls wenn es um Probleme geht, die das Unternehmen begleitet. In der Tiefe des Raums ist immer mehr Sachkenntnis als im Elfenbeinturm.

dk weist darauf hin, wie ein Mitargbeiter ggf von ziemlich weit unten nach ganz oben mehrere Hierarchiestufen überspringt. nun, vorab- ein Grossunternehmen- börsennotiert- ist kein Finanzamt, und auch da dient man sich normalerweise erst mal langsam oder auch schneller nach oben. Ich habe für mehrere DAX30-Unternehmen gearbeitet und spezielle bei den ganz grossen ist bei der Besetzung von Positionen eine ungeheure Auswahl gegeben, jede menge hochqualifizierter junger Frauen und Männer. Und bei Toppositionen ist mit vitamin C ganz selten ausschlaggebend (genau einmal erlebt und da auch nur eingeschränkt),  da wird viel Zeit und Geld investiert, um auch den geeigneten Top-frau-mann zu kriegen. mithin null Chance für einen Böckers, der- meine Vermutung - möglicherweise nicht mal Insider bei Deutche Bank war. Genaugenommen wohl das ,was man einen no-name nennt. Seine Karriere ist garantiert auuschliesslich dadurch gefördert, dass bei ihm wohl ewige Dankbakeit zu erwarten war und ist.

Leider leidet ks daran, dass man alles anders macht als die erfoglreichen Grossunternehmen. Bei den DAX3o kommt kein Privataktionär in die Zentrale, Telefonat- ja, Brief- ja- Besuch- never. Die Kommunikation ist streng geregelt. Dafür gibts schritliche Kommuniksationsregeln, die streng nachgehalten werden und die jedem Mitarbeiter zuteil werden, der in irgendeiner Weise kommunizieren könnte.
Das Zahlenwerk ist streng  geschätzt, es gibt sogar unter den Kollegen/Innen , die die Insiderregelung unterzeichnet haben, ein gestaffeltes System. Die Folge-Zahlen sind geschützt, bis sie denn offiziell nach drassen kommuniziert werden.
Als odas System reitz/Pförtner ist völlig undenkbar. Und genauso muss es sein. übrigens wie bei der ad-hoc  Produktionskürzung , wo ja kurz zuvor die Kurse schon die Kurse unter Druck gerieten, war es wohl diesmal ähnlich. Vor der überraschenden Gewinnwarnung ging es schon zuvor runter. Zufall oder auch nicht...
Gut, muss jeder mal genauer anschauen, kam da gerade aus dem Urlaub zurück.

Ich denke, wenn ein user, den ich hier nicht noch mal explizit erwähnen will, hier nicht  mitwirken mag, dann wohl auch deswegen, weil er nicht darf. Genaugenommen ist ja unser Pförtnerfreund im geschlossenen Forum eine tickende Bedrohung für das Unternehmen, denn er weiss ja selber sehr genau, wie über ihn die Kommunikaton von ks mit Privataktionären im Internet gesteuert wurde. Und wenn der Pförtner nicht in der Pförtnerei arbeiitet, sondern ganz woanders, dann wirds sehr sehr heikel.
Und ich denke, wo inzwischen doch sehr viel mehr kritische user hier mtmachen, kann sich ks das gar nicht erlauben. Sind schon zuviele fehler gemacht worden und mithin- das wird dann wohl die wirkliche Erklärung sein. Man kann sich duraus ausmalen, was geschähe, wenn besagter user "auspacken" würde.
 

2682 Postings, 1436 Tage Torsten1971Jonny

 
  
    
1
19.11.19 09:10
<<Das hat mir die Jahresperformance versaut.

Mir die 5-Jahres-Performance :))  

1090 Postings, 3181 Tage KleinerInvestorLV

 
  
    
3
19.11.19 09:24
"LV gehört komplett verboten "

Sorry, wenn ich sowas lese, dann ist das für mich nur ein Aufschrei nach einem Schuldigen. LV haben Null Schuld an dieser Misere. Sie nutzen sie einfach nur aus.

Es gibt anscheinend fundamentale Gründe, warum K+S geshortet wird.

LV sind einfach nur Aasfresser, die sich auf eine (vermeinlicht) angeschlagene Beute stützen. Der Grund warum die Beute schwach ist hat nix mit den Aasfressern zu tun.  

2682 Postings, 1436 Tage Torsten1971dk

 
  
    
19.11.19 09:32
<<ich habe mich zuletzt gefragt, wieso der aktienkurs erst jetzt dem KGV rechnung trägt

Ja, die Frage ist mehr als berechtigt und ich wundere mich da auch sehr...wenn man bedenkt, dass wir 2018 sogar noch auf 25.- HOCHgegangen sind...die Blase hat ein paar Jahre gehalten und ist nun geplatzt. Grund mag aber auch das extrem schlechte Gj 2018 sein mit nur EPS 0,22 EUR. Das hat hier wohl endgültig den Zahn gezogen...  

2268 Postings, 1133 Tage And123EPS

 
  
    
19.11.19 09:52
Liegt der EPS 2019 eigentlich über dem von 2018?

;-)


Außerdem sollte Mosaic uns schlucken. Bei denen brennt der Baum. Die haben Handlungsdruck  

2682 Postings, 1436 Tage Torsten1971AND

 
  
    
19.11.19 09:53
Niedriger geht nicht.  

2268 Postings, 1133 Tage And123Torsten

 
  
    
1
19.11.19 10:06
Na TOP -> geliefert ;-)



Kapitalerhöhungen hatten wir zum letzten Mal in 2008 (ca. 56mn?) und in 2009 (ca. 26mn?)


https://www.kpluss.com/de-de/.pdf/investor-relations/grundkapital.pdf


Anleihen und Fälligkeiten sowie Coupon


https://www.kpluss.com/de-de/investor-relations/...he/anleihe-rating/


Heute ist DZ Bank Conference... sogar mal mit Teilnahme vom CFO

https://www.kpluss.com/de-de/investor-relations/...19.-November-2019/

 

4623 Postings, 3449 Tage BirniEinstellige Kurse werden kommen.

 
  
    
19.11.19 10:29
Ich war selbst vor einigen Jahren in K+S investiert.
Das Management ist aus Blick der Aktionäre eine absolute Katastrophe.
Die Verwalten den Untergang, täuschen die Öffentlichkeit und haben null Plan, außer möglichst lange ihre Posten zu behalten.  

1182 Postings, 2019 Tage SalzseePut

 
  
    
19.11.19 10:30
DE000VF77R15

habe ich jetzt bei 1,91 EUR verkauft - Aktie könnte ja zwischenzeitlich eine kurze Erholung starten.
Aber mittelfristig bin ich negativ für die Aktie eingestellt.  

43 Postings, 4 Tage Barracuda7Auf der Website

 
  
    
1
19.11.19 10:31
Von K+S fand ich auch nur das Bond Rating von S&P. Moodys überlegt seit 5. Nov. das Rating von Ba2 weiter nach unten anzupassen. Der Vorstand hat sich zum Ziel gesetzt das Bond rating signifikant zu verbessern. Wieder ein Versprechen, welches nicht nur nicht eingehalten wurde. Vielmehr hat sich die Lage weiter verschlechtert. Ergebnis vorzeitige Vertragsverlängerung, um bei einem plötzlichen externen Ereignis zumindest noch eine schöne Abfindung zu bekommen.
Wenn das mit Stahl stimmt ist das mit dem NPV Bethune ein skandal. Und das es dort Probleme mit dem Stahl gibt wird nicht über Nacht bekanntgeworden sein.
Wenn das alles so eintritt, zeigt es nochmals wie unvermögend die Führung ist. Man kennt die Branche, kommt aus der Branche und ist nicht in der Lage den Bau einer Mine sauber auszusteuern. Geschweige denn so vieles andere.
Ich habe sowas noch nie gesehen und es ist absolut richtig, dass hier Hedgefonds draufhauen. Wenn es sie nicht gäbe würden solche Luftblasen bis in die Ewigkeit so weitergehen.

Was mich hier nur wundert, ist die hohe Entlastungsquote des Vorstands und AR auf der letzten HV.  

4082 Postings, 1258 Tage nba1232ohje die Märkte tief grün

 
  
    
19.11.19 10:58
und K+s kommt nicht vom Fleck
sieht stark danach aus als wollen die Shortseller den Wert unter 10 ? drücken wollen  

17031 Postings, 783 Tage damir25 ArK&S Aktie

 
  
    
19.11.19 11:40
Ich hab mich als Hausmeister beworben. Da ja Null Angebote kommen, erweitere
ich auch auf Pförtner. Der scheint ja hier richtig wer zu sein!!!!;)))
Kurzer Kurs sorgt für lange Texte!? Bei Stahl Verschleiß macht viel viel und
wenig wenig (wenigstens im Maschinenbau)!  

2682 Postings, 1436 Tage Torsten1971damir

 
  
    
19.11.19 11:55
Der Pförtner ist der erste Mann der dich in der Firma rein oder draußen läßt. Aber Obacht,  der hat schon reitz in die Falle gelockt..Infos bitte nur über die IR oder von Lohr höchstpersönlich :))

Wenn du hier wieder auftauchst, habe ich leichte Hoffnung, dass auch der Wettermann aus Übersee wieder seinen Dienst antritt...gestimmt hats ja, nur der schwache Dollar hat ihm in die Suppe gespuckt...  

1264 Postings, 2785 Tage bolllinger10,7 war der Tiefpunkt...

 
  
    
19.11.19 11:58
hätte zwar nichts gegen 9,9 gehabt, aber sei´s drum. Ein abermaliger Test der Marke 10,7 schlug heute fehl.
Das kann jetzt noch ein paar Tage im Bereich 10,8-10,9 dümpeln, aber das Tief haben wir gesehen und die Richtung ist nordwärts.  

17031 Postings, 783 Tage damir25 ArDAI

 
  
    
19.11.19 12:02
@Torsten Wenn man hier liest, droht man depressiv zu werden. Ich bin schon gefährdet.
Ich muss mich versuchen zu schützen!!!  

2268 Postings, 1133 Tage And123Vertrag China

 
  
    
19.11.19 12:02

1491 Postings, 4467 Tage rotsBollinger

 
  
    
19.11.19 12:11
Sehe ich auch so, ?Schaum? mer mal wie der Kaiser sagt.......  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1532 | 1533 | 1534 | 1534  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben