UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 2628
neuester Beitrag: 18.06.19 00:29
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 65682
neuester Beitrag: 18.06.19 00:29 von: börsianer1 Leser gesamt: 7468343
davon Heute: 33
bewertet mit 59 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2626 | 2627 | 2628 | 2628  Weiter  

4155 Postings, 3710 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

 
  
    
59
24.05.12 10:29
Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2626 | 2627 | 2628 | 2628  Weiter  
65656 Postings ausgeblendet.

14465 Postings, 2355 Tage börsianer1CleanTechnica

 
  
    
1
16.06.19 11:11

CleanTechnica, die "BILD" der Teslaboys, schreibt 2017 das hier:

https://cleantechnica.com/2016/11/17/...eaper-normal-roof-disruption/

Elon: Tesla Solar Roof = Cheaper Than Normal

Musk says that a homeowner will be able to walk into any Tesla store to sign up for a solar roof. ?Say ?yes,? it happens, it?s seamless, and you love it!? he told his audience.

Installations will begin this summer. The most popular tiles will be offered first ? the choices are Tuscan, Slate, Textured Glass, and Smooth Glass ? with the other three styles being released approximately 3 months apart later. Given the cost and the utility savings, Musk asks, ?Why wouldn?t you?? Why not, indeed.

Peinlich. Dass ein CEO so daneben liegt, ist einmalig.

 

696 Postings, 136 Tage Neutralinskydas große Problem* mit deren Oberklasse-Modellen

 
  
    
16.06.19 11:22
Registrations of luxury BEVs in Norway:
. . .
AUDI e-tron, JAGUAR i-pace, MX, MS
. . .
Tesla cannot be profitable with only 15,000 S and X sales in the quarter
. . .
https://seekingalpha.com/article/4270307-tesla-bears-panic?page=5
!

Interessant...

*Der heftige Rückgang gilt nicht nur in Skandinavien sondern incl. D/A/CH/NL für ganz Europa,
und auch dort in den USA teilsweise jetzt schon, jedoch ab 1.7. massiv.  

978 Postings, 1305 Tage Winti Elite Bbörsianer1:

 
  
    
16.06.19 11:35
Ich bin in Tesla investiert, aber zur zeit nur mit wenig Kapital. Werde jedoch ab ca USD 410.- alle 20 % nachkaufen. Tesla ist für mich klar unterbewertet aber sowas kann an der Börse dauern.  Für mich ist Tesla, die Aktie der Zukunft.

Was die Lyft Aktie betrifft , gilt auch für Uber, würde ich nicht kaufen, da Tesla diese Geschäftsfelder übernehmen wird. Nur eine Frage der Zeit.

Beyond Mead interessantes Produkt die Burger sind sehr gut, habe gestern mit meiner Familie ein Testessen gemacht das Produkt kam sehr gut an obwohl wir gerne Fleisch essen. Kein Vegi in der Familie.
Leider ist die Aktie sehr hoch bewertet.  Mit 6 Mrd. Börsenkapitalisierung 160 Mio Umsatz und ca 20 Mio Verlust ist mit die Aktie zuteuer.    Trotzdem würde ich keiner dieser Aktien shorten !!!  

5860 Postings, 1376 Tage ubsb55börsianer1

 
  
    
3
16.06.19 12:02
Schönes Bildchen incl. Beispielrechnung. Ich lese da, fast 30000 USD für Solar Panels. Also meine Hütte ist ziemlich groß, was die Dachfläche angeht, aber wenn ich da für 30000 Ocken Panele draufpacken wollte, müßte ich da noch 3 Dächer anbauen. Bei einem 18° Pultdach müßte ich nur verdoppeln. Bei aufgesetzten Panelen gibt es übrigens auch einen angenehmen Nebeneffekt. Die Sonne scheint nicht direkt auf die Dachziegeln, was im Sommer doch sehr angenehm ist, weil sich das Dach viel weniger aufheizt. Bei Zimmern im DG macht sich das schon positiv bemerkbar.  

978 Postings, 1305 Tage Winti Elite BBob Lutz Model 3 Weltklasse

 
  
    
16.06.19 13:45

14465 Postings, 2355 Tage börsianer1Glückliche Verbrennerfahrer

 
  
    
2
16.06.19 15:26
Ganz Argentinien und Uruguay ohne Strom

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...merikas-a-1272687.html#

Mna stelle sich vor, du hast einen BEV und musst dringend Einkaufen oder zum Arzt. Hoffentlich hat der Nachbar einen Verbrenner, vorzugsweise Diesel :-))  

14465 Postings, 2355 Tage börsianer1@ubsb

 
  
    
1
16.06.19 15:29

Ich lese da, fast 30000 USD für Solar Panels. Also meine Hütte ist ziemlich groß, was die Dachfläche angeht, aber wenn ich da für 30000 Ocken Panele draufpacken wollte, müßte ich da noch 3 Dächer anbauen.

Nicht nur das, auch die Kosten fürs Dach alleine (ohne Panels) sind total übertrieben.   

 

14465 Postings, 2355 Tage börsianer1@Winti

 
  
    
1
16.06.19 16:36
Beyond Meat ist ja nichts Neues. Das Thema Ersatzfleisch wird halt gehyped und im aktuellen Weltverbessererfieber will man nach Dieseln jetzt auch noch Rinder verbieten.  

Ich fahre im Diesel zum Steakhaus und verlange real Meat :-)  

957 Postings, 298 Tage S3300Und es zieht sich wie ein roter Faden

 
  
    
16.06.19 17:03
Wo Öko und Hype und Greta drauf steht werden die absurdesten Bewertungen gefeiert. Geplanter Umsatz 200 Millionen, x millionen Verlust und 9 Milliarden Wert.
Lol  

14465 Postings, 2355 Tage börsianer1@S3300

 
  
    
1
16.06.19 17:41
Greta sollte sich dringend mit Ökonomie, Buchführung, Bilanzen, Geldschöpfung, Werttheorie, Kapitalismus, Mehrwert, Arbeit/Geld/Umweltressourcen=Ware, Psyche beschäftigen. Dann wird ihre Träumerei schnell verpuffen und sie wird kleinste Brötchen backen.

Und ein/e grüne/r Bundeskanzler/in wird nur eine vorübergehende Modeerscheinung sein.    

7145 Postings, 2644 Tage kleinviech2Börsi

 
  
    
16.06.19 18:02
Wie laufen denn die Pumpen an den Tankstellen während eines Stromausfalls ?  

14465 Postings, 2355 Tage börsianer1@KV

 
  
    
2
16.06.19 18:05
Handkurbel.  

14465 Postings, 2355 Tage börsianer1Löschung

 
  
    
16.06.19 18:12

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 16.06.19 20:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

957 Postings, 298 Tage S3300Börsianer

 
  
    
1
16.06.19 18:34
So ganz abwegig ist deine Annahme nicht... In ?schlechten? Zeiten hatte Religion und glaube schon immer Hochkonjunktur. Das sah man früher in Europa und heute noch in gewissen Ländern gar nicht die weit weg von uns..

Ich baue mir wohl schon mal einen Schrein im Garten auf, das Bild von St. Musk kann ich ja dann relativ schnell austauschen.  

5860 Postings, 1376 Tage ubsb55Kleinfiech2

 
  
    
1
16.06.19 21:06

Wie laufen denn die Pumpen an den Tankstellen während eines Stromausfalls ?

Da ist es gut, wenn man selbst, oder der nette Nachbar, noch Heizöl im Tank hat. Mit 3 Kanistern a 20 Litern kommt man auch ziemlich weit, aber die sind eigentlich für das Notstromagregat. Damit könnte man auch die Pumpen einer Tankstelle betreiben, denn so viel Strom ziehen die nicht. Mein 11 KW Agregat sollte doch reichen, wenn die Tanke kein eigenes hat.  

5860 Postings, 1376 Tage ubsb55Stromversorgung

 
  
    
1
17.06.19 06:58

224 Postings, 781 Tage JayAr@Börsianer Stromausfall

 
  
    
17.06.19 08:28
Haha, Witzbold:

"Erste Bilder in den sozialen Netzwerken zeigen stehen gebliebene Züge, ausgefallene Ampeln und Tankstellen, an denen kein Benzin gezapft werden konnte."

Aus deinem Artikel.
Ein weiterer Grund warum wir eine dezentrale Stromversorgung durch erneuerbare Energien brauchen. Wer eine Solaranlage auf dem Dach und BEV ist in so nem Fall im Vorteil.  

2867 Postings, 1351 Tage fränki1@JakAr:

 
  
    
3
17.06.19 08:54
Da liegst du leider auch daneben. Die üblichen netzgebundenen Solaranlagen sind bei Stromausfall ebenfalls "Tod". Hier hilft nur eine inselfähige Anlage, welche allerdings nicht EEG konform mit dem Netz verbunden werden kann. Wenn du z.B. ein inselfähiges BHKW hast, dann funktioniert die Sache. Allerdings kann mein Dachs nur 5,5 KW Dauerstrich leisten.
Vollständige dezentrale Insellösungen zur Stromversorgung sind übrigens gerade in Ländern wie Deutschland der völlig falsche Weg, um zu 100 % Erneuerbaren Energien zu kommen. In Europa geht so etwas nur gemeinsam und setzt zu aller erst stabile Netzte voraus. Europa braucht in der Zukunft ein überregionales Gleichspannungs Hochspannungs Netz um die Erneuerbaren Energien genau dort zu "erzeugen" und zu speichern, wo es am effektivsten machbar ist. Das funktioniert natürlich nur, wenn die Völker das Problem miteinander und nicht gegeneinander versuchen in den Griff zu bekommen.
Ganz "nebenbei" würde dabei übrigens einer der weltweit größten Umweltsünder,  das  weltweite Militär überflüssig.  

5860 Postings, 1376 Tage ubsb55jayar

 
  
    
1
17.06.19 09:10
"Ein weiterer Grund warum wir eine dezentrale Stromversorgung durch erneuerbare Energien brauchen. Wer eine Solaranlage auf dem Dach und BEV ist in so nem Fall im Vorteil. "

Man sieht ganz deutlich, wie tief viele Leute in der Materie stecken. Ohne Anbindung an das Netz macht deine Solaranlage rein gar nix. Selbst ein normaler Speicher nutzt nix. Wenn er leer ist ( nach spätestens einem Tag ) ist Ende Gelände. Wie Fränki schon richtig ausgeführt hat, ohne Insellösung läuft da gar nix ( ist übrigens recht teuer). Von der Betankung eines BEV kann gar keine Rede sein, denn da müßte das Fahrzeug ja zu Hause stehen. Bei den Heute üblichen 3-10 KW Speichern kommt man incl. BEV nicht weit Bei Null Sonnenschein ( Winter ) wäre die Ausbeute allerdings sehr mager, aber man könnte wenigstens die Kühlgeräte am laufen halten.  

493 Postings, 2948 Tage Maniko@Jayar

 
  
    
2
17.06.19 09:25
"Wer eine Solaranlage auf dem Dach und BEV ist in so nem Fall im Vorteil."

Was glaubst du wie viel Quadratmeter "Solaranlage auf dem Dach" pro Wohnung durchschnittlich Leute haben die zum Beispiel hier wohnen?  

https://www.worldpropertyjournal.com/news-assets/...Suburbs-china.jpg

Oder in Rio, Manhatten, Sao Paulo, Frankfurt ....

 

224 Postings, 781 Tage JayAr@Fränki

 
  
    
1
17.06.19 21:17
Danke für die Info.

"Vollständige dezentrale Insellösungen zur Stromversorgung sind übrigens gerade in Ländern wie Deutschland der völlig falsche Weg, um zu 100 % Erneuerbaren Energien zu kommen. In Europa geht so etwas nur gemeinsam und setzt zu aller erst stabile Netzte voraus. Europa braucht in der Zukunft ein überregionales Gleichspannungs Hochspannungs Netz um die Erneuerbaren Energien genau dort zu "erzeugen" und zu speichern, wo es am effektivsten machbar ist. Das funktioniert natürlich nur, wenn die Völker das Problem miteinander und nicht gegeneinander versuchen in den Griff zu bekommen.
Ganz "nebenbei" würde dabei übrigens einer der weltweit größten Umweltsünder,  das  weltweite Militär überflüssig."

Jain. Ich halte mich da an diesen Herrn, der das Thema studiert hat: https://www.youtube.com/watch?v=z3EoCKgzLo4

Einerseits brauchen wir Leitungen und / oder gemeinsame Lösungen, da bei uns in Deutschland die Flächen für eine 100% Versorgung durch Sonne und Wind nicht ausreichen (im Video bei Minute 51:20, wo es um Offshore Wind geht). Mit 100% ist übrigens nicht der jetzige Stromverbrauch gemeint, was leicht möglich wäre, sondern 100% der verbrauchten Gesamtenergie, was Verkehr und Wärme beinhaltet.

Andererseits können wir nicht auf Lösungen wie zum Beispiel Desertec aus den 90ern warten (im Video bei Minute 18:00). Da Leitungen teuer sind und der Bau lange dauert, ist es am besten, wo es möglich ist lokal zu produzieren und zu verbrauchen oder speichern.

Für Deutschland ist es durchaus möglich die Klimaschutzziele einzuhalten, nur politisch nicht gewollt (im Video 46:20).

@Börsianer:
"Greta sollte sich dringend mit Ökonomie, Buchführung, Bilanzen, Geldschöpfung, Werttheorie, Kapitalismus, Mehrwert, Arbeit/Geld/Umweltressourcen=Ware, Psyche beschäftigen. Dann wird ihre Träumerei schnell verpuffen und sie wird kleinste Brötchen backen."

Zumindest versteht Greta dass sie in 20 Jahren viel mehr Steuern zahlen muss, wenn jetzt nichts unternommen wird. Ökonomisch also erstmal ein rationales Verhalten. Weiterhin hat sie die Aussagen von Wissenschaftlern verstanden, die alle zum Schluss gekommen sind, dass wir auf keinen Fall kleine Brötchen backen dürfen. Und das wir mit großen Brötchen tatsächlich was erreichen könnten. Weiterhin hat sie die Eier echte Forderungen zu stellen. Sie könnte es sich ja auch einfach machen und stattdessen ihren Frust in irgendwelchen Aktienforen ablassen um sich am eigenen Sarkasmus und Nihilismus aufzugeilen.  

14465 Postings, 2355 Tage börsianer1@JayAr

 
  
    
17.06.19 21:54

Sie könnte es sich ja auch einfach machen und stattdessen ihren Frust in irgendwelchen Aktienforen ablassen um sich am eigenen Sarkasmus und Nihilismus aufzugeilen.

Na na, wer im Glashaus sitzt...Falls du in der Ökobranche arbeitest, die Masse deiner Kunden wird für lange Zeit weiterhin nur dank der Öl/Gas/Verbrenner-Industrie arbeiten/überleben und dir einen Teil ihres Lohnes für Solarpanels oder sonstwas überweisen.

Und ohne ständiges Wirtschaftswachstum, d.h. Steigerung des Warenoutputs / der Förderung von Rohstoff-Ressourcen wird sich die Ökowende gar nicht finanzieren lassen. Ausserdem werden bald 2 Milliarden mehr Menschen ihr Recht auf Konsum-Freiheit einfordern lol 

Also Ball flach halten und nicht den Weisen von Ariva spielen. Was die Grünen uns vorspielen ist das Stück "Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass." Beispiel: Tesla

 

14465 Postings, 2355 Tage börsianer1Es ist immer wieder erstaunlich

 
  
    
17.06.19 22:00
wie sich manche Ökofreunde selbst als freundliche, nette, hilfsbereite Menschen verkaufen.

Sicher wird sich die Mehrheit dieser Mitbürger insgeheim wünschen, dass doch bitte keinesfalls ein Flüchtlingsheim in ihrem netten Suburb  oder eine Fabrik für Solarpanel aufgestellt wird...

Eine Anhebung der  KESt. wäre auch unschick.  lol  

224 Postings, 781 Tage JayArBetreff

 
  
    
17.06.19 23:48
"Also Ball flach halten und nicht den Weisen von Ariva spielen."

Bist du nicht der Weise, der sich mit Ökonomie, Buchführung, Bilanzen, Geldschöpfung, Werttheorie, Kapitalismus, Mehrwert, Arbeit/Geld/Umweltressourcen=Ware und sogar Psyche auskennt?

Ich bin leider nicht so schlau und verweise deshalb auf Leute, die sich tatsächlich mit der Materie beschäftigt haben, siehe Video oben. Von dir kommt halt immer nur "geht nicht" weil Kapitalismus. Scheinbar ginge es doch, trotz Kapitalismus.

"Sicher wird sich die Mehrheit dieser Mitbürger insgeheim wünschen, dass doch bitte keinesfalls ein Flüchtlingsheim in ihrem netten Suburb  oder eine Fabrik für Solarpanel aufgestellt wird..."

Was ist das wieder für ne Nebelkerze? Worauf bezieht sich diese Aussage? Alles nur Totschlagargumente.  

14465 Postings, 2355 Tage börsianer1@JayAr

 
  
    
18.06.19 00:29

Scheinbar ginge es doch, trotz Kapitalismus.

Wer`s glaubt, wird wohl in Zukunft selig im Wasser statt am Wasser leben..

Das Ergebnis von 200 Jahren Fortschritt, Konsum und Liebe zur Natur:

"...In der Arktis weicht der Permafrostboden derzeit mit ungeheurer Geschwindigkeit auf. Messungen zeigen, dass in einigen kanadischen Regionen der Boden bereits so stark abgetaut ist, wie Experten es eigentlich erst für das Jahr 2090 erwartet hatten.

Was in der Arktis derzeit passiert, die Seen, die sich dort bilden, wo der Boden eigentlich durchgefroren sein sollte, hatten die Klimaforscher vom UN Intergovernmental Panel on Climate Change IPCC erst für Ende des Jahrhunderts erwartet. Das sie sich bereits jetzt bilden, übersteigt die schlimmsten Erwartungen der Wissenschaftler. Durch das Auftauen verändert sich die Oberfläche der Landschaft massiv, Hügel und Mulden entstehen. Geologen bezeichnen diesen Landformungsprozess als Thermokarst..."

https://www.sueddeutsche.de/wissen/...frost-klimawandel-co2-1.4489525

"Kauft euch einen 100.000 Euro Tesla und alles wird gut." lautet das Mantra deiner Nebelkerzenwerfer.

Dazu autarke Stromversorgung plus millionenfach erzeugter subharmonischer Klänge von Betonmonstern mit Windrädern etc. pp... Die Liste ist endlos.

Und du willst mir was erzählen....

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2626 | 2627 | 2628 | 2628  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: seemaster