UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt

Seite 13 von 32
neuester Beitrag: 11.11.19 21:12
eröffnet am: 07.08.19 22:45 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 788
neuester Beitrag: 11.11.19 21:12 von: Goldkinder Leser gesamt: 74999
davon Heute: 86
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 32  Weiter  

262 Postings, 96 Tage RentnerinFortuna Silver Mines

 
  
    
23.09.19 16:49
@GutDingundWeile,

ich freue mich mit Dir, dass Du die 5% Minus heute schon wettgemacht hast. Wird schon mehr + werden!

 

262 Postings, 96 Tage RentnerinSehr erfreulich der heutige Tag ( bis jetzt )

 
  
    
1
23.09.19 17:08
keiner hat damit gerechnet, jeder hatte eine andere Richtung im Kopf und auf dem Papier.
Kaum einer ist "dabei". aber -,65$/oz mehr bei Silber und der Sprung über die 1520 bei Gold sind eine eindeutige
Sprache. Dazu ziehen Palladium und Platin mit. Dazu die Miners, die am Freitag schon Lust auf den heutigen Tag
machten.  

9581 Postings, 4568 Tage 1ALPHA#300 Die Unsicherheit

 
  
    
23.09.19 17:08
bezieht sich auf Argentinien.
Bei gold+Silber (physisch !) sehe ich die Situation so, dass zukünftig eher Verluste bei Anleihen drohen und wegen der sich verschlechternden Weltwirtschaft auch bei vielen Aktien. Wo soll der Anleger also hin? Noch mehr in Immobilien ? eher Nein. Fortunas Silver sehe ich dabei als einen der interessantesten Werte an (trotz Argentinien), denn einschließlich der neuen Mine ergeben sich Kennzahlen, die ich von anderen Minen nicht kenne: KUV (Kurs Umsatz) ca. 1,3 und das bei einem Niedrigpreisproduzenten.
Wenn Gold+Silber noch etwas weiter laufen sehe ich deshalb 2-stellige Kurse.
 

304 Postings, 1029 Tage Fr7771Alpha

 
  
    
23.09.19 20:43
Ich bin da ganz bei dir was Fortuna Silver betrifft.
Da ist momentan eine große Divergenz zu anderen Silberwerten, die sich zu 100% auflösen wird.

Fortuna hatte ein wenig Probleme mit dem Zeitplan zwischendurch wegen Witterungsbedingungen beim konstruieren der Mine. Dann kam leider noch die Krise in Aregntienen dazu .

Ich möchte nochmal daran erinnern, dass Fortuna nach den Q2 Zahlen an 2 Tagen fast 40 % Prozent gestiegen ist. Fundamental alles in Ordnung plus Insiderkäufe vom CEO.
Die Bewertung hattest du ja schon aufgeschlüsselt.

In meinen Augen mindestens ein Verdoppelungspotential (und das relativ sicher)
 

1319 Postings, 1127 Tage KatzenpiratCoeur Mining

 
  
    
1
24.09.19 01:09
Coeur Mining zählt in vielen Foren nicht zu den Lieblingen. Ich seh das etwas anders. Coeur liegt bei mir mit gut 10 % im Depot (übergewichtet) und zählt m. E. bei weiteransteigenden EM-Preisen zu den kommenden Outperformern: Der Hebel ist aufgrund der hohen AISC bzw. der Schuldenlage hoch, die Minen liegen weitgehend in politisch stabilem Gebiet, Coeur hat aufgrund eines Umsatzanteils von 75 % Gold im Q3 vom Preisanstieg bereits schön profitiert. Bei einem Goldpreis von über 1'400 $ und einem Silberpreis von über 17.5 $ bekommen sie ihre Rechnung in den Griff.

Seit dem Verlaufstief im Juni hat Coeur über 100 % zugelegt. Mit der heutigen Bewegung von über 10 % wurde charttechnisch interessantes Gebiet erreicht. Zum 3. Mal in diesen Sommer wurde die Marke von 5.80 $ angepeilt, und heute lag der Schlusskurs über dem Verlaufshoch vom Februar (5.70 $). Wenn der Ausbruch diese Woche gelingt (entscheidend sind die EM-Preise), liegt ein Vorstoss um weitere 30 - 40 %, bis in den Bereich von 8 $, sicherlich drin.  
Angehängte Grafik:
coeur_24.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
coeur_24.png

206 Postings, 3914 Tage GuntramCoeur Mining

 
  
    
24.09.19 03:55
Ja Katzenpirat da bin ich ganz bei dir. Für hat Coeur Mining das größte Potential. Allerdings brauchts auch ganz schön Nerven. Da muss man auch mal einen 12% Downer ein paar Tage aushalten... aber wer z.B. First Majestic Silver hat kennt das ja auch...
-----------
Alles und Jeder existiert in seiner eigenen Welt. Die Summe dieser Welten ergibt die Realität.

206 Postings, 3914 Tage GuntramMinen im Vergleich seit 28.5. - Coeur Mining vorn

 
  
    
1
24.09.19 04:09
Wenn man sich die Entwicklung seit dem Ausbruch Ende Mai anschaut und vergleicht, sieht man welch starke Nerven man bei dem einen oder anderen Produzenten haben muss. Allerdings erkennt man auch wer sich seitdem am Besten  entwickelt hat. Daytrader dürften da ihre wahre Freude haben (oder graue Haare bekommen). Für Menschen die Gold und Silber bei 1700$ bzw. 20$ sehen sollte z.B. Coeur Mining  mit ganz oben auf der Liste stehen. Wie gesagt, auch eine Nervenfrage...
-----------
Alles und Jeder existiert in seiner eigenen Welt. Die Summe dieser Welten ergibt die Realität.
Angehängte Grafik:
minen_im_vergleich_28.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
minen_im_vergleich_28.jpg

206 Postings, 3914 Tage GuntramCoeur Mining 2016

 
  
    
24.09.19 04:23
Beim letzten Aufschwung der EM in 2016 kann man sich die Entwicklung der Produzenten auch prima anschauen. Auch hier hat Coeur Mining das Rennen gemacht. Sollten sich die Preise ähnlich entwickeln wie damals wird es für einige eine Party geben. Bisher hängen die Minen allerdings dem EM Preisen hinterher. Schade eigentlich... ;)
-----------
Alles und Jeder existiert in seiner eigenen Welt. Die Summe dieser Welten ergibt die Realität.
Angehängte Grafik:
minen_im_vergleich_1.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
minen_im_vergleich_1.jpg

206 Postings, 3914 Tage GuntramCoeur Mining hatte 2016 950%

 
  
    
1
24.09.19 04:30
...und wer Fuchs war und den idealen Einstieg am 20.01.2016 und den Ausstieg ab 10.08 zugrunde legt...  (das wäre 2019 wohl Ende Mai gewesen aber bis wann?)
-----------
Alles und Jeder existiert in seiner eigenen Welt. Die Summe dieser Welten ergibt die Realität.
Angehängte Grafik:
minen_im_vergleich_20.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
minen_im_vergleich_20.jpg

262 Postings, 96 Tage RentnerinEs rappelte letzte Woche im US-Repo-Markt

 
  
    
2
24.09.19 10:05
In der vergangenen Woche ist der Repo-Handel abrupt und selbst für viele Insider überraschend ins Stocken geraten, weil die Nachfrage nach Staatsanleihen zu gering war. Die Fed mußte an 4 aufeinanderfolgenden Tagen den Markt mit je 75 Mill.$ Aufkäufen von Staatsanleihen stützen, da die Banken dringend cash brauchten und es keine Käufer am Markt für Übernacht-Geschäfte gab. Nur so lies sich das kurzfristige Zinsgefüge noch „bändigen“.
Offiziell bei der FED, den Großbanken und in den Mainstream-Medien hieß es dazu, „kein Problem, wir haben alles im Griff“
Das war allerding nur eine Beruhigungspille und die wirkte spätestens am Freitag Nachmittag, als die FED ankündigte, sie werde bis zum 10. Oktober mit mindestens $ 75 Milliarden pro Tag in den Repo-Markt eingreifen und außerdem den notleidenden Banken (die namentlich nicht genannt werden) drei 14-tägige Repo-Operationen von jeweils mindestens 30 Milliarden US-Dollar anbieten.
Die Ausweitung der Eingriffe auf fast drei Wochen zeigt mehr als deutlich, dass es sich hier nicht um einen Bagatelleinsatz handelt, sondern dass die FED wegen einer drohenden Katastrophe zu einem Großeinsatz ausrücken muss.  
Die Frage nach welche von insgesamt 3 Banken und warum werden nicht beantwortet.
Die mangelnde Nachfrage nach Staatsanleihen deutet jedenfalls auf einen Markt hin, auf dem die Alarmzeichen schon seit einiger Zeit blinken. Seit Jahresbeginn ist der Gesamtwert der globalen negativ verzinsten Staatsanleihen von $ 8,3 Billionen auf $ 17 Billionen gestiegen – eine Fieberkurve, die das weltweite Finanzsystem in seiner gesamten Geschichte noch nicht erlebt hat.
Ohne eine Fortsetzung der Politik des billigen Geldes für Investoren läßt sich der US-Anleihemarkt nicht normal weiterführen. Die Rückkehr der Federal Reserve von ihrer ultralockeren zu einer normalen Geldpolitik ist gescheitert. Die FED ist überrascht worden und kann nur mit Notmaßnahmen reagieren.
Das wird sich auf die Haltung zu weiteren Zinssenkungen für die nächsten FOMC auswirken und auch zu einer positiven Aussicht für den Edelmetallmarkt für die nächsten Monate beitragen.
 

1620 Postings, 5005 Tage BozkaschiJa , das war böse mit dem Repro Markt

 
  
    
24.09.19 10:40
und eindeutige Anzeichen wie schlecht es dem weltweiten Finanzsystem geht. Mal sehen wie lange die Notenbanken alles verharmlosen können bevor es richtig kracht.
-----------
Carpe diem

1620 Postings, 5005 Tage BozkaschiJetzt bekomme ich Angst

 
  
    
24.09.19 19:07
Gold setzt an auf 1534$ nicht mehr viel und es gibt ein neues Jahreshoch.
Hab vorsichtshalber ein paar Alexco & Fortuna Silver eingesammelt. ;)
-----------
Carpe diem

304 Postings, 1029 Tage Fr777Bozkaschi

 
  
    
1
24.09.19 20:08
Hatte auch wieder vor der Fed Sitzung investiert.
Wenn Gold oder Silber korregiert, wird es schnell wieder gekauft, oder wie heute kommen schlechte Wirtschaftsdaten rein.

Ich bin mittlerweile mental eher auf das bullische Szenario eingestellt, was uns mit kleineren Unterbrechungen an die 1700 Dollar bis Februar bringen wird im schnelldurchgang... Dann vielleicht deflationärer crash im laufe des nächsten Jahres, wo alles in den Keller geht auch Gold.

Wir werden sehen  

1620 Postings, 5005 Tage Bozkaschi777

 
  
    
24.09.19 21:19
ich bin immer noch bei nur 40% Aktienanteil und 60% cash .... Hab noch Luft zum investieren !
Weiss einer warum Alexco heute unter die Räder gekommen ist ?
-----------
Carpe diem

262 Postings, 96 Tage RentnerinFR777: Könnte das nicht evt. viel schneller gehen?

 
  
    
24.09.19 21:19
Silber bis November bei 23 - 27$
Gold bis November bei 1700$
gute Miners bis November + 50%
wäre mein Horizont.

We will see.  

304 Postings, 1029 Tage Fr777Rentnerin

 
  
    
25.09.19 09:50
Das könnte auch je nach Nachrichtenlage schneller kommen, da bin ich ganz bei dir.
Momentan liegen die Chancen klar auf der Oberseite. Wir werden sehen... Timing ist eben nicht so einfach...







 

1550 Postings, 4495 Tage BaseGreat Panther

 
  
    
1
25.09.19 10:42
gestern gekauft.
Der Panther hatte die letzten Jahre schwer zu kämpfen hat sich aber wieder gut aufgestellt durch die Übernahme. es sind noch zahlreiche Silberprojekte im Depot die bei höheren Silberpreisen für viel Fantasie sorgen werden. Klar ist die Bewertung viel höher als damals 2010 vor dem run aber langfristig bei steigenden Edellmetallpreisen sind 2? und mehr drin. Ich bin somit mit Edellmetallaktien super aufgestellt. Northern Dynasty habe ich verkauft. bleibt auf der Watchlist.
meine Favoriten bleiben weiterhin
Gran Colombia
Silvercorp
Alexco
Endeavour Silver
Great Panther
Greenland Minerals
Energy Fuels (Uran)
Nel ASA (Wasserstoff)
Saturn Oil ans Gas  

1550 Postings, 4495 Tage BaseVergessen

 
  
    
1
25.09.19 10:43
zu den Top 6 gehört natürlich
Americas Silver und
Chesapeake dazu  

1550 Postings, 4495 Tage BaseAlle

 
  
    
1
25.09.19 10:45
11 Werte habe ich auch im Depot.  

17043 Postings, 2171 Tage Galearishabe Americas Silver weil Sprott da drin steckt

 
  
    
1
25.09.19 11:38

17043 Postings, 2171 Tage GalearisHecla Mining

 
  
    
25.09.19 11:41
scheint jetzt auch im Kommen zu sein.....
kein Rat zu etwas.  

262 Postings, 96 Tage RentnerinSilvercorp hat gestern bereits ein

 
  
    
25.09.19 11:44
52.Wochen hoch erreicht. Ich kann mir vorstellen, dass da in den nächsten 6 - 8 Wochen nochmals 100% drin sind. Endeavour sollte mind. 50% erreichen können. Hecla wird nach den Q3 Zahlen ( und den bis dahin aktuellen Silberpreisen ) ebenfalls erheblich höher zu bewerten sein. ( 80 - 100%)  

1620 Postings, 5005 Tage BozkaschiHi Rentnerin ,

 
  
    
25.09.19 18:12
die heutige Verluste dürfen die Antwort sein. Der Goldpreis wird steigen nur halt nicht parabolisch. Hätte nicht mehr gedacht das es nochmal so runter geht. Ich gebe keine Prognosen mehr ab , mal sehen ob wir nochmal unter 1500$ bzw. 18$ gehen ( schreibe das und sehe das wir die Marken schon haben). Mal sehen wie weit es geht, hoffe noch etwas und dann positioniere ich mich zu fast 100%
-----------
Carpe diem

184 Postings, 2354 Tage leilei1Na mal schauen ob die 1500$ halten?

 
  
    
25.09.19 18:46
Ich denke schon; ))  

262 Postings, 96 Tage RentnerinBozkaschi, die Welt spielt verrückt

 
  
    
3
25.09.19 19:56
gerade wenn sie auf wenige Stunden oder einen Tag gesehen wird.
Schaut Euch einen 1- oder 3-Jahres-Chart an, Pflegt ein Bollinger Band ein und beurteilt dann die Lage.
Nichts ist passiert. ist das Ergebnis. Jedenfalls nicht gegenüber gestern.

Die wichtigen Dinge liegen auf einer anderen Ebene.
Z.B. die Frage: warum soll jemand in einem Land, welches negative Zinsen an Gläubiger zahlt, sparen.
Daraus folgt die Frage: was mache ich mit meinem Geld. Anleihen kaufen? negative Zinsen erhalten! Nein.
Wachstumsaktien kaufen? Woher wollen wir Wachstum nehmen, wenn es sich für Investoren nicht lohnt, zu investieren,
da sie keine Rendite bekommen.
Unser kapitalistisches System schleppt sich in eine Agonie hinein. Daraus gibt es nur ein Entkommen: Assets und Schulden implodieren.
Ich habe gerade gelesen, dass die schweizer Goldraffinerien ( dort werden ca 70% des Golds in der Welt umgeschmolzen und veredelt ) im August und September nur ein müdes Geschäft gehabt haben. Gleichzeitig wollen die goldgedeckten ETF´s Milliarden in physischem Gold neu
investiert haben. Wenn das stimmen würde, hätte der Goldpreis für physisches Gold explodieren müssen.
Was ist die Schlußfolgerung: Die physischen Gold-ETF´s haben kein physisches Gold gekauft, sondern Zusicherungen von Bullion Banken oder gar Zentralbanken, physisches Gold geliefert zu bekommen.  Physisches Gold, was es nicht gibt.
Was folgt daraus???? Bitte selber nachdenken!
Der Silbermarkt ist viel, viel kleiner als der Goldmarkt. Hier sagen die Schweizer, es gäbe bereits einen Backlog.

Wir haben derzeit in der Welt viele Blasen. Welche platzt zuerst?
Ich möchte jedenfalls keine ETF´s "besitzen" und in die Röhre schauen, wenn diese Blase platzt.  

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 32  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben