UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt

Seite 11 von 19
neuester Beitrag: 21.10.19 23:28
eröffnet am: 07.08.19 22:45 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 474
neuester Beitrag: 21.10.19 23:28 von: Goldkinder Leser gesamt: 52517
davon Heute: 170
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 19  Weiter  

185 Postings, 75 Tage RentnerinJetzt wirds heiß

 
  
    
14.09.19 20:18
Der Jemen hat mit Drohnen die halbe Ölproduktion und Ausfuhranlagen von Saudi Arabien zerstört.
Das verändert ALLES  

185 Postings, 75 Tage RentnerinRohöl wird teurer werden

 
  
    
15.09.19 17:06

379 Postings, 362 Tage Amanitamuscariagute Frage ..........

 
  
    
15.09.19 18:07
Wer nicht bei den Saudis investiert ist, wird jetzt sicher bei Öl bleiben.

Wer bei den Saudis investiert ist, sucht sich jetzt vielleicht eine Alternative. Warum nicht Gold bzw. Silber, wenn man schon eine Affinität zu Bodenschätzen hat ^^

Aber morgen wissen wir mehr ....... könnte mir auf jeden Fall eine leichte Aufwärtstendenz bei uns vorstellen; aber vielleicht denke ich hier zu kurz  

185 Postings, 75 Tage RentnerinAm Freitag war in Riad Pause

 
  
    
15.09.19 19:07
an der Börse, dafür ist heute dort gehandelt worden. Narürlich wurde der Preisrückgang vom Freitag nachvollzogen, aber:  So sind die beiden Edelmetalle aus dem Handel gegangen: Gold 1496$, Silber 17,510$
Indikation für Asien/Europa für morgen?  

1554 Postings, 4984 Tage BozkaschiÖlangriff

 
  
    
15.09.19 20:02
Ölproduktion drastisch eingebrochen
Die Angriffe auf die Raffinerie schüren die Angst vor einem deutlich steigenden Ölpreis. Der Komplex wird zu den weltweit wichtigsten Ölanlagen gezählt. Die Ölproduktion in Saudi-Arabien brach nach der Attacke dramatisch ein. Die Produktionsmenge sei infolge der "terroristischen Attacken" um 5,7 Millionen Barrel auf etwa die Hälfte des üblichen Volumens pro Tag gesunken, berichtete die staatliche saudische Nachrichtenagentur SPA in der Nacht. Dabei handele es sich aber nur um einen vorübergehenden Effekt, der zudem durch die Einspeisung vorhandener Ölreserven in den Markt teilweise kompensiert werde.
Experten sehen in der Drohnenattacke einen Angriff auf das Zentrum der saudischen Ölindustrie. "Selbst wenn die Feuer schnell gelöscht sind und der Schaden in Abkaik nur gering ist, sind die Tore der Hölle ein bisschen weiter geöffnet", schrieb der US-amerikanische Analyst Robert McNally auf Twitter, der früher Mitglied des Nationalen Sicherheitsrats war. Die in Washington ansässige Energieberatungsfirma "Rapidan Energy" bezeichnete die Raffinerie in Abkaik als die wichtigste Öleinrichtung der Welt.
An den Finanzmärkten wird am Montag mit einem spürbaren Ölpreisanstieg gerechnet - um vermutlich zwischen fünf und zehn Dollar pro Fass. Teilweise rechnen Experten sogar mit Panik, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters. Die Marke von 100 Dollar könnte demnach wieder in Reichweite rücken, sollte das Königreich nicht in der Lage sein, schnell wieder seine normale Kapazität zur Verfügung zu stellen.

Quelle:
https://www.tagesschau.de/ausland/saudi-arabien-215.html

Bin gespannt was morgen passiert, dadurch das der Sonntag dazwischen war und die USA notfalls mit Reserven einspringen wollen denke ich an nur kurzfristige Effekte. Politische Börsen haben kurze Beine !
Es sei denn irgendeiner zündet die nächste Eskalationsstufe (Das kann mann nie Wissen).
Auf den Gold und Silberpreis wird das auch kaum einen Effekt haben. Draghi hat sein letztes EZB - Maßnahmen Feuerwerk gezündet, sodass der Mainstream kurzfristig glaubt keine EM zu benötigen. Das wird noch zu fallenden Kursen in der nächsten Zeit führen und für mich oder andere die noch investieren möchten und oder noch können, zu der einen oder anderen Top Gelegenheit bei verschiedenen Miners führen.
-----------
Carpe diem

1077 Postings, 2613 Tage Vzt83+ 7800 Aktien TSG

 
  
    
16.09.19 10:46
Nochmal bissl Trans-Siberian Gold gekauft. Mal gucken, wo die Reise hingehen wird 👍  

5 Postings, 48 Tage timo85Hecla

 
  
    
16.09.19 19:00
Hecla Mining (HL) Presents At H.C. Wainwright 21st Annual Global Investment Conference - Slideshow bei SeekingAlpha  

185 Postings, 75 Tage RentnerinWo stehen wir jetzt, Montag abends?

 
  
    
2
16.09.19 19:13
Heute habe ich noch keinen Analysten gelesen, der es wagt, über den Rand der technischen Analyse zu schauen und die fundamentalen Ereignisse des WE einzuwerten. Die tun gerade so, als ob es nichts in Saudi-Arabien gegeben hätte. Die kurzfristige bearische Tendenz für die Edelmetalle besteht in deren Denke fort. Mhmm und die fast 3% plus bei Silber heute hats auch nicht gegeben? Und eine Reaktion von S-A oder  den USA wird es auch nicht geben - jedenfalls nicht von Saudi-Arabien. Oder doch? und das wird die EM´s nicht berühren?

Ab morgen tagt der FOMC. Mittwoch abend wissen wir, ob und welche Absenkung des FED-Zinssatzes ab Donnerstag gilt. Sind die Stocks deswegen schon im Minus, oder noch als Nachwehe zum Samstag? Eigentlich müßten die doch vor lauter Vorfreude auf billigeres Geld schon fast einen Schluckauf bekommen.

Egon v. Greyerz hat in einem Interview vorgerechnet, dass die realen Inflationszahlen weit über den von den Regierungen gefälschten Werten liegen. Danach müßte Gold von 1980 auf heute bei 18000$ liegen. Seiner Meinung nach werden wir das innerhalb weniger Jahre auch "nachholen" und noch weit übertreffen. Und das Verhältnis Gold : Silber wird dann nicht mehr bei 83 stehen. Einen schönen Abend wünsche ich Euch!  

185 Postings, 75 Tage RentnerinHecla Mining:

 
  
    
16.09.19 19:45
wer sich eine professionell gemachte Präsentation ansehen will: http://ir.hecla-mining.com/Cache/...mp;FID=1500123554&iid=4130678
Ich hatte am Sonntag mal etwas kalkuliert, wo Hecla zum Ende des Q3 stehen wird. Da kannte ich die Daten von heute noch nicht.
Da wird sich am Kurs wohl noch einiges ändern!  

185 Postings, 75 Tage RentnerinAus einer Aussendung von Egon v. Greyerz:

 
  
    
3
17.09.19 08:23
DER BULLENMARKT HAT ERST BEGONNEN, DOCH DIE KORREKTUREN WERDEN HEFTIG SEIN

Im sehr kräftigen Edelmetallbullenmarkt, den wir in den kommenden Jahren erleben werden, wird sich das Abpassen von Korrekturen sehr schwierig gestalten, denn es besteht das Risiko, die Aufwärtsbewegungen dabei zu verpassen. Natürlich wird es brutale Korrekturen geben, vor allem beim Silber. Doch diese werden kurz sein, mit raschen Wenden. Letzte Woche haben wir eine solche Korrektur erlebt. Für langfristige Halter sind sie irrelevant. Für alle, die noch nicht umfangreich investiert sind, bieten sie hervorragende Gelegenheiten für den Edelmetallkauf. Die aktuelle Korrektur könnte maximal ein bis zwei Wochen dauern. Hinsichtlich der Preise werden wir wahrscheinlich nicht deutlich unter die Stände von heute fallen.

Im Anschluss daran erwarte ich eine sehr starke Bewegung, die bis zum Jahresende und darüber hinaus (2020) anhalten wird. Gold bei 2.000 $ bis zum Jahresende ist nicht unmöglich, und Silber über 30 $.  

145 Postings, 2333 Tage leilei1Würde ich so unterschreiben ;)

 
  
    
17.09.19 09:42

145 Postings, 2333 Tage leilei1@Rentnerin

 
  
    
17.09.19 09:46
Wo hast du was am Sonntag geschrieben bezüglich Hecla. ...sorry kann es nicht finden

Bin da auch investiert. ..;)  

185 Postings, 75 Tage Rentnerinleilei1: nicht geschrieben, KALKULIERT

 
  
    
17.09.19 10:08
das war eher für mich. Alleine auf Grund der mind. 2$ höheren Durchschnittspreise, die quasi einen reinen zusätzlichen Gewinn darstellen, werden die Kredite weitgehend getilgt. Es kommen aber noch Abbausteigerungen hinzu. Die sind in der gestrigen Veröffentlichung enthalten. Zudem ist zu Anfang aufgeführt, welche Spanne bei Silber und Gold insgesamt zur Verfügung steht. Dazu dann die erwarteten Unzen in beiden Metallen fügen, beides miteinander multiplizieren ( darf das Unternehmen selbst nicht.... ) und dann die Augen reiben.  

145 Postings, 2333 Tage leilei1Dank dir für die Rückantwort ;))

 
  
    
17.09.19 10:56

1554 Postings, 4984 Tage BozkaschiEin neuer Blick auf die Fundamentaldaten desGoldes

 
  
    
17.09.19 13:13
08:37 Uhr  |  Jordan Roy-Byrne
Gold korreliert invers zum Trend der Realzinsen. Deshalb sind Zinskürzungen und/oder steigende Inflation und Inflationserwartungen Katalysatoren für rückläufige Realzinsen.

Die Verlagerung der Fed-Politik, die in nur acht Monaten auftrat, war ein Katalysator für die kürzlichen Zunahmen im Edelmetallsektor. Die Rendite der 2-Jahresstaatsanleihe, die stellvertretend für den US-Leitzins fungiert, ging von einer Spitze bei 2,98% auf ein kürzliches Tief von 1,43% zurück.

Obwohl die Federal Reserve die Zinsen in dieser Woche auf 2,00% senken wird, werden dennoch einige Frage aufgeworfen, wie es danach weitergeht. Die 2-Jahresrendite ist auf 1,79% gestiegen. Das deutet auf eine weitere Zinssenkungen nach September hin.

Die Realrendite der 5-Jahresstaatsanleihe (gemessen anhand des TIPS-Marktes) ist um etwa 1,25% zurückgegangen, stieg in den letzten Tagen jedoch um etwa 0,30%. Betrachten Sie den gelben Kreis im unteren Chart.

Während der Zeitspanne der steigenden Renditen kann sich Gold nur gut entwickeln, wenn die Renditekurve steiler wird. Das deutet wiederum darauf hin, dass die langfristigen Zinsen stärker steigen als die kurzfristigen Zinsen, und impliziert zudem steigende Inflationserwartungen.

In anderen Worte: Die Rendite der 10-Jahresstaatsanleihe ist stärker gestiegen als die Rendite der 2-Jahresstaatsanleihe. Die Fed müsste die Inflation ihren Lauf nehmen lassen und die kurzfristigen Zinsen nicht erhöhen.

Die Fundamentaldaten für Gold waren bisher bullisch, befinden sich nun jedoch im Fluss.

Erwartungen auf Zinssenkungen nehmen ab, während die Renditen steigen. Das ist temporär bearisch.

Doch sollte die Fed ihre Zinskürzungen nach September direkt fortsetzen oder selbst 2020 nach einer Pause weiterhin Zinsen kürzen müssen, dann würde das die Edelmetalle für höhere Hochs positionieren.

Wenn die Fed pausiert, doch 2020 nichts tut, während die Inflation zulegt und die Renditekurve deutlich steiler ausfällt, dann ist dies ebenfalls bullisch für die Edelmetalle.

Letztlich wären die meisten Szenarios, über die nächsten Monate hinaus, bullisch für Gold und die Edelmetalle.

Aktuell und für das restliche Jahr 2019 sind die Fundamentaldaten des gelben Edelmetalls nicht bullisch und das (gemeinsam mit seinem technisch überkauften Zustand) erklärt die aktuelle Korrektur.

Wenn Sie den kürzlichen Edelmetallrun verpasst haben, dann bekommen Sie keine Panik. Das Beste ist, geduldig zu bleiben und die Korrektur ihren Lauf nehmen zu lassen.


© Jordan Roy-Byrne

Quelle: https://www.goldseiten.de/artikel/...Fundamentaldaten-des-Goldes.html
-----------
Carpe diem

1548 Postings, 4474 Tage BaseMal ein Tipp

 
  
    
17.09.19 13:28
ich weiß es geht hier um Edellmetalle. aber einige wollen ja immer Tipps und gute Aktien.habe gestern früh noch ein kleinen Ölproduzenten gekauft.
Saturn Oil and Gas.
Produziert wird in den USA. Sie bohren Löcher und produzieren gleich daraus. Haben im Moment 30 Bohrlöcher in Betrieb. 5 sollen dieses Jahr noch folgen. 1000 Barrel pro Tag werden im Moment produziert. Ziel 2000. Die Reserven reichen noch locker 10 Jahre.
Fangen jetzt an Gewinn zu machen. Und wir reden hier von 1,2 Mio $ Gewinn im Quartal. Die Firma ist 30 mio$ wert. KGV von 6. Tendenz fallend.
Saturn wird mal ein guter Übernahmekonzern werden.
Mein Ziel sind 0,20?

 

145 Postings, 2333 Tage leilei1Hab heute früh auch nochmal

 
  
    
17.09.19 14:11
Mein komplettes Depot aufgestockt. ..
Zusätzlich ist Alexco und Harmony Gold dazugekommen; ))  

1548 Postings, 4474 Tage BaseAlexco

 
  
    
17.09.19 14:12
überlege ich auch noch.  

145 Postings, 2333 Tage leilei1Hab das beim Euro verpasst. ...:))

 
  
    
17.09.19 14:33

1548 Postings, 4474 Tage Baseich

 
  
    
17.09.19 14:53
hatte mir damals bei 1? 1000 Stück ins Depot gelegt.
 

1548 Postings, 4474 Tage BaseSilvercorp

 
  
    
17.09.19 16:22
die beste Aktie im Depot.
Hat die Konsolidierung anderer Aktien nicht mit gemacht  

185 Postings, 75 Tage RentnerinFundamentaldaten Gold

 
  
    
3
17.09.19 17:01
Hallo Bozkaschi.

Da stimme ich nicht mit dem geschätzten Roy-Byrne überein. Fundamental darf man Wirtschaftsdaten nicht auf einen Anlagesektor alleine sich ansehen, sondern muß zunächst einmal das große Ganze sehen. Nach mehr als 4 Monaten inverser Zinskurve weisen die neuen Daten darauf hin, dass sich die US-Wirtschaft in den nächsten Monaten in eine Rezession begeben wird. Deutschland ist bereits in einer Rezession, viele andere Staaten sind dicht davor. Die Notenbanken weltweit sind in heller Panik, da sie die Zinsen nicht wie in den Zeiten früher, als es nach Rezession roch, um 4 oder 5% senken können, um eine Rezession abzufedern. Welcher Fondmanager wird dem Staat bei Negativ-Zinsen noch Bonds abkaufen, wenn er nach 10 oder 30 Jahren nominal weniger Geld zurückerhält, als er 2019/20 bezahlt hat. Russen, Chinesen oder Japaner jedenfalls nicht. Bleibt als letzte Adresse die EZB in Europa und die Fed in den USA. So macht man den Bondmarkt ( Anleihemarkt ) kaputt. Deutschland hat gerade erst erfahren, dass seine Staatsanleihen mit negativen Zinsen zu 60% nicht vom Markt mehr aufgenommen worden sind. Die EZB mußte für 1,2 Mrd. Euro einspringen.
Stellt sich also in wenigen Wochen oder Monaten die Frage: Wenn Bonds/Anleihen keine sicheren Anlagen mehr sind, was mit dem unendlich vielen Geld machen. Da sucht soviel Geld eine Anlage, dass der Goldmarkt binnen Minuten und Preisen von 1500$ ausgetrocknet ist. Für den Silbermarkt reicht max. 1 Minute aus, so viel kleiner ist der.
Was wird dann passieren? Der Preis für Edelmetalle wird anziehen. Durch die Decke gehen. So stellt sich dann schnell ein Gleichgewicht wieder ein. Nur kostet die Feinunze dann nicht 5 oder 15% mehr, sondern 3000 oder 6000%.
Den Notenbanken ist der Edelmetallpreis egal. Denen ist auch egal ob der Industriearbeiter noch Arbeit hat. Die interessieren sich für "Ihre" Währungen und die Anlageklassen Anleihen und Aktien. Währungen kann man beliebig vermehren. Mit neuen Schulden (Anleihen) ohne Zins alte Schulden ablösen. Der Fehler ist versteckt: Der Intrinsische Wert  der Währungen läuft immer schneller auf 0 zu. Wer erreicht ihn zuerst?
Und wo stehen dann die Edelmetalle, die keinen Gegenpart kennen. In Argentinien oder Venezuela kennt man die Antwort darauf. Spätestens morgen abend bereits bekommen wir einen Eindruck wie stark die Edelmetalle bei 0,25% Zinssenkung reagieren.  

9560 Postings, 4547 Tage 1ALPHAWie drastisch

 
  
    
17.09.19 18:11
es mit den Zinsen gehen kann, zeigten gestern Nacht die US Reprosätze, die "mal eben" auf drastische 8,75% sprangen. Natürlich hat die Notenbank reagiert. Man stelle sich aber 'mal die Frage, was dieser Zins bedeutet und wie schnell es gehen könnte. Deshalb: echten Schutz erzeugt nur Physisches.

wer aber nur spekulieren will, schaue sich 'mal Fortuna Silver an, die am 13.September für 2020 umgerechnet auf Gold mit rund 300 000 oz Produktion rechnen, also etwa eine Verdopplung der bisherigen Produktion durch die neue Mine in Argentinien.  

185 Postings, 75 Tage RentnerinHier ist mal ein "Gegenentwurf" -bearisch für EM

 
  
    
17.09.19 18:17

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 19  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben