UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

E-Mobility Pionier Voltabox geht an die Börse

Seite 1 von 43
neuester Beitrag: 21.01.20 14:15
eröffnet am: 26.09.17 10:49 von: Goldguru Anzahl Beiträge: 1058
neuester Beitrag: 21.01.20 14:15 von: Balu4u Leser gesamt: 248056
davon Heute: 99
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43  Weiter  

69 Postings, 888 Tage GoldguruE-Mobility Pionier Voltabox geht an die Börse

 
  
    
5
26.09.17 10:49
Voltabox AG: Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) billigt
Wertpapierprospekt

? Handelsstart voraussichtlich ab 13. Oktober 2017

? Aktie wird im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notieren

Delbrück, 25. September 2017 ? Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
hat heute den Wertpapierprospekt für den geplanten Börsengang der Voltabox AG gebilligt
und diesen an die Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) notifiziert. Die Aktie
(ISIN DE000A2E4LE9; WKN A2E4LE) des E-Mobility Pioniers soll ab dem 13. Oktober 2017 im
Prime Standard der Frankfurter Börse notieren. Der Prospekt steht ab sofort auf der
Internetseite von Voltabox (www.voltabox.ag) unter dem Menüpunkt ?Investor Relations?
zum Download bereit.
Der Angebotszeitraum, in dem Kaufangebote für die angebotenen Aktien unterbreitet werden
können, wird für institutionelle Investoren am 26. September 2017 beginnen und soll am
10. Oktober 14:00 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit enden. Der Zeitraum, in dem
Privatanleger Kaufangebote über die Zeichnungsfunktionalität der Frankfurter
Wertpapierbörse unterbreiten können, wird am 27. September 2017 beginnen und soll am
10. Oktober 2017 um 12:00 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit enden. Der endgültige
Platzierungspreis für die angebotenen Aktien wird am Ende der Angebotsfrist festgelegt und
öffentlich bekannt gegeben, voraussichtlich am 10. Oktober 2017.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43  Weiter  
1032 Postings ausgeblendet.

17271 Postings, 3576 Tage Balu4uGuten Morgen, schaut gut aus...

 
  
    
2
15.01.20 09:40
...war aber gestern schon vorhersehbar :)  

12095 Postings, 3219 Tage crunch timetechnisch gutes Signal

 
  
    
3
15.01.20 10:06
Hatte sich gestern schon angedeutet, daß man versuchen wird nach oben auszubrechen. Man hat jetzt gleich zwei Abwärtstrendlinien (rote Linie fiel seit Sept,19 und die steilere schwarze Linie seit Juli 19) durchbrochen und das Dreieck der letzten 5 Monate nach oben verlassen. Da Werte die besonders schlecht gelaufen sind (wie Voltabox in 2019) im Zuge von Window Dressing und steuerlichen Gründen ( Verlustrealisierung zum verrechnen) im Dezember bzw. Richtung Jahresende meistens dadurch weit unten bleiben, schieben viele Leute dann bei derartigen "fallen angels" ihr Neu-/Wiederinvestments hinaus bis zum Jahresbeginn. Umgekehrt verhält es sich oft mit den Werten die im Vorjahr extrem gut performt haben ( wie z.B. Varta), wo dann erst zum Jahresanfang die Korrektur "erlaubt" wird.  

Voltabox hätte durchaus dieses Jahr die Chance einges an Boden wieder gutzumachen, wenn man die Meldungen des Vorjahres nun vermeiden kann. Die  von der Voltabox zuletzt gemachte 2020er Prognose liegt zwar unter dem was man Anfang 2019 noch für das ganze Jahr 2019 ausgegeben hat ( und bekanntlich nicht einhalten konnte), aber damals waren die Kurse der Aktie auch deutlich höher. Entsprechend ist durch den starken Kursrückgang eine Erfüllung der gemachten 2020er Prognosen schon wieder  fundamental interessant. Dazu muß der im Sommer/Herbst19 verschobene Großauftrag aus den USA für die zu bestückenden Mobilfunkmasten jetzt auch endlich richtig anlaufen, weitere Lieferstops von Zulieferfirmen nicht mehr auftreten, Lagerbestände von Produkten der Vorgängertechnik abverkauft werden ohne bzw. wenig Belastung und möglichst neue Aufträge weiter eingefahren werden, damit die Auslastung der Anlagen so hoch ist, um Skaleneffekte auch richtig auszunutzen.  Auch sollte man diesmal die Bilanzierung  von Anfang an seriöser machen und nicht wie im letzten Jahr ein geschöntes Gemauschel machen, wie Frers und sein WP es bekanntlich gemeinsam begangen hatten. Als diese Dinge hatten ja dazu geführt, daß Voltabox nicht nur fundamental letztes Jahr  schwere Treffer einstecken mußte, sondern auch das ganze Firmenimage am Kapitalmarkt schwer gelitten hat. Auch der starke  Einfluß von Frers (60% Anteil an Voltabox via Paragon) könnte manchen instit. Anleger noch etwas abhalten hier zu investieren, da der Streubesitz dadurch (wie bei Paragon auch) auf jeder HV  völlig entmündigt ist. Jetzt muß sich der aktuelle Ausbruch im Chart  nätürlich erstmal weiter beweisen/verfestigen, d.h. maximal noch ein Pullback erlaubt sein. Schauen wir mal ob es gelingt und ob Voltabox 2020 dann mit weniger  Fallstricken zu kämpfen hat. Dann wäre vielleicht sogar ein Gap-Close im 12,xx Bereich mal wieder vorstellbar.  Na ja, ungelegtes Ei ;) Wäre erstmal schön, wenn es zumindest weiter Richtung der 9? Marke /Sept.19-Top wieder gehen würde in den nächsten Wochen und Monaten und  der Leerverkäufer Ennnismore nicht weitere Attacken durchführt und lieber auch mal wieder reduziert. Im Dezember hatte der LV ja noch zweimal aufgestockt auf inzwischen insgesamt 2%. Dem paßt also die aktuelle Kursentwicklung weniger.  
Angehängte Grafik:
chart_fre_e_voltabox.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
chart_fre_e_voltabox.png

261 Postings, 282 Tage serg28genau GAP zw. 9 und 12

 
  
    
15.01.20 10:23
muss geschlossen werden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!­!!!!!!!  

579 Postings, 1114 Tage Gipfel71Hallo Crunch time

 
  
    
1
15.01.20 10:31
Danke für Deine umfassende Analyse,die ich sehr schätze.

DenFrers werden wir wohl so schnell nicht los,aber selbst er merkt inzwischen,dass er den Kapitalmarkt nicht völlig ignorieren kann und darum auch das konservativere Rangehen.

Nach dem Interview des Kapitalmarktforums im Dezember bin ich auch nach einigen Trades letztes Jahr nun Long und sehe das Kursniveau, nach den ganzen Querelen im letzen Jahr, dieses Jahr als günstig an...mit mehr Chancen als die schon zum großen Teil eingepreisten Risiken.

Was ich gestern im Abdruck des Interviews noch rausgelesen hab...Investitionen für den verschobenen Auftrag sind schon alle für 2019 wirksam geworden und belasten 2020 die Kennzahlen nicht mehr.

Ich denke wir werden hier noch viel Spaß haben  

31 Postings, 30 Tage EggseSchön, wenn ich mal Recht habe.

 
  
    
15.01.20 12:03
Auf gehts, meine Bullen!  

12095 Postings, 3219 Tage crunch time#1032

 
  
    
2
15.01.20 13:05
Da wurde eigentlich nichts großartig gesagt was vorher nicht für jeden seit längerem bekannt sein müßte. Aber vielleicht sind die hier  von 2019 gebeutelten Anleger jetzt eben schon glücklich, wenn sich an dem  bereits zu 2020  genannten Prognosen wenigstens nichts  verschlechtert hat und man dann in den nächsten Monaten endlich doch die Kohle verdienen kann aus dem verschobenen US Auftrag ( alleine daraus sollen in 2020 ca. 19 Mio.?  Umsatz auflaufen). In welcher Relation es  dabei in Q.1 und Q.2 anteilig wird, muß sich dann noch zeigen.  

Vermutlich ist auch etwas mediengerechte Augenwischerei dabei, wenn Frers bzw.  Voltabox/Paragon sich nun mit  "wir sind geläutert und alles ist ab jetzt prognosemäßig völlig  konservativ und sicherer" hinstellt.  Klingt erstmal vordergründig gut,  nachdem man ja 2019 einiges an Vertrauen zerstört hatte. Aber natürlich ist alles auch künftig weiterhin noch riskant und nicht wirklich sicherer.  Man schaue nur auf letztes Jahr. Da dachten die Jungs auch zu lange es wäre sicher der US-Auftrag für die 5G Masten würde in 2019 bedient. Und da dachte man auch die Zulieferer von Voltabox liefern ohne plötzliche größere Unterbrechung. Es kam bekanntlich anders. Da wurde man kalt überrascht, so wie man künftig mit vielen Dingen überrascht werden könnte.  NIEMAND bei Voltabox kann heute genau absehen, ob sich nicht in 2020 wieder plötzlich Auslieferungen verzögern nach 2021, weil Kunden später erst die Dinge haben wollen oder plötzlich wieder doch nochmal die Spezifikationen geändert werden müssen. NIEMAND bei Voltabox kann heute ernsthaft ausschließen, daß nicht wieder in der Zulieferkette ein Zulieferer temporär nicht liefern wird.  

Da muß man einfach auch stets noch ein gutes Stück Glück haben und hoffen diesmals geht es  12 Monate durchgehend glatt, da die verfügbaren liquiden Mittel doch seit dem IPO stark zusammengeschumpft sind und noch so ein Jahr wie 2019 finanzielle Engpässe bedeuten würde. Auch wenn man die grundlegenden Investitionen für den 5G-Masten Auftrag weitestgehend schon in 2019 getätigt hatte, so geht man trotzdem für 2020  lediglich von 5-7% Marge jetzt aus, obwohl die Investitonstätigkeit nun nicht mehr so hoch sein wird. Ist es wirklich nur "konservativ", wenn man die Umsatzmarge tiefer ansetzt oder könnte es u.U. auch eine Folge davon sein, daß  vielleicht die Pricing Power nicht mehr in allen Bereichen so hoch ist, weil eben in den letzten Jahren sehr viele Firmen im Zuge des E-Booms hinzugekommen sind und alle weiter fleißig Kapazitäten aufbauen bzw. ähnliches produktmäßig anbieten können? Besonders aus China dürfte da (ähnlich wie damals beim Solarzellen-Boom) der Wettbewerbsdruck im Bereich Akkuherstellung/Systemlösungen eher größer als kleiner bleiben.  Muß man einfach jetzt von Quartal von Quartal schauen was wirklich kommt.

Und genau zu sagen was wann wirklich startet ist scheinbar nicht so leicht. Im Sommer2019 wurde bei der Gewinnwarnung noch gesagt, daß die Auslieferung  des US-Auftrags Ende des Jahres 2019 schon beginnen könnte. ( https://ir.voltabox.ag/websites/voltabox/German/...tml?newsID=1811063 12.08.2019 - Da der US-Telekommunikationskunde unvorhergesehen kurz vor Beginn der Serienproduktion die Produktspezifikation geändert hat, werden die Auslieferungen jetzt erst gegen Ende dieses Jahres beginnen. ).  Im November bei der Vorstellung der Q.2 Zahlen mußte man einräumen, daß dies in 2019 doch nicht mehr beginnt und es sich nach 2020 verschiebt. Jetzt redet man noch immer im Konjunktiv und kennt also den exakten Termin für den Auslieferungsbeginn noch immer nicht, weil der Kunde eben erst grünes Licht geben muß.  Q.1 2020 ist also nicht zu 100% sicher (auch wenn es schon sehr verwunderlich wäre, wenn es nicht dort beginnt).  Beginn in Q.1 kann bedeuten schon Mitte Februar geht es los oder eben auch erst Ende März, was die Q.1 2020 Zahlen schon gleich sehr unterschiedlich ausfallen lassen würde.  Ist eben ein generelles Problem von Voltabox, daß man letztendlich Spielball der Kunden war/ist/bleibt und die Kunden bestimmen wann, was und wieviel abgenommen wird. Es gibt IMMER Unsicherheiten und je mehr man von Großaufträgen abhängt, desto größer die Gefahr eines starken Einbruchs, wenn sich bei solchen Großaufträgen etwas ändert im Jahresverlauf. Daher wäre für mich auch wichtiger das Kundenportfolio noch deutlich breiter aufzustellen und damit dann nicht mehr so völlig zu kollabieren bei der Rendite ( Anfangsprognose für 2019er Marge  war + 8% und mußte auf  -8% gesenkt werden), wenn nur ein Kunde zickt.

Wer wissen will was die letzten Monate alles gesagt wurde/präsentiert wurde, der sollte die IR Seite checken (was  für jeden Anleger bei jeder Aktie gelten sollte ). Hier nochmal einige der Dinge der letzten Monate, die jeder sich anschauen sollte, wenn er  genauer wissen will um was es alles geht.  Am Ende ist es wie immer bei Aktien auch nur ein Wette darauf, daß möglicht wenig unerwartet Negatives passiert und vielleicht sogar positive Überraschungen hinzukommen.  

=> Konzernzwischenbericht  - 13.11.2019 Q3 Mitteilung / Q3 Finanzbericht 2019
https://ir.voltabox.ag/download/companies/...4LE9-Q3-2019-EQ-D-01.pdf

=> 13.11.2019 DGAP-News: Elektromobilitätsanbieter Voltabox richtet sich konsequent auf 2020 aus - angepasste Kostenstruktur und nachhaltiges Wachstum https://ir.voltabox.ag/websites/voltabox/German/...tml?newsID=1852945
______________________________

https://ir.voltabox.ag/websites/voltabox/German/...aesentationen.html

=> 10.12.2019  Investor/Analyst Presentation ? 28. Münchner Kapitalmarktkonferenz, => 10. Dez. 2019 https://ir.voltabox.ag/download/companies/...ons/20191210_VBX_MKK.PDF

=> 25.11.2019 Investor/Analyst Presentation - Eigenkapitalforum, 25.-27. Nov. 2019
https://ir.voltabox.ag/download/companies/...kapitalforum_Handout.pdf

 
Angehängte Grafik:
glaskugel.gif
glaskugel.gif

1373 Postings, 957 Tage uranfaktsund ich

 
  
    
1
15.01.20 13:19
begleite Voltabox wieder zur Kurs- Zweistelligkeit, mein Leben hat wieder einen Sinn  

579 Postings, 1114 Tage Gipfel71Crunch

 
  
    
15.01.20 13:44
Deinen erhobenen Zeigefinger mag ich bei Deinen Postings am meistem! Top objektiv!

Ich hab mir das Video damals 2mal reingezogen
Auslieferung sollte Ende Januar starten und Aufträge von Kunden werden nur noch projektbezogen gefertigt um das Risiko zu senken.
Mit der gedämpften Jahresprognose nimmt man dem Unternehmen auch ein wenig den Druck,macht es für den Anleger (zumindest für mich) etwas glaubwürdiger und hat stetig die Möglichkeit die Prognose zu übertreffen.
Diese Maßnahmen dienen vor allem dem Ziel,zerbrochenes Vertrauen wieder etwas herzustellen,für mich ganz klar.
Projektbezogen heißt auch im Einklang mit CF statt in Vorleistung. und das war ja auch eines der Grundprobleme.Frers wollte mit seinen Ideen in den Himmel wachsen und mit den Prognosen dies untermauern.
Diesen Quatsch hat man nun etwas runtergedampft.

Sprich man ist auf dem Weg ein normales Unternehmen zu werden mit guten Chancen,die Prognosen zu übertreffen.Darum Long  

17271 Postings, 3576 Tage Balu4uCooles Forum hier! Trotz Anstieg echt ruhig :)

 
  
    
1
15.01.20 18:35

17271 Postings, 3576 Tage Balu4uUnd heute 8 Euro im Visier. Bin gespannt...

 
  
    
16.01.20 08:35
ob wir diese knacken!  

579 Postings, 1114 Tage Gipfel71Im Windschatten von Paragon schon denkbar

 
  
    
16.01.20 08:57
Die Konzernmutter hat in Sachen MK Voltabox schon überholt und legt gerade eine irre Performance hin.Hat sich seit dem 30.12. schon verdoppelt.
Hier kämpfen wir noch mit den Widerständen von November und September,aber ich bin auch sehr zufrieden...  

579 Postings, 1114 Tage Gipfel71Yepp..und drüber....läuft

 
  
    
16.01.20 10:12

889 Postings, 291 Tage MesiasVielleicht

 
  
    
16.01.20 10:12
Sehe ich mein EK von 8.66 Euro schneller wieder als gedacht.
Würde mich freuen  

579 Postings, 1114 Tage Gipfel71Mesias ,das wird schon klappen!

 
  
    
16.01.20 11:41
Der Novemberpeak ist erfolgreich übertroffen,der Septemberpeak liegt bei genau 9 Euro
Wäre schön,wenn wir in diesem Zu noch bis dorthin laufen könnten.Umsätze sind echt stark!

Erstaunlich!
2017 hat man direkt nach dem IPO das 19fache des betreffenden Umsatz-jahres bezahlt.Ein irrer Bonus auf die Zukunkt
Mit der heutigen MK zahlt man Stand jetzt ungefähr das 1,5 fache des abgelaufenden Umsatz-jahres

Zum Vergleich zahlt man Stand heute bei Varta mehr als das 10 fache des Umsatzes im abgelaufendem Jahr.

Dabei zu beachten dass man ähnliches Umsatzwachstum prognistiziert.

Varta ist zwar in Sachen Produktportfolio nicht unbedingt vergleichbar,aber irgendwie doch,da im großen Markt der LI Familie...

Sollten sich hier andere Parameter wie Cashflow,Ebit-Marge und Vertrauen wieder auf ein normales Maß bringen,so kann hier noch das eine oder andere Prozent drin sein...  

31 Postings, 30 Tage EggseKaufen bei Tiefstand...

 
  
    
16.01.20 18:24
... zahlt sich eben aus. Wird ein spannendes Jahr!  

17271 Postings, 3576 Tage Balu4uUnterstützung 7,80 / 7,50 ?!

 
  
    
16.01.20 22:23
Mutter hat heute 12 Prozent abgekühlt, aber immer noch 35 Prozent im Plus auf Sicht von einer Woche!  

17271 Postings, 3576 Tage Balu4uGuten Morgen, wünsche einen guten Wochenstart :)

 
  
    
1
20.01.20 08:20

579 Postings, 1114 Tage Gipfel71Nach 20 % Plus letzte Woche

 
  
    
2
20.01.20 09:17
scheint die Party diese Woche weiterzugehen.
Nächste Station ist 9 Euro mit dem Septemberhoch...

Auch noch weiter viel Spaß hier und einen guten Wochenstart  

579 Postings, 1114 Tage Gipfel71Bemerkenswert ist

 
  
    
20.01.20 12:19
dass seit der Senkung der Ertragsprognose vom 12.August die Voltabox Aktie immer noch

etwa 45 % Potential hat,um das Kursniveau vom 12.08. wieder zusehen,

während die Mutter Paragon schon wieder satte 40 % über dem Kursniveau vom 12.August notiert.

Wenn man sich vorstellt,dass man wie damals beschrieben nun in 2020 wieder stabil in der Gewinnzone sein wird und ausgehend von einem schwächerem Umsatzwachstum 2019 ,nun dieses Jahr wieder etwa 40% im Umsatz wachsen möchte,dann sollten Kurse vom 12.8. auch bald hier wieder drin sein.

Treiber sollte auch das Kostensenkungsprogramm sein...

Bin gespannt,ob Voltabox die Underperformance zur Konzernmutter aufholen kann.Heute siehts schonmal so aus!  

889 Postings, 291 Tage MesiasWow

 
  
    
20.01.20 14:33
Hab heute eigentlich mit 3-4 % Minus gerechnet  

1834 Postings, 5229 Tage GadricSehr gut, da platzt der Knoten

 
  
    
1
20.01.20 16:17
Ist auch absolut gerechtfertigt, wenn wir frühere Kurse wieder sehen, nachdem 2020 wieder gut aussehen soll.  

579 Postings, 1114 Tage Gipfel71Ja voll geil

 
  
    
20.01.20 18:08
Seit meinem Kauf schon 50% und somit mein Top Pick für dieses Kalenderjahr.

Jetzt kommen bald die ganzen schlauen,wie der von Finanztrends und sehen natürlich noch weiteres Potential...

Bin mir sicher ,dass wir auch noch die 9 nehmen bei der Dynamik.

Um die 10 Euro verlaufen dann der GD 200 sowie auch zwei Verlauftiefs von 2018 und 2019 .Da könnte es dann schwieriger werden und ohne etwas Fundamentales wahrscheinlich auch mal einen schwachen Tag zwischendurch...

In den letzten 5 Handelstagen wurden fast 1 Mio Aktien gehandelt.Bin mir nicht sicher,ob das nur reine Spekulation ist...  

156 Postings, 2346 Tage Lao-TseStarkes Comeback

 
  
    
20.01.20 21:06

889 Postings, 291 Tage MesiasWie lange geht das noch so gut.....

 
  
    
20.01.20 21:43

17271 Postings, 3576 Tage Balu4uBuy the dip

 
  
    
1
21.01.20 14:15
unter 8,50 wurde heute alles aufgesaugt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben