UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ferratum OYJ Aktie

Seite 1 von 18
neuester Beitrag: 11.10.19 19:11
eröffnet am: 22.01.15 13:00 von: youmake222 Anzahl Beiträge: 437
neuester Beitrag: 11.10.19 19:11 von: Schneeberg2 Leser gesamt: 117450
davon Heute: 91
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 | 18  Weiter  

Clubmitglied, 331425 Postings, 1929 Tage youmake222Ferratum OYJ Aktie

 
  
    
9
22.01.15 13:00
Ferratum OYJ Aktie

WKN: A1W9NS    

ISIN: FI4000106299

Typ: Aktie


Ferratum OYJ Aktie & Unternehmen:

  Branche:Finanzdienstleistungen
§
 Herkunft:Finnland
§
  Website:§www.ferratumgroup.com

Aktienanzahl:§21,7 Mio. (Stand: 22.01.15)

Marktkap.:§369,3 Mio. ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 | 18  Weiter  
411 Postings ausgeblendet.

57 Postings, 1943 Tage Schneeberg2@Babo89

 
  
    
1
30.08.19 16:40
Schön dass sich überhaupt noch jemand hier für die Aktie interessiert und etwas ausführlicher dazu die Meinung schreibt!

Ich war seit dem Börsengang 2015 immer schon sehr interessiert und meistens auch investiert in Ferratum. Ich bleibe aktuell auch weiterhin Aktionär. Meine große Hoffnung auf bald und stark steigende Kurse habe ich momentan etwas verloren, hoffentlich täusch ich mich....

Das große Problem in den letzten ca 1.5 Jahren ist meiner Meinung nach bei Ferratum dass zwar laufend gute Umsatz- und EBIT Zuwächse erreicht werden konnten, sich leider der Finanzierungsaufwand so negativ entwickelt hat, dass keine EPS Zuwächse mehr erzielt werden konnten. Hier mein großer Kritikpunkt - warum so viel Cash zu 5.5% aufhenommen wenn durchgehend ca. 100mio in der kassa bleiben? Mit der migration von finnland und dänemark unter die eu bank lizenz und somit finanzierung mit den spareinlagen, wird sich da hoffentlich anfang nächstes jahr etwas ändern, wir werden es im März 2020 sehen ob die teure Anleihe durch Spareinlagen refinanziert werden kann, oder wieder durch eine neue Anleihe - ich hoffe auf ersteres dann gebe es einen Hebel 2020 für die Eps.

Ja die aktiven Kunden entwickeln sich schon in den letzten 12 monaten nicht positiv, daher ein Indikator für nicht allzu hohe Umsatzanstiege auch in den Folgequartalen denke ich.

Das positive ist, dass meine größte Befürchtung, eine überschreitung der Bond Convenients der Kennzahl equity durch net debt in Höhe von 3, nicht eingreten ist und sich hier die Lage im Vergleich zum Q1 trotz Dividenzahlung im Q2 leicht entspannt hat.


 

325 Postings, 1434 Tage Babo89@Schneeberg

 
  
    
1
30.08.19 17:29
ich bin inzwischen seit dem Kursrutsch letztes Jahr unter 20€ mit einer ersten Position eingestiegen.
Vergangenes Jahr war, wie du selbst schreibst, vom EPS gar nicht gut.
Dieses Jahr sieht es bisher ein wenig erfreulicher aus.

Der Große Vorteil ist, dass wir inzwischen mit einem voraussichtlichen 2019er KGV von unter 10 bewertet sind. Die Marktkapitalisierung ist auch inzwischen recht niedrig (KUV unter 1).
Ferratum ist inzwischen meine größte Position im Depot, da ich den Wert für ausgesprochen günstig halte und Potential sehe.
Mit steigenden Kursen wird die Position wieder verkleinert (EK 10,64€).

Viel weiter nach  unten wird es wohl  bei einem Wachstumsunternehmen, mit bis auf letztes Jahr steigenden Gewinnen, kaum gehen können.

Ich bin auch erfreut, dass die Zahl "Bond Convenients" sich nicht weiter an die 3 angenähert hat. Wenn die Q3 Zahlen gut ausfallen sollten, Umsatz ca. 75Mio. und einem EPS für Q3 mit über 0,25€, dann sollte es doch mal nachhaltig weg von den 10€ gehen.

Des Weiteren sehe ich das mit dem Finanzierungsaufwand ähnlich kritisch wie du. Dennoch denke ich, dass sich hier nächstes Jahr etwas ins Positive verändern wird bzw. es einen Grund für diesen Cashbestand gibt.

 

57 Postings, 1943 Tage Schneeberg2@Babo89

 
  
    
31.08.19 11:20
Mit einem EK von 10.64 bist du eh ganz gut dabei... Da fehlt mir leider mehr. Ca 11.50.

Ich hoffe mal das beste und das Ferratum aktuell bei 10 euro wieder einen Boden gefunden hat.  

57 Postings, 1943 Tage Schneeberg2Aktuell keine Käufer mehr obwohl der Dax steigt

 
  
    
04.09.19 11:36
Die Aktie zeigt mal wieder eine deutliche Schwäche im Markt.
Ich befürchte dass die 10 euro nicht gehalten haben und somit der aufwärtstrend gebrochen wurde. Ich tippe daher auf 8 euro bis jahresende charttechnisch.  

325 Postings, 1434 Tage Babo89sieht aktuell leider recht schlecht aus.

 
  
    
04.09.19 17:06
Die Bewertung der Aktie ist auch sehr niedrig. Mal schauen wann eine nachhaltige Trendwende einsetzen wird.
ich hoffe auf recht gute Q3 Zahlen, mit einem Gewinn/Aktie von ca. 0,25€ und einem Umsatz von um die 75Mio.
Aber jetzt heißt es erst einmal abwarten und mein EK weiter verbilligen.
 

7 Postings, 1199 Tage ALLSVRWRTRSuche nach dem Haken...

 
  
    
1
04.09.19 18:45
Ich habe ein EK von ca. 15.
War vor 2 Jahren schon mal dabei und nun nach dem Kursverfall vor 1 Jahr wieder.

Eine mögliche Bewertungsmöglichkeit ist z.B. %-Gewinnwachstum entspricht KGV und da ist der aktuelle Kurs für ein Fintech überhaupt nicht nachvollziehbar.
Das letzte Quartal fand ich eigentlich gut, der Umsatzrückgang ist mir nicht weiter aufgefallen.

Wenigstens gab es keine negative Management-Überraschung , denn die sind - so befürchte ich - der Grund für den schlechten Kursverlauf - so was mag der Finanzmarkt nicht:

*Strafzahlung an die Aufsicht wg. der Risikopolitik 2016 (kommuniziert in 2018)
*Insiderverkäufe im Frühjahr 2018 und überraschende Prognosekappung im Juni 2018

*Q4/2018: haben wir hier im Threat bereits diskutiert, drücken plötzliche FX-Verluste das prognostizierte Ergebnis. Da wollte man höhere Zinsen in Fremdwährungen mitnehmen und hat sich verzockt.

*Q1/2019: Hohes Umsatzwachstum. Aber es drücken die Impairments das Ergebnis. Wenn die Kunden ihren Umsatz nicht zahlen, nützt dem Unternehmen dessen Wachstum nicht; sieht nach Kundenakquise im Subprimesegment aus.

*Q2/2019 hat man wohl gegengesteuert, dafür wieder weniger Umsatz.

Auf mich wirkt die Strategie nicht nachhaltig genug. Dennoch bleibt es ein Wachstumsunternehmen was mit einem KGV von 8 aus meiner Sicht unterbewertet ist.

 

57 Postings, 1943 Tage Schneeberg2Riesen verkaufspakete über xetra handel

 
  
    
05.09.19 11:40
Das Problem ist höchst wahrscheinlich dass ein großer Investor gerade aussteigt und einige tausend Aktien verkauft. Heute sind es im Xetra handel schom rund 25000 Aktien die verkauft wurden.
Ich hoffe da kommen nicht bald wieder negative Nachrichten wie Prognosesenkungen. Wenn wir unter 9.30 eur fallen schauts düster aus. Dann gehts ziemlich sicher zum Allzeittief.
Fundamental kompletter Unsinn, außer es weiß wer mehr.  

325 Postings, 1434 Tage Babo899Euro

 
  
    
06.09.19 09:31
Also auch wenn wir von einer leichten Verfehlung der diesjährigen Prognose ausgehen sollten.
Sind die Zukunftsaussichten sehr gut.

Daher ist in den nächsten Jahren mit Umsatz und Gewinnwachstum zu rechnen. Vor allem da vor wenigen Tagen die Prognosen mit den Halbjahreszahlen bestätigt worden sind.
Ich rechne weiterhin mit einem EPS von ca. 1,00€ für dieses Jahr. Nächstes Jahr erwarte ich mindesten 1,15€ gestützt auf den Prognosen des Unternehmens.
Aber warten wir ab, was die nächsten 2-3 Wochen bringen werden. Ein ungutes Gefühl habe ich inzwischen. Zumindest was dieses Jahr betrifft.
Es gibt immer einen Grund für derartige Kursrückgänge.  

57 Postings, 1943 Tage Schneeberg2@Babo89

 
  
    
06.09.19 10:14
Vielleicht gerade aber auch die große Chance auf Kaufkurse.
Ja weniger als 1 eur je Aktie fü 2019 darf einfach nicht passieren.  

7650 Postings, 3693 Tage Raymond_Jamesimposante Gewinnentwicklung

 
  
    
1
06.09.19 11:17

Gewinn pro Aktie (€)

2016   2017   2018   2019(e)  2020(e)  2021(e)

0,60    0,92    0,89      1,22       1,52       1,77

https://de.marketscreener.com/FERRATUM-OYJ-20568917/fundamentals/

Ferratum Oyj : Chartanalyse Ferratum Oyj | MarketScreener

 

7650 Postings, 3693 Tage Raymond_JamesSchätzungen für FERRATUM OYJ

 
  
    
1
06.09.19 12:29

57 Postings, 1943 Tage Schneeberg2@Raymomd_ja

 
  
    
07.09.19 15:21
Die Marktschätzungen sind leider deutlich zu hoch.
Wenn wir heuer zwischen 1.00 und 1.10 eps schaffen und nächstes Jahr 1.20 wäre das schon ein relativ großer Erfolg meines Erachtens nach.
Wichtig ist, dass das Umsatzwachstum wieder anzieht im Q3 und die Impairment-rate gesenkt werden kann.  

325 Postings, 1434 Tage Babo89@Raymomd_ja

 
  
    
08.09.19 21:06
Ich sehe es ähnlich wie Schneeberg2.
2019 EPS um und knapp über 1,00€
2020 EPS rechne ich mit ca. 1,20-1,25€  

4 Postings, 118 Tage mmuster12345Ferratum vs. andere Fintechs

 
  
    
24.09.19 17:34
Hallo zusammen!

Seit einiger Zeit beobachte ich nun Ferratum um evtl in Zukunft einzusteigen. Obwohl ich eine eigentlich ziemlich positive Meinung bezüglich des Unternehmens habe, sind mir bei genauerer Betrachtung einige Dinge aufgefallen: Für Rückmeldungen und Gegenargumente wäre ich sehr dankbar.

Zum ersten muss gesagt werden, dass verglichen mit anderen Fintechs Ferratum extrem billig bewertet wird: mit einem erwarteten EPS von 1,xx€ und einem Kurs <10€ ist es weitaus billiger als z.B. Flatex, mit einem ähnlichen EPS, jedoch Kurs um die 25€.

Nun unterscheidet sich deren Geschäftsmodell jedoch massiv. Während Ferratum im Grunde ganz normales Kreditgeschäft betreibt, verdienen andere ihr Geld mit Dienstleistungen. Erstaunlicherweise schafft Ferratum damit etwas was kaum jemand sonst schaft: Geld damit zu verdienen. Das ist möglich, da Ferratum weitaus höhere Zinsen verlangen kann, weil Kredite kurzfristig und kaum besichert vergeben werden. Aktuell befindet man sich in Zeiten der Hochkonjunktur bei einer Ausfallquote von circa 10%. Ich will mir also nicht vorstellen, wo wir dann in einer Krise stehen. Da schon heute Ausfälle das Ergebnis kräftig drücken, ist man hier der gesamtwirtschaftlichen Lage nahezu schutzlos und überproportional ausgeliefert.

Auf der anderen Seite, muss man sich Fragen inwiefern ein Kredit nach 2008 überhaupt besichert werden muss. Denn scheinbar hilft auch nicht das "supersichere" bündeln von Risiken.

Dennoch sprechen die hohe EK-Quote und das Übereleben der Finanzkrise 2008 aus vermutlich eigenen Mitteln(laut Historie) für Ferratum. Auch ist der große Kundenstamm und die leichte Verfügbarkeit über Smartphones ein großer Pluspunkt. Jedoch fangen mittlerweile die großen Banken an, unbesicherte Kredite zu vergeben, steigen also in Masse in Ferratums Markt ein. Ist nun die Frage wie das doch eher mäßige Management nun damit umgehen wird.


Liebe Grüße
 

57 Postings, 1943 Tage Schneeberg2Direkt zum Allzeittief bei 7.70 Eur

 
  
    
09.10.19 18:30
Charttechnisch geht es jetzt direkt zum Allzeittief bei 7.70 eur.
Das obwohl sich der Gesamtmarkt aktuell sehr gut hält.
Ich bin überzeugt dass wieder eine Prognosesenkung auf uns zu kommt  

57 Postings, 1943 Tage Schneeberg2Abverkauf auch heute wieder...

 
  
    
10.10.19 15:11
Mittlerweile sind wir bald wieder beim Allzeittief von 7.70 eur von letztem Dezember.
Gibt es schon offizielle negative Nachrichten?
Die große Frage ist ob die 7.70 Euro halten oder nicht.
Halten sie nicht, sehen wir wahrscheinlich in ein paar Wochen 5 Euro als Kurs in etwa... Halten sie gibt es intressante Einstiegschanchen.
Die Frage wird seit wie hoch die Gewinnwarnung sein wird...Was man so hört ist die Umsatzlage recht schlecht...
 

325 Postings, 1434 Tage Babo89Ich habe die IR Abteilung kontaktiert

 
  
    
1
10.10.19 15:23
Meine Frage war:
Die Halbjahreszahlen waren im Vergleich zum vergangenen Jahr besser. Der Aktienkurs entwickelt sich dennoch sehr negativ, vor allem nach der AD-Hoc Meldung vom 24.09.2019.
Am 24.09.2019 ging es um die Erhöhung des „net debt to equity maintenance test level from 3,0x to 3,5x“ zweier Bonds.

Wird diese Erhöhung nicht genehmigt oder ist zu erwarten, dass die Zahlen des zweiten Halbjahres schwächer als gedacht ausfallen werden?

Die Antwort darauf von der IR war:
Mit der Meldung, auf die Sie sich beziehen, haben wir unsere Absicht erklärt, den covenant vom net debt to equity lediglich bei einem unserer Bonds anzugleichen. Wir haben aktuell drei Anleihen auf dem Markt:
•    Ferratum Bank PLC 16/20
•    Ferratum Capital Germany 18/22
•    Ferratum Capital Germany 19/23
Die ersten beiden haben als financial Covenant einen net debt to equity ratio von maximal 3 und die jüngste Anleihe, die wir in der ersten Jahreshälfte emittiert haben, hat eine net debt to equity ratio von maximal 3,5. Mit dem sogenannten Waiver „Notice of written procedure“, über die wir einen Ad-Hoc herausgeschickt haben, werden nur die Investoren der ersten Ferratum Capital Germany Anleihe, Ferratum Capital Germany 18/22, angesprochen und um Zustimmung zu einer Änderung der net debt to equity ratio von 3 auf 3,5 ersucht. Hiermit sollen die beiden langlaufenden Anleihen hinsichtlich financial covenants auf den strukturell gleichen Level gebracht werden. Einen Zusammenhang zwischen dem Aktienkurs und dieser Notifikation können wir nicht bestätigen, soweit wir informiert sind wurde diese Nachricht nicht negativ von unseren Investoren aufgenommen. Die strategische Ausrichtung zielt in weiterer Folge auf weiteres Wachstum in allen Geschäftsfeldern, mit einer Hinwendung zu erhöhtem Customer Lifetime Value, ab. Den Covenant des Ferratum Bank bond, bei dem wir auch einen net debt to equity ratio von maximal 3 haben, haben wir nicht angekündigt ändern zu wollen.

Leider können wir noch nichts zu unveröffentlichten Zahlen sagen für den Rest des Jahres, sind aber nach wie vor mit unserer Guidance zuversichtlich.  

325 Postings, 1434 Tage Babo89@schneeberg2

 
  
    
10.10.19 15:26
Deine Aussage bezüglich der Umsatzlage.
Von welchen Seiten hört man, dass die Umsatzlage schlecht ist ?  

57 Postings, 1943 Tage Schneeberg2@Babo89 vielen dank

 
  
    
10.10.19 15:39
Vielen Dank für die Info.
Ich denke auch, dass der Rückgang nicht wirklich aufgrund der bond convenant Anpassung verfällt. Immerhin erwartet man ja damit einen deutlichen Anstieg bei den Kundenforderungen in den nächsten Jahren ( hoffentlich keinen weiteren Rückgang beim Eigenkapital, was natürlich eine negative Interpretation wäre).
Mehr Kundenforderungen auf längerfristige Kredite wie Sme, prime und Plus loan (weniger micro loans) bedeuten zeitlich verzögert auch mal einen Anstieg beim Umsatz (spätestens in dem Moment wo die Micro loans nicht no weiter reduziert werden - so weit sind wir aktuell denk ich noch nicht - nächstes Jahr?). Das meint Ir dann mit customer Lifetime value erhöhen....
Das man weiterhin an die Prognose glaubt, ist sehr interessant... Kommt dann doch keine Gewinnwarnung?
Was macht dann der Aktiekurs bei knapp über 8 euro wenn der dax novh immer bei 12.000 steht?
Verkauft ein leerverkäufer oder ein Minderheitsaktionär wie doval?
Ich kaufe sicherlich die nächsten Tage mal zu bei rund 8 euro... Und hoffe auf ein Doppeltief
Leider kommt man bei dieser Aktie immer  

57 Postings, 1943 Tage Schneeberg2@Babo89

 
  
    
10.10.19 15:46
Bezüglich Umsatzlage...
Wie oben beschrieben befindet sich der kreditportfolio von Ferratum gerade im Shift von vielen Kunden mit kurzfristigen Krediten auf weniger Kunden mit mittel- bid langfristigen Krediten. Die Übergangsphase in der wir uns seit ca heuer Jahren befinden schmerzt...umsatzwachstum von 30 bis 40 % wie zur Aktienemission wird es nicht mehr geben bei Ferratum genausowenig wie Kurse von 30 Euro und mehr... Die fantasie ist weg (zu recht meiner meinung nach)
Das wäre ein Grund

Außerdem habe ich ein bisschen nachgeforscht. Andere Kreditunternehmen in diesem Bereich (fokus europa) haben ebenso Umsatzprobleme... Die Konkurrenz steigt ( registrierte Banken nit Maltalizenz, und man findet immer mehr professionelle Onlineauftritte...
Hat man denn als Ferratum ein Alleinstellungsmerkmal heutzutage noch? 2015 gab es nicht allzu viel Konkurrenz am Smartphone.....
 

325 Postings, 1434 Tage Babo89Weitere möglicher Grund für den Kursverfall

 
  
    
11.10.19 13:21
Bezüglich der Meldung vom 24.09.
Es wird eine Zustimmungsgebühr von 0,75% gezahlt.
Das entspricht bei dem genannten Bond in Höhe von 150 Mio., einen Betrag von 1,125 Mio.
Was wiederum eine EPS Minderung von ca. 0,05-0,06€ wäre.

Ich hoffe ich liege damit richtig, da ich mich mit Bilanzen nicht ausreichend auskenne.  

57 Postings, 1943 Tage Schneeberg27.70 EUr

 
  
    
11.10.19 13:23
Fast erreicht... Gnadenloser Verkauf geht weiter.
Mittlerweile tippe ich wirklich auf Shortseller... Stoppen diese bei 7.70 oder drücken sie das Allzeittief weiter nach unten?

Ich kann nicht mehr glauben dass es operativ gut läuft...
Selbst auf diesem Niveau aktuell fast gar keine Käufer  

57 Postings, 1943 Tage Schneeberg2@Babo89

 
  
    
1
11.10.19 13:30
Ich habe die Finanzberichte mittlerweile öfters und im Detail durchstudiert.
Die Rechnung wird lauten, dass 0.75% auf 100 mio eur also 750.000 euro bezahlt werden müssen.
Die 50 mio auf 150mio sind nur eine Option wurden aber noch nicht ausgeübt.

Ferratum hat folgende Anleihen:
3/2020 Anleihe 40mio mit 6.25%(plus 3m euribor aktuell 0)
5/2022 mit 100mio mit 5.5% (plus 3m euribor)
4/2023 mit 80mio mit 5.5% (plus 3m euribor)
Sowie zusätzlich rund 188mio per deposits zu average 0.6%


 

325 Postings, 1434 Tage Babo89@Schneeberg2

 
  
    
11.10.19 13:56
vielen Dank für deine Beiträge.

Inzwischen gehe ich auch von einer Prognose/ Gewinnsenkung aus.  

57 Postings, 1943 Tage Schneeberg2@Babo89

 
  
    
11.10.19 19:11
Hoffen wir das Beste... Abwarten und Tee trinken bis zu den Q3 Zahlen am 14.11..
Vielleicht auch genau jetzt wieder eine tolle Kaufchance?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 | 18  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Tiger