UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Was ist mit der Paypal Aktie los ???

Seite 3 von 6
neuester Beitrag: 13.02.17 13:09
eröffnet am: 23.06.16 17:14 von: ElonMusk Anzahl Beiträge: 138
neuester Beitrag: 13.02.17 13:09 von: _Gizmo_ Leser gesamt: 50761
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 Weiter  

147 Postings, 1229 Tage nufanKein Muster

 
  
    
30.07.16 14:32
Ja, irgendwie ist es schwer bei der Aktie einen Zusammenhang zwischen den Geschäften und den Kursen zu erkennen. Sie oszilliert immer mit kräftigen Ausschläge hin und her, ohne für mich ersichtlichen Grund. Zum Traden ist PayPal nett, aber als langfristiges Investment halte ich mich von der Aktie fern.  

161 Postings, 2845 Tage plusminusnullVerkaufsdruck bei 36 EUR

 
  
    
1
30.07.16 20:29
Ich denke ein Grund für den Verkaufsdruck, der immer wieder bei ca. 36 Euro einsetzt, dürfte sein, daass das der Kurs ist, bei dem die Paypal Aktie damals von Ebay abgespaltet wurde. Durch die Abspaltung von Ebay hat jeder die Aktie von Paypal bekommen. Ich denke, viele hatten die Ebay Aktie, weil sioe von Ebay überzeugt waren und nicht primär wegen Paypal. Alle die die Aktie also nur die Ebay Aktie wollten, musste also verkaufen, wobei der Paypal Kurs direkt nach der Abspaltung ja schnell nach unten ging. Damit war es schwer die aktien ohne Verlust zu verkaufen.

Ich habe weiß natürlich nicht, wie viele der damaligen Ebay Aktionäre heute noch in Paypal drin sind und sie aber eigentlich nicht wollen. Ich weiß auch, dass ein Jahr eigentlich Zeit genug ist, die Aktien abzustoßen. Es ist nur ein Erklärungsversuch, weil der Verkaufsdruck immer dann einsetzt, wenn wir in diesen Bereich kommen...  

287 Postings, 1247 Tage ElonMusk.

 
  
    
01.08.16 08:42
Ja an der Theorie könnte vielleicht was dran sein.
Das müsste dann aber bedeuten, dass bald alle PayPal Aktien von den ehemals ebay-Aktionären verkauft sind und der
Kurs endlich durchstarten kann´.

Ich hoffe, Du hast recht ! :-)  

287 Postings, 1247 Tage ElonMuskEin kluger Schachzug: PayPal und Visa

 
  
    
03.08.16 22:39
Ein kluger Schachzug: PayPal und Visa bündeln ihre Kräfte
Nachrichtenquelle: The Motley Fool
|  03.08.2016, 16:00  |


Nach einem eher gespaltenen Verhältnis in den vergangenen Jahren haben PayPal (WKN:A14R7U) und Visa (WKN:A0NC7B) vor kurzem eine neue strategische Vereinbarung über eine verstärkte Zusammenarbeit unterzeichnet. Die vollständigen finanziellen Einzelheiten dieser Partnerschaft wurden nicht offengelegt, aber es scheint, als würde diese Vereinbarung für PayPal in naher Zukunft kleinere Gewinnmargen mit sich bringen. Aktionäre der digitalen Bezahlplattform reagierten negativ auf diese Nachrichten. Nach der Bekanntgabe des Deals kam es zu einem Ausverkauf der Aktie. Andererseits ist die erste Reaktion wohl etwas kurzsichtig.
PayPal und Visa reichen sich die Hand

Visa-Kunden können sich entscheiden, ob sie ihren PayPal-Account direkt an ihr Bankkonto oder ihre Visa-Kreditkarte knüpfen. PayPal hat seit je her seine Kunden dazu bestärkt, ihre Bankkonten anstatt Visa-Kreditkarten zu benutzen, um Visas Kreditkartengebühren zu umgehen.

Mit der neuen Vereinbarung wird PayPal seine Kunden nicht mehr länger zu diesem Schritt ermutigen. PayPal wird seinen Kunden die Bezahlung mit Visa-Kreditkarten erleichtern und ihnen so ein reibungsloses Bezahlerlebnis bieten. Bei der Anmeldung und bei späteren Zahlungen werden Visa-Karten als Bezahloption geführt, wodurch es Kunden erleichtert wird, Visa als ihre bevorzugte Bezahlmethode auszuwählen. Zusätzlich wird PayPal mehr Daten zu Zahlungsabwicklungen mit Visa-Karten mit Visa teilen.

Obwohl noch keine genauen finanziellen Details offengelegt wurden, scheint es, als würde PayPal in Zukunft geringere Gebühren pro Transaktion kassieren, da mehr Kunden ihre Paypal-Konten an Visa-Kreditkarten knüpfen werden, um von Cash-Back-Programmen und anderen Vorteilen zu profitieren.

Der Hauptvorteil für PayPal ist, dass der Online-Bezahldienst Zugang zu Visas Tokenisierungs-Diensten haben wird, wodurch es für PayPal einfacher wird, bei einem Einzelhändler, der kontaktloses Bezahlen für Visa-Karteninhaber akzeptiert, als Bezahloption ausgewählt zu werden. Damit sollte PayPal in den kommenden Jahren großartige Chancen auf größere Skalenerträge und höhere Kundenbindung haben.

Außerdem ist Visa bereit, Gebühren für PayPal konstant zu halten ? Transaktionsmargen bleiben also in naher Zukunft berechenbar. Das Kreditkartenunternehmen wird darüber hinaus an PayPal ?wirtschaftliche Anreize? in unbekannter Höhe für PayPal-Bezahlungen mit Visa-Karten auszahlen.
PayPal-Aktionäre steigen aus

PayPal hat das neue Abkommen und seine Ergebnisse für das zweite Quartal 2016 am 21. Juli bekannt gegeben. Umsatz- und Gewinnzahlen übertrafen im vergangenen Quartal die Erwartungen und PayPal hat seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2016 sogar angehoben. Nichtsdestotrotz fiel die PayPal-Aktie am Tag der Bekanntgabe der Gewinnzahlen um 6,8 %.

Die negative Stimmung der Investoren über diese Vereinbarung war eindeutig der ausschlaggebende Faktor für diesen steilen Abfall. Zwar gibt es zu diesem Zeitpunkt nicht genügend Informationen, um die vollen finanziellen Auswirkungen dieses Deals einzuschätzen, jedoch scheint Visa dem allgemeinen Konsens nach die besseren finanziellen Konditionen aus diesem Deal davongetragen zu haben.
Zusammen sind PayPal und Visa stärker

Der Netzwerkeffekt ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor in der Zahlungsverkehrsbranche. Kunden bevorzugen eine Zahlungsmethode, die von so vielen Händlern wie möglich unterstützt wird, während Verkäufer die Karten und digitalen Plattformen verwenden möchten, die möglichst viele Kunden anlocken. Das bedeutet, dass Kunden und Händler sich zu den führenden Akteuren in der Branche hingezogen fühlen; und eine größere Plattform bietet sowohl Käufern als auch Verkäufern einen größeren Nutzen. Folglich sind PayPal und Visa stärker, wenn sie zusammenarbeiten.

PayPal steht einem wachsenden Wettbewerbsdruck von allerlei Akteuren in der Branche gegenüber, einschließlich dem des Tech-Giganten Apple (WKN:865985). In der Telefonkonferenz im Anschluss der Bekanntgabe der neusten Quartalszahlen sagte Apple-CEO Tim Cook, dass momentan ?mehrere zehn Millionen Nutzer? Apple Pay verwenden und die Anzahl der monatlichen Nutzer im Juni im Vergleich zum Vorjahr um schwindelerregende 450 % gewachsen sei. Außerdem sagte Cook, dass derzeit in den USA fast drei von vier kontaktlosen Transaktionen mit Apple Pay abgewickelt werden.

PayPal schätzt, dass sich das Unternehmen langfristig einem Markt ? wenn man den digitalen Geschäftsverkehr und digitale Geldmärkte mit berücksichtigt ? von 100 Bio. US-Dollar gegenübersteht. Vorausschauend hat das Unternehmen somit enormes Wachstumspotenzial. Sich größere Marktanteile zu sichern, ist zum aktuellen Zeitpunkt viel bedeutender als die Höhe der Gewinnmargen der Visa-Kunden.

Die besten Wachstumsunternehmen sind nicht einfach die, die in der Gegenwart rasches Umsatzwachstum erzielen, sondern diejenigen, die bereit sind, Risiken und Verpflichtungen einzugehen, um über Jahre nachhaltig zu wachsen. Selbst wenn der Deal mit Visa sich in den kommenden Quartalen negativ auf die Gewinnmargen ausschlagen wird, hat PayPals Führungsetage langfristig größeres im Blick und führt das Unternehmen mit diesem Abkommen in die richtige Richtung.  

287 Postings, 1247 Tage ElonMuskCould the Big Banks Take Down Paypal

 
  
    
1
04.08.16 15:14

PYPL Stock: Could the Big Banks Take Down Paypal Holdings Inc?

By Gaurav S. Iyer, IFC Published : August 4, 2016


PYPL StockIs PYPL Stock Protected?

The digital payments industry is undergoing a massive transformation right now and it could have an outsize impact on Paypal Holdings Inc (NASDAQ:PYPL). My guess is that PYPL stock will live or die depending on what happens in the next 18 months?

The company is under siege from various competitors, but it can survive by building a moat. ?Moat? is a term that business writers borrowed from military strategy.

In military strategy, if you?re defending a fort or castle from an invading army, you?d dig a trench around the perimeter. After it?s sufficiently deep, you can fill it with water or sharpened stakes. The presence of a moat makes it difficult for rivals to launch a successful assault. That has been an essential truth in military strategy for centuries.

Likewise, in the business world, companies can develop a moat in the form of a competitive advantage that shuts out potential rivals. It?s similar to pulling up a ladder after you climb it, so no one can follow.

PayPal is facing increased pressure from banks, blockchain technology, and more?there?s no question about that. The upside is that customers are finally warming to the idea of turning their smartphones into their wallets. A lot of people are making that shift and a lot of businesses are seeing it, which is why there are so many new digital payments companies.

That being said, PayPal was an early, early mover in this space. It is the biggest brand by far, but the real question is, have they developed a ?moat?? If so, the returns on PYPL stock could be enormous.

Does PYPL Stock Have a Moat?

The first thing we can do to try and answer this question is to look at PayPal?s financial statements. PYPL stock has underperformed in the last year, so there could be something in there that suggests it has no moat.

Let?s take a closer look?

According to documents filed with the Securities & Exchange Commission (SEC), PayPal is maintaining 15% revenue growth each quarter, an impressive amount for a company that?s been around for almost two decades. That?s practically ancient in Silicon Valley.

The earnings picture is also pretty rosy, with a 10% year-over-year increase in net income. The company made $436 million in the second quarter of 2016, compared to $395 million in the same quarter last year. That?s not too shabby, I must say. (Source: ?PayPal Reports Strong Second Quarter Results and Raises Revenue Outlook,? Paypal Holdings Inc, July 21, 2016.)

But does this mean that PYPL stock is protected? Can?t another company, say Apple Inc. (?Apple Pay?), poach some of Paypal?s market share? The simple answer: yes.

Apple could try and poach PayPal?s market share, but there are a couple of reasons why that might not work. In other words, here are three factors that could act as a moat for PYPL stock:

1. PayPal?s Contractual Agreement with eBay Inc:

Being an early player in this sector has its advantages. Even though PayPal is officially divorced from its former parent company, eBay Inc, the e-commerce platform still uses PayPal for more than 80% of its transactions. That?s not just an abstract number, either; it?s sealed with ink. There?s an actual contract between the two companies that requires eBay to use PayPal for a minimum of 80% of transactions. Even if Apple wanted to, it wouldn?t be able to touch PYPL stock on that score. (Source: ?After planned split, eBay and PayPal promise to stay friends,? Fortune, April 9, 2015.)

2. Recent Acquisitions, Like Braintree and Venmo:

This particular moat should be more widely known. PayPal has made some of the smartest acquisitions in the payments space, which were only possible because the company is extremely profitable.

My favorite acquisition was Braintree. Think about it: when you take an Uber ride, how is your payment made? Unlike in traditional taxicabs, when using Uber, you just get out at your destination and the payment happens automatically. That payment is made electronically, through a service provided by Braintree. The company develops payment systems that it sells to other companies. Since enterprise clients tend to sign longer-term contracts with their partners, Braintree will be a relatively stable cash cow for PYPL stock.

3. Forming a Cartel with Visa and Mastercard:

?We have a clear mission at PayPal. We want to democratize financial services and become an everyday, essential service for underserved consumers,? said Dan Schulman, president and CEO of PayPal. ?Our agreement with Visa enhances our capabilities, offers the potential to establish new contexts for our consumers and merchants, and lays the foundation for additional partnerships.? (Source: PayPal Holdings Inc, op cit.)

It turns out he?s right. Mastercard has come knocking on PayPal?s door to secure the same deal that the company has with Visa Inc. Both are powerful allies that can help PYPL stock on an upward trajectory. (Source: ?MasterCard Doesn?t Think Visa and PayPal Are In An ?Exclusive? Relationship,? Fortune, July 29, 2016.)

The Bottom Line on PYPL Stock

No one has a ?Magic 8? ball (that actually works), so we can?t say for sure how the payments sector will look a year from now. My guess is that PYPL stock is fairly insulated from substantial harm. It has strong alliances, solid growth, and the resources to buy startups with potentially threatening technology?that looks like a moat to me.
 

169 Postings, 1574 Tage StevenBoy@ Elon

 
  
    
04.08.16 18:32
Danke für die interessanten Kommentare zu Paypal ... Ich bin gerade am Scheideweg zwischen zumindest teilweise verkaufen oder halten - neige momentan eher die Sichtweise vom vorherigen Kommentar zu übernehmen, bin aber nicht sicher, inwieweit es noch Abstufungen geben wird, da die Visa- Zusammenarbeit als geringmargiger gesehen wird.

Deine Meinung ?  

3409 Postings, 1661 Tage Roberto_Geissini.

 
  
    
04.08.16 19:55
Also ich werde den Großteil abstoßen.
Hab momentan noch ca. 25k drin.
Sobald der Kurs die 35€ erreicht, werde ich dann auf 10k reduzieren und laufen lassen.
Damit ist der Einsatz dann nicht mehr groß und ich kann ein ganzes Stück nach unten
ziehen.
Eventuell gehe ich auch ganz raus, mal sehen.  

287 Postings, 1247 Tage ElonMusk@StevenBoy

 
  
    
05.08.16 08:37

Ich stelle hier alle PaypPal Analysten Meinungen rein, die ich finden kann..
Damit man sich besser ein Gesamtbild von PayPal machen kann.
In Deutschland sind die Analysen hierzu leider sehr rar.

Ich selbst bin Zwiegespalten.
Anfangs dachte ich PayPal könnte relativ schnell nach oben gehen, aber so langsam bin
ich vom Verlauf sehr frustriert.
Andererseits will ich dabei sein, wenn der Markt dreht und nicht zu früh aussteigen.
1 Jahr rumgequält und dann nach einem Verkauf geht die Aktie ab.
Das wäre dann mindestens genauso ärgerlich.

Eigentlich ist PayPal gut aufgestellt und der Markt ist groß genug, um auch mit Konkurrenz zu wachsen.
Soweit meine Kleinanlegersicht...


 

359 Postings, 2929 Tage zenknerOhh.. KINDER!

 
  
    
1
05.08.16 09:05
Bin mal bei Euch hängen geblieben... Paypal-Thread! OK... auch hier wird jedemenge gejammert!
Schaut Euch den Chart an....
Paypal macht seit August 2015 eine Seitwärtsbewegung! Die Range liegt bei 30 und 40/42 Dollar! Null Problemo... wenn man fundamental überzeug ist, dann sollte man solche Bewegungen locker verkraften können.
Ich hingegen verstehe die Euphorie nicht? Da gibt es technisch gesehen keinen Aufwärtstrend. Einsteigen würde ich evtl. bei 42 Dollar.... (und das auf Wochenschlussbasis).
Ich hoffe, dass durch meinen Beitrag keine Nervenzusammenbrüche entstehen! Schaut Euch Deutsche Bank an.... da gibt es was zum JAMMERN!
Zudem sehe ich wieder, dass viele die fundamentale und technische Komponenten zusammenwerfen. Bin ich Investor, dann sollte ich solche Bewergungen kalkulieren. Bin ich Trader, dann ist das ne nette Angelegenheit solche Kurskanäle wirtschaftlich zu nutzen. So denken evtl. auch unsere amerikanischen FREUNDE!!  

 

359 Postings, 2929 Tage zenknerNoch was!

 
  
    
05.08.16 09:21
Schaut Euch mal bei den deutschen Aktien um! Wenn IHr vor einem Jahr Adidas gekauft hättet, könntet Ihr mit ca. 100 Prozent Gewinn JETZT raus! Einsteigen jetzt sinnlos! OK... immer die Äuglein öffnen! Dann klappt es mit dem SCHNELLEN GELD      

287 Postings, 1247 Tage ElonMusk.hätte , hätte Fahrradkette...

 
  
    
05.08.16 09:32
hätte , hätte Fahrradkette...
Im Nachhinein ist man immer schlauer.
Wenn es danach ginge wäre ich schon Milliardär.
Leider habe ich keine Glaskugel, die funktioniert...
 

5 Postings, 1759 Tage stksat|228804005Facebook

 
  
    
1
05.08.16 10:25
war auch eine Trendaktie und lief 15-16 Monate deutlich unter IPO Ausgabewert, und ging dann ab wie eine Rakete...  

169 Postings, 1574 Tage StevenBoyDanke

 
  
    
05.08.16 10:26
Für Eure Meinung.

Also ich bin kein Daytrader und suche Aktien mit Perspektive zum Wachstum ... Es muss allerdings solide sein und sollte ein nachvollziehbares Geschäftsmodell haben. Ich gehe auch nicht davon aus, dass ich immer bei den Top Werten investiert bin (Adidas), aber es soll sich schon lohnen.

Und was ich hier seh schätze, dass man sich mit Gleichgesinnten gut austauschen kann und gerne nehme ich auch mal Sichtweisen anderer an, damit ich in meinem Kämmerlein nicht zu eng denke

Insofern schaun wir mal, was bei Paypal noch so gehen könnte - viel Erfolg für uns alle.  

287 Postings, 1247 Tage ElonMuskPAYPAL - Wir bringen uns in Stellung

 
  
    
05.08.16 16:52
PAYPAL - Wir bringen uns in Stellung

04.08.16, 20:36  GodmodeTrader


PayPal Holdings Inc. - WKN: A14R7U - ISIN: US70450Y1038 - Kurs: 37,250 $ (NASDAQ)


PayPal betreibt ein Online-Bezahlsystem. Dieser Bezahldienst bietet seinen Kunden vor allem im Online-Handel eine sichere Möglichkeit für Geld-Überweisungen - über ein PayPal-Konto, per Lastschrift oder Kreditkarte. Kunden, die sich ein Konto bei PayPal einrichten, können darüber bei zahlreichen Online-Shops die finanzielle Seite von Kauf und Verkauf abwickeln oder auch schlichtweg Geld versenden. Dabei müssen eigene Finanzdaten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Der Kursverlauf von Paypal nach dem Börsengang war zunächst eher holprig. Nach ersten Hinzugewinnen pendelte die Aktie über Monate seitwärts in einer Range zwischen 30,55 und 37,00 USD. Doch inzwischen wurde der anfänglich gebildete Abwärtstrend überwunden, die Käufer scheinen sich festzubeißen.

Fundamental sehe ich für Paypal eine große Zukunft, das Internet-Geschäft und damit verbundene Zahlungen werden auch auf Jahrzehnte hinweg wohl kaum mehr rückläufig sein. Paypal könnte zu den großen Profiteuren gehören, ist bestens positioniert und geradezu zum Standard für Zahlungen im Internet geworden. Allein seit 2012 wurden Umsatz und Gewinn verdoppelt. Meines Erachtens sollte Paypal als langfristiges Basis-Investment in keinem Depot fehlen.

Gelingt ein Ausbruch über 37,50 USD und den in diesem Bereich verlaufenden EMA 50, kommt es zu einem Kaufsignal mit Kurszielen bei 39,90 und 41,00. Darüber hellt sich das Chartbild weiter auf.


http://www.onvista.de/news/paypal-wir-bringen-uns-in-stellung-39185065  

3409 Postings, 1661 Tage Roberto_Geissini.

 
  
    
09.08.16 18:15
Es kommt ein neuer Paypal Chef.
Was meint ihr? Gut oder schlecht?
Die Richtung ist jetzt völlig offen.
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...Arnulf-Keese-geht-5025885

Könnte Paypal nach oben führen, oder steil bergab.  

287 Postings, 1247 Tage ElonMusk.

 
  
    
09.08.16 19:42
Ich denke, das ist ziemlich egal.
Die strategischen Entscheidungen werden dort nicht gemacht.
Dort wird nur das Geschäft operativ am Laufen gehalten.  

295 Postings, 3349 Tage testuser2345Interssante Artikel

 
  
    
15.08.16 11:42

287 Postings, 1247 Tage ElonMuskPayPal: Eine Aktie in Lauerstellung

 
  
    
2
25.08.16 16:37
PayPal: Eine Aktie in Lauerstellung



Nutzen Sie PayPal für Ihre Internet-Einkäufe? Dann sind Sie in guter Gesellschaft. Allein in Deutschland nutzen über 16 Mio. aktive Nutzer den Zahlungsanbieter für ihre Online-Käufe. Der Weltmarktführer bringt eigentlich alles mit, was eine erfolgreiche Aktie braucht. Dennoch kommt die PayPal-Aktie seit dem Börsengang vor einem Jahr noch nicht richtig in Fahrt. Doch dies könnte sich bald ändern.




PayPal: Eine Erfolgsgeschichte

PayPal wurde 1998 gegründet, 2002 von Ebay übernommen und im vergangenen Jahr an die Börse gebracht. Und das hat sich für Ebay wirklich gelohnt: Heute, 14 Jahre nach dem Kauf für 1,5 Mrd. US-Dollar, weist PayPal einen Börsenwert von 45 Mrd. US-Dollar auf. Das entspricht einer Verdreißigfachung des Wertes.

Selbstverständlich hat sich PayPal in diesem Zeitraum enorm weiterentwickelt. Aus dem Start-Up ist ein Weltkonzern geworden. Heute ist PayPal die unangefochtene Nr. 1 bei den Online-Bezahlsystemen. Weltweit zahlen schon über 230 Mio. Menschen mit dem einfachen Bezahlsystem.

Das Prinzip dahinter ist einfach: Einmal Daten eingeben und dann können Sie damit allein in Deutschland in über 40.000 Shops innerhalb einer halben Minute bezahlen. Hinzu kommt der Vorteil des Käuferschutzes, den Ebay bei Transaktionen mit PayPal gewährt. Auch für Verkäufer lohnt sich die geringe Gebühr, können diese damit doch ihre Ausfallquoten merklich reduzieren.




Aktie bewegt sich seit Börsendebüt seitwärts

Im Juli 2015 brachte Ebay PayPal an die Börse. Seitdem pendelt der Kurs zwischen 30 und 40 US-Dollar seitwärts.

An den Geschäftszahlen liegt es nicht: Der Konzern steigerte im 2. Quartal seinen Umsatz um +15% auf 2,65 Mrd. US-Dollar und seinen Gewinn um +10% auf 436 Mio. US-Dollar. Beide Werte lagen über den Analystenprognosen. Gleichzeitig meldete PayPal jedoch eine Kooperation mit Visa, die für Unmut sorgte.

Kooperation mit Visa sorgt kurzfristig für Verunsicherung

Was hat es mit dem PayPal/Visa-Deal auf sich? Der Online-Bezahldienst will mit der Kooperation mit dem Kreditkartenkonzern Visa an die Ladenkassen vorstoßen. PayPal-Kunden sollen in den USA an kontaktlosen Karten-Terminals bezahlen können.

Konkrete Details der Vereinbarung nannten die Unternehmen nicht. Trotzdem spekulierten einige Analysten darauf, dass PayPal bei diesen Transaktionen relativ hohe Gebühren an Visa zahlen muss und die eigene Gewinnmarge sehr niedrig ausfällt. Diese Unsicherheit belastete die PayPal-Aktie in den vergangenen Wochen.




Einiges Aufwärtspotenzial vorhanden

Ich sehe dies weit weniger dramatisch. PayPal wird sich von Visa nicht über den Tisch gezogen haben lassen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es eine Win/Win-Kooperation für beide Unternehmen sein wird.

PayPal besitzt eine dominante Marktposition, gute Wachstumsperspektiven und ist mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 22 für das kommende Jahr relativ moderat bewertet. Alles, was der PayPal-Aktie fehlt, ist eine Initialzündung.

Wenn der Aufwärtstrend beginnt und mehr und mehr Anleger darauf aufspringen, traue ich dem Wert einige Aufwärtspotenzial zu. Geduldige Anleger können bereits jetzt zugreifen. Wenn Sie nicht so lange warten wollen, setzen Sie die Aktie auf Ihre Beobachtungsliste und steigen Sie erst ein, wenn der Kurs ins Laufen kommt.


http://www.gevestor.de/news/...ine-aktie-in-lauerstellung-775691.html  

287 Postings, 1247 Tage ElonMuskIs Stronger Than You Think

 
  
    
29.08.16 15:35
PayPal Holdings Inc (PYPL) Is Stronger Than You Think

PYPL stock is a very convincing investment

By Josh Enomoto, InvestorPlace Contributor  |  Aug 25, 2016, 11:00 am EDT

http://investorplace.com/2016/08/...stock-pypl-stronger/#.V8Q2CK1f1aQ


Being a long-term shareholder of PayPal Holdings Inc (NASDAQ:PYPL) isn?t the easiest thing in the world. Although it?s one of the leading innovators in the markets, PayPal stock hasn?t quite lived up to expectations. Year-to-date, PYPL is up 2.9% ? not bad, but certainly not great. Since its initial public offering, early investors have added 10% to their portfolio.


Again, it?s better than the spectacular implosions we?ve seen among new IPOs, but where?s the meat?

Part of the problem is valuation. Currently trading at over 34 times trailing earnings, the price-to-earnings ratio for PYPL stock is over twice the median value of the global credit services industry.

Despite producing solid quarterly reports ? it has an average earnings surprise of 4.4% ? its net margins are middle of the ground compared to the competition. Also, growth trends in the bottom line have been erratic.

Another problem is institutional ownership of PayPal stock.

At its current read of 82%, that?s a bit on the high side. Although it?s not a deal-breaker by any means, excessive institutional ownership can produce counterintuitive dynamics. As in horse racing, too many people on one side of the trade produces a lesser payout.




Interestingly, there is an exceptionally strong negative correlation between institutional ownership and the PayPal stock price. This indicates that Carl Icahn trimming his exposure to PYPL stock isn?t necessarily bearish.

It goes without saying that there?s a potential for a mismatch between fundamental strength and technical performance. The ebb-and-flow of institutional money in PYPL is clouding what should be a steadily rising stock.

PYPL by the Numbers

The facts speak for themselves. Based on its customer account balance of $13 billion, if PYPL were a bank, it would be the twenty-first largest in the U.S. Another interesting statistic is that the average balance for a PYPL user is $70.

While that sounds like a petty amount, consider this: According to a consumer survey by Alphabet Inc (NASDAQ:GOOG, NASDAQ:GOOGL), a majority of Americans have less than $1,000 in their savings account. The company penetrated the financial services sector much more than most people realize.

PYPL stock is also the beneficiary of a macro trend in consumer spending habits. According to American Consumer Credit Counseling, 80% of Americans prefer to use their debit cards for frequently recurring purchases. Only 14% used physical cash for such transactions. Even more astonishing, virtually all of young Millennials ? those aged 18 to 24 years ? used debit cards for everyday purchases. It?s no longer an anecdotal observation. Cash is quickly going out of style.

On top of all that, the company has three digital wallets: PayPal, Xoom and Venmo. The latter, a money-transferring app, is especially causing headaches for the big banks. In response, a group of large lenders, including names such as JPMorgan Chase & Co. (NYSE:JPM) and Bank of America Corp (NYSE:BAC), have teamed up to create clearXchange. This is a payments network that facilitates convenient money transfer services among different banking accounts.

PayPal Stock Can?t Be Caught

To be chased by some of the biggest institutions in the country is a major bonus for PayPal stock. What?s an even bigger bonus is that these large lenders may not succeed in their endeavor.

Millennials just don?t trust the institutions that prior generations once did. According to Time, young Americans are much more likely to trust the advice of their peers, using social media as way to convey that faith. Hence, the rise of bitcoin, and not so much stodgy firms like JP Morgan.

Again, the hard numbers are impossible to ignore.


Not only does PYPL stock continue to impress against earnings expectations, other key metrics are out of this world. Active users have grown to 188 million, up 11% year-over-year. Each of those accounts averages 29 transactions, up another 11% YOY.

That?s especially important, as it proves new account growth isn?t just nominal, but substantive. Additionally, Venmo payment volume is rapidly approaching $4 billion, which has grown 141% from the year-ago level.

The bull case for PayPal stock is admittedly difficult from a technical perspective. Since its IPO, PYPL has basically ping-ponged its way to mediocrity. I argue, though, that factors outside of the company?s financials or industry fundamentals are responsible for the unexciting returns.

Against the vast majority of data, I believe PYPL stock stands on favorable ground. The world is steadily becoming cashless. PayPal is a trusted leader in digital payments. The math really solves itself.

As of this writing, Josh Enomoto did not hold a position in any of the aforementioned securities.
 

295 Postings, 3349 Tage testuser2345Na wenn eine Nachricth wie bei Linde kommt, dann

 
  
    
29.08.16 22:19
geht es ab. Hahaha.  

102 Postings, 2080 Tage DerBlobLesenswert

 
  
    
30.08.16 14:36
Kleiner Vergleich zwischen den verschiedenen Anbietern von Bezahlsystemen in Deutschland:

"PayPal & Co bitten zur Kasse ? Bezahlsysteme im Internet"
http://www.rautemusik.fm/news/68137/...sse-bezahlsysteme-im-internet/  

295 Postings, 3349 Tage testuser2345Trotzdem

 
  
    
30.08.16 16:48
ist es interessant, dass PayPal Aktienkurs nicht so verläuft wie z.B. Wirecard.  

287 Postings, 1247 Tage ElonMuskPayPal Is a Strong Buy After MasterCard Deal

 
  
    
1
07.09.16 08:07
PayPal Holdings Inc (PYPL) Is a Strong Buy After MasterCard Deal

PYPL has set itself up to become a major player in the fintech space

Sep 6, 2016, 11:52 am EDT  |  By Laura Hoy, InvestorPlace Contributor




On Tuesday, September 6, online payments processor PayPal Holdings Inc (NASDAQ:PYPL) struck a deal with MasterCard Inc (NYSE:MA), a move that the firm hopes will help expand the company?s physical presence in stores around the country. The MasterCard deal came just months after a similar agreement was made with Visa Inc (NYSE:V), suggesting that PayPal is aggressively looking to spread its wings beyond just the digital payments space.

PayPal Stock (PYPL) Is a Strong Buy After MasterCard Deal
Source:  Liz Sawyer Via Flickr

Before PayPal was working with the two largest credit card companies, the online payments firm was fighting against them.

PYPL had become a thorn in both Visa and MasterCard?s sides because the firm encouraged people to link their bank accounts to their PayPal accounts in order to make online purchases safer and more convenient. Doing so discouraged the use of credit cards for online shopping, and hurt companies like MA and V.

PYPL: Turning Over A New Leaf

However, PayPal?s decision to embrace the card companies means the site will shift toward encouraging users to link up their credit cards rather than their bank accounts, thus sending all of the site?s payments through credit cards.

The deal certainly looks good from the standpoint of MA and V, as it takes away a major obstacle for them, but markets have been skeptical about whether partnering with Visa, and now MasterCard, was a good idea for PYPL.


It?s important to note that PYPL will suffer some short-term consequences for joining forces with credit card companies. Most notably, PayPal?s margins are likely to decline as the firm will be processing more and more payments through the credit card companies, which charge a higher fee than banks do for each transaction. This could be a negative for PYPL stock come earnings season, because the figures may add fuel to the argument that the credit card deals are eating away at PYPL?s per-transaction profits.


Still, there?s a lot to like about PayPal?s MasterCard and Visa deals. One of PayPal?s most important products is Braintree, an online payment processing system used by large merchants. The MasterCard deal means that merchants using Braintree will be able to include MasterCard?s one-click checkout tool Masterpass. This, on top of Visa?s one-click offering Visa Checkout, makes Braintree a very enticing tool for merchants as one-click checkout offerings are more likely to convert online browsing into purchases.

The credit card deals will also put PayPal?s name into physical stores as the firm?s digital wallet can be accepted at stores where contactless payments for MasterCard or Visa are enabled. This is a huge step and will put PayPal in a good position to compete with the likes of Apple Inc. (NASDAQ:AAPL), whose Apple Pay system has gained a lot of momentum over the last year.

The Long-Term Game for PayPal

While there has been some negative chatter regarding PYPL?s decision to cosy up to the credit card companies, this is an excellent strategy if you?re looking further into the future.

The online payments space is becoming increasingly crowded and the fintech world is evolving rapidly. The smartest thing a payments processor like PayPal can do as a first step is grab market share and team up with some of its biggest competitors. While PYPL could suffer in the near-term as the business adjusts to the changes, the company will benefit by expanding its network, improving its offerings and reeling in customers that wouldn?t have used the service otherwise.
 

287 Postings, 1247 Tage ElonMuskTrotzdem gehts wieder runter mit dem Kurs :-((((

 
  
    
07.09.16 11:08
....die Aktie ist einfach eine Spaßbremse ohne Ende :-(((  

792 Postings, 4678 Tage georchEinfach

 
  
    
07.09.16 11:26
mal abwarten und nicht jeden Tag draufschauen. Das Geschäftsmodell stimmt und Zunkunftsmusik ist auch da.  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben