UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Stolz auf Deutschland sein?

Seite 1 von 1280
neuester Beitrag: 19.11.19 09:31
eröffnet am: 14.08.18 09:57 von: clever und r. Anzahl Beiträge: 31986
neuester Beitrag: 19.11.19 09:31 von: Lucky79 Leser gesamt: 1080117
davon Heute: 1277
bewertet mit 71 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1278 | 1279 | 1280 | 1280  Weiter  

3936 Postings, 808 Tage clever und reichStolz auf Deutschland sein?

 
  
    
71
14.08.18 09:57
Ich war neulich in Polen, dort habe ich ganz selbstverständlich junge Leute mit Shirts in der Nationalflagge gesehen. Gleiches ist mir in anderen Ländern aufgefallen, u.a. USA, Frankreich. In Deutschland undenkbar. Warum Nationalstolz wie in anderen Ländern sei es USA, Frankreich, Mexiko und und und bei uns verpönt ist. Seit Jahrzehnten darf die Flagge und der Stolz und Patriotismus (Liebe zum deutschen Vaterland) bei uns nur bei Sportereignissen gezeigt werden, zumindest erscheint mir das so. Denn sonst wird man als rechtsradikal bis Neonazi diffamiert. Unsere Merkel hat die Flagge angewidert entsorgt nach der vorletzten BT - Wahl als man ihr eine in die Hand gab. So ein Vorgang wäre unmöglich in anderen Ländern, in Deutschland Alltag. Man muss zum Beispiel nur gegen die Flüchtlingspolitik sein, und man wird als "rechts" beschimpft. In Talkshows wird uns gezeigt, wie mit Menschen umgegangen wird, die Angst um die eigene Identität haben, in den Zeitungen lesen wir, welcher Moderator wieder mit jemandem "abgerechnet" hat, der zum Beispiel für konsequente Abschiebungen und Obergrenze ist, wir mussten uns von einer Politikerin öffentlich Kultur absprechen lassen. Und wir durften sehen, wie die Kanzlerin dieses Landes die Deutschlandfahne in die Ecke schmeißt...Darf ich auf meine Eltern stolz sein, auch wenn ich nichts für deren Erfolg kann? Stolz auf Großeltern und Enkel, als Deutscher? Kann ich als Deutscher auf meine Fußballmannschaft stolz sein? Stolz sein auf die Heimatregion aus der man stammt etc.?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1278 | 1279 | 1280 | 1280  Weiter  
31960 Postings ausgeblendet.

7728 Postings, 3233 Tage farfarawayMit 14 abends auf die Straße

 
  
    
9
18.11.19 22:39
sicher, hätte ich noch eine Tochter in dem Alter  und würde in einem kritischen Stadtteil wohnen, klar würde ich meine Tochter nur unter bestimmten Umständen Abends raus gehen lassen. Allerdings ist es so, dass die Vergewaltigungen nun fast überall vorkommen, nicht nur in Berlin, auch in kleineren Städten und Gemeinden.

Sind nun die Eltern immer mitschuldig, wenn ihre Kinder missbraucht werden? Ab welchem Alter sind die Mädchen oder Frauen sicher? Sollen sie besser ein Kopftuch anziehen, um abzuschrecken?

Im Falle der 14 Jährigen war sie betrunken gemacht worden, später Drogen eingeflößt um sie "willig" zu machen. Wer so was macht, dann noch von Menschen die um Asyl bitten, weil sie ja anscheinend vor Zuständen flüchten, die sie hier geradezu herbei schwören, kann es nur eine Konsequenz geben - abschieben. Zumindest die über 18 Jahre. Aber nein, mir scheint es, dass diese Kriminellen immer noch Boni bekommen.
 

2625 Postings, 536 Tage stockpicker68Ich wünschte die würden

 
  
    
5
19.11.19 03:03
den ganzen kriminellen Clan Müll endlich aus EUROPA schaffen !

 

27719 Postings, 4995 Tage Ananas?Die Zukunft gehört den Ungebildeten?

 
  
    
6
19.11.19 05:29

Nun, ich will diesen Aufhänger vom ?Cicero-Magazin? nicht verallgemeinern, doch für mich ist klar, zu viel Bildung kann für einen Staat auch gefährlich sein. Wenn die Bürger ? aber vor allem die Kinder und Jugendlichen  ? schlauer werden als die Politiker die augenblicklich die Macht für sich beanspruchen, werden sie möglicherweise zu viele unbequeme Fragen stellen.  Fragen auf die die meisten Politiker kaum ehrliche Antworten bereit halten. Ein Volk mit bescheidener Bildung war schon immer leichter zu führen als ein hochgebildetes . Und mir kann niemand erzählen, dass das Merkel  und Co, sowie auch die sogenannten GRÜNEN, LINKEN, FDP, nicht wissen. Als verantwortliche Regierung muss man natürlich immer mit Bildungsplänen um sich schmeißen, man muss auch immer eine Besserung der augenblicklichen Bildungsarmenzeit in Aussicht stellen, so was nennt man dann Bildungsoffensive oder Themenwoche ?Zukunft der Bildung?. Doch als Regierung der Gegenwart muss man  sich davor hüten das Volk ? die Kinder u. Jugendlichen - zu schlau werden zu lassen.

Der arbeitende Bürger muss einfach von seiner Arbeit geschafft heim kommen , und keinerlei Lust zur Weiterbildung verspüren, Fernsehen und ab ins Bett.  Er muss sich sorgen um seine Zukunft damit  er  jeder kleine Steuer- oder Abgabenentlastung für einen Segen hält ( Solidaritätsbeitrag wird gestrichen, oder so ähnlich ). Er muss gesund gehalten werden, Urlaub o.ä. um weiterhin den Staat finanziell zu unterstützen. Schließlich trägt er mit seiner Arbeitskraft dazu bei, dass Diäten und Gehälter in einer fantastischen Größenordnung regelmäßig ausgezahlt werden. Der Arbeiter ist die Mittelachse unserer Gesellschaft, jedenfalls solange er keine kritischen oder gar unangenehme Fragen zur Politik stellt.


Mal abgesehen davon, dass in unserem Land kaum etwas für eine höhere Bildung ? und Ausbildung ? getan wird, sehen wir an den ganzen Bildungsversäumnissen in den Schulen und Universitäten. Es fehlt oft am Notwendigsten, die Computerausrüstung ist mangelhaft. Zudem gibt es noch immer zu viele Funklöcher und ein stetiges Ansteigen von nicht besetzten Lehrerplanstellen. ?In Deutschland fehlen Lehrkräfte und der Mangel dürfte sich verschärfen. Schuld daran ist auch schlechte Planung in einigen Bundesländern. ?Um es kurz zu machen, in der Bildung ? in der Bildungsförderung ? ist Deutschland im weltweiten Vergleich mit anderen Industrienationen eine Bildungsbrache.

Dass sich das auch in den nächsten Jahren nicht ändern wird, darauf gehe ich jede unseriöse Wette ein. Ergo, ?Die Zukunft gehört den Ungebildeten?. Die Hoffnung, dass ausgerechnet die Flüchtlinge unseren Bildungsstand aufwerten, das glauben wohl nur die allergrößten Optimisten. ?Flüchtlinge passen nicht zum deutschen Ausbildungssystem?.

Ich bin wirklich erschüttert, wenn meine Enkel mir berichten wie viele grammatikalische Fehler die Kinder/ Jugendlichen in ihren Diktaten bzw. Aufsätzen unterbringen. Anders ist es in den anderen Fächern , wie Fremdsprachen oder Mathematik auch nicht. Schon klar, wenn zirka 10 ? 15 Unterrichtsstunden wegen Lehrermangels oder  Lehrerkrankheit monatlich ausfallen, wundern mich diese Defizite nicht.  Warum die Kinder/ Jugendlichen  dennoch gute Noten erhalten ist wohl das große  Lehrergeheimnis.  Die ARD- Themenwoche ?Zukunft der Bildung? hätte man wohl besser in Themenwoche ? Wie beherrsche ich die neusten Computerspiele ? umbenannt. Um ein Ass in dieser Branche zu werden brauche ich weder lesen, schreiben oder Mathematik. Und um hinter dieser Demonstration ?Fridays for Future ? hinterher zu latschen brauche ich nur gutes Schuhwerk und einen freien Schultag.

Zitat :

Die ARD Themenwoche ?Zukunft der Bildung? beschwört einmal mehr die üblichen Phrasen und Plattitüden der Bildungspolitiker. Dabei ist echte Bildung eigentlich nur ein Störfaktor im System, Man vergisst es ja manchmal: Der öffentliche Rundfunk in Deutschland hat einen Bildungsauftrag. Wie schön daher, dass die ARD ihre diesjährige Themenwoche der ?Zukunft der Bildung? widmete. Und da der öffentlich-rechtliche Rundfunk nun einmal so ist, wie er ist, wurden auch brav alle Themen abgearbeitet, die der geneigte ARD-Nutzer so erwartet: Digitalisierung, Lehrermangel, Schule in der DDR, Medienkompetenz, etwas Hirnforschung und etwas Psychologie. Und da ein bisschen Sentimentalität nie fehlen darf, durften ein paar ARD-Promis und Ottonormalzuschauer unter dem Hashtag #dankdir jenen Menschen danken, die im richtigen Moment des Lebens etwas Entscheidendes getan oder gesagt haben: ?Denn jede*r von uns kennt diesen einen Menschen.? Zitat Ende.
https://www.cicero.de/innenpolitik/...ng-zukunft-bildungspolitik/plus
https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2018-03/...teiger-pensionaere
https://www.welt.de/wirtschaft/article171748044/...utsche-System.html
https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2018-03/...teiger-pensionaere


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
51361462_626337611157798_5519562497582....jpg (verkleinert auf 78%) vergrößern
51361462_626337611157798_5519562497582....jpg

27719 Postings, 4995 Tage AnanasE- Mobilität ist ein sehr dummes Vorhaben

 
  
    
7
19.11.19 05:35

Dr. Dirk Spaniel spricht im Klartext über die E-Mobilität

?Deutsche wollen keine E-Autos! - Dirk Spaniel - AfD-Fraktion im Bundestag?

E-Mobilität kostet Arbeitsplätze in einer noch unbekannten Höhe. Milliardenkosten kommen noch durch die kaum einzuschätzende Subventionen  hinzu.
https://www.youtube.com/...oZfxA-sH8iy4V0rPOjdrWbpENlDZ6vs2wSlpFsDpT0


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

7802 Postings, 3871 Tage AkhenateDas Dilemma der AfD

 
  
    
1
19.11.19 06:52
Wären Bernd Lucke und Frauke Petry nicht aus der AfD ausgestiegen in der Hoffnung genügend gemäßigte AfDler mitzunehmen, was sich als Trugschluß erwies ... wären sie dabei geblieben und hätten nicht gegeneinander sondern miteinander für den gemäßigten Flügel gekämpft, dann würde es der Partei nicht so schwer fallen, sich im erzkonservativen bürgerlichen Sektor der Republik zu etablieren. An Glaubwürdigkeit zu gewinnen. Hier stand beiden ihr Ego und ihre Hybris im Wege. Ein Zurück gibt es leider nicht. Ein Vorwärts ist zum Scheitern verurteilt. Schade.

Die Vita einer Frauke Petry paßt eher in das erzkonservative Bild vieler AfD Wähler als die schillernde Persönlichkeit einer Alice Weidel.
Allein, zu spät.

Einem Jörg Meuthen, so wie ich ihn in einigen Talk Shows erlebte, auch wenn er nicht immer eine gute Figur abgab, wie gegen Niklas Frank, nehme ich gerne ab, daß er an demokratische Werte glaubt, an eine unabhängige Justiz, an die Gewaltenteilung zwischen Legislative, Exekutive und Judikative. Gibt er sich jedoch zu bürgerlich und demokratisch dann läuft er Gefahr von den Populisten ausgegrenzt zu werden. Im Osten sind sie nicht aufzuhalten. Im Westen werden sie von den Grünen ausgebremst. Sollte es zu einer Teilung kommen, würden beide Teile leiden.

Selbst Gauland könnte man ?the benefit of the doubt? geben. Leider gibt es keine einfache Übersetzung hierzu, vielleicht ?im Zweifel für den Angeklagten?? Seine Vogelschiß Äußerung war wohl ein unglücklicher Ausrutscher. Er hatte offenbar den Holocaust vergessen. Ein Holocaustleugner ist er nicht.

Es könnte natürlich auch Berechnung gewesen sein, denn seine Reden hält man in der Regel nicht ad hoc. Man schreibt sie vorher zumindest in Stichworten auf und ?Vogelschiß? muß wohl so ein Stichwort gewesen sein, eins von dem er wußte wie es bei einem bestimmten Klientel ankommen würde?

Das ist das große Dilemma der AfD. Gibt man sich zu gemäßigt, dann sehen viele CDU und FDP Wähler keinen Grund ihrer Partei den Rücken zu kehren und auch die Faschisten fühlen sich nicht angesprochen.

Man muß also schon ein wenig den Wolf im Schafspelz durchschimmern lassen.
Es ist eine Gratwanderung.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

27719 Postings, 4995 Tage Ananas?Vor Brandenburger Landtagswahl , Linke

 
  
    
7
19.11.19 07:13

Spitzenkandidat fordert Massen-Enteignungen?

Wenn man 29 Jahre alt ist sollte man schon etwas mehr im Kopf haben als der Linke ?Walter?.  Massen-Enteignungen waren zu DDR Zeiten die Regel ? also ein alter Hut ? doch dass so ein junger Mann, der gerade zur Zeit der Wiedervereinigung geboren wurde so einen Mist noch mal aufwärmt, ist saudämlich.

Ich kann mir das nur so erklären, bei ?Walter? fiel die elterliche Erziehung auf keinen fruchtbaren Boden. So einen Schmarren sollten mal die Linken den Bremern vorschlagen, dann wären sie schneller aus der Stadtverwaltung  als sie reingekommen sind.

Die Brandenburger , die noch in diesem Jahr wählen, werden sich über ?Walter? bestimmt freuen. Wie gesagt, bei den Linken blättert die Patina ab und es kommt die gute alte SED zum Vorschein. Danke ?Walter? du mit deinen Vorschlägen hast in der Politik nichts verloren.


Zitat:

Schrille Töne vom Spitzenkandidaten der Linkspartei für die Brandenburger Landtagswahl. Sebastian Walter (29) fordert die Enteignung privater Bus-, Bahn- und Telekomfirmen, Kliniken und Wohnungsunternehmen.
Dutzende Gewerkschafts-Funktionäre applaudierten. SPD-Ministerpräsident Dietmar Woidke (57) widersprach ihm nicht.
Kongresshotel Potsdam, Montagnachmittag. Auf seiner Brandenburg-Konferenz sprach der DGB mit Spitzenleuten von SPD, CDU, Linke und Grünen über seine Forderungen an die nächste Landesregierung. Die wichtigste: flächendeckende Tarifbindung für alle Branchen. Denn vier von fünf Unternehmen zahlen nicht nach Tarif, jeder dritte Arbeitnehmer kriegt nur Mindestlohn.Zitat Ende.
https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/...7zh29GlvXNlc1bsj3JYI-R8xyo0


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

7802 Postings, 3871 Tage Akhenate@clever und reich 20:57

 
  
    
1
19.11.19 07:25
Guter Beitrag und daher von mir mit ?interessant? bewertet. Die persönliche Erklärung Björn Höckes NACH seiner Rede auch sehr überzeugend.

Warum glaube ich sie ihm nicht? Das muß wohl etwas mit seiner Aura zu tun haben. Seiner Ausstrahlung. Was bei Populisten vielleicht eine Art von Verzückung auslöst läßt bei mir die Alarmglocken schrillen. Die Körpersprache, der Glanz in den Augen. Wo haben wir das schon einmal gesehen? hmm

Aber ich will fair sein. Habe mich mit Höcke mangels Interesse bisher kaum beschäftigt. Ein Vorurteil, kein Zweifel. Werde ihn also näher ins Auge fassen. Alle seine Äußerungen googeln und mir dann diese seine Erklärung nochmals durchlesen und mich dazu äußern.

Bin mal gespannt was dabei rauskommt.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

7802 Postings, 3871 Tage Akhenatezur E-Mobilität

 
  
    
19.11.19 07:52
Bei Autos, die NUR elektrisch fahren habe ich auch meine Zweifel und würde mir nie ein solches zulegen. Vorläufig wenigstens nicht.

Der Toyota Yaris Hybrid meiner Frau hat auch eine Elektrobatterie, die beim Fahren mit dem Benzinmotor aufgeladen wird und bei Bedarf (zum Beispiel in einer Tiefgarage, wo man möglichst ohne Benzin- oder Dieseldämpfe fahren sollte - Erstickungsgefahr wenn nach der Oper hunderte solcher Mobile gleichzeitig aus Level -3 sich dem Ausgang zuschlängeln). Die Reichweite ist nur 2-3 km, also nicht tauglich für nur Elektrobetrieb zum Einkauf in der Stadt.

Anders ist das bei den Hybriden mit plug-in Elektroaufladung, die es auf 55 km Nur  -Elektrobetrieb bringen. Hier kann man den Einkauf ohne CO2 Emissionen tätigen und dann bequem zu Hause wieder aufladen. Das macht Sinn. Der Benzinmotor dient dann nur für längere Reisen.

Man sollte hier also schon genauer hingucken.

Inwiefern die Entsorgung der Batterien in Zukunft ein Problem darstellen kann ich nicht beurteilen.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

7802 Postings, 3871 Tage AkhenateJa, auch bei den Linken gibt es Dumpfbacken

 
  
    
1
19.11.19 08:02
und Hohlspacken. ABER es gibt auch eine Sahra Wagenknecht, obwohl sie bei der SPD alten Schlages besser aufgehoben wäre, ihr sofort neues Leben, einen neuen Start einhauchen würde.

Eigentlich gehe ich davon aus, daß dieser Fall mit zwingender Notwendigkeit bald eintritt, bevor diese Partei ganz in der Versenkung verschwindet.

Die Genossen sollten bei Sahra Schlange stehen aus reinem Selbsterhaltungstrieb.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

27719 Postings, 4995 Tage AnanasFührender CDU-Politiker ist der Meinung:

 
  
    
4
19.11.19 08:28

? DIE CDU IST INHALTLICH INSOLVENT" .  https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...nsolvent-a-1296642.html

Das kann man so sehen. Klar ist, die CDU erreicht kaum noch einen Neuwähler, ihre Inhalte sind zumeist nicht ihre eigenen. Hinzu kommt noch das penetrante Anbiedern an den GRÜNEN. Doch auch das könnte man als Christdemokrat noch in Kauf nehmen. Viel dämlicher ist ihre politische Schlangenlinie, einmal schert sie nach rechts und gleich darauf wieder nach links aus.

Menschen, in einer sehr komplizierten Demokratie mit unzähligen Gesetzen, Verordnungen und fremden Einfluss, braucht man politische ?Helden? , braucht man starke Führungspersönlichkeiten. Was sie nicht brauchen ist eine Merkel, AKK und einen Seehofer der sich heute kaum noch daran erinnert was er im letzten Jahr gesagt hat. Die Insolvenz macht sich bei der CDU am ehesten beim Personal bemerkbar.

?Merkels Regierungsjahre sind digitalpolitisch eine Nullnummer?. Nun, ich möchte das auf die letzten 16 Jahre erweitern. Merkels gesamte politische Karriere ist eine NULLNUMMER!


Wer zudem so viele politische Fehler macht, wie es Merkel rückblickend gemacht hat, muss sich nicht wundern, wenn er nur noch seine Stammwähler mobilisieren kann. Er muss sich nicht wunder, wenn eine Partei wie die AFD sich rechts neben ihr etabliert. Keine andere Partei im Bundestag hat so ein starkes und gradliniges politische Rückgrat wie die AFD. In den 6 Jahren seit dem diese Partei besteht habe ich noch kein einzigen Schwenkkurs feststellen können, und das werden bald viele Wähler honorieren.

In seiner heutigen Kolumne schreibt Herr Meuthen wie folgt.

Zitat:

Liebe Leser, es kommt im deutschen Politikbetrieb wahrlich nicht oft vor, dass ein führender Politiker seine eigene Partei als inhaltlich insolvent bezeichnet.Prof. Dr. Wolfgang Reinhart hat genau dies getan. Herr Reinhart ist Vorsitzender der Landtagsfraktion der früher einmal erfolgsverwöhnten baden-württembergischen CDU; ich erinnere mich noch gut an die Rededuelle, die ich mir mit ihm während meiner Zeit im baden-württembergischen Landtag geliefert habe.Damals war er nicht im entferntesten bereit, einzusehen, welchen Irrweg seine Partei in den letzten Jahren dank Merkel und ihrer gelehrigen Schülerin Kramp-Karrenbauer genommen hat.Das hat sich offensichtlich geändert, denn nun hat er in einem mehreren Medien vorliegenden Debattenbeitrag eine grundlegende Erneuerung der CDU gefordert, wie die folgenden Zitate belegen.Die CDU sei, so Herr Reinhard, "inhaltlich insolvent". Es sei Zeit für ein "Sanierungsprogramm". Die Partei sei erschöpft vom "radikalen Pragmatismus" der letzten Jahre (eine freundliche Umschreibung von Merkels konzeptionellem Totalversagen) und habe "keine Entwürfe". Man müsste seitens der CDU wieder "mehr über Wirtschaft und über . Zitat Ende.
https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/...?type=3&theater
https://www.t-online.de/nachrichten/id_86837048/...ne-nullnummer.html


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
22539672_359039377878138_8258057160568....jpg
22539672_359039377878138_8258057160568....jpg

27719 Postings, 4995 Tage AnanasDie Altersarmut in Deutschland ist eines der

 
  
    
2
19.11.19 08:32

größen gesellschaftliche Probleme unserer Zeit.

?Altersarmut in Deutschland droht deutlich zu wachsen?. ?Milliarden für Flüchtlinge und der Bürger bekommt nichts davon mit?
Zitat: Die Bundesregierung möchte die Kommunen mit mehreren Milliarden Euro entlasten. Sie möchte ihnen die Kosten für die Unterbringung von Flüchtlingen erstatten. Das brauchen die Kommunen auch ganz dringend, denn durch die exorbitanten Kosten der vielen Flüchtlinge gerät selbst der beste Haushalt ins Wanken. Und genau da ist das Problem. Es werden viele illegale Migranten geduldet, die nach der genfer Flüchtlingskonvention gar keine Flüchtlinge sind, sie werden bezahlt, bekommen ein warmes Bett, warmes Essen und das alles auf Kosten des Steuerzahlers. So gut es für die Kommunen ist, so schlecht ist es für den Bund, der das Geld auch erstmal verdienen muss und das tut er nicht etwa, indem er einen neuen Haushaltsposten eröffnet, nein, er knappst aus allen anderen Bereichen mal eben ein paar Milliönchen ab, und weil das immer noch nicht reicht, werden die Zahlen noch einmal schön gerechnet und das alles so, dass der Bürger nur am Rande mitbekommt, worum es tatsächlich geht. Zitat Ende.
https://www.youtube.com/...FDDOY_zCUu_K7qqdkmWs4ElBkFriJbCTKxAL_FU3XI
https://www.tagesspiegel.de/politik/...tlich-zu-wachsen/25007380.html


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

22687 Postings, 2488 Tage waschlappenLaschet wäre der Kandidat für Jamaika

 
  
    
19.11.19 08:50

Armin Laschet: "Geborener Kanzlerkandidat", weil NRW-Ministerpräsident?

https://www.welt.de/politik/deutschland/...kann-das-auch-im-Bund.html

Mein Traum für Deutschlands Wohl...

 
Angehängte Grafik:
pic916490173_1.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
pic916490173_1.jpg

4912 Postings, 531 Tage MuhaklStraffälige Schutzsuchende??

 
  
    
19.11.19 08:51
Egal ob 14 Jahre oder älter-
Abschieben
Abschieben

Egal -was dem Täter in seinem Heimatland erwartet-wir sind doch nicht ein Auffanglager von Schwerkriminellen
 

95327 Postings, 7329 Tage seltsam#31973 - ha... da las ich doch grad fälschlich:

 
  
    
19.11.19 08:53

Die Altersarmut in Deutschland ist eines der größen gesellschaftliche ZIELE unserer Zeit.

___

Ich kleiner Dummerjahn... Wie kann ich nur die Bemühungen der politisch Verantwortlichen so falsch aufnehmen??

 

7569 Postings, 3498 Tage mannilue#31899

 
  
    
2
19.11.19 08:56

die Grundrente ist eine Farce
die die Groko noch retten soll,Rentner bleiben arm...


und das schreibt jemand...dessen Sternzeichen die Kuh ist....???
kann auch nur widerkäuen...was serviert wurde.

Altersarmut..gerade gestern mal wieder von der " Bild" thematisiert....
gibt es nicht?


WAS ist falsch daran die Menschen zu unterstützen..die ihr ganzes Arbeitsleben unsere Gesellschaft unterstützt haben, alleine dadurch, das sie im Niedriglohnsektor gearbeitet haben?
Ohne diese Menschen...würden wir im Dreck ersticken, niemand würde die vielen Pakete an die Tür bringen...die alten Menschen pflegen..Verkäufer im Einzelhandel.....etc etc etc.

Ohne diese Menschen würden wir nicht so leben können wie wir es zZ tun.

Das Wort : DANKE...scheint in manchem Wortschatz nicht vorzukommen.

Aber ganz laut Willkommen rufen können......dafür dann auch jährlich Milliarden an ????? auszugeben....und wenns dann mal um die eigenen Bevölkerung geht.... ist das dann Müll und dient nur der Selbsterhaltung der Parteien?

Warum sollen die Menschen, die die Grundrente bekommen... das nicht verdient haben?


WARUM ?

 

7802 Postings, 3871 Tage AkhenateSchupelius schreibt:

 
  
    
1
19.11.19 08:57
?Diese Fragen drängen sich auf, denn die Zuwanderung sorgt für zunehmende Probleme. Beispiel Arbeitslosigkeit: 47,2 Prozent der Arbeitslosen haben einen Migrationshintergrund, vor fünf Jahren waren es erst 36,4 Prozent.?

Wie sollen Zuwanderer, die die Sprache nicht beherrschen, sofort Arbeit finden?

Was Wunder, wenn sie zuerst einmal arbeitslos sind?

Ich habe in meinem Umfeld die Erfahrung gemacht, daß viele der Jungen schnell ein passables Deutsch lernen wollen und viele das auch können, weil dies der Schlüssel zu einem Job ist, der ihnen mehr bringt als nur auf soziale Zuwendungen angewiesen zu sein.

Es liegt nicht in der Natur eines Menschen, der das Abenteuer einer gefährlichen Reise auf sich nimmt, nach seiner Ankunft in der EU auf einmal seinen Unternehmungsgeist, seinen Mut und seine Dynamik  zu verlieren, um sich in die Mediokrität eines Daseins als Sozialschmarotzer zu begeben. Der will mehr als nur ein Taschengeld. Der will richtig verdienen um sich das zu erlauben, das alle Arbeitenden sich leisten können. Ein gutes Handy, ein Auto, eine Freundin usw.
Das sind starke Antriebe und Motivationen für solche Leute die auszogen, um das Fürchten zu lernen.

Die Sprache ist der Schlüssel.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

22687 Postings, 2488 Tage waschlappenLaschet: Umweltbewegung Jahrzehnte mit falschem ..

 
  
    
19.11.19 09:09

Laschet: Umweltbewegung Jahrzehnte mit falschem Schwerpunkt

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wirft der Umweltbewegung jahrzehntelange Versäumnisse vor. So liege das Thema Klimawandel zwar ?seit 30 Jahren auf dem Tisch?........

https://www.focus.de/regional/koeln/...m-schwerpunkt_id_11361892.html

Des käma jo!

Laschets Dienstwagen einer der Schmutzigsten

www.welt.de/regionales/nrw/...en-einer-der-Schmutzigsten.html

 
Angehängte Grafik:
pic916490029_1.jpg (verkleinert auf 72%) vergrößern
pic916490029_1.jpg

46332 Postings, 3301 Tage boersalinoDie Sprache ist der Schlüssel.

 
  
    
19.11.19 09:10

https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1265#jump26690512

Was Kramer sagt, bestreitet niemand: Die Sprache gilt als Schlüssel der Integration von Migranten und Geflüchteten.
Seit mehr als zwölf Jahren lernen Zuwanderer deshalb Deutsch in den Integrationskursen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf). Doch richtig gut scheint es mit den Kursen nicht zu laufen. Die Statistiken der Nürnberger Bundesbehörde deuten darauf hin, dass viele Kursteilnehmer es nicht einmal bis zum Abschlusstest schaffen. Schätzungen gehen sogar von etwa der Hälfte aus.
www.sueddeutsche.de/politik/...-haeufig-abgebrochen-1.3670747

 

4912 Postings, 531 Tage Muhakl@Akhenate

 
  
    
19.11.19 09:18
Da du scheinbar ein überzeugter Migranten Versteher bist,nun mein Vorschlag
Die beste Migration u.Eingewöhnung wäre ein familiärer Anschluß-
Wie wäre es-wenn du mit gutem Beisspiel vorangehst u.welche aufnehmen würdest?

Geh doch bitte mit gutem Beispiel voran u.nimm welche auf
komm bitte aber nicht daher u.schreibe-das ist die Pflicht der Bürger
Meine Pflicht ist es jedenfalls Nicht-Ich wurde nicht gefragt u.bin auch strikt dagegen

ASYL ja-aber nur für Anrainerstaaten-wie Österreich-Frankreich-Holland-Dänemark-Tschechien-Polen-Schweiz-
aber nicht für Globetrotter u.Touristen aus aller Welt  

46332 Postings, 3301 Tage boersalinoSprachlos

 
  
    
1
19.11.19 09:20

In:  https://www.welt.de/debatte/kommentare/...herbst-doch-wiederholt.html

Karin B.
vor 3 Stunden
Karin B. Ich habe einige Jahre in sog. Integrationskursen
unterrichtet und so erfahren, wer da alles kommt und welche
Ergebnisse in den Kursen erzielt werden. Ich möchte hier nur
festhalten, dass ca. zwei Drittel der bisher Eingewanderten, etwa
aus Afghanisten, Ost- und Westafrika, keine oder eine nur sehr
beschränkte Schulbildung haben, viele waren in ihren Ländern schon
Analphabeten, etliche kennen die lateinische Schrift nicht und
müssen mühsam alphabetisiert werden. Nur wenige Absolventen der
Alphabetisierungskurse erreichen das angestrebte Ziel von
Deutschkenntnissen auf dem Niveau von B1. Unabhängig davon werden
erworbene Kenntnisse rasch vergessen, denn diese Klientel weiß
nicht, wie man lernt und Erlerntes pflegt. Zu den Paradoxien der
multiethnischen Einwanderung gehört, dass sie auf der Grundlage
eines humanistischen Weltbildes (Asylrecht, Genfer Konvention)
basiert, wir damit aber mit denen, die Schutz suchen,
Menschenrechts- , Frauenrechtsverletzungen und inhumanen Praktiken
Tür und Tor öffnen.



Disclaimer: Hier wird eine Meinung/Erfahrung gepostet, die die Hürden eines renommierten Verlages nebst seinen Moderatoren genommen hat.  

22687 Postings, 2488 Tage waschlappenDGB und BDI wollen mehr Ausgaben

 
  
    
19.11.19 09:25

Merkel und Scholz lassen Kritik abtropfen

Während Merkel und ihre Minister in Meseberg tagen, braut sich in Berlin ein verbaler Großangriff auf die Regierung zusammen. In seltener Eintracht verlangen Industrie und Gewerkschaften mehr Investitionen. Merkel und Scholz reagieren ebenso einträchtig.

https://www.n-tv.de/politik/...-Kritik-abtropfen-article21402759.html

No Money!!!

 
Angehängte Grafik:
pic916490164_.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
pic916490164_.jpg

22687 Postings, 2488 Tage waschlappenSo will Peter Altmaier die Funklöcher stopfen

 
  
    
19.11.19 09:28


 
Angehängte Grafik:
pic916490143_.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
pic916490143_.jpg

4912 Postings, 531 Tage Muhakl#31982-Boersalino

 
  
    
1
19.11.19 09:30
Wir bewegen uns auf dünnem Eis-
Kritik an Merkels Gästen -wird  nicht überall angenommen-
Mein voriger Beitrag ist schon in der Meldeliste

Schönen Tag noch  

35597 Postings, 2003 Tage Lucky79#31982 Machen wir kein Geheimnis draus...

 
  
    
19.11.19 09:31
es handelt sich bei der Zuwanderung in Deutschland
überwiegend um Armutsmigration.

Die wirklichen Fachkräfte aus dem Ausland meiden Deutschland mittlerweile...
und bevorzugen Länder wie USA, Kanada u. Australien. Diese 3 Länder haben
eine geordnete Zuwanderung und geben acht, dass der Standard gewahrt bleibt.

Tja, da wird Deutschland bald mit dem Ofenrohr ins Gebirge gucken...  :-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1278 | 1279 | 1280 | 1280  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, badtownboy, DAXERAZZI, Fernbedienung, ixurt, Philipp Robert, Radelfan, Salat19, Stuff_Wild, UlliM