UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Die Perle im Tec DAX

Seite 1 von 71
neuester Beitrag: 21.07.17 12:46
eröffnet am: 12.01.15 10:57 von: tom2013 Anzahl Beiträge: 1763
neuester Beitrag: 21.07.17 12:46 von: tom2013 Leser gesamt: 459130
davon Heute: 378
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
69 | 70 | 71 | 71  Weiter  

416 Postings, 1342 Tage tom2013Die Perle im Tec DAX

 
  
    
14
12.01.15 10:57
Die Reise geht weiter....hoffe für alle die auch dabei sind das es so weiter geht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
69 | 70 | 71 | 71  Weiter  
1737 Postings ausgeblendet.

394 Postings, 326 Tage sfoa@1737 -

 
  
    
5
24.06.17 18:23
1. KEINER soll von mir aus zur Deu Ba wechseln, was soll der Quatsch - ich habe nur geschildert wie und was bei mir abläuft. Jeder mündige Bürger wird sicher sein "Gesamt-Paket" hinsichtlich seiner Bank-Wahl berücksichtigen. Wer in Aktien macht, wird das sicher auch berücksichtigen.
Unterschiedliche Bankgebaren sind mir durchaus bekannt... Was ich sagen wollte: man sollte jede persönliche Möglichkeiten für sich ausschöpfen. Wenn es am Ende erfolglos bleibt, dann wird es eben nicht grundlos sein, und man hat alles probiert.

2. Kindergarten, von wegen Überheblichkeit... Ich habe nur bemerkt, dass hier vorrangig, insbes. im Falle Sackfalter, die Probleme der schweizer. Steuerrückerstattung vorwiegend von "in D lebenden und handelnden Usern" behandelt wurden (lies mal nach, ob Du außer Dir noch viele andere im Ausland agierende User hier findest). Österreicher, schweizer User u.a. sehr willkommen in der Diskussion!  Und, hier geht es einfach um BB Biotech und möglicherweise ähnliche schweiz. Invests. Was in Frankreich oder anderswo in der EU bzgl. Steuer passiert, kannst Du ja posten, wird aber sicher einen in BB Biotech-Investierten, der keine französ. oder andere ausländische Aktien besitzt eher nicht betreffen und womöglich weniger interessieren. Niemand will Dir, ich auch nicht, natürlich Deine Erfahrungen hinsichtlich steuerliche Behandlung von Invests mitzuteilen, unabhängig der Länderauswahl... Ich habe allerdings hier im BBB-Thread noch niemanden ausser Dir gefunden, der ausgiebig zu französischen o.a. Invests grundsätzlich diskutieren wollte. Lese hier schon seit vielen Jahren mit... Nicht erst seit meiner Registrierung. UND, bitte nimm es nicht persönlich, schon gar nicht überheblich, denke einfach mal drüber nach, bevor Du Überheblichkeit unterstellst. Ich habe keinen Heiligenschein und auch nicht immer recht, im Gegenteil...Lasse mich gerne belehren, denn auch ich werde immer wieder noch dazu lernen! In dem Falle wollte ich nur aus meiner Sicht etwas klar stellen. Nimm es nur zur Kenntnis, musst es nicht akzeptieren. Keep calm and take care ;-)        

246 Postings, 561 Tage Wittgensteins Neff.@sfoa

 
  
    
5
24.06.17 19:20
Nur weil es dich nicht interessiert, was bei Quellensteuern für Privatanleger alles zu beachten ist, heißt das noch lange nicht, dass das für alle anderen auch gilt.

Tatsache ist, dass hier im BBB-Forum Diskussionen darüber immer wieder aufkommen und da liegt es nahe, dass ein Anleger - wenn es um das Thema Quellensteuer geht - sich naturgemäß auch für andere Länder interessiert. Es sei denn, er hat nur Schweizer Aktien als Nicht-Schweizer, aber das dürfte wohl die Minderheit sein.
Ich kann mir gut vorstellen, dass für viele Anleger dieser Quellensteuer-Dschungel sehr wohl ein Thema ist, was interessant ist.

Wie gesagt, die Mehrheit der Anleger hat keine Bank, die für einen das alles erledigt - schon gar nicht kostenlos - da bist du die glückliche Minderheit.
Warum du den Erfahrungsaustausch/Diskussion darüber abwürgen möchtest, bleibt ein Rätsel.

Und stell dir vor, gerade auch hier im BBB-Forum gibt es einige Anleger aus AT. Vielleicht hast du es ja überlesen, aber vor einigen Monaten wurde hier explizit der steuerliche Unterschied eines BBB-Investors von GER und AT erörtert. So weit ich mich erinnern kann, war der ein und andere darüber sehr dankbar, dass darüber hier diskutiert wurde, da die Infos seitens der Banken und leider auch BBB dürftig waren und/oder zu spät kamen.

Eigentlich schade, da wir beide uns bei anderen Investments, wie z.B. Novartis grundsätzlich immer ganz einig waren.  

1294 Postings, 371 Tage SackfalterIn der Tat war und ist für mich

 
  
    
2
24.06.17 19:47
als deutscher Aktionär zum Beispiel auch interessant, dass bei GB-Aktien keine Quellensteuer einbehalten wird, bedeutsam etwa bei der Wahl zwischen der die Shell B-Aktie und der Shell-A-Aktie.

Was ich mich bei der BBB-Aktie noch frage:

Mit meinen Dividendenerträgen leere ich noch geraume Zeit Verlusttöpfe, so auch bei der Ausschüttung der Dividende im März 2017. Deutsche Abgeltungssteuer wurde daher dabei nicht einbehalten.  Die von der Schweiz einbehaltene Quellensteuer erhalte ich nun TEILWEISE zurück.
Dies vorausgeschickt: Erhalte ich bei der deutschen Einkommensteuerveranlagung für 2017 im nächsten Jahr 2018 die RESTLICHE bei der Schweiz verbleibende Quellensteuer im Wege der Anrechung auf die deutsche Einkommensteuer zurück, so dass ich dann, wie bei einer deutschen Aktie, wegen ausgleichfähiger Altverluste Null Euro an Steuern auf die BBB-Ausschüttung gezahlt hätte ?  

163 Postings, 1226 Tage Spieler83@Quellensteuerdiskussion

 
  
    
1
25.06.17 11:24
Finde die Diskussion bzw. die Ausführungen zur Quellensteuer auch sehr interessant.
Muss sich ja auch nicht nur um BB Biotech drehen.

Die meisten Anleger haben ja nicht nur einen Titen im Portfolio ;-)

Danke Wittgensteins Neffe für deine uns mitgeteilten Erfahrungen, die du in bezug auf die Quellensteuer gemacht hast.

Übrigens hilft es keinem, wenn jemand schreibt ich muss mich um nichts kümmern. Bei mir macht alles die Bank automatisch. Bei Sackfalter war es ja offensichtlich nicht so und er musste etwas machen...

Finde die Quellensteuer auch sehr nervig und unnötig. Zumindest innerhalb der EU sollte man das nervige Konstrukt gänzlich abschaffen. Aber wird man wohl nicht machen, da ja viele auf die Rückerstattung verzichten und somit mehr Geld in den Staatskassen bleibt.
Es lebe die Bürokratie!
 

394 Postings, 326 Tage sfoavielleicht lohnt es sich,

 
  
    
6
25.06.17 13:42
wenn jemand einen separaten, generellen Thread z.B. zu "Steuer- und Finanzangelegenheiten aus Investitionen/Anlagen" (oder anders genannt...) aufmacht. Dort kann man dann ganz konzentriert und komplex alle Fragen rund um das Thema, und das aktien- und länderübergreifend, diskutieren, als "alles" in irgendeinen speziellen Aktien-Diskussions-Thread hineinzupacken. Man findet sicher auch dort schneller Fragen/Antworten, weil er nur das spezielle Thema behandelt. Wäre bestimmt für viele User hilfreich.  
Ich tauge dafür sicher nicht.  Fühle mich da als "Thread-Führer" nicht kompetent genug, um den Thread federführend zu begleiten; auch zeitlich nicht.  

416 Postings, 1342 Tage tom2013"Thread-Führer"

 
  
    
26.06.17 17:50
wer hat dich denn zum Führer ernannt. Du selber oder deine vielen Accounts  

526 Postings, 1264 Tage nelsonmantz@Tom

 
  
    
2
26.06.17 20:44
Lies seinen Beitrag nochmal durch...  

394 Postings, 326 Tage sfoa@1744 / tom2013 = Thread-Führer,

 
  
    
5
27.06.17 18:56
gemach, gemach. Der bist Du und sollst Du bleiben ;-)) Erst lesen (richtig!), dann drüber nachdenken, dann schreiben/antworten... oder auch nicht. Ich habe viele Accounts....? Erklär mir das mal, wie Du dahinter gekommen bist ;-)  

394 Postings, 326 Tage sfoa@1747 - allgemeine Meinungen im Trend,

 
  
    
7
28.06.17 14:44
könnte durchaus möglich sein, dass Biotechs dieses Jahr noch besser zum Laufen kommen. Grund: viele sehen Internet- und High-Tech-Titel als zu stark bewertet, obwohl sie weiter Super-Zahlen liefern. Viele Blue-Chips aus anderen Branchen (international und national) haben wenig korrigiert und stehen relativ stabil, während viele Pharma- und Biotechs, wesentlich stärker korrigiert haben und länger in der Warteschleife hängen. Das lenkt das Augenmerk wieder mehr auf Gesundheit/Pharma/Biotech. Abgesehen von einigen kleinen Biotech-Buden, die bei den kleinsten Nachrichten ohnehin sehr stark und volatil reagieren, positiv wie negativ. BB Biotech hat aufgrund der Solidität des Unternehmens und dem Händchen bei seinen Beteiligungen, was Aussichten anbelangt, gute Aussichten auf Jahressicht. Reagiert natürlich aufgrund der Beteiligungsstreuung (Art von Biotech-Fonds) auch etwas träger, aber die Volatilität bleibt daher auch überschaubar. Und das schont die Nerven vn Kleinanlegern. Aber das weiss jeder Anleger bei BB Biotech selbst. Ich gebe keine Scheine her, weil ich bei BB Biotech noch viel Musik in positiver Kursentwicklung sehe, vor allem langfristig. ich bin bei BB Biotech weiter sehr optimistisch! Nur meine Meinung.  

18 Postings, 913 Tage Giveme5Gevestor meint zu BB

 
  
    
1
28.06.17 20:03

394 Postings, 326 Tage sfoa@1749 - sehr nachvollziehbare Analyse,

 
  
    
7
28.06.17 20:46
wenn man die Branche in den letzten beiden Jahren verfolgt. Roche und Novartis, die ich ebenfalls ziemlich stark in meinem Depot gewichtet habe, zeichnet das gleiche Bild - Novartis schneidet bei mir etwas mieser ab als die beiden anderen. Aber nur auf diese kurze Sicht.  

416 Postings, 1342 Tage tom2013think positiv

 
  
    
29.06.17 18:30
Kaufen Sie BB Biotech, nehmen Sie Schlaftabletten und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich.

André Kostolany


 

526 Postings, 1264 Tage nelsonmantzTom

 
  
    
05.07.17 12:13
das hat er aber mit Sicherheit nicht über BB Biotech gesagt ;-)
Langsam ist es echt nervig hier. Ich bleibe noch bis zur Dividende nächstes Jahr, und wenn bis dahin nicht die 60 Euro geknackt sind verabschiede ich mich erstmal von diesem Investment.  

416 Postings, 1342 Tage tom2013investiert bleiben

 
  
    
12.07.17 20:47
Am 12.07.2017 18:00:00 ist bei BB BIOTECH AG das Chartsignal GD 100 nach oben gekreuzt aufgetreten. Das Chartsignal GD 100 nach oben gekreuzt ist ein long Signal.  

526 Postings, 1264 Tage nelsonmantzNja

 
  
    
14.07.17 08:52
es geht ja aufwärts seit Anfang 2016. Damals hatten wir die 40? unterschritten und davon sind wir ja Gott sei Dank mittlerweile weit entfernt.  

416 Postings, 1342 Tage tom2013was wäre wenn

 
  
    
17.07.17 17:01
Eine Rückkehr in den TecDax wäre zu begrüßen.!!!
Dann würden wir mit Sicherheit ganz andere Kurse sehen.

Nur meine Meinung  

416 Postings, 1342 Tage tom2013info

 
  
    
2
18.07.17 17:15
BB Biotech: Mini-Beteiligung Puma Biotechnology gelingt der Durchbruch

Hinter Puma Biotechnology liegen bewegte Wochen. Das Brustkrebsmittel Neratinib der Firma war so gut wie abgeschrieben. Doch dann keimte Hoffnung auf: Die Zulassungsbehörde FDA empfahl in einem Gremium die Zulassung des Präparates. Gestern Abend dann der endgültige Durchbruch – die FDA gibt grünes Licht für den Rezeptorantagonisten.
Zwischenzeitlich wurde das Papier nachbörslich vom Handel ausgesetzt. Nach der Freigabe schoss der Aktienkurs um rund zehn Prozent nach oben. Gut möglich, dass im heutigen US-Handel die Kursgewinne ausgebaut werden. Der einzige Wermutstropfen: Neratinib (vertrieben in Zukunft unter dem Namen Nerlynx) verursacht in der Regel Durchfall. Dies lässt sich allerdings während der Nerlynx-Behandlung mit anderen Medikamenten in den Griff bekommen.

Freude bei BB Biotech
Auch wenn Puma Biotechnology lediglich 0,2 Prozent des Portfolios ausmacht, dürfte sich die Beteiligungsgesellschaft BB Biotech über die Zulassung freuen. Enttäuschung hingegen beim Schweizer Pharma-Giganten Roche: Mit Nerlynx gibt es neue Konkurrenz für das Brustkrebsmittel Perjeta. Doch auch hier besteht kein Grund zur Sorge: Roche ist breit aufgestellt und zählt langfristig zu den aussichtsreichsten europäischen Pharma-Werten.
Trotz der Zulassung bleibt Puma Biotechnology nur hochspekulativen Anlegern vorbehalten. Die jüngsten Rücksetzer bei Roche und BB Biotech hingegen bieten Langfrist-Anlegern mit Geduld ein attraktives Einstiegsniveau.
 

128 Postings, 42 Tage VassagoVorschau BB Biotech Zwischenbericht zum 30.06.17

 
  
    
19.07.17 12:47

BB Biotech 59,35 CHF

Ich beobachte seit dem 31.12.15 die Änderung der Zusammensetzung von BB Biotechs Portfolio:

Von Q4/16 zu Q1/17 sind das die Top/Flop prozentual größten Veränderungen der Beteiligungen:

Top (hier hat BB Biotech zugekauft in Q1/17)

  1. Intra-Cellular +22%
  2. Macrogenics +18%
  3. Juno Therap. +17%
  4. Novo Nordisk +14%

Flop (hier hat BB Biotech verkauft in Q1/17)

  1. Swedish Orphan -35%
  2. Actelion -18%
  3. Tesaro -15%
  4. Incyte -10%

Eines lässt sich mit Blick auf Q2/17 mit Gewissheit sagen, die Position von Radius Health hat BB Biotech stark ausgebaut, um mindestens 10%

 

416 Postings, 1342 Tage tom20132017 wird ein richtig gutes Jahr

 
  
    
19.07.17 17:23
BB-Biotech-Beteiligung Vertex: 30 Prozent an einem Tag – was ist da los?

Was für ein Tag für die mit 4,5 Prozent achtgrößte Beteiligung im Portfolio von BB Biotech: Die Aktie von Vertex gewinnt am heutigen Mittwoch in Frankfurt fast 30 Prozent an Wert. Grund waren herausragende Studienergebnisse bei gleich mehreren Kombi-Studien im Bereich Zystische Fibrose. Für mindestens eine Kombi-Therapie soll im ersten Halbjahr 2018 die entscheidende Spätphasenstudie gestartet werden. Das ist der zweite starke Kurssprung für die Aktie in diesem Jahr. Bereits im März war das Papier förmlich nach oben durchgestartet, nachdem das Unternehmen starke Resultate bei zwei Phase-3-Kombinationsstudien ebenfalls bei Zystischer Fibrose veröffentlicht hatte. Hier könnte demnächst die Zulassung erfolgen.
Vertex ist im hochinteressanten Feld der Orphan Drugs, also Medikamenten für Seltene Krankheiten enorm stark positioniert. Experten erwarten bei Vertex in den kommenden Jahren weiterhin enorm hohe Wachstumsraten von 65 Prozent per annum. Vertex verfügt neben der sehr starken Pipeline über einige bereits zugelassene Mukoviszidose-Medikamente. Mukoviszidose Fibrose ist eine Erbkrankheit, die schwere Auswirkungen auf die Lungen und den Verdauungsapparat hat. Allein damit gelang es Vertex im vergangenen Jahr die Umsätze um mehr als 70 Prozent auf 1,7 Milliarden Dollar zu steigern.

Im Zuge der starken Meldung ist die Aktie von Vertex auf ein neues Rekordhoch bei 167 Dollar geklettert. Angesichts der hohen Wachstumsraten und der nach den hervorragenden Ergebnissen sicher nicht weniger akuten Übernahmefantasie dürfte aber auch damit noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht sein. Geoffrey Porges, Analyst der auf Healthcare spezialisierten Investmentbank Leerink, beispielsweise hält sogar einen Übernahmepreis pro Vertex-Aktie von 230 Dollar für möglich. Anleger lassen bei dem Wert ihre Gewinne laufen. Seit der Empfehlung Ende Februar dieses Jahres hat der Wert bereits mehr als 67 Prozent zugelegt. Zur Absicherung sollte der Stopp auf 103 Euro nachgezogen werden.
 

301 Postings, 717 Tage CDeeZahlen morgen...

 
  
    
1
20.07.17 20:04
müssten ziemlich gut werden oder sehe ich das falsch? Einige Beteiligungen sind sehr gut gelaufen  

394 Postings, 326 Tage sfoaZahlen sind gut ;-)

 
  
    
1
21.07.17 10:15

128 Postings, 42 Tage VassagoBB Biotech 59,85 CHF Update zu #1757

 
  
    
21.07.17 11:18

Radius Health von 4540 auf 5039 TSD Aktien (+11%)

Hier die größten Veränderungen der Aktienbeteiligungen von Q1/17 zu Q2/17:


Top (hier hat BB Biotech zugekauft in Q2/17)



  1.  Avexis +21%

  2. Alder Bio. +15%


  3. Intra-Cellular +12%
  4. Radius Health +11%
  5. Alexion +10%

Flop (hier hat BB Biotech verkauft in Q2/17)

  1. Swedish Orphan -40%
  2. Regeneron -27%
  3. Kite Pharma -14%
  4. Novo Nordisk -8%
  5. Sage Th. -7%

Die Positionen von Actelion (Übernahme), Puma Bio., PTC Therapeutics wurden komplett aufgelöst.

 

416 Postings, 1342 Tage tom2013schönes Wochenende

 
  
    
21.07.17 12:46
Die Schweizer Biotech-Beteiligungsgesellschaft BB Biotech kann auf ein erfolgreiches zweites Quartal zurückblicken. Das Unternehmen erzielte einen Gewinn von 103 Millionen Franken, nach 36 Millionen im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Mit der Übernahme von Actelion durch Johnson & Johnson endet eines der erfolgreichsten Engagements von BB Biotech. Das Investment hat der Beteiligungsgesellschaft kumulierte langfristige Gewinne von über 750 Millionen Franken eingebracht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
69 | 70 | 71 | 71  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben