UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Die Börse Dein Freund und Lehrmeister

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.06.11 14:56
eröffnet am: 04.03.11 23:30 von: contrarian09 Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 15.06.11 14:56 von: contrarian09 Leser gesamt: 2103
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

873 Postings, 3584 Tage contrarian09Die Börse Dein Freund und Lehrmeister

 
  
    
2
04.03.11 23:30
Börsenprofi,Valueanalyst und Crashprophet Prof. Max Otte ist vollinvestiert und kauft weiterzu, den Dax sieht er zwischen 8000 und 10000 Punkten.
Er wünscht sich eine leichte bis mittlere Inflationsrate, weil dadurch sein Aktienvermögen
erhalten bleibt und veröffentlich erfolgreich Finanzbücher.


"Otte: Dax und MDax sind weitgehend fair bewertet. Aber der Dax kann gut auf 8000, 9000 oder 10 000 Punkte steigen, wenn er in eine Übertreibungsphase kommt.

FOCUS Online: Kaufen Sie denn jetzt Aktien?

Otte: Ja, abgesehen von meinem Häuschen, dem Ackerland und Gold bin ich komplett in Aktien investiert."

FOCUS Online: Sie glauben, dass wir Inflation bekommen?

Otte: Ich weiß es nicht. Eine leichte bis mittlere Inflation ist mein optimistisches Szenario. Das Aktienvermögen würde dadurch erhalten bleiben. Mein Depot ist darauf eingestellt, aber ein deflationärer Schock würde es nicht aus der Bahn werfen."

http://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/...nd-marx_aid_594604.html

Wie gut sind Valueanleger wie Herr Otte in ihren Prognosen werden sich Aktien  2011 positiv entwickeln oder wird der Markt wie meine Wenigkeit vermutet stark einbrechen(30-50%).  

33746 Postings, 3922 Tage Harald9es sieht vom heutigen Stand doch eher so aus; dass

 
  
    
04.03.11 23:36
der DAX unter evtl. starken Schwankungen zumindest auf absehbare Zeit möglicherweise wieder auf ca 8.140 Punkte hochgeht;
danach werden die Karten neu gemischt

!! aber kein Mensch auf unserem Planeten kann in die Zukunft schauen !!  

873 Postings, 3584 Tage contrarian09...

 
  
    
05.03.11 00:11
Valueanalysen kaufen nur Aktien, wenn Sie stark unterbewertet sind.
Herr Otte findet anscheinend noch genügend einzelne Aktien die 50% unterm inneren Wert liegen, obwohl er den DAX bei 8000-10000 Punkten fair bewertet sieht und die meisten Werte ne ordentliche Rally seit März 2009 hingelegt haben, na mal schauen obs gut geht.

Hier der von Otte aufgelegte Fond Global PI immerhin 12,6%/Jahr  seit 2008
http://www.finanzen.net/fonds/PI_Global_Value_Fund@pkChartZeit_60
Die Praktiker-Aktie vor Kurzem noch enthalten, hat er anscheinend veräußert,
der 3%ige Goldanteil ist auch raus!!!, wenns nicht noch nen zweiten Fond gibt.  
Angehängte Grafik:
global_pi.png
global_pi.png

873 Postings, 3584 Tage contrarian09Neues Interview mit Herrn Otte

 
  
    
14.03.11 20:48
http://www.daf.fm/video/...ei-e-on-und-rwe-50142602-DE0008469008.html

Er ist jetzt bullish für Japanwerte(weil unterm Buchwert) sowie was für mich interessant ist E.on und RWE.


Ich möchte einmal kurz erklären, warum er die Unternehmen und das Potential der Aktien vollkommen falsch einschätzt, beide Unternehmen erscheinen nur auf dem ersten Blick billig.

Fehler nur 1.
Er schätzt die Inflationsrate falsch ein.

daraus folgt Fehler nur 2.
Er diskontiert mit dem Zinsniveau von Staatsanleihen um den Wert seiner Aktien zu bestimmen.
Da er vermutet das die Inflationsrate(CPI) durch das Zinsniveau von Staatsanleihen aus geglichen wird.


Aufgrund QE der FED und ECB sollte mittlerweile jeder Investor wissen, das das Zinsniveau von Staatsanleihen nach unten manipuliert wird indem man Geld druckt.

Die reale Inflationsrate liegt daher bedeutet höher, wie das Zinsniveau der Staatsanleihen.

Dazu folgene Grafik.  
Angehängte Grafik:
euro_und_inflation.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
euro_und_inflation.png

873 Postings, 3584 Tage contrarian09So reagiert der Goldpreis auf extremes Gelddrucken

 
  
    
14.03.11 20:57
 
Angehängte Grafik:
chart_3years_gold.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_3years_gold.png

873 Postings, 3584 Tage contrarian09Ist der Goldpreis ein geeignetes Maß

 
  
    
14.03.11 21:13
um die Inflationsrate zu bestimmen.

Wie hat sich der Goldpreis seit 2002 entwickelt.

14,3%/Jahr

Wachstum der Euro-Währungsmenge 10,2%/Jahr

Schauen wir uns  jetzt  einmal an,wie sich ein breiter Rohstoffkorb(CCI) seit der Einführung des Euro´s entwickelt hat an.

CCI Stand 2002    200?
CCI Stand aktuell  477?

10,1%/Jahr  

873 Postings, 3584 Tage contrarian09Nun zur Bewertung der E.ON Aktie

 
  
    
14.03.11 21:39
aufgrund des GB 2010

Was wäre E.on wert,wenn ich das aktuelle Zinsniveau 10 jähriger Eurobonds(5,5%) benutze.

Und wie würde sich der faire Wert einer E.on Aktie ändern, wenn ich die Rendite des CCI als Mindestrendite und Maßstab für zukünftige Geldentwertungs(-vermehrungs)raten einsetze.

Here we go.

Innerer Wert E.on 5,5%=34,2?(Risikoprämie 35,7%)
Innerer Wert E.on 10,2%=24?(Risikoprämie 8,3%)

Wie man schön erkennen kann ist der Wert der Aktie bedeutend gefallen.

Ein Valueinvestor würde die Aktie nur zu einem bedeutenden Risikoabschlag kaufen(50% und größer)

Das wären Kurse um die 12?.

Aufgrund der Zahlen 2010 ergeben sich folgene Verhältnisse bei einem Einstiegskurs von 12 ?.

KBV=0,5
KGV=4,76
Dividendenrendite=12,5%  
Angehängte Grafik:
www.png
www.png

873 Postings, 3584 Tage contrarian09Dividenden und Inflation

 
  
    
13.04.11 19:19
Folgene Größen beeinflussen die Dividene und den Wert einer Aktie bei anziehender Inflation, wenn der operative Gewinn und der Steuersatz gleichbleibt.


Operativer Gewinn
- Zinsen( Inflation steigt, Zinsen steigen)
- Steuern
- Reinvestionsquote(Inflation steigt, Kosten um die Substanz zu erhalten steigen)
=Dividende( Inflation steigt, Dividende und Wert der Aktie sinkt)  
Angehängte Grafik:
www.png
www.png

873 Postings, 3584 Tage contrarian09Dow Jones und Dax fallen relativ zum Öl,

 
  
    
13.04.11 19:55
 
Angehängte Grafik:
sc4.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
sc4.png

873 Postings, 3584 Tage contrarian09Unternehmensanleihen&Oil

 
  
    
13.04.11 20:08
 
Angehängte Grafik:
sc5.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
sc5.png

873 Postings, 3584 Tage contrarian09Gelddrucken+Anleiheaufkauf+Ölpreis

 
  
    
13.04.11 20:28
 
Angehängte Grafik:
oil.png (verkleinert auf 80%) vergrößern
oil.png

873 Postings, 3584 Tage contrarian09Jetzt kommen die schlechten Nachrichten

 
  
    
15.06.11 14:56
aus der Realwirtschaft.

http://www.ariva.de/news/...te-Manufacturing-Index-bricht-ein-3766820

So verringerte sich der Empire State Manufacturing Index auf -7,8 Punkte, während Volkswirte mit einem Wert von +10,0 Zählern gerechnet hatten. Für Mai war ein Wert von +11,9 Punkten ermittelt worden.

+

10-jährige Eurobondsrekordhoch 7%.  

   Antwort einfügen - nach oben