UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 908 von 976
neuester Beitrag: 25.08.19 13:54
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 24383
neuester Beitrag: 25.08.19 13:54 von: börsianer1 Leser gesamt: 2172874
davon Heute: 2907
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 906 | 907 |
| 909 | 910 | ... | 976  Weiter  

8154 Postings, 1125 Tage SchöneZukunftProf. Lesch - Beitrag #22664 auch gemeldet

 
  
    
1
19.06.19 19:46
Es wurden schon wieder massenhaft Beiträge gemeldet. Echt jetzt? Wirklich schade dass der Thread unter so jemandem so leidet.

OT ist es offensichtlich nicht, denn es geht um die BEV und PV, beides Produkte die Tesla herstellt und extrem wichtig sind für die Zukunft der Tesla-Aktie.

Wir hatten die Videos schon hier, aber da die Mods das nicht wissen und das von unserem Massen-Melder ausgenutzt wird, hier noch mal die Videos in der die beiden von mir kritisierten Aussagen gemacht werden. Allerdings rate ich ausdrücklich davon ab diese Videos zu schauen aufgrund er vielen Falschaussagen bzw. vielleicht nicht falsch aber zumindest unsinnig und irreführend.

Hier rechnet er vor wie bei 4% Steigerung pro Jahr schon nach 236 Jahren die Möglichkeiten von PV erschöpft wären:
https://youtu.be/HHFLsBdklh0?t=753

Und hier rechnet er vor wie 1 Million Elektroautos gleichzeitig mit 350 kW laden. Wirklich absoluter Schwachsinn der in der Praxis niemals vorkommen würde. Denn bei 350 kW lädt man über 2.000 km/h. Und man braucht die Schnelllader nur zum Nachladen bei sehr langen Strecken für die ein voller Akku nicht reicht:
https://youtu.be/TswNLBnAPjU?t=428  

6029 Postings, 1444 Tage ubsb55E-Auto

 
  
    
19.06.19 20:13

14841 Postings, 2423 Tage börsianer1Löschung

 
  
    
19.06.19 22:16

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 20.06.19 11:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

14841 Postings, 2423 Tage börsianer1@Ubsb #22677

 
  
    
1
19.06.19 22:20
VW sieht das E-Ding durch. Hoffentlich bauen die trotzdem weiterhin Verbrenner, vorzugsweise Diesel.  

478 Postings, 167 Tage ClearInvestEngstirnigkeit

 
  
    
19.06.19 22:51
Es tut mir wirklich leid aber die Engstirnigkeit einiger hier ist unerträglich. Wie kann man auf die Idee kommen einen Herrn Musk in den Himmel zu loben und renommierte Wissenschaftler wie Herrn Lesch in Miskredit bringen? Waghalsige Thesen werden aufgestellt um dogmatisch anmutende Meinungen aufrecht zu erhalten.

Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille!
Ob Ballungszentren, Raststätten oder Wohnblock... Das e Auto wird niemals für alle die ideale Lösung sein. Seid doch offen für alles.

Und zur Ergänzung: Jeder der die Wasserverschmutzung und Kinderarbeit bei der Lithium Förderung negiert soll doch mal getrost seine eigenen Sprößlinge in einen Erlebnisurlaub und Ferienjob dorthin schicken. Kann ja nach der Auffassung einiger nicht schaden.

Scheuklappen haben noch nie etwas gebracht!  

2023 Postings, 1658 Tage Eugleno@ clearinvest

 
  
    
2
19.06.19 23:56
du bringst einiges durcheinander. Die Gegend des Lithiumabbaus in Südamerika ist tatsächlich eine fantastische Urlaubsgegend. Ich war selbst dort.

Es handelt sich um Salzseen dort in einer absolut lebensfeindlichen Gegend auf 4000 m Höhe, mit extremen Bedingungen. Es wird kein Wasser verschmutzt. Es gibt Verdunstungsbecken. Gleich nebenan wird Salz gewonnen. Auch durch Verdunstung. Auch schlimm? In Bolivien startet demnächst der Abbau auf dem Salar de Uyuni mit einer süddeutschen Firma und fairer Beteiligung des Bolivianischen Staats. Die kennen sowas bisher noch gar nicht. Bisher wurden sie nur ausgebeutet.

Ich war auch in der größten Kupfermine der Welt in Peru. Extreme Verschmutzung und totaler Kapitalabfluss ins Ausland. Riesige Zerstörung. Wir verzichten nun also auch auf Kupfer?

Kinderarbeit gibt es im Kongo. Aber nicht in den Minen, sondern in der Peripherie.

Anderes Beispiel: Ich war ein Jahr in Indien. Nicht auf einer Pauschalreise im Sternehotel. Mitten im Leben.
Wie wird dort Straßenschotter hergestellt?
Große Steine werden auf einen Haufen geworfen und Mütter mit Kindern klopfen die mit dem Hammer klein. Tagelang! Wochenlang. Ein ganzes Leben. Es gibt tausende solcher Beispiele. In der grünen Insel Deutschland hat man keinen blassen Schimmer vom Elend der Welt. Jetzt fangen wir bei Lithium an ethisch zu handeln. Egal, wo Tesla sein Kobalt hernimmt. E-Mobilität soll damit inakzeptabel sein. Deshalb zerstören wir unsere Umwelt weiter in weit größerem Ausmaß mit unserem bisherigen Handeln.

Ich hatte bisher Respekt vor Harald Lesch. Aber in seiner Einschätzung  zur  E-Mobilität liegt leider voll daneben. Und ohne Rohstoffe geht leider keine Mobilität. Nichtmal Tretroller fahren.

Wie naiv bist du eigentlich?  

6029 Postings, 1444 Tage ubsb55Löschung

 
  
    
20.06.19 01:14

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 20.06.19 11:38
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

2023 Postings, 1658 Tage Eugleno@ubsb55

 
  
    
20.06.19 01:57
Jeder Satz eine Unterstellung. Das muss man erstmal schaffen. Warum so aggressiv?
Gehen Dir die Argumente aus?  

2023 Postings, 1658 Tage Eugleno@clearinvest

 
  
    
20.06.19 03:21
Hier noch eine Stellungnahme zur ARD Reportage, besonders in Bezug auf Tesla. Damit dürfte für dich einiges klarer werden.

Viel Spaß beim Ansehen es lohnt sich.

 

6029 Postings, 1444 Tage ubsb55Eugleno

 
  
    
20.06.19 08:15
"Jeder Satz eine Unterstellung."

Kannst Du mir mal sagen, wo da eine Unterstellung ist? Jeden dieser Punkte hast Du doch ganz klar gepostet.

"Ich hatte bisher Respekt vor Harald Lesch. Aber in seiner Einschätzung  zur  E-Mobilität liegt leider voll daneben. Und ohne Rohstoffe geht leider keine Mobilität. Nichtmal Tretroller fahren. Wie naiv bist du eigentlich?  "

" Lösung für die Landeier
So muss das gehen. PV auf dem Dach und Wärmepumpe / Batteriespeicher im Keller. Dann können die Landeier auch nicht mehr über eine Benachteiligung wegen der Pendlerei klagen. "

Du merkst gar nicht mehr, wenn Du von oben herab andere Leute diffamierst. Dafür bist Du am Meldeknopf wieder ziemlich schnell, obwohl es eigentlich mix zu melden gibt.

Ja, Tesla ist ganz toll und der Elon Musk ist ein super Typ.    

390 Postings, 1988 Tage VolkszornLöschung

 
  
    
20.06.19 08:21

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 20.06.19 11:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Beleidigung - Hetze

 

 

14841 Postings, 2423 Tage börsianer1Löschung

 
  
    
20.06.19 08:28

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 20.06.19 16:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

14841 Postings, 2423 Tage börsianer1Löschung

 
  
    
1
20.06.19 09:03

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 20.06.19 11:57
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

6029 Postings, 1444 Tage ubsb55Eugleno

 
  
    
20.06.19 09:49
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...imms-maerchenwald/

https://www.openpetition.de/petition/online/...ne-von-gruenen-und-cdu

Unter dem Artikel sind noch diverse Links zum selben Thema

Wenn man nicht alles so einseitig betrachtet, kann man da schon einen Schrecken bekommen, was da im Namen der EEW alles veranstaltet wird. Je mehr E-Mobile, desdo mehr Rotoren, das ist die Gleichung und die Grünen ganz Vorne mit dabei.  

2023 Postings, 1658 Tage EuglenoLöschung

 
  
    
20.06.19 10:02

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 20.06.19 15:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

8154 Postings, 1125 Tage SchöneZukunftLöschung

 
  
    
20.06.19 10:36

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 20.06.19 16:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

8154 Postings, 1125 Tage SchöneZukunft@börsianer1: Lustig

 
  
    
20.06.19 10:49
ist deine Art zu argumentieren keineswegs. Statt auf die Argumente einzugehen verunglimpst du Lieber deinen "Gegner" als "wohlbeleibt" und unterstellst ihm allerlei.

Und deine These dass wir den Klimawandel sowieso nicht mehr aufhalten können und daher eh alles egal ist zeugt auch nicht gerade von Reife. Eins steht auf jeden Fall fest, schlimmer geht immer.

Wir haben eine Verantwortung für alle Menschen die in Zukunft auf diesem Planeten leben müssen. Daher ist es unsere Pflicht soviel zu retten wie es geht. Und dafür werde ich kämpfen. Es ist ein Unterschied ob der Meeresspiegel um 1m Ansteigt oder um 10m. Im ersten Fall kann man mit sehr viel Geld Städte wie Tokyo, New York, Shanghai, Hamburg oder auch ganz Holland retten. Im letzteren Fall sicher nicht mehr. Und wer will schon 20 Millionen Holländer und Norddeutsche aufnehmen?

Deine Kapitalismuskritik ist auch heuchlerisch. Stolz von einem Audi-Sechzylinder-Diesel erzählen und andere, die Fakten berichten, mit dem Hinweis sie seinen "wohlbeleibt" niedermachen.  

8154 Postings, 1125 Tage SchöneZukunftWindräder sind unverzichtbar, wir brauchen mehr!

 
  
    
1
20.06.19 11:12
Windräder sind bei uns elementar wichtig um auf fossile Brennstoffe verzichten zu können. Sie ergänzen sich bei uns hervorragend mit Photovoltaik und lösen so einen großen Teil des Problems mit der saisonalen Lücke. Im schlechtesten Monat Februar erzeugten Wind und PV zusammen gerade mal 30% weniger als im stärksten Monat Januar (siehe Link).

Zusammen mit den Batteriespeichern z.B. von Tesla und anderen Speichermöglichkeiten und nicht zuletzt den Batterieautos (auch wieder von Tesla) ermöglichen sie eine billige und nachhaltige Energieversorgung bei uns.

Dafür brauchen sie gerade mal ein paar Quadratmeter Wald. Diese heuchlerischen und fanatischen Anti-Windkraft-Wutbürger kann man doch nicht wirklich ernst nehmen. Häuserscheiben und Hauskatzen sind für ein vielfaches der Vogelopfer verantwortlich. Autos und Züge und vor allem die Flurbereinigung sind für das Insektensterben verantwortlich (siehe oben schon mal verlinktes Video mit Prof. Quaschning von "Scientists for Future" https://youtu.be/z3EoCKgzLo4 )

Und auch diese Petition ist heuchlerisch. Sie tut so als ob quasi Urwald vernichtet werden würde. Dabei geht es um ein paar Quadratmeter forstwirtschaftlich genutzten Wald. Die Beeinträchtigung der Natur geht nach der Bauphase auf ein Minimum zurück. Ganz im Gegensatz zur Braunkohle wo ganze Landstriche samt Dörfern zerstört werden, um von dem Klimaschutz noch gar nicht zu reden.

Energie gibt es aus keiner Quelle umsonst. Windräder sind aber das kleinste übel. Und nein, das ist nicht OT, alleine schon weil das falsche Argument "Teslas würden mit Kohlestrom laufen" damit pulverisiert wird. Noch viel wichtiger ist natürlich die Verpflichtung der Menschheit eine bewohnbare Erde zu hinterlassen.
 

14841 Postings, 2423 Tage börsianer1@SZ

 
  
    
20.06.19 11:17

Statt auf die Argumente einzugehen verunglimpst du Lieber deinen "Gegner" als "wohlbeleibt" und unterstellst ihm allerlei.


Im Gegensatz zu den selbstzufriedenen Tesla BEV-lern, die sich als Teil der Lösung zur Rettung der Welt begreifen, betrachte ich mich als normal und realistisch denkendes Individuum.

Wer ein Model S oder X oder auch ein M3 kauft, tut nichts gegen den Klimawandel. Ich tue auch nichts gegen den Klimawandel, im Gegensatz zu den grünen Vordenkern ist mir das aber bewusst und versuche nicht, mich wortreich reinzuwaschen per Tesla-Ideologie und technophilem Gedöns.

Technik ist Ursache und evtl. Lösung der Umweltsauerei, mal sehen welche Seite gewinnt..

 

2023 Postings, 1658 Tage EuglenoLöschung

 
  
    
20.06.19 11:23

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 20.06.19 15:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

8154 Postings, 1125 Tage SchöneZukunft@börsianer1: Tesla und BEV tun sehr wohl was

 
  
    
1
20.06.19 11:33
gegen den Klimawandel, auch wenn die FUD-Kampagnen der fossilen Lobby erfolgreich das Gegenteil in die Köpfe gestreut hat. Das Argument es sei eh alles sinnlos und man könne daher ruhig so weiter machen wie bisher ist völlig falsch. Natürlich können und müssen wir etwas tun.

Und natürlich sind BEV, auch und gerade die von Tesla als Vorreiter, ein Teil der Lösung. Denn nur mit BEV gelingt es uns unsere Mobilität und die gesamte zukünftige Energieversorgung nachhaltig zu betreiben. Und darum geht es hier. Mit Dieseln und H2 ist das auf absehbare Zeit nicht möglich.

Whataboutismus über Flugverkehr, Beton, Ernährung oder was sonst noch so genehm ist, gehört einfach nicht hierher. All diese Themen haben mit der Umstellung auf eine nachhaltige Energieversorgung und Mobilität nicht das geringste zu tun. Wer mag soll sich bitte an anderer Stelle damit befassen und nicht hier von der Lösung der Probleme durch unsere Mobilität durch Tesla und andere ablenken.  

8154 Postings, 1125 Tage SchöneZukunftSelbstzufriedenen Tesla BEV-lern

 
  
    
20.06.19 11:39
Das ist wieder so eine widerliche Unterstellung. Die meisten Tesla-Fahrer sind durchaus sehr kritisch und bewusst. Auch der von dir verunglimpfte YouTuber.

Es ist nun mal eine Tatsache, dass es viel vernünftiger und umweltschonender ist mit einem Tesla zu fahren als mit einem vergleichbaren fossilen Auto. Es geht darum wie wir unsere Mobilität mit dem Klimaschutz und einer nachhaltigen Energieversorgung vereinbaren können. Und da liefert Tesla die Antwort.

Die Antwort auf überfüllte Innenstädte, Flugzeugemissionen, Übergewicht und ähnliches gibt Tesla nicht aber das sind ja auch völlig andere Themen die nicht hierher gehören.

Den Gegner niedermachen und verunglimpfen sind die typischen Werkzeuge mit denen man eine Veränderung zum Besseren aufzuhalten versucht. Sehr durchschaubar und aus meiner Sicht aus der untersten Schublade.  

8154 Postings, 1125 Tage SchöneZukunft@ClearInvest: Engstirnigkeit

 
  
    
1
20.06.19 11:46
Ich habe mir die Beiträge von Professor Lesch auch immer gerne angehört. Aber hast du dir die beiden Stellen mal angehört die ich in  Prof. Lesch - Beitrag #22664 auch gemeldet  verlinkt habe?

99% seiner Zuhörer haben nicht das mathematische Wissen oder das Wissen über BEV um einordnen zu können was für einen Blödsinn er da verzapft. Er hingegen sicherlich schon. Daher stellt sich mir die Frage was er damit bezweckt?

Mit exponentiellem Wachstum kann praktisch jedes absurde Argument untermauern. z.B. wenn die Menschheit weiterhin so schnell wächst wie dieses Jahr, dann gibt es schon in ein paar hundert Jahren mehr Menschen auf der Welt als Sandkörner. Das ist ja gaaanz furchtbar. Das ist mathematisch unzweifelhaft richtig, aber in der Praxis genauso falsch wie das was Herr Lesch von sich gegeben hat. Die Weltbevölkerung wird sich nach realistischen Schätzungen zum Ende des Jahrhunderts bei ca. 11 Milliarden Menschen einpendeln und nicht weiter steigen. Das zeigen die Prognosen von der UNO und anderen Wissenschaftlern sehr deutlich. Ich emfpehle dazu die Vorträge von Professor Hans Rosling. Einfach mal bei YouTube nach den Begriffen "Rosling TED" suchen.  

14841 Postings, 2423 Tage börsianer1Löschung

 
  
    
20.06.19 11:51

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 20.06.19 15:24
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

478 Postings, 167 Tage ClearInvestDanke an Eugleno & Zukunft...

 
  
    
1
20.06.19 12:02
... für Denkanstöße. Werde mich wie immer damit auseinandersetzen.
Es gibt viele Thesen, Studien usw.,manchmal hilft nur der Glaube und die volle Überzeugung für eine Sache oder einen Menschen. Laufe wohl jetzt Gefahr als engstirnig bezeichnet zu werden :) doch ich glaube "Herrn Lesch".

Hier noch ein Denkanstoß für Euch. Bleibe dabei das Elektro mit Wasserstoff/Brennstoffzelle die ideale Lösung für sehr viele Bereiche ist. Natürlich nur, wenn dieser "grün" hergestellt wird. Deshalb unterstreiche ich "Wir brauchen mehr Windkrafträder"!

Dafür brauchen wir definitiv weniger Volkszorn und dumme, polemische Hetze. Vielleicht schreibt er ja demnächst noch was zu Wölfen die uns bedrohen... Würde zu seiner Kleingeistigkeit passen.

Die Welt stellt um auf Wasserstoff. Wage doch stark zu bezweifeln, daß dieser Prozeß aufzuhalten ist.

https://www.energie-wasser-praxis.de/technik/...ehen-auf-wasserstoff/
 

Seite: Zurück 1 | ... | 906 | 907 |
| 909 | 910 | ... | 976  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, seemaster, Volkszorn