UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3385
neuester Beitrag: 10.12.19 17:33
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 84611
neuester Beitrag: 10.12.19 17:33 von: turbo-elch Leser gesamt: 13633430
davon Heute: 5902
bewertet mit 164 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3383 | 3384 | 3385 | 3385  Weiter  

24540 Postings, 6792 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
164
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3383 | 3384 | 3385 | 3385  Weiter  
84585 Postings ausgeblendet.

859 Postings, 4138 Tage turbo-elch@preisfuchs 84539

 
  
    
1
09.12.19 16:05
Du fragst nach meiner Meinung?

Zuviel der Ehre.

Wer bin ich schon, angesichts der beiden oben angesprochener Koniferen, daß da jemand MICH fragt...

Bin schon Ü50, selbständig, hab ein paar Häuser, Frau, drei Töchter, alle studiert, die Welt (noch nicht genug) gesehen...

Was weiß ich schon..

Angesichts solch fundiertem Wissen hier über die digitale Welt ...
 

21374 Postings, 5006 Tage minicooperTurbo-elch

 
  
    
09.12.19 16:06
Wie kommst du darauf, dass ich dich überzeugen will.
Du und das was du machst ist mir ehrlich gesagt vollkommen wurscht.
-----------
Schlauer durch Aua

718 Postings, 764 Tage gebrauchsspur@Turbo Die schwierigen K-Wörter, nicht wahr

 
  
    
09.12.19 17:59

859 Postings, 4138 Tage turbo-elch@gebrauchsspur

 
  
    
09.12.19 18:16
Gewisse Leute als Koryphäen zu bezeichnen, widerstrebte meinen Fingern.
Hatte allerdings gedacht, daß das Niveau dieses Chats es zuläßt, gewollte, wenn auch abgegriffene Wortspielereien auch als solche zu identifizieren und intellektuell verarbeiten zu können.

Sehe ein, daß ich mich zumindest in Dir leider getäuscht habe...

Wie schade.  

859 Postings, 4138 Tage turbo-elchApropos

 
  
    
09.12.19 18:24
Koniferen:
Empfehle einen Besuch der Sequoias in Kalifornien.
Deren beeindruckender Anblick läßt sich selbst überschätzende Menschen evtl. einmal im Übermut innehalten.
Evtl.
 

718 Postings, 764 Tage gebrauchsspurTja, und ich dachte, Du meintest das K... ironisch

 
  
    
09.12.19 18:30

4681 Postings, 4159 Tage Motox1982turbo

 
  
    
1
09.12.19 19:01
ist so intellektuell, aber dennoch DAS negativ beispiel bei bitcoin wie man es nicht macht, aber bis heute unbelehrbar, aber anstatt sich zu verkriechen, er macht weiter, respekt :-)

turbo: nach ca. 3.000% PLUS wie fühlt man sich da?

es ist ganz toll was du alles hast *schulterklopf* aber in bezug auf bitcoin bist du hier halt absolut daneben gelegen und jeder neue hier sollte die alten einträge lesen und sich parallel dazu die kurs entwicklung ansehen.

intellektuelle überlegenheit hat beim bitcoin mal überhaupt NULL relevanz, das sind argumente wenn einem sonst nichts mehr einfällt, hier geht es um bitcoin und nicht um die weißheiten von Ü50 jährigen ...

that fact  

4681 Postings, 4159 Tage Motox1982p.s.

 
  
    
3
09.12.19 19:08
nicht das ich etwas gegen intellektuelle gebildete menschen hätte, es zeugt halt nicht sehr von verstand wenn man die Intellektualität als Argument gegen etwas einsetzt, von dem man selbst keine Ahnung hat.

turbo, dein nickname wird wohl oder übel immer als "so macht man es nicht beim bitcoin" in Erinnerung bleiben, ich denke du hast dir die Krone der Unbelehrbarkeit im digitalen technischen Fortschritt redlich verdient.

Wenn man sich mit der Materie als Ü50 nicht mehr so auskennt, als Tipp, sollte man sich andere Hobbies suchen.

Ich weiß du wirst den Tipp nicht annehmen, es ist mir auch egal :-)  

521 Postings, 1161 Tage ThomasDB70wenn man von 1.5 Mio. Euro pro Bitcoin

 
  
    
4
10.12.19 07:05
träumt, so sollte man  auch dazu sagen,  dass man von massiver Inflation des Euro ausgeht.
Tut man das nämlich nicht, dann hiesse das bei aktueller Bitcoinproduktion, dass jedes Jahr Strom für 1.500.000 x 365 x 24 x 6 x 12,5 = 1000 Mrd. Euro in den Bitcoin fließt und dafür rund 10.000 Mrd. kWh = 10 Billionen kWh = 50% des Stromweltverbrauchs drauf gehen.
1.5 Mio. pro Coin sind daher erst nach ca. 8-10 Halvings (also in ca. 30-40 Jahren) oder eben bei massiver Inflation realistisch. Es ist eben bei gegebenen Resourcen nicht das selbe, ob man beim Verbrauch den Sprung von 0.0001% auf 0.1% macht wie wenn man von 0.1% auf 100% geht. Ersteres hat der Bitcoin schon überschritten, letzteres ist nicht möglich!
Leider basiert der Wert des Bitcoin direkt mit dem Stromverbrauch der Miner, nur beim  Halving wird es besser.
Wenn Du weiterhin mit dieser Zielvorgabe kommst ohne auf ein massive Inflation hinzuweisen denke ich mir zu Dir meinen Teil!  

521 Postings, 1161 Tage ThomasDB70sorry, meinte korreliert und nicht basiert

 
  
    
10.12.19 07:07

1409 Postings, 7258 Tage Vmaxthomas richtig - sämtliche Mondprognosen kommen

 
  
    
10.12.19 07:46
von Leuten aus dem BTC Business die  aus steigenden Kursen Profit schlagen wollen. Genannt sei McAffees Millionenvorhersage wonach wir aktuell über 100000 Dollar stehen müssten. Die Mühe diesen Quatsch zu verifizieren oder nachzurechnen kann man sich sparen.

 

162 Postings, 921 Tage Erfs#84587

 
  
    
4
10.12.19 07:49
ja lieber turbo-elch,
"Was weiß ich schon" fragst/schreibst Du, nachdem Du Dich erstmal ein wenig selbst beweihräuchert hast. Lass' uns später auf darauf zurückkommen.

Familie, Immobilien, akademische Ausbildungen und eine Vita von Ü50 - denkst Du denn damit hast Du hier ein Alleinstellungsmerkmal? Wenn ja, dann lass Dir sagen Du liegst falsch.

Habe mir heute mal erlaubt in einigen Deiner alten postings zu stöbern. Seit mindestens 5 Jahren also (ganz exakt habe ich nicht geschaut, spielt auch keine Rolle) stänkerst Du hier rum, zeterst gegen Bitcoin und die ach so Dummen die darauf hereinfallen.
Alle Jahre lang machst Du unermüdlich weiter.
Du bemühtest einmal Einstein: "Alles ist endlich , doch bei der Dummheit der Menschen bin ich mir nicht sicher!". (#7351)
Zurück auf Dein "Was weiß ich schon" . Anscheinend doch nicht ganz so viel wie du denkst; aber sei's drum, Du sagtest  auch es sei alles eine Frage des Glaubens. Gut, Glauben heisst nun mal ' nicht wissen'.

Wenden wir uns doch einmal ganz simplen Fakten zu:
Wo bitte stand Bitcoin nochmal in 2014? Und wo steht er heute?
Was Du dir da hast entgehen lassen...
Da ich Dir Dummheit nicht unterstellen möchte bleibt somit doch rückblickend -angesichts der Fakten- eine ordentliche Portion Ignoranz die man Dir attestieren darf.  
Für deine Reputation solltest Du endlich in Dich gehen und Dir ehrlich eingestehen dass Du falsch lagst.  Kannst Du das?

 

242 Postings, 448 Tage Kn3chtbitcoin

 
  
    
10.12.19 09:10
is im winterschlaf  

521 Postings, 1161 Tage ThomasDB70oh, ab heute abend hat ER wieder Freigang! Ich bin

 
  
    
1
10.12.19 09:16
dann mal lieber weg!  

6913 Postings, 2220 Tage Zakatemus#84598

 
  
    
1
10.12.19 10:32
- Treibt bei turbo das Wunschdenken derartig heftige Blüten?
- ist es Erkenntnisresistenz trotz intellektuellem Hintergrund?
- ist es bewusstes Verdrängen der Realität?
- ist es ein ganz bewusst geführter ideologischer Feldzug gegen Bitcoin?

Die menschliche Seele ist tiefer als der tiefste je gegrabene Brunnen.

In meiner erweiterten Familie gibt es einen Dr. der Psychologie.
Den werde ich gelegentlich fragen.
 

15045 Postings, 7314 Tage preisfuchsSodale bin wieder entsperrt.

 
  
    
10.12.19 11:14
Mal ehrlich.
Mit vielen mache ich mir zum Abend auf ein Glas Wein mein Späßchen ;-)
Was darauf an Antworten geschrieben steht, hat mir bezüglich diverser Personen viel zum persönlichen IQ ?.

Motox1982 hat unter # 84595 Worte erhalten, die besser nicht zu schreiben sind.

Turbo-Elch # 84587 glaubst du, dass es hier irgendjemand interessiert, dass du drei ?studierte? Töchter hast, oder mehrere Häuser?
Es interessiert keinen, dass du eine Firma mit vielen Mitarbeitern hast.
Was mich interessiert ist, wie sozial bist du zu deinen Mitarbeitern.
Bekommen alle Beschäftigten übertarifliche Löhne oder geht es dir nur um persönlichen Profit?
Wie ist das mit deinen Mietern? Bezahlen diese an dich humane Mieten, oder weit über Durchschnitt?
Mit Ü50 haben wir etwas gemeinsam, aber nur mit Ü50, da ich seit 50 jeden Ballast wie Häuser, Firma etc. abgegeben habe.

Carpe Diem!

Dort wo ich gerade mich aufhalte sind es 30°.
Ich chille seit Mitte November vom Geld, was mir Bitcoin beschert hat.
Memento mori ist mir, wie es scheint im Gegensatz zu dir bewusst.
Mein Rat an Dich: Entspann dich!
Bitcoin ist wie vieles vom Grundansatz nicht schlecht. Es sind leider diverse Aussagen von echten Hirnis die nicht Rechnen oder Denken können, welche Bitcoin eher schaden als ?

Ein Fass ohne Boden!

Merke: Wer Bäume pflanzt, obwohl er weiß, dass er nie in seinem Schatten sitzen wird, hat zumindest angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen. Ich für mich habe bemerkt, dass was ich nicht schaffe, ich loslassen musste, da es sonst mich schafft.
Der wahre Sinn des Lebens, ist LEBEN!
Daher nutze Deine Gedanken zur Umsetzung auf ein glückliches Leben. Was interessiert dich dann, ob Edelmetalle oder ein Bitcoin fällt oder steigt?
Es sind nur Zahlen die irgendwann an deinem Grab stehen.
Es sind Deine täglichen Gedanken, die Dich einer Tatsache, die Morgen schon wieder ganz anders aussehen kann, traurig oder glücklich macht.
Daher finde in Deinem Leben jetzt noch schnell heraus wieviel Spaß du haben kannst, bevor du mit Hilfe der Wallküren nach Walhall oder zur Hel nach Helheim wanderst ;-)

Das Leben ist eine Illusion!
Bitcoin wie auch Geld ist nur eine Idee!
Jeder der in Deutschland lebt, hatte Glück, dass er die Sperma Lotterie gewonnen hat und hier leben kann und darf. Dort wo ich gerade bin, ist das leider nicht so.

Kommt bitte alle mal herunter und freut euch, dass Ihr täglich frisches Wasser, gutes Essen (auch wenn nur von der Tafel) und vor allem ein trockenes Dach über dem Kopf habt.
Harmonische Weihnachtstage
wünscht

Preisfuchs
 

859 Postings, 4138 Tage turbo-elch@Erfs

 
  
    
2
10.12.19 12:14
Danke,
daß du dich so ausgiebig mit mir beschäftigt hast.
Es scheint, dein Eindruck von mir war dir die Mühe wert...

Jetzt muß ich auch ein wenig ausholen:

Ich -wie sicher die meisten hier auf ariva- beschäftige mich nebenbei mit Investments, in meinem Fall seit 1984.
Der lange Zeitraum beinhaltet das Erleben diverser Aufs und Abs an den Börsen allgemein, spezieller Märkte im besonderen, mancher "Investments" im speziellen und diverse Hyps um manche Personen.
Stichworte: Crashs 1987, 2001, 2008, Neuer Markt, Deutsche Bank, Balsam AG, Jürgen Schneider, Bernie Madoff
Aber eben auch Nasdaq, Microsoft,  Amazon, Apple, Jeff Bezos, Warren Buffett, Bill Gates
(Elon Musk z.B. ordne ich persönlich der oberen Kategorie zu, we will see...)

Alle Investments haben gemeinsam, dass man sich Rendite verspricht.
Rendite aus sich selbst heraus, in Form von Zinsen, Dividenden, Gewinne pro Anteil, Mieten usw.

Davon trenne ich sämtliche Zockerpapiere ohne inneren Wert, Optionsscheine, Hebelpapiere jeglicher Art.
Bei Gold z. B. wird ein vielfaches der realen Existenz gehandelt.
Global gesehen besteht in all dem eine wachsende Riesengefahr, denn  Crashs würden JEDEN betreffen in Form von niedergehender Wirtschaft, Verlust von Arbeitsplätzen und dergleichen mehr.
Die Erfahrung zeigt, daß in "guten" Zeiten die "Werte" von Kunst, Autos, Schmuck explodierten, weil halt Risikokapital "über" war, die Preise hoch zu zocken.
Eben wie Roulette spielen...

Nur...wenn es kracht dann dort am meisten.
(z. B. gab es mal eien bestimmten Ferrari, dessen "Wert" sich im Laufe der Zeit auf 25Mio$ gesteigert hatte, ich glaube 2001, und dann mit riesen Abschlägen durch diverse Hände ging bis hinunter auf 1/2 Mio...jetzt steht er wieder höher, aber längst nicht da, wo er war.

Jemand, der etwas erwirbt, das dann im Wert gewaltig steigt, freut sich, zu Recht.
Jemand, der Lotto spielt und gewinnt auch.
Der Optionsscheinkäufer auch.
Der Roulettespieler auch.
Der Btc-Käufer auch.
Es sei allen gegönnt.

Sie hatten halt Glück.

MIT SEINEN VERLUSTEN GIBT NIEMAND AN.

Und bei solcher Art Anlagen fallen sie in selber Höhe an.
Niemand hier gibt zu, wenn er was verloren hat.
Ich glaube, es war motox, der vor einiger Zeit seinen Durchschnittskaufkurs  mit rund 4000 bezifferte.
so hat er 2/3Gewinn.
Schön.
Aber vor ein paar Monaten hatte er sein Geld verdreifacht.
Weg.
Trotzden faselt er von 3000%.

Komisch, jeder scheint hier bei 200 eingestiegen zu sein...

Wie dem auch sei:

Glück sei gegönnt,


ABER DIE PENETRANZ, MIT DER HIER EINIGE IHRE ANGEBLICHE SCHLAUHEIT, GEISTIGE WEITSICHT, VORGEBLICHES ZUKUNFTSWISSEN ZUM BESTEN GEBEN UND GLEICHZEITIG ALLE ANDEREN, DIE NICHT AUCH ZOCKEN WOLLEN ALS ZURÜCKGEBLIEBENE BETRACHTEN, AUF SIE IN TEILS  BELEIDIGENDER WEISE VERBAL ,IN OFFENSICHTLICHER UNKENNTNIS WENIGSTENS DES BILDUNGSNIVEAUS DER 8. KLASSE,  FORTGESETZT EINDRESCHEN...

GEHT MIR SEIT JAHREN AUF DEN SACK.

Und deshalb werde ich nicht müde werden, mir gelegentlich den Spaß zu gönnen, mich über diese Aufgeblasenen lustig zu machen, erst recht, wenn sie von der Wirklichkeit wieder eingeholt- und überholt werden werden.

Ich zähle DICH speziell NICHT zu diesen Kandidaten.

Aber zocken bleibt zocken.
Und Glück bleibt Glück.
 

859 Postings, 4138 Tage turbo-elch@preisfuchs

 
  
    
10.12.19 12:27
Ich gehe mit den meisten deinen Ansichten konform.
Keiner meiner Mieter zahlt mehr als 6?/qm.
Angestellte habe ich gar nicht.
Bin freiberuflich tätig und "arbeite" nur noch, wenn mich etwas interessiert.
Bin auch viel in der Welt unterwegs...
Von daher, stimme ich dir zu : Das letzte Hemd hat keine Taschen...

Ich habe noch niemals jemanden ausgebeutet,
konnte im Rahmen meiner beratenden Tätigkeit aber vielen zu kleinen oder großen Vorteilen verhelfen.
Drei Familien konnten weiterhin ihre Häuschen behalten, die die Banken ihnen weg nehmen wollten.
Bin insoweit ganz zufrieden...  

21374 Postings, 5006 Tage minicooperNach dem halving

 
  
    
10.12.19 14:28
Quelle blockchain hero


Warum ein Hedgefonds-Manager den Preis nach dem Halving zwischen 20.000 USD und 50.000 USD sieht
Warum ein Hedgefonds-Manager den Preis nach dem Halving zwischen 20.000 USD und 50.000 USD sieht
By Blockchain Hero Staff on 10. Dezember 2019
Je näher das Halving-Ereignis kommt, desto mehr Vorhersagen tauchen auf. Für viele wird dieses Ereignis den Preis gewaltig nach oben bringen, andere gehen davon aus, dass es absolut keinen Einfluss auf den Preis haben wird. Ein Hedgefonds-Manager hat jetzt seine Gründe für den Anstieg genannt.



Hedgefonds-Manager liefert Gründe für möglichen Preisanstieg
Nach einer neuen Einschätzung von Charles Hwang, Manager des Hedgefonds Lightning Capital und außerordentlichen Professor des Baruch College sieht es so aus, dass das Ereignis den Preis um ein Vielfaches vom jetzigen nach oben treiben wird.

Er schrieb in einem Medium-Beitrag, dass er davon ausgeht, dass die Nachfrage bis 2021 konstant bei 633.000 Bitcoin liegt, während die Minerprämien von derzeit 657.000 Bitcoin pro Jahr auf 328.500 Bitcoin pro Jahr sinken.



?Diese plötzliche Verschiebung der Angebotskurve wird höchstwahrscheinlich der Auslöser für den nächsten Bitcoin-Bullrun sein.?

Bei Lightning Capital handelt es sich um einen kleinen Hedgefonds mit einem Vermögen von rund 500.000 US-Dollar. Die Einschätzung von Hwang zählt wieder zu denen, die einen starken Aufwind durch das Halving sehen, das sich alle 4 Jahre ereignet.

Für viele Analysten steht Halving wie erwähnt als Preisantreiber im Vordergrund. Es zeigte sich auch, dass die Halbierung im Jahr 2012 und 2016 den Preis deutlich ansteigen hat lassen. Die deutsche Bank BayernLB hat sogar prognostiziert, dass sich der Kurs im Jahr 2020 rund um 90.000 US-Dollar bewegen kann.

Anzeige
Neben den positiven Vorhersagen meinen andere Analysten, dass der Preis der Halbierung bereits im aktuellen Kurs enthalten ist, sprich es wird sich daher nicht mehr viel durch das Halving ändern.

In seinem Artikel hat er einige Gründe zusammengeschrieben, wer Bitcoin kauft und auch warum. Dazu gibt es einige Theorien, darunter fallen:

Eine Bewegung von #stackingsatz (weiter unten im Artikel näher definiert), bei der Personen Bitcoin ansammeln, um ihn langfristig zu halten. Dies wird als Bitcoin-Hodler bezeichnet.
Schwarzmärkte verwenden leider immer noch Bitcoin, um illegale Transaktionen durchzuführen.
LocalBitcoins.com liefert wertvolle Daten darüber, in welchen Ländern die Einwohner Fiat auf Bitcoin umstellen.
Es gibt Milliardäre, die versuchen, sich als Absicherung gegen eine globale Finanzkrise oder eine Fiat-Inflation zu positionieren. Es gibt insbesondere einen, der einen zweistelligen Prozentsatz des gesamten Angebots erwerben möchte.
Bitcoin-Wale möchten das Netzwerk weiterhin durch Käufe unterstützen, um ihre aktuellen Bestände zu schützen.
Länder kaufen Bitcoin, um ihren staatlichen Wohlstand zu diversifizieren. In den letzten drei Jahren kursierten Gerüchte, dass China Bitcoin gekauft hat, um seine große Position im US-Finanzsystem abzusichern.

Möchtest du dich mit Experten und anderen Krypto-Fans austauschen? Dann laden wir dich herzlich in unseren Telegram-Chat ein. Um auf dem Laufenden zu bleiben, kannst du zusätzlich unseren News-Kanal abonnieren.

Bildquelle: Depositphotos / phonlamai

-----------
Schlauer durch Aua

859 Postings, 4138 Tage turbo-elchViel blabla

 
  
    
1
10.12.19 14:40
...von jemand, der Venezuela als Vorbild ansieht.
Das sagt genug.  

154 Postings, 1414 Tage Big MacMini

 
  
    
2
10.12.19 15:19
immerhin geht es in deinem Beitrag um Bitcoin und nicht um " wer hat den Größten".

Mein Haus - Mein Boot - Mein Auto - zu viel Sparkassen Werbung gesehen?

ICH hab niemals jemand ausgebeutet
ICH verlang nie mehr Miete als 6? und und und
Das ist blablabla

Übrigens bin ich auch Ü50 und hab die gleichen Zeiten erlebt.
Trotzdem mach ich doch mein Privatleben hier nicht kund!
Interessiert eh doch keinen!

Ich sehe das Ganze nicht so verbissen - sondern als Spiel - Spaß - Spannung (die Werbung kennst du sicher auch - richtig Bitcoin Überraschungsei)

Die Zeit wird es bringen!  

4681 Postings, 4159 Tage Motox1982turbo/thomas

 
  
    
2
10.12.19 15:44
ja, die Bitcoin die ich gekauft habe sind bei ca. 4.200USD im Durchschnittskurs.

Aber eines musst dir schon klar sein, du schreibst das ich von 3.000% fassle.

Du hast vor ein paar Jahren schon vor Bitcoin gewarnt und seit dem ist er um 3.000% gestiegen.

Auch jetzt glaubt man wieder, das wars, Ende der Fahnenstange.

Ich glaube eben daran das Bitcoin noch weiter steigt, auch OHNE Hyperinflation auf über 1.5M USD.

1.5M USD ist mein Ausstiegspunkt, ich denke Bitcoin wird langfristig noch höher steigen.

Thomas:

* Die Marktkapa ist nie das tatsächliche Kapital das in Bitcoin drinnen steckt.
* Der Preis kann nach oben hin deutlich über den Stromkosten liegen, eine 51% Attacke wäre nur bei extremsten Preisunterschieden nach oben rentabel, ich sehe bei 1.5M Kursen keine Gefahr, wenn man sich (wie ich schon mal gepostet hatte) den Ablauf eines Angriffes auf Bitcoin nachstellt.

21M Bitcoin Kurs 1.500.000USD.

21*1,5 = 31,5 Billionen USD

Marktkapa -> Tatsächliches Kapital ~ 100/1

31,5 / 100 = 315 Milliarden USD müssten in etwa in den Bitcoin fließen um 1.5M USD zu erreichen.

Blackrock verwaltet ~7 Billionen USD (tatsächliches Kapital).

Wenn grob 5% des Kapital allein von Blackrock in den Bitcoin geht (Bitcoin wird mal den Status erreichen dass es in keinen Depot fehlen sollte).

Es geht ja nicht um Blackrock nur um zu veranschaulichen dass es möglich ist, wenn in Zukunft ETF´s etc kommen werden und Anleger genau wie bei Aktien Bitcoin einfach kaufen können, dann werden viele sagen, naja ein paar Bitcoin im Depot können nicht schaden, Risikoinvest.

Bitcoin ist auf 21M begrenzt, hier gibt es keine Kapitalerhöhungen oder sonstige Verwässerungen, das darf man nicht vergessen.
Es ist eine aufstrebende Technolgie, es wäre naiv zu glauben dass Interesse wird zurück gehen, ich denke genau das Gegenteil ist der Fall.

 

2622 Postings, 473 Tage S3300So langsam zweifle

 
  
    
10.12.19 16:57
Ich Ihors zahlen ganz leicht an. Also eigentlich schon vorher .
Wenn wir quasi ohne Meldungen bei über 20% sind und jetzt die Short Fonds anfangen zu verkaufen, müssten wir bald die 30% ereichen.
Da der Kurs einfach mal schnell 7% fällt ohne wirkliche Gegenwehr muss ich einfach davon ausgehen das die ?nicht gemeldeten? Shorts nicht zurückkaufen. Da gibt es also nicht viele Möglichkeiten :
A) Die nicht gemeldeten Shorts sind total behämmert und kaufen nicht mal jetzt zurück
B) Die wissen alle etwas das wir nicht wissen und decken bei 30 Euro ein
C) Ihor zahlen stimmen nicht.  

2622 Postings, 473 Tage S3300Ups, falsche Adresse .

 
  
    
10.12.19 17:05

859 Postings, 4138 Tage turbo-elchMotox

 
  
    
10.12.19 17:33
Hat damit bewiesen, in der Lage zu sein, irgendwelche Zahlen in seinen Rechner zu tippen, sie mit einen Grundrechenart zu verbinden und das Ergebnis absolut fehlerfrei abschreiben zu können.
Mehr aber auch nicht.

Hoch ihm anzurechnen ist aber seine Aussage über seinen Einstiegskurs.

Daran sollte sich jeder hier mal ein Beispiel nehmen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3383 | 3384 | 3385 | 3385  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben